Nach 10 Jahren Vorbereitung: NATO kriegsbereit gegen Russland | Von Wolfgang Effenberger

Ein Kommentar von Wolfgang Effenberger.

Vor dem Hintergrund eines militärisch und wirtschaftlich noch angeschlagenen Russlands, eines militärisch noch etwas schwächeren Chinas und der noch relativ losen Gemeinschaft der BRICS-Staaten (das erste Treffen war 2009 in Jekaterinburg) entschlossen sich die USA im Herbst 2013 den im Jahr 2010 gewählten prorussischen Präsidenten der Ukraine Viktor Janukowytsch zu stürzen und durch einen transatlantisch gefestigten Nachfolger zu ersetzen. 

Im Dezember 2013 bekannte die damals für Europa und Eurasien zuständige Staatssekretärin im US-Außenministerium Victoria Nuland („Fuck the EU“) – heute stellvertretende US-Außenministerin, dass die Vereinigten Staaten in den vergangenen Jahren 5 Milliarden US-Dollar in die „Demokratisierung“ der Ukraine ausgegeben habe(1). 

Die Ukrainer bezahlten das ab Mitte Februar 2014 mit Toten auf dem Maidan-Platz(2) und in der Folge mit einem Bürgerkrieg gegen die Bewohner des Donbass, der vor allem seit dem 2. Mai 2014 mit dem ukrainischen Militär geführt wurde und bis 24. Februar 2022 annähernd 15.000 Menschen das Leben gekostet haben soll(3). Das Redaktionsnetzwerk Deutschland gab im Dezember 2021 an:

„Seit 2014 dauert der Krieg … mehr als 13.000 Menschen wurden getötet“(4).

Zwischen 2014 und Februar 2022 rüstete der Westen die Ukraine massiv auf. Es flossen rund 5,5 Milliarden Dollar im Rahmen des Finanzprogramms “Ukraine Security Assistance Initiative”.(5)

Die Umsetzung des Minsker-Friedensplans war zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gewollt (siehe Interview mit der Altbundeskanzlerin Angela Merkel am 7. Dezember 2022 in der Wochenzeitung DIE ZEIT). Kein Wunder, spielte doch die Geopolitik der Briten bereits vor dem Ersten Weltkrieg ebenso wie in den Vereinigten Staaten nach dem Zweiten Weltkrieg eine Schlüsselrolle. Um heute den angloamerikanischen Alptraum einer engen deutsch-russischen Zusammenarbeit zu verhindern, muss die Konfrontation mit Russland weiter bestehen bleiben. 

Am 4. Februar 2015 beleuchtete der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tanks “STRATFOR” (Abkürzung für “Strategic Forecasting Inc.”) George Friedman vor dem “Chicago Council on Global Affairs” diesen Zusammenhang in einer für die Europäer erschütternden Offenheit.(6) Er legte freimütig die strategischen Ziele der USA in Europa auf den Tisch und machte gleich am Anfang deutlich, dass die USA keine “Beziehungen” mit Europa (als „Union“) haben. Es gäbe nur bilaterale Zusammenarbeit mit den jeweiligen europäischen Staaten.

Seit mehr als 100 Jahren soll eine strategische deutsch-russische Kooperation mit allen Mitteln verhindert werden:

Das Hauptinteresse der US-Außenpolitik während des letzten Jahrhunderts, im Ersten und Zweiten Weltkrieg und im Kalten Krieg waren die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland… Seit einem Jahrhundert ist es für die Vereinigten Staaten das Hauptziel, die einzigartige Kombination zwischen deutschem Kapital und deutscher Technologie sowie russischen Rohstoff-Ressourcen und russischer Arbeitskraft zu verhindern.“(7)

Und seit 1871 ist einer Elite der angelsächsischen Länder jedes Mittel recht, um eine starke Mittelmacht in Europa zu verhindern. Die Instrumente hierzu sind: Wirtschafts- und Handelskriege, Intrigen, gezielte Destabilisierungsmaßnahmen und Anschläge.

Am 26. September 2022 wurden die von Russland nach Deutschland führenden und auf dem Grund der Ostsee liegenden Gas-Pipeline-Stränge (Nord Stream 1 und 2) von Explosionen zerrissen (am gleichen Tag wurde die von Norwegen nach Polen führende  BALTIC-Pipeline eröffnet). Die drei gleichzeitigen Sprengungen müssen als Terroranschlag bezeichnet werden, obwohl die westlichen Leitmedien das Ganze als „Leckage“ (unkontrolliertes Ausströmen von Gas) herunterspielten.

Als der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Enthüllungsjournalist Seymour Hersh nachwies, dass die Nord-Stream-Pipelines mit Wissen und Billigung von US-Präsident Joe Biden in die Luft gesprengt wurden, gab es interessanterweise keine russische Reaktion auf diesen Terrorakt gegen Gazprom, gegen Deutschland, gegen die EU und gegen eine Reihe von europäischen Unternehmen.(8) 

Der Schaden für den Industriestandort Deutschland ist auch heute noch nicht in seinem ganzen Umfang abzusehen.(9) 

Hinzu kommen die mit der Aufrüstung der Ukraine seit 2014 verbundenen „Hilfen“ und die seit dem 24. Februar 2022 dramatisch gestiegenen Transferleistungen für Rüstungsgüter sowie die Unterhaltskosten von 1 Million ukrainischen Flüchtlingen (darunter 190.000 wehrfähige Männer). Nicht zu vergessen der eigene Schaden durch die Sanktionen gegen Russland. Obwohl der völkerrechtswidrig durchgeführte Regime-Wechsel vom Westen orchestriert war, verhängte die EU mit der Verordnung 833/2014 und mit dem Beschluss 2014/512/GASP am 31. Juli 2014 erstmals Wirtschaftssanktionen gegen Russland, die seit Beginn des Angriffskrieges gegen die Ukraine ständig ausgeweitet wurden.(10)

Dank abwesender Diplomatie und fehlender Bereitschaft zu einer politischen Lösung besteht nun die Gefahr, dass sich Deutschland nicht nur vom bisherigen Wohlstand auf Dauer verabschiedet, sondern völlig im Chaos versinkt. 

Ab Februar 2024 probt die NATO in einer Reihe vernetzter Manöver den Krieg gegen Russland. Deutschland beteiligt sich unter anderem am Großmanöver “Quadriga” 2024.(11)  

Allein die Wahl des Namens lässt aufhorchen. Der von vier Rössern gezogene Streitwagen wurde im alten Rom bei Wagenrennen und in Triumphzügen eingesetzt und später häufig in Bildern und Statuen abgebildet. Die Assoziation zum römischen Reich spricht Bände. 

Die mit scharfen Klingen an den Rädern versehenen Sensenstreitwagen oder Sichelwagen(12) der Perser waren gefürchtet, blieben jedoch gegen die disziplinierte Infanterie der Armee von Alexander dem Großen in der Schlacht von Gaugamela (331 v.Chr.) wirkungslos. 

Könnte die NATO ein gleiches Schicksal erleiden?

Die Kriegsvorbereitungen der NATO haben einen langen Vorlauf. Am 19. Januar 2010 fand auf dem Wiesbadener Militärflugplatz der erste Spatenstich für das neue “Führungs- und Gefechtszentrum (Command and Battle Center) der US-Army in Europa (USACE, USAEUR) statt. 

Es ist als “Nervenzentrum” der Einsatzplanung, -durchführung und -kommunikation der U.S. Army Europe geplant.(13) Hier melden sich heute die ukrainischen Generäle zum Rapport und zum anschließenden Briefing. 

Eine weitere Weichenstellung erfolgte Anfang 2014, als bei der Münchner Sicherheitskonferenz die Losung ausgegeben wurde, Deutschland müsse mehr militärische Verantwortung übernehmen. Bundespräsident Joachim Gauck forderte, Deutschland müsse seine bislang an den Tag gelegte Kultur, der (militärischen) Zurückhaltung‘ zugunsten einer offensiv ausgerichteten Außenpolitik ad acta legen. Die Fähigkeit und die Bereitschaft Deutschlands zur Teilnahme an Militärinterventionen sei zwingend erforderlich.(14)

Nahezu parallel dazu startete die Bundeswehr ihre „Agenda Rüstung“. Kontinuierlich stieg der Rüstungshaushalt an: von 32,5 Mrd. Euro (2014) auf 50,4 Mrd. Euro (2022)). Im Fähigkeitsprofil der Deutschen Bundeswehr (2018) erfolgte die Zusage, der NATO bis 2027 eine und bis 2031 drei voll ausgestattete („kaltstartfähige“) Divisionen (mit jeweils rund 15-20.000 Soldat*innen) zur Verfügung zu stellen – ein Zeitplan, der 2022 sogar noch um zwei Jahre nach vorne verlegt wurde.(15)

Noch vor der Aufnahme einer umfangreichen NATO-Manövertätigkeit in Osteuropa wurde der Infrastrukturausbau für den Krieg forciert. Ausgehend von den Häfen Rotterdam, Bremerhaven und Hamburg wurden die Eisenbahntrassen über Breslau nach Kiew ausgebaut.(16) 

Am 11. Dezember 2017 hat auf Drängen der USA eine Gruppe von 25 EU-Staaten den in Verträgen verankerten Mechanismus der “Ständigen Strukturierten Zusammenarbeit” erstmalig genutzt, um schrittweise 47 Projekte und Initiativen der engeren verteidigungs- und rüstungs-politischen Zusammenarbeit auf den Weg zu bringen und die nationalen Ressourcen und militärischen Kapazitäten dadurch besser zu nutzen (Begriff PESCO: Abkürzung für »Permanent Structured Cooperation«).(17) Unter anderem wurde die Tragfähigkeit der Brücken auf den geplanten Anmarschwegen Richtung Osten verstärkt.

Am 8. November 2021 wurde erstmals nach dem Ende des Kalten Krieges das 56. US-Artilleriekommando reaktiviert – ein Großverband der US Army mit Sitz im Ortsbezirk Mainz-Kastel der Stadt Wiesbaden, der einem Zwei-Sterne-General (Generalmajor Stephen Maranian) untersteht. Am 10. November 2021 berichtete die britische Zeitung The Sun unter dem Titel Dark Eagle has landed von einem zum ersten Mal seit dem Kalten Krieg reaktivierten nuklearen, mit (geplanten) Hyperschall-Langstreckenraketen vom Typ “Dark Eagle” ausgerüsteten Verband der USA in Deutschland. 

Die Entscheidung zur Reaktivierung sei vor dem Hintergrund der wachsenden Besorgnis im Pentagon erfolgt, dass Russland der NATO und den USA bei der Entwicklung von Artillerieraketen mit großer Reichweite den Rang abgelaufen hat.(18)

Generalmajor Stephen Maranian erklärte am 3. November 2021: “Die Reaktivierung des 56. Artilleriekommandos wird den US-Streitkräften in Europa und Afrika bedeutende Fähigkeiten für multidomäne Operationen bieten”.(19)

Im NATO-Verständnis stellen Multi-Domain-Operationen einen entscheidenden Wandel im Vorgehen des Bündnisses dar. Es wird durch dieses transformative Konzept in die Lage versetzt, strategisch auf Ereignisse Einfluss zu nehmen, seine Bemühungen mit externen Akteuren zu synchronisieren und Gegner vor gewaltige Herausforderungen zu stellen. Nach eigenen Angaben besteht das oberste Ziel darin,

„die Freiheit und die Sicherheit der umfangreichen Bevölkerung des Bündnisses zu gewährleisten.“(20)

Um diesem Auftrag gerecht zu werden, wird in Weilersbach neben dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein für fast eine Milliarde Euro auf einer Grundfläche von rund 600 mal 300 Metern (90.000 Quadratmeter) ein riesiges Hospital mit mehr als 4.000 Zimmern errichtet, davon 120 Untersuchungsräume und 9 OP-Säle.(21)

Sieben Monate nach dem Maidan-Putsch 2014 verabschiedeten die USA das Strategie-Papier TRADOC 525-3-1 „Win in a Complex World 2020-2040“ mit dem Auftrag an die Streitkräfte, sich auf den „Abbau der Bedrohung durch Russland und China“ vorzubereiten. Und schon im gleichen Monat (Strategie-Papier und Manöver brauchen entsprechende Vorlaufzeit) startete die NATO ungeachtet der Kämpfe ukrainischer Regierungstruppen und prorussischer Separatisten im Donbass im Westen der Ukraine in der Nähe der Großstadt Lwiw (Lemberg) mit 1.300 Soldaten aus 15 Ländern die elftägige Übung Schneller Dreizack (Rapid Trident) . 

Russland bezeichnete die NATO-Präsenz in der Ukraine als Provokation.

Unterdessen begannen mehrere NATO-Staaten nach Angaben des ukrainischen Verteidigungsministers Waleri Geletej mit Waffenlieferungen für die Regierungstruppen. “Der Prozess der Übergabe läuft”(22), sagte Geletej dem Fernsehsender 5. Kanal, der dem ukrainischen Unternehmer Petro Poroschenko gehört. Und der ukrainische Außenminister Pawlo Klimkin bestätigte Mitte September 2014 im Fernsehen Verhandlungen über Waffenlieferungen:

Ich sage Ihnen ganz ehrlich, dass es um mehr als fünf Länder geht. Es handelt sich um viele”(23),

sagte Klimkin dem Kiewer Kanal Perwy Nationalny. Seitdem wurden die NATO-Manöver ständig ausgeweitet. Wiederholt wurde der Durchbruch durch die Suwalki-Lücke (Engstelle zwischen Kaliningrad und Weißrussland) und die Verlegung zunächst von US-Brigaden und später US-Divisionen (DEFENDER-Übungen) an die Ostflanke geübt.

In der Übung “Steadfast Defender” wird die NATO von Anfang Februar bis Mai 2024 für einen möglichen Krieg mit Russland proben, schreibt die FAZ:

„Bisher fanden NATO-Manöver in einer Fantasiewelt statt. Künftig üben Soldaten die Verteidigung gegen einen Angriff Russlands in einem realistischen Szenario. Im Frühjahr 2024 soll die Übung dagegen umso größer ausfallen: mit 40.000 Soldaten des Heeres, mehr als fünfzig Marineschiffen und mehreren Staffeln von Kampfflugzeugen.[…] Aber auf den Landkarten für die Manöver sind die Mitglieder der Allianz klar zu erkennen: Russland und Belarus in ihren realen Grenzen.“(24) 

Fünfmonatiges NATO-Großmanöver “Steadfast Defender”

Nach Angabe des Presse- und Informationszentrums des Heeres fasst die Bundeswehr unter “Quadriga 2024” mehrere Großübungen in Deutschland und im Ausland zusammen und „verbindet diese mit Übungsvorhaben ihrer Verbündeten, und das über einen Zeitraum von fünf Monaten. Als deutscher Beitrag zur NATO-Großübung “Steadfast Defender 2024” soll “Quadriga 2024” zeigen, dass die Bundeswehr entschlossen und befähigt ist, entscheidend zur Verteidigung der NATO-Ostflanke beizutragen. … Zusätzlich liefert die Bundeswehr über den gesamten Zeitraum wertvolle Unterstützung und Schutz für die Streitkräfte der NATO-Partner, die ihre Truppe und ihr Material durch Deutschland verlegen.“(25) Ziel der Übung ist es, dass sich die Landstreitkräfte der Bundeswehr

„gegen einen gleichwertigen Gegner im Kampf“

behaupten können. 

Manöverring um Russland

“Quadriga 2024” besteht aus mehreren Teilübungen. 

  1. Von Mitte bis Ende Februar 2024 wird die 1. Panzerdivision der Bundeswehr in dem “Grand Center” genannten ersten Teil der Kriegsübung in Deutschland, Polen und Litauen trainieren. In die 1. Panzerdivision hatten Berlin und Den Haag erst im März 2023 die letzte niederländische Heeresbrigade eingegliedert.(26) 
  2. Von Mitte Februar bis Mitte März 2024 trainieren die Division “Schnelle Kräfte” (ca. 18.000 deutsche und 2.300 niederländischen Angehörige) und die Gebirgsjägerbrigade 23 in der Teilübung „Grand North“ in Norwegen die Kriegsführung unter extremen Wetterbedingungen.(27) 
  3. Von Ende April bis Ende Mai 2024 werden deutsche Fallschirmjäger der Division Schnelle Kräfte „die schnelle Verlegung und den Einsatz“ in Ungarn und Rumänien proben. 
  4. Als „Höhepunkt“ von Quadriga 2024 gilt laut Angaben der Bundeswehr die Teilübung „Grand Quadriga“ im Mai. Dabei trainiert die 10. Panzerdivision „die Verlegung und den geschlossenen mechanisierten Einsatz mit Kampf- und Schützenpanzern“ in Litauen.(28)

“Quadriga 2024” ist in ein sogenanntes Übungscluster eingeflochten – ein Netz ineinandergreifender Manöver, das sich zeitlich über fünf Monate und räumlich von Norwegen bis nach Rumänien entlang der gesamten russischen Westgrenze erstreckt.(29) 

Von der ersten Teilübung “Grand Center” werden deutsche Soldaten weiterziehen, um an dem polnischen Manöver “Dragon” und an der US-amerikanischen Übung “Saber Strike” teilzunehmen(30). “Grand North” wird übergehen in das Manöver “Nordic Response”, “Grand South” in “Swift Response”. Mit diesem Cluster simuliert die NATO ein „Schlachtfeld-Netzwerk“(31)  entlang der russischen Westgrenze. Die Gleichzeitigkeit der unterschiedlichen Manöver und die Staffelung der eingesetzten Truppen erschweren eine realistische Einschätzung des tatsächlichen Ausmaßes des Aufmarsches.

In diesem bisher einmaligen Manöverkomplex verwendet die NATO nach eigenen Angaben zum ersten Mal echte geografische Daten aus Osteuropa, um ihren Truppen „ein realistischeres Szenario“ vom potenziellen zukünftigen Einsatzgebiet zu bieten. NATO-Mitarbeiter äußerten gegenüber der US-amerikanischen Presse, mit dem Manöver wolle das Kriegsbündnis Moskau zeigen, dass es „bereit“ sei „zu kämpfen“.(32)

Mit “Quadriga 2024” will Deutschland seinen Anspruch unterstreichen, eine „riesige Drehscheibe“ für die „Truppenaufmärsche“ des NATO-Blocks an seiner Ostflanke zu sein. Damit demonstriere die Bundesrepublik ihre „Leistungsfähigkeit“ als NATO-Partner und übernehme „Führungsverantwortung“, heißt es.(33) Während sich das politische Berlin von der Funktion als Drehscheibe und logistische Schaltzentrale für die transatlantischen Truppenbewegungen in Richtung Ukraine und Russland einen Bedeutungszuwachs innerhalb der NATO erhofft, könnte sich diese Kriegspolitik im Falle eines Konflikts für Deutschland und seine Bewohner als Katastrophe erweisen. Die Bilder aus der Ukraine und aus Gaza sollten nachdenklich machen. 

Der politische Korrespondent in der Parlamentsredaktion der Süddeutschen Zeitung in Berlin, Georg Ismar, hat einen anderen Blick auf diese Kette von Manövern. Er schrieb am 14. November 2023:

„Bei der Vorbereitung eines großen Manövers im kommenden Jahr stößt die Bundeswehr auf ungeahnte Komplikationen, von fehlenden Lkw-Fahrern bis hin zu maroden Brücken. Das Land muss tatsächlich erst wieder tauglich gemacht werden für einen möglichen Kriegsfall“(34).

LKW-Fahrer dürften durchaus fehlen, aber die meisten Brücken auf den künftigen Rollbahnen sind dank PESCO optimal vorbereitet. Die Forderung Ismars, dass das Land tatsächlich erst wieder für einen möglichen Kriegsfall tauglich gemacht werden muss, entspricht der Forderung des Verteidigungsministers Pistorius, Deutschland soll „kriegstüchtig“ werden.(35) 

Das alles in einer Phase, in der die Kampfkraft der ukrainischen Streitkräfte im Abnehmen begriffen ist und die ukrainische Armee mit der Rekrutierung Probleme hat (Rund 190.000 Ukrainer im wehrfähigen Alter leben offiziell in Deutschland).(36) Sollte die Verteidigung der Ukraine zu bröckeln beginnen, und die Priorität des Westens darin liegen, Russland zu einem nicht annehmbaren Waffenstillstand zu zwingen, wird der jetzige Stellvertreterkrieg zum umfassenden Krieg USA/EU/NATO gegen Russland. 

Mit seiner Rede am 19. Dezember 2023 auf der Sitzung des Vorstands des russischen Verteidigungsministeriums verströmte Putin Aufbruchsstimmung:

„Die russische Wirtschaft hat nicht nur ihren Schwung von vor 2022 wiedererlangt, sondern beschleunigt sich bis zum Jahresende auf eine Wachstumsrate von 3,5 %, die durch steigende Einkommen und Kaufkraft für Millionen von Bürgern sowie eine Erhöhung des Lebensstandards gekennzeichnet ist. Die Arbeitslosigkeit ist auf einem historischen Tiefstand, und Russland hat die westlichen Sanktionen und die Versuche, es auf der internationalen Bühne zu isolieren, zurück-geschlagen.“(37)

Putin zeigte sich entschlossen, die “riesigen historischen Gebiete, russische Gebiete, zusammen mit der Bevölkerung” zurückzufordern, die die Bolschewiki während der Sowjet-Ära an die Ukraine abgetreten hatten. Weiter machte Putin einen wichtigen Unterschied in Bezug auf die “westlichen Gebiete” der Ukraine (westlich des Dnjepr), die ein Erbe des Zweiten Weltkriegs seien und auf die Polen, Ungarn und Rumänien Gebietsansprüche erheben könnten, was zumindest im Fall Polens auch mit der Abtretung der “östlichen deutschen Gebiete, des Danziger Korridors und Danzigs selbst” nach der Niederlage des Dritten Reichs zusammenhängt. 

Die Quintessenz formulierte Putin wie folgt:

“Die Geschichte wird alles an seinen Platz setzen. Wir (Moskau) werden uns nicht einmischen, aber wir werden auch nicht aufgeben, was uns gehört. Jeder sollte sich dessen bewusst sein  – diejenigen in der Ukraine, die Russland gegenüber aggressiv eingestellt sind, und in Europa und in den Vereinigten Staaten. Wenn sie verhandeln wollen, sollen sie das tun. Aber wir werden es nur auf der Grundlage unserer Interessen tun.”(38)

Unverkennbar brechen überall die aus dem 1. Weltkrieg herrührenden Verwerfungslinien auf – Balkan, Ukraine, Nordafrika, Nah- und Mittel-Ost …. Das aus dieser Zeit herrührende Unrecht wurde bis heute nicht aufgearbeitet. Die heutigen Konflikte können nur unter Einbindung dieses Hintergrunds gelöst werden. 

So formulierte der Westasien-Analyst Alastair Crooke treffend: “Sykes-Picot ist tot.”(39) Dieses Geheimabkommen von 1916 hatte den Nahen Osten willkürlich zerstückelt und den weiteren Verlauf des 1. Weltkriegs entscheidend beeinflusst.(40) Auch im westlichen Afrika regt sich der Widerstand gegen die Ausplünderung durch die ehemaligen Kolonialherren.(41)

Obwohl Putin an der Front keine spektakulären Erfolge vorweisen kann, hat er sich in Moskau innen- wie außenpolitisch auch unter größtem Druck behauptet – an seiner Wiederwahl als russischer Präsident bestehen kaum Zweifel, im Präsidenten der neuen Weltmacht China hat er einen Verbündeten und in den Ländern des globalen Südens Unterstützer. So können sowohl Russland als auch China gelassen zusehen, wie sich die USA mit ihrer Unterstützung des israelischen Krieges in Gaza weltweit isolieren. 

Nach über drei Monaten erbarmungslosem Bombardement und verlustreichem Bodenkrieg ist die Hamas noch immer nicht bezwungen. Auch in Nahost könnte der Konflikt noch weiter eskalieren, sollten der Libanon und der Iran nicht nur verdeckt, sondern offen in den Konflikt einbezogen werden. Schon sammeln die USA einige Verbündete für ein Vorgehen gegen rebellische Jemeniten, die den Schiffsverkehr zum Suezkanal gefährden(42) –

Nun, die jemenitische Widerstandsbewegung Ansarallah fängt jedes mit Israel verbundene oder für Israel bestimmte Schiff ab. Die israelische Wirtschaft soll getroffen werden. Ein einziger jemenitischer Schachzug erweist sich als effizienter als eine Flut von imperialen Sanktionen.

Alle anderen Schiffe können frei passieren. Russische Tanker – ebenso wie chinesische, iranische und Schiffe aus dem Globalen Süden – können weiterhin ungestört durch den Bab al-Mandeb (engste Stelle: 33 km) und das Rote Meer fahren. Dieser einzelne Schritt könnte zu einem unumkehrbaren Paradigmenwechsel führen. Die USA sehen sich in ihrer “regelbasierten Ordnung” herausgefordert. 

Dagegen hat der russische Präsident Wladimir Putin eine unmissverständliche Botschaft ausgesendet:

„Vergesst den Suezkanal. Der richtige Weg ist der Nördliche Seeweg“(43)

– den die Chinesen im Rahmen der strategischen Partnerschaft zwischen Russland und China als Arktische Seidenstraße bezeichnen.

Für die verblüfften Europäer haben die Russen drei Möglichkeiten aufgezeigt: „Erstens, 15.000 Meilen um das Kap der Guten Hoffnung segeln. Zweitens: Nutzung der billigeren und schnelleren Nördlichen Seeroute Russlands. Drittens kann die Fracht über die russische Eisenbahn transportiert werden“(44). 

Die geopolitische Aktualität lässt nicht erkennen, dass 2024 die Schützengräben verlassen werden und an die Tische der Diplomaten zurückgekehrt wird. Die Gewichte werden sich weiter verschieben, und zwar höchstwahrscheinlich zugunsten der Länder des globalen Südens und der BRICS-Staaten.

Quellen und Anmerkungen

 

Wolfgang Effenberger, Jahrgang 1946, erhielt als Pionierhauptmann bei der Bundeswehr tiefere Einblicke in das von den USA vorbereitete “atomare Gefechtsfeld” in Europa. Nach zwölfjähriger Dienstzeit studierte er in München Politikwissenschaft sowie Höheres Lehramt (Bauwesen/Mathematik) und unterrichtete bis 2000 an der Fachschule für Bautechnik. Seitdem publiziert er zur jüngeren deutschen Geschichte und zur US-Geopolitik. Zuletzt erschienen vom ihm „Schwarzbuch EU & NATO“ (2020) sowie “Die unterschätzte Macht” (2022).

1) https://www.wsws.org/de/articles/2022/03/17/pers-m17.html

2) Im Februar 2014 setzte das Parlament in Kiew unter Teilnahme des rechen Sektors den gewählten Präsidenten verfassungswidrig ab und beschloss ein Gesetz zum Verbot der russischen Sprache.

3) Am 2. Mai 2014 48 Gegner des Putsches im Gewerkschaftshaus bei lebendigem Leib verbrannt, über 100 wurden ermordet, kein Täter wurde bestraft.

4) Zitiert wie https://www.freidenker.org/?p=15703

5) https://www.wienerzeitung.at/h/der-ukraine-droht-eine-hyperinflation

6) https://www.youtube.com/watch?v=fATq03kBs44

7) Wolfgang Effenberger S. 319 George Friedman am 4 Februar 2015 in Chicago unter https://www.youtube.com/watch?v=oaL5wCY99l8&feature=youtu.be; hier die gesamte Rede über 70 Minuten https://www.youtube.com/watch?v=QeLu_yyz3tc

8) https://new.thecradle.co/articles/how-yemen-changed-everything

9) Am 6. Oktober 2022 erschien von Wolfgang Effenberger bei APOLUT der Artikel “Unterwasseranschläge zum Schaden Deutschlands – Eine neue Stufe im Konflikt zwischen USA und Russland?” Und am 1. März 2023 „Pulitzer-Preisträger: USA sprengten Nord-Stream-Pipelines“ unter http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28509&css=print

10) https://www.wko.at/aussenwirtschaft/sanktionen-russland

11) https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/9440 

12) Im römischen Reich wurde ein mit zwei Pferden bespannter Streitwagen Biga, einer mit drei Pferden Triga genannt. Ein Viergespann wird Quadriga genannt. 

13) https://www.flickr.com/photos/europedistrict/4292925054

14) https://www.imi-online.de/2015/01/31/deutschlands-neue-grossmachtambitionen/

15) https://www.imi-online.de/2022/08/16/divisionen-im-eiltempo-2025-2027/

16) Die Bahntrasse der NATO ist per Dokument von DB Netz AG vom 30.01.2014  geplant und in Auftrag gegeben worden. Fertiggestellt und übergeben von H. Pofalla am 5. Dezember 2018

17) https://www.bpb.de/kurz-knapp/lexika/das-europalexikon/177284/staendige-strukturierte-zusammenarbeit/

18) DARK EAGLE HAS LANDED – US to arm nuclear unit in Germany with 4,000mph ‘Dark Eagle’ hypersonic missiles to ‘blitz Moscow in 21 MINS’
Niamh Cavanagh, “The Sun”, 10.11.2021
https://www.thesun.co.uk/news/16695568/us-nuclear-germany-eagle-hypersonic-missiles-moscow/

19) Kalter Krieg Reloaded – US-Raketen bedrohen von Deutschland aus Moskau Wolfgang Effenberger, NRhZ 782, 08.12.2021
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27817

20) https://www.act.nato.int/article/mdo-in-nato-explained

21) https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/kaiserslautern/baustelle-krankenhaus-weilerbach-ramstein-us-armee-100.html

22) https://www.zeit.de/politik/ausland/2014-09/nato-manoever-ukraine-russland-waffenlieferungen

23) Ebda.

24) Zitiert wie https://www.imi-online.de/2023/09/18/steadfast-defender-grossmanoever/

25) https://www.bundeswehr.de/resource/blob/5710100/06bec54e23856c511eb9f672a33c3fdd/quadriga-2024-flyer-data.pdf

26) https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/9216 

27) https://www.bundeswehr.de/resource/blob/5710100/06bec54e23856c511eb9f672a33c3fdd/quadriga-2024-flyer-data.pdf

28) https://www.bundeswehr.de/de/organisation/heer/aktuelles/heer-und-nato-partner-starten-2024-ein-grossmanoever-5710094

29) https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/9440 

30) https://www.bundeswehr.de/resource/blob/5710100/06bec54e23856c511eb9f672a33c3fdd/quadriga-2024-flyer-data.pdf

31) https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8279/

32) Nato to launch biggest military exercise since cold war. Financial Times 11.09.2023.

IMI-Aktuell 2023/577

33) https://www.bundeswehr.de/de/organisation/heer/aktuelles/heer-und-nato-partner-starten-2024-ein-grossmanoever-5710094

34) https://www.sueddeutsche.de/politik/bundeswehr-nato-manoever-olaf-scholz-kalter-krieg-1.6303403?reduced=true

35) https://www.nzz.ch/international/pistorius-und-die-kriegstuechtigkeit-deutschland-muss-kaempfen-lernen-ld.1763792

36) https://www.welt.de/politik/deutschland/plus248593634/Flucht-statt-Kriegseinsatz-190-000-Ukrainer-im-wehrfaehigen-Alter-leben-in-Deutschland.html

37) https://www.indianpunchline.com/putin-lifts-the-fog-of-war-in-ukraine/

38) Ebda.

39) https://new.thecradle.co/articles/how-yemen-changed-everything

40) Wolfgang Effenberger: Geoimperialismus Die Zerstörung der Welt. Rottenburg 2016, Seiten 257-263

41) https://apolut.net/niger-erhebt-sich-gegen-den-wertewesten-von-wolfgang-effenberger/

42) https://www.pi-news.net/2023/12/verlierer-2023-i-der-westen/

43) https://new.thecradle.co/articles/how-yemen-changed-everything

44) Ebda.

+++

Dank an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung dieses Beitrags.

+++

Bildquelle: Michele Ursi / Shutterstock.com

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut


1. Panzerdivision Alastair Crooke Alexander dem Großen angela merkel Ansarallah BALTIC-Pipeline Beschluss 2014/512/GASP BRICS-Staaten bundeswehr Chicago council on global affairs china Defender Deutsche Bundeswehr Die Zeit drittes reich Fallschirmjäger gaza Georg Ismar George Friedman Globaler Süden Grand Quadriga hamas Handelskriege irak israel joachim gauck Joe Biden Kalter Krieg Kriegspolitik Kriegsübung Kriegsvorbereitungen Libanon Maidan Maidan Putsch nato Nord Stream Pawlo Klimkin PESCO Pistorius Quadriga 2024 Ramstein russland rüstungshaushalt Schnelle Kräfte Seymour Hersh Steadfast Defender Steadfast Defender 2024 Stellvertreterkrieg Stephen Maranian Stratfor TRADOC 525-3-1 U.S. Army Europe ukraine Ukraine Security Assistance Initiative usa Verordnung 833/2014 Verwerfungslinien victoria Nuland Viktor Janukowytsch Waffenstillstand Waleri Geletej Wirtschaftskriege Wladimir Putin zweiter weltkrieg 

Auch interessant...

Kommentare (67)

67 Kommentare zu: “Nach 10 Jahren Vorbereitung: NATO kriegsbereit gegen Russland | Von Wolfgang Effenberger

  1. Dhyano sagt:

    Kaninchenbock schenkt 15 Mio. Steuergelder an libanesische Armee.
    Falls ein Landwirt (oder generell ein Deutscher) fragt, wo das viele Steuergeld hinkommt.
    https://report24.news/untreue-verschwendung-geld-der-deutschen-geht-in-die-ganze-welt-zuhause-wird-gespart/?feed_id=35816

    • Mimir sagt:

      Also im Klartext – Hisbollah!
      Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass es kein Protokoll geben wird, wofür das Geld ausgegeben werden wird.
      Die Amis wissen auch nicht was mit Waffen im Wert von 1,5 Milliarden in der Ukraine passiert ist.
      Äußerst fraglich ob die wissen was allgemein mit deren und auch unserem Geld dort alles so passiert.

  2. Dhyano sagt:

    "Verstoß gegen das Völkerrecht: Heute Nacht 2:30 Uhr (Sanaa-Zeit) begann der Krieg gegen den Jemen. Eine Koalition aus USA, UK, Australien, Kanada, Niederlanden und Bahrain griffen mit Jagdbombern Stellungen der Huthi an, zerstörten Radar-/Flugabwehrsysteme."

    Niederlande dabei, ganz übel.

    • Nevyn sagt:

      »Desinformation schlägt Klima: WEF-Elite sieht Fake News als grösste Gefahr für den Globus.«
      Quelle: https://weltwoche.ch/daily/desinformation-schlaegt-klima-wef-elite-sieht-fake-news-als-groesste-gefahr-fuer-den-globus-als-risiko-gilt-die-kuenstliche-intelligenz-dass-die-medien-falschmeldungen-produzieren-koennten-blenden/

      Meine Güte, der Link ist länger als das Zitat.
      Natürlich gilt es als Erstes zu verstehen, was der Orwell-Sprech mit "Desinformation" und mit "Globus" meint.

      Die Herrschaften sehen offenbar angesichts der aktuellen Entwicklung auf dem Planeten Erde ihre Felle davon schwimmen. Ihre mühsam mit viel Aufwand und Geld gestrickten Narrative brechen reihenweise zusammen. Da kann man schon mal Angst bekommen. Natürlich nicht um den Planeten. Der dreht sich einfach weiter. Aber um sich selbst und seine eingebildete gottgleiche Allmacht.
      Wenn selbst das kleine und arme Jemen den Amis den Stikefinger zeigt, werden wohl viele andere bald folgen.

  3. Ralle002 sagt:

    Zitat aus dem obigen Beitrag:
    Der Schaden für den Industriestandort Deutschland ist auch heute noch nicht in seinem ganzen Umfang abzusehen.(9)

    Hierzu:
    Wolfgang Effenberger versteht den Standortwettbewerb nicht richtig.
    Der Fehler liegt bei dem Umstand, dass es an deutschen Hochschulen meistens nicht besprochen wird, was Geld als solches überhaupt ist.

    Etwa auch das Bündnis-Sahra Wagenknecht geht fehlerhaft von einem Wirtschaftswettbewerb aus.

    https://buendnis-sahra-wagenknecht.de/themen/wirtschaftliche-vernunft/
    ZItat:
    Dafür wollen wir Marktmacht begrenzen und marktbeherrschende Konzerne entflechten.

    Hierzu:
    Es gibt jedoch gar keine Märkte. Unser vermeintlicher Wettbewerb der Wirtschaft ist in Wirklichkeit einfach nur ein Wettbewerb um unsere vielen Schulden, die unsere Allianz zwischen Politik und Banken ständig mit ihren unzähligen Schwarzbucheinträgen beim Bund der Steuerzahler und insofern mit immer mehr Gelddrucken möglich macht.

    Dann will das Bündnis Sahra Wagenknecht Gas von Russland "kaufen":
    https://www.businessinsider.de/politik/buendnis-sahra-wagenknecht-afd-sanktionen-gegen-russland-lockern-fuer-billiges-gas/

    Hierzu:
    Sahras Ehegatte, Oskar L., wirbt ebenfalls mit zahlreichen YouTube-Videos für den günstigen Gaskauf von Russland.
    https://www.n-tv.de/politik/Waere-besser-billige-Energie-direkt-aus-Russland-zu-beziehen-article24564967.html

    Oskar L. müsste es stattdessen grob komisch finden, dass wir mit unserem heutigen Fiatgeld, das ausschließlich auf Schulden basiert und bei dem es keinerlei Schnittstelle zur Realwirtschaft gibt, insofern Gas kaufen wollen.

    Erst verschwenden also unsere öffentlichen Haushalte ständig irgendwelche Steuergelder, weil sie doch auf diese Weise immer wieder "frisches" Geld von den Banken bekommen, das die Banken aus dem Nichts "verleihen". Dann anschließend "kaufen" wir mit ausgerechnet diesem Geld das von uns benötigte Gas von Russland.

    Und Russland kauft mit diesem Geld jetzt ein paar Raketen von Kim Jong-Un.

    Gleichzeitig bleiben unsere öffentlichen Haushalte, die doch mit ihrem "Deficit Spending" durchaus Geld in Umlauf bringen konnten, dauerhaft auf immer größeren Schuldenbergen sitzen, für die sie auch noch Zinsen bezahlen müssen.
    Aber unser Staat schuldet seine vielen Schulden immer weiter um und so ganz nebenbei sind wir mit einem solchen Irrsinn auch durchaus "wettbewerbsfähig".

    Weil die AfD und/ oder das Bündnis-Sahra Wagenknecht aber eine putinfreundliche Politik machen wollen, werde ich jetzt bei Facebook und Twitter mit Werbung für diese beiden Parteien regelrecht zugemüllt:

    Wissen es Facebook und Twitter wirklich, was uns allen guttut?

    06 Nov 2017
    Der Kreml hat über einen russischen Bekannten von Kushner „Hunderte Millionen“ in Facebook und Twitter investiert
    https://www.businessinsider.de/politik/twitter-facebook-yuri-milner-kushner-2017-11/

    Aber wie funktioniert unser Wirtschaftswettbewerb wirklich?

    Der jüngst verstorbene Wolfgang Schäuble hatte es richtig vermutet, dass die EZB-Geldpolitik auch für die deutsche Exportstärke verantwortlich ist.

    20. April 2017
    Schäuble macht EZB für Exportüberschüsse mitverantwortlich
    Deutschland wird wegen seiner Handelsüberschüsse international kritisiert, auch vom IWF. Bundesfinanzminister Schäuble sieht die Schuld dafür auch bei der EZB.
    https://www.zeit.de/wirtschaft/2017-04/handelspolitik-wolfgang-schaeuble-ezb-christine-lagarde-handelsueberschuss

    9. Oktober 2015
    Gut Instincts
    The World According to Wolfgang Schäuble
    https://www.zeit.de/wirtschaft/2015-10/economics-wolfgang-schaeuble-point-of-view-austerity-policy

    Dann ist doch auch die Themenarbeit vom Spitzenpersonal des BMF in aller Regel grausam falsch.

    Beim BMF wird man eben auch nur mit mindestens guten Schulnoten eingestellt. Wenn aber die vielen Inhalte, die man beim Hochschulstudium dermaßen erfolgreich auswendig gelernt hatte aber grausam falsch waren?

    Beispiel:

    Ludger Schuknecht war in 2018 vom BMF zur OECD gewechselt:
    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ludger-schuknecht-geht-vom-finanzministerium-zur-oecd-15622558.html

    Why the Social Market Economy Succeeds
    https://www.project-syndicate.org/onpoint/german-social-market-economy-rules-based-policymaking-by-lars-p-feld-et-al-2021-03

    Ludger Schuknecht
    https://en.wikipedia.org/wiki/Ludger_Schuknecht

    Ludger Schuknecht, former Deputy Secretary-General
    https://www.oecd.org/about/document/ludger-schuknecht-cv.htm

    Politiker begründen ihr Handeln also immer wieder mit der sog. "Wettbewerbsfähigkeit".

    07.08.2023
    RUF NACH „SOFORTPROGRAMM“
    „Deutschland fällt immer weiter zurück“, sagt Söder
    https://www.welt.de/wirtschaft/article246760538/Markus-Soeder-Deutschland-faellt-immer-weiter-zurueck.html

    10.01.2024
    „Würde Deutschland massiv schaden“: Was die Politik der AfD für die Wirtschaft bedeutet
    https://www.merkur.de/wirtschaft/afd-wirtschaftspolitik-europa-eu-wirtschaftsweise-wirtschaft-migration-wohlstand-zr-92767973.html

    Politologe zu Maaßen-Partei
    "Eine Koalition mit der AfD wäre vorstellbar"
    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/deutschland/maassen-werteunion-eigene-partei-faq-100.html

    11.05.2023
    Schröder, Krenz, Chrupalla
    Das Trio infernale der pro-russischen Politik
    https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Das-Trio-infernale-der-pro-russischen-Politik-article24116037.html

    Hierzu:
    Wenn Herr Chrupalla sich ein Hakenkreuz umbinden würde, dann würden wir es sofort wissen, dass er vermutlich etwas Falsches macht. Aber ein kleiner Sekt-Empfang in der russischen Botschaft?

    Weil Hans-Georg Maaßen mit der CDU nicht klarkommt, gründet er eben mit der Werteunion und/ oder mit Dr. Markus Krall eine neue Partei:

    13.07.2023
    Parteiausschlussverfahren in der CDU
    Warum Hans-Georg Maaßen politisch hoch umstritten ist
    https://www.deutschlandfunk.de/hans-georg-maassen-cdu-parteiausschluss-werteunion-100.html

    08.10.2020
    Schröder und Putin
    „Eine Männerfreundschaft ohne Rücksicht auf Verluste“
    https://www.deutschlandfunk.de/schroeder-und-putin-eine-maennerfreundschaft-ohne-100.html

    Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung müsste insbesondere das Geldschöpfungsprivileg der Banken scharf beanstanden.
    Pustekuchen.

    16.02.2022
    Früherer Wirtschaftsweiser
    Lindner-Berater Feld für höheres Rentenalter
    Später in Rente, ein höherer Preis für CO₂, Lockerungen beim EU-Stabilitätspakt: Der neue Berater von Finanzminister Lindner erhebt eine Reihe unpopulärer Forderungen.
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/lars-feld-berater-von-christian-lindner-fordert-hoeheres-rentenalter-a-a11d787d-71f5-471c-aa60-4a003885593f

    02.06.2022
    Rente: Wirtschaftsweise ist für längeres Arbeiten
    https://www.waz.de/politik/rente-wirtschaftsweise-arbeiten-rentenbeginn-70-heil-id235498933.html

    11.08.2022
    „BESSERVERDIENENDE GEWINNEN“:
    Wirtschaftsweise: Lindners Entlastungspläne kommen zur falschen Zeit
    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftsweise-lindners-entlastungsplaene-kommen-zum-falschen-zeitpunkt-18235884.html

    Die Politik müsste es eigentlich gedanklich erarbeiten, dass unser Fiatgeldsystem einzig und allein auf Schulden basiert, weil Geld bei den Kreditvergaben der Banken (aus dem Nichts) entsteht.
    Anstatt diesen gar nicht so schweren Hintergrund klar zu benennen, schlägt sich unsere Regierung grob sonderbar mit der Gaspreisbremse herum, so als sei Geld ein universelles Tauschmittel.

    04.11.2022
    Wirtschaftsweise Grimm über Vorziehen der Preisbremse »Gaskunden nicht bevorzugen«
    Die Politik erwägt, die für Frühjahr geplante Gaspreisbremse vorzuziehen. Die Wirtschaftsweise Veronika hat das Instrument vorgeschlagen, sieht einen früheren Start aber skeptisch.
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/veronika-grimm-ueber-vorziehen-der-preisbremse-gaskunden-nicht-gegenueber-anderen-haushalten-bevorzugen-a-66f37fec-1811-4672-8b2b-0278338d2b85

    Maidan-Blutbad:

    May 25th, 2014
    Soros on Russian ethnic nationalism
    https://cnnpressroom.blogs.cnn.com/2014/05/25/soros-on-russian-ethnic-nationalism/

    7. April 2015
    George Soros finanzierte den Maidan und verdient nun einen Millionenbetrag an der Ukraine-Krise
    https://www.zaronews.world/zaronews-presseberichte/george-soros-finanzierte-den-maidan-und-verdient-nun-einen-millionenbetrag-an-der-ukraine-krise/

    What George Soros said about Ukraine in a 2014 CNN interview
    https://www.politifact.com/article/2022/sep/20/what-george-soros-said-about-ukraine-2014-cnn-inte/

    21. Oktober 2017
    Ukraine: Proteste, Pralinen und wenig Zulauf bei Saakaschwili
    Georgiens Expräsident mobilisiert gegen Staatschef Petro Poroschenko
    https://www.derstandard.de/story/2000066408601/ukraine-proteste-pralinen-und-wenig-zulauf-bei-saakaschwili

    19. November 2017
    Maidanmorde: Drei Beteiligte gestehen
    https://www.stefankorinth.de/ukraine-konflikt/maidanmorde-drei-beteiligte-gestehen/

    28. November 2017
    Analysis: Doubts cast on Italian sniper claims about Ukraine's Maidan
    https://monitoring.bbc.co.uk/product/c1dnrgu6

    30. November 2017
    STAMMEN MAIDAN-SNIPER AUS GEORGIEN? – ITALIENISCHER JOURNALIST LIEFERT BEWEISE
    https://grollnews.wordpress.com/2017/11/30/stammen-maidan-sniper-aus-georgien-italienischer-journalist-liefert-beweise/

    7. Dezember 2017
    Angeblicher georgischer Scharfschütze: "Wir waren schon im März 2013 in Kiew"
    https://www.stefankorinth.de/ukraine-konflikt/angeblicher-georgischer-scharfsch%C3%BCtze-wir-waren-schon-im-m%C3%A4rz-2013-auf-dem-maidan/

    17. März 2018
    Maidanmorde: Aussagen weisen erneut auf Täter aus den eigenen Reihen
    https://www.stefankorinth.de/ukraine-konflikt/maidanmorde-aussagen-weisen-erneut-auf-t%C3%A4ter-in-den-eigenen-reihen/

    7. August 2018
    Weiterer Maidanschütze namentlich identifiziert
    https://www.stefankorinth.de/ukraine-konflikt/weiterer-maidansch%C3%BCtze-namentlich-identifiziert/
    https://www.manova.news/artikel/das-maidan-massaker

    16.08.2018
    "Slawa Ukraini!": Poroschenko versucht, Rechtsradikale hinter sich zu scharen
    https://www.stefankorinth.de/ukraine-konflikt/interview-mit-frank-golczewski/

  4. TruthLee sagt:

    Deutschlands
    Dichter und Denker
    lichten die Anker
    Transzendier'n und
    transformier'n rasant zu
    alliierten Handlangern
    Verdammter
    SatellitenStaat
    Artig
    transportier'n wir
    Propaganda
    Transatlantischer Vasall
    bald
    knallt hier nicht mehr
    bloß Champagner

    Wilder Westen
    Bonanza
    blind vor Doppelmoral
    Zeitenwende
    schon Standard
    reingefall'n Alemannia
    Despoten wie der
    Kanzler stotter'n
    Mantras und Parolen
    Für die
    regelbasierte Ordnung
    rollen
    Rheinmetall Panzer

    Endet tödlich als
    Köder für die Angler
    Habt ihr wirklich
    Action nötig?
    Springt halt in ein
    Becken Pyranijas
    Halt' mir die
    Köter auf Abstand
    trotzdem
    Worst Case Klinge
    in der Innentasche
    wie der
    Hexenkönig von Angmar

    Im besten Alemannia
    ALLER ZEITEN stehen
    Friedens
    Aktivisten
    am Pranger!!!
    Gecancelt und
    gebranntmarkt
    Tornados im Hangar
    Nato Protektorat
    Drehen an der Uhr doch
    schieben's auf den
    rosaroten Panther

    Faschismus steht hier
    doch nochmal vom
    Boden auf
    Träumt vom vierten Reich
    War das Dritte dann der
    Probelauf?
    Protagonisten
    scheinbar auch wieder im
    Drogenrausch
    Damals folgten Rassenlehre
    Massenmord
    Holocaust

    Prinzipiell
    tot geglaubt wie
    Brot und Spiele
    Teile und Herrsche
    Doch sieht nicht
    rosig aus Zuhause
    wieder Feindbildgenese
    Naive Narrative
    manifestiert
    Goldene Ketten
    Missionieren um die Welt
    mit der Zeigefinger Geste

    Perfekt indoktriniert
    opfern Rohstoffwege
    Photogene Hegemonie
    formt die
    vierte Gewalt hier
    mit nem Hobel doch
    zur Not auch mit der
    Motorsäge
    So dreckig belogen
    wird man sonst nur in der
    Drogen Szene

    Alles Lemminge
    Gelenkt
    Ohne Hemmungen
    Drehen durch
    Suchen End oder nen
    Wendepunkt
    Existenz verschenkt ohne
    Einsicht und Veränderung
    Doch Alemannia scheitert
    Versteinert in der
    Dämmerung

    • Mimir sagt:

      "Doch Alemannia scheitert
      Versteinert in der
      Dämmerung."

      Ja, ja, aber in der "Götterdämmerung"; wenn Sie gestatten…

    • Poseidon 1 sagt:

      Falls ihr Unterstützung braucht,ruft mit aller Liebe und offenen Herzen in den Raum.
      Vielleicht glaubt ihr nicht daran ,aber es funktioniert!

      https://www.youtube.com/watch?v=gED-ZiyGdME

  5. Dhyano sagt:

    Ein starker Text von Ralf Ludwig. Er gilt für alle, die das Verbrecherregime noch stützen oder verteidigen.
    Auch für die zwei aktiven irregeleiteten Desinformanten und Verwirrer, die wohl niemals aufgeben werden. Dann schaut Euch Eure Zukunft mal an.

    Ralf Ludwig:
    "Es wird eng!💥

    Es darf in Deutschland keine Enquete-Kommission, keine echte Aufklärung geben.

    Die wirtschaftliche Situation ist so miserabel und die politische Situation so instabil, dass es mehr als fraglich ist, ob unser politisches System die Wahrheit überstehen könnte.

    Inzwischen sind zu viele Menschen in diesem Land offen oder offensichtlich zu "Querdenkern" mutiert. Politik und Justiz haben Hand in Hand mit den Medien so viel Porzellan zerschlagen, dass es unwahrscheinlich scheint, dass sich das Vertrauen in das bestehende System wiederherstellen lässt. Es erscheint eher so, dass nur noch der Funke fehlt, dem die Explosion folgt.

    Wenn die Wahrheiten aus den USA demnächst hier in Deutschland ankommen, wird das Misstrauen in die Staatsorgane noch tiefer sinken.

    Dr. Antoni Fauci, Corona-Berater der US-Regierung, hat zugegeben, dass die Pflicht, voneinander Abstand zu halten, "irgendwie aufgetaucht" sei und plötzlich von allen gefordert wurde – dabei fehlte es aber an einer wissenschaftlicher Grundlage.

    Quelle:
    https://nypost.com/2024/01/10/news/fauci-admits-to-congress-that-certain-covid-social-distancing-guidelines-lacked-scientific-basis-sort-of-just-appeared/

    In Deutschland wurde dieses Fehlen jeglicher Wissenschaft mit der autoritären Forderung: "Diese Regeln dürfen niemals hinterfragt werden" verbunden.

    Das Herunterfahren ganzer Volkswirtschaften ist also "irgendwie aufgetaucht".
    Die aktuelle Finanzmisere basiert somit auf der Angst zu widersprechen und als Idiot dazustehen.
    Gerichte haben mitgemacht. Haben die absurdesten Entscheidungen – gegen die Geltung von Grund- und Menschenrechten – mit Gewalt durchgesetzt, weil die Maßnahmenideen "irgendwie aufgetaucht" sind.

    Jetzt, wo klar ist, dass sie "nützliche Idioten" einer Pharmapropaganda geworden sind, bleiben sie eingereiht in ihrer inneren Fehlerbestätigung. Wir sehen das Schauspiel, dass erwachsene Menschen wie ein Kleinkind vor der umgeworfenen Milchflasche stehen und laut rufen: Ich war es nicht.
    Anders nur als bei dem kleinen Kind, haben diese erwachsenen Menschen Macht und Posten. Der Zwang, mit dem sie ihr eigenes Tun zu vertuschen versuchen, ist die andere Seite des aktuellen Vertrauensverlusts. Und dieser Vertrauensverlust führt in die vollständige Delegitimation unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung.

    Jetzt ist es an der Zeit, das Ruder herumzureißen, will man verhindern, dass der Frust in Anarchie umschlägt. Schmerzhaft wird es für die Täter auf jeden Fall. Noch glauben Sie, dass sie das heranziehende Unheil abwenden können; das Zeitfenster es durch Offenheit und Reue abzumildern wird leider immer kleiner.

    Die Aufarbeitung, Aufklärung und juristische Verfolgung wird kommen. Zu offensichtlich war das Versagen und zu offensichtlich die Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die in den letzten Jahren begangen wurden.

    Wie in jeder Auseinandersetzung hilft Reflexion und Reue, die Konsequenzen abzumildern, nicht sie zu verhindern.

    Diejenigen, die aktiv und voranschreitend an der Unterdrückung der individuellen Freiheit mitgewirkt haben, können jetzt noch den Weg frei machen für eine schonungslose Aufarbeitung und eine Befriedung der Gesellschaft. So kann der Übergang in eine demokratischere, selbstbestimmtere Gesellschaft mit geringerem Schaden gestaltet werden als droht, wenn die Machtlosen nur noch an ihre formale Legitimation sich klammern.
    Diese formale Legitimation werden sie verlieren, selbst wenn sie jetzt damit beginnen die Spielregeln zu ändern. Noch haben sie etwas, das sie in den gesellschaftlichen Diskurs einbringen können und wenn es nur eine glaubhafte Einsicht ist. Je teurer die Freiheit wird, desto weniger Milde wird es auf der anderen Seite zu erwarten geben."

    • Poseidon 1 sagt:

      Ach ja ,die Suppe wird nicht so heiss gegessen wie sie gekocht wird.
      "Erbarmen, zu Spät die Bauern kommen!"
      https://www.youtube.com/watch?v=AbF7lpIHZXg

    • Nevyn sagt:

      "irgendwie aufgetaucht" bildet die Umschreibung für informelles Agendasetting und stukturelle Korruption.
      Man lässt die Dinge so in Erscheinung treten, als hätten sie keinen Urheber und keine Quelle, das verwischt Verantwortlichkeiten und verhindert Strafverfolgung.
      Man stelle sich vor, die Mafia hätte die Möglichkeiten eines Staates. Aber das sind natürlich reine Hirngespinste. Alles passiert zufällig und wenn jemand hinter zufälligen Zufällen, die aufeinander aufbauen, Absicht vermutete, wäre er ein böser Böser. Es sei denn, das gehört auch zum Spiel, das nun irgendwie aufgetaucht ist wie eine Moorleiche.
      Der Teufel mag Prada tragen, man erkennt ihn irgendwie zufällig doch am Gestank.

    • Dhyano sagt:

      Genau so ist es, Nevyn.

      Falls jemand noch tiefer reintauchen möchte – unten verlinkt erklärt Barry Long (vorgelesener Text von Drittperson)
      warum Demokratie der Freischein dafür ist, dass niemand die Verantwortung übernehmen muss.

      "Durch die Einführung der Demokratie haben Mann und Frau freiwillig die Verantwortung für ihr Unglück für alle Zeiten abgegeben."

      Ganzer Text gernial, aber hier gerade zum Thema.
      https://youtu.be/DBrMKIZIYDM?t=2809

    • Dhyano sagt:

      Na, das war ja wieder gernial.

    • Dhyano sagt:

      Ich lese gerade, wie passsend, bei einem Mainstreamsender: "AfD-Umfragewerte müssen jeden Patrioten besorgen".

      Abgesehen vom schlechten Deutsch (ich besorge mir heute ein paar Handschuhe) – steigende Werte bei den Patrioten müssten jeden Patrioten erfreuen …

      Ach, was soll das noch. Es ist ein Irrenhaus.

  6. Grauer Wolf sagt:

    Warum muss man in den Artikeln immer wieder beim "Urschleim" anfangen?
    Das verstehe ich nicht.
    Ich denke, die hier lesende Klientel ist über vieles hier Genannte bereits aufgeklärt.
    Warum kann man nicht mal kurz und prägnant schreiben?

    • Poseidon 1 sagt:

      Der Mensch lernt halt am besten durch stetige Wiederholung und Niemand soll zurück gelassen werden.

    • Mimi_78 sagt:

      "stetige Wiederholung"

      Genau, ständige Wiederholung von Lügen ist eine Taktik. Besonders von Populisten und Rechtsextremen. Bis die Lüge als Wahrheit verkauft wird.

    • Poseidon 1 sagt:

      Liebe Mimi_78
      Der Begriff Populismus kommt vom lateinisch populus ‚Volk'.
      Bei jedem Demokraten sollte das eine positive Konnotation auslösen.
      Populismus mit Rechtsextrem zu verklammern lässt auf Haltung
      zur Demokratie und Menschenbild schliessen.
      Wenn dann auch noch der Zweck die Mittel heiligt um Mensch und Volk zu beherrschen,
      dann kann es zwangsläufig nicht gut um die Liebe zur Wahrheit bestellt sein.
      „Freude, schöner Götterfunken"
      https://www.youtube.com/watch?v=VnT7pT6zCcA

    • Poseidon 1 sagt:

      Hier ein netter Beitrag wie die Chlorophyll-Extremisten es mit der Wirklichkeit und Wahrheit halten.
      https://www.youtube.com/watch?v=wAGDcYrbPrs

  7. Poseidon 1 sagt:

    Liebe Mimi_78,das glauben Sie doch selbst nicht.
    Da kommt dabei heraus wenn das Ego dominiert.
    Wir sind unser Ego, aber unser Ego sind nicht wir.
    Wie waere es mit einem Paradigmenwechsel raus aus der dominanten Konkurrenz,rein in die vernünftige Kooperation?
    Love is the key und die AI kann helfen die noch herrschende Meinung zu disqualifizieren.
    Denn die Herrschende Meinung ist eben die Meinung der Herrschenden
    und 5 Milliarden Dollar fuer den Umsturz sind aus dieser Perspektive auch nur Verschwörungserzählung.
    https://www.youtube.com/watch?v=EAtBki0PsC0

    • Mimir sagt:

      Das kapieren die beiden sowieso nicht, Mimi und sonst welche Fabeltiere.
      Die Amerikaner selbst haben deren "Einmischung" zugegeben, unter anderen auch der vor Kurzem verstorbene Kissinger. Das abgefangene Telefonat zwischen Nuland und Pyatt ist ein weiterer Beweis dafür. Und damals gab's noch keine KI um dieses zu faken.
      Des Weiteren hat Nuland nach etwas Rumgeeiere in so 'm Ausschuß zugegeben, dass es natürlich keine Biowaffen-Labore gab sondern "Forschungslabore", die dann zum Teil zerstört wurden, inklusive Unterlagen. Die "Befürchtung" war groß, dass alles in russischer Hand landet und das wäre gar nicht gut gewesen.
      Mal Hunter Biden fragen; der sollte Bescheid wissen.

    • Poseidon 1 sagt:

      https://www.youtube.com/watch?v=kGsW0yLYao0
      Greta Thunberg: VEGAN WARS #satire

    • Poseidon 1 sagt:

      they/them – AI generierter Kurzfilm
      https://www.youtube.com/watch?v=gED-ZiyGdME

    • Mimi_78 sagt:

      Es ist doch eher so, dass sie hier Märchen folgen. Das Telefonat Nuland mit Payatt ("Fuck the EU") ist eine alte Kamelle und überhaupt kein Beweis für gar nichts.

      Poseidon, "Love is the key", aber sich abfällig über Dicke äußern.

    • Poseidon 1 sagt:

      Nee liebe Mimi78,das haben Sie gesagt und gedacht.
      Und ja , "kein Beweis für gar nichts"ist der Beweis fuer alles.
      (-)x(-)=+
      Wer niemals nie gelogen hat, der hat immer gelogen.
      Manchmal ist die Welt wirklich einfach .
      Love is…

    • Mimir sagt:

      https://www.nzz.ch/unverhoffte-einblicke-in-die-amerikanische-diplomatie-ld.627008

      Nee, das is' kein Beweis. Nur so dahingesagt…

    • Poseidon 1 sagt:

      Liebe Mimi_78
      Ich glaube ihr "Selbst" möchte etwas sagen und erklärt sich selbstverständlich
      zwischen den Zeilen.

    • Mimi_78 sagt:

      Das Gespräch von Nuland und Pyatt, was soll es denn beweisen, Mimir? Es unterhalten sich zwei Diplomaten und tauschen Meinungen aus. Sie haben eine Vorstellung, na und? Sie haben keine Macht zu entscheiden, wer Macht bekommt in der Ukraine. Was soll denn das für ein Beweis sein? Ein Beweis für was? Jedenfalls kein Beweis, dass sie bestimmt haben, wer in der Ukraine die Macht übernimmt. Das hat das ukrainische Parlament übernommen.

      Wenn überhaupt ein Indiz. Und ein Indiz ist kein Beweis. Aber bei Verschwörungserzählern sind Indizien schon Beweise.

    • Mimi_78 sagt:

      Mimir, sie sind irgend ein Fußballfunktionär und unterhalten sich mit einem anderen Fußballfunktionär, wer denn nächster Bundestrainer wird. Sie favorisieren Nagelsmann, ihr Freund Klopp. Am nächsten Tag wird Nagelsmann als Trainer bestimmt. Ist das jetzt ein Beweis dafür, dass sie das entschieden haben, wer Bundestrainer geworden ist?

    • Poseidon 1 sagt:

      Liebe Mimi_78
      "Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt. "
      -Albert Einstein
      Koennen wir jetzt vernuenfige Diplomaten schicken statt Waffen?
      Love is…

    • Poseidon 1 sagt:

      Ich meine das wär doch mal was.

    • Mimir sagt:

      Fußballfunktionäre…
      Geht's noch?
      Es handelt sich hier um eine Staatssekretärin im Außenministerium und um den Botschafter der USA, also den Vertreter des US-Präsidenten, in diesem Land. Ganz klar, geringwertige Positionen, ohne Entscheidungsmacht.
      Ich gehe davon aus, dass wenn eine Giraffe vor Ihnen steht, würden Sie immer noch fest behaupten es ist ein Flußpferd.

    • Mimi_78 sagt:

      Sie haben es nicht verstanden, Mimir. Sie haben keine Entscheidungsmacht in der Ukraine. Sie haben nicht entschieden, wer die Regierung übernimmt. Das Gespräch ist kein Beweis dafür. Sondern ein Meinungsaustausch.

    • Mimir sagt:

      Und warum sollte dann die Meinung der EU eingeholt werden, auf die dann gesch…
      Meinungsaustausch…
      Ich weiß nicht, ist das Naivität oder was anderes?
      Aber dieses Telefonat war sowieso nur ein kleines Puzzleteilchen dieses "Spielchens".
      Und… Ich habe Sie ganz gut verstanden.

    • Mimi_78 sagt:

      Haben sie nicht. Sie reiten auf Indizien rum. Entschieden hat das Parlament und nicht Nuland.

      Puzzleteilchen… jaja geheime Verschwörung…alles ganz einfach… immer die USA steckt dahinter und geheime elitäre Mächte…Sie haben es durchblickt Mimir. Und alle anderen sind Schlafschafe…

    • Mimir sagt:

      Sie haben recht und ich habe mich geirrt.
      Die USA sind unser Freund und Beschützer.
      Deswegen brauchen sie auch 800 militärische Stützpunkte weltweit. Und dieser Schutz kostet auch ein bissl was. Mittlerweile um die 1000 Milliarden jährlich. Da können wir uns wirklich sicher fühlen.

  8. Mimi_78 sagt:

    "entschlossen sich die USA im Herbst 2013 den im Jahr 2010 gewählten prorussischen Präsidenten der Ukraine Viktor Janukowytsch zu stürzen und durch einen transatlantisch gefestigten Nachfolger zu ersetzen."

    Das ist falsch und entmündigt zudem die Ukrainer. Die Ukrainer selbst haben den Präsidenten vom Hof gejagt (Maidan). Dass das angeblich von den USA gesteuert wurde, ist eine bekannte Verschwörungserzählung.

    Der Rest des Artikels besteht daher auch aus Märchen.

    • Einhorn_Inge sagt:

      genau, das Volk hat sich dagegen entschieden. Russlands Propaganda sagt etwas anderes, nur aus dem Grund sich die Ukraine einzuverleiben.
      Denn nach dem Umsturz hat Russland der pro Russland Minderheit kräftig unter die Arme gegriffen. Diese militarisierte Minderheit hat die ukrainischen demokratisch gewählten Gemeindevertreter gewaltsam vertrieben .

      Wenn das zum Beispiel in Deutschland passieren würde dann würde zuerst die Polizei versuchen den demokratischen Zustand wieder herzustellen. Wenn das nicht gelingt würde die Bundeswehr eingreifen.

      Und genau das ist auch in der Ukraine passiert. Leider hat Russland diese Minderheit so stark bewaffnet und mit Soldaten verstärkt dass selbst die ukrainische Armee nicht in der Lage war die Aufständischen zu besiegen . Die Russenpropaganda versucht das natürlich so darzustellen als ob die Ukraine ihr eigenes Volk ohne Grund angreift. Tatsächlich hat die Ukraine nur das gemacht was jedes Land gemacht hätte. Und zwar die militante Minderheit zu besiegen die illegal Teile von der Ukraine (Donbass und Luhansk) besetzt hat.

      Besonders mies ist es dass die Militärregierung dann Einheimische im Donbass zwangsrekrutiert hat die dann gegen ihre eigenen ukrainischen Brüder kämpfen mussten.

      Wenn jetzt der Autor schreibt dass die Ukraine massiv mit 5 Milliarden aufgerüstet wurde kann man nur lachen. 5 Milliarden sind garnichts im Vergleich zu Russland die einen 20fach größeren Militäretat haben. Vermutlich ist dass nur die Spitze des Eisbergs, bezahlt doch die russiche Regierung auch noch Söldnerarmeen wie Wagner PMC und weitere kleinere Söldnerarmeen. Selbst in Russland sind Söldnerarmeen illegal aber was schert es das militaristische Regime in Moskau.

      Russlands Propaganda erzählt uns hier natürlich mal wieder Märchen. Wer kann sich noch an die angeblichen über 50 amerikanischen Biowaffenlabore erinnern? Seltsamerweise wurde bis heute kein einziger Beweis eines solchen Labors vorgelegt.

      Russland will uns dann noch für dumm verkaufen und nennt neue Kriegsgründe wie zum Beispiel dass, wenn die Ukraine in der Nato wäre, die Nato viel schneller Moskau erreichen würde.
      Das ist falsch denn Natostaaten grenzen bereits an Russland und sind auch dicht an Moskau.

      Natürlich glauben auch viele der Propaganda und Putin sitzt deshalb auch fest im Sattel da die russsiche Regierung die Medien komplett kontrolliert. Das ganze russische Volk wird mit staatlicher Propaganda verarscht. Das das funktioniert sollten die deutschen am besten wissen denn das hat Göbbels und Hitler ebenso gemacht.

      Und das sind nicht die einzigen Parallen vom russischen Militärregime und Hitler. Genauso wie die Hitlerjugend die jungen Menschen auf den Krieg vorbereitet hat tut es jetzt die russische Yunarmia. Diese Jugendarmee hat bereits über 1 Million Kinder in der Ausbildung und man kann daran auch erkennen dass der Krieg von langer Hand geplant wurde und auch für einen langfristigen Nachschub von Kanonenfutter gesorgt wurde,

      Putins ekelhafte Hetze gegen den Westen wird mittlerweile ganz offen im staatlichen Fernsehen gezeigt. Er nutzt dazu ekelhafteste Tricks und die Kirche hilft ihm dabei. Putin sagt in einer Ansprache an das Volk, dass der Westen der Satan ist, die westlichen Eltern würden ihre Kinder missbrauchen usw. Er stellt uns als Monster dar und seine gereinigte Presse wiederholt das ganze bis es auch der letzte in seinem Volk glaubt.

      Wenn Putin Frieden wollen würde dann würde er sich nicht so langfristig vorbereiten in einer extremen Art gegen den Westen hetzen. Er und seine Handlanger wie Apolut nutzten unsere Freiheiten und verbreiten Lügen und versuchen unsere Gesellschaft zu destabilisieren.

    • MiJu sagt:

      Die Biolabore sind Märchen? Ohje, was habe ich da denn seinerzeit von der Webseite des Pentagon heruntergeladen? Das waren fact sheets zu den Laboren inkl. Ansprechpartner und erfolger Förderung in Dollar und Cent. Irgendwann wurden die klammheimlich entfernt. Jetzt gibt es allgemeine Informationen dazu, die aber die Labore bestätigen. Die Anhörung von Nuland im Senat muss sich mir wohl auch eingebildet haben. Dort betonte Nuland, dass die Labore auf keinen Fall den Russen in die Hände fallen dürften. Also, die nicht vorhandenen Labore?

    • Mimir sagt:

      @MiJu
      Hatte ich in meinem Post von 18:11 Uhr auch erwähnt.

    • Mimi_78 sagt:

      Das mit den angeblichen Biowaffenlaboren ist auch so eine alte Kamelle und ebenso Teil der Desinformationskampagne Russlands. Ja es gibt Labore und die erhalten Forschungsgelder, auch von den USA. Das ist aber kein Beweis für Biowaffen.

      https://ua.usembassy.gov/u-s-ukraine-partnership-to-reduce-biological-threats/

      Die Stellungnahme der US Botschaft dazu.

    • Poseidon 1 sagt:

      Liebe Mimi_78
      Sind von ihrem Standpunkt folgende Ego-Schwächen der Mächtigen auch nur sogenannte Verschwörungstheorien?

      Sind Hitlers Endlösung der JudenfrageUmstritten: Wall Street und der Aufstieg Hitlers
      Laborursprung des Coronavirus
      MKULTRA (CIA)
      Reichstagsbrand (1933)
      Tonkin-Zwischenfall (Vietnam 1964)
      Saddam Husseins Massenvernichtungswaffen
      Brutkastenlüge (Irak 1990)
      Iran – Contra
      Snowden-Files, Prism, NSA
      Tuskegee-Syphilis-Studie
      Gladio (Nato-Geheimarmee)
      Rainbow Warrior
      Operation Northwoods

    • HaJoe sagt:

      Manchmal frag ich mich, (Kommas sind für dich wohl Unbekannte) wie man so eine gequirte Regierungsschei…e noch glauben kann.
      Unsere Bauern decken "die Wahrheit auf den Tisch"(Tischlein deck dich)….😉😉…und viele begreifen immer noch nicht, dass diese Hampelregierung, im Auftrag des "Great Reset" für die Abschaffung Deutschlands als Nationalstaat mit seinen wissenschaftl. und kulturellen Spitzenleistungen, in einen "Einheitsbrei" vermengt werden soll….
      Ich wähle AfD weil in 50 Jahren Schulkinder immer noch wissen sollen, wer Goethe, Schiller und Heisenberg waren….

    • Mimi_78 sagt:

      Sie wählen mit der AfD eine Partei, die die Demokratie abschafft, Presse, Meinungsfreiheit, Gewaltenteilung einschränkt (wie in Polen), jegliche Subventionen (auch für die Bauern) abshcafft, Steuern senkt, letztlich die Umverteilung von unten nach oben befeuert. Minderheiten ausgrenzt. Vom Frauenbild (zurück an den Herd) ganz zu schweigen. Usw. Letztes mal hatten wir das alles mit den Nazis.

    • HaJoe sagt:

      Och nee Mimi,,,
      schon fast unglaublich, wie man der "regelbasierten Weltordnung" (Haha, einfach lächerliche Amischei…e) als Untertan einem untergehenden System noch die Treue hält.
      Die Amis sind die größten Völkermörder der Welt. Das haben sie schon im 19. JHD mit der fast Ausrottung der "Indianer"
      bewiesen, …von 12 Mill Einheimischen blieben ca eine halbe Mill in Reservaten übrig.
      Und die Kriege der Amis zum "Systemchainge" nach dem 2. WK kann man hier gar nicht aufzählen.
      Wie war das bei achgut pogo. ?
      "Glaube nichts, hinterfrage alles und bild dir dann deine Meinung !"
      Hoffe, du kannst das….😜😜

    • Poseidon 1 sagt:

      Mimi_78 Sie koennen auch noch mal "Mein Reset" von Klaus Schwab lesen.
      Dann wissen Sie wenigstens wo die Reise hin gehen soll.
      https://www.reddit.com/r/Trailerclub/comments/xmao0t/klaus_schwab_mein_the_great_reset/

      Und auch noch ein paar Lieder zum mit singen.
      https://www.youtube.com/watch?v=UkxsmK2infE

    • Mimi_78 sagt:

      "untergehenden System"

      Ich gehe davon aus, dass sie die Ziele der AfD gutheißen. Sie sind offen rechtsextrem.

    • Poseidon 1 sagt:

      Liebe Mimi_78
      Wenn das heisst das Sie links extrem sind und die AfD fuer direkte Demokratie, ja dann gerne.
      Denn dann gleicht sich das dynamisch wunderbar aus.
      Es ist wie der Vogel der Mühelos mit einem rechten und linken Fluegel im warmen Aufwind ueber die Klippen segelt und nicht einseitig in den Abgrund trudelt.

      Verstehen Sie was von dynamischen Gleichgewicht oder kennen Sie nur die dominante Konkurrenz
      die teuflisch den inneren Frieden und dann den äusseren sabotiert?

      Viele Politiker der Hampel sind verkappte Extremisten ,wie man aus dem Kriegsgeschrei gegen Russland leicht ablesen kann.
      Statt Diplomaten schicken sie Waffen.
      So ein teuflischer Wahnsinn.

      “Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, daß er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.”

      ― Friedrich Nietzsche, Zwischen Gut und Böse liegt der duale "Sweet Spot"
      Love is the key.

    • Poseidon 1 sagt:

      Love is the key und wer liebt dem wachsen Fluegel.

    • Mimi_78 sagt:

      äh Poseidon, die AfD will demokratische Rechte einschränken/abschaffen. Sollte sie mal an die Macht kommen, wird sie mit aller Macht versuchen, dort zu bleiben und auch Wahlen einzuschränken. Erinnern sie sich an 1933? Also genau das Gegenteil, was sie wollen.

    • Poseidon 1 sagt:

      Moin Mimi_78
      Bist jetzt will nur die Hampelkoalition demokratische Rechte abschaffen und die AfD verbieten?
      Wissen Sie mehr?

    • Mimi_78 sagt:

      Die AfD hat schon Pläne, Millionen Ausländer (auch deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund) in einen Musterstaat in Nordafrika abschiebt oder so lange schikaniert, bis sie freiwillig ausreisen.Haben sie auch schon gehört oder?

      Die Vielzahl der Einzelfälle offenbart eine systematische Logik, die auf eine brutale, faschistoide Ideologie hindeutet. Es wird deutlich, dass Mitglieder der AfD und ihre Unterstützer ähnlich wie bei der Wannseekonferenz, bei der der Holocaust geplant wurde, eine detaillierte bürokratische Planung durchführen. Dann haben wir bal einen Holocaust 2.0.

    • Poseidon 1 sagt:

      Mimi_78 ,nee habe ich noch nicht gehört und kommt mir auch "geschwurbelt"vor.
      Aber so ist das mit der Wahrheit und dem Splitter im Auge.
      Den eigenen Balken sieht man nicht.
      Die AfD möchte die direkte Demokratie einführen.
      So koennen die Bürger sehr viel schneller intervenieren als zur Zeit,.
      Zum Beispiel wie bei der ungesetzlichen Zwangsimpfung(Einrichtungsbezogen) oder den Waffenlieferungen in Kriegsgebiete.
      Auch ihre Befürchtungen wären dann nicht mehr so einfach denkbar.
      Das wär doch mal was?

    • Poseidon 1 sagt:

      Liebe Mimi_78
      Jetzt habe ich es auch gehört .Scholz will im grossen Stil abschieben schrieb der Spiegel und die AfD auch.
      Das alles im gesetzlichen Rahmen und das hat nichts mit Holocaust 2.0 zu tun.
      Bitte nicht den Holocaust verharmlosen.Das verhöhnt die Opfer.

    • Mimi_78 sagt:

      Nein sie haben es nicht verstanden. Die AfD möchte keine direkte Demokratie einführen. Sondern das Gegenteil. Sie ist das Ende unserer Freiheit.
      Es gibt auch zwei Versionen der AfD: Eine auf dem Papier recht gemäßigte Rechtspartei und dann die reale AfD jenseits der Verfassung.

      Es gab ein konspiratives Treffen mit Rechtsextremen, u.a. Martin Sellner, ein Rechtsextremer der Identitären Bewegung und anderen. Das ist die reale AfD. Und Höcke spricht ja schon länger von Remigration.

      Sie schauen weg. Das sagt mir, sie sympathisieren mit den Rechtsextremen. Aus ihren Ausführungen kann ich nur vermuten. Ja. Vielleicht gehören sie auch dazu. Nicht wahr?

    • Mimi_78 sagt:

      "Das alles im gesetzlichen Rahmen"

      Deutsche Staatsangehörige abschieben? Flüchtlinge abschieben? Das verstößt gegen das Grundgesetz.

    • Poseidon 1 sagt:

      Ja Mimi_78 rechnen Sie mich bitte einfach auch dazu.
      Wenn der Feind bekannt ist dann hat ihr Tag auch eine schlichte Struktur.
      Wie schaut es eigentlich mit Helmut Schmidt aus?
      Moechten Sie ihn postum auch rechtsextem framen?

      https://www.youtube.com/watch?v=SES5CzqVQxI

    • Poseidon 1 sagt:

      Mimi_78 haben Sie eigentlich Kinder?
      "Frauen sollten sich verschleiern, Demokratie wird abgelehnt!"
      https://youtu.be/0PH3vE1QA3k?si=4LBkGX5X2-1xXZFy

    • GTMT sagt:

      @Mimi78

      Woher haben Sie diesen Unsinn? Von @correctiv?
      Selbst die bpb hat ganz offiziell davon gesprochen, dass auf dem Maidan nicht mal 10 % der Ukrainer teilnahm… seit wann bestimmt eine kleine Minderheit den Regierungswechsel?
      Sie erinnern sich wohl NICHT, dass ein dt. Außenminister mit EU-Kollegen sich einmischte & so die Nazis an die Macht putschen ließ?
      Und Sie irren auch wenn Sie behaupten, das "Parlament" hätte entschieden. Weltöffentlich durfte man verfolgen, wie Parlamentarier gehindert wurden, teilzunehmen, man deren "Stimmen klaute" & es trotzdem NICHT reichte um die nötige Mehrheit zu bekommen.
      All das angeblich so DEMOKRATISCHE Prozedere wurde mit Füßen getreten & SIE rotzen hier rein, dass die Ukraine bestimmt, was dort passierte?

      Auf welchem Stern leben Sie eigentlich?

    • Mimi_78 sagt:

      Auf einem demokratischen Stern.

      Die Recherchen von Correctiv haben gezeigt, mit was wir hier bei der AfD zu tun haben. Mit Demokratie- und Verfassungsfeinden. Gut, das wusste man schon vorher. Aber nun wird es auch nicht mehr groß verheimlicht.
      Wer sich heute der AfD anschließt, der ist kein Protestwähler, sondern stellt sich gegen Demokratie und das friedliche Zusammenleben in unserem Land.

    • Mimi_78 sagt:

      @Poseidon: Sie finden das also gut, wenn deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund abgeschoben werden sollen nach Afrika? Was sagen sie dazu? Bitte nicht drumrum reden….

    • Mimi_78 sagt:

      "seit wann bestimmt eine kleine Minderheit den Regierungswechsel?"

      Seit wann zählen denn nur die Demonstranten auf der Straße? Die Mehrheit der Ukrainer war mit dem Kurs nicht mehr einverstanden. Bei der Wende 1989 war auch nur eine Minderheit auf der Straße, aber die Mehrheit war unzufrieden…

    • Mimir sagt:

      "Sie finden das also gut, wenn deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund abgeschoben werden sollen nach Afrika? "

      Im Umkehrschluß finden Sie es also gut, dass deutsche Staatsangehörige OHNE Migrationshintergrund genötigt oder gezwungen werden Kopftuch zu tragen, wie in der besagten Schule in NRW?

      Ist das Ihr "demokratischer Stern", auf dem Sie leben?
      Oder heißt "Demokratie", dass man sich in deren Namen alles gefallen lassen muss?

  9. Einhorn_Inge sagt:

    Janukowytsch, wurde vor allem in den östlichen ukrainischen Gebieten mit teilweise über 90% gewählt.

    Leider war der Typ so korrupt dass er selbst in den östlichen Gebieten niemand mehr hinter ihm stand. Das ganze Volk wollte diesen korrupten Präsidenten nicht mehr und als Konsequenz gab es den Aufstand in der ganzen Ukraine und seine Absetzung.

    Umfragen im Donbass, direkt nach der Absetzung von Janukowytsch, haben folgendes Ergebnis: die Bevölkerung wollte nicht dass er zurück kommt. Und wenn er doch zurück kommt dann nur um vor Gericht gestellt zu werden.
    Wenn das selbst die russischsprachigen Ukrainer sagen, dann sollte einem klar sein, dass der der Umsturz notwendig war.

    • Poseidon 1 sagt:

      Ja Einhorn_Inge,jetzt mal schauen was aus Cum-Ex Olaf wird?
      Auch mit der Impfpflicht haben sich sehr viele Politiker mit Tod durch Nötigung im Amt bekleckert.
      Vor Gericht stellen ist eine vernünftiger Vorschlag und Rechtsanwalt Ralf Ludwig kümmert sich
      liebevoll darum.
      https://www.youtube.com/watch?v=0I3K0g1HItM

  10. MiJu sagt:

    Ach bitte, liebe Leute, hat sich die Redaktion in den Winterurlaub verabschiedet? Seymour Hersh hat nichts "nachgewiesen", sonst hätte er ja Beweise vorlegen können. Man mag seine Version für glaubhaft halten oder nicht, aber von einem Nachweis von irgendwas kann hier keine Rede sein. So ein Unfug macht Eure gute Arbeit ohne Not angreifbar.

Hinterlassen Sie eine Antwort