M-PATHIE – Zu Gast heute: Heiko Schöning „Wir sollten Denkfabriken gründen”

Heiko Schöning ist ein Hamburger Arzt, Autor, Erfinder und Medizinaufklärer. Schöning ist in der Öffentlichkeit durch die Querdenker-Bewegung in 2020 bekannt geworden, die sich den Einschränkungen der Grundrechte im Zuge der Corona-Pandemie ab März 2020 widersetzte und in Sachen Pandemie und Staatsterror Zusammenhänge aufzudecken versuchte. So war Schöning auch Gründungsmitglied der „Ärzte für Aufklärung“, die im Zuge der Pandemie-Aufklärung Öffentlichkeitsarbeit gestaltet.

In diesem Gespräch lassen der Moderator und sein Gast Heiko Schöning die letzten zwei Jahre einmal Revue passieren und geben Einblicke darin, wie Schöning seine Analysen, die er in seinem Buch „Game Over“ veröffentlichte, vollzog. Heiko Schöning besuchte den Moderator Rüdiger Lenz bereits im Jahr 2018, lange bevor die Corona-Pandemie weltweit von der WHO ausgerufen wurde und erklärte Lenz damals schon genau das, was 2020 dann real geschah.

Woher wusste Schöning zwei Jahre zuvor, was geschehen wird? Nun, heute ist es einfach herauszufinden, wie er dazu kam. Denn es gab auch andere Menschen, weltweit, die voraussagten, was in naher Zukunft geschehen wird. Um den Verursachern des weltweit größten Verbrechens an der Menschheit beizukommen und vorbeugend solchen Verbrechersyndikaten besser auf die Spur zu kommen, braucht es Denkfabriken, die aus der Aufklärungs-Bewegung selbst entstehen sollten.

Mehr über Heiko Schöning hier: https://wirkraft-institut.net

Hier der Link zum Buch “Game over”: https://www.buchkomplizen.de/buecher/verschwoerungspraxis/game-over-ausgabe-mit-dvds.html

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (38)

38 Kommentare zu: “M-PATHIE – Zu Gast heute: Heiko Schöning „Wir sollten Denkfabriken gründen”

  1. momus sagt:

    Ich bin" Mitglied bei Ärzte für Aufklärung" und schätze Dr. Schöning sehr. Allerdings befremden mich seine auf AIDS bezogenen Aussagen samt der Lobpreisung von Dr. Köhnlein, der das HI-Virus für nicht-existent hält. Der Standpunkt Köhnleins ist grotesk und kompromittiert gleichzeitig die eigene fachliche Glaubwürdigkeit. Als schwuler Arzt habe ich den Beginn der AIDS-Erkrankung miterlebt und viele Freunde und Bekannte in ihren jungen Jahren an AIDS sterben sehen. Sie wären an der Therapie gestorben? Auch dies ist absurder Unsinn, denn viele von den später Verstorbenen ignorierten und verdrängten die Symptome bis sie totkrank waren. Unter ihnen auch ein damaliger Lebenspartner von mir.

  2. Mitch876 sagt:

    Ein sehr guter, interessanter Beitrag,
    aber die Aussage zum Fiat-Geld ist schlichtweg falsch.
    Wir haben ein Kreditgeld, das durch Kredite geschaffen wird. Dieses Geld ist sehr gut wert-gesichert. Genauer genommen ist es vierfach abgesichert.

    1. durch die Kredit-Sicherheit, die jeder Schuldner stellen muss.
    2. durch eine persönliche Haftung mit dem gesamten Vermögen (was oft unterschrieben werden muss)
    3. durch das Eigenkapital der Bank
    4. durch den Sicherungsfonds der Bank
    5. durch ggf. staatliche Rettungsaktionen

    Das die Zinsen für Kreditgeld, das wirklich bei der Kreditvergabe geschöpft wird, früher teilweise sehr hoch waren, steht auf einem anderen Blatt. Es gab Zeiten, da haben die Banken definitiv sehr viel an den Krediten verdient. Aber diese Zeiten sind lange vorbei.

    Die Ursache für unsere Geldprobleme liegen an ganz anderer Stelle, nämlich bei der Geldverteilung.

  3. Think-Tank? Ich bin dabei. Aber ich spiele hier jetzt nicht den Drachenlord und gebe meine Kontaktdaten preis. Ich könnte dafür konkrete Kontaktdaten von einem von euch Zweien gebrauchen.

  4. Ursprung sagt:

    Bin nur wenigen Dutzend aus Hundertschaften Rolle spielenden Darstellern der Weitbuehne persoenlich, life bis intensiv begegnet. In total inoffiziellem und unverdaechtigem Milieu. Ich war wenig persoenlich beeindruckt. So wenig, wie die es auch untereinander je von den anderen waren. Es leben noch einige wenige davon und spielen ihre Rolle weiter.
    Sodass meine Extrapolarisationen ueber Leute, die heute nachgerueckt sind, nicht ganz unplausibel erscheinen auch ohne ihnen persoenlich zu begegnen. Soweit zu meiner gefuehlten Legitimation hier.
    Und so berichte ich:
    1. diese praktischen Fuehrungs-Funktionen und immer ueber viele Ressourcen verfuegen koennen, schubsen so gut wie alle aussichtslos in Richtung Psycho. Das kann sie unsympathisch machen oder Helfersyndrom ausloesen. Beides verstaerkt die Psychosentendenz in ihnen.
    2. Da diese Psychos ihre Empathieempfindungen mit Hilfe eines sich statt dessen entwickelnden Exzeptionalismus selektiv deaktivieren, entstehen gesellschaftlich Pyramidenstrukturen. Seien sie nun auf Steine oder Geld gegruendet: Pharaonenreich-Strukturen also.
    3. Schwarmintelligenz und Fuelle an Individuen scheint mir das Naturheilmittel zu sein, welches zwingend aus der Evolution hervorging, solchen fatalen psychotischen Tendenzen entgegenzuwirken und Leben dennoch weiterticken zu lassen.
    In altmodisch klingender deutschen Sprache: Graswurzel-Demokratie.

    Beide; Interviewer wie Interviewter scheinen sich den Pharaonen entgegenstemmen zu wollen. Also sind beide gut fuer unser aller Gemeinwohl "Leben", jedenfalls aus meiner Sicht.

    • Kaja sagt:

      Harari ist, finde ich, so ein Psycho, wie der von Ihnen, Ursprung, beschrieben wird.
      Harari hat vor weingen Tagen in einem öffentlichen Interview begründet, weshalb er das menschliche Verhalten eines Jeden dauer-berechnen und voraussagen lassen will.
      Harari begründete das damit, dass er viele Jahre nicht wusste, dass er homosexuell sei. Mit dem Einsatz von "künstlicher Intelligenz" hätte, so Harari in seiner Aussage, innerhalb kurzer Zeit herausgefunden werden können, dass er (Harari) homosexuell sei.
      Mir kommt Harari eher geistig verwirt vor, der nun seine durchgeknallte Psyche und was so an wirrem, allmachtsphantastischem Zeug in seinem Kopf herumschwirrt und von ihm (Harari) öffentlich ausgek.tzt wird, öffentlich wie eine Monstranz vor sich her trägt.
      Harari gehölrte für mich in die Klapse und sonst nirgendwohin.

    • Nevyn sagt:

      Harari erscheint mir hoch intelligent und gleichzeitig schwer traumatisiert, mehr oder weniger vollständig von seinen Gefühlen abgespalten. Ich werde jetzt nicht darüber spekulieren wie so etwas zustande kommt und in welchen Kulten so etwas praktiziert wird. Die Klärgrube ist wesentlich tiefer als die meisten auch nur ahnen.

  5. Reinhardas sagt:

    Es sollten sich mal einige die Mühe machen, David Icke "Das ich-Phantom" von 2018 zu lesen. Redaktionsschluss für das Buch war 2015, also 3 Jahre vor Schönings Voraussage.Icke beschreibt genau das Pandemie – Szenario, Bill Gates als Global Player, die Angstmache, die Verfolgung der Ungeimpften, die Impf-Gesetzgebung und so weiter und so weiter. Die Planungen gab es schon lange Jahre vorher. Schaffe ein Problem, kontrolliere die Wahrnehmung dessen und biete dann die diktatorische Lösung an. Nur, weil jemand an anderer Stelle über reptioloide Wesen schreibt – deren Existenz ich persönlich nicht nachvollziehen kann – muss nicht alles andere gleich Blödsinn sein. Genie und Wahnsinn liegen eh oft dicht nebeneinander.
    Bei den ganzen Diskussionen fehlen mir Hinweise auf praktische Lösungen. Genossenschaften gibt es in Deutschland schon – zum Beispiel in der solidarischen ökologischen Landwirtschaft -Solawi-. Einige der "führenden" Theoretiker der "Bewegung" scheinen praktische Beispiele zu scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Ich bin gerade dabei, meine massive Gartenlaube als Unterkunft, auch für den Winter auszubauen. Solarstrom, Gartenbrunnen, Vorräte….

    • Danke.
      Auch ich wünsche mir 'Vordenker', die bereits im praktischen angekommen sind.
      Prof. Arne Burkhardt in der Forensik.
      Dr. Dolores Cahill in Behandlung.
      Dr. Wodarg in Strukturen eines Gesundheitssystems.
      Prof. Christian Schubert in Gesundheitskonzepten.

      Wir müssen wegkommen von Sätzen wie diesen (auf der Seite der Ärzte für Auklärung): Wir möchten Sie bitten, von Anfragen zu Ärztekontakten, Behandlungen und (… weiss nicht mehr) abzusehen.
      Kälter geht nicht mehr. Und das auf DER Seite! Offenbar haben sie viele Hilfegesuche bekommen! Was würde es sie kosten, an gleicher Stelle statt der kalten Abweisung, hilfreiche, weiterführende Links einzustellen?! DAS ist der unterschied zwischen FABRIK und DIALOG.

    • RuedigerLenz sagt:

      Wir müssen wegkommen von Sätzen wie diesen (auf der Seite der Ärzte für Auklärung): Wir möchten Sie bitten, von Anfragen zu Ärztekontakten, Behandlungen und (… weiss nicht mehr) abzusehen.

      Ja, das hört sich kalt an.

      Ich denke, dass es bei dieser Aufforderung um ein Rechtsproblem handelt, dass dort so gelöst wurde, um in Sachen Beratung auf der sicheren Seite zu stehen.
      Jede Gruppe aus der Bewegung hat mit juristischen Angriffen zu kämpfen. Ich denke, das darin der Grund liegt, von Beratungen abzusehen.

    • Kaja sagt:

      "… Genossenschaften gibt es in Deutschland schon – zum Beispiel in der solidarischen ökologischen Landwirtschaft -Solawi-. .."
      Bei der Solawi sind übrigens ebenso "Corona"-Sekten-Mitglieder dabei.
      Na, die Reihen werden sich bald wohl lichten, wenn die ersten mit später einsetzen werdenden Nebenwirkungen der Abpsritzereien zu kämpfen haben werde.

      Ich sehe es nicht ein, für diese "Impf"fanatiker finanziell und materiell herzuhalten. Das waren fast alles Menschen, die sich fürs Vergiftet-Werden mittels "Impf"plörre selber entschieden – und nicht unter gesetzlicher Betreuung gestanden haben.
      Anders herum könnte man sonst auch postulieren und einfordern, dass die "Impf"fanatiker und "Corona"-Sekten-Mitglieder unter gesetzliche Betreuung zu stellen seien. Wer sich hat abspritzen lassen, bei dem dürfte zwangsläufig eine geistige Verwirrtheit, einhergehend mit schwerster geistiger Beeinträchtigung vorliegen.

  6. Thom Ram sagt:

    Dr. Heiko Schöning, einer unserer weit herausragenden Männer. Gescheit, klug, weise, dabei ebenso gelassen in sich ruhend wie auch von feuriger Tatkraft beseelt.
    Danke, Heiko, für Ihre unermesslich große Arbeit im Dienste des Wandels in Richtung "Neues Zeitalter".
    Ich verbreite weiter:
    https://bumibahagia.com/2022/06/14/wir-sollten-denkfabriken-grunden/
    Thom Ram

  7. Ursprung sagt:

    Schoening ist ja nicht nur gut in Analyse, sondern weiss auch von Loesungsmoeglichkeiten. Er verweist nur gelegentlich auf Rudolf Diesels damals schon unterdruecktes Genossenschaftskonzept . In diesem Interview aber nicht erwaehnt.
    Es bedarf gar nicht mehr viel, um rund um vorhandenem Bedarf, digital organisierter Demokratiepraxis und regionalen Politeinheiten massgeschneiderte Loesungen zu strukturieren in echtem Reset.
    Vielleicht denkt er an sowas, wenn er zum Ende des Interviews vage und mit Denkfabrikvergleichen Andeutungen macht, wie Resistance, Kuenstler und Mittelstand schlagkraeftig zusammengefuehrt werden koennten.
    Es muss jedenfalls mitreissend fuer alle sein. Nur so geht Tsunami.
    Gegen die Denkfabriken der Geldpharao-Psychos.

    • Querdenker sagt:

      "Es bedarf gar nicht mehr viel, um rund um vorhandenem Bedarf, digital organisierter Demokratiepraxis und regionalen Politeinheiten massgeschneiderte Loesungen zu strukturieren in echtem Reset."

      @Ursprung: Wenn Sie das so genau wissen, dann machen Sie mal. Kommen Sie mit Ihren "massgeschneiderten Loesungen". Oder wollen Sie nur reden und die anderen sollen mal machen?

    • Ursprung sagt:

      #Querdenker:
      Und Sie? Koennen Sie querdenken oder es nur als Pseudonym-Monstranz vor sich hertragen? Rudolf Diesel sah sich nicht etwa im Motorenbau als Querdenker, das war ihm nur technisch sinnvolles Beiwerk, sondern als Konstrukteur eines neuen Wirtschaftssystems. Benz plagiierte nur den Motor, hatte den ganzen Rest nicht verstanden, war also parasitaer.
      Mein Ursprung ist wie Ihrer: aus der Fuelle fluktuierender Einzel-Individuen der Erscheinung "Leben" entsprungen. Ihre Unvergleichbarkeit (und meine) (und aller) ist nicht gegeneinander aufrechenbar. Versuchen Sie es auch nicht. Es ist vertane Chance fuer alle, wenn jemand wo stecken bleibt.

  8. palina sagt:

    danke für das Interview Herr Lenz und Dr. Schöning.
    Bei der Demo in Berlin hörte ich Dr. Schöning reden. Und er sprach von "Verbrechen".
    Er war der erste, der das so aussagte.
    Mein Eindruck im März 2020 war sofort:"Hier stimmt was nicht."
    Da ich mich schon Jahrzehnte mit den Machenschaften der Pharma Mafia (ich nannte sie früher schon so) befasst habe, war mir klar, dass die wieder irgendeine Schweinerei vorhaben.
    Passt ja gut zur Schweinegrippe (Schweinerei).
    Und wenn der "Staat" sich Sorgen um die die Gesundheit der Bevölkerung macht. Da läuteten mindestens 3 Tage die Alarmglocken bei mir.

    Ich schätze die Arbeit von Dr. Schöning sehr. Sein Buch habe ich mir bestellt und gleich mehrere Exemplare dazu, die ich verschenkt habe.

    Es ist sehr löblich, dass er dieses Land, des Leuchtfeuers der Demokratie, verlassen hat. Seine Kinder und sich zu schützen ist absolut richtig.

    Bleiben wir weiterhin wachsam und standhaft. Kostet Kraft, die sich aber letztendlich lohnt.

    Wir leben im Zeitalter der Lügen und der Täuschung. Aber auch im Zeitalter, nach Rudolf Steiner, der Bewusstseinsseele.
    Es wird sich zeigen wie viele Menschen jetzt bewusst werden. Manche sind es schon und für andere ist es eine Prüfung für ihr Erden-Dasein.

    Diese Aussage ist schon sehr viele Jahre her. Zeigt aber was hier schon seit Jahrzehnten läuft.
    Horst Seehofer über die Macht der Pharmalobby.
    https://www.youtube.com/watch?v=duNEPYRjnbA

  9. GeorgeG sagt:

    Danke Dr. Heiko Schöning, wir brauchen dieser Ausnahme Menschen, sehr viele Menschen sind schon verdorben. Widerstand ist die einzige Lösung !!! Danke für dieses Buch Game Over. Zusammen sind wir stark . LG G.G.

  10. ¿Denkfabriken?

    Hat Herr Schöning nicht auch andere (medizinische, internationale) Gruppen mitgegründet, die sehr stark gestartet sind, und nun seit eineinhalb Jahren im Sand verlaufen?

    ¿Junge Männer?

    In Deutschland vielleicht; in den Usa könnte ich aus dem Stand mehr Ärztinnen nennen als 'junge Männer'.

    Herr Lenz, es ist schon in Ordnung Freunde zu hofieren. Anthrax und Tabakpflanzen sind schon bekannt; da war 'Ken' schon (we miss you). Was ist mit den exilierten? Mit Schiffmann, mit Hockertz, was ist mit den aktuell Bedrohten, Bhakdi, Reiss, Brandenburg, Weikl und so vielen andere?
    Dagegen verblasst ein Herr Schöning, der schon immer alles gewusst hat, doch sehr. Oder gibt es Neues VON ihm zu berichten, oder meinetwegen auch ÜBER ihn, wenns was Neues gibt?
    Was ist mit dem jungen Kinderarzt, der im Alleingang versucht hat, zwangsmaskierten Kindern zu helfen, und arg in Bedrängnis war in seinem letzten Video (den Namen hab ich gerade nicht parat, sorry.)
    Es ist schon klar, dass Sie nicht alle interviewen können.
    Aber dieses Interview ist vergeudete Zeit. Nichts Neues.
    Keine Denkfabriken, schon mal gar nicht über 'das große ganze Spiel'.
    Holen Sie sich Denkerinnen auf den Stuhl gegenüber.

    Es gibt sie.
    Sie helfen uns, weiter zu denken.

    Ich kenn eigentlich jeden auf der Welt … jaja, alles klar.

    • RuedigerLenz sagt:

      @Dasrosagrautier, glaubern Sie wirklich, dass, wenn ich die von Ihnen genannten Personen einlade, dass wir das große Ziel dann reißen werden? Ich nicht. Ich sehe, dass wer auich immer sich in der Bewegung so richtig ins Zeug legt, dass der tiefe Staat dann kommt und denen so lange die Leviten ließt, bis diese auswandern, mundtot, bankrott oder nach zwei drei Attentaten weg sind.

      Ich denke, wir müssen etwas anderes versuchen, das das Übliche, denn das Übliche verliert auf lange Sicht. Es folgen Berichte, Interviews, Talkrunden, Analysen in meinem Leben, seit über 40 Jahren. Und nichts bringt uns einen Vorteil.
      Die Generationen kommen und gehen und mit ihnen stets neue Bedürfnisse der Erweckung und der Aktivitäten.

      Ich wäre für etwas gänzlich anderes, etwas, das keine Kameras und keine Lichter benötigt und niemanden auffällt – so wie sie es machen. Und auch sie haben ja mal damit angefangen. Mit unseren möglichen Waffen schlagen wir sie niemals.

      Achja, und ich glaube weder an den Kommunismus, noch an den Sozialismus, noch an irgendetwas, was mit einem großen Erzieher zu tun hat.

    • Hab ich das geschrieben, dass ein Interview 'die Sache reissen' wird?

      Nein. Hab ich nicht.

      Ich habe aber Prof. Desmet zugehört: in dem Moment wo der Widerstand in den Untergrund geht – unsichtbar, unhörbar, unauffindbar für all diejenigen, die verzweifelt nach Alternativen suchen – ab dem Moment siegt die Propaganda und es beginnt das Schlachten.

      Es gibt jetzt schon Schlägertrupps – die Antifa (ohje, dass ich das schreibe) und die Polizei, die nie unser Freund und Helfer war.

      Heimlichtuerei haben wir schon.

      Ich will meine Ruhe haben.
      Sag nichts, eck nicht an.
      Ordne dich ein, ordne dich unter.
      Sei unsichtbar.
      Sei gescheit.

      Das, Herr Lenz, war bislang mengemässig 'das Übliche'. Das 'Unübliche' waren … unsere Vorfahren, die für unsere Rechte auf der Strasse gekämpft haben. Die öffentlich Reden gehalten haben, wie Herr Schöning.
      Unterstützen heisst aber nicht unbedingt 'schleimen'.
      No pasarán.

    • RuedigerLenz sagt:

      Sie haben eine ganz andere Vorstellung von einer Denkfabrik aus unseren Reihen, als ich.
      Der Professor liegt falsch, mit dem, was er sagte und Heimlichtuerei ist nicht das, was ich dabei denke.

    • @Rüdiger Lenz:
      *"Achja, und ich glaube weder an den Kommunismus, noch an den Sozialismus, noch an irgendetwas, was mit einem großen Erzieher zu tun hat."*
      Sind Sie nicht auch ein großer Erzieher? Bringen Sie Menschen nicht vorzugsweise ihr Nichtkampfprinzip bei?
      Das eigentliche Problem ist doch, dass prinzipiell jeder etwas zu sagen hat, auch wenn es kritisch ist und sich jeder dabei für besonders wichtig hält. Am Ende läuft es immer wieder darauf hinaus, dass offizielle Bildungsgrade verglichen werden – also auf die Frage: "Haben Sie studiert oder ich?" oder inzwischen auch auf die Frage: "Was haben Sie studiert und wer von uns kennt sich deswegen im Thema besser aus?"
      So wie ich das sehe, besteht Bildung inzwischen nur noch aus Bücher lesen und möglichst auswendig lernen für eine gute Benotung. Nachdenken darf man erst wieder, wenn die Ausbildung voebei ist, aber dann gnade dir Gott, wenn du es tust.
      Und Nachdenken wird in Think-Tanks (Denkfabriken) wohl am besten funktionieren, was uns die Gegenseite der Querdenker deutlich zu erkennen gibt.

  11. mimi sagt:

    die einzige Sorge ist, dass Eliten genug Möglichkeit und Mittel haben alles zu unterlaufen, wie mit den Grünen geschehen ist.

    • Kaja sagt:

      Die selbsternannten "Eliten" haben immer die Möglichkeit, den Widerstand, der gegen sie selbst gerichtet ist, zu unterlaufen. Diese Möglichkeiten können den sogenannten selbsternannten "Eliten" jedoch vermaleidet werden. Hierzu muss man eben eigene Strukturen aufbauen und sich letztendlich von dem von den sogenannten selbsternannten "Eliten" geschaffenen "Leben" entkoppeln.

      Mit der Partei "Die Basis" wird das wohl eher nicht gelingen, da deren Mitglieder sich der Alt-Netzwerke für die Kommunikation, wie dem "Buch der Gesichter", bedienen.

  12. eisenherz sagt:

    Denkfabriken?
    Es muss ein Weg gefunden werden gegen die Kriegsberichterstattung zu Corona in dem deutschen Medienkartell, gleich dem gleichen Kriegsgeheul zum Ukrainekrieg dort Einfluss zu gewinnen.
    Ansonsten werden die mit psychologischen Methoden immer wieder schaffen den Urinstink bei uns Menschen gezielt zu benutzen, die Pläne der Verbrecher zu stoppen.
    Die Mehrheit der Menschen, mit begleitenden staatlichen Repressionen, werden vor den Alternativen Sicherheit gegen Freiheit gestellt. Der Urinstinkt wird uns immer in Richtung Sicherheit drängen. Sicherheit nach Nahrung, nach Gesundheit, nach Wohnung e.t.c.

    • RuedigerLenz sagt:

      "Es muss ein Weg gefunden werden gegen die Kriegsberichterstattung zu Corona in dem deutschen Medienkartell, gleich dem gleichen Kriegsgeheul zum Ukrainekrieg dort Einfluss zu gewinnen."

      @eisenherz, und wie wollen Sie das schaffen? Alleine, oder sollen andere das erledigen?
      Es muss ein Weg gefunden werden… . Ist das nicht die Suche nach Leuten, die das bis in Kleinste denken können und dann Wege finden, das zu vollziehen? Eine Denkfabrik?

    • Nevyn sagt:

      "Denkfabriken"
      Das Problem liegt schon in der Begriffswahl und dem damit verbundenen Framing.
      Was ist denn eine Fabrik, wie funktioniert sie und was stellt sie her? Wer soll die Produkte konsumieren?

      Ich habe nichts dagegen, dass einer sein Buch verkaufen will und der andere ihm dabei helfen; wenn es zu einer beiderseitigen Ego-Show gerät, bin ich aber weg. Tut mir nicht leid.

    • mimi sagt:

      zu allen Zeiten gab es Flugblätter, die man überall verteilen kann und Aufklärarbeit leisten. Da und zu der Zeit wo viele sich befinden und mit schnarchen aufgehört haben und am Aufwachen sind.

    • mimi sagt:

      die einzige Sorge ist, dass Eliten genug Möglichkeit und Mittel haben alles zu unterlaufen, wie mit den Grünen geschehen ist.

    • Querdenker sagt:

      "… wenn es zu einer beiderseitigen Ego-Show gerät, bin ich aber weg. Tut mir nicht leid."

      @Nevyn: Ja, da ist was dran. Ich hab 'deswegen auch nicht ganz bis zum Schluss durchgehalten ;-)

    • Genau, das könnte meiner Meinung nach der Schlüssel sein. Die Deutungshoheit der Mainstreammedien muß gebrochen werden. Der Ansatz von Jimmy C. Gerum mit seiner Initiative "Leuchtturm ARD" ist nachdem ich mich, zunächst strikt ablehnend, damit beschäftigt habe wirklich unterstützenswert. Es liegen doch nun alle Probleme auf dem Tisch und jetzt laßt uns langsam in den Lösungsmodus übergehen.

    • Kaja sagt:

      Hierzu empfehle ich die Berichterstattung von Thomas Röper.

    • @Rüdiger Lenz:
      *"und wie wollen Sie das schaffen?"*
      Das könnte man in Denkfabriken erörtern – die Gegenseiten tun dies auch. Das scheint zumindest erst mal ein Ansatz, darf aber kein Dauerzustand werden, sonst ist man schnell bei "Mutant Chronicles" bzw. bei dem Punkt, an dem nur wenige Konzerne die Welt (vermutlich auch noch sehr diktatorisch) regieren – bei MC sind es nur 4 und im gleichnamigen Film geht es um 2.

  13. hulli3 sagt:

    Wenn er noch einmal sagt "was macht das mit dir", schalte ich ab.

  14. Querdenker sagt:

    Immer nochmal schön zu sehen. Hier gibt's übrigens das erste Interview von Heiko Schöning mit Ken, als Schöning eine neue Pandemie voraussagte (Ende 2018):
    https://apolut.net/heiko-schoening/

    • Kaja sagt:

      Wenn ich bedenke, was ich in den letzten zwei Jahren über die USA und was da so für Akteure (angefangen bei Bill Gates und bei den sogenannten Transhumanisten, die ja keine Humanisten, sondern Menschen- und Lebensverächter sind), über die weltweiten Kriegsverbrechen der USA, über Soros und Larry Finck und seine Raffgier gelesen habe, dann muss dieser elende Sumpf aus Gewalt, massenhaftem Betrug und so weiter sofort trockengelegt werden.

      Die Verursacher dieser weltẃeiten Beschädigungen müssen entschädigungslos enteignet werden und haben voll für den Schaden, den sie angerichtet haben, aufzukommen, in jeder Hinsicht.

      Bereitwillig sich "impfen" lassen Habende und deshalb zu Systemlingen bereitwillig Mutierte dürfen keinen Anspruch auf Schadensersatz stellen. Die Systemlinge (Mitläufer etc.) dürfen nicht auch noch Gewinn aus Ihrem Mitläufertum schlagen.

    • @n Kaja sagt:
      15. Juni 2022 um 11:21 Uhr

      Zum Betrug gehören immer mindestens zwei, eineR, der sich betrügen lässt und ein anderer, der betrügt.
      Meine Sympathie hält sich für beide in sehr engen Grenzen, aber meine Empathie liegt auf der Seite der Betrogenen!
      Zu gerne wollen wir Menschen vertrauen! (>So arglos tritt die Schnecke aus ihrem Haus!< Ingeborg Bachmann).
      Aber in dieser Zeit bin ich nicht dazu bereit, vorab zu verzeihen, einseitige Brücken zu bauen oder neuen 'Denkfabriken' zu vertrauen.

      Räte müssen her.

      World Health Council. GEMEINSAME Beschlüsse. Keine Alleingänge wie derzeit in der WHO, der U N, der EU. Und falls diese Supraorganisationen nicht von innen DEMOKRATISCH reformierbar sind (Frau Guerot, Ihr Feld: sorgen Sie für eine Gain of Function bei der EU, svp!), dann müssen neue, parallele Strukturen her, die LOKAL die Aufgaben erfüllen die derzeit an eine postulierte 'weltregierung' delegiert werden.

      Es ist ok Mitläufer zu sein. An die Hand genommen zu werden. Es ist hingegen nicht richtig, für den, dem du hilfst, auch zu entscheiden!
      Es gibt immer mehr als zwei Möglickeiten. Es gibt unendliche 'dazwischen'.

      Zwang macht unmenschlich.

Hinterlassen Sie eine Antwort