Die Macht um Acht (110) „Nachrichten für den Müll“

Wie die ARD ihre Zuschauer in die Tonne tritt

Es sind die Damen Veronika Simon und Lena Schmidt vom SWR, die den Idiotenbegriff „Sommerwelle” verwendet haben, um über das Impfen zu reden. Natürlich gibt es in der deutschen Sprache den Begriff der „Sommerwelle” nicht. Der wirre Lauterbach hatte ihn erfunden, um seine kranke Ideologie zu verbreiten. Wenn die Tagesschau ihn jetzt übernimmt, zeigt das nur, wie sklavisch die ARD eine unqualifizierte Regierungsmeinung übernimmt und verbreitet. Gern auf Kosten der deutschen Sprache und des qualifizierten Journalismus: Eine Meldung, die man auf den Müll werfen kann.

Aufklärung? Fehlanzeige!

„Bonuszahlungen beim rbb”, so korrekt und harmlos lautet eine Überschrift zum Skandal beim „rbb”. Beim Berlin-Brandenburger Sender hatte die Intendantin Schlesinger für private Zwecke kräftig in die öffentlich-rechtlichen Taschen gelangt. So weit so richtig. Aber jetzt müsste der Rundfunkrat des Senders vor der Kamera gefragt werden, wie das denn passieren konnte, um weitere Aufklärung zu betreiben. Fehlanzeige. Wo dieser nächste journalistische Schritt ausbliebt, wird die Nachricht zu Müll. Und die Interessen der Zuschauer werden mal wieder in die Tonne getreten.

Anschein von Redlichkeit

Wenn die Tagesschau titelt, „Scholz vor Cum-Ex-Ausschuss – „Habe keinen Einfluss genommen”, dann erweckt sie den Anschein von Redlichkeit. Aber sie nimmt an einem gezielten Betrugsmanöver teil. Denn die Verteidigung des korrupten Kanzlers besteht in einem vorgetäuschten Gedächtnisverlust. Guter Journalismus verlangte jetzt einen Experten für Amnesie vor die Kamera zu holen. Jetzt muss die Frage gestellt werden, ob denn ein so schwer hirnkranker Kanzler noch sein Amt ausüben kann. Aber diese Fragen stellt die Redaktion nicht. Da produziert sie lieber Nachrichten-Müll und tritt ihre Zuschauer in die Tonne.

Zuschauer machen mit!

Auch diese Ausgabe der MACHT-UM-ACHT stützt sich auf eine Vielzahl von Zuschauer-Zuschriften, die an diese Adresse gesandt wurden: DIE-MACHT-UM-ACHT@apolut.net. Dafür bedankt sich die Redaktion ganz herzlich.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD. Bei apolut nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (14)

14 Kommentare zu: “Die Macht um Acht (110) „Nachrichten für den Müll“

  1. angelovinvce sagt:

    Bitte weiter so!!!! Ihr macht mir und vielen anderen Menschen Hoffnung auf ein besseres, solidarisches und demokratischeres Deutschland. 👍👍👍

  2. Wegen Scholz und Cum Ex-Verfahren und das Versenken von 47 Millionen Euro Steuergeldern = Ansprüche des Staates gegen die Warburg Bank.

    Man lässt einfach die Ansprüche des Staates verjähren. Das ist die charmante und galante Form der Korruption. Läuft wie geschmiert.

  3. Die Damen Veronika Simon und Lena Schmidt vom SWR könnten doch einmal Wellen schlagen, wenn sie aus 2021 und zumindest auch die schon für das Jahr 2022 vorliegenden Abrechnungsdaten aller Kassenärzte (Vertragsärzte) für rd. 90% der Bevölkerung (= Gesetzliche Versicherte) wegen Impfnebenwirkungen auswerten würden. Wie schon aus 2021 explizit die Diagnosen wegen Post-Covid-Erkrankungen vorliegen, wäre es ein Leichtes doch einmal investigativ bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) Druck zu machen. Dieser liegen die Datenanalysen aller 16 Kassenärztlichen Vereinigungen der Bundesländer vor, also auch die Auswertung der Diagnosen, die ursächlich für Impfnebenwirkungen im Rahmen der Covid-19 Impfungen stehen. Der KBV ist das ZI (Zentralinstitut) angegliedert, die sogar anhand der Diagnoseschlüssel (ICD-Codes) sagen könnten bei wieviel Deutschen die banalsten Dinge wie Flatulenzen (no joke!) in einem Quartal oder Jahr diagnostiziert worden sind.

    Aber die Damen vom SWR können, wie sich zeigt, nur das bekannte Narrativ bedienen und die Politik der Angst wegen Covid-19 fortsetzen.

  4. Schräge Nachrichten von Prof. Dr. Lauterbach:

    Gemäß Prof. Dr. Lauterbach werden mit Corona Infizierte angeblich schneller krank, wenn sie geimpft sind. Und angeblich sei dies nach Lauterbach eine gute Sache. Nach Prof. Dr. Lauterbach entwickeln die (angeblich) infizierten Geimpften angeblich früher Symptome als die (angeblich) infizierten Ungeimpften, d.h. die Geimpften entwickeln angeblich bereits bei einer anfangs noch kleinen Viruslast Symptome, während die Ungeimpften angeblich erst später bei einer größeren Viruslast Symptome entwickeln.

    Meine Kritik:

    1. Wenn die Geimpften schneller krank werden (bzw. früher Symptome entwickeln), dann indiziert dies, dass sie auch öfter krank werden, d.h. öfter einen schwereren Verlauf entwickeln, nämlich bereits bei einer kleineren Viruslast (oder Last eines anderen Erregers) d.h. dass die Impfung kontraproduktiv ist.

    2. Die Symptome müssten sich tendenziell proportional zur Viruslast verhalten und sich daher unabhängig von dem Merkmal „Geimpft/Ungeimpft“ entwickeln. Dass die Symptome (angeblich) von dem Merkmal „Geimpft/Ungeimpft“ abhängen, ist nicht nachvollziehbar/plausibel. Bei einer kleinen Viruslast müssten daher auch die Symptome gering sein. Aber angeblich sollen Geimpfte bereits bei einer kleinen Viruslast große Symptome entwickeln. Das ist nicht möglich. Warum aber entwickeln sie trotz kleiner Viruslast angeblich bereits größere Symptome? Gegebenenfalls werden die Symptome möglicherweise durch die Impfung verursacht.

    3. Abgesehen davon, dass es dieses Coronavirus aufgrund zahlreicher Indizien, insbesondere aufgrund seiner (angeblichen) wundersamen Teilidentität mit dem Aidsvirus, nicht geben kann.

    (Quelle: Video von Lauterbach auf Gloria TV am 24.8.2022)

    • Nevyn sagt:

      Warum gibt es Nervenkliniken?
      Die halbwegs Gesunden bringen sich dort vor den Verrückten in Sicherheit, die überall frei herum laufen.

      Ich reibe mir jeden Tag die Augen, kneife mir in den Arm und suche die versteckte Kamera. Ich weise den Gedanken strikt von mir, dass das, was mir als Politik und Berichterstattung geboten wird, in irgend einer Weise ernst gemeint sein kann.
      Hätte ich keine wohl geordnete innere Welt, ich müsste an der äußeren zugrunde gehen. Und darin liegt wohl auch die tiefere Absicht dieser Art der psychologischen Kriegsführung, der Politik und Medien längst zum Opfer gefallen sind.

    • Dabei stellt sich die Frage, die bisher wohl nicht gestellt wurde, was die Krankschreibungen der Geimpften in Folge Covid-19 Impfung 1) für Belastungen für den Gesundheitsfonds bedeuten und 2) für die Volkswirtschaft im Allgemeinen.

  5. Out-law sagt:

    Wer sich von der eierlegenden Wollmilchsau im Hühnerstall ,nach grünroter Schulumverbil(lö)dung zum echten Deutschen Schlafschaf emporentwickeln durfte ,wird auch bei ARD und ZDF in erster Reihe transgenderverschlafen, bis die letzte Boosterspritzung ihn od. sie in die ..5..6..G- Sphären der Glücklichkeit per Knopfdruck weg-entert.

  6. UBP-2 sagt:

    Ich will es mal unanständig ausdrücken. Egal wo man bei ARD,ZDF also dem ÖRR den Deckel auf macht hört man die Maden schreien:" MACH´s LICHT WIEDER AUS!"

  7. Yoyohaha sagt:

    Zensur geht uns alle an!!!

    💥https://odysee.com
    👉https://apolut.net/rt-deutsch-weiterhin-erreichbar/ ❗️
    👉https://apolut.net/zensur-russischer-sender-und-gegenmassnahmen-von-markus-fiedler/ ❗️

    Siehe auch meine Nachrichten Yoyohaha bei den Links👉 ❗️

    4. Mai 2022 um 00:10 Uhr
    👉
    https://www.wsws.org/de/articles/2019/12/10/netz-d10.html

    👉
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bundesregierung-verschaerft-netzwerkdurchsetzungsgesetz-a3201517.html

    Deutschland hat das Internet unter Kontrolle gebracht Weltweit und entscheide was, wie, wie oft, wann zu welchen Thema gefunden wird und ist für jede Zensur der Schuldige.
    Das ist Diktatur!!!

    👉Liebe Grüße an Euch

    • Zivilist sagt:

      warum so kompliziert, einfach pressefreiheit.rtde eintippen.

      Wobei ich zwischenzeitlich auf das englische RT umgestiegen war, das schon immer besser war und weil das deutsche schwächelte.

      Zwei Beispiele:
      Da gab es den Angriff auf die Stalinorgeln im Kiever Einkaufszentrum, das Ru Militär hat dazu Videomaterial veröffentlicht und verglichen mit the saker hat RT eine halt doch wesentliche Sequenz herausgeschnitten, nämlich als der Fahrer der Stalinorgel auf der 4-spurigen Straße auf der falschen Seite fährt und fast frontal in zwei LKWs kracht, bis er seinen Fehler bemerkt. Solche Fehler unterlaufen typischerweise britischen Fahrern, die erst kurz auf dem Continent sind. RT hat mit seinem Schnitt des Videos Ru einen schlechten dienst erwiesen.

      Aktuell finden wir bei RTde Beiträge zu 4 Attentaten: Dugina, Herrhausen, einen geschnappten Attentäter, der ein Blutbad auf einer Großkundgebung anrichten sollte und ein Attentäter, der sich gestellt hat. Er durfte in der Tschechei an einer Terroristenausbildung teilnehmen und sollte einen Sprengsatz in einem Wahllokal in der Ostukraine platzieren, der, was er nicht wußte einen Fernzünder enthielt, der ihn im Moment der Platzierung zum 'Selbstmordattentäter' gemacht hätte. (letzere beide Fälle im Liveticker UKR)

      Der letzte Bericht ist ein gutes Zeugnis für etwas, was mir schon lange bewußt ist, das wir nämlich von keinem 'Selbstmordattentäter' wissen, daß er selbst den Sprengsatz gezündet hat. OK, ich kann mir vorstellen, daß man Menschen so indoktriniert, daß sie zu solch einer Opferung bereit wären, aber mal ehrlich, selbst wenn das Opfer eines solchen Fieslings wüßte, daß es eine Bombe ist, würde sich der Fiesling dann darauf verlassen, daß es die Bombe wirklich im richtigen Moment am richtigen Ort zündet ???

      Annsonsten sind die Berichte des zweiten Beispieles erhellend, was den NATO Staatsterrorismus betrifft. Dank an GANSER für die Gladio Aufklärung und er ist ja wirklich ein sympathischer Mensch, aber Gladio B hat er so ziemlich verschlafen und aktuell sind wir mindestens bei Gladio C. Mit dem Corona Schmarrn sind die permanenten Terror – achten sie auf ihr Gepäck – Durchsagen verstummt, aber das mögen Sie bitte selbst überprüfen, ich war nicht mehr so oft in Bahnhöfen und Flughäfen.

      Aber wieso eigentlich, der Personenkreis – Araber, Islamisten – mit dem man uns Angst machen wollte, wird doch weder von Ukraine noch von Corona tangiert ? Bleibt also nur die Erklärung, daß die wahren Terroristen gerade anders beschäftigt sind, daß es nämlich die westlichen Geheimdienste sind, die aktuell die Welt in der Ukraine verunsichern (und davor Corona organisierten, > Geheim General Holtherm).

      Jedenfalls ist RTde besser geworden, sicher auch deshalb, weil die Integrity Initiative den guten Leute kaum Alternativen läßt.

  8. Zivilist sagt:

    Psychopathen sollten keine Macht haben und wir haben auch schnelle und undemokratische Verfahren, um das sicher zu stellen, bloß sie werden nicht angewendet !

    Wenn Europa – wieder – in Schutt und Asche liegt, wird sich Scholz auch nicht erinnern, wie er uns dahin gebracht hat.

    Für eine Lebensmittelkalorie wenden wir 10 Erdölkalorien auf, hat sich das noch nicht rumgesprochen ? Ich weiß nicht, ob die Gruenen was von Landwirtschaft verstehen, jedenfalls wissen sie in die Hand zu beißen, die uns nährt.

    • Schramm sagt:

      Bei 25 000 Euro monatlich, da gibt es keine Energieprobleme.
      Die gibt es nur für die untere Hälfte der Bevölkerung.

    • Zivilist sagt:

      die untere Hälfte ?

      300.000 €/a oder mehr dürfte die BRD Ökonomie für weniger als 5% ihrer Bürger abwerfen, wir reden also nicht von der unteren Hälfte, sondern von 90% oder mehr und ich würde diesen Teil auch nicht als unten bezeichnen, denn da heute Unfähigkeit eine unentbehrliche Voraussetzung für eine Karriere in der BRD ist, sehe ich eher jene 5% ganz unten.

Hinterlassen Sie eine Antwort