Spotlight: Raymond Unger über die Verortung seiner Person

Ausschnitt aus dem Gespräch mit Raymond Unger (“Das Impfbuch”) – Hier in voller Länge zu sehen: https://apolut.net/im-gespraech-raymond-unger/

Raymond Unger ist ein Babyboomer, geboren 1963 in Buxtehude, und preisgekrönter Maler und Autor provozierender und erfolgreicher Sachbücher. Er hat zunächst eine Ausbildung als Therapeut genossen und war Dozent in Naturmedizin, um sich dann später im künstlerischen Bereich zu engagieren, wo er sich 2011 mit dem Lukas-Kranach-Sonderpreis endgültig etabliert konnte.

Raymond Unger hat während der Corona-Krise zwei Bücher veröffentlicht. Im April 2021 “Vom Verlust der Freiheit” und im November 2021 folgte dann das “Impfbuch”, weshalb er derzeit in der Debatte über den intellektuellen Zustand des Landes sehr präsent ist.

Der Kommunikationswissenschaftler Michael Meyen erörtert “Im Gespräch” mit Raymond Unger den aktuellen Zustand unserer Gesellschaft und die Möglichkeiten auf dem Weg zu einem authentischen Leben in Frieden.

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (2)

2 Kommentare zu: “Spotlight: Raymond Unger über die Verortung seiner Person

  1. nplus1 sagt:

    Dieser reativ apolute Beitrag dürfte durchaus etwas länger sein.

  2. Yves S. sagt:

    Für einige wird es schon was bringen.

    Ich fände es wichtig, dass man dieses Speckdrum (!) Links-Rechts zergliedert, denn es interpretiert anscheinend jeder anders:

    Liberal – Autoritär
    Elitär – Populär
    Globalist – Nationalist
    Ökonomist – Ökologist
    Gemeinwohl – Individualwohl
    Ideologisch – Realistisch
    Natürlich – Technisch

    Und vlt. gibt es noch mehr Spektren.
    Klarheit und Trennschärfe gehören dazu.
    Ohne dies kann der Groschen nicht fallen.

Hinterlassen Sie eine Antwort