Im Gespräch: Alexander Christ (“Corona-Staat”)

Dr. Alexander Christ sorgte kürzlich für Schlagzeilen, als er sich als Anwalt für den in Haft befindlichen Gründer der Querdenken-Bewegung, Michael Ballweg, vorstellte. Dieser sitzt seit dem 29. Juni 2022 in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim in Untersuchungshaft. Der Vorwurf lautet: Betrug und Geldwäsche. Zum Zeitpunkt der Aufzeichnung dieses Interviews zwischen Prof. Michael Meyen und RA Alexander Christ war Michael Ballweg noch ein freier Bürger.

Christ studierte Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft, Philosophie und Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität in Augsburg. Nach dem Studium arbeitete Christ zunächst als Rechtsanwalt und anschließend einige Jahre als Personalleiter in großen deutschen und internationalen Unternehmen. Unter anderem leitete er einige Jahre eine große Personalabteilung und war als Human Resources Director Germany für 6.600 Mitarbeiter deutschlandweit zuständig. Sein Spezialgebiet als Anwalt ist das Arbeitsrecht. Seit 2001 arbeitet er in Berlin.

Aktuell ist Christ ehrenamtlich als Pressesprecher der “Anwälte für Aufklärung” tätig und eingagiert sich für das ”Zentrum zur Aufarbeitung, Aufklärung, juristischen Verfolgung und Verhinderung von Verbrechen gegen die Menschheit“ (ZAAVV), eine Stiftung mit dem Ziel der umfassenden Aufarbeitung der Ursachen, Geschichte und Folgen der Corona-Pandemie, sowie der Einrichtung eines Entschädigungsfonds für die Opfer.

Desweiteren ist Christ Initiator und Mitautor des Buches “Intensivmafia” von Tom Lausen und Walter van Rossum und Autor des Buches “Corona-Staat: Wo Recht zu Unrecht wird, wird Menschlichkeit zur Pflicht”.

Im Gespräch mit Michael Meyen beleuchtet Alexander Christ den Qualitätsverfall der Judikative in der Coronakrise, skizziert den schleichenden Prozess des Verlustes der Freiheits- und Menschenrechte und zeigt die Möglichkeiten auf, wie der Weg in den endgültigen Totalitarismus noch verhindert werden kann.

Inhaltsübersicht:

0:00:49 Der innere Kompass

0:17:24 Der Leitstern Freiheitsrechte

0:30:40 Der Wert der “herrschenden Meinung”

0:39:16 “Supergrundrecht” Gesundheit versus Menschenwürde

0:46:03 Qualitätsverfall der Justiz und der Gesetzgebung

0:53:26 Verstörende Urteile des Hygieneregimes

1:03:25 Die Stiftung “ZAAVV”

1:10:32 Widerstand wird zur Pflicht

1:14:48 Spaltung in der eigenen Familie

1:17:16 Der Weg in den Totalitarismus

1:22:01 Die Justiz der Zukunft und Ausblick

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (29)

29 Kommentare zu: “Im Gespräch: Alexander Christ (“Corona-Staat”)

  1. Zivilist sagt:

    Schon früh war doch klar, daß C. eine drastische Intensivierung der bereits in der EU angelaufenen REFEUDALISIERUNG ist, wofür mein Urur(oder so)großvater einst in Berlin auf die Barrikaden gegangen ist, müssen wir schon wieder erstreiten. Rechts links, alt oder neu, alles gaga.

    Staatsräson ? allenfalls Staats'räson', die Statsfeinde sitzen doch in seinen Organen, sie zerstören den Staat im Dienste Privater. C. ist der zweite private Weltkrieg, der erste war der sog. Siebenjährige, der außerhalb Europas die ganze zweite Hälfte des 18. Jh dauerte und mit einem Sieg der privaten britischen East India Company endete, ihr enormes Eigentum für peanuts verschaffte dank der 10 Mio verhungerten Inder und ein stehendes Heer von 300.000 Mann, das sie keinen Cent kostete (die 'beschützten' Inder hatten das zu zahlen). So wurde du EIC von einem Handelsunternehmen zu einem Agrounternehmen, best cash crop Opium, zunächst, um die Inder friedlich zu verhungern, dann die Chinesen. Gründung der EIC Akademie, um die 'Berater' für's indirect rule auszubilden und Etablierung der Malthus- Ideologie: zu viele Menschen, und zwar die Armen und um eine Katastrophe zu verhindern, müssen die weg, egal wie. In dieser Tradition stehen die angloamerikanischen Kriege, Kissinger ('74 Geheimpapier fertility rate reduction), Club of Rome, 'Corona Koma' und mRNA Spritzung etc. pp.

    OK, 8 Mrd Menschen sind genug, aber es reicht nicht deshalb nicht für alle, sondern weil Wenige sich nicht nur viel zu viel nehmen, sondern weil sie auch viel zu viel zerstören. Seit meiner Schulzeit werde ich mit dieser westlichen Hymne:

    Jeder führe Krieg gegen Alle !

    genervt, das ist doch das antisozialste Dogma, das man predigen kann !

  2. Für mich ein interessantes Gespräch. Herr Christ scheint mir einen besseren inneren Kompass zu haben, als mancher Kommentar hier.

  3. Seralina1989 sagt:

    Mich würde mal interessieren, ob sich Hr. Christ nach Arendt auch mal in die Sachen von Michel Foucault reingelesen hat. Denke da an seine Werke wie "Überwachen und Strafen" oder "Die Strafgesellschaft". Die liegen beide noch bei mir auf der Leseliste.

  4. pmallm sagt:

    Dr. Alexander Christ sollte im Format Jung & Naiv auftreten, denn er hat wohl gar nichts begriffen. Das Gesäusel von der gemeinsamen Aussöhnung ist natürlich System gewollt, da hatte ja auch der Herr Jens Spahn schon angedeutet, daß ,……wir uns viel verzeihen müssen….''. Herr Dr. Christ (schöner Name), sollte zur Kenntnis nehmen, daß Menschen gewisse Grenzüberschreitungen Ihrer Mitmenschen nicht verzeihen, denn diese netten Mitbürger sind im Normalfall Wiederholungstäter. Zum Widerstand aufrufen ist ja schön, nur das Überwinden der eigenen Angst gelingt den wenigsten. Beispiel gefällig? Wenn die BRD über Nacht zur aktiven Kriegspartei in der Ukraine wird, schreit keiner auf. Wenn Sanktionen gegen Russland, die den Gegner im Mark treffen sollen, die Existenzen der eigenen Bürger & der Wirtschaft bedrohen, schreit die Masse nicht auf. Nein lieber Herr Dr. Christ, ihr Ansatz ist so leicht durchschaubar: Er ist von eigenen der Angst getrieben, daß ein Systemwandel schleichend stattfindet (betrieben von weltweit vereintem Militär, dies seit ca. 4 Jahren), der die alten Machtstrukturen beseitigen wird. Da gibt es keine Gelegenheit zur Rückbesinnung für alte Faschisten-Justiz Teilnehmer mehr, denn Alliierte Militärjustiz spricht Recht. Wie dies juristische abgedeckt ist? Ganz einfach: Die NATO ist seit 9/11 im Verteidigungsfall, die Lissabonner EU-Verträge kennen die Todesstrafe gegen Aufständische – ursprünglich von der EU gegen den Widerstand ersonnen, dreht sich nun das Spiel um. Nehmen Sie zur Kenntnis das die Armeen der Welt (ca. 40 an der Zahl) gespalten sind und sich im Kampfe gegenüber stehen. Gewiss, auch Biden hat Streitkräfte, doch ein Großteil der US Armee untersteht seinem Kommando nicht mehr. Anders als in Europa, sieht die US Verfassung ausdrücklich vor, daß die Streitkräfte das Kommando übernehmen, wenn die Sicherheit der USA als Ganzes gefährdet ist. Dies geschah im Mitte 2020 US Verfassungskonform. Und nein, Sie werden dies im Mainstream nicht finden, auch nicht im vertrauen Mandantengespräch mit Systemer-Michael-Ballweg ! Ein letztes noch: Der Oberkommandierende der US Streitkräfte Europa, Dienstsitz in Wiesbaden, meine in einem Interview, die Befreiung Deutschland's stelle eine schwierige Aufgabe dar, mit ausdrücklichem Verweis drauf, daß man von Seiten der 1. Besatzungsmacht USA ,niemals einen Auftrag an die Bundesregierung erteilt habe , Corona Impfungen durch zu führen. Die Deutsche Bundesregierung unter Merkel mache aber was Sie wolle. Man kann sich gut vorstellen, daß die Toleranzgrenze der die Befreiung anführenden US-Top Militär's spätestens seit Merkel's Aussage in 2019 – ,,China ist unser strategischer Partner….'' überschritten wurde, seither sprechend die Waffen in der BRD. Wer's nicht glauben mag auf diesem Portal, der warte einfach ab……

  5. Wolf Boese sagt:

    Rotgrüne Hymne

    Unser Ziel, das sind Ruinen,
    Bis die Zukunft abgebrandt,
    Lasst uns nur dem Wahnsinn dienen,
    Deutschland, einig Gagaland.
    Euch in Not gilt es zu zwingen,
    Und wir zwingen euch verschärft,
    Denn es muß uns doch gelingen,
    Daß rotgrüner Wahn wie nie
    Über Deutschland herrscht.

    Glück und Frieden wir zerstören
    Deutschland, eurem Vaterland.
    Woll'n sogar die Welt betören,
    Bis die außer Rand und Band.
    Denn wir dienen nur dem einen,
    Deutsches Volk ist unser Feind!
    Lasst das Licht des Halbmonds scheinen,
    Töten schon im Mutterleib,
    Wenn dort Deutsches keimt.

    Hassen, die pflügen und bauen,
    Schaffen ab wie nie zuvor,
    Die der eignen Kraft vertrauen,
    Sind für uns wie ein Tumor.
    Deutsche Jugend wir verblöden,
    Bis ihr Hirn total verklebt,
    Wirst du Deutscher bald erleben,
    Dass rotgrüner Geist wie nie
    Über Deutschland schwebt.

    (Text: plagiiert, Musik: DDR-Hymne)

    • _Box sagt:

      Das gefällt ihnen bestimmt auch:

      Heil dir im Siegerkranz

      Heil dir im Siegerkranz,
      Herrscher des Vaterlands!
      Heil, Kaiser, dir!
      Fühl in des Thrones Glanz
      die hohe Wonne ganz,
      Liebling des Volks zu sein!
      Heil, Kaiser, dir!

      Nicht Ross und Reisige
      sichern die steile Höh,
      wo Fürsten stehn:
      Liebe des Vaterlands,
      Liebe des freien Manns
      gründet den Herrscherthron
      wie Fels im Meer.

      Heilige Flamme, glüh,
      glüh und erlösche nie
      fürs Vaterland!
      Wir alle stehen dann
      mutig für einen Mann,
      kämpfen und bluten gern
      für Thron und Reich!

      Handlung und Wissenschaft
      hebe mit Mut und Kraft
      ihr Haupt empor!
      Krieger- und Heldenthat
      finde ihr Lorbeerblatt
      treu aufgehoben dort
      an deinem Thron!

      Sei, Kaiser Wilhelm, hier
      lang deines Volkes Zier,
      der Menschheit Stolz!
      Fühl in des Thrones Glanz
      die hohe Wonne ganz,
      Liebling des Volks zu sein!
      Heil, Kaiser, dir!

      Zur Verdeutlichung. Es wird hier versucht Widerstandspotential kapitalfromm einzuhegen:

      "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus!"

      Eine wahrhaft revolutionäre Parole! "Deutschland den Deutschen …!" Deutschland ins Eigentum der Deutschen, d.h. aller Deutschen überführen – das hat was! So sei das aber gar nicht gemeint? Wie denn dann? Aha, der zweite Teil der Parole darf dabei nicht unterschlagen werden: Die Ausländer müssen natürlich außer Landes geschafft werden, denn darauf kommt's in erster Linie an. Und wenn die dann alle weg sind, gehört Deutschland endlich wieder den Deutschen allein. Will heißen: Die Anwesenheit von Ausländern im Land ist verantwortlich dafür, dass Deutschland eben nicht den Deutschen gehört. Wenn das so ist: Gehört Deutschland heutzutage dann den Ausländern? Kann man so auch nicht sagen, denn die haben uns Deutschen Deutschland allein aufgrund ihrer Anwesenheit ja eigentlich gar nicht weggenommen. Es ist noch da und gehört überwiegend deutschen Eigentümern. Was also will uns die Parole sagen?

      Mit der Eigentumsfrage hat die genau genommen gar nichts zu tun. Es geht dabei auch gar nicht um den Verteilungsmodus deutschen Eigentums, denn das ist bekanntlich selbst unter Deutschen höchst ungleich verteilt: Wenige besitzen sehr viel, viele sehr wenig! Das soll in den Augen derer, die diese Parole skandieren, auch gefälligst so bleiben! Deutschland soll, geht es nach dieser Parole, also gar nicht als Heimat krasser sozialer Ungleichheit denunziert, sondern als nationalistisch einheitlich strukturiertes Gebilde eingefordert werden. Deutschland ist unser Deutschland, wenn alle Ausländer weg sind! Und es hat auch dann immer noch unser Deutschland zu sein, wenn der Mehrheit der Bevölkerung wenig mehr als vielleicht ein Auto und die Wohnungseinrichtung gehört.

      Die reale Einkommens- und Eigentumsverteilung hat für das deutsch-nationale Einheitsempfinden überhaupt keine Rolle zu spielen. Das nationale Wir-Gefühl hat es nicht nötig, sich mit lästigen Besitzverhältnissen herumzuschlagen. Als deutscher Landsmann steht uns der größte Mietwucherer noch immer um ein Vielfaches näher, als unser besitzloser Mieternachbar mit ausländischer Herkunft, der unter der gleichen Wuchermiete leidet, wie wir. Soziale Gegensätze, mit denen die Nation reichlich ausgestattet ist, sind dem überzeugten Neofaschisten überhaupt kein hinreichender Grund, seine Identifikation mit dem nationalen Ganzen in Frage zu stellen.

      Aus:

      Wir sind, was volkt!
      27. Dezember 2018 Richard Winterstein
      https://www.heise.de/tp/features/Wir-sind-was-volkt-4258505.html

      Die Methode weiter erläutert:

      Geschickte Ablenkung

      Doch aus Schreyers Sicht lenkt die AfD „die Empörung weg von den Finanzmächtigen, hin zu den etablierten Parteien im Bundestag“. Diese würden als selbstsüchtige „Klasse von Berufspolitikern“ beschrieben und bekämpft. Dagegen würden der Finanzsektor und dessen Verantwortung für die gesellschaftlichen und politischen Probleme von der AfD verschont.

      Aus:
      Warum die Eliten die Demokratie aushebeln – Buchpremiere
      10:30 21.04.2018
      Von Tilo Gräser
      Über „Die Angst der Eliten“ und ihre Furcht vor der Demokratie hat der Journalist Paul Schreyer ein Buch geschrieben, das Anfang April erschienen ist. Er fragt darin, ob „unsere Demokratie noch zu retten“ ist. Schreyer setzt sich mit der Rolle und der Macht der Eliten auseinander, ebenso mit dem vielbeschriebenen Populismus und der AfD.

      https://web.archive.org/web/20201022102402/https://de.sputniknews.com/politik/20180421320413462-demokratie-deutschland-regierung/

  6. KaraHasan sagt:

    Könnte die eigentliche Absicht der „Pandemie“ diese sein, die Bürger der Nato-Hemisphäre, Angesicht des neu aufgelegten Kalten Krieges, wie in Gefängnissen in ihre eigenen Wohnungen wegzusperren und durch Mundmasken zu individualisieren, um eine Radikalisierung der Bevölkerung durch den Klassenfeind zu sabotieren und somit Bürgerunruhen zu verhindern. Die Nato mag im Nahen Osten vielleicht einen Arabischen Frühling entfacht haben, aber es ist für Russland und China nicht weniger kompliziert, einen Anglo-Westlichen Frühling zu provozieren.

    • Kiristal sagt:

      Fast. USA/GB hatten angesichts des Kollaps' ihrer Finanzmacht und des Seidenstraßenprojekts Chinas Angst dass insb Europa sich nach China davon machen würde. China hatte bereits Piräus gemietet, Genua und den Rheinhafen Duisburg um dort Handelskontore zu errichten.

      Die einzige Verteidigung die USA/GB dazu engfiel, war die Miesmuschelverteidigung – alle Grenzen dicht, alle bleiben zu Hause, wir machen jetzt alle gemeinsam auf Fake Pandemie. Das Gelächter in China war gross und wir warten jetzt auf unsere neuen Befreier.

  7. cumbb sagt:

    ;-)
    Unsere "Richter und Staatsanwälte" verstehen sich als Exekutive! Sie kapieren ihre Aufgabe, die Kritisierung und In-Schanken-Weisung von Exekutive und auch Legislative, nicht! Sie kapieren "Rechtsstaatlichkeit" und Gewaltenteilung nicht!
    Sie sind UNFÄHIGE! Zumeist nur Ressourcengrapscher!
    Und die wenigen fähigen bekommen Besuch von Geheimdienst oder Exekutive, von, zusammengefasst, der GeStaPo; von den feigen, den schwachen, den Kriechern; den mißhandelten und mißbrauchten!

  8. cumbb sagt:

    Bzgl. "Pflichtbewusstsein" – um Minute 9:20:
    In einer Bürgerlichen Gesellschaft hat jeder Mensch (fast jeder;-) zuallererst die Pflicht sich zu bilden, zu diskutieren, mündig zu sein.
    Und auch "Staatsverkörperer" stehen als Bürger ÜBER dem "Staat" – nur ein Konzept!
    Und ein "staatsverkörpernder" Bürger sollte, MUSS, erkennen, wenn das Konzept "Staat" von (einigen) Mitmenschen mißbraucht wird!
    Und er hat sich den Anordnungen der Staats-Mißbraucher zu widersetzen!
    Leider haben wir offenbar kein grundlegendes Verständnis von Bürgerlichkeit, Gesellschaft, "Staat" und "eigenverantwortlicher, bürgerlicher Handlung".
    Ein bestes Beispiel, daß wir hier Faschismus haben: "Staatsverkörperer", die sich kritisch über die gegenwärtige Agenda oder sie bezügliche "staatliche Anordnungen" äußern, werden diffamiert oder gar umgehend "entlassen", denn:
    Bürger ÜBER Staat = "Demokratie", Bürgerliche Gesellschaft. Staat über Bürger = Faschismus.
    Faschismus!

    • Kiristal sagt:

      >>Und er hat sich den Anordnungen der Staats-Mißbraucher zu widersetzen!

      Diese 'Staatsmissbraucher' werden alles tun ihre Opfer so zu verwirren, dass sie die Anordnungen für richtig und angebracht halten. Propaganda, Desinformation und psychologische Kriegsführung funktionieren. Schuld sind auch da die Täter die das einsetzen und nie die Opfer!

    • cumbb sagt:

      @ Kiristal, 17.Juli 2022 um 20:14 Uhr
      !!!
      Weswegen, auch, "Bürgerliche Gesellschaft", "Demokratie" nie funktionieren würden.

  9. Kiristal sagt:

    Geschickte Täter<–>Opfer Umkehr nach H-.Ahrendt. Schuld sind die Opfer weil sie sich nicht genug gewehrt haben.

    Als Anwalt sollte er wissen: Schuld ist der/die Täter. Und die haben alles Interesse ihre Schuld zu verschleiern, indem sie den Opfern die Schuld geben. Ein Mittel dazu ist zb die Opfer an der Tat zu beteiligen, und sie so in einen Schuldkomplex zu verwickeln.

  10. cumbb sagt:

    Nebenher:
    Auch die "Corona"-Inzidenz wird falsch berechnet!

  11. Renegado sagt:

    Danke für dieses sachliche und informative Gespräch. Das macht Hoffnung, dass dieses Land nicht nur aus Abnickern und Einknickern besteht. Ein Gedanke zur Herrn Christs Kompass-Metapher: Eine Kompassnadel lässt sich durchaus manipulieren – indem man einen staken Magneten davor hält. Und genau das ist in den vergangenen zweieinhalb Jahren passiert. Regierungen haben den Menschen mit Hilfe der Medien einen so starken Magneten vor die Nase gehalten, dass sie völlig die Richtung verloren haben. Dieser Magnet besteht nicht aus Eisen, Cobald, Nickel, usw., sondern aus Angst – Angst vor einem angeblichen Todesvirus, Angst, aus der Gemeinschaft ausgeschlossen zu werden, Angst vor Repression. Den Weg aus dieser Angst zurück zufinden, dürfte sehr schwierig werden, denn dann müssten sich Millionen Menschen eingestehen, jahrelang einer Lüge aufgesessen zu sein. Und wer will das schon?

    • Nevyn sagt:

      Der Magnet, den Sie meinen, heißt Attraktor.

      Ich erinnere mich an eine Experimentalphysikvorlesung, in der der Professor zeigen wollte, dass die Magnetnadeln sich im Feld ausrichten. Er brachte also an einen Kasten mit ca. 100 Kompassnadeln ein Magnetfeld an und natürlich richteten sich die Nadeln nun neu nach dem stärkeren Feld aus. Bis auf eine! Die stand quer. Also nahm der Professor seinen Zeigestab und verpasste der Nadel eins auf den Kopf und schon sprang sie in die gleiche Richtung wie alle anderen. Gelächter im Hörsaal. Da soll einer sagen, man kann in Physik nichts Praktisches über die Welt lernen!

  12. Zara Trusta sagt:

    Wie angenehm doch immer wieder die Menschen sind, die ´´NORMAL´´geblieben sind.
    Ob man das aufgearbeitet bekommt .. … – Es wäre dringend erforderlich… Ich drücke ihnen ganz doll die Daumen..

  13. Out-law sagt:

    Die Menschheit erlebt eine Rückentwicklung ,da sie ihrem von Gott geschenkten Geist keine Nahrung mehr zulässt,sondern sich durch Verführung und Manipulationen,von Gott abgewand ,mit negativen Füllstoffen ernährt ,welche letztlich wertlos sind und nur dazu dienen ihre Süchte und körperliche Wesenheiten zu befrieden, also eigentlichen Mangel aufzufüllen .
    Es scheint einem zweiten Rauswurf aus dem Paradies gleichzukommen ,wobei die Borniertheit und Arroganz es nicht mehr bemerkt ,und sich aufmacht Gott gleich zu scheinen und ihm entgegen zu treten .Das zieht die Unselbständigen ,auch Mitläufer in einen Strudel,dessen Bann sie nur durch krasse ,oft lebensbedrohliche Eigenerfahrung noch entkommen können ,wenn der Gedanke zu ihrem Schöpfer nicht durch Ki gänzlich abgeschnitten wird .Der Wandel der Zeiten trennt das Menschliche vom Unmenschlichen ,wobei die satanische Verführung robotterartige Leerkörper zurücklässt,fast seelenlos ,welches einer Selbstaufgabe eigenen Lebens gleich kommt und sie für den zweiten Tod vorbereitet .Solch zombieartige Wesen werden uns in Medien bereits vorgestellt.
    Die Prophetien und Voraussagen biblischen Wortes bestätigen das und zeigen genügend Beispiele voriger Zeiten auf ,welche uns warnen vor kommenden endzeitlichen Gerichten .
    Richter ,die nicht mehr wissen was Recht ist und keinen Gradmesser des Gewissens mehr haben ,um nicht im System aufzufallen ,gleichen lebendigen Toten ,warum Jesu vermutl. auch spricht :"Lasst die Toten die Toten begraben .
    Wenn göttliche Basis als Gesetzgebung nicht mehr beachtet und Gewissen niedergehalten, unterdrückt oder technisch wegrationalisiert werden ,was ist ein Mensch noch wert ? Damit verfällt er ,als einst größte Schöpfung der Erde (Welt ) ,in unwertere Kategorien ,hinter Tier oder Pflanze und fliegt nicht nur aus dem Leben ,sonderen existenzverlierend aus der ganzen Schöpfung .
    Jesaja warnt solche Richter /Geister ) in Jesaja 5 (:20 ,was hinweist ,dass wir uns auf dem Wege in die Finsternis aufgemacht haben .
    Die Hoffnung bleibt in einer Umkehr ! Doch wessen Geist ist fähig sich zu besinnen um selbstständig zu einer positiven Veränderung beizutragen ? Wenn Massen verführt werden und es nicht gelernt haben für sich selbst Verantwortung zu tragen ;wer sollte es ihnen beibringen . Vielleicht liegt darin als letztes Mittel ,dass immer wieder großes Leid ,Kriege oder Krankheiten auf die Menschheit zukommen ,damit ein Wachrütteln oder eine Läuterung stattfindet? Vielleicht finden wir Gnade ?
    Eine Anweisung für Hoffnung und Leben finden wir in Römer 8 .Vielleicht interessiert es jemanden ?

    • Out-law sagt:

      Nur zu Gerichten noch : Ein Richter ,der Ihnen in die Augen sieht und sagt :"Es geht hier nicht um Recht ,sondern ,wie sie gedenkten ihre staatlich angeordneten Zahlungen zu begleichen " , ist in meinen Augen unwürdig so ein Amt überhaupt zu vertreten .
      Erlebt letzten Monat in einem anderen EU-Land .Damit wissen wir auch ,wo die Reise hingeht !
      (Meine Existenz wird vernichtet !) ( Vergebung ? Sie wissen …. was sie tun ! / https://odysee.com/@efkriedlingen:a/2022-07-10:a?r=fwN3mA3UxaiDh6LkMsrdcyGUz1QAj74B )

  14. adnil rummut sagt:

    Der von RA Christ unterstellt-vermutete „innere Kompass“, den er in den Augen der das Gesetz exekutierenden Polizist:innen abliest, die ihrerseits in eine kognitive Dissonanz getrieben scheinen, wird bei Kant und Hegel, wenn auch mit unterschiedlich realisierter Substanz an Reflexion, als das Gewissen begründet, also als die innere Seite dessen, was das einzelne Denken als das Allgemeine bestimmt. Der Interessenskonflikt nun, der ob der Notwendigkeit zu handeln, nicht ausbleiben kann, so das allgemein richtige als zu realisierende Ziel, sein des Gewissens Zweck sein muss, durch Anweisungen der äußeren Wirklichkeit kontrastiert wird, hier dem STAAT als bloßes Gewaltverhältnis, dessen Kern als solcher, nennt man gemeinhin Gewissenskonflikt. Die notwendige Bedingung dafür liegt in der Notwendigkeit, das innere allgemeine als richtiges nun in einem Akt der Entäußerung mit der Macht dieser wirklichen Vorgaben zu konfrontieren!
    Wer außer Idioten hätte je gemeint, dass sein Leben nach Maßgabe moralischer Imperative zu führen irgendwannn in der Menscheitsgeschichte einfach gewesen wäre?!

    • Kein Heiner sagt:

      Genau genommen handelt es sich bei derart philosophischen Betrachtungen, um nichts anderes als der Interpretation der, dem MENSCHLICHEN VERSTAND unzugänglichen (da REAL existierend im Sinne von RAUM UND ZEIT), EWIGEN QUELLE ALLEN SEINS – historisch GOTT genannt – welche von außerhalb der von IHR kreierten RAUM UND ZEIT "regiert", sowie selbige und alle in ihr existierenden Phänomene – inklusive den MENSCHLICHEN VERSTAND – kreiert hat.

  15. vizero 13 sagt:

    Ich bewundere Hernn Christ für seine Gradlinigkeit und seine konsequente Haltung und Handlung, möchte aber konstatieren,. dass er die staatlichen Handelnden womöglich falsch einschätzt. Mein Eindruck ist nämlich, dass denen Rechtmäßigkeit scheißegal ist. Die verfolgen eine Agenda à Klaus Schwab/Juval Harari mit ihrem Transhumanismus und dem Wunsch nach totaler Kontrolle – hackbare Tiere, die damit vollkommen lenkbar sind, was die bisherigen Techniken so nicht zustande brachten (eine nicht allzu kleine Minderheit wehrt sich ja noch).
    Ich hoffe, dass ich da unrecht habe und fürchte, nicht.

    • Querdenker sagt:

      "… dass er die staatlichen Handelnden womöglich falsch einschätzt."

      @vizero: Ja, wenn man Christ Gutwilligkeit unterstell kann man es so bezeichnen.

      Ich war von Herrn Christ schon sehr enttäuscht, als er anklingen ließ, ob man die Schuldigen für die Coronamaßnahmen und ihren Folgen überhaupt zu Veranwortung ziehen sollte man müsste mit ihnen ja noch zusammen leben. Für mich klang das so als ob er sagte, ja, weil es so viele waren, die sich schuldig gemacht haben, sollten wir sie vielleicht nicht zur Verantwortung ziehen. Bei nur wenigen dagegen wäre das dann eher möglich. Das mit den "Vielen" hat Herr Christ so nicht gesagt, aber es klang für mich implizit so. Was für einen Sinn macht sonnst die Überlegen, nur weil wir mit all denen die sich Schuldig gemacht haben noch zusammenleben müssen, es doch lieber gut sein lassen sollen :-(

    • Querdenker sagt:

      Sorry, hier hab' ich, glaube ich etwas durcheinander gewürfelt. Ich bezog mich in meiner Aussage auf das Interview, dass Milena Preradovic mit Alexander Christ geführt hat. Ob er hier in diesem Interiew die selbe Aussage wiederholt hat, weiß ich gar nicht ;-(
      https://www.youtube.com/watch?v=JByYUltsHN4&ab_channel=Punkt.PRERADOVIC

    • Das eine schließt das andere doch gar nicht aus! Herrn Christ wäre zu fragen, ob und wie er darüber denkt. Die Verantwortlichen in Berlin, Karlsruhe und anderswo sind jedenfalls „auch nur Menschen“ sind „wie Du und ich“. Damit meine ich nichts Äußeres, sondern das Innere, Wesen der Art homo sapiens mit einer Psyche, die einzelne Handlungen ebenso steuern, wie letztlich die Haltung des Individuums begründet. Das Problem: Mir als Laie fällt es schwer zu begreifen, wie die allermeisten Menschen in meinem Umfeld in den letzten Jahren reagierten und sich entwickelten, wieso Vernunft und Sachlichkeit nahezu chancenlos war bei Leuten, die ich für aufgeklärt hielt. Wie Angst und Gruppendynamik stärkere Wirkung zu entfalten schien. Nicht anders funktionieren „die da oben“. Vermutlich gerade deshalb haben die viel mächtigeren Akteure im weltweiten Hintergrund so viel Einfluss auf das Geschehen und Erfolg beim Verfolgen ihrer Agenda und ihrer menschenverachtenden Ideen.

    • Zivilist sagt:

      Um die Aburteilung der Corona Verbrecher brauchen wir uns keine Gedanken machen, wenn überhaupt, werden das chinesische Gerichte machen.

Hinterlassen Sie eine Antwort