Eine Stadt auf Abruf – Gehen in Schwedt die Lichter aus?

 Eine Dokumentation von Gaby Weber.

In Schwedt, einer Kleinstadt an der polnischen Grenze, muss vielleicht der größte Arbeitgeber am Ort am Jahresende seine Pforten schließen. Es geht um die Raffinerie PCK, mehrheitlich im Besitz des russischen Konzerns Rosneft. Nach der Invasion in der Ukraine hat die Bundesregierung einen „freiwilligen Ölboykott“ beschlossen. Und ohne Rohöl, kein Betrieb. „Dann gehen bei uns die Lichter aus“, heißt es auf einer Demo.

Den Grünen schlägt in Schwedt offener Hass entgegen. „Als grüne Kommunalpolitikerin steht man zwischen Baum und Borke“, so die Stadtverordnete Elisabeth Becker im Interview.

Gaby Weber hat in Schwedt recherchiert und mit Menschen aus verschiedenen Ecken gesprochen, auf der Demonstration für den Erhalt von PCK, mit dem leitenden PCK-Ingenieur Ronny Reinke, dem stellvertretenden Bürgermeister Silvio Moritz, dem Kommunalpolitiker Nino Pawlak (früher AfD jetzt parteilos), mit Volker Hermann vom „Zukunftsbündnis“, dem Finanzexperten Patrick Seidel und mit der Grünen, Elisabeth Becker.

+++

Das Video erschien am 24.7.2022 zuerst auf dem YouTube-Kanal von Gaby Weber: https://www.youtube.com/watch?v=DkGdekjG3QA

Hier die Spendenmöglichkeiten: Paypal über gaby.weber@gmx.net und Comdirect Bank Iban DE53200411550192074300, BIC COBADEH055

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (7)

7 Kommentare zu: “Eine Stadt auf Abruf – Gehen in Schwedt die Lichter aus?

  1. Andreas I. sagt:

    Nochmal Hallo,
    zu Total fiel mir auch noch ein: de Margerie.
    Raffinerien scheinen ein interessantes Feld zu sein.

  2. Andreas I. sagt:

    Hallo,
    diese Reportage erinnert ja fast an Journalismus! :-)

  3. Fass sagt:

    Einwohnerzahl halbiert trotz zahlreicher Eingemeindungen und nun droht erneut der Wegzug der Arbeitsfähigen – da fragt man sich doch, ob vernünftige Planung nicht doch Vorteile bieten kann für den Familien- und Gesellschaftszusammenhalt. (Danke für den Beitrag.)

  4. theDude sagt:

    pfarrers kinder lehrers vieh geraten selten oder nie…neudeutsch dumm studiert

    • Pexus sagt:

      Ja, ich stimme Ihnen (leider) zu: Es ist allzu gruselig anzuhören, was die grüne Pfarrerstochter ins Mikro spricht. Diese Grüne muss in Schwedt aktuell sehr gefährlich leben. Der Frust der Bürger wird sich hoffentlich auf die Grünen, die spd und die cdu vor Ort deutlich entladen. Auch auf die spd und cdu, weil die im Hintergrund die Fäden ziehen und die Grünen sind so doof und besorgen sehr gern das Boykott-Geschäft, das mit von der cdu und spd ausgeht, um den "pösen" Russ' (Putin) zu schaden.
      Ich würde mich, wäre ich diese naive grüne Bürger-Stadtdeputierte in Schwedt (Oder) nicht mehr außer Haus getrauen, aus Angst um mein Leben.

  5. theDude sagt:

    ….und nun zum zweiten mal wird im osten erneut geplündert! hinwegfegen das kriminelle,kleptomanische kriegstreiberpack. fackeln & mistgabeln was anderes versteht diese ideologische kaste nicht….die werden solange weitermachen -solang die keiner stoppt !

    • Pexus sagt:

      Da fangse mal auch bei den Link(sch)en an. Die haben sich ebenfalls (in den Parlamenten) in ihrer Wohlstandsblase nett eingerichtet.

Hinterlassen Sie eine Antwort