Die Macht um Acht (87) „Ein Feuer aus Weihrauch“

Hinter dem Vorhang – Ein Feuer aus Weihrauch!

Tatsächlich sehen die Tagesschau-Nachrichten aus wie Nachrichten. Doch wer näher hinsieht, dem fällt ein Rauchvorhang auf: Die Nachrichten werden nur verschleiert gesendet. Zwar ist die Beweihräucherung zu riechen, wenn die Tagesschau über sich selbst textet, sie sei die „erfolgreichster Nachrichtensendung” Deutschlands.  Aber worin „erfolgreich”, das will uns die Redaktion nicht erklären.

Wahl-O-Mat ohne jede Analyse

Wenn die Redaktion zum Beispiel titelt „Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl ist online”, dann verschwindet hinter der scheinbar nüchternen Nachricht ein gravierender Inhalt komplett: Von den 38 Fragen des Wahl-O-Mat beschäftigt sich nicht eine einzige mit den Corona-Maßnahmen, obwohl Millionen Wähler davon betroffen sind. Na klar, die „Bundeszentrale für Politische Bildung”, die den Wahl-O-Mat herausgibt, ist nichts anderes als der verlängerte Arm der Bundesregierung; die will Corona auf keinen Fall zum Wahlkampf-Thema machen. Und da die Tagesschau diesen üblen Trick nicht erwähnt, macht sie sich zum ausführenden Organ der Regierung.

Vernebelungs-Spiel mit Erstwählern

Noch grausamer wird das Vernebelungs-Spiel, wenn die Tagesschau erzählt, „Was Erstwähler wollen”. In diesem Bericht tut die Reaktion so, als habe sie „zehn junge Menschen” zufällig gefunden und nach ihren „Erwartungen an die neue Bundesregierung” befragt. Wer den Rauchvorhang beiseite zieht, der findet handverlesene Anhänger von Merkel, die brav „Erwartungen” herbeten, die offenkundig im Hinterzimmer der Redaktion gebastelt worden sind. Kein Wort zum Afghanistankrieg, obwohl der in den letzten Tagen und Wochen rund um die angebliche Befragung die Schlagzeilen dominierte. Kein Wort zu den Corona-Repressalien an Schulen und Universitäten, obwohl die Maßnahmen seit mehr als einem Jahr das Leben der Lernenden bestimmt hat. Das ist schon mehr als eine Rauchbombe, die von der Reaktion geworfen wurde, es müssen auch Stinkbomben dabei gewesen sein, so sehr stinkt es nach primitiver Manipulation.

Böse, böse Taliban

Wenn sich die räuchernde Redaktion zu dieser Nachricht „Afghanistan – Taliban-Regierung verbietet Proteste” entschließt, dann sollen die Zuschauer heftig über die bösen, bösen Taliban erschrecken. Dass im Corona-Deutschland permanent Demonstrationen verboten werden, dass sich sogar korrupte Gerichte für Verbote hergeben, das soll hinter dem Taliban-Nebel verschwinden. Rauchschleier über der deutschen Wirklichkeit und Irrfahrt nach Afghanistan.

Herz-Lungen-Erkrankungen nach Impfung

Ohne jeden Rauchschleier lässt die ARD-Redaktion einfach mal Nachrichten verschwinden. Das ist immer noch die einfachste und wirksamste Manipulation. Da hatte doch die Ärztekammer Nordrhein, wegen heftiger Herz-Lungen-Erkrankungen nach „90 Auffrischungsimpfungen” in einer Oberhausener Pflegeeinrichtung vor weiteren Impfungen gewarnt.

Es gab sogar zwei Reanimationen. Nachzulesen auch in der großen Ruhrgebietszeitung WAZ, und der ähnlich großen „Rheinischen Post”, sogar die „Berliner Morgenpost” wusste davon. Nix will die Tagesschau davon wissen.

Wer mit Selbstbeweihräuchung beschäftigt ist, hat für Journalismus keine Zeit

Da muss die Ärztekammer schnell mitspielen und sendet eine „Entwarnung” hinterher: „Keinesfalls wollten Ärzte die Bevölkerung bezüglich einer Auffrischungsimpfung verunsichern oder eine generelle Impfwarnung aussprechen. Es handelt sich ausdrücklich um ein Schreiben an die Kolleginnen und Kollegen vor Ort.” Ausdrücklich! Nicht für die Öffentlichkeit, nur für die Kollegen! Auch dieses halbe Dementi, das eher ein alarmierender Vertuschungsversuch ist, findet in der Tagesschau nicht statt. Tja, wer ganztägig mit der Selbstbeweihräucherung beschäftigt ist, der hat für echten Journalismus einfach keine Zeit.

Zuschauer machen mit:

Auch diese Ausgabe der MACHT-UM-ACHT stützt sich auf eine Vielzahl von Zuschauer-Zuschriften, die an diese Adresse gesandt wurden: DIE-MACHT-UM-ACHT@APOLUT.NET. Dafür bedankt sich die Redaktion ganz herzlich.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

Bei apolut nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (15)

15 Kommentare zu: “Die Macht um Acht (87) „Ein Feuer aus Weihrauch“

  1. Weihrauch? Woran erinnert das? Gab es nicht einmal Zeiten, zu denen man das Abendland CHRISTLICH nannte? Diese Zeiten sind vorbei, falls es die je gegeben hat. Was davon übrig ist, wird hier beschrieben:
    "Die Corona-Pharisäer", von Josef Thoma bei Rubikon:
    https://www.rubikon.news/artikel/die-corona-pharisaer

  2. local.man sagt:

    Die rote Linie wurde überschritten.

    Man denke einfach mal über diese Situation nach.
    Die 2 Lager gibt es auch neben diesen ganzen Geimpften und Ungeimpften-Narrativ.
    Es gibt das Lager der Initiatoren und deren Funktionseliten und die, die gerade immer weiter verlieren und das sind wir alle.

    Jede Aktion und Maßnahme, ist direkt der Zuwachs an Gewinn für diese Leute.
    Egal wie rum man es nun dreht, es gewinnen die ganze Zeit diese Leute.

    Auf der einen Seite gewinnen sie, weil sie allen die Rechte stetig wegnehmen, also ein Zurück vom Freiheits-Abo über die Spritze bedeutet ins Nichts zu fallen für alle.
    Und wenn sich jemand nun wieder für die Spritze entscheidet, egal aus welchen Gründen, gewinnen Sie doppelt und dreifach, wegen Profite, die Abo-Falle und ihre Agenda hin zu Impfpässen + Überwachungsstruktur usw. geht voran.

    Man hat also das Ganze nun so hingebogen, dass egal was passiert, es aktuell immer nur noch diese diktatorischen neue Welt Bauer gewinnen lässt.
    Der ganze Rest ist nur Ablenkung und das übliche blabla.
    Die Menschen in diesem Land sind gerade der Dauerverlierer in allem.

    Das Einzige was es brechen könnte ist sofort nicht mehr mitmachen, Masken runter, sich gegen die Maßnahmen entscheiden und zwar überall. Alle in Zug und Bus lassen, in den Laden ohne Maske usw.
    Man kann auch zu Demos gehen, aber entscheidender ist nicht mehr mitzuspielen und anderen beizustehen, wenn es Probleme gibt.

    Wenn erstmal ein digitaler Impfpass steht und daran dann alles verknüpft wird, bekommt man das praktisch nur noch mit einer Rebellion weg. Denn der Rest funktioniert dann nicht mehr, da es aus unserer Hand genommen wurde.
    Und eine Rebellion wird ziemlich schwierig werden. Es ist in unserer Hand und das bedeutet, einfach aufhören diesen Befehlen zu folgen und schaltet alle Arten von Mainstream-Gehirnverschmutzung ab.
    Das sind eh keine Medien mehr, es ist reine Manipulation, also ein Werkzeug zur Lenkung der Massen und der Kontrolle. Informationen bekommt man da eh keine echten mehr und das Wetter kann man auch woanders einsehen.

    Ich sage euch, diese Leute werden nicht aufhören. Es hört dann auf, wenn wir aufhören deren Sklaven zu spielen.
    Und die Verantwortung auf den Nachbarn schieben oder den Typ vor einem an der Kasse, wird nicht funktionieren.
    Nehmt einfach die Masken runter und auch im Job, brecht mit diesen Befehlen der wahnhaften Verrückten.
    Seit lieber jetzt mutig und lasst uns das noch stoppen, als später einen noch viel höheren Preis zu bezahlen und dann haben wir nicht mal mehr die Chance aus eigener Kraft etwas zu bewegen.

  3. Teufelskralle sagt:

    Sie sind überall

    Sie schikanieren die Menschen täglich,
    nicht nur mit Gendergeplapper allein,
    verbreiten ihr Credo, wo nur möglich,
    auf allen Kanälen im trauten Verein.

    Man muss die Wahrheit ins Auge fassen,
    alle Medien haben sie okkupiert.
    Keines der Medien wird ausgelassen,
    stets und ständig wird indoktriniert.

    Sie schleichen sich in des Menschen Gehirn
    mit verlogenen Phrasen und Worttorsionen,
    finden dort Opfer, wo hinter der Stirn
    keine anti-Ideologiekörper wohnen.

    So finden sie es gar nicht schlimm,
    Kindergehirn zu missbrauchen,
    lassen in Märchen der Brüder Grimm
    farbige Menschen auftauchen.

    Bei Sendungen über Wald und Wiesen
    sie keine Gelegenheit verlieren,
    das Fernsehvergnügen zu vermiesen,
    von Klimaerwärmung zu fabulieren.

    In Talkshow, Krimi, Information,
    Berichten, Serien oder sonstiges Genre,
    was nicht ist rotgrüne Passion,
    stell'n sie als rechts an den Pranger.

    Propaganda wo man hört und sieht,
    Rotgrün tut überall motzen,
    so dass es mir den Schuh auszieht,
    find's einfach nur zum Kotzen.

    Ich weiß, dass ich nicht der einzige bin,
    dem der Zeitgeist geht auf den Zünder.
    Frage ist: Wie kriegt man es hin,
    zum Schweigen zu bringen die Sünder?

  4. HJHeinzmann sagt:

    wieder Nachrichten vom Feinsten!

    … und das Beste daran ist, dass ich die 'Tagessau' nicht mehr direkt ins Hirn lassen muss; was ich aber auch schon seit Jahren unterlasse – eine durchaus bildende und im Gegensatz zur Propaganda der 'AgitProp-Sekretärin' IM-Erika und ihre, durch 'moderne' Nachfolger von Edward Bernays alternativlos vorgetragene "PublicRelation", auch Nerven schonende Maßnahme, bei deren Möglichkeiten ein Schüler von E.Bernays, ein Hinkefuß aus Rheydt, nervös in der Urne rotiert. Die RÜTLI-Eleven mit dem Regenschirm in der Hand und sind auch noch mit 'ner 'String-Tanga-Burka' vorm Gesicht durch den Tag, indoktriniert, injiziert, infiziert und inaktiviert. Wir sollten dringend 'Neuen Faschismus', nach Art von Benito M.(Italien) abwehren: 'Duce-Konzerne'Militär'¹

    … ich mach mal gaans ungeniert Werbumm: 'am Sonntag: *d i e B a s is" :-))

    ____________________________________________

    ¹ alle schon erfüllt in der Munster-Episode "Währungsreform im Schloss"

    Darsteller:
    Duce – Pate Don Kläuschen(Davos)
    Consiliere – Billyboy aus dem Bill&Melinda-Stift
    Capo-1 – Zuckerbübchen/Fratzenbuch, EDV-Administrator der CIA
    Capo-2 – Jeff B., Herr der Amazonen und des globalen Einzelhandels
    Capo-3 – Larry Fick, Dompteur von ALADIN und dadurch der Wirtschaftswelt
    Capo-4 – Mackus Söder, — wie der hier hinein geraten ist, weiß ich jetzt auch nicht?! —
    Capo-5 – Kleinstweich, die Dealer der Spyware WinDOS und Betreiber von ALADIN (!!)
    Capo-6 – Loddar W. – Viehdoktor in der 'Robert-Koch-Irrenanstalt'
    Capo-7 – ein Klabautermann aus der Bütt in Kölle
    Capo-8 – Anal-Lena Bärbück, ein schimmelGrüner Kobolt, der fehlerfrei "Scheiße" sagen kann!
    Capo-9 – ein Teilzeitdiktator mit eigener Datscha, der sich selbst spielt
    Capo-10 – ein Olaf von Goldman-Sucks mit einer trojanischen Pferdezucht

    … der Eismann kommt in der Pause

  5. HJHeinzmann sagt:

    wieder Nachrichten vom Feinsten!

    … und das Beste daran ist, dass ich die 'Tagessau' nicht mehr direkt ins Hirn lassen muss; was ich aber auch schon seit Jahren unterlasse – eine durchaus bildende und im Gegensatz zur Propaganda der 'AgitProp-Sekretärin' IM-Erika und ihre durch 'moderne' Nachfolger von Edward Bernays, alternativlos vorgetragene "PublicRelation", bei deren Möglichkeiten ein Schüler von E.Bernays, ein Hinkefuß aus Rheydt, nervös in der Urne rotiert. Die RÜTLI-Eleven mit dem Regenschirm in der Hand und sind auch noch mit 'ner 'String-Tanga-Burka' vorm Gesicht durch den Tag, indoktriniert, injiziert, infiziert und inaktiviert. Wir sollten dringend 'Neuen Faschismus', nach Art von Benito M.(Italien) abwehren: 'Duce-Konzerne'Militär'¹

    … ich mach mal gaans ungeniert Werbumm: 'am Sonntag: *d i e B a s is" :-))

    ____________________________________________

    ¹ alle schon erfüllt in der 'Munster-Erisode' Währungsreform im Schloss

    Darsteller:
    Duce – Pate Don Kläuschen(Davos)
    Consiliere – Billyboy aus dem Bill&Melinda-Stift
    Capo-1 – Zuckerbübchen/Fratzenbuch, EDV-Administrator der CIA
    Capo-2 – Jeff B., Herr der Amazonen und des globalen Einzelhandels
    Capo-3 – Larry Fick, Dompteur von ALADIN und dadurch der Wirtschaftswelt
    Capo-4 – Mackus Söder, — wie der hier hinein geraten ist, weiß ich jetzt auch nicht?! —
    Capo-5 – Kleinstweich, die Dealer der Spyware WinDOS und Betreiber von ALADIN (!!)
    Capo-6 – Loddar W. – Viehdoktor in der 'Robert-Koch-Irrenanstalt'
    Capo-7 – ein Klabautermann aus der Bütt in Kölle
    Capo-8 – Anal-Lena Bärbück, ein schimmelGrüner Kobolt, der fehlerfrei "Scheiße" sagen kann!
    Capo-9 – ein Teilzeitdiktator mit eigener Datscha, der sich selbst spielt
    Capo-10 – ein Olaf von Goldman-Sucks mit einer trojanischen Pferdezucht

    … der Eismann kommt in der Pause

  6. HJHeinzmann sagt:

    wieder Nachrichten vom Feinsten!

    … und das Beste daran ist, dass ich die 'Tagessau' nicht mehr direkt ins Hirn lassen muss; was ich aber auch schon seit Jahren unterlasse – eine durchaus bildende und im Gegensatz zur Propaganda der 'AgitProp-Sekretärin' IM-Erika und ihre durch 'moderne' Nachfolger von Edward Bernays vorgetragene "PublicRelation", bei deren Möglichkeiten ein Schüler von E.Bernays, ein Hinkefuß aus Rheydt nervös in der Urne rotiert. Neuen Faschismus sollten wir vermeiden …

    … ich mach mal gaans ungeniert Werbumm: 'am Sonntag: *d i e B a s is" :-))

  7. Herr Gellermann, wegen dem kontinuierlichen Abbau der Bildung, sollten sie, sich mal mit Matthias Burchardt beschäftigen

  8. Out-law sagt:

    Unsere typisch deutsche "Talibanregierung der Coronadämonen" überlegt nach der 4ten Mutationswelle am rauschend-zitternden Lauterbach, ob nun nach der Gesichtsmaskerade nach Hallo schön, noch der Grau-Voll-Schleier im Nebelmeer des kommenden Winters einzuführen wäre ? Dann müssten Ungeimpfte mit Leuchtdioden am Arm markiert herumlaufen ,damit sie nicht von "spritzigen,durchdrehenden" Mutanten-Autofahrern überfahren werden. Miteingeflogen-gerettete Taliban wären dann nur noch am Rauschebart zu erkennen ,wobei im Vollschleier selbst Frau Spahn nicht mehr zu unterscheiden ist .Eine gute Möglichkeit als Weihnachtsmänner auf den Jahrmärkten , im Aufrtag der Coronadämonen ,Angst zu verbreiten .Unsere Coronapolitiker mutieren im Nebelmeer der Wah(l/n)verirrten von Avalon.
    Es wird Überzeit den Irrsinn abzuwählen ! DIE LETZTE MÖGLICHKEIT !
    Ein Expertengremium der US-Arzneimittelbehörde FDA hat mit überwältigender Mehrheit einen Antrag auf Zulassung der Corona-Auffrischungsimpfung von Pfizer abgelehnt und dabei Zweifel an der Sicherheit geäußert. Während seines Vortrags gegenüber dem Gremium erklärte der führende Corona-Forscher Steve Kirsch, dass "der Impfstoff von Pfizer mehr Menschen tötet, als er rettet".
    Vielleicht wäre eine Gehirnauffrischung im berliner "Genderbezirk" der Glasbauklappsmühle mit einer Doppel-"Pack"- Spritzung hilfreich? Sicherlich könnte man damit nichts mehr falsch machen ,da nichts mehr zu retten ist .Klabauterbach gäbe sicher den letzten Schrei !:-))

  9. Gaston sagt:

    Muss die Tagesschau die "Nachricht" "Was Erstwähler wollen" eigentlich gar nicht als Scripted Reality kennzeichnen?

  10. Gaston sagt:

    Also ich kann mich über den Wahl-o-Mat nicht beschweren.
    Mir hat er beim ersten und einzigen Versuch bestätigt, was ich vorher auch schon gemeint habe:
    AfD, CDU/CSU und FDP sind das Letzte…äh die Letzten – oder Beides.

  11. So ganz stimmt das nicht. Eine Frage bezieht sich auf das Patentrecht für Corona-Impfstoffe ;). Tatsächlich hatte ich als Endergebnis auch 80% Übereinstimmung mit 'Die Basis'. Das passt auf jeden Fall.
    Auf jeden Fall wieder eine gute Folge. Vielen Dank.

  12. vizero 13 sagt:

    Sehr gut mal wieder. Die Abwesenheit der Jugend bei den Protesten könnte auch mit der Verdummung durch Hany/Smartphonenutzung erklärt werden. Es gibt jedenfalls wisschenschaftliche Arbeiten, die belegen, das die Strahlung dieser Geräte nicht nur das Denken stört, sondern insbesondere bei Jugendlichen und Kindern auch die Entwicklung des Gehirns. Forschen Sie mal nach Gertraud Teuchert-Noodt, emeritierte Professorin für Hirnforschung.

  13. Ursprung sagt:

    Ueber diesen andauernden Gellermannhit komme ich mittelbar zu Nachrichten des Unrechtoeffentlichen. Denn ich hatte weder einen Guckkasten, noch habe ich einen FlachTV oder Smartphone. Was ich so via Gellermann erfahre, reicht mir ohnehin zum Erbrechen. Ist aber besser zu ertragen als direkt, denke ich.

  14. addcc sagt:

    Mal wieder sehr gut. Danke!

    Ich bin echt am Überlegen, ob ich mir mal wieder so eine Tagesshow reinziehen sollte. Rein interessehalber. Hab ich seit fast 20 Jahren nicht mehr geguckt.

  15. _Box sagt:

    Zunächst Herr Gellermann und Team ein großes Lob für ihren aufrichtigen und unermüdlichen Einsatz.

    Dann da der Wahl-O-Mat Erwähnung fand, die Basis (Basisdemokratische Partei Deutschlands) die zahlreiche aufrechte Streiter unter ihren Mitgliedern hat, sprengt diesen schmalbrüstigen und verordneten Rahmen des Automaten:

    Rahmenprogramm
    Auszug aus den Mitgliederumfragen

    Für die anstehende Bundestagswahl wurden unser Rahmenprogramm sowie unsere Antworten zum Wahl-O-Mat im Juni 2021 in Mitgliederumfragen abgestimmt. Nachstehend folgt ein verdichteter Auszug aus diesen Mitgliederumfragen. Im Anschluss daran folgt das ausführliche Rahmenprogramm.

    Unsere Abgeordneten werden sich für die Standpunkte mit einem Zustimmungsgrad von über 70% einsetzen. Standpunkte mit einem niedrigeren Zustimmungsgrad und besonders auch die unentschiedenen Standpunkte bedürfen eines weiteren Diskurses.

    Zustimmungsgrad zu Themen, die im Wahl-O-Mat nicht zu finden sind

    https://diebasis-partei.de/wahlen/programm/

    Zumindest ist das eine Weitere unter diversen Möglichkeiten.

    Eines noch, zum erwähnten schlanken Fuß, den Manche sich machen. Ich denke nicht, daß im Rahmen der Aufarbeitung des derzeitigen Verbrecherregimes, Verträge die innerhalb oder zwischen kriminellen Organisationen geschlossen wurden juristisch Bestand haben.

Hinterlassen Sie eine Antwort