PRESSEMITTEILUNG Querdenken-711: Hallo Freiheits-Handy – Tschüss Digital-Konzerne

Stuttgart/24.10.2021 Die Überwachung durch die Digitalkonzerne (Google, Facebook, Apple, Microsoft und Amazon) nimmt immer größere Ausmaße an. Nachdem Apple die Einführung einer Scan-Funktion auf lokalen Geräten umgesetzt hat, ist es an der Zeit, die digitalen Ökosysteme zu verlassen.

Die vollständige Pressemitteilung gibt es hier zum Nachlesen.

+++

Bildquelle: © querdenken-711

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (5)

5 Kommentare zu: “PRESSEMITTEILUNG Querdenken-711: Hallo Freiheits-Handy – Tschüss Digital-Konzerne

  1. Wer sich ein spyphone = iphone kauft, ist dumm!

    Mein abgeschaltetes Mobiltelefon = smartphone dient allein dem Telefonieren und den Kurznachrichten im Notfall. Die Internetverbindung ist deaktiviert. Dafür habe ich meinen beruflichen Bürocomputer mit Wechselfestplatte, auf der auch die E-Mails und die Browserdaten sind. Die Webbrowser lassen sich wunschgemäß konfigurieren, Windows 10 ebenfalls. Beispielsweise kann der Verlauf deaktiviert werden und der Cache beim Beenden des Programm automatisch geleert werden.

    Deutschsprachige Software gegen die Spionage von Daten unter Windows:
    Win 10 https://pxc-coding.com/de/donotspy10/
    Win 7 + 8 https://pxc-coding.com/de/donotspy78/

    Meine Zeiten bei facebook und twitter sind vorbei. Es gibt gab, vk und gettr. Und meine eigenen Internetauftritte laufen stets unter eigenen Domains, niemals als Subdomain eines Blogging-Portals.

    Auch läuft bei mir alles drahtgebunden. Der Stecker der Webcam ist gezogen. Der Computer hat kein eingebautes Mikrofon.

  2. Quod licet Iovi, non licet bovi:

    Die überragende Mehrheit der Bundestagsabgeordneten hat heute in der Bundestagssitzung parteiübergreifend keine Maske getragen, d.h. im Bundestag, der mehrheitlich beschlossen hat, dass wir Bürger vielerorts eine Maske tragen müssen, trägt eine überragende Mehrheit selbst keine Maske.

  3. Das ist für mich unrelevant.
    Da ich Sensibel gegen Mikrowellen Strahlung bin.
    Macht es für mich keinen unterschied , ob 1-2-3-4-5G verwendet wird.
    Bei mir Zuhause sind ohnehin alle Strahlenden Geräte Verboten.

    Ausserdem nutzt ihr doch dennoch Ellen Masks Sateliten und Antennen Anlagen.
    Also abermals Bewacht und Kontrolliert von den Reichen der Reichen.

  4. marvin sagt:

    Ich finde Ballwegs Weg vom "Apple-Fanboy" zum Vertreter freier Software erstaunlich und wirklich vorbildlich: Wenn man den Grund mal erfasst, wie sehr man von Google/Apple/Microsoft überwacht und gesteuert wird, dann muss man es einfach tun! Und man wird allermeistens feststellen, dass LineageOS und Linux in Wahrheit eine Befreiung (aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit) sind, und dass einem dort nicht wirklich etwas fehlt.

    Die Videos habe ich mir angesehen:
    https://tube.querdenken-711.de/video-channels/digitaleraktivist/videos
    Obwohl ich seit Jahren LineageOS benutze, habe ich noch etwas mitnehmen können (z.B. die Abschaltung der Sensoren). Aber leider kneift Ballweg an der enscheidenden Stelle: Handy entsperren, TWRP installieren, Betriebssystem installieren. Natürlich wird es genau da kompliziert. Ich wünschte dennoch, er würde sich entschließen, sich diese Arbeit noch zu machen, weil Videos sicherlich mehr bewirken würden als ein paar Workshops in gerade mal drei Städten.

  5. Zum Teil keine Masken und keine Anstände bei Frankfurter Preisverleihung:

    Bei der Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels hatten sehr viele keine Maske auf und einige waren ganz dicht zusammen (siehe die zweite Einstellung in der Tagesschau) genauso wie kürzlich bei der Zusammenkunft der SPD-Fraktion. Im Gegensatz zu Demonstrationen von Querdenkern, wurden diese Zusammenkünfte deshalb jedoch nicht verboten und einzelne Teilnehmer auch nicht bestraft.
    (Anmerkung: Ich bin gegen derartige Verbote und Strafen.)

Hinterlassen Sie eine Antwort