Ohne Nordstream ist Deutschland erpressbar durch Polen und die Ukraine | Von Peter Haisenko

Ein Standpunkt von Peter Haisenko, Betreiber des Portals anderweltonline.com.

Die deutsche Regierung will nicht erpressbar sein von Russland. Allerdings ist sie von keinem Energielieferanten unabhängig. Mit der Sprengung von Nordstream kann nun kein Gas mehr direkt aus Russland bezogen werden. Nur die Leitungen durch Polen und die Ukraine sind noch intakt. Die polnische wurde jedoch schon seit einem Jahr von Warschau zugedreht.

Seit Jahrzehnten sind die Lieferketten der westlichen Industriestaaten derart verwoben, dass sie realistisch gesehen nicht mehr kriegsfähig sind. Ja, nicht einmal konfliktfähig. Das trifft nicht zu auf Staaten, die teilweise seit Jahrzehnten unter den selbstherrlichen Sanktionen der USA zu leiden haben. Die mussten lernen und haben gelernt, ihre Wirtschaft einigermaßen autark aufzustellen. Die Alternative wäre gewesen, sich bedingungslos den Diktaten aus Washington zu unterwerfen. Weil Russland unter Putin das nicht will, wird Russland seit mindestens acht Jahren sanktioniert mit dem Ziel, durch die Zerstörung der Wirtschaft einen Machtwechsel im Kreml zu erzwingen. So hatte Russland mindestens acht Jahre Zeit, seine Abhängigkeit vom Westen, den USA, auf das minimal Mögliche zu reduzieren. Die Folge ist, dass die immer sinnloseren, nur noch symbolträchtigen Sanktionen gegen Russland die Wirtschaft Europas mehr schädigen, als Russland selbst.

Ohne Energie gibt es keinen Wohlstand

Das A&O des Wohlstands ist Energie. Energie, die die Arbeit verrichtet, die vorab von Menschen verrichtet werden musste. Um einen Eindruck zu erhalten, um welch gigantische Mengen an Arbeit es sich hier handelt, muss man verstehen, was ein Mensch leisten kann. Der durchschnittliche Mensch kann eine Dauerleistung von etwa 100 bis 150 Watt bringen. Das ist im Übrigen auch die Menge an Wärme, die jeder Mensch fortlaufend an die Umwelt abgibt. Ein Staubsauger benötigt zum Betrieb 1.600 Watt. Die Waschmaschine bis zu 2.000. Um ein E-Auto 100 Km weit zu bewegen, werden etwa 15.000 Watt eine Stunde lang benötigt. Das heißt, wollte man nur mit menschlicher Leistung dieses eine Auto so fortbewegen, müssten 150 Menschen eine Stunde lang all ihre Kraft dafür aufwenden. Für jede einzelne Maschine, die Güter für uns produziert, sieht es nicht anders aus. Wo also früher Sklaven für den Wohlstand weniger arbeiten mussten, tut das jetzt die Energie. Billige Energie ist die moderne Quelle des Wohlstands. Ich nenne sie „Energiesklaven“ und wir beschäftigen ganze Heerscharen davon für jeden einzelnen von uns.

Nach diesem Exkurs ins Grundsätzliche sollte dem letzten klar sein, dass das Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell der ganzen Welt auf preiswerte Energie angewiesen ist. Dabei ist es gleichgültig, ob es sich um Öl, Gas oder Atomenergie handelt. Nur Wind- und Sonnenenergie reichen dafür nicht aus. Sie sind nicht zuverlässig und auch zu wenig. Das aber heißt, dass jeder, der ein Land von dieser zuverlässigen Energieversorgung abschneidet, einen direkten Angriff auf den Wohlstand des betroffenen Landes vollzieht. Es ist nicht weniger als eine Kriegserklärung mit dem Ziel, seinen Feind in vorindustrielle Zustände zurückzuversetzen. Allerdings mit dem Unterschied, dass wir heutzutage nicht mehr in der Lage sind, auch nur annähernd so leben zu können, wie man es noch vor 150 Jahren konnte. Wir haben ja nicht einmal mehr genügend Pferde, mit denen man die notwendigen Transporte durchführen könnte. Das wiederum heißt, wenn man ein Land heutzutage von der Energieversorgung abschneidet, werden in diesem Land bis zu achtzig Prozent der Bevölkerung nicht überleben können. Sie werden jämmerlich verrecken. Da braucht man keine Atombombe mehr.

Die Grünen führen Krieg gegen die eigene Bevölkerung

So kann man den Grünen vorwerfen, dass sie mit ihrer „Energiepolitik“ Krieg gegen die eigene Bevölkerung führen. Zumindest gegen ihren Wohlstand. Gegen den Wohlstand, den uns über beinahe 60 Jahre die zuverlässige Energielieferung aus Russland beschert hat. Wer also jetzt die direkte Lieferung russischer Energie unterbrochen hat, die direkten Leitungen zerstört hat, der hat praktisch einen Krieg gegen Deutschland begonnen. Ohne Kriegserklärung. Das Fatale daran ist, dass es für Deutschland keine Abwehr gegen diesen Angriff gibt. So haben jetzt die zwei verbliebenen Länder, durch deren Territorien noch unbeschädigte Gasleitungen verlaufen, die totale Kontrolle über Deutschland. Es sind dies Polen und die Ukraine. Das Polen, das bislang russisches Gas über Nordstream 1 aus Deutschland erhalten hat. Aber Polen selbst kann den Hahn zu Russland jederzeit wieder öffnen.

Polens Reparationsforderungen erhalten Gewicht

Ist es da ein Zufall, dass seit einigen Monaten Forderungen aus Polen Richtung Berlin kommen, nach „Reparationen“ wegen des letzten Kriegs in Höhe von 1.300 Milliarden Euro? Wurde bislang arrogant lächelnd darüber hinweggegangen, sieht die Lage jetzt, nach der Sprengung von Nordstream, ganz anders aus. Was hindert Polen jetzt zur Bedingung für die Durchleitung von Gas durch ihr Land zu machen, dass diese absurde Forderung erfüllt werden muss, bevor sie den Gashahn aufdrehen? So ähnlich ist es mit der Ukraine. Auch Kiew kann jetzt sagen, Gas durch ihr Land gibt es nur, wenn genügend Waffen, schwere Waffen, geliefert werden. Und es ist dann nicht Deutschland, das darüber bestimmen kann, ja nicht einmal darüber diskutieren kann, was „genügend“ ist. Zur Zeit muss man noch nicht darauf eingehen, dass alle möglichen Energielieferanten, die Flüssiggas liefern könnten, denselben Hebel gegenüber Deutschland haben. Also auch und vor allem die USA. Den haben sie erst dann, wenn das erste Terminal zur Entladung von Flüssiggas zur Verfügung steht und überhaupt ausreichend Tankschiffe gebaut worden sind. Zur Zeit gibt es die nicht und bis es die gibt, werden noch viele Jahre ins Land ziehen.

Russland hatte uns vor Erpressung anderer Staaten geschützt

So haben diejenigen, die Nordstream gesprengt haben, Deutschland in einen Zustand versetzt, der nicht einmal mit den beiden Weltkriegen erreicht werden konnte. Deutschland ist degradiert zum Bittsteller, wenn es irgendwie überleben will. Es ist nicht einmal in der Lage, irgendwelche eigenen Forderungen anzubringen. Vor diesem Zustand hatte uns Russland über viele Jahrzehnte bewahrt, mit der zuverlässigen Lieferung von Energie, zum beiderseitigen Vorteil. Nun wissen wir aber, dass es seit mehr als 100 Jahren das Ziel Londons und Washingtons ist, die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland zu torpedieren. So ist es für mich keine Frage, wer für diese Sprengung verantwortlich ist. Die deutsch-russische Zusammenarbeit ist im wahrsten Sinn des Wortes torpediert worden und es sind dieselben, die die Reparatur der Leitungen verhindern können, werden. So ist der Morgentau-Plan letztlich umgesetzt, mit Hilfe der Marionettenregierung in Berlin.

Allerdings ist die Situation mit der Ukraine und ihrer „Gasmacht“ über Deutschland nicht allein in der Hand Kiews. Gasprom hat angekündigt, auch der Ukraine den Gashahn zuzudrehen, weil es seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommt. Dreht aber Moskau Kiew den Hahn zu, dann hat Kiew auch kein Druckmittel mehr gegen Deutschland. Außer vielleicht dem, dass sie sagen, Deutschland müsse die ukrainischen Zahlungen an Russland übernehmen, damit sie überhaupt Gas erhalten, das dann zum Teil nach Deutschland weitergereicht werden kann. Zieht man aber die Sprüche aus Kiew mit in die Überlegungen ein, die frech fordern, Deutschland solle ganz auf Gas aus Russland verzichten, sie selbst tun das natürlich nicht, dann ist nicht zu erwarten, dass ausgerechnet Kiew Deutschland mit Gas durch seine Leitungen retten wird. Zumindest solange nicht, wie Deutschland nicht alles tut und liefert, was Kiew fordert.

Deutschland ist immer abhängig von Energielieferanten

So oder so, die Abhängigkeit Deutschlands von russischer Energie, auch im weiteren Sinn, kann während der nächsten zehn Jahre nicht abgebaut werden, Sie wäre auch verbunden mit dem Neubau von mindestens einem Dutzend Kernkraftwerke. Bis das aber so weit sein kann, ist es vorbei mit preiswerter Energie für Deutschland und seine Industrie. Jetzt aber, aktuell, hat man zwar mit der Sprengung von Nordstream die Abhängigkeit Deutschlands von Moskau ebenfalls gesprengt, allerdings ohne einen brauchbaren Ersatz zu schaffen. Was man aber dadurch geschaffen hat, ist die totale Abhängigkeit von Polen und der Ukraine. Und natürlich allen anderen möglichen Energie- und Stromlieferanten, inklusive USA, sämtlichen arabischen Hütern der Menschenrechte und auch Frankreich und allen anderen Nachbarn Deutschlands, die Atomkraftwerke betreiben und so Strom liefern können.

So hat England nach einhundert Jahren das Ziel des Ersten Weltkriegs erreicht. Deutschland ist auf das Niveau eines Kolonialstaats gebracht, der keine eigenen Entscheidungen mehr treffen kann. Deutschland ist nur noch in dem Maß Wirtschaftskonkurrent, wie man es ihm gestatten wird. Das ist die Vollendung dessen, was schon nach 1945 weitgehend vorherrschte. Das Schlimme an dem Zustand nach der Sprengung von Nordstream ist, dass es jetzt nicht einmal mehr die schnelle Lösung gibt, im extremen Notfall die Gasleitungen durch die Ostsee zu öffnen. Das kommt den Psychopathen in Berlin sehr gelegen, denn damit sind auch die anschwellenden Demonstrationen für die Öffnung von Nordsrteam 2 sinnlos geworden. Man läuft nicht mehr Gefahr, sich mit dem Hegemon in Übersee anlegen zu müssen, wenn der Druck aus der Bevölkerung zu groß geworden wäre.

Für den Erhalt ihres Imperiums handeln die Angelsachsen skrupellos

In der Politik geschieht nichts zufällig, sagte Roosevelt. Alles läuft so ab, wie es geplant worden ist. Der Plan ist seit mehr als 100 Jahren, Deutschland und Russland unter totale Kontrolle zu bekommen. Nicht nach Plan gelaufen ist die Entwicklung von China, ebenso wie die durch die Sanktionen erzwungene Annäherung zwischen China und Russland. Europa als Ganzes läuft auch mehr und mehr aus dem Ruder. Siehe Ungarn und jetzt möglicherweise Italien und auch kaum bemerkt Schweden, mit der neuen Regierung. Will man also Deutschland, Europa aus dem Spiel um Macht nehmen, dann ist Deutschland als erstes dran.

Polen war schon immer ein zweifelhafter Kandidat, der unverständlicherweise immer noch nach der Pfeife Londons tanzt. So, wie es vor dem Zweiten Weltkrieg auch war. Soll also wieder Polen die Rolle spielen, Deutschland erpressen und diesmal kontrollieren zu können? Muss man bei alledem den Brexit neu bewerten, weil sich England so dem europäischen Schlamassel entzogen hat? Wer auch immer Nordstream gesprengt hat, hat Krieg mit Deutschland, Europa, begonnen, natürlich wieder ohne Kriegserklärung.

Auch wenn unsere Geistesriesen in Berlin immer wieder behaupten, Russland wolle Europa entzweien, zerstören, ist die Wahrheit das Gegenteil. Wie Putin schon 2001 vor dem Bundestag gesagt hat, wünscht sich Russland eine friedlich gedeihliche Zusammenarbeit von Portugal bis Wladiwostok. Da wären die Amis aber außen vor und so sollte man sich sorgfältig überlegen, wer an einem Niedergang Europas wirklich Interesse hat und mit diesem Ziel Norstream torpediert hat. Schließlich hat man so mindestens zwei Fliegen mit einem Schlag erwischt. In jedem Fall werden Deutschland und seine Industrie Schäden erleiden, deren Dauer und Schwere noch nicht absehbar sind. Wer noch ein bisschen Resthirn übrig hat weiß, wer Nordstream nicht gesprengt hat.

Auch in China macht man sich Gedanken darüber, wer die Gasleitungen gesprengt haben könnte:

+++

Bildquelle: shutterstock / Dabarti CGI

+++

Dank an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst am 3.10.2022 auf dem Blog AnderWeltOnline.com.

Der Autor Peter Haisenko betreibt auch einen Buchverlag. Hier der Link zum Anderwelt Verlag: https://anderweltverlag.com/

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (40)

40 Kommentare zu: “Ohne Nordstream ist Deutschland erpressbar durch Polen und die Ukraine | Von Peter Haisenko

  1. Nikolai sagt:

    Offenbar ein Strang von NordSream 2 unbeschädigt. Wird gesagt von russischer Seite, auch Paul C. Roberts berichtet davon und macht sich etwas lustig über die Unfähigkeit.

    Nur mal wieder im Schlafland scheint das nicht durch zu kommen, diese Information.
    Da könnten die Menschen ja wieder eine Öffnung fordern.

    • ne utrum sagt:

      Die Regierung jedenfalls sitzt in der Tinte, wenn die Pipeline funktionieren würde.

      Man stelle sich vor, dass die gewesene Kuhfladen-Fachkraft aus dem Norden samt dem/ der albernen Gör:In im feministionistischen Außenministerium:Innen jetzt vom Vladi fordern müsste:

      Pipeline, Gas? Put in.

  2. Die Wurzel des Übels:

    Politik, Medien und Wissenschaft sind durchsetzt mit Interessenvertretern der Wirtschaft. Viele führende Politiker, Journalisten und Wissenschaftler sind Knotenpunkte von Lobbyisten. Die Rettung wäre: Wir bräuchten insbesondere sehr viel mehr kleine Beamte, die neben ihrem Job sich als Politiker, Journalisten und Wissenschaftler engagieren. Und wir bräuchten mehr Staatswirtschaft und damit mehr Staatsdiener. Je weniger der Staat Staatswirtschaft betreibt, desto weniger Einnahmequellen hat er und bekommt dann nur die Brotkrumen in Form von Steuern aus den Gewinnen der Wirtschaft ab und hat Probleme, all die Staatsaufgaben zu finanzieren. Im Übrigen verdirbt Kapitalismus den Charakter formt die Menschen öfter zu Wesen, die einander als Konkurrenten betrachten und die sich kaufen lassen.

    • Nikolai sagt:

      Mit der Number von DUNS and Breadstead werden Unternehmen als solche registriert.
      https://www.dnb.com/de-at/produkte-services/dun-bradstreet/db-d-u-n-s-number/

  3. Ursprung sagt:

    Die Aufrechnung Haisenkos seht plausibel aus.
    Es bleiben dennoch Fragen:
    1.
    Warum blieb/ist noch eine Roehre NS II intakt und koennte somit jederzeit ihren Betrieb aufnehmen (stattdessen wurde ein Strang von NS I doppelt gesprengt. For show? Eine Russland-Massnahme zur Neutralsierung Polens?
    2.
    Warum nicht mit voller power in Sahara-H2-Technologie? Altes deutsches Projekt, mit deutschen Patenten.
    Nur 3 % sonnenenergetische Einstrahlung bloss auf die Sahara soll den Energiebedarf Deutschlands decken koennen. H2 kann auch in Tankern rumgekarrt werden, auch deutsches Patent. Ist weniger sabotageempfindsam, flexibler. Weil Sonne auch woanders scheint.

    • Kiristal sagt:

      Punkt-1: schwer zu beantworten. Vieleicht hat jemand die Unterwasserdrohne geschickt manipuliert ..oder es ist ganz einfach eine sizilialische Botschaft?

      Punkt-2: einfach zu beantworten: die USA werden nichts zu lassen, dass Deutschland/Europa unabhängiger macht. Länder kontrolliert man indem man (ua) ihre Energieversorgung kontrolliert.

  4. Nikolai sagt:

    Ja, wie es Peter Haisenko sagt, die Filzlaus steckt auch in Polen, das von London/City of London regiert wird.
    Nichts anderes bei uns, fremdbestimmt werden wir in den Untergang getrieben.
    Richtig, Peter Haisenko, seit 100 JAHREN wird verhindert, dass Russland und Deutschland zusammen arbeiten.

    Aber Putin sagt alles in der größten Rede eines Staatsmannes seit Jahrzehnten , und dass er den Stananismus so offen anspricht, zeigt in welcher gefährlichen Situation wir uns befinden .

    "Ich möchte wiederholen, dass die Diktatur der westlichen Eliten sich gegen alle Gesellschaften richtet, auch gegen die Bürger der westlichen Länder selbst. Dies ist eine Herausforderung für alle. Der völlige Verzicht auf das Menschsein, der Umsturz des Glaubens und der traditionellen Werte sowie die Unterdrückung der Freiheit ähneln einer 'umgekehrten Religion' – dem reinen Satanismus. Jesus Christus hat in der Bergpredigt falsche Messiasse entlarvt: 'An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen'. Diese giftigen Früchte sind für die Menschen bereits offensichtlich, und zwar nicht nur in unserem Land, sondern in allen Ländern, einschließlich vieler Menschen im Westen selbst."

    • Nikolai sagt:

      Dass das Imperium der Lügen nun zu solchen Mitteln greift zeigt dass deren Zeit bald vorbei ist, aber zeugt auch von seiner irrationalen Handlungsweise und Gefährlichkeiut.

    • Koven sagt:

      "Dass das Imperium der Lügen nun zu solchen Mitteln greift zeigt dass deren Zeit bald vorbei ist, aber zeugt auch von seiner irrationalen Handlungsweise und Gefährlichkeiut."

      Sie meinen Russland mit dem Imperium. Dann stimme ich Ihnen uneingeschränkt zu.

    • Kurt Arab sagt:

      Ist das Zitat mit Jesus Christus ein Auszug aus der Rede Putins?

  5. Koven sagt:

    Was für ein plumper Artikel, welches durch die Nutzung niveauloser Sprache (Resthirn, jämmerlich verrecken etc) noch zusätzlich unterstrichen wird. Alle Apolut-Artikel, in dem man Rohre sieht (wie einfallsreich), stoßen in das gleiche Horn; der Inhalt ist austauschbar. Copy&Paste Russland-Propaganda in Reinform. Das Apolut vom Kreml finanziert wird, ist doch sehr naheliegend. Komisch, dass dies unkritisch gesehen wird, wo man doch sich über alles sonst aufregt, nur nicht über das liebe Russland.

    Wenn man den Artikel so liest, könnte man auch denken, die Welt ist ein Kindergarten. Der ist böse, den will ich eins auswischen usw. Jeder gegen jeden. Jeder ist sich selbst der Nächste (das ist generell die Einstellung von den meisten hier). USA-Phobie generell. Schwarz-Weiß denken überall. Es werden kriegerische Zustände fast herbeigesehnt.

    Es wird auch nicht verstanden, dass erstens kein Gas mehr geliefert wird aus Russland, schon bevor die Pipelines sabotiert wurden. Und zweitens russisches Gas auch nicht mehr erwünscht ist. Deutschland muss sich unabhängig machen von Russland's Gas und wird es auch. Die Gelegenheit ist besser denn je.

    "Sie wäre auch verbunden mit dem Neubau von mindestens einem Dutzend Kernkraftwerke."

    Ich möchte keine weiteren Atomkraftwerke in Deutschland. Im übrigen ist der Atomausstieg schon längst beschlossene Sache und wird auch von der Bevölkerung getragen (natürlich nicht von Apolut).

    Beschimpfungen (Troll, bezahlter Dummkopf etc) , Beleidigungen usw. werde ich wie immer ignorieren.

    • hog1951 sagt:

      Mensch #Koven
      Entblöden Sie sich doch endlich und kommen runter von ihrer gruenen Weltanschauung!
      Natuerlich gab es immer wieder Menschen, die bis zum allerletzten ihre Meinung hochgehalten haben, doch wenn (wie explizit zu erkennen ist) die deutsche Wirtschaft auswandert, die Menschen schneller verarmen als jemals zuvor, und „unsere“ Regierung sich nicht anders zu helfen weiss, als die Faschisten in der Ukraine zu pampern, und alle Schuld dem Präsidenten Putin aufzulasten, dann sollte doch der Baum der Erkenntnis das nächste Ziel ihrer Reise sein!

    • wolfcgn sagt:

      ich finde es lustig, dass Sie hier in einem Kreis von relativ Gleichgesinnten Ihre provokativen Gegenargumente einbringen, nur, um die diese zu ignorieren. Dann bräuchten Sie die gar nicht erst erzeugen.

    • Koven sagt:

      Warum soll ich auf Beschimpfungen und Beleidigungen eingehen? Kommen Sie mit sachlichen Argumenten zum Thema, dann antworte ich gern.

    • mugugoy sagt:

      @Koven
      "Was für ein plumper Artikel, welches durch die Nutzung niveauloser Sprache"
      -> ein Zuschreibung ihrerseits, übrigens mit Grammatikfehler
      "Copy&Paste Russland-Propaganda in Reinform"
      -> ein Zuschreibung ihrerseits
      "…Kindergarten. Der ist böse, den will ich eins auswischen usw. Jeder gegen jeden."
      -> nein, offenbar nicht: die meisten Kommentatoren hier offenbar nicht gegen Russland
      "Es wird auch nicht verstanden, dass erstens kein Gas mehr geliefert wird aus Russland, schon bevor die Pipelines sabotiert wurden."
      -> Soweit ich es verstanden habe, eine blanke Falschinformation von ihnen. Nicht Russland blockiert die Wartung der Turbinen zum Antrieb der Kompressoren für NS 1, sondern Kanada. Die "wir kaufen nix"-Sanktionen hat nicht Russland erfunden.
      "Und zweitens russisches Gas auch nicht mehr erwünscht ist. Deutschland muss sich unabhängig machen von Russland's Gas und wird es auch."
      -> sie können gerne alles russische Gas, das man ihnen anbietet, zu mir umleiten

      Im Gegensatz zu ihnen habe ich eine Vorstellung, wie man DE bzw. die DACH-Region mit der Hilfe von DE relativ rasch relativ unabhängig von irgendwelcher Energie aus fremder Erde machen kann. Kostet auch nicht die Welt, ist aber politisch offenbar nicht gewollt – derzeit. Da sie ja ihr "freedom gas" lieben, selbst wenn sie keines bekommen, behalte ich das w i e für mich.

  6. wasserader sagt:

    Der neue Eiserne Vorhang wird von den USA unter "cordon sanitaire" aufgebaut.
    Gezielt soll der Westen von Kontinentaleuropa von Russland abgeschnitten werden. Mit der Sprengung von Nordstream wurde Deutschland von einer sicheren und billigen Energieversorgung abgeschnitten und über die verbleibenden Leitungen haben Staaten des cordon sanitäre die Kontrolle.
    Klar war die Sprengung der Nordstream eine Kriegserklärung an Deutschland, mit der nun – die Regierung in Berlin ist bereits in US Hand – endgültig auch die ausgeschaltet werden sollten die noch nach einem freien und unabhängigen Deutschland streben.
    Großer Verlierer werden die europäischen Völker sein, auch die Polen und Ukrainer wenn Europa unter vorgegebenen Bedingungen in ein chaotisches 3.Welt Gebiet abrutscht.

  7. Juristisches Argument für die Rechtmäßigkeit der Zulassung des Betriebes von Nordstream 2:

    Uns wurde von vielen Politikern und Journalisten immer wieder erzählt, dass eine Inbetriebnahme von Nordstream 2 angeblich aus EU-rechtlichen Gründen nicht möglich sei. Wieso war aber dann der Betrieb von Nordstream 1 möglich?! Wo ist der Unterschied zwischen Nordstream 1 und Nordstream 2?!

    Öffnet sofort Nordstream 2! Denn Strang B von Nordstream 2 ist noch heil. Und repariert umgehend die beschädigten Stränge und nehmt sie in Betrieb!

    • Selbst wenn ein Betrieb von Nordstream formell gegen einzelne Gesetze verstoßen sollte, so könnte er möglicherweise wegen Gasknappheit (Notstandes) gerechtfertigt sein, weil die Gaspreise (wegen der Gasknappheit) explodiert sind und Gas für Teile der Bevölkerung nicht mehr erschwinglich ist und ein Versorgungsmangel in der Grundversorgung (an bezahlbarem Gas) besteht und weil möglicherweise Bestandsschutz für Nordstream 1 eingreift, der während der Reparatur möglicherweise auch auf dessen vorrübergehenden Ersatz/Surrogat, nämlich auf Nordstream 2, Strang B, auszudehnen ist.

  8. Witz: Da hat die NATO/CIA diesmal aber gepatzt/gefuscht.

    Wenn die NATO/CIA angeblich gleich zweimal gepatzt/gefuscht haben (denn Nordstream 2 Strang B und Turkstream blieben unversehrt)
    Warum haben sie nicht zumindest sofort "nachgebessert"?!!!

    • Allerdings bin ich im Ergebnis fast derselben Ansicht wie diejenigen, die von einer Täterschaft/Sabotage einzelner Regierungen von NATO-Staaten ausgehen, da ich glaube, dass einzelne solche Regierungen jedenfalls den Betrieb von Nordstream verhinderten oder erschwerten (durch die Nichtinbetriebnahme von Nordstream 2 und durch die etwaige Verzögerung der Reparatur von Nordstream 1 durch die möglicherweise aufgrund der Sanktionen verzögerte Lieferung eines Ersatzteiles, einer Turbine), wobei die Rechtmäßigkeit dieser Sanktionen umstritten ist.

  9. Nikolai sagt:

    "Die Sklaverei unserer Zeit "von Lew N. Tolstoi ein Textauszug ,
    ich füge mal hinzu, dass der Mensch in den nachfolgenden 110 Jahren, nach dem dieser Aufsatz geschrieben wurde, geistig keinen Millimeter gewachsen ist.Wie sollte er auch , Zivilisation scheint ein Verdummungsmodell erster Güte zu sein.

    " Man sagt, daß ohne die Regierungen die Bildungs-, Erziehungs- und Wohlfahrtsanstalten, die alle brauchen, nicht existieren wurden. Aber warum soll man das annehmen? Warum soll man glauben, daß Nichtregierungsmenschen es nicht verstehen würden, für sich selbst ihr Leben ebensogut einzurichten, wie es die Regierungsmenschen nicht für sich selbst, sondern für andere einrichten?

    Wir sehen im Gegenteil, daß zu unserer Zeit die Menschen unter den verschiedenstem Umständen sich selbst ihr Leben unvergleichlich besser einrichten, als es für sie die sie regierenden Menschen tun. Die Menschen bringen ohne jegliche Einmischung der Regierung und oft trotz der Einmischung derselben, alle möglichen gemeinnützigen Unternehmungen zustande: Arbeitervereine, Konsumvereine, Eisenbahngesellschaften, Genossenschaften, Syndikate.

    Wenn zu einem öffentlichen Werke Sammlungen nötig sind, warum soll man denn glauben, daß freie Menschen nicht ohne Gewalt, sondern freiwillig die nötigen Mittel sammeln und alles das einrichten könnten, was mit Hilfe der Steuern eingerichtet wird — wenn nur diese Einrichtungen allen nützlich sind?

    Warum soll man nicht glauben, daß auch Gerichte ohne Gewalt bestehen könnten? Ein Gericht, das aus Menschen besteht, zu denen die Streitenden Vertrauen haben, hat immer bestanden und wird bestehen und bedarf keiner Gewalttätigkeit.

    Wir sind durch die lange Sklaverei so verbildet worden, daß wir uns eine Verwaltung ohne Gewalttätigkeit gar nicht vorstellen können. Es ist aber nicht wahr, daß sie nicht existieren kann.

    Russische Bauerngemeinden, die in entfernte Gegenden, wo die Regierung sich in ihre Angelegenheiten nicht einmischt, auswandern, richten selbst ihre Sammlungen ein, ihre Verwaltung, ihr Gericht, ihre Polizei und fühlen sich immer solange wohl, als sich die Gewalttätigkeit der Regierung nicht in ihre Verwaltung einmischt.

    Ebensowenig Grund hat man, anzunehmen, daß die Menschen nicht unter allgemeinem Einverständnis die Benutzung des Bodens unter sich verteilen könnten.

    Ich habe Menschen gekannt — Kosaken vom Ural — die lebten, ohne das Eigentumsrecht am Boden anzuerkennen. Und es herrschte in der ganzen Gesellschaft eine solche Ordnung und Wohlfahrt, wie sie in einer Gesellschaft, wo der Grundbesitz durch Gewalt geschützt wird, nicht zu finden sind. Ich kenne auch jetzt Gemeinden, die leben, ohne das Eigentumsrecht eines einzelnen Menschen am Boden anzuerkennen. Ich erinnere mich noch der Zeit, wo das ganze russische Volk den Privatgrundbesitz nicht kannte. Die Beschützung des Grundbesitzes durch die Gewalt der Regierung beseitigt nicht nur nicht den Kampf um den Grundbesitz, sondern verstärkt meistenteils nur diesen Kampf und ruft ihn hervor.

    Wenn nicht der Schutz des Grundeigentums existieren würde und als Folge desselben die Steigerung des Wertes des Bodens, so würden die Menschen sich nicht an einzelnen Stellen zusammendrängen, sondern sie würden sich über das freie Land verteilten, von dem es auf der Erdkugel noch soviel gibt. Jetzt aber geschieht ein immerwährender Kampf um den Boden, ein Kampf mit den Mitteln, welche die Regierung mit ihren Gesetzen über das Grundeigentum liefert. Und in diesem Kampf siegen stets nicht diejenigen, die den Boden bearbeiten, sondern die Menschen, die sich an den Gewalttätigkeiten der Regierung beteiligen."

  10. Mögliche neue Minikraftwerke, um Strom und Wärme zu sparen:

    Wir verschwenden Unmengen an Energie (Wärme und potentiellem Strom).

    Wir produzieren Wärme ohne dabei zugleich Strom zu produzieren und umgekehrt Strom ohne die Abwärme der Produktion zu nutzen:

    Bei dem meisten Strom, der erzeugt wird, wird die Abwärme, die bei der Stromerzeugung entsteht, nicht zum Heizen genutzt. Die meiste Heizenergie wird nicht gleichzeitig zur Stromerzeugung genutzt. D.h. wir verschwenden fast die Hälfte der Energie mit der Folge, dass wir doppelt so viel bezahlen, wie nötig wäre.

    M.E. könnte man ganz billige und leise und emissionsarme Mini-Dampfkraftwerke bauen, die mit Kohle oder mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz beschickt werden und die entweder in eine Wohnung eingebaut werden (gleichsam einem Kamin oder einer Wärmepumpe), oder die in einem externen kleinen Gebäude untergebracht werden und mit denen man dann mehrere Wohnungen und/oder Häuser beheizt und die einen hohen Schornstein und/oder Filter besitzen zur Vermeidung von Emissionen oder die für Häuser und/oder Wohnungen in nicht dicht besiedelten Gebieten konzipiert sind, wo keine Smog-Gefahr besteht.

    • mugugoy sagt:

      Was Sie beschreiben heißt Blockheizkraftwerk.

      Für eine einzelne Wohnung gibt es derzeit keine Technologie, die mit einem vernünftigen Wirkungsgrad Strom neben Wärme liefert, aber ab einem Häuserblock, sagen wir ab mindestens ca. 100kW elektrisch sind solche Anlagen in Entwicklung.

      An den Wirkungsgrad von modernen Gaskraftwerken mit 100MW aufwärts (60% und mehr), kommen diese Anlagen aber nicht heran, und daher ist im Sommer, wo das Wärmeangebot der kleinen Anlagen nicht genutzt werden kann, ein ganz konventionelles Kraftwerk das beste was es für fossile und andere thermische Energiequellen gibt.
      Alternative Energien wie Wind und Sonne sind von diesem Skalenproblem ebenfalls betroffen, Sonnenenergie aber am wenigsten, soweit Photovoltaik betroffen ist.
      Das Thema Dampfmaschinen bzw. Dampfmotoren ist ein eigenes, und ich habe keinen Überblick über den Stand der Technik. Klar ist, dass eine althergebrachte Dampfmaschine im Wirkungsgrad einem Verbrennungsmotor weit unterlegen ist.

      Mit Offshore-Technik ließe sich einiges machen, dazu braucht man aber viel Stahl, und den haben wir derzeit nicht, weil wir keine Energieträger haben. Glauben Sie nicht? Fragen Sie zum Spaß mal nach, wann man Ihnen 10.000t Schiffbaustahl liefern könnte. Brauchen würde man eher einige 100.000t oder mehr (ich hab's nicht nachgerechnet).
      Es gibt zwar zu wenig Gastanker, aber Kohle kann jeder Frachter (zur Not) laden, und damit hätten wir die Energie für's Stahlwerk…

      Um zum Thema des Artikels noch was zu sagen: Vor dem Angriff auf Polen 1939 haben diese die wichtigste und einzig leistungsfähige Brücke auf der Verbindung nach Danzig gesprengt. Damals wurde nicht gerätselt, wer das war.
      Würde man von Kaliningrad aus LNG-Tanker einsetzen, wären viel weniger erforderlich, als über den Atlantik, und bei Beschuss der Schütze eventuell leichter dingfest zu machen. Damit wäre auch die moralische Hürde deutlich höher – was bestimmte Leute nicht hindert, die Deutschen dann aber vielleicht doch aufweckt. Es würde unsere Gegner zwingen, noch mehr die Maske fallen zu lassen.

  11. Mögliche neue Exportprodukte für unseren Wohlstand:

    Kohleauto, Mini-Verbund-Kraftwerk, Mini-E-Autoscouter mit Bleiakku, Bahnfahrzeuge.

    Die deutsche Wirtschaft verliert bald ihren Exportschlager das Öl-betriebene Auto, da das Öl bald aus geht oder zumindest sehr knapp wird, und benötigt hierfür einen Ersatz, den es massenhaft exportieren kann, um Wohlstand für uns zu erzeugen. Ein mittelgroßes Elektrofahrzeug kann kein neuer Exportschlager werden, da es nicht genug Rohstoffe (Lithium und Kobalt) für die erforderlichen Batterien gibt. In Frage kommen jedoch ultraleichte Kleinst/Mini-Autos mit Bleiakkus, Bahnfahrzeuge, (mit Kohle betriebene) Kohlefahrzeuge/Kohlewagen und dezentrale Minidampfkraftwerke, mit denen man Strom erzeugt und mit deren Abwärme man eine oder ein mehrere Wohnungen beheizt.

    • mugugoy sagt:

      Um komfortabel Leben zu können, brauchen wir nicht allzuviel exportieren. Wir brauchen nur die geplante Obsoleszenz abdrehen, unser eigenes Geld (ohne private Zentralbanken) schöpfen, die Gelddeckung durch Arbeit einführen, und uns eine gute Tasse Tee oder Kaffee eingießen.

    • rhabarbeer sagt:

      Hallo mugugoy

      stimme ihrer Wahrnehmung sehr gerne zu und möchte ergänzen:
      https://cryptpad.fr/pad/#/2/pad/view/A5sES3+8lRGwbNAjCOCrEcHKnNFqqIBY+beyWrAemhM/

      Im Kern geht es um die Art&Weise, wie in `unserem` in `Recht&Ordnung` gebetteten `UMVERTEILUNGsspiel` das `Mittel zum Zweck` … das `Geld`(vor allem aktuell Buchgeld) … eigentlich `in die Welt` kommt.
      Und die oft gehörte Aussage `Aus dem Nichts` kommt dem dabei zur Wirkung kommenden `BilanzierungsPRIVILEG` leider! NICHT wirklich nahe…
      …dazu Weiteres:

      Ich greife mal etwas vor, was aus meiner Sicht im Kern weiter `vernebelt werden/bleiben soll`
      …Link…
      Interview mit Prof. Hörmann

      https://www.youtube.com/watch?v=HKVWS_itj84&t=21m03s

      `Kredit` ~ `Schuldscheintausch` bei 24:55
      `Wer ist hinterher* wem noch etwas SCHULDIG?
      NIEMAND! dem anderen!`
      (* nach der eigenen Bewusstwerdung ? 😉 )

      Brainstorming-Thesen in diesem Kontext als (m)eine Erläuterung:

      1 _ Die `kommende katastrophale Krise` ist das Ergebnis `unseres` wirtschaften/bilanzieren/legitimieren und basiert (nicht nur) im `Kapital_ist_muss` im Kern auf VORfinanzierung in/bei `unserem` UMVERTEILUNGsspiel.
      2 _ Unser` Umverteilungsspiel ist gekleidet in `Recht und Ordnung` (Gesetze und Normativ Faktisches).
      3 _ Der Kern der Vorfinanzierung bei 1 (die Buch-Geldschoepfung) unterliegt KEINER rechtlichen Regelung wie 2.
      …siehe Screenshot …Link…
      https://pbs.twimg.com/media/EhYPhLlX0AEIOxl?format=jpg&name=medium
      4 _ Das `Nichtschliessen` dieser Lücke ist nichts anderes als Beihilfe zu einer Betrugshandlung (`Geldwäsche` von `Schwarzgeld` durch `alle`?)

      Noch zu 3:
      Bedeutet das vielleicht, dass
      alles(?)
      Geld(?)
      als Schwarzgeld(?)
      ins Spiel(?)
      kommt und jede `eigene Nase`(?)
      unbewusst(?)
      damit beschäftigt ist/wird, dieses Schwarzgeld durch tägliches Nutzen(?)
      `weiß zu waschen`
      ?

      Ups … `Apokalypse` ;)
      `Nur` keine Angst ;)
      … machen wir was daraus 🙂

      … als Gedankenspiel dazu versuche ich mal folgende „Übertragungen“ von der
      ……a) Kreditvergabe (entsprechend dem aktuellen Status Quo)
      ……als These zur ! Bilanzierung ! eines
      ……b) BedingungsFREIen LEBENsauskommens BLA 🙂 (…ANDERS als ein Bedingungsfreies Grundeinkommen BGE)

      a) Kreditvergabe bedeutet:
      – NACH der Unterzeichnung eines Kreditvertrag wird Buchgeld erzeugt
      – diese Buchgeld war vorher dem `Geber` nichteigen, es wird jedoch nicht! aus dem `Nichts` geschöpft
      – das Finanzinstitut nutzt, da im Kern rechtllich UNgeregelt, ein ! Bilanzierungs-PRIVILEG !, bzw benutzt die vom Recht vorausgesetzte `Fähigkeit`, die im Kreditvertag durch den `Kreditnehmer` (mit dinglicher Sicherheitsgarantie) zugesicherten Zahlungen in Höhe von … über eine Zeit von … als (Buch-)Wert (für sich!) zu bilanzieren und schreibt daraus einen Anteil dem `Nehmer` 🙂 auf einem Konto o.ä. gut
      – Grundlage für diesen Buch-Geldschöpfungsprozess ist nur der Vertragsabschluss zwischen 2 `Parteien`
      – (auch) in einem (Kredit-)Vertrag einigen sich die Vertragspartner auf eine Leistung und die entsprechende Gegenleistung

      1) Leistung des `Kreditgebers`:
      – das Erzeugen bzw. zur Verfügung stellen des (Buch-)Geldbetrages auf dem Konto des Kreditnehmers, (dies kann im wesentlichen keine `Leistung` darstellen, denn diese (Buch-)Geldmenge hat es vorher nicht gegeben)
      – die Nutzung eines `normativ faktischen`, jedoch nicht auf einer rechtlichen Grundlage stehenden, `Privilegs`, die Rückzahlungsverpflichtung des Kreditnehmers in ein Wertpapier umwandeln zu können

      2) Gegenleistung des `Kreditnehmers`:
      – Verpflichtung zu (Rück-)Zahlungsraten mit Zugriffsrecht auf dingliche Sicherheiten im Nicht(-rück-)zahlungsfalle

      b) Übertragung in den Kontext eines BedingungsFREIen LEBENsauskommens (BLA)
      – unter a) besteht die Leistung des `Kreditgebers` darin, die Rückzahlungsverpflichtung des Kreditnehmers in ein Wertpapier umzuwandeln, welches jedoch ohne rechtliche Grundlage Anwendung findet, dh. Im Kern ein PRIVILEG darstellt.

      Daher eine These zu einer im KERN tatsächlich gleichwertigen, dh. keine`Seite` privilegierenden ! Bilanzierung ! eines BLA:
      Eine `Leistungsverpflichtung` (oder `Lebenswert`, `Lebensleistung` etc.) jedes Menschen kann in einer Art `Eigenvertrag` (nicht `InSichGeschäft` sondern `FürAlleGeschafft` 😉 )
      auf Grundlage einer rechtlichen Regelung als `Wertpapier` für jeweils jeden selbst bilanziert werden und als `BLA` dem Einzelnen gutgeschrieben werden.
      (… diese Konten zu führen wäre eine wirklich sinnvolle Tätigkeit für Banken/Finanzdienstleister 😉 )
      Teil der rechtlichen Grundlage ist eine `lebenslange` Laufzeit und die vollständige Nichtübertragbarkeit auf andere.
      Die (zukünftige) Lebensleistung des Einzelnen wird als ausreichender Ausgleich für die erhaltene `bedingunsFREIe Geldleistung` angenommen/bilanziert.

      Damit würde `Etwas wie Geld`
      nicht mehr durch Schuld (im Rahmen von `Tausch`)
      sondern durch Leben (im Rahmen von Kooperation)
      dem Wesen des (universell) mensch(-enrecht-)lichen Zusammenlebens tatsächlich `gerecht` werden 😉

      (Dies ist der wesentliche Unterschied zur `Finanzierung eines BGE über die (gewohnte) Frage/Antwort, wem ich das zu `Verteilende` VORHER genommen haben werde!)

      … als Ergänzung ein Ausschnitt eines Interviews mit Fanz Hörmann:
      (Idealism Prevails `Die Grundlagen des Schuldgeldsystems`)
      Zitat:
      "Ein ethisches System*, in dem ich die Menschen dafür motiviere,
      daß sie sich an Verträge halten, kann kein `NullsummenSpiel` sein,
      weil der worst case ist, daß alle ehrlich sind und sich alle an die Verträge halten.
      Und dann kann ich Niemandem das wegnehmen, was ich für die Belohnung brauche.
      Und man achte auch auf folgenden Unterschied:
      im `PlussummenSpiel` entsteht die Belohnung einfach durch aufschreiben,
      also durch bewerten der Leistung **.

      D.h., wenn wir menschliche Leistungen*** definieren,
      denen einen Wert geben
      und es wird die Leistung *** erbracht,
      dann kann ich durch Gutbuchung auch den Wert entstehen lassen."

      …LINK…

      https://www.youtube.com/watch?v=nr-D2CDD8qc&t=30m04s

      * HUMANes Geldsystem ?!
      ** Bilanzierung ?!
      *** das LEBEN an sich ?! bedingungsFREI … 😉

      dito!

      `Von Jedem für alle`
      … ein bedingungsFREIes LEBENsauskommen
      … on Earth
      … `nur`! eine Frage der im Kern tatsächlich gleichwertigen Bilanzierung 😉

      In diesem Sinne / Sound: `Core` ON! …aah
      Jeder Perspektive ist eine selbst gewählte (auch gewesen)
      … und raus aus dem `Milgram-heute`

      `Belohnungssysteme` kann man ignorieren
      … und für die `Unwissenheit` gibt es durchaus Auswege
      https://pbs.twimg.com/media/FNzhu_9WUAEgipS?format=jpg&name=900×900
      ;)

      und viele `spieltheoretische` Grüße in die Runde!

  12. Ru Lai sagt:

    "Schwarz" sagte vor geraumer Zeit zu mir: Du bist ein Rechter, aber Du würdest es niemals zugeben.

    Ich suche in dieser Rede einen einzigen Satz, den ich nicht unterschreiben möchte. Ich habe keinen gefunden.

    https://www.youtube.com/watch?v=QVdwdw2gB5Y

    Oh ja, ich bin ein Rechter.

    • Nevyn sagt:

      Nehmen Sie die Reden des ollen Schicklgruber aus den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Da wird es Ihnen vermutlich genauso gehen.

  13. vizero 13 sagt:

    Sehr gut, Herr Haisenko, nur: Atomkraft ist nicht billig. Da kostete ohne staatliche Subventionen die kwh etwa 2 €!

  14. Zivilist sagt:

    Staubsauger geht auch mit 900W, aber viel wichtiger:

    Zur Erzeugung einer Lebensmittelkalorie auf dem Teller wenden wir 10 Erdölkalorien auf.

    Und "die eigene Bevölkerung" kann ich schon lange nicht mehr hören.

    Und China ? zwei Kriege der Europäer haben die USA stark gemacht, sie konnte ihr überlegenes Produktionspotential voll ausschöpfen und in just diese Position manövriert der amoklaufende Westen jetzt China. China braucht nur die Ruhe bewahren, auch bei Taiwan Provokationen, schließlich schwimmt ihnen die Insel nicht davon, und Russland beliefern, dann wird auf Dauer die ganze Westeuropäische Halbinsel demilitarisiert und die reife Frucht Taiwan fällt China dann sowieso in den Schoß.

    Die Westeuropäische Halbinsel wird dann aber nicht mehr so gut aussehen

    • vizero 13 sagt:

      Zit.: "Zur Erzeugung einer Lebensmittelkalorie auf dem Teller wenden wir 10 Erdölkalorien auf."
      Das betrifft aber nur die konventionelle Lebensmittelproduktion. Bioprodukte sind da deutlich günstiger, erst recht, wenn es hauptsächlich pflanzliche (vegane) Produkte ohne aufwendige Verarbeitung sind. Da liegt das Verhältnis zw. 1:1 und 1:5 je nach Art.

    • vizero 13 sagt:

      Ansonsten teile ich Deine Einschätzung.

  15. Kiristal sagt:

    In China freut man sich, dass die gewählte Strategie (win-win) so gut funktioniert, dass der Westen (Nullsummen-Strategie) angefangen hat sich selbst zu kanibalisieren. Sie werden bald güterzugweise Salztütchen in den Westen schicken:

    1 – an vorgeseher Stelle aufreissen
    2 – in geeignete Wunde kräftig einmassieren
    3 – zurücklehnen und geniessen

    • Kostas sagt:

      Über die Dummheit der Westler, ist die ganze Welt sprachlos. Der Kannibalismus ist schon eingetreten. Sie streiten sich um die Restenergie. China wird alles aufkaufen, zurecht. Sie kaufen unerschöpflich günstige Energie aus Russland, der Westen kann nicht mithalten. Der Motor der deutschen Wirtschaft war immer die günstigst Energie aus Russland, der Motor wurde abgeschaltet aus Dummheit und ideologischen Wahnsinn. Game over Ausbeuter

  16. FizzyIzzy sagt:

    https://www.reuters.com/article/us-china-diplomacy-idUSKBN0IS0BQ20141108
    https://youtu.be/QYmViPTndxw

  17. Schramm sagt:

    nfo-Empfehlung:

    Stepan Bandera und die gespaltene Erinnerung an die Gewalt in der Ukraine.
    Ein Essay von Dr. Grzegorz Rossoliński-Liebe | 19.02.2022

    »Wie in anderen europäischen Ländern wurde in der Ukraine bereits in den frühen 1920er Jahren der italienische Faschismus rezipiert und zugleich ein ukrainischer Faschismus konzipiert. Die OUN verstand den Faschismus als eine Ideologie, die den ukrainischen Nationalismus in seinem Kampf für einen Staat stärkte. Aus diesen Gründen arbeitete sie mit Mussolini, der kroatischen Ustascha und den deutschen Nationalsozialisten zusammen und hoffte darüber hinaus auf militärische Unterstützung Nazideutschlands im Kampf gegen Polen und die Sowjetunion. Wegen seines kompromisslosen Antisemitismus und Antibolschewismus wurde Hitler in der OUN noch mehr geschätzt als Mussolini.«

    An User: Bitte vollständig lesen und nicht schon vorab los schimpfen.

    Stepan Bandera und die gespaltene Erinnerung an die Gewalt in der Ukraine | L.I.S.A. WISSENSCHAFTSPORTAL GERDA HENKEL STIFTUNG (gerda-henkel-stiftung.de)

    04.10.2022, R.S.

  18. Ru Lai sagt:

    "Wer auch immer Nordstream gesprengt hat, hat Krieg mit Deutschland, Europa, begonnen, natürlich wieder ohne Kriegserklärung."

    Ingeborg Bachmann

    "Alle Tage

    Der Krieg wird nicht mehr erklärt,
    sondern fortgesetzt. Das Unerhörte
    ist alltäglich geworden. Der Held
    bleibt den Kämpfen fern. Der Schwache
    ist in die Feuerzonen gerückt.
    Die Uniform des Tages ist die Geduld,
    die Auszeichnung der armselige Stern
    der Hoffnung über dem Herzen.

    Er wird verliehen,
    wenn nichts mehr geschieht,
    wenn das Trommelfeuer verstummt,
    wenn der Feind unsichtbar geworden ist
    und der Schatten ewiger Rüstung
    den Himmel bedeckt.

    Er wird verliehen
    für die Flucht vor den Fahnen,
    für die Tapferkeit vor dem Freund,
    für den Verrat unwürdiger Geheimnisse
    und die Nichtachtung
    jeglichen Befehls."

    1953

  19. Ru Lai sagt:

    "Ist es da ein Zufall, dass seit einigen Monaten Forderungen aus Polen Richtung Berlin kommen, nach „Reparationen“ wegen des letzten Kriegs in Höhe von 1.300 Milliarden Euro?"

    Die Grünen werden gewiß auch das in die Wege leiten. Ausplünderung Deutschlands ist erklärtes Ziel.

    Irgendwo ein Tausch im Gespräch? Sicher nicht. Nur berappen.

    "
    Nordschleswig an Dänemark, den Großteil der Provinzen Westpreußen und Posen, sowie das oberschlesische Kohlerevier und kleinere Grenzgebiete Schlesiens und Ostpreußens an den neuen polnischen Staat, die Zweite Republik.
    Welche Gebiete wurden Deutschland entzogen und an Polen gegeben?
    Ostpreußen, Pommern, die Kurmark und Schlesien."

    Meine Vorfahren stammen aus Ostpreußen. Der Uropa, Bauer, Grundbesitzer, ist dort geblieben, als alle flüchteten. Man hat nichts mehr von ihm gehört.

Hinterlassen Sie eine Antwort