Sinkendes Vertrauen in eine friedliche Zukunft | Von Wolfgang Effenberger

Ein Kommentar von Wolfgang Effenberger.

Anfang Januar 2024 berichtete Ex-First-Lady Michelle Obama im Podcast “On Purpose” des britischen Life Coachs Jay Shetty von ihrer großen Angst vor dem Ausgang der kommenden US-Wahlen und ihren schlaflosen Nächten: „Mir graut vor dem, was womöglich passieren könnte“.(1) Für sie stehe die Demokratie auf dem Spiel.(2)

Wenn es stimmt, dass sie schlaflose Nächte hat, dann hat sie wohl eher davor Angst, dass ihr Mann Barack, der 2009 mit dem Friedensnobelpreis dekoriert wurde, für die von ihm befohlenen Morde per Drohne zur Verantwortung gezogen werden könnte.

Während seiner Präsidentschaft gab es zehnmal mehr Luftangriffe im verdeckten Krieg gegen den Terror als unter seinem Vorgänger George W. Bush. Allein in seinem ersten Amtsjahr hat Obama mehr Angriffe befohlen als Bush in seiner gesamten Amtszeit. Insgesamt 563 Angriffe, größtenteils durch Drohnen, richteten sich während der beiden Amtszeiten Obamas gegen Pakistan, Somalia und Jemen, verglichen mit 57 Angriffen unter Bush. Zwischen 384 und 807 Zivilisten wurden dabei in diesen Ländern getötet.(3)

Auf Druck der Öffentlichkeit hat das Weiße Haus im Juli 2016 die lange erwarteten Zahlen der zwischen Januar 2009 und Ende 2015 bei Drohnenangriffen getöteten Menschen veröffentlicht. Die von den USA geschätzte Zahl der getöteten Zivilisten – zwischen 64 und 116 – steht jedoch in starkem Kontrast zu der vom FBI ermittelten Zahl, die mit 380 bis 801 sechsmal höher liegt.

Darin nicht enthalten sind die Todesfälle auf aktiven Schlachtfeldern wie Afghanistan, wo die US-Luftangriffe stark zugenommen haben, seit Obama Ende 2014 den Großteil seiner Truppen abzog. Allein 2016 wurde Afghanistan allein 1.337 mal von den USA bombardiert, – ein Anstieg um 40 % gegenüber 2015.(4)

Übersicht über US-Drohnen und Luftangriffe 2016(5)

Doch stolz war der damalige US-Präsident Obama offenbar weniger auf seine Fähigkeit, mit Worten vollmundig für den Frieden zu werben, als darauf, den Interessen Amerikas mit Waffengewalt Nachdruck zu verleihen.(6)

In der 2012 von den politischen Journalisten John Heilemann und Mark Halperin veröffentlichten Buch “Double Down: Game Change 2012” über die Präsidentschaftswahlen 2012 in den Vereinigten Staaten heißt es, Präsident Obama sei dabei belauscht worden, wie er vor Mitarbeitern der Regierung mit seiner Fähigkeit prahlte, Menschen mit Drohnen zu töten.: „I’m really good at killing people,” (übersetzt: “Ich bin wirklich gut darin, Menschen zu töten”) berichtete die britische Zeitung Daily Mail. Die wiederum bezog ihre Behauptung aus einem Bericht der Washington Post, in dem die Aussage als kurze Anekdote in einem Artikel versteckt war, in dem der Präsident Obama beschrieben wird, wie er mit Helfern über das Drohnenprogramm sprach. Das Weiße Haus reagierte nicht auf das Buch – aber ein Sprecher des Weißen Hauses erklärte in Talkshows, dass der Präsident Informationslecks hasse.(7)

Der Jurist Obama hatte also keine Skrupel, Menschen auf eine Tötungsliste zu setzen und heimtückisch per Drohnen ermorden zu lassen, hasste aber Informationslecks. Im deutschen Strafrecht ist die Heimtücke ein Merkmal, bei dessen Vorliegen es sich bei einer vorsätzlichen Tötung nicht um Totschlag (§ 212 StGB), sondern um Mord (§ 211 StGB) handelt.(8) Verbrechen nach § 211 (Mord) verjähren in Deutschland nicht.

An den Drohnenmorden ist auch indirekt die Bundesrepublik mit ihren Relaisstationen beteiligt – doch wo bleibt der Staatsanwalt? Solange es vor der Haustür der USA Guantanamo gibt (Obama versprach im ersten Wahlkampf vollmundig die Schließung), solange die US-Army außerhalb der USA ungestraft foltern darf, solange ein mutiger Aufdecker von US-Kriegsverbrechen, Julian Assange, im Belmarsh-Gefängnis dahinvegetiert, und das alles im Westen trotz seiner “regelbasierten Ordnung” unbeanstandet bleibt,

„solange hat der Wertewesten jegliches Recht verwirkt, irgendjemandem etwas über Völkerrecht, Menschenrecht, Moral oder Anstand zu erzählen“(9).

In diesem Zusammenhang muss auch darauf hingewiesen werden, dass unter Bush und Biden im September 2014 das Strategiepapier “Win in a Complex World 2020-2040” verabschiedet wurde. Es geht darin um die Zementierung der USA als unipolare Weltmacht. Die US-Streitkräfte erhielten den Auftrag, sich darauf vorzubereiten, im vorgegebenen Zeitraum die Bedrohung durch Russland, China, Nordkorea und den Iran zu beseitigen. Zur Erinnerung: die USA traten 1917 unter dem demokratischen Präsidenten Woodrow Wilson in den Ersten Weltkrieg und 1941 unter dem ebenfalls demokratischen Präsidenten Franklin Delano Roosevelt in den Zweiten Weltkrieg ein.

Neben Michelle Obama macht sich offenbar auch der britische Verteidigungsminister Grant Shapps Sorgen. Er äußerte sich am 15. Januar über strategische Perspektiven und zukünftigen Kriege:

“In fünf Jahren könnten wir uns mehrere Theater ansehen, darunter Russland, China, Iran und Nordkorea. Fragen Sie sich … ist es wahrscheinlicher, dass diese Zahl wächst oder abnimmt? Ich vermute, wir alle kennen die Antwort. Es wird wahrscheinlich wachsen… Wir haben den Kreis geschlossen und bewegen uns von einer Nachkriegswelt in die Vorkriegswelt… Ein Zeitalter des Idealismus wird durch eine Zeit des starrköpfigen Realismus ersetzt.”(10)

Für diesen “starrköpfigen Realismus” hat die Demokratie ohnehin kaum einen Stellenwert.

Als am späten Abend des 15. Januar 2024 in Des Moines/Iowa die Stimmen ausgezählt waren, hatte mehr als die Hälfte der republikanischen Wähler in der Vorwahl für Donald Trump gestimmt. Es war wie vorhergesagt ein Erdrutschsieg.

Die erste Vorwahl für die Präsidentenwahl im Bundesstaat Iowa gilt als Gradmesser für die Stimmung. Das Ergebnis lässt keinen Zweifel daran, wie ungebrochen Trumps Einfluss auf die republikanische Basis ist und wird Frau Obama sicherlich nicht besser schlafen lassen. Die vier strafrechtlichen Anklagen gegen Trump haben seiner Popularität anscheinend nicht geschadet – im Gegenteil. Die meisten Unterstützer haben darin wohl den Versuch gesehen, Trump politisch kaltzustellen.(11)

Schüren von Zukunftsängsten

Während nicht nur in den USA die Angst vor einer erneuten Trump-Herrschaft wächst, führt Russland Krieg gegen die Ukraine, diverse Terrororganisationen einen Krieg gegen Israel und China bedroht weiterhin Taiwan. In dieser gespannten Situation malte Ben Hodges, Ex-US-Kommandeur, ehemaliger Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte in Europa, einen Dritten Weltkrieg an die Wand.

Dritter Weltkrieg wegen Putin?

Mit EX-General Ben Hodges sprach das britische Boulevard-Medium Daily Mail über ein von BILD am 14. Januar 2024 veröffentlichten Geheimdokument der Deutschen Bundeswehr, aus dem hervorgehen soll, dass sich Deutschland auf einen Krieg mit Russland vorbereitet. Diesen Schluss lässt ein detailliertes Szenario zu, dass das Verteidigungsministerium Monat für Monat erstellt hat und das im Februar 2024 beginnt und bis Mai 2025 reicht. Demnach könnte Russland die baltischen Staaten destabilisieren und den Suwalki-Korridor bedrohen, nachdem es gegen die Ukraine in die Offensive gegangen ist, und so eine große Sicherheitskrise auslösen.

Der Zeitpunkt dieses Lecks liegt knapp zwei Monate nach dem Vorschlag des deutschen NATO-Logistikchefs, Generalleutnant Alexander Sollfrank, ein “militärisches Schengen” zu schaffen, um den Transport solcher Ausrüstung innerhalb der EU zu optimieren. Kurz darauf, Mitte Dezember, unterzeichnete Deutschland eine lang erwartete Vereinbarung über die Stationierung einer Panzerbrigade in Litauen, die hier als erster Schritt in Richtung der oben genannten Pläne analysiert wurde, indem das von Deutschland unterstützte Polen von Donald Tusk in dieses Vorhaben eingebunden wurde.(12)

In diesem Bundeswehr-Papier wird offenbar skizziert, wie ein «Weg in den Konflikt» zwischen Russland und dem westlichen NATO-Bündnis aussehen könnte:

  • „Februar 2024: Russland startet eine erneute Mobilisierungswelle und rekrutiert weitere 200’000 Menschen für die Armee. Wegen der unzureichenden, westlichen Unterstützung für die Ukraine lanciert der Kreml dann eine gross angelegte Frühjahrsoffensive.
  • Juni 2024: Die russische Offensive ist erfolgreich und drängt die ukrainische Armee zurück.
  • September 2024: Russland provoziert Aggressionen gegen ethnische russische Minderheiten in Estland, Lettland und Litauen. Es kommt zu Zusammenstössen, die Russland als Vorwand für ein gross angelegtes Manöver («Zapad 2024») im Westen des Landes und in Belarus nutzt.
  • Oktober 2024: Russland verlegt Truppen und Mittelstreckenraketen nach Kaliningrad und rüstet seine Enklave mit Propagandalügen über einen bevorstehenden NATO-Angriff weiter auf.
  • Dezember 2024: Das grosse Ziel von Russland ist die Eroberung der Suwalki-Lücke zwischen Belarus und Kaliningrad. Dort soll es zu einem künstlich geschaffenen «Grenzkonflikt» und «Unruhen mit zahlreichen Toten» kommen.
  • Januar 2025: Eine Sondersitzung des NATO-Rates findet statt, bei der Polen und die baltischen Staaten von einer wachsenden Bedrohung durch Russland berichten.
  • März 2025: Unter dem Vorwand einer NATO-Bedrohung verlegt Russland zusätzliche Truppen in Richtung der baltischen Staaten und nach Belarus.
  • Mai 2025: Die NATO beschliesst «glaubwürdige Abschreckungsmassnahmen», um Russland daran zu hindern, die Suwalki-Lücke von Belarus und Kaliningrad aus anzugreifen.
  • Sommer 2025: Am «Tag X» befiehlt der NATO-Oberbefehlshaber die Verlegung von 300’000 Soldaten an die Ostflanke, darunter auch 30’000 Bundeswehr-Soldaten. Wie es dann weitergehen könnte, wird nicht mehr erläutert.(13)

Während der Kreml das Dokument unmittelbar zurückwies, wollte das deutsche Verteidigungsministerium die geleakten Geheim-Informationen nicht kommentieren. Die lapidare Antwort des Ministerium-Sprechers gegenüber der BILD Zeitung:

„Grundsätzlich kann ich Ihnen mitteilen, dass die Betrachtung unterschiedlicher Szenarien – und seien sie auch extrem unwahrscheinlich – zum militärischen Alltagsgeschäft gehören, insbesondere in der Ausbildung“.(14)

Für Planspiele und Ausbildungsvorhaben auf taktischer Ebene mag das richtig sein. In Großmanövern wird jedoch die Realität auf den Prüfstand gestellt. Das kann zurzeit mit dem rund vier Monate dauernden Großmanöver “Steadfast Defender” (Februar 2024 bis Ende Mai 2024) beobachtet werden.

Wir müssen auf der ganzen Linie bereit sein

Am 18. Januar 2024 berichtete die Tagesschau über das Vorhaben der NATO und die Sichtweisen aus dem NATO-Hauptquartier in Brüssel. US-Viersterne-General Christopher Cavoli – bis zum 28. Juni 2022 Kommandierender General des US-Großverbands „United States Army Europe and Africa“; seit 1. Juli 2022 neuer NATO- und EUCOM-Kommandeur – erklärte nach dem zweitägigen Treffen des NATO-Militärausschusses in Brüssel zu “Steadfast Defender”, dass es das größte Manöver des Verteidigungsbündnisses seit Jahrzehnten sein wird.(15) Insgesamt werden von Februar bis Mai über 90.000 Soldaten mobilisiert, mit denen insbesondere die Alarmierung und Verlegung von nationalen und multinationalen Landstreitkräften geübt werden soll:

„Die Allianz wird ihre Fähigkeit demonstrieren, den euro-atlantischen Raum durch eine Verlegung von US-Truppen zu verstärken.“(16)

Der Vorsitzende des NATO-Militärausschusses, der niederländische Admiral Rob Bauer, ergänzte dazu:

„Wir bereiten uns auf einen Konflikt mit Russland und Terrorgruppen vor. Wenn sie uns angreifen, müssen wir bereit sein.“ (17)

Unter dieser Bereitschaft stellt sich Bauer vor, dass die Europäer sich auf einen ausgewachsenen Krieg mit Russland innerhalb der nächsten zwei Jahrzehnte vorbereiten sollen.
Die Regierungen müssten mit den Vorbereitungen beginnen und die Zivilbevölkerung müsse in großem Umfang mobilisiert werden. Einer der höchstrangigen Militärs gibt den Regierungen Ratschläge zur Kriegsvorbereitung! Wo bleibt das Primat der Politik!(18)

„Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass es nicht selbstverständlich ist, dass wir Frieden haben. Und deshalb bereiten wir [Bauer spricht in seiner Funktion als Vorsitzender des NATO-Militärausschusses, W.E.] uns auf einen Konflikt mit Russland vor“(19).

Die NATO und ihre Mitgliedsregierungen müssen sich auf einen Konflikt mit dem Regime von Wladimir Putin vorbereiten, die Zivilbevölkerung müsse jedoch erkennen, dass auch sie eine Rolle zu spielen habe ebenso wie die industrielle Basis. Auf die müsse man zurückgreifen können. Sie müsse in der Lage sein, „Waffen und Munition schnell genug zu produzieren, um einen Konflikt weiterführen zu können, wenn man sich in einem Konflikt befindet“, sagte Bauer und fügte noch orakelhaft hinzu: „dass nicht alles planbar ist und nicht alles in den nächsten 20 Jahren in Ordnung sein wird“.(20) Der Telegraph berichtet, dass Baur auch Schweden dafür lobte, seine Bevölkerung auf den Krieg vorbereitet zu haben.

„Wir müssen auf der ganzen Linie bereit sein, man muss ein System haben, um mehr Leute zu finden, wenn es zum Krieg kommt, egal ob er kommt oder nicht. Man spricht dann von Mobilisierung, Reservisten oder Wehrpflicht“.(21)

Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa ist das Szenario der Übung ein russischer Angriff auf alliiertes Territorium, der zum Ausrufen des sogenannten Bündnisfalls nach Artikel 5 des NATO-Vertrags führt. Letzterer regelt die Beistandsverpflichtung in der Allianz und besagt, dass ein bewaffneter Angriff gegen einen oder mehrere Alliierte als ein Angriff gegen alle angesehen wird.

Ex-General Ben Hodges ist derzeit der Meinung, dass die Angst vor einem Krieg zwischen Russland und der NATO berechtigt sei und ist überzeugt, dass Putin das Undenkbare tun werde, sobald er vermutet, dass die NATO unvorbereitet ist. Hodges geht noch weiter und behauptet, ein Dritter Weltkrieg könnte sich innerhalb von 18 Monaten entwickeln, sollten die westlichen Nationen die Bedrohung durch Russland nicht «ernst» nehmen und nicht «im Bündnis» handeln. US-General Ben Hodges lag mit Prognosen auch schon falsch. So prognostizierte er Ende 2022, dass die Ukrainer bis Ende 2023 die Krim befreien würden.(22)

Gemäß der Empfehlung von General Hodges nimmt der deutsche Kanzler Olaf Scholz die Bedrohung durch Russland «ernst». Er tauschte sich am 16. Januar 2024 mit dem US-Präsidenten Joe Biden über die fortgesetzte Unterstützung für die Ukraine und die Lage im Nahen Osten aus. Beide waren sich einig in der Verurteilung des fortgesetzten russischen Angriffs auf die Ukraine und der Notwendigkeit, die Ukraine weiter finanziell, militärisch und humanitär zu unterstützen. Deutschland wird 2024 die Ukraine mit mehr als sieben Milliarden Euro durch militärische Güter unterstützen.(23) Die deutsche Unterstützung ist auch dringend erforderlich, da die Republikaner vorläufig die Unterstützung der Ukraine durch die USA verhindern.

Da es im angedachten Krieg gegen Russland nicht genügend freiwillige deutsche Kämpfer geben wird, haben Marie-Agnes Strack-Zimmermann von der FDP und Johann Wadephul von der CDU im Sinn von Hodges und Bauer vorauseilende Gedankenspiele angestellt: Sie halten es grundsätzlich für sinnvoll, Soldatinnen und Soldaten ohne deutschen Pass in die deutsche Bundeswehr aufzunehmen.(24)

Die kaum zu fassende Unkenntnis der geschichtlichen Zusammenhänge seit dem Ersten Weltkrieg der sich in der Verantwortung befindenden deutschen Politiker könnte in eine unvorstellbare Katastrophe münden. Wie wohltuend hebt sich dagegen der jüngste Artikel “Krieg der USA gegen Europa” von Oskar Lafontaine ab.

Darin beleuchtet er wie im Brennglas die Rolle der Kriegspropaganda der mächtigsten Militärmacht der Welt. Neben den Wirtschaftskriegen der USA gegen China, Russland und Europa spielen in Zeiten des Internets die Informationskriege der mächtigsten Militärmacht der Welt gegen ihre Rivalen eine immer größere Rolle.

Lafontaine: Über 100 Jahre Kriegsaktivitäten weltweit

Er beginnt mit der US-Propaganda 1916 für den Kriegseintritt gegen Deutschland. US-Präsidenten Woodrow Wilson schickte damals 75.000 Redner, so genannte “Four Minute Men”, in Städte und Dörfer um die amerikanische Bevölkerung gegen die Deutschen aufzuhetzen.

„Eine unglaubliche Lügenpropaganda verbreiteten die USA viele Jahre später über eine Werbeagentur, um den US-Bürgern den ersten Irakkrieg als unvermeidbar erscheinen zu lassen. Die irakischen Soldaten, so hieß es, rissen in Kuwait Babys aus ihren Brutkästen und ließen sie qualvoll sterben. Und vor dem zweiten Irakkrieg wurde die Lüge der Massenvernichtungswaffen erfunden, um der Weltöffentlichkeit die Notwendigkeit dieses Krieges vor Augen zu führen. Mit einer gigantischen PR-Truppe habe die Bush-Regierung die Öffentlichkeit in den USA seit Jahren hinters Licht geführt, urteilte damals der Spiegel.“ (25)

Inzwischen habe das Pentagon trotz der Öl- und Gaskriege eine Armee von 60.000 Cyberkriegern aufgestellt, die dafür sorge, dass die USA in den westlichen Gesellschaften auch in den sozialen Medien nach wie vor als ein guter Hegemon angesehen würden, der in aller Welt für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte kämpft. So würden im aufgeklärten Europa die Medien trotz ihrer schlechten Erfahrungen mit den Kriegslügen der Vergangenheit die US-Kriegspropaganda mehr oder weniger kritiklos übernehmen.

Der größte Schaden für die Europäer entstehe dadurch, so Lafontaine,  dass die Vereinigten Staaten sie in alle ihre völkerrechtswidrigen Angriffskriege hineinzögen. „Das gilt für Jugoslawien, Afghanistan, den Irak, Syrien, Libyen und für den durch die Nato-Osterweiterung, den Putsch auf dem Maidan und die jahrelange Aufrüstung der Ukraine provozierten, ebenfalls völkerrechtswidrigen russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Bei all diesen Kriegen versuchen die Vereinigten Staaten, den europäischen Vasallen einen möglichst großen Anteil der Kriegskosten aufzubürden. Selbstverständlich sind die Europäer immer für die Aufnahme der Flüchtlinge zuständig“. Die europäischen Staaten brächten viele Milliarden Euro jedes Jahr auf, um die Flüchtlinge der von den USA zu verantwortenden Kriege zu versorgen, während sich Washington einen schlanken Fuß mache.

Der größte Gefahr sei nun der kalte Krieg der USA gegen China, in dem die Europäer hineingezogen würden und der zum heißen Krieg zu werden drohe. Lafontaine macht auch klar, was das bedeutet:

„Sollte es zu einer militärischen Auseinandersetzung der USA mit China kommen, dann würden die Chinesen alle Flughäfen und Kommandozentralen der USA in Europa ins Visier nehmen, um sie zu zerstören.

Eine aggressive Weltmacht kann daher niemals ein Verteidigungsbündnis anführen, und deshalb sind die Europäer gezwungen, wenn sie überleben wollen, eine eigenständige Politik zu entwickeln und sich aus der Vormundschaft der USA zu befreien.“(26)

Der ehemalige Staatssekretär im Verteidigungsministerium und stellvertretende Vorsitzende der OSZE-Vollversammlung, Willy Wimmer, ist überzeugt:

„Wenn Lafontaine 1998 statt Schröder Bundeskanzler geworden und geblieben wäre, dürfte Deutschland die heutige, furchterregende Entwicklung erspart worden sein. Mit ihm drohte neben der Kriegsverweigerung gegen Belgrad und weitere Plätze die „soziale Marktwirtschaft“ den europäischen Siegeszug anzutreten. Stattdessen kam “shareholder value”. Man hat die Zeitungen noch vor Augen, die über Herrn Lafontaine im Sinne einer Inkarnation geschrieben und gesendet hatten.“

Weiter fragt Willy Wimmer, ob wir mitten in einem Prozess sind,

„unsere auf die Demokratie verpflichteten Nationalstaaten zugunsten einer “regelbasierten Nato-Lagerordnung unter Fremdkontrolle” abgeben zu müssen?“ (27)

Obwohl BILD am 30. Januar 2024 titelte: „Jeder zweite Deutsch fürchtet Putin-Angriff – Fast 40% der Bürger legen Vorräte an“, ist ein überwiegender Teil der deutschen Bevölkerung anscheinend nicht in der Lage zu erkennen, dass ein Krieg mit Russland Westeuropa zerstören wird. Entsprechende Demonstrationen für den Frieden oder Aufrufe für eine diplomatische Lösung sind in Deutschland oder Österreich nur schwach besucht. Abschließend sei an den Friedensnobelpreisträger Willy Brandt erinnert, der am 26. November 1976 hervorhob: „Der Frieden ist nicht alles, aber alles ist ohne den Frieden nichts.“(28) Und einen Tag nach Fall der Mauer, am 10. November 1989 verkündete er visionär:

„Für mich steht außer Zweifel, dass die Sicherung des Weltfriedens, der Kampf gegen Hunger und unmenschliche Lebensbedingungen, Umweltschutz und Schritte zu dauerhafter Entwicklung die zentralen Aufgaben der kommenden Jahre sind.“(29)

Davon sind wir heute weiter entfernt als damals.

Quellen und Anmerkungen

 

Wolfgang Effenberger, Jahrgang 1946, erhielt als Pionierhauptmann bei der Bundeswehr tiefere Einblicke in das von den USA vorbereitete “atomare Gefechtsfeld” in Europa. Nach zwölfjähriger Dienstzeit studierte er in München Politikwissenschaft sowie Höheres Lehramt (Bauwesen/Mathematik) und unterrichtete bis 2000 an der Fachschule für Bautechnik. Seitdem publiziert er zur jüngeren deutschen Geschichte und zur US-Geopolitik. Zuletzt erschienen vom ihm „Schwarzbuch EU & NATO“ (2020) sowie “Die unterschätzte Macht” (2022)

1) https://www.krone.at/3213250

2) https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_100316904/michelle-obama-us-wahl-2024-bereitet-ex-first-lady-schlaflose-naechte-.html

3) https://www.thebureauinvestigates.com/stories/2017-01-17/obamas-covert-drone-war-in-numbers-ten-times-more-strikes-than-bush

4) Ebda.

5) Notes on the data: The Bureau is not logging strikes in active battlefields except Afghanistan; strikes in Syria, Iraq and Libya are not included in this data. To see data for those countries, visit Airwars.org

6) https://www.focus.de/politik/ausland/usa/friedensnobelpreistraeger-prahlt-gegenueber-beratern-barack-obama-stolz-auf-drohnen-angriffe-ich-bin-echt-gut-darin-menschen-zu-toeten_id_3357161.html

7) https://www.washingtontimes.com/news/2013/nov/4/obama-brag-new-book-im-really-good-killing-drones/

8) https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__211.html

9) https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20241/eugh-bestaetigt-es-gab-cia-foltergefaengnisse-in-osteuropa/

10) https://www.reuters.com/world/europe/uk-commits-20000-military-personnel-nato-exercise-europe-2024-01-15/

11) https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/donald-trump-was-der-sieg-bei-der-us-vorwahl-in-iowa-bedeutet-19451273.html

12) https://eestieest.com/leaked-german-war-plans-against-russia-are-aimed-at-advancing-the-military-schengen-proposal/

13) https://www.watson.ch/international/ukraine/600545440-wie-sich-die-deutschen-auf-einen-krieg-mit-russland-vorbereiten

14) Ebda.

15) https://www.tagesschau.de/ausland/europa/nato-manoever-118.html

16) Ebda.

17) Ebda.

18) Siehe Stellungnahme des Vorsitzenden der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler, Hans-Peter Dürr, vom 12. März 2001 (Wortlaut)

19) https://uncutnews.ch/hochrangiger-nato-beamter-sagt-heissen-krieg-mit-russland-voraus/

20) Ebda.

21) Ebda. https://korybko.substack.com/p/leaked-german-war-plans-against-russia

22) https://www.watson.ch/international/interview/720582851-us-general-ben-hodges-die-russen-sind-besiegt

23) https://www.bundeskanzler.de/bk-de/aktuelles/bundeskanzler-scholz-telefoniert-mit-us-praesident-biden-2253088

24) https://web.de/magazine/politik/video-soldaten-deutschen-pass-union-fdp-zeigen-offen-39137380

25) https://www.nachdenkseiten.de/?p=109821

26) Ebda.

27) Willy Wimmer: persönliche email vom 29. Januar 2024

28) https://willy-brandt.de/willy-brandt/reden-zitate-und-stimmen/zitate/

29) Ebda.

+++

Dank an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung dieses Beitrags.

+++

Bildquelle: New Africa / Shutterstock.com

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut


afghanistan Alexander Sollfrank Ben Hodges bundeswehr china Christopher Cavoli demokratie Der Spiegel Donald Trump Donald Tusk DPA Dritter Weltkrieg Drohnenangriffe Drohnenmord FBI Franklin Delano Roosevelt george w. bush Grant Shapps guantanamo Informationskrieg Irakkrieg Jay Shetty Joe Biden Johann Wadephul John Heilemann Julian Assange kriegspropaganda Marie-Agnes Strack-Zimmermann Mark Halperin menschenrecht Michelle Obama nato Olaf Scholz oskar lafontaine Rob Bauer russland schröder Steadfast Defender Suwalki-Korridor ukraine US-Luftangriffe Völkerrecht Weiße Haus willy brandt Win in a Complex World 2020-2040 Wirtschaftskrieg Wladimir Putin Woodrow Wilson Zapad 2024 

Auch interessant...

Kommentare (4)

4 Kommentare zu: “Sinkendes Vertrauen in eine friedliche Zukunft | Von Wolfgang Effenberger

  1. Ralle002 sagt:

    Nikki Haley bringt für die US-Wahl alle notwendigen Voraussetzungen mit:

    31. Januar 2023
    Captured: Nikki Haley is One of Klaus Schwab’s ‘Young Global Leaders’
    https://nationalfile.com/captured-nikki-haley-is-one-of-klaus-schwabs-young-global-leaders/

    Es wird immer wieder eingewendet, dass es unter Donald Trump keine US-Kriege gegeben hätte.
    In diesem Zusammenhang ist es aber auch interessant, einen Blick auf die US-Staatsschulden unter Trump + den Langzeitvergleich unter Bush und Obama zu werfen:

    4. September 2018
    US-Staatsschulden unter Trump + Langzeitvergleich mit Bush und Obama
    https://finanzmarktwelt.de/us-staatsschulden-unter-trump-langzeitvergleich-mit-bush-und-obama-100739/

    Donald Trump hatte es jedoch seinerzeit beim Präsidentschaftswahlkampf versprochen, dass er die US-Staatsschulden in nur acht Jahren komplett abbauen möchte.

    05.04.2016
    Trump will Staatsschulden in nur acht Jahren abbauen
    https://www.focus.de/politik/ausland/us-wahlen-im-news-ticker-obama-trump-hat-nicht-viel-ahnung-von-aussenpolitik_id_5402222.html

    March 11, 2019
    Trump broke his promise to fix the debt. He'll blame Congress in 2020.
    Analysis: The president said he'd eliminate the debt. Instead, he borrowed trillions more. But he's betting the red ink won't stain him in 2020.
    https://www.nbcnews.com/politics/white-house/trump-broke-his-promise-fix-debt-he-ll-blame-congress-n981866

    Donald Trump hatte also seinerzeit beim US-Wahlkampf mit dem Schuldenabbau ein völlig abwegiges Versprechen abgegeben.

    Bei den US-Präsidentschaftswahlen kann man nur dann gewinnen, wenn einem der Geldadel unter die Arme greift:

    19.12.2023
    Konkurrentin Haley
    Kurz vorm Ziel wendet sich der US-Geldadel gegen Trump
    https://www.morgenpost.de/politik/article240845796/Kurz-vorm-Zielwendet-
    sich-der-US-Geldadel-gegen-Trump.html

    Das Engagement von Barack Obama an illegalen US-Kriegen darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass Donald Trump ganz sicher einer der am wenigsten wählbaren Präsidentschaftskandidaten ist:

    August 8, 2016
    Trump Foundation likely broke the law supporting Trump campaign
    https://www.citizensforethics.org/news/press-releases/trump-foundation-likely-broke-law-supporting-trump-campaign/

    August 20, 2016
    Report: Donald Trump's companies at least $650 million in debt
    https://www.cbsnews.com/news/report-donald-trump-companies-at-least-650-million-in-debt/

    September 7, 2016
    CREW files IRS complaint against Donald Trump & Trump Foundation
    https://www.citizensforethics.org/news/press-releases/crew-files-irs-complaint-donald-trump-trump-foundation/

    September 24, 2016
    The mystery of Donald Trump’s man in Moscow
    Reports of deep Russian ties swirl around Trump adviser Carter Page. Oddly, nobody in Russia seems to have heard of him.
    https://www.politico.eu/article/the-mystery-of-donald-trumps-man-in-moscow-carter-page-phd/

    Dec 19, 2016
    Two Trump Companies Discovered In Cyprus, EU's Russian Off-Shore Banking Haven
    https://www.huffpost.com/entry/two-trump-companies-discovered-in-cyprus-eus-russian_b_5856c248e4b0d5f48e1650ac

    October 3, 2016
    A Russian Tragedy: How Deutsche Bank’s “Wiz” Kid Fell to Earth
    https://www.bloomberg.com/features/2016-tim-wiswell-deutsche-bank/

    15.11.2016
    Milliardengeschäfte von Donald Trump
    Beispielloser Interessenkonflikt
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-und-seinegeschaefte-
    beispielloser-interessenkonflikt-a-1121287.html

    01.12.2016
    Trump beruft Investmentbanker zu Ministern
    https://www.tagesspiegel.de/politik/mnuchin-und-ross-trump-beruftinvestmentbanker-
    zu-ministern/14917784.html

    Dec. 10th 2016
    Trump presidency: Third Goldman executive set to join
    his cabinet
    http://www.bbc.com/news/world-us-canada-38269257

    12.12.2016
    Goldman-Sachs-Präsident wird Trumps Top-Wirtschaftsberater
    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Trumps-Kabinett-Goldman-
    Sachs-Praesident-wird-Trumps-Top-Wirtschaftsberater-5229890

    21. Dezember 2016
    Russischer Rogue Trader bestiehlt offenbar Deutsche Bank
    https://www.finance-magazin.de/banking-berater/firmenkundengeschaeft/russischer-rogue-trader-bestiehlt-offenbar-deutsche-bank-33412/

    16 Feb 2017
    Analysis
    How Donald Trump became Deutsche Bank's biggest headache
    https://www.theguardian.com/business/2017/feb/16/how-donald-trump-became-deutsche-bank-biggest-headache

    16 Feb 2017
    Deutsche Bank hands bank records of Trump affiliates to Robert Mueller
    https://www.theguardian.com/us-news/2017/dec/05/donald-trump-bank-records-handed-over-robert-mueller

    26 Feb 2017
    Robert Mercer: the big data billionaire waging war on mainstream media
    With links to Donald Trump, Steve Bannon and Nigel Farage, the rightwing US computer scientist is at the heart of a multimillion-dollar propaganda network
    https://www.theguardian.com/politics/2017/feb/26/robert-mercer-breitbart-war-on-media-steve-bannon-donald-trump-nigel-farage

    21 Mar 2017
    Bank that lent $300m to Trump linked to Russian money laundering scam
    https://www.theguardian.com/world/2017/mar/21/deutsche-bank-that-lent-300m-to-trump-linked-to-russian-money-laundering-scam

    22 Mar 2017
    Paul Manafort reportedly offered to help Putin advance Moscow's interests
    Former Trump campaign chief proposed strategy in 2005 where he would influence US politics in a way that would benefit Russia, AP reports
    https://www.theguardian.com/us-news/2017/mar/22/former-trump-campaign-chief-paul-manafort-offered-help-putin-russia

    23. März 2017
    AP Exclusive: US probe of ex-Trump aide extends to Cyprus
    https://apnews.com/article/europe-business-only-on-ap-cyprus-united-states-government-d43ef4166da6400ab45140978854bbbb

    23 Mar 2017
    Trump's commerce secretary oversaw Russia deal while at Bank of Cyprus
    Questions raised over Trump appointee Wilbur Ross and his ties to politically connected Russian oligarchs
    https://www.theguardian.com/us-news/2017/mar/23/wilbur-ross-russian-deal-bank-of-cyprus-donald-trump-commerce-secretary

    12 Apr 2017
    US senator presses Deutsche Bank for details of Trump loans
    Chris Van Hollen asks Germany’s biggest bank for assurances it will not use the US president’s loans as ‘leverage’
    https://www.theguardian.com/business/2017/apr/12/us-senator-presses-deutsche-bank-for-details-of-trump-loans

    7. September 2017
    Trump-Sohn zu Treffen mit russischer Anwältin befragt
    Trump Jr. hat vor dem Senatsausschuss über seine Russland-Kontakte ausgesagt. Ihm seien Infos zu Clintons "Fitness, Charakter und Qualifikationen" versprochen worden.
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2017-09/russland-affaere-donald-trump-jr-senatsausschuss

    13.07.2017
    Trump’s Russian Laundromat
    How to use Trump Tower and other luxury high-rises to clean dirty money, run an international crime syndicate, and propel a failed real estate developer into the White House.
    https://newrepublic.com/article/143586/trumps-russian-laundromat-trump-tower-luxury-high-rises-dirty-money-international-crime-syndicate

    July 20, 2017
    Eighth person in Trump team meeting linked to money laundering investigation
    https://edition.cnn.com/2017/07/19/politics/ike-kaveladze-linked-to-money-laundering-investigation/index.html

    19 Oct 2017
    Russian scrutinised for ties to Trump investigated in Monaco
    Dmitry Rybolovlev allegedly violated privacy of Tania Rappo and used political influence against former art dealer
    https://www.theguardian.com/world/2017/oct/19/russian-scrutinised-for-ties-to-trump-investigated-in-monaco

    29.10.2017
    Mysterious triangle: Donald Trump, Deutsche Bank and the Kremlin 'cookie jars'
    https://www.smh.com.au/world/mysterious-triangle-donald-trump-deutsche-bank-and-the-kremlin-cookie-jars-20171219-h07afc.html

    Nov 04, 2017
    How cases of Paul Manafort and Sergei Magnitsky are linked: money laundering through Cyprus
    https://www.cbc.ca/news/world/manafort-magnitsky-browder-1.4385860

    5 Nov 2017
    Russia funded Facebook and Twitter investments through Kushner investor
    Institutions with close links to Kremlin financed stakes through investor in Trump son-in-law’s venture, leaked files reveal
    https://www.theguardian.com/news/2017/nov/05/russia-funded-facebook-twitter-investments-kushner-investor

    1. Dezember 2017
    Kushner Is Said to Have Ordered Flynn to Contact
    https://www.bloomberg.com/opinion/articles/2017-12-01/kushner-is-said-to-have-ordered-flynn-to-contact-russia

    01.12.2017
    Kontaktaufnahme mit Russland
    Kushner soll Flynn angestiftet haben
    https://www.n-tv.de/politik/Kushner-soll-Flynn-angestiftet-haben-article20163193.html

    12/21/17
    Is Donald Trump's Dark Russian Secret Hiding in Deutsche Bank's Vaults?
    https://www.newsweek.com/2017/12/29/donald-trump-russia-secret-deutsche-bank-753780.html

    17 Mar 2018
    Revealed: 50 million Facebook profiles harvested for Cambridge Analytica in major data breach
    https://www.theguardian.com/news/2018/mar/17/cambridge-analytica-facebook-influence-us-election#:~:text=The%20data%20analytics%20firm%20that,choices%20at%20the%20ballot%20box.

    23 Mar 2018
    Leaked: Cambridge Analytica's blueprint for Trump victory
    Exclusive: Former employee explains how presentation showed techniques used to target voters
    https://www.theguardian.com/uk-news/2018/mar/23/leaked-cambridge-analyticas-blueprint-for-trump-victory

    9 May 2018
    Firm tied to Russian oligarch gave Michael Cohen $500,000, says Stormy Daniels' lawyer
    https://www.theguardian.com/us-news/2018/may/08/michael-cohen-russia-stormy-daniels-lawyer-claim

    AUGUST 7, 2018
    ‘Betrayed’ Paul Manafort stares down ex-partner Rick Gates
    https://www.politico.eu/article/betrayed-paul-manafort-stares-down-ex-partner-rick-gates/

    22 Aug 2018
    Trump contradicts Cohen: 'Hush money payments came from me' – as it happened
    https://www.theguardian.com/world/news-blog/live/2018/aug/22/trump-turmoil-aftermath-cohen-manafort-verdicts-live

    Oct. 2, 2018
    Trump Engaged in Suspect Tax Schemes
    as He Reaped Riches From His Father
    https://archive-yaleglobal.yale.edu/content/new-york-times-trump-and-suspect-tax-schemes

    OCTOBER 11, 2018
    Investigative reporter Craig Unger: "Trump has had contacts with the Russian mafia for 35 years"
    https://www.salon.com/2018/10/11/investigative-reporter-craig-unger-trump-has-had-contacts-with-the-russian-mafia-for-35-years/

    October 12, 2018
    Ethanol lobbyist gave Trump agenda $250K in dark money
    https://www.citizensforethics.org/reports-investigations/crew-investigations/ethanol-lobbyist-gave-trump-agenda-250k-in-dark-money/

    13 October 2018
    Trump’s business ties to Saudi Arabia run long and deep
    US president’s links to the kingdom under scrutiny as he faces calls for a tougher response following the disappearance, and possible killing, of journalist Jamal Khashoggi
    https://www.timesofisrael.com/trumps-business-ties-to-saudi-arabia-run-long-and-deep/

    25.01.2019
    The rare, dramatic video from CNN Friday capturing the early morning FBI raid of longtime Donald Trump confidante Roger Stone's Florida home …
    How CNN captured video of the Roger Stone raid
    https://edition.cnn.com/2019/01/25/politics/roger-stone-raid/index.html

    MAY 8, 2019
    The Trump Organization’s problem with possible money laundering
    https://archive.thinkprogress.org/here-are-the-kleptocrats-and-crooked-foreign-politicians-whove-invested-in-trump-properties-460093120e48/

    10 Jun 2019
    Company part-owned by Jared Kushner got $90m from unknown offshore investors since 2017
    Overseas investment flowed to Cadre while Trump’s son-in-law works as US envoy, raising conflict of interest questions
    https://www.theguardian.com/us-news/2019/jun/10/jared-kushner-real-estate-cadre-goldman-sachs

    August 28, 2019
    Corruption
    If Donald Trump isn’t running the Trump Organization, who is?
    https://www.citizensforethics.org/reports-investigations/crew-investigations/donald-trump-running-trump-organization/

    September 17, 2019
    Trump Jr. hosted Indian Trump Tower buyers, hinted at new Trump business in India “post politics”
    https://www.citizensforethics.org/reports-investigations/crew-investigations/trump-jr-hosted-indian-trump-tower-buyers-hinted-at-new-trump-business-in-india-post-politics/

    What you need to know about the indictment against Roger Stone
    Stone is President Trump's longtime friend and a veteran political operative.
    15.11.2019 — Roger Stone was arrested on a seven-count indictment in connection with Mueller's probe into possible collusion between the Trump campaign …
    https://abcnews.go.com/Politics/indictment-roger-stone/story?id=61147060

    10 Feb 2020
    Sheldon Adelson to donate $100m to Trump and Republicans, fundraisers say
    Billionaire casino magnate, a staunchly pro-Israel conservative, expected to give to Super Pacs and ‘dark money’ groups
    https://www.theguardian.com/us-news/2020/feb/10/sheldon-adelson-trump-donation-republicans-congress

    February 12, 2020
    NEW REPORT: At least 19 Trump admin actions may benefit Trump finances
    https://www.citizensforethics.org/news/press-releases/news-ethics-corruption-new-report-at-least-19-trump-admin-actions-may-benefit-trump-finances/

    11.07.2020 — US President Donald Trump has commuted the prison sentence of his longtime ally and former adviser Roger Stone. The move – sparing Stone …
    Roger Stone: Trump spares ex-adviser from prison …
    https://www.bbc.com/news/world-us-canada-53371756

    Jul 20, 2020
    Zuckerberg Calls Rumors of a Secret Deal With Donald Trump 'Pretty Ridiculous'
    https://www.newsweek.com/facebook-mark-zuckerberg-donald-trump-denies-secret-deal-white-house-1519081

    August 22, 2020
    Here are the CEOs and companies that support Trump…and Biden
    https://finance.yahoo.com/news/the-ceos-and-companies-that-support-trump-biden-115206109.html

    Jul 29, 2022
    Donald Trump’s Great Escape: How The Former President Solved His Debt Crisis
    https://www.forbes.com/sites/danalexander/2022/07/29/donald-trumps-great-escape-how-the-former-president-solved-his-debt-crisis/

    September 21, 2020
    Exclusive: Kushner and Soros-backed real estate startup Cadre is going back on offense
    https://edition.cnn.com/2020/09/21/investing/real-estate-cadre-savings-account/index.html

    OCTOBER 16, 2020
    Newly Published Cambridge Analytica Documents Show Unlawful Support for Trump in 2016
    https://campaignlegal.org/update/newly-published-cambridge-analytica-documents-show-unlawful-support-trump-2016

    31 Oct 2020
    Billionaire casino boss Sheldon Adelson splashes the cash in bid to help Trump
    https://www.theguardian.com/us-news/2020/oct/31/sheldson-adelson-trump-republicans-election

    01.12.2020
    Justice Department Investigating Possible Bribery-For-Pardon Scheme
    — The Justice Department is investigating a possible secret scheme involving a bribe in exchange for a presidential pardon, according to court …
    https://www.cbsnews.com/news/pardon-bribery-scheme-department-justice-investigation/

    23 Dec 2020
    Trump pardons Blackwater contractors jailed for massacre of Iraq civilians
    Donald Trump has pardoned four security guards from the private military firm Blackwater who were serving jail sentences for killing 14 …
    https://www.theguardian.com/world/2020/dec/23/trump-pardons-blackwater-contractors-jailed-for-massacre-of-iraq-civilians#:~:text=Donald%20Trump%20has%20pardoned%20four,use%20of%20mercenaries%20in%20war.

    26.02.2021
    JANUARY 1, 1987
    Donald Trump buys yacht from Saudi arms smuggler Adnan Khashoggi
    https://www.smh.com.au/national/adnan-khashoggi-saudi-arms-dealer-sold-superyacht-to-trump-20170607-gwm6pm.html

    8 Jun 2021
    Audio shows how Giuliani pressured Ukraine officials to announce Biden inquiry
    https://www.theguardian.com/us-news/2021/jun/07/rudy-giuliani-ukraine-officials-audio-joe-biden#:~:text=Newly%20revealed%20audio%20from%20a,Biden%2C%20CNN%20reported%20on%20Monday.

    8. Juli 2021
    Trump fixated on bone saw used in Jamal Khashoggi killing and joked about it, official says
    https://news.yahoo.com/was-there-a-bone-saw-how-trump-helped-the-saudis-whitewash-the-murder-of-jamal-khashoggi-090028789.html

    14 Jul 2021
    Top US general warned of ‘Reichstag moment’ in Trump’s turbulent last days
    Gen Mark Milley drew comparison to Nazi Germany as Trump tried to overturn election defeat, new book I Alone Can Fix This says
    https://www.theguardian.com/us-news/2021/jul/14/donald-trump-reichstag-moment-general-mark-milley-book

    Dec. 01, 2021
    Dark-Money Group Paid Former Trump AG to Ask for Pardons—and He Never Registered as a Lobbyist
    https://www.thedailybeast.com/dark-money-group-paid-former-trump-ag-matthew-whitaker-to-ask-for-pardonsand-never-registered-as-a-lobbyist

    March 28, 2022
    The Trumps Did Business With an Oligarch Linked to Iran’s Revolutionary Guard. They’d Like You to Forget.
    “Disgraceful!”
    https://www.motherjones.com/politics/2022/03/donald-trump-baku-iran-revolutionary-guard/

    10.04.2022
    Before Giving Billions to Jared Kushner, Saudi Investment Fund Had Big Doubts
    — Six months after leaving the White House, Jared Kushner secured a $2 billion investment from a fund led by the Saudi crown prince, …
    https://www.nytimes.com/2022/04/10/us/jared-kushner-saudi-investment-fund.html

    Apr 28, 2022
    Whistleblower linked to FBI investigation into Trump and Deutsche Bank found dead in LA
    https://www.businessinsider.com/deutsche-bank-whistleblower-valentin-broeksmit-found-dead-2022-4

    August 9, 2022
    Judge who OK’d Mar-a-Lago raid Obama donor once linked to Jeffrey Epstein
    https://nypost.com/2022/08/09/judge-who-approved-fbi-raid-on-mar-a-lago-once-linked-to-jeffrey-epstein/

    15.08.2022
    Rudy Giuliani informed he is target of criminal investigation in Georgia
    https://www.theguardian.com/us-news/2022/aug/15/rudy-giuliani-target-criminal-investigation-georgia-election

    JANUARY 10, 2023
    Allen Weisselberg sentenced to 5 months for his role in Trump Organization tax fraud
    https://www.npr.org/2023/01/10/1148090095/trump-organization-tax-fraud-allen-weisselberg

    Jan. 13, 2023
    Trump Organization fined $1.6 million for long-running tax fraud scheme
    Former President Donald Trump's company was sentenced by a New York judge after a jury convicted two subsidiaries last month on 17 counts of tax fraud.
    https://www.nbcnews.com/politics/donald-trump/trump-organization-faces-sentencing-tax-fraud-scheme-rcna65013

    11.02.2023
    After helping prince’s rise, Trump and Kushner benefit from Saudi funds
    — Kushner's company stands to receive a $25 million management fee annually from the Saudi investment plus a share of the profits. Kushner has …
    https://www.washingtonpost.com/politics/2023/02/12/after-helping-princes-rise-trump-kushner-benefit-saudi-funds/#:~:text=After%20helping%20MBS's%20rise%2C%20Trump,Saudi%20funds%20%2D%20The%20Washington%20Post

    15.05.2023
    Rudy Giuliani sued by former associate alleging sexual assault and harassment
    — … attorney to Donald Trump for $10m on Monday, alleging “abuses of power, wide-ranging sexual assault and harassment, wage theft and other …
    https://www.theguardian.com/us-news/2023/may/15/rudy-giuliani-lawsuit-noelle-dunphy-sexual-assault

    28.06.2023
    Rudy Giuliani was interviewed by federal investigators in special counsel Jack Smith's probe into Trump and his allies efforts to overturn …
    https://www.nbcnews.com/politics/justice-department/former-trump-lawyer-rudy-giuliani-interviewed-special-counsels-electio-rcna91537#:~:text=Justice%20Department-,Former%20Trump%20lawyer%20Rudy%20Giuliani%20interviewed%20in%20special%20counsel's%20election,to%20overturn%20the%202020%20election.

    08/07/2023
    TRUMP INDICTMENT
    How Donald Trump’s many legal troubles are all starting to intersect
    As the former president faces at least five trial dates over the next year, his actions in some cases are being used against him in others.
    https://www.politico.com/news/2023/08/07/trump-legal-web-00110037

    AUGUST 5, 2023
    John Bolton, Trump's ex-national security adviser, shares his views on the indictment
    https://www.npr.org/2023/08/05/1192343947/john-bolton-trumps-ex-national-security-advisor-shares-his-views-on-the-indictme

    08.09.2023
    Jared Kushner's Post-White House $2 Billion Saudi Investment
    Just months after leaving the White House in 2021, Jared Kushner secured a $2 billion investment from a Saudi crown prince-led fund, …
    https://finance.yahoo.com/news/jared-kushners-post-white-house-211939446.html

    27.12.2023 —
    Clinton confidante Doug Band's connection to Jeffrey Epstein is due to be revealed in early 2024 with the unsealing of court documents.
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-12890701/Top-aide-Bill-Clinton-links-Jeffrey-Epstein-Doug-Band.html

    04.01.2024
    Trump businesses received millions in foreign payments …
    — Countries including China and Saudi Arabia spent $7.8m, 'often lavishly', at Trump properties, report by House Democrats finds.
    https://www.theguardian.com/us-news/2024/jan/04/trump-businesses-payment-house-investigation-china-saudi-arabia

    04.01.2024
    Epstein's case unsealed: Clinton, Trump, Prince Andrew among celebrities accused of sex trafficking of minors
    Epstein, US financier and disgraced millionaire, committed suicide in his cell in 2019, while waiting for trial on sex trafficking charges
    https://www.aa.com.tr/en/world/epsteins-case-unsealed-clinton-trump-prince-andrew-among-celebrities-accused-of-sex-trafficking-of-minors/3100458

    05.01.2024
    Jared Kushner's Middle East Dealings Under Scrutiny …
    The former White House adviser's firm received a $2 billion investment from Saudi Arabia six months after he left office in 2021.
    https://www.newsweek.com/jared-kushner-saudi-arabia-investment-trump-report-1858088#:~:text=Congressman%20Robert%20Garcia%20was%20one,equity%20fund%2C%20Affinity%20Partners%2C%20six

    12 Jan 2024
    US corporations push to roll back Trump-era tax policies they once endorsed
    An agreement is emerging that ties the corporate tax breaks to an increase in support for vulnerable American families
    https://www.theguardian.com/us-news/2024/jan/12/corporation-tax-break-lobby

    01.02.2024
    Umstrittenes Sex-Party-Dossier
    Trump scheitert mit Klage in Russland-Affäre
    https://www.n-tv.de/politik/Trump-scheitert-mit-Klage-in-Russland-Affaere-article24705466.html

    01.02.2024
    Verbindungen in den Kreml?
    Dossier belastet Trump – das wird ihm vorgeworfen
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_100334832/donald-trump-das-steht-in-dem-steele-dossier.html

  2. Nevyn sagt:

    Ich finde es interessant, das angeblichen Demokraten Angst vor demokratischen Wahlen haben, weil sie dann vielleicht nicht wieder gewählt werden sondern eben andere, im demokratischen Spektrum zugelassene Parteien.
    Nach deren Verständnis herrscht offenbar nur Demokratie, wenn ihre Ideologie die Macht hat.

    Könnte es sein, dass diese Angst schlicht in der Befürchtung begründet ist, der politische Gegner könne dann mit ihnen so umgehen, wie sie jetzt mit ihm?

  3. Mimir sagt:

    Vielleicht sehe ich das falsch aber Hunde, die bellen, beißen nicht. Und die NATO bellt sehr laut.
    Dieses "Manöver" ist das Sinnloseste, was man zurzeit machen kann. Teuer und höchst umweltschädlich noch dazu.
    Man ist nicht mal imstande die 1 Million Geschosse der Ukraine zu liefern. Wenn der Ukraine "Zeit verschaffen" worden ist um militärisch zu "erstärken", warum ist sie jetzt in der Lage, in der sie ist? Da haben auch die Abermilliarden, die in den letzten 2 Jahren zusätzlich verpulvert worden sind nichts gebracht. Bis auf den sinnlosen Tod auf beiden Seiten.
    Man Stelle sich die logistische Herausforderung vor, in einem "echten" Krieg, die unterschiedlichsten Arten von Militärtechnik zu reparieren und zu warten. Siehe nur die aktuelle Situation der deutschen Leos, die im Baltikum herum liegen, aus Mangel an Ersatzteilen u.a.
    Deutschland soll das "Rückgrat" dieses Manövers sein und Panzer, usw. sollen auf Straße und Schiene transportiert werden. Echt jetzt???
    Oh ja, da hat Putin ganz sicher einen riesen Schreck bekommen.

Hinterlassen Sie eine Antwort