PRESSEMITTEILUNG: Kundgebung der Studenten der Uni Kassel

Aufruf zur Kundgebung am 27.10.2021

Liebe Studierende, Mitarbeitende und Lehrende der Universität Kassel, liebe junge Menschen aus Nordhessen und Umgebung:

Am Mittwoch, den 27.10.2021, rufen wir zu einer Kundgebung gegen die geplanten 3G-Maßnahmen der Uni Kassel auf. Die Veranstaltung findet zwischen 13:00 und 14:30 Uhr vor der Zentralmensa der Universität Kassel statt.

Mit dem Motto “Raus auf die Straßen, Rein in die Hörsäle” wollen wir (ein loser Zusammenschluss aus maßnahmenkritischen StudentInnen) auf die nicht mehr tragbaren Zustände an unserer Uni aufmerksam machen. Wir fordern einen gerechteren Umgang mit der Pandemie an der Uni ohne diskriminierende 3G-Regeln.

Dabei ist es uns sehr wichtig, dass wir uns klar positionieren: wir distanzieren uns entschieden gegen jegliche Art von Extremismus, Diskriminierung und Gewalt. Solche menschenverachtenden Sichtweisen verurteilen wir zutiefst und rufen daher zum friedlichen Dialog auf. Bitte nehmt die aktuellen Hygienemaßnahmen zur Kenntnis.

Wir würden uns freuen, wenn so viele Menschen wie möglich erscheinen würden. Zeigen wir unserer Uni, dass wir nicht alleine sind!

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (14)

14 Kommentare zu: “PRESSEMITTEILUNG: Kundgebung der Studenten der Uni Kassel

  1. Yoyohaha sagt:

    Ich freue mich sehr das https://studentenstehenauf.eu/
    Und hoffe die werden Zeitnah sehr viele!
    LG

  2. Yoyohaha sagt:

    https://uncutnews.ch/die-datenbank-der-who-meldet-ueber-2-millionen-potenzielle-covid-impfverletzungen-fuer-das-jahr-2021-die-ueberwiegende-mehrheit-davon-bei-frauen/

    https://www.klagepaten.de/article/strafanzeige-wegen-impfschaeden-der-ball-rollt-ra-elmar-becker-zum-thema

    Lang her das zweite!
    https://de.rt.com/inland/119855-petition-keine-corona-impfpflicht-fur/

    https://gloria.tv/post/NdYgYTVkKX7i1asHQ2PS4p6wb

    Weiß nicht was die glauben bei dem Gehorsam! Morgen dritte sonst kein Pass mehr!!!

  3. Yoyohaha sagt:

    Nicht logisch! Was passiert wenn viele nicht zur Uni gehen?

  4. Yoyohaha sagt:

    testfrei impffrei eigenverant
    Diskriminierungsfreie Branchenpo

    https://impffrei.love
    https://impffreiwork.site
    https://animap.jobs/de/
    https://impffrei.travel
    https://impffreilife.site
    https://animap.info
    Bitte extrem teilen!!
    Das wäre Klasse

  5. Yoyohaha sagt:

    Pause machen!
    Und vieles andere!
    http://nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27645
    Siehe unten!!! Wieder wach werden viele!!!
    Und Saven!
    LG

  6. Yoyohaha sagt:

    Anwälte-für-Aufklärung
    Forwarded from
    Jessica Hamed
    #Eilantrag #Hochschule #abgelehnt #RLP

    Gestern lehnte das VG Mainz unseren Antrag ab. Es ist der Ansicht, dass weder ein Anordnungsanspruch vorliegt noch ein Eilbedürfnis. Letzteres insbesondere deshalb, weil das Gericht keine „unzumutbare“ finanzielle Belastung, die etwa zur Aufgabe des Studiums zwänge, erkennt. Hierzu verwies es u.a. auf den kurzen Zeitraum der Regelung bis zum 07.11.2021, „da nicht ohne weiteres absehbar ist, ob und inwieweit die entsprechenden Regelungen aufrechterhalten werden.“

    Der Hinweis auf die kurze Verordnungsdauer ist insofern interessant, als auch das Land darauf hinwies. Vielleicht überrascht uns RLP und verlängert die Regelung nicht?

    In der AZ heißt es:

    „Heyne zeigt sich nach Bekanntgabe enttäuscht über den Beschluss: Ich habe heute ein wenig meinen Glauben an die Gerichte verloren. Besonders getroffen hat mich, dass das Gericht auch auf das kostenfreie #Impfangebot hinwies und meint, dass die Inanspruchnahme grundsätzlich „nicht unzumutbar“ sein dürfte. Ich habe doch gerade erklärt, dass ich mich nicht gegen Covid impfen lassen möchte, gilt mein freier Wille denn gar nichts?“

    Die Anwältin des Studenten, Jessica Hamed aus Mainz, kündigt bereits wenige Stunden nach der Entscheidung an, weitere Rechtsmittel prüfen zu wollen…In einer Stellungnahme heißt es, sie sieht in der Begründung des Gerichts eine deutliche Überspannung des #Vorsorgeprinzips:

    „Nachdem das Land selbst vorgetragen hat, davon auszugehen, dass 90 % der Studierenden geimpft seien, fragen wir uns, was noch erreicht werden soll, um wieder zur #Normalität zurückzukehren.“

    Anders als in allgemeinen Schulen kämen in Hochschulen…ausschließlich Menschen zusammen, die sich impfen lassen könnten. Und die statistisch gesehen ein niedriges Risiko für einen schweren Verlauf aufweisen. „Gleichwohl werden Maskenpflicht und die 3-G-Regelung aufrechthalten. Weiter über das Ziel schießen als hier, kann man kaum.“

    Nachdem Eilantrag…haben sich laut seiner Anwältin mehr als 20 Studenten bei ihr gemeldet und ebenfalls Klagebereitschaft signalisiert. Über 100 weitere Studenten…[sein] an einer Klärung interessiert…Für sie alle ist die Entscheidung nun ein Rückschlag. Hamed:

    „Es zeigt einmal mehr, wie z.B. auch schon bei dem abgelehnten Eilantrag gegen die #Maskenpflicht beim #Joggen am Rhein, dass im Eilverfahren keine Chancen bestehen, gegen Ausführungen des #RKI oder Annahmen des Landes mit gegenteiligen wissenschaftlichen Annahmen anzukommen.“

    https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/rhein-main/student-scheitert-mit-klage-gegen-3g-an-hochschulen_24719717

    Das #Bundesarbeitsministerium scheint der Meinung zu sein, dass die Unis im Rahmen des #Arbeitsschutzes zur Verfügungstellung kostenloser Tests für Studierende verpflichtet sind. #Thüringen und weitere Länder erkennen diese Verpflichtung offenbar an. Dem gehen wir weiter nach.

    https://www.zeit.de/news/2021-10/14/unis-ueberrascht-von-testangebotspflicht-fuer-studierende
    www.allgemeine-zeitung.de

    • Yoyohaha sagt:

      https://t.me/s/Anwaelte_fuer_Aufklaerung
      Siehe oben Sie gehen der Sache Thüringen genau nach.
      https://kinderrechtejetzt.de/strafanzeige-unterstuetzen/
      Und das wurde gemacht!
      Auch wenn kein neutrales Recht haben es gemacht!

  7. Yoyohaha sagt:

    http://t.me/s/impffreiwork
    https://t.me/impffreiwork/637
    Pfizer-Patentanmeldung 31. August 2021 genehmigt und ist das allererste Patent, das in einer Liste 18500 Patenten auftaucht, die Fernverfolgung aller geimpften Menschen weltweit dienen Quantenverbindung
    Roboter!
    Dann schreckt Sie auf!

  8. Yoyohaha sagt:

    https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/rhein-main/student-scheitert-mit-klage-gegen-3g-an-hochschulen_24719717

    Das #Bundesarbeitsministerium scheint der Meinung zu sein, dass die Unis im Rahmen des #Arbeitsschutzes zur Verfügungstellung kostenloser Tests für Studierende verpflichtet sind. #Thüringen und weitere Länder erkennen diese Verpflichtung offenbar an. Dem gehen wir weiter nach.

    https://www.zeit.de/news/2021-10/14/unis-ueberrascht-von-testangebotspflicht-fuer-studierende

    https://t.me/s/Anwaelte_fuer_Aufklaerung
    Genauere Infos!

  9. Yoyohaha sagt:

    Teil 2

    Wir haben eine Möglichkeit uns bei einer Professorin zu melden, die beauftragt ist, sich mit Diskriminierungen (aller Art) zu befassen.

    Leider erkennen viele Studierende diese Möglichkeit nicht.
    Andere Fakultäten bekommen die Info darüber gar nicht.

    Ich bitte Sie aus tiefstem Herzen: bitte geben Sie uns etwas Präsenz in ihren Beiträgen.

    Einen Diskriminierungsbeauftragten gibt es an jeder Uni, diese Information, dass eine Handlung nötig und möglich ist, müssen mehr Studenten (ganz gleich ob Mediziner oder andere Studiengänge) erhalten.
    https://t.me/s/aerztefueraufklaerungoffiziell

    • Auf jeden!!!!!!
      I’m Gespr sein und austauschen, und so eine beauftragte ist wie eine Sozialarbeiter/-in in der Schule, und kaum einer nutzt/nutzte diese Möglichkeit?!?!?!!!!!!!
      Ohne wissen um eine Möglichkeit gibt es nur den Glauben und den Schrecken/Angst….. mit Wissen um die Möglichkeiten wird Platz geschaffen für Entwicklung und Prozess.
      Dem Geist wird die Möglichkeit gegeben einen anderen Pfad gedanklich und so physisch einzuschlagen, und so entsteht Bewegung im Wesen…..
      Auf das was wir lieben u d dies auch zu tun!

  10. Hana sagt:

    An der Uni Stuttgart gilt längst 3G Regel. Und ich befürchte, dass es auch so bleibt, wenn nicht schlimmer. Die meisten Studenten haben sich aus Angst vor Konsequenzen sicherheitshalber impfen lassen. Die Zeiten der Studentenaufstände (so wie es unsere heutigen Regierenden geniessen durften) sind vorbei – so haben "wir" unsere Kinder erzogen, oder? Individuell gehorsam. Wer wird nach einem so mühsamen Weg durch die ganzen Umerziehungsstrukturen, NC &Co. ein Risiko des "Scheiterns" eingehen?

  11. Von welcher Pandemie ist hier die rede.?

Hinterlassen Sie eine Antwort