Die Herren-Menschin

Baerbock will Putin abstrafen

Ein Meinungsbeitrag von Uli Gellermann.

Eine weibliche Endung muss schon sein, wenn es um die grüne Außenministerin geht. Da reicht der „Mensch“ nicht, da muss die Menschin her. Annalena Baerbock, die Faselprinzessin der deutschen Außenpolitik, will den Präsidenten der Russischen Föderation vor den „Internationalen Strafgerichtshof“ in Den Haag zerren. Frau Baerbock sitzt als „Young Global Leader“ im Spinnennetz des Weltwirtschaftsforums. Schon ihr Opa Waldemar war im Auftrag des „Führers“ als Offizier der faschistischen Wehrmacht gegen Russland unterwegs. Die junge Führerin Annalena will die Russen heute gleich global erledigen. Denn mit dem deutschen Wirtschaftskrieg will sie „Russland ruinieren“.

„Sondertribunal“ für Wladimir Putin

Aus Baerbock schreit der deutsche Herrenmensch: Die mehr als 60 Millionen Toten des Zweiten Weltkrieges, darunter 27 Millionen Sowjetbürgerinnen und -bürger und sechs Millionen Polinnen und Polen haben diesen Ton kennengelernt.  Für Wladimir Putin, den Sohn einer überlebenden Leningrader Familie der deutschen Hungerblockade, wird die Baerbock noch keine Inhaftierung im „Russenlager“ des KZ Mauthausen vorsehen. In Mauthausen wurden vornehmlich russische Kriegsgefange zu Tode gequält. Gemeinsam mit dem Bundesjustizminister Marco Buschmann hätte sie gern ein „Sondertribunal“ für Putin. Mit diesem Begriff übernehmen die deutschen Politiker brav die Sprachreglung von Wolodymyr Selenskyj, dem ukrainischen Scharfmacher.

Signal zur Jagd auf Putin

“Dieser Mann kann nicht an der Macht bleiben“, hatte US-Präsident Biden in ein Mikrophon geröhrt und das Signal zur Jagd auf Putin gegeben. Diese unverhüllte Sprache des westlichen Imperiums wird vom Gipfel einer Atom-Macht in die Welt geblasen: Arrogant, brutal und bereit für jedes Kriegserbrechen. Von Vietnam über Nicaragua bis Libyen: Die Welt kennt die Unterdrückungsmaschine der USA, kennt ihren Machtanspruch. Die deutschen Marionetten der USA zappeln an den Fäden des Imperiums und wiederholen gehorsam die Befehle ihrer amerikanischen Strippenzieher; nur so ist deren Unverschämtheit zu begreifen: Sie fühlen sich sicher an den Leinen der Paten aus Washington. Dass man sich auch an kurzen Leinen selbst aufhängen kann, ist ihnen noch nicht klar.

Sondertribunale für deutsche Politiker

Figuren wie Baerbock und Buschmann haben zwar dem „deutschen Volk“ geschworen, dass sie „Schaden von ihm wenden“ wollen, trampeln aber auf den Interessen der Deutschen herum. Die Folgen des Wirtschaftskriegs gegen Russland sind für die Bevölkerung bereits jetzt spürbar, doch Baerbock und Buschmann steuern auf einen echten Krieg zu, dessen Schaden für die Deutschen ins Unermessliche ragt und der danach Sondertribunalen für deutsche Politiker verlangen wird, um dem deutschen Volk gerecht zu werden.

Weitere Kriegsfurie meldet sich

Eine weitere Kriegsfurie, die Wehrbeauftragte Eva Högl von der SPD meint: „Man bräuchte 300 Milliarden Euro, um in der Bundeswehr signifikant etwas zu verändern“. Signifikant: Statt auf Friedensverhandlungen und auf Diplomatie zur orientieren, pumpt die deutsche Politik weiter Geld in die Kriegsvorbereitungen. Das sind die Signale, die man nach Moskau schickt. Was denken sich die kriegslüsternen Zwerginnen und Zwerge? Dass die Russen nur über Sylvester-Raketen verfügen? Dass die Ukraine ein deutsches Bundesland ist? Dass deutsche Panzer in Richtung Moskau rollen sollen, ohne dass die Russen sich dagegen wehren? Zu fürchten ist: Sie sind von der eigenen Bedeutung besoffen und von den USA aufgepumpt, sie spielen mit der Sicherheit der Bundesrepublik und dem Frieden der Welt. Ein Sondertribunal für solche Zocker wäre besser VOR dem Krieg. Danach gibt es viellicht keine ordentlichen Gebäude mehr für das Verfahren.

+++

Dieser Beitrag wurde zuerst am 16.01.2023 auf dem Portal Rationalgalerie veröffentlicht.

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung dieses Beitrags.

+++

Bildquelle: Alexandros Michailidis / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (9)

9 Kommentare zu: “Die Herren-Menschin

  1. coronistan.blogspot.com sagt:

    Machtbesessene, dumme, kleine Zecke.

  2. wassenaar sagt:

    Wenn es zum "Great reset" , nach US-Amerikanischer Prägung kommt und die ersten Nuklearwaffen zum Einsatz gebracht werden, gibt es auf der Erde keinen Platz an dem.man diese Inferno überleben kann. Dazu haben die Leute von ICAN eine Studie ausgearbeitet. Selbst ein "begrenzter Konflikt" zwischen Indien und Pakistan bei dem jede Seite nur 20 Bomben einsetzt, würde innerhalb von 5 Jahren, eine massive Hungerkatastrophe auf der ganzen Nordhalbkugel nach sich ziehen. Wie viel Sprengkraft vorhanden ist, sollte jedem klar sein, wen man bedenkt, daß auf einem einzigen U-Boot der Ohio-Klasse, so viel Sprengkraft vorhanden ist, wie im ganzen 2. WELTKRIEG, an allen Fronten zum Einsatz kamen. Also viel Spaß dabei, sich vor einem Atomkrieg zu verstecken.
    Wäre es nicht weit besser, hier und heute mit aller Kraft dagegen anzukämpfen??

  3. Antti sagt:

    Lieber Uri Geller,
    gut gebrüllt: das unsägliche USB-bock hat (wie H-beck) alles verdient, was einem denkenden Menschen so einfallen könnte… Statt einem illusionären "Sondertribunal", für das das Volks-Kommitee fehlt, wäre aber eher der Dienst als "Panzerfahrer´in aus Passion" (Zeltinger) in einem "Leopard 2" an der Ukro-Front eine heilsame Umerziehung für diese ethische Null, die so ausdruckslos ist, daß man sie nicht mal karikieren kann – das gilt übrigens immer mehr für alle "Regierungs"-Mitglieder: die Zahl der Null-Gesichter nähert sich 100%, bzw, dem "Big Brother"-Bild im "1984"-Film: arme Karikaturisten !

  4. Ulrich57 sagt:

    Die Russen scherzen schon seit langem: "Die Katze hat ihre Kätzchen im Stich gelassen, daran ist Putin schuld".
    Um Vertreter der russischen Staatsführung, zum Beispiel den immer wieder gern von der NATO-Propaganda als persönlich Schuldigen für alles gedissten Putin vor ein Tribunal zu stellen, muss "der Westen" erst einmal militärisch gewonnen haben. Danach sieht es im Moment nicht aus, eher im Gegenteil.
    Auch wenn die zu erwartenden Beschlüsse über die Lieferung von NATO-Fabrikaten an die Ukraine die klammheimliche Entsendung von Nato-Instrukteuren und Bedienungsmannschaften nach sich ziehen wird – meine Hoffnung ist und bleibt, dass sich der Zusammenbruch der US/Nato demnächst still und leise vollzieht ohne den ganz großen Krieg. Nehmt gern auch gleich die EU mit in die Versenkung.

    • wassenaar sagt:

      Es sei an die Worte eines Vorbilder der heutigen Politiker verwiesen. Hitler sagte,:"Wenn wir abtreten, werden wir die Tür so zuschlagen, daß ganz Europa erzittert". Das waren Verbrecher, was in Nürnberg belegt wurde – und das sind heute wieder Verbrecher.
      Leider ist das Erinnerungsvermögen der Massen so gering und ihr historisch-politisches Wissen eher gegen Null gerichtet, so daß sie sich an solche Töne nicht erinnern.

  5. Pexus sagt:

    "… Baerbock und Buschmann steuern auf einen echten Krieg zu, dessen Schaden für die Deutschen ins Unermessliche ragt und der danach Sondertribunalen für deutsche Politiker verlangen wird, um dem deutschen Volk gerecht zu werden. …"
    Nach einem in Eurpa erfolgten Atomkrieg werden auch die Bärverbockte und der Buschlmähn Quark im Schaufenster sein.

  6. Naja, nach dem Jugoslawienkrieg wurde in Den Haag auch schon mehr oder weniger erfilgreich Siegerjustiz betrieben. Hat nicht auf Anhieb geklappt, weil ordentliche Juristen erstmal ganz fürchterliche Kapriolen schlagen müssen, wenn die Verbrecher die Kläger und die Angeklagten deren Opfer sind, aber am Ende kam es doch zu Verurteilungen.

    Freilich wird das beim Präsidenten der russischen Föderation schwieriger als das bei den Serben war aber wer weiß, vielleicht kriegen sie ja was zurechtgebastelt.

  7. Epikureer sagt:

    Wer alle aktuellen Ursachen nüchtern zusammenzieht, dürfte zu dem Schluss kommen, das alles auf einen 3. Weltkrieg zuläuft. Irlmayer lässt grüßen! Wenn in Frankreich der Bürgerkrieg ausbricht, könnte es Sinn machen Europa wenigstens füe ein paar Jahre zu verlassen. Eventuell kann man dann den "Great reset" überleben.

Hinterlassen Sie eine Antwort