Hitler hat Ukrainer zu Ariern gemacht | Von Peter Haisenko

Ein Kommentar von Peter Haisenko, Betreiber des Portals anderweltonline.com.

Die Deutschen sind ein seltsames Volk. Auf der einen Seite baden sie sich im Schuldkult, weil es Hitler und den Nationalsozialismus gab und auf der anderen Seite pflegen sie Vorlieben und Erbstücke des Führers. Damit meine ich nicht nur die Kirchensteuer oder den Maifeiertag, sondern auch die Liebe zu den Engländern und arischen Brudervölkern.

Wer Mein Kampf“ gelesen hat, weiß es. Hitler bewunderte die Engländer und suchte ihre Freundschaft. Er hat nie verstanden, dass es seit 1875 das erklärte Ziel der Londoner Regierung ist, das Deutsche Reich zu vernichten; dass es die Engländer waren, die 1914 die zwei bevölkerungsreichsten Staaten Europas gegeneinander hetzten. Russland im Jahr 1900: – 132 Millionen, DR – 56 Mio., Großbritannien 37 Mio., Frankreich 39 Mio. Zum Vergleich USA 86 Mio. 1917 taucht erstmals ein Staatsgebilde auf, das Ukraine genannt wird. Es war ein Konstrukt des Deutschen Reichs, das gegen das Zarenreich aufgestellt werden sollte, dann aber in die Sowjetunion eingegliedert worden ist. So könnte man sagen, der ukrainisch-russische Konflikt ist eine deutsche Erfindung, die sich bis heute fortsetzt.

„Hiwis“ werden Arier

Zu Beginn des Kriegs 1941 gegen die UdSSR wurden slawische Russen zu Untermenschen erklärt, inklusive der Ukrainer. Nach Stalingrad wurde dieser Fehler erkannt und es folgte eine Kehrtwendung. Die Führung in Berlin hatte erkannt, dass sie auf die Hilfe der Einwohner der UdSSR angewiesen ist, die Stalin hassten. Es gab dann den Status der „Hiwis, der Hilfswilligen und eine große Anzahl wurde in die Dienste der Wehrmacht aufgenommen. Sie sollten auch Wachdienste in Gefangenenlagern verrichten. Hierbei ist ein genauerer Blick auf Ukrainer angebracht. Stepan Bandera hatte die ukrainischen Nationalisten der OUN zusammengeführt und arbeitete eng mit der Wehrmacht zusammen.

Diese Nationalisten kämpften gegen alles, außer gegen die Wehrmacht. Insbesondere Polen und russischsprachige Moskali“ wurden ermordet. Bandera und seine Banden waren aber auch sehr hilfreich beim Aufspüren und der Ermordung von Juden. Interessant daran ist, dass bis heute ein monumentales Grab für Bandera im Münchner Waldfriedhof gepflegt wird. Er hatte nach dem Krieg in Deutschland Aufnahme gefunden, bis er 1959 in München von einem KGB-Agenten ermordet worden ist.

Warum wurde Bandera nicht in Nürnberg abgeurteilt?

Bis heute ist ungeklärt, warum dieser Faschist und Judenmörder nach dem Krieg in Deutschland nicht für seine Verbrechen abgeurteilt und eingesperrt worden ist, obwohl ein Ehrenplatz bei den „Nürnberger Prozessen“ r ihn angemessen gewesen wäre. Auch unter dem Aspekt, dass bis heute 100-jährige Deutsche vor Gericht gestellt werden, die nicht mehr verbrochen haben, als als Sekretärin oder Wachpersonal in einem KZ gearbeitet zu haben. Man sollte meinen, dass in diesem Sinn Banderas Grab nicht mehr so pompös sein sollte und es verpönt sein müsste, wenn heute Ukrainer an dem Grab Bandera huldigen. In der Westukraine wird Bandera heute als Volksheld verehrt. Wäre man in Deutschland konsequent im Umgang mit den Judenmorden, hätte schon vor Jahrzehnten neben dem Grab von Bandera eine große Gedenktafel aufgestellt werden müssen, die auf die unzähligen Juden hinweist, die von den Bandera-Jüngern ermordet worden sind.

Wie aber konnte es sein, dass diese Untermenschen“ plötzlich für Hitler salonfähig wurden? Ukrainer und sogar Russen wurden zu Ariern erklärt. So findet sich in einem Merkblatt für Wehrmachtsangehörige für den Umgang mit der sowjetischen Bevölkerung 1944 folgender Satz: Russen, insbesondere die Weißrussen, die Ukrainer und die nördlichen Großrussen, gehören zur arischen Volksfamilie. In ihren Adern fließt viel Wikinger-Blut, worauf sie sehr stolz sind. Bis Kriegsende wurden für Ukrainer Ariernachweise“ ausgestellt. Auch mein Vater hat einen solchen erhalten, obwohl seine Mutter eine Moldawierin war. Aber das hat damals niemanden interessiert, außer es ging um Deutsche. Ach ja, darf man da heute eine Parallele sehen, im Umgang des deutschen Staats mit Biodeutschen“ und stark pigmentierten Zuwanderern?

Diese „Blutsbrüderschaft“ hat für Russen mit dem Krieg geendet. Für Ukrainer offensichtlich nicht. Ist es da ganz abwegig anzunehmen, dass die Ukrainer schon damals immer noch als Verbündete im Kampf gegen die UdSSR in Reserve“ gehalten wurden? Nach dem Motto, der Feind meines Feindes ist mein Freund? Auch wenn er sich der schlimmsten Gräueltaten schuldig gemacht hat. Eben zum Beispiel Juden ermordet hat. Aber ist es nicht das, was die Allianzen des Westens, der USA, immer ausgezeichnet hat? Diktatoren waren immer gute Diktatoren, solange sie den Befehlen aus Washington brav gehorcht haben. So, wie die grundkorrupte Regierung in Kiew.

Die Russische Föderation ist ein echter Vielvölkerstaat

Welch verzweifelter Unsinn es war, Bürger der Sowjetunion zu Ariern zu erklären, zeigt sich sofort, wenn man die vielfältigen Ethnien betrachtet, die dort vereint sind. Die UdSSR, die Russische Föderation, waren und sind ein echter Vielvölkerstaat und gut durchmischt. Mit den ukrainischen Nationalisten sieht es etwas anders aus. Die haben sich als Volksgruppe erhalten und sich eher wenig mit anderen vermischt. Da könnte man tatsächlich eine arische Verwandtschaft reklamieren. Mit diesem Gedanken will ich die Frage angehen, warum jetzt deutsche Politiker sagen, wir schuldeten den Ukrainern Solidarität.

Die Bandera-Nationalisten haben mit der Wehrmacht zusammengearbeitet. Viele von ihnen sind vor der Roten Armee nach Westen geflüchtet und hier wird es interessant. Anders als Russen, haben die Amerikaner nur wenige Ukrainer zurück zu Stalin geschickt, wo sie ein grausames Schicksal erwartet hat. Viele durften in Deutschland bleiben oder in Länder weiter wandern, die zum angelsächsischen Bereich gehören. Etwa nach Australien und auch nach England und in die USA. Mein Vater hatte mit seinem falschen ukrainischen Namen auch ein Angebot der Amerikaner erhalten, hat das aber abgelehnt, weil er zu viel vom grausamen Verhalten der USA gesehen hatte. Darüber berichtet in seinem autobiographischen Roman Der Weg vom Don zur Isar“ und das war auch ein Grund, warum es kein Verlag wagte, dieses Werk zu veröffentlichen. Er hat das bereits 1963 aufgeschrieben, aber erst jetzt ist es im AnderweltVerlag erhältlich.

Lebt die Waffenbrüderschaft mit der Wehrmacht wieder auf?

Was wir also gerade erleben, könnte man als Fortsetzung der Waffenbrüderschaft der Wehrmacht mit den Bandera-Banden sehen. Als Fortsetzung der arischen Blutsbrüderschaft gegen die slawischen Russen. Gut, das mag weit hergeholt sein, aber was sonst kann die irrationale Unterstützung für Kiew begründen? Ist es die Wiedergutmachung dafür, dass es der Wehrmacht nicht gelungen ist, die Ukrainer vom Joch Stalins zu befreien? Ist es das, was Deutschland der Ukraine schuldet? Oder ist es einfach der Hass gegen Russen? Der Hass, von Hitler übernommen, der Russen als Untermenschen klassifiziert hat.

Ukrainische Nazis werden hofiert

Ja, die Deutschen sind ein seltsames Volk. Bei aller Entnazifizierung“ haben sie sich doch zu viel von Hitlers Ideen“ erhalten. Zum Beispiel die irrationale Liebe zu England, die es sonst in kaum einem Land gibt. Die Deutschen verfolgen ihre eigenen Leute wegen Teilnahme an Naziverbrechen, auch wenn es 77 Jahre her ist. Gleichzeitig feiern und unterstützen sie aber ukrainische Nazis, die aktuell offen Hakenkreuztätowierungen tragen und scheußliche Verbrechen begehen. Was geschieht eigentlich mit einem Asow-Nazi, der wegen Verwundung in Deutschland behandelt wird und eine Hakenkreuztätowierung trägt? Kommt der dann auch ins Gefängnis, wie es jedem Deutschen ergehen würde, der offen eine solche Tätowierung zur Schau trägt? Noch vor wenigen Jahren wurde der in USA lebende Ukrainer Demjanjuk in Deutschland vor Gericht gezerrt, weil er mit der SS in einem Lager zusammengearbeitet hatte.

Wenn es gegen Russland geht, ist das alles nicht mehr wichtig. Und schon gar nicht, wenn Washington es befiehlt. Hat es die USA interessiert ob jemand Nazi war, wenn es darum ging, deutsche Spitzenwissenschaftler für die NASA zu rekrutieren? Wernher von Braun? Nein, es ging noch nie um Nationalsozialismus oder Hitler. Es geht nur um Geopolitik und den imperialen Anspruch der USA, jetzt mit Hilfe des besetzten Deutschland. Und wenn jetzt dieses verhasste Deutschland endgültig im wirtschaftlichen Chaos versinkt, ist das kein Kollateralschaden, sondern die Vollendung eines Plans, der mehr als 150 Jahre alt ist. So ganz nebenbei werden auch noch ukrainische Arier vernichtet, beim Kampf gegen Russland bis zum letzten Ukrainer. Ja, wenn es denn Arier sind, aber wer wollte da Hitler widersprechen?

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst am 1. August 2022 bei anderweltonline.com

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

Der Autor Peter Haisenko betreibt auch einen Buchverlag. Hier der Link zum Anderwelt Verlag: https://anderweltverlag.com/

+++

Bildquelle:  DVKi / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (9)

9 Kommentare zu: “Hitler hat Ukrainer zu Ariern gemacht | Von Peter Haisenko

  1. FizzyIzzy sagt:

    Vielen Dank für diesen Artikel, so sieht es aus!

  2. Ralle002 sagt:

    Etwa Karl Haushofer war der Ideengeber des Dritten Reiches:

    21. November 1946
    Verfluchte Seele des Dritten Reiches
    Ein Nachwort zu Karl Haushofers Tod
    https://www.zeit.de/1946/40/verfluchte-seele-des-dritten-reiches

    Man könnte sich etwa mit Fritz Kolbe beschäftigen:

    Fritz Kolbe, der vergessene Spion gegen Hitler
    Der möglicherweise wichtigste Spion des Zweiten Weltkriegs wurde nach 1945 als Verräter gebrandmarkt – im Gegensatz zu vielen ehemaligen Nazis.
    https://www.diepresse.com/4831627/fritz-kolbe-der-vergessene-spion-gegen-hitler

    Der Mann, der den Krieg verkürzen wollte
    Fritz Kolbe, vergessen und verkannt: Ein Mensch, allein mit seinem Gewissen
    https://www.zeit.de/1986/19/der-mann-der-den-krieg-verkuerzen-wollte/komplettansicht

    Rund um die Nazi-Organisationen ranken sich Gerüchte:

    SS-"Lebensborn"
    Die Kinderraub-Maschine der Nazis
    Lusttempel für SS-Männer, Begattungsheime für blonde deutsche Maiden: Um die Nazi-Organisation "Lebensborn" ranken sich bis heute Gerüchte. Der Historiker Volker Koop hat den mysteriösen Verein neu erforscht – und brutale Details aufgedeckt.
    https://www.spiegel.de/geschichte/ss-lebensborn-a-948211.html
    u.a. steht dort:
    Doch der "Lebensborn" war alles andere als eine karitative Einrichtung. Er war eine kriminelle Organisation und diente in erster Linie den rassenpolitischen Wahnvorstellungen Hitlers und Himmlers.

    NATIONALSOZIALISMUS
    Hitlers Forscher und die Jagd nach dem Ur-Arier
    https://www.welt.de/kultur/article1881680/Hitlers-Forscher-und-die-Jagd-nach-dem-Ur-Arier.html

    SS-Ordensburg Wewelsburg
    Treffpunkt der Massenmörder
    Sie ist Deutschlands einzige Dreiecksburg – und die Lieblingsimmobilie von Heinrich Himmler. Der "Reichsführer-SS" ließ in der Wewelsburg bei Paderborn ein Refugium für das Spitzenpersonal seines "schwarzen Ordens" einrichten, ein direkt angeschlossenes KZ inklusive.
    https://www.spiegel.de/geschichte/ss-ordensburg-wewelsburg-a-948715.html

    Germanenkult und Judenhass
    Himmlers geheime Hexenkartothek: Der bizarre Sonderauftrag des Reichsführers-SS
    https://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/nationalsozialismus/himmlers-geheime-hexenkartothek-der-bizarre-sonderauftrag-des-reichsfuehrers-ss_id_12037801.html

    Antisemitische Thule-Gesellschaft
    Geistige Wegbereiter der Nazis
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/antisemitische-thule-gesellschaft-geistige-wegbereiter-der.976.de.html?dram:article_id=426710

    Dann gab es eben auch die Suche nach Shambhala:

    NS-EXPEDITION
    Nazis fanden Statue aus Meteorit-Gestein in Tibet
    https://www.welt.de/wissenschaft/article109500341/Nazis-fanden-Statue-aus-Meteorit-Gestein-in-Tibet.html

    Die abenteuerliche Nazi-Expedition in den Himalaja
    https://www.spiegel.de/spiegel/nazis-in-tibet-die-abenteuerliche-himalaja-expedition-des-ernst-schaefer-a-1140406.html

    Archäologie in der NS-Zeit
    Graben nach dem Ahnenerbe
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/archaeologie-in-der-ns-zeit-graben-nach-dem-ahnenerbe/8148242.html

    MYSTERIÖSER SCHÄDEL AUS DEM KAUKASUS
    Hatten die Nazis Kontakt zu Aliens?
    https://www.bild.de/news/mystery-themen/mystery/hatten-nazis-kontakt-mit-aliens-44260138.bild.html

    Es gab angeblich eine Nazi-Glocke, die möglicherweise etwas mit dem Kecksburg-Ufo-Crash zu tun gehabt haben könnte.

    Is The Kecksburg UFO Crash And The Nazi Bell Connected?
    https://www.ufoinsight.com/kecksburg-ufo-crash-nazi-bell-connected/

    Die Nazi-Glocke, Wunderwaffe oder Zeitmaschine? | Mythenfabrik
    https://youtu.be/JLvG4Mg-yME

    UFO Antrieb – Fälschung oder Historischer Filmbeweis für Projekt "Die Glocke"?
    https://www.youtube.com/watch?v=Rlgm8vyUxdc

    Ein historischer Filmbeweis? "Die Glocke" (Nazi-Bell)
    https://www.youtube.com/watch?v=HgkFZ1XEW9s

    Hitlers Stonehenge: Rätsel um bizarre Nazi-Konstruktion! Ist das eine Startrampe für Ufos?
    Zahlreiche Mythen ranken sich um Hitlers Waffenarsenal. Einer davon berichtet von mysteriösen Flugscheiben. Nun sorgt eine Doku für Schlagzeilen. Sie zeigt bizarre Konstruktionen, die den Nazi-Ufos als Startrampe gedient haben können.
    https://www.news.de/panorama/855926366/adolf-hitlers-stonehenge-als-startrampe-fuer-flugscheiben-wissenschaftler-raetseln-ueber-konstruktion-in-polen/1/

    Ufos über Los Angeles forderten 1942 die US-Flak heraus
    https://www.welt.de/geschichte/article189248903/Los-Angeles-1942-Ufos-forderten-1942-die-US-Flak-heraus.html

    Es gab im Osten geheime Projekte:

    Sie nannten ihn „Regenwurmlager“: Mitten in Polen steht der größte Nazi-Bunker der Welt
    https://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/detaillierte-einblicke-sie-nannten-ihn-regenwurmlager-mitten-in-polen-steht-der-groesste-nazi-bunker-der-welt_id_9344381.html

    Codename "Riese"
    Das heikle Geschäft mit Hitlers Hinterlassenschaften
    Zum Ende des Zweiten Weltkrieges ließen die Nazis in den Bergen Schlesiens ein unfertiges Megabauprojekt mit kilometerlangen Stollen zurück – jedoch ohne Pläne. Bis heute geben die Anlagen Rätsel auf.
    https://www.spiegel.de/geschichte/projekt-riese-in-schlesien-tourismus-mit-adolf-hitler-a-1238768.html

    Von Braun war maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung und Fertigung der sogenannten V2-Raketen, die vor allem auf England abgeschossen wurden.

    Die Nazis in der Ukraine werden einfach nur für den Krieg rekruitiert:

    Ausland versucht Schweizer Rechtsextreme für Ukraine-Krieg zu mobilisieren
    Europäische Neonazis sollen im Ukraine-Krieg gegen die Russen kämpfen: Undurchsichtige Quellen streuen seit Tagen Mobilisierungsaufrufe für das rechtsextreme Bataillon «Asow».
    https://www.watson.ch/international/schweiz/557811755-asow-bataillon-neonazis-werden-fuer-ukraine-krieg-mobilisiert

  3. Ursprung sagt:

    Was fuer ein Haufen Psycho-Scheinrealitaten als Bruchstuecke hundertfuenfzigjaehrigen Sammelsuriums kranker Weltvorstellungen!
    Englische Verbrecher der Menschheit haben die Welt grausam ausgeraeubert. Sahen deutsche Verbrecher als Konkurrenten an und holten US-Raeuber als Hilfstruppen dazu. 1. Weltkrieg.
    Amerikanische Verbrecherbanden aus Banken hetzten dumme Deutsche unter einem Oesterreicher gegen neuere Banden aus Russland, um ihr Geld einzutreiben mit neuen Geschaeften. 2. WK.
    Durchgeknallte neue Psychos aus US wollen nun den WK lll mit Weltregierung. Und hier wird in einem Aufsatz rumgelabert, es ginge um "Blut" von Rassen, um Nationalgefuehle, Abstammungen, Ethnien oder weiss sonst noch was.
    Die Welt ist reif, die ueble Geistesjauche aus Narzissmus und Profitgier abzustreifen oder wir Idioten verschwinden aus ihr per Apoptose.

  4. Ru Lai sagt:

    … "aber was sonst kann die irrationale Unterstützung für Kiew begründen?"

    Befehle an die deutschen und europäischen Regierungsmarionetten von der Khasarischen Mafia?

  5. FreedomRider sagt:

    Die Russen weden wohl wieder die Sache klären müssen, Jetzt aber richtig in Eisen geschmiedet mit ner Dauerohrfeige für unsere Spültöpfe

  6. inselberg sagt:

    Das ist doch die Ironie, die umgedeuteten Arier auf Zeit wären nach ihrer Rolle als nützliche Idioten auch entsorgt worden.

    Gut, das mit den nützlichen Idioten zieht sich anscheinend wie ein roter Faden durch deren Geschichte 😉

  7. wassenaar sagt:

    Wenn hier erkannt wird, daß sich die UDA nie um Anhänger des Faschismus gekümmert haben, dazu ein Gedanke.
    In Torgau, an der Brücke der Begegnung existieren 2 – in Worten ZWEI – Denkmale zur Erinnerung an diese Begegnung zwischen Soldaten der US-Armee und der Roten Armee.
    Eines wurdeschon zu DDR-Zeiten errichtet, das Andere erst nach 1990. Daneben steht eine Erklärungstafel! Auf ihr wird darauf verwiesen, dass die DDR dem Kampf der US-Soldaten gegen den Faschismus nicht die gebührenden Beachtung geschenkt habe.
    Bei mir hat es die Überlegung ausgelöst, ob die USA je gegen den Faschismus gekämpft hat? Die US-Armee hat gegen die Wehrmacht gekämpft und im Vrebund mit den anderen Alliierten, den Sieg errungen. Eine Vernichtung des Faschismus stand in den USA, ebenso wie in England nie zur Debatte. Ganz im Gegenteil, hatten ja führende Politiker dieser Länder sogar in Planung, den Kampf an der Westfront einzustellen und gemeinsam mit dieser Wehrmacht gegen den Feind UdSSR zu ziehen. Nur die internationale Lage, der Verlust jeglicher Achtung, hat die USA und GB davon abgehalten.
    Faschismus ist zwar eine brutale, aber eine ganz normale Regierungsform des Kapitals. Wenn das Kapital mit bürgerlichen Parteien, seinen Maximal-Profit nicht gesichert sieht, wird auch zu nen BRAUNEN gegriffenn. Dazu hat der jeweilige Innenminister die Aufgabe diese BRAUNEN, mittels des Verfassungsschutz vorzuhalten. Anders kann man den intensiven Kontakt zu NPD und vorher zu anderen faschistoiden Gruppierungen nicht erklären.

  8. Kiristal sagt:

    >>Bei aller „Entnazifizierung“ haben sie sich doch zu viel von Hitlers „Ideen“ erhalten. Zum Beispiel die irrationale Liebe zu England

    Zu England oder zum Königshaus? Das wird immer durcheinander gewürfelt. Wie sonst sollte es sein, dass die Staaten gegeneinander (scheinbar) im Krieg sind, während sich ihre Oligarchenkaste untereinander bestens versteht.

Hinterlassen Sie eine Antwort