Ende der Erniedrigung und Freiheit für Michael Ballweg!

Ein Kommentar von Rob Kenius.

Unabhängig von den Personen und Parteien, die gerade das Sagen haben, wollen uns die Regierungen seit mehr als zwei Jahren Verhaltensweisen aufzwingen, die einfach erniedrigend sind. Erst waren es Corona-Maßnahmen mit all ihren Vorschriften, die kaum eine nachweisbare Wirkung hatten.

Jetzt sind es Sanktionen und die Rüstung gegen Russland, was der Bevölkerung immens viel abverlangt an Kosten, Verzicht und Angst. Die russische und die amerikanische Regierung und die ukrainischen Nationalisten werden sich davon nicht beeindrucken lassen und ihr Ding durchzuziehen. Die Dummen sind wir.

Gemeinsam ist bei diesen Meinungsschlachten, dass die deutsche Bundesregierung eigentlich wenig oder nichts mit dem Problem zu tun hat, mit dem sie sich so intensiv, wenigstens in der Öffentlichkeit, beschäftigt. Und dann Fürstenhochzeit auf Sylt.

Wir brauchen keine Gesundheitspolizei

Covid war eine Krankheit, die unser starkes und sehr teures Gesundheitssystem alleine hätte bewältigen können. Eine Besserstellung der Kranken- und Altenpflegerinnen hätte genügt, um von politischer Seite etwas beizutragen. Genau das ist aber nicht geschehen. Jetzt streikt das Klinik-Personal.

Ein paar Virologen, die Politik und die Medien haben sich der Sache Covid mit riesigem Tamtam angenommen und daraus eine immer wieder aufgewärmte Bedrohung gemacht. Ein paar Jahre vorher hätte man eine Virenerkrankung dieser Dimension kaum öffentlich zur Kenntnis genommen und den Medizinern überlassen.

Der Bevölkerung wurden die ständig wechselnden Einschätzungen der Regierenden aufgedrängt und was viel schlimmer ist, andere Meinungen, Ansichten und Theorien wurden absolut nicht geduldet. Die Massenproteste gegen die Maßnahmen wurden erst im Fernsehen geleugnet und dann mit Polizeigewalt unterdrückt.

Gefängnis für Protestierer

Der Hauptorganisator der Proteste, der aus tiefer Überzeugung und in Sinne von vielen Millionen Realisten gehandelt hat, Michael Ballweg, sitzt im Gefängnis. Seine Frau soll ebenfalls verhaftet worden sein. Das muss man sich erst einmal wegstecken. Wir protestieren in großer Zahl für Julian Assange und lassen Michael Ballweg im Stich. Die Gängelei und Bevormundung der Regierenden in der Angelegenheit Corona halte ich persönlich für erniedrigend, egal von wem es ausgegangen ist.

Milliarden für Kriegstreiber

Ein ähnlich realitätsfernes Vorgehen ist im Fall Ukraine zu erkennen. An diesem Krieg ist Deutschland weder aktiv noch passiv beteiligt, aber man hat sich vehement eingemischt. Der Konflikt war vorher zu sehen, weil die Provokation Russlands durch die USA und durch ukrainische Nationalisten bis hin zum Bürgerkrieg gegen den russischen Teil der Bevölkerung immer weiter ging und ein besonderes Anliegen des jetzigen amerikanischen Präsidenten zu sein scheint. Dessen Sohn ist persönlich involviert.

Eine deutsche Regierung hat nichts damit zu tun. Es ist kein Beistandsfall der Nato. Darüber sollte man glücklich sein. Was die Bevölkerung freiwillig getan hat, die geflohenen Frauen und Kinder aufzunehmen, wäre ohne die Sanktionen und Einmischung in den Krieg genau soviel wert, wenn nicht mehr.

Größenwahnsinnige Autokraten

Aber nein, wir schicken Waffen, wir rüsten auf, wir machen 100 Milliarden an Schulden, beschleunigen die Inflation, wir folgen den Zielen der USA und opfern die Freiheit Europas. Noch nie hat Russland den Westen Europas bedroht oder angegriffen, aber zweimal sind europäische Mächte von Westen in das Land eingedrungen. Frankreich und Deutschland. Das waren keine Demokraten und Verteidiger der westlichen Werte, sondern größenwahnsinnige Autokraten. Es waren unsere größenwahnsinnigen Autokraten, Napoleon und Hitler.

Wir aber müssen uns die idiotischen Beschimpfungen gegen den russischen Präsidenten anhören, dabei kann keiner sagen, was man gegen das aggressive Stellungsspiel der Amerikaner sonst hätte unternehmen können. Verhandlungen wurden vom Westen verweigert, weil die USA es nicht wollen, dass Frieden und Koexistenz zwischen Westeuropa und Russland herrschen.

Machtergreifung 2023

Wir müssen uns das affirmative Gesülze anhören, das Politiker und Journalisten zu dem Thema absondern. Es widerspricht dem klaren Verstand und der Realität und ist eine Zumutung gegenüber eigenständigem Denken. Was soll die Verdummung, wozu soll das alles gut sein? Steht eine Machtergreifung bevor?

Sollen wir uns daran gewöhnen, von der eigenen Regierung erniedrigt und nicht für voll zurechnungsfähig genommen zu werden? Wo und wer ist der kommende Unterdrücker unserer Gedankenfreiheit oder ist er schon da? Sollen wir uns an so eine Behandlung gewöhnen?

Wir brauchen Leute wie Michael Ballweg, um Proteste zu organisieren. Kriegstreiberinnen, Angstmacher und Verkünder von Sanktionen gegen uns selbst brauchen wir nicht.

Freiheit für Michael Ballweg!

+++

Rob Kenius ist Diplom-Physiker und freier Publizist. Er betreibt die systemkritische Webseite https://kritlit.de

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst am 15.07.22 auf kritlit.de.

+++

Bildquelle: everst / Shutterstock.com

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (3)

3 Kommentare zu: “Ende der Erniedrigung und Freiheit für Michael Ballweg!

  1. englein2108 sagt:

    Der Rechtsstaat existiert nicht mehr. Anders Denkende sollen mundtot gemacht werden, also greift man sich einen der Initiatoren der Demokratiebewegung um den anderen zu zeigen, wer das SAGEN hat. Geschichte wiederholt sich…

  2. Ursprung sagt:

    Zwar beschreibt Kenius im herkoemmlichen Denkrahmen zutreffend.
    Mit, finde ich, eher verhaltenen Worten. Fluchen und schimpfen ist ebenso unlogisch.
    Denn:
    Leben geht anders. Es ist nicht logischen Ursprungs. Nicht in gaengigen Sprachen erfassbar. Liegt irgendwo zwischen morphogenetischen Feldern und fluktierenden Wirkungsquanten, bleibt Heisenberg-unscharf und ist voller Schwarzer Loecher.
    Derzeit sind gerade Idioten in Mode wie dieser Harari/Schwab samt nachgeschlossener Parasitenschar von psychotischen Milliardaeren bis runter zu geistesarmen Heuer-Figuren wie Habeck oder Baerbock auf der persoenlichen Dummseite, "Kuenstliche Intelligenz" ist auf der Pleonasmusseite. Kein Logiker kommt mit sowas weiter.
    Die Welt ist gar nicht logisch.
    Sie ist umgekehrt: voll spontan. Logik ist nix als ein subjektiv gespiegelter Beschreibungsversuch.

  3. Sturesel sagt:

    Wir brauchen Michael Ballweg für gar nix, und zwar schon ein ganze ganze Weile nicht mehr. Ich wünsche ihm nichts Schlechtes, finde die Inhaftierung überzogen. Aber die Demokratiebewegung kommt sehr gut ohne vermeintliche Lichtgestalten und Schenkungssammler aus.

Hinterlassen Sie eine Antwort