Der kommende Wirtschaftscrash und die Rolle der Grünen | Von Ernst Wolff

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

Immer wieder liest oder hört man in diesen Tagen, Regierungen und Zentralbanken seien unfähig, würden falsche Entscheidungen treffen und uns alle dadurch in Gefahr bringen.

Diese Argumentation stellt selbst eine Gefahr dar. Die Konsequenz daraus lautet nämlich: Säßen anstelle der amtierenden Politiker und Zentralbankchefs kompetente Menschen auf diesen Posten, dann wäre uns allen geholfen.

Das aber ist nicht der Fall.

Die Lage ist inzwischen so verfahren, dass es kein Zurück mehr gibt. Auch die geschickteste Geldpolitik könnte das bestehende Geldsystem nicht mehr retten. Es konnte seit der Weltfinanzkrise von 2007/08 nur durch extreme Manipulation in den Bereichen Geldschöpfung und Leitzinssenkung am Leben erhalten werden und ist im März/ April 2020 unwiderruflich in sein Endstadium eingetreten.

Wer aber hat die lebenserhaltenden Maßnahmen veranlasst? Vordergründig waren das Politiker und Zentralbankchefs. Die aber – und das ist zum Verständnis der Zusammenhänge entscheidend – handeln nicht aus freien Stücken, sondern unter dem Druck einer viel stärkeren Kraft, die weltweit die Richtung vorgibt, in die sich Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln sollen. Dabei handelt es sich um den digital-finanziellen Komplex aus den größten IT-Konzernen und der neuen Supermacht der Wall Street, den Vermögensverwaltungen mit BlackRock und Vanguard an der Spitze.

Dieses in der Wirtschaftsgeschichte einzigartige Kartell hat die Welt spätestens seit der Weltfinanzkrise fest in seiner Hand. So sitzt Blackrock seit 2008 als Top-Berater mit am Tisch, wenn die großen Zentralbanken neues Geld erzeugen und vergeben, während die IT-Konzerne die Digitalisierung von Wirtschafts- und Finanzsystem vorantreiben und im Hintergrund am neuen Geldsystem arbeiten.

Es ist ein fataler Irrtum zu glauben, Politiker oder Zentralbankchefs könnten heute noch etwas gegen dieses Kartell ausrichten. Im Gegenteil: Wenn sie im Amt bleiben wollen, dann müssen sie sich dessen Agenda bedingungslos unterwerfen.

Und diese Agenda lautet: Das bestehende und zum Untergang verurteilte System zu plündern und seine Grundlage, den Mittelstand, systematisch zu zerstören, um anschließend auf der Basis von digitalem Zentralbankgeld das neue Zwangsgeldsystem zu errichten.

Um die Vorgänge um uns herum zu durchschauen, müssen wir erkennen: Alles, was geschieht, geschieht nicht zufällig, sondern vorsätzlich und geplant.

Natürlich ist der digital-finanzielle Komplex nicht so dumm, selbst ins Geschehen einzugreifen. Stattdessen lässt er in der Art eines professionellen Puppenspielers seine Marionetten für sich tanzen. Zu denen gehören an vorderster Front die Politiker, deren wichtigste Aufgabe darin besteht, die Bürger von der tatsächlichen Agenda abzulenken, sie auf falsche Fährten zu locken oder – wie kürzlich im Fall Habeck – durch die Enthüllung vollständiger Inkompetenz zutiefst zu verunsichern.

Um den Widerstand der Bevölkerung im Keim zu ersticken, eignen sich auch Angstkampagnen wie die, die wir in den vergangenen zweieinhalb Jahren im Rahmen der Gesundheitskrise erlebt haben oder die, auf die man seit einiger Zeit ebenfalls setzt – die Panikmache um den Klimawendel. Besonders geeignet sind hierfür Politiker, die – wie Habeck, Baerbock und Co. – von Wirtschaft und Finanzen so gut wie nichts verstehen, dem weitgehend ahnungslosen Publikum aber für die Zeit nach dem von ihnen herbeigeführten Chaos eine bessere Welt versprechen.

Zu George Bernard Shaws Zeiten hieß es: „Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.“ Heute muss man sagen:

„Der Weg in den digital-finanziellen Faschismus ist mit grünen Versprechungen gepflastert.“

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung dieses Beitrags.

+++

Bildquelle: Cirudall30/ shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (31)

31 Kommentare zu: “Der kommende Wirtschaftscrash und die Rolle der Grünen | Von Ernst Wolff

  1. Out-law sagt:

    Was sprach der Besitzer der Welt zu solch "Dummen , über intelligente Kamele " ?
    Matthaeus 19
    …22Da der Jüngling das Wort hörte, ging er betrübt von ihm, denn er hatte viele Güter. 23Jesus aber sprach zu seinen Jüngern: Wahrlich, ich sage euch: Ein Reicher wird schwer ins Himmelreich kommen. 24Und weiter sage ich euch: Es ist leichter, daß ein Kamel durch ein Nadelöhr gehe, denn daß ein Reicher ins Reich Gottes komme…
    (Der Jüngling hatte das noch verstanden ..und war betrübt ,die heutigen Reichen verstehen das aber nicht mehr das ihr Geist betrübt wurde …… Dummheit kennt keine Grenzen ! )

  2. Besser konnte das ganze Dilemma nicht zusammengefaßt werden! Man sollte aber nicht vergessen, einen Friedrich Merz (CDU!) zu erwähnen! Im Falle des Scheiterns der jetzigen Regierung wird BlackRock-Merz das vollenden, was den Grünen nicht gelang: Die komplette Umstellung des Finanzsystems im Sinne eines "Larry" Fink und Klaus Schwab.
    Wer das nicht mehr erleben muß kann sich glücklich schätzen!

  3. Che G sagt:

    Was für ein dümmliches Geschwurbel.

  4. Poseidon sagt:

    "Der König will den Great Reset"
    https://youtu.be/NDgH66gMyn8
    1988 sagte sein Vater(Prinz Philip), er würde gerne als tödliches Virus wiedergeboren werden, um die Überbevölkerung zu lösen.
    Ob der Mann im Bild es "voll kool" fand das der Prinz den selben Schlips trug wie er?
    https://i.imgur.com/6RpapFL.jpg
    Der Koenig und seine Insel.
    https://youtu.be/NfExXEo7B54

    • Poseidon sagt:

      Sind Bill Gates und der Bruder vom Koenig professionelle Pedophile?
      Warum denkt Bill Gates die Weltbevoelkerung durch Vaccine schrumpfen zu koennen?
      https://youtu.be/lXi3mRUGYs0

    • Poseidon sagt:

      Wussten Sie beispielsweise, dass die Königin von England nicht nur zu den reichsten Menschen auf der Welt gehörte, sondern auch der weltgrößte Grundbesitzer war? Grundbesitz im Wert von 17.600.000.000.000 Pfund? Obwohl eine Schätzung äußerst schwierig ist, da viele “Stellvertreter” eingesetzt sind, wird geschätzt, dass diese Frau die obszöne Summe von 33 Billionen US-Dollar besass. Dabei muss man sagen, dass diese Berechnung aus dem Jahr 2007 stammt – also vor fast 15 Jahren errechnet wurde.

      Nominell besass die Queen 6,6 Milliarden Hektar Land(1/6 der bewohnbaren Landmasse) auf einem Planeten, der insgesamt nur über 36,8 Milliarden Hektar bewohnbares Land verfügt. Und dabei wird sie und ihre Familie jährlich zusätzlich in Millionenhöhe vom britischen Steuerzahler gesponsert.(Quelle:konjunktion.info)

      Koennte es sein,dass wenn sich zwei streiten ,dann sich weniger der Brite freut als viel mehr das britische Koenigshaus?
      Wer bringt in Wirklichkeit Russland immer wieder in Zugzwang und Deutschland zum Fall?
      Sind die" Gruenen "nicht auch nur Politdarsteller einer "gekauften" Demokratur?
      Oder wie erkaert man das sich eine zu tiefst pazifistische Partei ueber Nacht zu fanatischen Kriegstreibern mausert?
      Wem gehoeren in Wirklichkeit die grosen Vermoegensverwalter der Wall Street?

      Der König will den Great Reset
      https://youtu.be/NDgH66gMyn8

    • Poseidon sagt:

      Wie die königliche Familie heimlich die Welt besitzt.
      https://youtu.be/4pUUSyYON2c
      He’s Got The Whole World In His Hands
      https://youtu.be/80B1W6q_N8Q

    • Poseidon sagt:

      So oder so: "He's Got The Whole World In His Hands
      https://youtu.be/ll59gy2oXM0

  5. _Box sagt:

    Ein weiterer Aspekt des vom Großkapital angestrebten Totalitarismus:

    Weltwirtschaftsforum markiert das Ziel

    Wenn man wissen will, wo die Digitalisierung des Gesundheitswesens hinführen soll, schaut man am Besten beim Weltwirtschaftsforum nach, der Interessenvertretung der größten internationalen Konzerne, die sich selbst „die internationale Organisation für öffentlich-private Partnerschaft“ nennt. Denn das Weltwirtschaftsforum konzentriert sich mit großem Erfolg darauf, die Politik von Regierungen und internationalen Organisationen im Sinne des Gewinnerzielungsinteresses der Konzerne zu beeinflussen. Viele Dutzend der einflussreichsten Regierungschefs und Hunderte Minister machen der Konzernvertretung jeden Winter in Davos ihre Aufwartung, die Weltgesundheitsorganisation wäre ohne das Geld der Konzerne nicht arbeitsfähig.

    Das Forum hat aus Ministern, Professoren und Konzernvertretern des Gesundheitswesens eine Global Coalition for Health Systems Transformation gebildet, um „private und öffentliche Gesundheitsinitiativen durch öffentlich-private Partnerschaften rund um die Welt auf Wertschöfpung (value) zu trimmen“, und so die Gesundheitssysteme effizienter zu machen. Diese „Globale Koalition“ ist Teil der Platform for Shaping the Future of Health and Healthcare des Forums, deren erklärtes Ziel es ist, „Gesundheitssysteme radikal zu transformieren“ und das „nicht nachhaltige, kapitalintensive und ineffektive krankenhauszentrierte System“ durch „ein datengestütztes Leistungssystem und virtuelle Behandlung“ zu ersetzen. Die „4. Industrielle Revolution“ soll genutzt werden, um das Gesundheitssystem zu transformieren.

    Die 4. Industrielle Revolution ist ein vom Weltwirtschaftsforum und dessen Chef, Klaus Schwab, vertretenes Konzept, das das Verschmelzen von Mensch, künstlicher Intelligenz und Technik propagiert.

    Auf der Webseite des Weltwirtschaftsforums ist seit August 2022 ein Beitrag zu lesen, der unter dem Titel „Augmented tech can change the way we live, but only with the right support and vision“ folgendes propagiert:

    „Implantierte Technologie könnte künftig die Norm werden. Die Interessenträger der Gesellschaft werden sich einigen müssen, wie sie diese phantastischen Technologien auf ethische Weise zum Teil unseres Lebens machen. (…) So beängstigend Chip-Implantate auch klingen mögen, sie sind Teil einer natürlichen Entwicklung, die Wearables [am Körper getragene Kleingeräte; N.H.] einst durchliefen.“

    Was in der (kleinen) kritischen Öffentlichkeit Aufsehen erregte, war vor allem folgende Passage:

    „Die Grenzen für Implantate werden eher durch ethische Argumente als durch wissenschaftliche Kapazitäten gesetzt. Sollte man beispielsweise seinem Kind einen Ortungschip implantieren? Dafür gibt es solide, rationale Gründe, wie die Sicherheit.“

    Selbst eine Technik, die bestimmt, was wir wahrnehmen und was wir nicht wahrnehmen wird angepriesen, als Hilfe für manche Kinder natürlich nur:

    „Viele Kinder mit Aufmerksamkeitsdefiziten haben in der Schule Schwierigkeiten. (…) Mit zusätzlichen visuellen und akustischen Hilfsmitteln, die überschüssige Reize abschirmen, kann so ein Kind in einer normalen Schulumgebung zurechtkommen. Und wenn der Unterricht vorbei ist und die Spielzeit beginnt, können sie die Hilfsmittel einfach abnehmen.“

    Wollen wir wirklich, dass unsere Kinder mit Gerätschaften aufwachsen, die ihre Wahrnehmung fremdbestimmen. Denn eines dürfte klar sein: Wenn man so besser lernt, wird das zur Norm. In die Agenda der IT- und Gesundheitskonzerne im Weltwirtschaftsforums passt das auf jeden Fall. Und das „kapitalintensive“ Krankenhaussystem kann man auch stark reduzieren, wenn man direkt im Gehirn der Menschen steuern kann und bestimmt, was sie wahrnehmen und wollen. Auch viele andere kapitalintensive öffentliche Dienstleistungen kann man dann reduzieren.

    Aus:

    Pro und Contra digitalisierte Gesundheit – Teil 3: Pläne von Gematik und Weltwirtschaftsforum (anstatt eines Resümees)

    12. 09. 2022 | Ein Interview mit dem Chef des für die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens zuständigen Staatsunternehmens Gematik und ein Text des Weltwirtschaftsforums machen aus meiner Sicht recht gut deutlich, dass die Gegner der zwangsweisen Digitalisierung auf ganzer Linie Recht haben.

    https://norberthaering.de/macht-kontrolle/digitalisierte-gesundheit-3/

  6. FreedomRider sagt:

    Zum Glück ist das meiem Pferd so kurz wie lang

  7. Alex C sagt:

    Wenn man Wolff´s Kommentar so liest fühlt man sich direkt in die 80er Jahre versetzt. Immer wieder die gleichen Prophezeiungen, nur dass diese nie eingetreten sind.
    Wer die Zeichen der Zeit nicht erkannt hat und sich nicht von fossilen Energieträgern unabhängig gemacht hat, der hat jetzt natürlich zu kämpfen. Gerade die Grünen hatten aber bereits alle Mittel auf den Weg gebracht um dafür Lösungen zu finden. Wer das immer noch nicht erkannt hat heult jetzt natürlich rum. Ob das hilft?

  8. Wer die Ursache kennt, hat auch die Lösung:
    Dieses Spiel der scheinbar Mächtigen mit den Ohmächtigen ist nur möglich, weil
    1. zu wenige Erwachsene noch in traditioneller Weise darüber nachdenken, ob ihr Nachkomme denn auch ein Auskommen und eine Zukunft haben wird – wodurch Existenzängste und Erpreßbarkeit von vornherein die Regel sind – und weil,
    2. die Unterwerfung unter das Recht des Stärkeren – und damit die Unmenschlichkeit – in der Erziehung weltweit in den meisten Elternhäusern und Schulen 15 bis 20 Jahre alternativlos praktiziert und eingeübt wird.

  9. Ursprung sagt:

    Wolffs Lieblingskapos, die Typen des Geldes bei Blackrock oder Vanguard sind: lebende Zweibeiner, keine vom Mars.
    Auch keine Maschinen oder Cyborgs. Eine Art Extremparasiten mit empathieloser Funktionsstoerung im evolutioaer/bio/Symbiosebereich. DNA-Stoerung. Irreparabel. Nur abkapselbar.
    Stueckzahl global zwischen hundert (etwa 1975) und ca, tausend heute. Sie inszenieren Wolffs "digitalen/finanziellen Komplex". Ich traf einige von denen unter den hundert als Sportgegner und studierte sie darum ohne dass ich sie gleich verstand.
    Sie sind Psycho. Womoeglich malign, denn es folgt womoeglich das versehentliche Verstrahlungsende. Oder wir ueberleben diese Krebsattacke nochmal und schaffens bis in die naechste Eiszeit (nur mit viel, nicht ohne CO2). So koennten wir in die naechste Runde gehen. Mal sehen.

  10. TDV1 sagt:

    Langsam reichts mir…. Seit 2008 les ich diesen Quark in regelmässigen Abständen. Haben sie, Herr Wolf, irgendwelche tatsächlichen Belege für ihre Spekulationen ? bzw. deren Auswirkungen?

    Wenn es um die Ukraine geht werden uns Weltkarten gezeigt auf denen zu sehen ist, wie klein doch der westliche Werte Bereich ist = die Dollar Herrschaft. USA, Kanada, die EU, die Australische Welt und die vom US Militär besetzten Korea und Japan. Und ausser Nordamerika und Westuropa haben ALLE eigene Währungen! Nur die Länder sind betroffen, die zB der von vdLeyen beherrschten EU und dem Euro Verbund angehören. Ich besitze nahezu nur schweizer Granken und sehen der "Zeitenwende" erfreut entgegen, denn sollte es tatsächlich so kommen, wird ein Ru auf den ChF beginnen.
    Und jetzt steht also mal wieder permaanent der Kollaps des westlichn Währungssystems vor der Tür, ganz so als gäbe es die Brics Staaten und Südamerika und etliche weitere Länder nicht?

    Ich besitze keinerlei Mitleid mit Menschen die einem Staat leben bleiben in dem das Volk so verblödet ist, dass es schafft, sich nach 16 Jahren Merkel sogar noch Dümmere an die Spitze zu wählen.
    Ihr, nicht Herr Schwab & Co, habt euch eure zukunft wahrlich selbst geschaffen und verdient, das ist gar keine Frage.
    Es gibt sehr viele gute Gründe nicht mehr in Westeuropa zu leben, Herr Schwab gehört zu den Unwichtigeren,…
    Und jetzt stehtr permaanent der kollaps des westlichn Währungssystems vor der Tür, ganz so als gäbe es die Brics Staaten und Südamerika und etlichew eitere länder nicht. N

    • _Box sagt:

      Was nicht alles reicht. So wie sich das im Allgemeinen darstellt, sind die BRICS doch dicke selbst im Great Reset:

      Russia's Great Reset: Facing reality
      A response to the "Russian technocracy is good technocracy" argument
      Edward Slavsquat
      Aug 28
      https://edwardslavsquat.substack.com/p/russias-great-reset-facing-reality

      China bewilligt Covid-«Impfstoff» zum Inhalieren
      Gemäss dem Hersteller biete dieser «bereits nach einem Atemzug einen guten Schutz» gegen «Covid». China ist das erste Land, welches das Produkt zugelassen hat.
      Veröffentlicht am 6. September 2022 von KD.
      https://transition-news.org/china-bewilligt-covid-impfstoff-zum-inhalieren

      Nasaler Covid-19-Impfstoff in Indien zugelassen
      Indien hat einem Nasentropfen-Coronaimpfstoff des indischen Unternehmens Bharat Biotech eine Notzulassung erteilt. Der Adenovirus-basierte Vektorimpfstoff iNCOVACC soll als Grundimmunisierung eingesetzt werden.
      08.09.2022 16:32 Uhr
      https://www.pharmazeutische-zeitung.de/nasaler-covid-19-impfstoff-in-indien-zugelassen-135480/

      Außerdem:

      https://apolut.net/politischer-konsens-in-nato-und-eu-zur-verarmung-und-zerstoerung-deutschlands-von-rainer-rupp#comment-248216

      Was haben sie gegen den Mann, er läßt sie doch mitspielen:

      Das Revolutionäre untergräbt die Grundlage der Macht
      (…)
      Wer eine "reine" soziale Revolution erwartet, der wird sie niemals erleben. Der ist nur in Worten ein Revolutionär, der versteht nicht die wirkliche Revolution.
      (…)
      Die sozialistische Revolution in Europa kann nichts anderes sein als ein Ausbruch des Massenkampfes aller und jeglicher Unterdrückten und Unzufriedenen. Teile des Kleinbürgertums und der rückständigen Arbeiter werden unweigerlich an ihr teilnehmen – ohne eine solche Teilnahme ist ein Massenkampf nicht möglich, ist überhaupt keine Revolution möglich – und ebenso unweigerlich werden sie in die Bewegung ihre Vorurteile, ihre reaktionären Phantastereien, ihre Fehler und Schwächen hineintragen. Objektiv aber werden sie das Kapital angreifen.
      – Lenin 1916

  11. paradoxus sagt:

    Bernard Shaw der alte Fabianist vertrat bereits die Maxime die Welt zum glühen zu bringen,
    um sie zu Schmieden.
    Das bekannte Fabian Window,
    https://en.wikipedia.org/wiki/Fabian_Window
    wurde bekanntlich von George Bernard Shaw designed.
    Jetzt sind wir soweit!

    Die Ausgangsbewegung der Grünen war einmal ganz anders.
    Gekapert in alter Tradion.

    – Die Jesusbewegung, gekapert von einer jüdisch-römischen Koalition um Paulus.

    – Die sozialistische Bewegung, gekapert vom Marxismus.

    – Die grüne Bewegung, gekapert von den frankfurter Realos (alles ehemalige Marxisten).

    • _Box sagt:

      Marx und Engels wußten das ziemlich gut, von wem die Kaperversuche ausgehen:

      „Das Lumpenproletariat, diese passive Verfaulung der untersten Schichten der alten Gesellschaft wird durch eine proletarische Revolution stellenweise in die Bewegung hineingeschleudert, seiner ganzen Lebenslage nach wird es bereitwilliger sein, sich zu reaktionären Umtrieben erkaufen zu lassen“
      – K. Marx, Kommunistisches Manifest, MEW 4, 472.

      Nicht wahr:

      https://apolut.net/kanada-trucker-gegen-den-digital-finanziellen-komplex-von-ernst-wolff#comment-237729
      https://apolut.net/gergijew-muss-gehen-ein-fatales-signal-von-ulrich-teusch#comment-239153
      https://apolut.net/das-letzte-aufbaeumen-von-susan-bonath#comment-248358
      https://apolut.net/eine-welt-voller-versuchskaninchen-von-markus-fiedler#comment-235596

    • paradoxus sagt:

      @ Box
      ….eben nicht das "Lumpenproletariat", sondern gebildete, rhetorisch geschulte Interlektuelle,
      Paulus zum Beispiel. Durch Kenntniss der griechischen Philosophie war er der Jesusbruderschaft rhetorisch Überlegen, zusätzlich durch die Anmaßung sich als Apostel zu erheben, ohne Jesus je gekannt zu haben, gab er sich einen entsprechenden Status.
      https://theologe.de/theologe5.htm#1

      Marx war niemals ein Proletarier, seine Armut nur Scheinbar. Seine Töcher besuchten alle eine höhere Schule und ein Urlaub an der englischen Küste wohl auch immer möglich.

      Bernard Shaws Zitat: „Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.“ , ist im Kontext seiner führenden Rolle bei der Fabiansociety einzuordnen.
      In einer Ausgabe von The Fabian News von 1911 erklärte George Bernard Shaw, das Buch "Die Grundlagen des neunzehnten Jahrhunderts" sei „wirklich ein großartiges Manifest, das alle Fabier lesen sollten".
      "Die Grundlagen des neunzehnten Jahrhunderts" von Houston Stewart Chamberlain ist die Blaupause des Arierkults und Grundlage der Ideologie der Nazis.
      Bei Houston Stewart Chamberlains Beerdigung waren Adolf Hitler, Wilhelm von Preußen und Ernst von Hohenlohe-Langenburg anwesend.

    • hog1951 sagt:

      Moin, #paradoxus, (13.9. um 12.00)
      Wenn Sie unter „rhetorisch Ueberlegen“ einen Luegner verstehen, dann bin ich mit ihnen. In seinen Briefen sind unterschiedliche Darlegungen seiner „Wandlung“ zu lesen“. Ein Besuch bei den Ältesten in Jerusalem (die Brueder des Jesus und Anfuehrer der Widerstandsbewegung gegen die römische Okkupation) zeigt in der AG, dass er sich nur mit Luegen aus der Anklage und dem damit verbundenen Ausschluss aus dem pharisäischen Widerstand herausreden konnte.
      Warum wollen Sie Marx unbedingt arm machen? Er wurde von F. Engels materiell als auch ideologisch unterstuetzt. Wie wir an Engels Beispiel erkennen ist das Geld und/oder der soziale Status ueberhaupt nicht entscheident fuer richtige oder falsche Schlussfolgerungen aus der Analyse der Klassengesellschaften. ich kann mich irren, aber ich habe nirgendwo gelesen, dass er sich selbst als Proletarier bezeichnet hätte.

      mfG

    • paradoxus sagt:

      Hallo hog 1951,

      Im Falle von Paulus gehe ich von einem Lüger aus, generell kann ein Rhetoriker im fairen Disput auch versuchen die Argumente seines Gegenübers zu verstehen.

      Ich stieß des öfteren in der Berichterstattung im Falle Marx, auf ein Leben in Armut.
      Persönlich fehlt mir, auf Grund der Familienherkunft und sozialen Stellung, der Glaube an ein selbstloses wirken. Zetgenosse Stefan Born bescheinigt Marx, in seinem Buch "Erinnerungen eines achtungvierzigers", zudem einen jähzornigen Charakter.
      Ich kann auch nicht Glauben, dass die Fabiansociety, gegründet von Mitglieder der englischen Aristokratie, aus welcher in Folge die Labour Party hervorging, wirklich das Wohl der Arbeiter im Sinn hat.
      Ich lehne generell gewaltbereite Ideologien ab.

      Sicherlich gab und gibt es Menschen in höheren sozialen Stellungen mit sozialem Denken und Einsatz.
      Nach meiner Meinung war Wather Rathenau ein solcher Mensch.

  12. Ralle002 sagt:

    Den Klimawandel gibt es, weil es eben auch in den Sommermonaten immer weniger Niederschläge gibt.

    Dabei stellt sich die Frage, in welchem Umfang das CO2 für die Erderwärmung verantwortlich ist.
    Wir könnten uns etwa auch mit der Frage beschäftigen, wer vom Handel mit CO2-Zertifikaten profitiert.

    02.10.2010
    PROMINENTE SPEKULANTEN
    Die Profiteure im Handel mit CO2-Zertifikaten
    https://www.wiwo.de/finanzen/prominente-spekulanten-die-profiteure-im-handel-mit-co2-zertifikaten/5155246.html

    Dann ist doch die weltweite Abholzung nicht gerade wenig.

    28.04.2015
    WWF-STUDIE
    Jedes Jahr werden elf Millionen Hektar Wald abgeholzt
    https://www.welt.de/vermischtes/article140193657/Jedes-Jahr-werden-elf-Millionen-Hektar-Wald-abgeholzt.html

    6. Mai 2015
    Studie: Bis 2030 verschwinden 170 Millionen Hektar Wald
    https://derstandard.at/2000014998266/Studie-Bis-2030-verschwinden-170-Millionen-Hektar-Wald

    Ferner gibt es etwa unsere Kommunen, die ihre Finanzsorgen mit immer mehr genehmigten Industriegebieten oder mit Steuergeldverschwendungen etc. lindern und gleichzeitig auch gar nicht über die Funktionsweise unseres Geldes nachdenken.
    Wenn zu wenig Geld da ist, dann gönnen sich unsere Kommunen eben ihre Einträge im Schwarzbuch vom Bund der Steuerzahler e.V..

    Dann stellt sich eben auch die Frage, ob unsere Politiker:innen wirklich im Einklang mit ihren persönlichen Überzeugungen handeln:

    01.07.2015
    WIKILEAKS VERÖFFENTLICHT GEHEIME TELEFONATE DER KANZLERIN!
    Merkel zweifelte schon 2011 an der Griechen-Rettung
    Telefonate der Kanzlerin zu Griechenland abgehört +++ Spähangriff auf deutsche Regierung viel größer als gedacht
    https://www.bild.de/politik/ausland/wikileaks/veroeffentlicht-was-angela-merkel-zu-griechenland-gesagt-hat-41600958.bild.html

    02.07.2015
    Wikileaks-Enthüllung
    Geheim-Papier belegt: Merkel glaubte schon 2011 nicht mehr an eine Rettung Griechenlands
    https://www.focus.de/politik/videos/wikileaks-enthuellung-geheim-papier-belegt-merkel-glaubte-schon-2011-nicht-mehr-an-eine-rettung-griechenlands_id_4789992.html

    Vor allem ist es kein Selbstläufer, dass wir eine Alternative zum derzeitigen Kapitalismus finden.

    01.02.2007
    Helmut Schmidt geißelt "Raubtierkapitalismus" der Hedgefonds und ist froh, dass es die Deutsche Bank…
    https://www.welt.de/wirtschaft/article716000/Helmut-Schmidt-geisselt-Raubtierkapitalismus-der-Hedgefonds-und-ist-froh-dass-es-die-Deutsche-Bank.html

    Hierzu:
    Helmut Schmidt glaubte es, dass ein etwaiger Systemwechsel nur dann gelingen kann, wenn möglichst alle Länder weltweit dabei mitmachen.
    Ob aber die Kreditvergaben der Banken aus dem Nichts auf Dauer dermaßen nützlich sind?

    Dann ist es nicht so sehr der Fall, dass niemand einen Systemwechsel will.
    Selbst China würde zu einem anderen Wirtschaftssystem wechseln, wenn es diesbezüglich eine konkrete Idee gäbe.

    19. 8. 2021
    Ankündigung von Staatschef:
    China stellt die Verteilungsfrage
    Chinas Staatschef Xi Jinping will die Einkommensungleichheit lindern. Doch konkrete Maßnahmen bleiben bislang offen.
    https://taz.de/Ankuendigung-von-Staatschef/!5794685/

    Kapitalismus: Alternative in Sicht?
    https://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/211045/kapitalismus-alternative-in-sicht/

    Ein Wirtschaftssystem, das völlig auf selbstlose Kooperationsbereitschaft setzt, wird wahrscheinlich nicht funktionieren.

    Möglicherweise hätte aber das Projekt Cybersyn, seinerzeit in Chile, funktioniert:

    17.10.2015
    Das sozialistische Internet
    Sascha Rehs Roman über das kaum bekannte computer-sozialistische Experiment in Allendes Chile
    https://guidospeckmann.de/?p=950

    Allendes Cyber-Sozialismus – WOHLSTAND FÜR ALLE Ep. 90
    https://youtu.be/LaDkqLSWHrM

    Es sieht ein wenig danach aus, als hätte die CIA seinerzeit das sozialistische Internet in Chile verhindert:

    16.09.2009
    Der CIA-Putsch in Chile
    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=14238

    2010
    Militärputsch in Chile 1973
    https://www.dieterwunderlich.de/militaer-putsch-chile.htm

    27. Juli 2011
    DILJA/1358: Chile 1973, Putsch-Nachlese – Wem nützt die bestätigte Suizidthese zum Tod Allendes? (SB)
    http://www.schattenblick.de/infopool/politik/meinung/polm1358.html

    05.01.2019
    AUFARBEITUNG
    BND, Chile-Putsch und viele offene Fragen
    War Deutschland in den Aufstieg des brutalen Pinochet-Regimes in Chile verwickelt? Das Bundesaußenministerium gibt wenig Auskunft über eine damalige Zusammenarbeit zwischen BND und CIA. Die Linke ist empört.
    https://www.dw.com/de/die-bundesregierung-mauert-zu-bnd-chile-putsch-und-vielen-offenen-fragen/a-46959310

    Vor allem informieren uns die weltweiten Geheimdienste nicht vollumfänglich über ihr Wirken:

    Dr Michael Salla – Antarctica’s Hidden History and the Evolution of Secret Space Programs
    https://youtu.be/CNcnu7WRoFo

    Bündnis 90/ Grüne bieten nahezu gar nicht Diskussionsforen im Internet an.
    Ich weiß es daher auch gar nicht, warum Bündnis 90/ Grüne überhaupt auf die Idee kommen, dass sie regieren wollen.

    Frau Baerbock fällt meistens mit nicht durchdachten Inhalten auf:

    Frau Baerbock sieht nur den CO2-Anstieg aber nicht so sehr die immer schneller ansteigende weltweite Verschuldung im Form von immer mehr Geld in der Welt oder etwa den immer mehr zunehmenden Flächenverbrauch etwa durch immer mehr Gebäude:

    01.08.2019
    Grünen-Chefin Annalena Baerbock
    „Sparen kein CO2 ein, indem wir gute Überschriften produzieren“
    https://www.deutschlandfunk.de/gruenen-chefin-annalena-baerbock-sparen-kein-co2-ein-indem.694.de.html?dram:article_id=455269

    Die Grünen beschäftigen sich zwar mit der etwas fraglichen Eignung des BIP als Wohlstandsindikator, aber praktisch gar nicht mit dem Geldsystem:

    3. November 2019
    Kritik am BIP:
    Sozial und ökologisch: Grüne wollen Wohlstand neu definieren
    https://www.zeit.de/news/2019-11/03/sozial-und-oekologisch-gruene-wollen-wohlstand-neu-definieren

    Die Grünen müssten dabei helfen, dass die Fluchtursachen beseitigt werden.
    In Wirklichkeit lassen sie sich aber mit Großspenden in die Parlamente kaufen.

    1 Mär. 2020
    Grünen-Chefin Baerbock: Deutsche Flüchtlingsunterkünfte sollten wieder aktiviert werden
    https://einreich.de/straipsnis/2761/grunen-chefin-baerbock-deutsche-fluchtlingsunterkunfte-sollten-wieder-aktiviert-werden

    12. September 2021
    Bundestagswahl:
    FDP und Grüne erhielten im Wahljahr meiste Großspenden
    Insgesamt flossen in diesem Jahr fast elf Millionen Euro per Großspenden in die Kassen der Bundestagsparteien. Die meisten erhielt die FDP, gefolgt von den Grünen.
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-09/bundestagswahl-grossspenden-gruene-fdp-partei

    Vor allem tragen die Grünen dazu bei, dass ich auf meinem Stimmzettel nichts Gescheites zum Ankreuzen finde:

    7. 9. 2020
    Annalena Baerbocks Autopläne:
    Das grüne Dilemma
    Ausgerechnet die Grünen wollen die Zulieferer der Autoindustrie retten. Das hat wenig mit ihren Grundsätzen zu tun, ist aber trotzdem richtig.
    https://taz.de/Annalena-Baerbocks-Autoplaene/!5708296/

    01.12.2020
    „DAMIT GEWEHRE SCHIESSEN …
    Baerbock plötzlich für mehr Rüstung: Grüne machen sich hübsch für die Union – doch das Dilemma naht schon
    https://www.merkur.de/politik/gruene-bundeswehr-baerbock-cdu-csu-ruestung-macron-verteidigung-linke-kritik-zr-90116337.html

    18. Juli 2021
    Was Baerbock noch verschwieg: Sie dient neben WEF auch George Soros’ ECFR
    https://report24.news/was-baerbock-noch-verschwieg-sie-dient-neben-wef-auch-george-soros-ecfr/

    26. April 2021
    Annalena Baerbock und George Soros – Ein Feindbild entsteht
    https://www.mimikama.at/baerbock-soros-feindbild/?fbclid=IwAR31RFopvC9qsCFtea8gq1iUzxZWqGdMxxIA2H7Tj8PTYzaSh6xAN1Bo96Y

  13. Out-law sagt:

    Grüne Männchen vom Insolvenzbeck ?
    Man könnte also schlussfolgern der Blackrock der Vengards macht den Bearbock wieder zum Gärtner ,doch meist geht der Schuß nach hinten los,sodass Harbecks grüne Pleitegeier bald Insolvenz anmelden müssen ? Aber wir hätten da noch die Crum-men-Exgeschäfte ,die im Herbst neue Dealermöglickeiten über die Viruspharma vom Klabauterbach auslösen sollen .Vielleicht müsste man in Gelbwesten investieren , doch wenn die steigenden Co2 Werte von Batteriefahrzeugen und Krieg niemanden mehr zum Frieren bringen ,kann auch durch Zittern kein Strom gewonnen werden. Ob dann die Grünen Windräder schlagen ist zu bezweifeln und wenn der Schnee ausbleibt können sie sich nur aus dem Staub machen .Die rötlichen Saharawolken vom letzten Winter ließen Kohls blühende Wiesen erblassen ,aber so ist das ,wenn man im Farbkasten kunterbunt zusammenmischt ,wird meist braune Brühe daraus. Eine Welt ,die niemandem gefällt. Dumm wenn sich niemand mehr erinnern kann ,auch nicht Scholz ?Vielleicht hat er sich am Blackrock gestoßen ? Bringen wir den Stein ins Rollen.

  14. wassenaar sagt:

    Ich muß absolut zustimmen, das die " Politiker" nur Handlungen darstellen. Wird eine bei dem yTheater, bei dem dem Volk "Demokratie" vorgespielt wird zu sehr angespuckt, kommt sie in die Kiste, aus der mit Sicherheit eine noch grausigen herausgeholt werden kann. Der Vorrat ist unergründlich. Immerhin bekommen diese Politiker fürs Anspucken ein fürstlichen Gehalt.
    NUR Politiker auszurechnen bringt NICHTS !!
    DAS SYSTEM MUSS GEÄNDERT WERDEN !!!

    Darf ich an Marx erinnern. Er hat den Zusammenhang zwischen Produktionsverhältnissen und Produktivkräften, wissenschaftlich herausgearbeitet. Hat auch erkannt, dass der, der die wirtschaftliche Macht hat, auch die Politik bestimmt.
    Weiter konnte er gestellten, daß das Kapital keine homogene Masse ist, sondern immer aus unterschiedlichen Kapitalgruppen – die untereinander um die Vorherrschaft ringen und kämpfen.
    In der BRD waren das neben den Banken, insbesondere die Autoindustrie und der Schwermaschinenbau. Sie bestimmten die politischen Entscheidungen im Staat.
    Nun hat aber Herr Gates erkannt, das man mit Pharma noch mehr Geld scheffeln kann, als mit PC und Software. Somit, aufgrund deren Kapitalmarkt, hat diese Gruppierung die Macht übernommen und das gleich weltweit. Die interessiert nicht, ob die BRD bankrott geht, die interessiert auch nicht, ob Firmen Pleite gehen, so lange noch so viel Geld in den Staaskassen ist, um Impfstoffe zu bestellen und zu bezahlen.
    Der Reichste Deutsche besitzt über 35 Mrd. €. Erst wenn davon 1.000 Mio. € weg kommen ändert sich diese Zahl. Bei Gates und vor allem den Vermögensberatung, sind diese 35 Milliarden Spielgeld in der Portokosten. Sie haben sich die Politik Welt weit gekauft – bis auf diecder Schurkenstaaten wie Russland, China, …
    Und das ist für diese Verbrecher schon ein Dienst im Auge – eben NICHT weltweit bestimmen zu können.

  15. Nevyn sagt:

    https://gegenstimme.tv/w/i47Nj6tepNBtP7Lm5uFpUg

    "Franz Josef Strauß hat 1986 gewarnt: Das passiert, wenn Grüne und Rote regieren!"
    Man reibt sich wirklich die Augen. Als ob der olle Strauß einen Kommentar zum Tage abgegeben hätte.

    • wassenaar sagt:

      Dazu von mir die folgende Frage. Waren die Grünen mit denen von damals vergleichbar und seit wann ist die SPD nicht mehr ROT?
      HIER werden Äpfel und Birnen in einen Korb geworfen, aber es kommt kein Obst dabei heraus. Die SPD ist seit 1918 auf dem Weg, eine Partei des Kapitals zu weder und hat diesen Weg auf jeden Fall mit Herrn Schröder abgeschlossen. Sie ist KEINE Arbeiterpartei mehr und ausxdem Grund ist ROT in diesem Zusammenhang zu sagen eine Fälschung !
      Was die Grünen betrifft, sind sie zum Teil aus der Friedensbewegung entstanden. Ist diese Oliv-Braune-Truppw auch nur noch zum Teil GRÜN?? Zeigt sie noch einen Schmerz GRÜN??
      SIE ist für Krieg und Krieg ist noch immer die größte Umweltvernichtung überhaupt !

      Auch durch diese Medien werden alle Möglichkeiten der Verdrehung politischer Begrifflichkeiten immer wieder vorgenommen, damit die Menschen keinerlei Orientierung mehr besitzen, damit sie gespalten bleiben.
      Wer diese gefährliche Unterlagen unterstützt, unterstützt letztlich die Politik der Eliten, denn es erfolgt in ihrem Interesse, damit SIE weiter im Trüben fischen können

    • _Box sagt:

      Die Kapitallakaien balgen früher wie heute um den Platz am Trog. Ist schon krass, allerdings das, was nun bemüht als Opposition daherkommen soll (F.J. Strauß – „Rechts von uns ist nur noch die Wand“):

      Bertelsmann-Stiftung nach dem Vorbild von Franz Josef Strauß?
      Atomare Aufrüstung – hierzulande?
      Von Dietrich Antelmann

      Aufschluß über die militärische Bedeutung der Atomtechnologie gab einst diese Meldung des Tagesspiegel vom 2. 2. 1947: „Der Amerikanische Atomenergie-Ausschuß gab in seinem ersten offiziellen Bericht an den Kongreß bekannt, daß er seine Hauptaufgabe darin sehe, die Entwicklung der Atomenergie voranzutreiben, um bessere Atomwaffen für Amerika herzustellen.“ Sollte Westdeutschland da nachstehen? Die Verwirklichung von Großmachtträumen auch nach dem verlorenen Krieg wurde begünstigt durch Angehörige der NS-Verwaltung, die beim Aufbau der Bundesrepublik wieder führende Positionen einnahmen, so auch beim Aufbau der Bundeswehr. Der militärische Berater Adenauers, der Nazi-General Hans Speidel, forderte 1948 in einem Memorandum für die beabsichtigte Wiederbewaffnung die gleichen Waffen wie die Alliierten.

      1956 unter dem Vorsitz von Strauß die Deutsche Atomkommission gegründet
      (…)
      1957 Grundstein für Berliner Atomforschungszentrum gelegt

      Fast zeitgleich mit der Gründung des Atomministeriums konstituierte sich am 26.1.1956 unter dem Vorsitz von Strauß die Deutsche Atomkommission. Ihre Aufgabe lag in der Koordination der Interessen von Staat und Wirtschaft. Zu den Vertretern der Wirtschaft gehörten der Bankier Hermann Josef Abs und die ehemaligen Wehrwirtschaftsführer Hans Constantin Boden und Carl Knott. 1957 verfaßte diese Kommission eine Denkschrift für den Bau einer Wiederaufbereitungsanlage (WAA) zur Abtrennung von Plutonium. Zu diesem Zeitpunkt war Plutonium nur als Bombenbrennstoff bekannt. Die Deutsche Atomkommission bestand bis 1971. Aus ihr ging die Strahlenschutzkommission hervor.

      http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=15729

      Also quasi die Architekten der Misere:

      https://apolut.net/ukraine-desinformationen-durch-us-fernseh-generaele-von-rainer-rupp#comment-247053

  16. Zara Trusta sagt:

    Also ..
    Es ist nicht nur Verunsicherung die da inszeniert wird, gleichzeitig wird getestet was wohl als Entlastende Entschuldigung akzeptiert wird , um auszuloten wie man die Crash Test Dummies länger einsatztauglich erhält, und ja nicht offensichtlich wird, wer da alles noch für welche Zwecke verheizt werden muß.
    Demenz und absurde Dummheit breitet sich bereits aus… Blindheit und fanatischer Hang zur Scharlatanerie gilt schon beinahe als normal. Sündenböcke als bestens bezahlte Kariere sind nun gefragt.

  17. Schramm sagt:

    Kosten- und Preis-Vergewaltigung der Verbraucher beenden!

    »Skrinkflation. Wie wir heimlich mehr zahlen ▫ Weniger in der Verpackung fürs gleiche Geld – Hersteller machen Produkte im Supermarkt unbemerkt teurer. – In Deutschland ist gesetzlich nicht klar geregelt, wann sich Firmen mit Mogelpackungen strafbar machen, es gibt eine Richtlinie mit einen Grenzwert von maximal einem Drittel Luft in der Verpackung. Auch in Österreich sind die Regelungen schwammig.«

    Vgl. Wiener Zeitung *

    Info-Kommentar

    Die Kosten- und Preis-Vergewaltigung der Verbraucher in der westeuropäischen EU beenden!

    Kosteten die Roten Kidneybohnen vor Wochen noch 55 Cent, so liegt jetzt der Preis bei 69 Cent bei Aldi, eine Preissteigerung um knapp 26 Prozent. Lag der Preis für das Rosenbrötchen vor Monaten noch bei 29 Cent, so jetzt bei 35 Cent bei Penny, eine Steigerung um knapp 20,7 %.
    Entsprechende Energiekosten bestanden auch schon vor der aktuellen Teuerung für die Produktion der jeweiligen Ware. Jeder Leser möchte seine eigenen Erfahrungen hinzufügen.

    Wer aus der regierender Lobbypolitik und Wirtschaft möchte der Bevölkerung den Energie- und Stromanteil für die heimische Kartoffel und deren Transport von mehr als 50 Prozent verkaufen? So analog für die Bananen und den Kaffee aus Südamerika?

    Deutschland liegt mit den Strom- und Energiekosten mit an der Spitze in EU-Europa. In den USA, Kanada und ganz Lateinamerika nur bei einem Bruchteil der Verbraucherkosten in der EU; warum müssen sich jetzt deren Produkte auch im hiesigen Preis verdoppeln?

    PS: Die Wirtschaft und Politik betreibt eine Preis-Vergewaltigung der Verbraucher in Teilen der EU, so auch in Deutschland und Österreich!

    * Vgl. Skrinkflation – Wie wir heimlich mehr zahlen – Wiener Zeitung Online
    https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wirtschaft/oesterreich/2161185-Wie-wir-heimlich-mehr-zahlen.html

    12.09.2022, R.S.

  18. Zivilist sagt:

    Das Drehbuch ist ja alt, schon mal von Röhrenembargo – Stahlkrise gehört ? Die Gruenen natürlich nicht, die sind zu jung.

    Deutsche Stahlproduzenten hatten gute Aufträge von der SU, Röhren für Öl, Pipeline zur DDR und wohl auch bis zur BRD, denn wenn ich mich recht entsinne, sollten die Röhren z.T. mit dem gelieferten Öl bezahlt werden. Auf NATO Befehl hatte das zu unterbleiben, aber wie, damals wurden Verträge noch geachtet. Also wurden die Zollsätze für den Stahlexport so angehoben, daß das Geschäft uninteressant wurde. Hat die Pipeline nicht verhindert, nur verzögert, aber in der BRD die Stahlkrise ausgelöst. Der Britischen Stahlindustrie, da sie ja so schwächelte, konnte man solche Belastungen – oh Wunder – nicht zumuten.

    Man kann also einfach das alte Stück für neue Zwecke spielen.

Hinterlassen Sie eine Antwort