Das Land Hysteria

Deutschland und seine Depressionen

Ein Meinungsbeitrag von Uli Gellermann.

Das Robert-Koch-Institut stellt in einer Studie „eine Verschlechterung der psychischen Gesundheit der Deutschen seit Beginn der Pandemie“ fest. Diese zynische Diagnose jenes Instituts, das mit seiner Panikmache eine der Ursachen für die wachsenden Ängste ist, kann wahrscheinlich jeder mit Beobachtungen aus seinem Umfeld anreichern: Lustlos voller Ängste beginnt für viele Deutsche der Tag; nicht wenige wollen das Land verlassen. Aus dem Arztreport 2021 ist zu erfahren, dass mehr als doppelt so viele Kinder und Jugendliche in psychotherapeutischer Behandlung sind als vor 11 Jahren. Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe stellt in ihrem Deutschland-Barometer Depressionen als massive Folge der Corona-Maßnahmen fest.

Fluchtorte der Deutschen

Die Haupt-Fluchtorte der Deutschen finden sich in der Alltagskultur: Der erfolgreichste deutsche Schlager ist die Single „Santa Maria“ in einer Version von Roland Kaiser mit über 1,2 Millionen verkauften Einheiten. Die wesentlichste Verszeile des Lieds ist „Hummnana-Hummnana“. Es handelt von einer Trauminsel. auf der alle Sorgen enden und die einen glücklichen Hirntod verspricht. Die deutsche Telenovela „Sturm der Liebe“ läuft seit 2005 ununterbrochen im Ersten TV und ist damit auf dem besten Wege, die Lindenstraße als erfolgreichste Fernsehserie zu überholen. Die Novela ist ein modernes Märchen mit Beziehungsgeschichten rund um das Fünf-Sterne-Hotel Fürstenhof. Das liegt dort, wo die meisten Deutschen ihren Urlaub verbringen: In Bayern.

An die Angstketten gelegt

Die Mehrheitsmedien haben die Deutschen an zwei Angstketten gelegt: An die Leine der Virusangst und an die der Russenfurcht. Wer denkt, das Virus hätte ausgedient, der muß nur den Begriff „Corona“ in die Suchmaschine eingeben: Man erzielt 2.840.000.000 Ergebnisse. Diese irre Zahl basiert wesentlich auf der Nennung des Begriffs in den Medien. Aber es gibt auch eine Hardcore-Variante der schwarzen Pädagogik: Nach wie vor müssen sich die Delinquenten der Pharma-Industrie in Bussen und Bahnen mit gesundheitsschädlichen Masken verhüllen. Deutschland ist eines der letzten Länder der Welt, in denen Masken getragen werden müssen: Die Maske ist der Einstieg in die Spritzengläubigkeit und auf das Angstmarketing will die Pharma-Industrie keinesfalls verzichten. Der deutsche Pharmamarkt belief sich 2021 auf rund 53,6 Milliarden Euro. Da zählt jeder Cent.

Russen-Panik-Mache

Für die Russen-Panik-Mache ist eine Meldung der „Tagesschau“ typisch. Unter der Überschrift „Ein Schlupfloch durch die Sanktionen?“ findet sich dieser entlarvende Satz: “Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan sitzen breitbeinig vor ihren Landesflaggen und beschließen, dass die zukünftige Währung für Geschäfte zwischen Russland und der Türkei der Rubel ist“. Das Wort „breitbeinig“ steht für die Körpersprache der Herrschaft, den fremdländischen Türken mit dem untermenschlichen Russen zu paaren, zeigt die rassistische Stoßrichtung, die „Landesflaggen“ unterstreichen die ausländischen Ansprüche und der Begriff „Rubel“ erschreckt all jene zutiefst, die sich bisher in der gewohnten Dollarherrschaft gut aufgehoben fühlten.

Angst erzeugt Freiwilligkeit

Angst ist die schönste Regierungsform für den Parlamentarismus, der Demokratie behauptet und im Ergebnis seiner Wahlen die immer gleichen Parteien-Konstellationen auswürfelt. Angst erzeugt jene scheinbare Freiwilligkeit, die erhebliche Kosten für polizeiliche Zwangsmaßnahmen einspart. Menschen, die nicht frieren wollen, die keine deutschen Waffenlieferungen in die Ukraine wünschen und dazu ihre Meinung öffentlich äußern, sollen vom Bundesparlament mit einem neuen Straftatbestand ruhig gestellt werden: Eine Ausweitung der „Volksverhetzung“ stellt „das öffentliche Billigen, Leugnen und gröbliche Verharmlosen von Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen unter Strafe, wenn die Tat in einer Weise begangen wird, die geeignet ist, zu Hass oder Gewalt aufzustacheln und den öffentlichen Frieden zu stören.“ Hört sich total demokratisch an, will aber den Zweifel am Regierungskurs strafbar machen und was „öffentlicher Frieden“ ist, entscheiden dann jene Richter, die in Serie Demonstranten gegen das Corona-Regime verurteilt haben.

Kampf gegen Depressionen

Wer weiß, woher seine Ängste kommen, ist auf dem Weg zur Besserung: Wer erkennt, dass die Pharma-Industrie aus Ängsten ein Geschäftsmodell macht, der kann den Ausgang finden. Wer begreift, dass nicht der Russe am Krieg verdient, sondern die Rüstungsindustrie, der kann seinen wirklichen Feind anvisieren. Aus der Diagnose folgen die therapeutischen Maßnahmen: Geht mit anderen an die frische Luft, in der Aktion finden sich die Selbsthilfegruppen. Wesentlich für den Heilungserfolg ist der Medienwechsel: Statt Tagesschau die „Macht-um-Acht“ (https://apolut.net/die-macht-um-acht-115/) gucken, statt FAZ lesen, lieber die NACHDENKSEITEN https://www.nachdenkseiten.de, und statt Roland Kaiser zu hören zur BASIS-BAND wechseln (https://basis-band-berlin.de/). Kämpfen ist gesund.

+++

Dieser Beitrag wurde zuerst am 5.11.2022 auf dem Portal Rationalgalerie veröffentlicht.

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung dieses Beitrags.

+++

Bildquelle: Maridav / Shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (3)

3 Kommentare zu: “Das Land Hysteria

  1. Klimaparanoia und Klima-Reparationen:

    Einige Politiker und Journalisten fordern, dass Deutschland wegen angeblich höherer CO2-Emissionen Klima-Reparationen an die 3. Welt zahlen solle, da durch diese Emissionen angeblich der angebliche Klimawandel verursacht wurde.

    1. Die allermeisten CO2-Emissionen entstanden durch Brandrodung, d.h. durch die Umwandlung von Wäldern in Ackerflächen. Dagegen sind andere Emissionen marginal. Brandrodung findet aber überall auf der Welt statt. In den letzten Jahrzehnten aber vor allem in der 2. und 3. Welt, weil sich die Menschen dort so stark vermehrt haben.

    2. Dessen ungeachtet stimmt die Klimawandeltheorie hinten und vorne nicht (Quelle: meine Beweise auf freiemeinung.de).

    3. Durch die (falsche) Energiewende wird die Energie nur auf Kosten aller Menschen verknappt und verteuert zu Gunsten einiger Unternehmen. Leidtragende sind vor allem die Ärmsten auf der Welt. Mehr als 1 Milliarde Menschen haben noch keinen Zugang zu Strom oder können sich ihn kaum leisten. Durch die Energiewende und durch das Weltbevölkerungswachstum wird dieser Missstand noch weiter verschärft.

  2. Globales Problem: Inflation:

    Die globale Inflation liegt bei rund 8%. Das bedeutet, dass der globalen Geldmenge zu wenig produzierte Waren gegenüberstehen. Die Ware mit dem größten Hebel/Gewicht/Wert ist die Immobilie. Die Länder könnten die Inflation stark drosseln, wenn sie Immobilien bauen und verkaufen würden, insbesondere preiswerte Holzhütten. Alles, was man hierzu braucht, besitzen die Länder: Wälder (Holz) und Bauland. Und die produzierten Holzhütten würden auch nachgefragt werden, da die Menschheit jährlich um 80 Millionen Menschen wächst und es selbst in den reichen Ländern viele wohnungslose Menschen gibt. Der Staat China baut übrigens viele Immobilien mit der Folge, dass die Inflationsrate in China nur sehr gering ist.

    Zudem könnten die Länder staatliche Gesundheitssysteme und Verkehrssysteme (Bahn und ÖPNV) anbieten und verkaufen und Lebensmittel herstellen. Auch damit kann man viel Geld verdienen.

    Die Inflation ist übrigens ein globales Problem, da man mit Geld auch ausländische Waren kaufen kann.

Hinterlassen Sie eine Antwort