Biolab in der Ukraine eröffnet

Bio-Waffen und Labore existieren immer noch

Von Uli Gellermann.

Schon vor 12 Jahren meldete das US-Verteidigungsministerium ein Biowaffen-Labor in der Ukraine. Natürlich war die Meldung in den schicken Tarnmantel des „Abbaus (…) an nuklearen, chemischen und biologischen Waffen“ gehüllt. Gesetzt den Fall, diese Absicht wäre vor 12 Jahren ehrlich gemeint gewesen, wären 12 Jahre eine lange Zeit gewesen, um diese gefährlichen Waffen zu vernichten. Doch seit dem jüngsten Auftritt von Victoria Nuland im US-TV-Sender „C-Span“ weiß die Weltöffentlichkeit, dass die Waffen und die Labore immer noch existieren.

Kündigung des Gleichgewichts des Schreckens

“Heute habe ich Russland dem Vertrag entsprechend formell mitgeteilt, dass die USA sich aus diesem fast 30 Jahre alten Vertrag zurückziehen.” Mit diesen lakonischen Worten leitete der US-Präsident George W. Bush am 13. Dezember 2001 in Washington die Kündigung des ABM-Vertrag aus dem Jahr 1972 ein. Es war ein Vertrag über die Begrenzung von antiballistischen Raketenabwehrsystemen, ein Vertrag, der das „Gleichgewicht des Schreckens“ ausbaute. Die beiden damaligen Supermächte USA und Sowjetunion schrieben ein bereits vorhandenes strategisches Gleichgewicht mit diesem Vertrag fest. Seit der einseitigen Kündigung des ABM-Vertrags versuchen die USA die Russen, die Erben der Sowjetunion, als „Regionalmacht“ (Obama) zurückzustufen.

Der 778 Milliarden Dollar-Knüppel

Wer den größten militärischen Knüppel zur Bedrohung seiner Konkurrenten in der Hand hält, der diktiert letztlich seine Bedingungen: Von der Zahlung der NATO-Kosten bis zu den Zollschranken im Handelskrieg. Entscheidend für die ökonomische Vormachtstellung der USA war und ist die Abwicklung des Rohstoffhandels in Dollar, eine Folge der militärischen Übermacht der USA. Eine Macht, die dazu führt, dass Länder ihre internationalen Währungsreserven in US-Dollar halten – hauptsächlich in US-Schatzpapieren. Das macht niemand, der Vernunft hat, freiwillig, das macht man im Schatten des riesigen militärischen Knüppels der USA: 778 Milliarden Dollar, Platz 1 vor China, vor Indien auf dem 3. und Russland mit 61,7 Milliarden Dollar auf dem 4. Platz.

Ukraine ist das Rohstoff-Sprungbrett

Darum geht es in der Ukraine: Die NATO soll das Land an der Grenze zu Russland übernehmen, soll die Russen bedrohen und gefügig machen. Die Ukraine ist das Sprungbrett zu all den schönen Rohstoffen, die im Boden Russlands liegen. Es gab, nach dem Verschwinden der Sowjetunion, einen Ausverkauf genau dieser Bodenschätze. Eine Reihe von Oligarchen, die sich aus der Konkursmasse der Sowjetunion bedient hatten, nahmen diese Schätze auf dem Weg nach Westen einfach mit. Der Stopp dieser Verschleuderung ist mit dem Namen Putin verbunden. Das trägt dem Mann bis heute den Hass westlicher Medien ein.

Zeit der Selbstbedienung in Russland

Um die Zeit der Selbstbedienung in Russland wieder herzustellen, brauchen die NATO-Staaten die Ukraine: Für die ist eine EU-Mitgliedschaft vorgesehen. Immerhin sind bereits 24 EU-Staaten auch Mitglied der NATO. Da wäre der Schritt der Ukraine von der EU in die NATO eher ein Katzensprung als ein Umweg. Und wenn die Ukraine erstmal in der NATO wäre, dann wäre der Weg zu den Schätzen so kurz wie zur Jelzin-Zeit, als man sie einfach geklaut hat. Darum geht es im aktuellen Krieg. Und wer ihn beenden will, der muss wissen, warum er begonnen wurde. Dem wird auch klar, warum die USA Biowaffen-Labore in der Ukraine unterhalten.

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Dieser Artikel erschien zuerst am 15. März 2022 auf dem Blog Rationalgalerie.

+++

Bildquelle: arrowsmith2 / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (3)

3 Kommentare zu: “Biolab in der Ukraine eröffnet

  1. zivilist sagt:

    Wenige haben schon kapiert: SarsCov2 konnte man gemäß bestehender US Patente in jedem militärischen BioLab synthetisieren und die Fledermäuse brauchte man nur zur Verbreitung, auch mehrmals (sog. Wellen) Die Labs In der Ukraine lagen an den Routen von Zugvögeln nach Russland. Wuhan brauchte man nur für die Narrative 'alles Böse kommt aus China', aus den drastischen Maßnahmen zur Abwehr der US Bioattacke gegen Menschen, nicht, wie gehäuft in der jüngsten Vergangenheit gegen Vieh, konnte man sich dann bedienen um die Menschen in die Spritze zu schikanieren.

    Merke: China hat so genau, wie es nur möglich ist (Sequenzierung) geprüft, ob es sich um das synthetische Virus handelt, der Westen hat mit dem Drosten Test verhindert, daß festgestellt wird, ob und wie weit überhaupt das Wuhan Virus präsent ist, Chin hat Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung zu verhindern, der Westen hat einige Maßnahmen gegen den WHO Rat kopiert, nachdem Terrorist Tedros eine Pandemie behauptete und der Westen hat viele Länder zu den Maßnahmen bestochen, Belarus hat dankend abgelehnt und Tansania hat 100 Mio von der EU genommen und die Pandemie dann für beendet erklärt, wen wundert's da, daß der Präsident nach dem positiven Papaya Test dann an Covid-19 verstorben ist ! Und China hat wirklich geimpft, zu den 25 fachen Kosten des Elixiers aus der Goldgrube und China hat erfolgreich therapiert, 85% TCM.

    In Deutschland wurde der Corona Krieg von General Holtherm geführt (> apolut Lausen – Eckert) und Ukraine ist jetzt der 3.Akt dieses 3. Weltkrieges.

    VeteransToday bringt viel zu den BioLabs in UKR, auch Corona und hier geht's zum Bio Kriegs Archiv

    http://chinarising.puntopress.com/2018/06/25/bioweapon-truth-commission-and-global-online-library-bwtc-gol-www-bioweapontruth-com/

  2. Dian C. sagt:

    Danke Ulrich Gellermann.
    Die USA brechen durch jedes der von ihnen betriebenen und unterhaltenen Biowaffenlaboren, erst recht mit ihren exterritorialen, die von ihnen 1975 ratifizierte Biowaffen-Konvention und also das internationale Völkerrecht. Sie betreiben ein weltweites Netz solcher Labore insbesondere um China und Russland herum. Allein deshalb dürfen die USA als Schurkenstaat bezeichnet werden. Und leider verbindet unser Land mit diesem der Nato-Pakt; weder unsere Regierung noch die Opposition in nennenswertem Umfang fordern den Nato-Austritt. Ganz im Gegenteil steckt unser Staat aktuell 100 Mrd. € extra in die Nato-Aufrüstung und macht medial mobil.
    Mit diesem Staat stehen wir auf der falschen Seite, grundgesetzlich wie völkerrechtlich.

    (Nachtrag:) LiDanke Ulrich Gellermann.
    Die USA brechen durch jedes der von ihnen betriebenen und unterhaltenen Biowaffenlaboren, erst recht mit ihren exterritorialen, die von ihnen 1975 ratifizierte Biowaffen-Konvention und also das internationale Völkerrecht. Sie betreiben ein weltweites Netz solcher Labore insbesondere um China und Russland herum. Allein deshalb dürfen die USA als Schurkenstaat bezeichnet werden. Und leider verbindet unser Land mit diesem der Nato-Pakt; weder unsere Regierung noch die Opposition in nennenswertem Umfang fordern den Nato-Austritt. Ganz im Gegenteil steckt unser Staat aktuell 100 Mrd. € extra in die Nato-Aufrüstung und macht medial mobil.
    Mit diesem Staat stehen wir auf der falschen Seite, grundgesetzlich wie völkerrechtlich.

    Link zur Biowaffen-Konvention: https://www.fedlex.admin.ch/eli/cc/1976/1438_1439_1439/denk zur Biowaffen-Konvention: https://www.fedlex.admin.ch/eli/cc/1976/1438_1439_1439/de

    • Kaja sagt:

      Da Sie "die USA" schreiben.
      Es sind nur Wenige in den USA, die das Sagen über diese Biolabore und über den Kriegswillen, diesen am Köcheln zu halten und gegebenenfalls gewaltsam auszuleben, haben. Diese, einschließlich der Kriegsgewinnler an den Börsen, müssen öffentlich genannt und angeprangert werden. Die USA sind m.M.n. ein failed state. Die Kriegstreiber und Biowaffenlaborbetreiber sind weltweit zu ächten.

Hinterlassen Sie eine Antwort