Zu Risiken und Hauptwirkungen der “Impfstoffe” | Von Markus Fiedler

… fragen Sie Pathologen oder lesen Sie die Zusammenfassung hier auf apolut.net.

Ein Standpunkt von Markus Fiedler,
Diplombiologe und Redakteur der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand.

Ein Zusammenschluss der Pathologen Prof. Dr. Walter Lang, Prof. Dr. Arne Burkhardt und dem Spezialisten für Qualitäts- und Risikomanagement Prof. Dr. Werner Bergholz hat am 4. Dezember 2021 in Berlin in einer Konferenz die Ergebnisse ihrer Untersuchungen von 15 Todesfällen im Zusammenhang mit Corona-Genmanipulations-“Impfungen” (1) bekanntgegeben (2). Die Ergebnisse bestürzen Fachleute und Laien.

Der Co-Herausgeber dieser Wochenzeitung, Professor Giorgio Agamben, konstatierte zuletzt im redaktionellen Kontakt: “Man sollte es einen Staatsstreich nennen” und “die wahren Opferzahlen liegen viel höher”“der Great Reset braucht seine Toten”.

Folgendes arbeiten Fachmediziner derzeit heraus. Professor Lang referiert ausführlich die Wirkung der Spike-Proteine auf die Zellen des Körpers, gefolgt von Prof. Bergholz, der die Statistiken zur Coronakrise sehr kritisch beleuchtet. Besonders eindrücklich schildert der Pathologe Prof. Burkhardt die Veränderungen der Herz- und Lungengewebe nach einer sogenannten “Corona-Impfung”. (3) Er zeigt dazu zahlreiche mikroskopische Aufnahmen von Gewebeschnitten der Verstorbenen. Die Pressekonferenz ist auf pathologie-konferenz.de als Video in voller Länge anzuschauen.

Während im Lungengewebe eines gesunden Menschen (siehe Abb.1a) kaum oder keine Lymphozyten (weiße Blutkörperchen) vorkommen, sieht das in einer durch die mRNA- bzw. Vektor-Genpräparate geschädigten Lunge ganz anders aus. Hier ist eine deutliche Häufung der Lymphozyten zu erkennen. Das Lungengewebe ist entzündet und die Art der Häufung der Lyphozyten in Form sogenannter Follikel an den Blutgefäßen deutet auf einen inneren Einfluss, also ein aus dem Organismus selbst kommendes Toxin hin (Abb.1b).

Ähnliche Gewebeschnitte vom Herzmuskel verschiedener Patienten stellt Prof. Burkhardt ebenfalls vor. Auch hier die für den Laien sofort erkennbare Häufung von weißen Blutkörperchen, die zahlreich zwischen den Muskelzellen patrouillieren. Zusätzlich ist das Gewebe durch Flüssigkeitseinlagerung stark angeschwollen mit großen Zwischenräumen zwischen den einzelnen Muskelzellen. Eine klar erkennbare Entzündung des Herzmuskels und umgebender Zellgewebe, was fatale Folgen hat. Einmal abgestorbenes Muskelgewebe wächst nicht mehr nach, was bei Gen-“Impfungs”-Opfern zu einer chronischen Schwächung des Herzens führt.

Insgesamt konnten von 15 Todesfällen bei 5 Leichen der Tod als eine direkte Folge der Impfungen als sehr wahrscheinlich festgestellt werden, bei 7 Leichen ein wahrscheinlicher Zusammenhang und bei 2 Leichen ein möglicher Zusammenhang.

Sogenannte “Impfungen” versagen auf ganzer Linie

Die als Impfungen getarnten Genspritzen sollten laut Aussage der Hersteller eine Erfolgsquote zwischen 70 und 95% haben. Wie zuletzt durch »Whistleblowing« bekannt wurde, hat das Unternehmen BioNtech-Pfizer bei seinen Zulassungsstudien massiv Daten manipuliert. Dass das reine Propaganda war, erkennt aber auch schon der aufmerksame Leser, der keine medizinische Fachzeitschrift sondern einfach Artikel aus seiner Tageszeitung aufmerksam liest. Euphemistisch wird das Versagen der Impfstoffe dort als Impfdurchbruch bezeichnet und auch zahlreiche Tote werden erwähnt.

Plötzlich und unerwartet wird im Herbst 2021 auffällig häufig unter die Todesanzeigen geschrieben. Dabei ist das Geschehen alles andere als unerwartet. Das wurde genau so von Dr. Wodarg und Prof. Sucharit Bhakdi schon im Frühjahr 2021 vorhergesagt. Das Immunsystem der Patienten versagt aufgrund der Impfungen. Studien sprechen von einer Umprogrammierung des Immunsystems, welches danach anfällig für alle Arten von Erregern wird. (4)

Es gibt schon nach wenigen Tagen keinerlei relevante Wirkung der sogenannten “Impfungen” mehr gegen eine Corona-Infektion. Es handelt sich also bei den angeblichen Nebenwirkungen um die Hauptwirkungen der Gen-Präparate. Sie zerstören das Immunsystem!

Die Seite Corona-Blog.net listet inzwischen 639 alarmierende Artikel aus der Tagespresse, hier ein kleiner Ausschnitt (5):

“02.12.2021 – Lindow: 9 Tote nach Corona Ausbruch in Pflegeheim – die Betroffenen waren fast alle vollständig geimpft; 29.11.2021 – Coburg: 5 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona Erkrankung – 4 davon waren vollständig geimpft; 26.11.2021 – Berlin: Corona-Ausbruch nach 2G Party – 21 vollständig geimpfte Gäste sind infiziert; 23.11.2021 – Neuburg: Corona-Ausbruch mit 30 Infizierten – alle waren vollständig geimpft; 22.11.2021 – Hamburg: Vollständig Geimpfter erholt sich von Impfdurchbruch und verstirbt “nach kurzer Krankheit” – eben “plötzlich und unerwartet”; 18.11.2021 – Quickborn: 25 Impfversager in Pflegeheim – auch “Geboosterte” sind erkrankt; 18.11.2021 – Hollfeld: 15 Jahre altes Mädchen stirbt kurz nach der zweiten Impfung an “plötzlichem Herzstillstand”; 17.11.2021 – Sigmaringen: 19 Jahre alter Schüler stirbt auf Studienfahrt in Berlin – Verdacht auf Impfnebenwirkung; 16.11.2021 – Dachau: 3 von 5 “Corona Toten” sind vollständig geimpft”

Streit um die Echtheit der gemeldeten Nebenwirkungen

In der Datenbank “EudraVigilance” der europäischen Arztneimittelagentur (EMA) sammeln sich immer mehr im Zusammenhang mit den als Gen-“Impfungen” gemeldete Nebenwirkungen und Todesfälle an. (6) Wir nutzen hier, wie auch schon in der Vergangenheit, die aufbereiteten Daten der Datenanalysten der Seite impfnebenwirkungen.net und möchten an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die unermüdliche Arbeit der ehrenamtlichen Analysten aussprechen.

Obwohl hier stets von Propaganda-Medien behauptet wird, dass der Zusammenhang mit der Impfung nicht nachgewiesen sei und diese Zahlen nicht aussagekräftig seien (7), wissen wir inzwischen sehr genau, dass die allermeisten dieser Meldungen mit den Impfungen zusammenhängen. In diesem Zusammenhang sei auch darauf hingewiesen, dass eine große Anzahl der gemeldeten Fälle seitens der EMA mit dem Hinweis gelöscht wurden, dass es sich dabei um doppelte Datensätze oder aber Fälle handelte, deren Zusammenhang mit der Impfung neuerlich nicht mehr angenommen werde. (8)

Wir sehen also, dass die EMA sehr wohl die Daten auf die Richtigkeit überprüft. Daher können wir davon ausgehen, dass die Mehrheit der verbleibenden Daten in der Datenbank tatsächlich mit der Impfung zusammenhängende Nebenwirkungen sind. Außerdem sei an die detaillierten Analysen der einleitend erwähnten Pathologen erinnert, die in 12 von 15 Todesfällen einen Zusammenhang mit den Genmanipulationsspritzen sehen.

Zusätzlich ist bekannt, dass nur ein Bruchteil der tatsächlich auftretenden Nebenwirkungen gemeldet werden. Ärzte wiegeln regelmäßig Patienten ab, die über Nebenwirkungen klagen und melden unter Missachtung der gesetzlichen Vorschriften diese Nebenwirkungen nicht an das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) weiter, welches dann die Daten an die EMA weiterreichen sollte. Die offiziellen Fallzahlen sind demnach viel zu niedrig. Datenanalysten schätzen eine Dunkelziffer, die die offiziellen Zahlen um das 10 bis 40-fache übersteigt. Dieses Thema wird sogar in der Berliner Zeitung aufgegriffen: “Antje Greve ist ärztliche Mitarbeiterin eines Gesundheitsamtes. Sie geht von einer “erheblichen Untererfassung von Impfkomplikationen inklusive Todesfolge” aus.” (9)

Das PEI reicht die Daten obendrein nur stark verzögert weiter. So besteht seit Monaten ein recht konstanter Melderückstand von etwa 40.000 Fällen. Europaweit sind mit Stand vom 19. November 2021 nur 755.562 Fälle von 904.942 national gemeldeten Fällen an die EMA weitergeleitet worden. Der Melderückstand beträgt daher knapp 20 Prozent. (10)

Sehr auffällig ist die große Anzahl der aus der Datenbank gelöschten Todesfallmeldungen im zeitlichen Zusammenhang mit Impfungen. Diese wurden überproportional aus der EMA-Datenbank entfernt. Während über alle Nebenwirkungen gerechnet etwa 10 Prozent der Fallmeldungen gelöscht wurden, wurden hingegen 28,3 Prozent der Todesfälle gelöscht.

Die Datenanalysten von impfnebenwirkungen.net schreiben dazu: “Nach den Angaben der EMA werden Fälle gelöscht, wenn sie als Duplikate erkannt wurden oder vom ursprünglichen Melder, der übermittelnden Behörde oder dem meldenden Hersteller als ungültig zurückgezogen wurden. Die große Anzahl und die ungleiche Verteilung der gelöschten Fälle steht im Widerspruch zu der Deutung als zufällige Fehler.” (11) Hier steht also der Verdacht im Raum, dass Daten zu schwersten Nebenwirkungen mit Todesfolge zum Zwecke der Vertuschung überproportional gelöscht werden.

Nebenwirkungen der Genmanipulationen

Mit Datenstand vom 4. Dezember 2021 wurden von insgesamt 1.218.460 Patienten unerwünschte Nebenwirkungen als sogenannte Verdachtsfälle gemeldet. (12) Insgesamt 105.078 Patienten hatten nach der Impfungen einen längeren Krankenhausaufenthalt. 18.260 Patienten sind im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung verstorben. Davon entfallen auf die jeweiligen Wirkstoffe von BioNtech/Pfizer 8.694 Tote, AstraZeneca 3.944 Tote, Moderna 4.709 Tote, Johnson&Johnson (Janssen) 913 Tote. Berechnet man hier die etwa 28 Prozent gelöschter Todesfalldaten , ergibt sich das zu 5.112 zusätzliche Tote, was zu insgesamt etwa 23.500 Toten führt, die in der EMA-Datenbank aufgeführt wären, wären sie nicht gelöscht worden.

Tote in Deutschland

Was allemal auffällig ist, ist die derzeitige Übersterblichkeit in Deutschland, die derzeit über 12 Prozent beträgt und um die es auffällig ruhig in den Mainstreammedien ist. Im Jahr 2020 betrug die Übersterblichkeit für den Monat November nur 8 Prozent und wurde als Schreckensszenario durch alle Medien getragen. Warum sterben jetzt mehr Leute in Deutschland und das, obwohl circa 82 Prozent der erwachsenen Bevölkerung mit dem Stoff “durchgeimpft” sind? Fragen über Fragen in der schönen neuen Corona-Welt.

Dies ist der Titeltext der kommenden Wochenzeitung Demokratischer Widerstand. Bitte verteilen, abonnieren und unterstützen Sie sie den Demokratischen Widerstand unter: demokratischerwiderstand.de/spenden

Quellen und Anmerkungen:

(1) Die als “Impfungen” bezeichneten Präparate stellen in Wahrheit auch laut bundesdeutschem Gesetz Genmanipulationen dar. Anderslautende Verlautbarungen sind böswillige Irreführungen der Leser. Grundlage für die Definition von Genmanipulationen bzw. denen daraus entstehenden transgenen Organismen ist das Gentechnikgesetz (GenTG). Dort findet man folgende Regelungen:

https://www.gesetze-im-internet.de/gentg/__3.html

” […]

3. gentechnisch veränderter Organismus

ein Organismus, mit Ausnahme des Menschen, dessen genetisches Material in einer Weise verändert worden ist, wie sie unter natürlichen Bedingungen durch Kreuzen oder natürliche Rekombination nicht vorkommt; ein gentechnisch veränderter Organismus ist auch ein Organismus, der durch Kreuzung oder natürliche Rekombination zwischen gentechnisch veränderten Organismen oder mit einem oder mehreren gentechnisch veränderten Organismen oder durch andere Arten der Vermehrung eines gentechnisch veränderten Organismus entstanden ist, sofern das genetische Material des Organismus Eigenschaften aufweist, die auf gentechnische Arbeiten zurückzuführen sind,

3a. Verfahren der Veränderung genetischen Materials in diesem Sinne sind insbesondere

a) Nukleinsäure-Rekombinationstechniken, bei denen durch die Einbringung von Nukleinsäuremolekülen, die außerhalb eines Organismus erzeugt wurden, in Viren, Viroide, bakterielle Plasmide oder andere Vektorsysteme neue Kombinationen von genetischem Material gebildet werden und diese in einen Wirtsorganismus eingebracht werden, in dem sie unter natürlichen Bedingungen nicht vorkommen,

b) Verfahren, bei denen in einen Organismus direkt Erbgut eingebracht wird, welches außerhalb des Organismus hergestellt wurde und natürlicherweise nicht darin vorkommt, einschließlich Mikroinjektion, Makroinjektion und Mikroverkapselung,

c) Zellfusionen oder Hybridisierungsverfahren, bei denen lebende Zellen mit neuen Kombinationen von genetischem Material, das unter natürlichen Bedingungen nicht darin vorkommt, durch die Verschmelzung zweier oder mehrerer Zellen mit Hilfe von Methoden gebildet werden, die unter natürlichen Bedingungen nicht vorkommen, […]”

Hervorhebungen durch den Verfasser.

Die Formulierung “mit Ausnahme des Menschen” war in der ursprünglichen Fassung des Gesetzes nicht zu finden. Diese wurde erst 2004 hinzugefügt. Vergleiche dazu die ursprüngliche Fassung vom 20.6.1990:

https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&jumpTo=bgbl190s1080.pdf#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl190s1080.pdf%27%5D__1638908359759

(2) https://pathologie-konferenz.de/

https://archive.fo/wip/GLnNO

https://odysee.com/@de:d/Pathologie-Konferenz-2-de:d

(3) Siehe auch begleitendes Skript von Prof. Burkhardt: https://pathologie-konferenz.de/Tod_nach_COVID-19-Impfung_www_pathologie-konferenz_de.pdf

(4) https://tkp.at/2021/10/15/erhoehte-krebsgefahr-durch-covid-impfungen/

https://tkp.at/2021/10/17/relative-wirksamkeit-der-impfung-ueber-30-jahren-bereits-negativ-laut-daten-aus-england-impfstoff-foerdert-also-infektionen/

(5) https://corona-blog.net/tote-im-zusammenhang-mit-der-covid-impfung/

https://archive.ph/wip/QcnBh

(6) https://www.impfnebenwirkungen.net/report.pdf

Aktuellste Daten: https://impfnebenwirkungen.net/ema/tabellen/

Alternativ: Suchen Sie nach den Impfstoffen (Buchstabe C, Stichwort “covid-19”) unter www.adrreports.eu/de/search_subst.html

Verdachtsfälle bei Moderna:

https://dap.ema.europa.eu/analyticsSOAP/saw.dll?PortalPages&PortalPath=%2Fshared%2FPHV%20DAP%2F_portal%2FDAP&Action=Navigate&P0=1&P1=eq&P2=%22Line%20Listing%20Objects%22.%22Substance%20High%20Level%20Code%22&P3=1+40983312

Verdachtsfälle bei Pfizer-BioNtech:

https://dap.ema.europa.eu/analyticsSOAP/saw.dll?PortalPages&PortalPath=%2Fshared%2FPHV%20DAP%2F_portal%2FDAP&Action=Navigate&P0=1&P1=eq&P2=%22Line%20Listing%20Objects%22.%22Substance%20High%20Level%20Code%22&P3=1+42325700

Verdachtsfälle bei Astrazeneca:

https://dap.ema.europa.eu/analyticsSOAP/saw.dll?PortalPages&PortalPath=%2Fshared%2FPHV%20DAP%2F_portal%2FDAP&Action=Navigate&P0=1&P1=eq&P2=%22Line%20Listing%20Objects%22.%22Substance%20High%20Level%20Code%22&P3=1+40995439

Verdachtsfälle bei Janssen:

https://dap.ema.europa.eu/analyticsSOAP/saw.dll?PortalPages&PortalPath=%2Fshared%2FPHV%20DAP%2F_portal%2FDAP&Action=Navigate&P0=1&P1=eq&P2=%22Line%20Listing%20Objects%22.%22Substance%20High%20Level%20Code%22&P3=1+42287887

Todesfälle selbstständig zusammengerechnet nach Tabelle “Number of individual cases for a selected reaction”. “Fatal” = Tote für die jeweilige Gruppe. Achtung! Hier können mehrere Todesursachen bei einem Patienten angegeben sein, die tatsächlich gemeldeten Toten sind demnach niedriger als die angegebenen Todesfolgen.

(7) https://correctiv.org/faktencheck/2021/04/16/meldungen-in-der-ema-datenbank-sind-keine-bestaetigten-nebenwirkungen-oder-todesfaelle-durch-covid-19-impfungen/

https://archive.ph/wip/tYlm7

(8) https://tkp.at/2021/07/28/die-verschwundenen-impfschadensfaelle-der-ema-datenbank/

https://archive.fo/wip/4DJ17

(9) https://www.berliner-zeitung.de/open-source/medizinerin-es-gibt-keine-kontrolle-ob-eine-impfkomplikation-gemeldet-wird-li.184157

(10) https://www.impfnebenwirkungen.net/report.pdf

(11) https://impfnebenwirkungen.net/ema/tabellen/remreleu.html

(12) https://www.impfnebenwirkungen.net/report.pdf

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: paulomachado_9 / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (28)

28 Kommentare zu: “Zu Risiken und Hauptwirkungen der “Impfstoffe” | Von Markus Fiedler

  1. MissingLink sagt:

    Frage: bietet der Impfstoff völlige Immunität?
    Antwort: nur für die Hersteller.

  2. Out-law sagt:

    Hier noch Meldungen aus Israel :
    Wir sind Laborratten“ – Israel: Impf-Opfer wollen ihr Leben zurück
    Die in Israel verpflichtende Corona-Impfung hat ihr Leben zerstört. Im „Testimonies Projekt“ hat es sich eine israelische Journalistin zur Aufgabe gemacht, zu zeigen, was der Mainstream vertuscht: Die Covid-Impf-Opfer. Ein Mann verlor seinen Sohn. Gesunde junge Frauen, die nun zu 100% behindert sind: „Wir sind Laborratten. Es ist eine internationale Katastrophe!“, erklärt eine Frau bestürzt.
    https://www.gloria.tv/post/gtpjPb2M8cb63ijTBGgznfxCf
    Myokarditis, Fehlgeburten, Blutgerinnsel, Tod: Im Enthüllungsfilm sprechen 36 Impf-Opfer über ihr zerstörtes Leben. Quelle: Wochenblick.at

  3. Gnil sagt:

    Achtung, hier (m) eine Satire

    Ab sofort an jedem Sonntag 9:00:
    Öffentliche Ausführung der Zwangsimpfungen auf dem Marktplatz neben der Kirche. Offensichtlich planen Berufspolitiker und der Landrat und evtl. sogar der neue Gesundheitsminister der Vollstreckung beizuwohnen. bzw zu assistieren.

    Die Bevölkerung ist in Scharen eingeladen dem Spektakel beizuwohnen und so Gerechtigkeit für die Verantwortlichen der massiv grassierenden Pandemie mit vielen Toten zu erleben.

    Ablauf:
    Alle Delinquenten werden kurz mit Namen- Ausrufung gezeigt und die Anschuldigungen und die Urteile werden verlesen.

    Alle Impf-Ketzer erhalten noch die letzte Möglichkeit der Glaubensgemeinschaft freiwillig beizutreten und Abbitte zu leisten indem Sie Ihre Mitgefangenen anspucken und deren Allerwertesten mit den Zähnen zum Nadelstich entblößen. Alle entgangenen Impfungen (bisher 6) werden an einem Stück in Reihenfolge an allen Ungläubigen und Kritikern zelebriert.

    Anschließend erhalten alle gefesselten Verurteilten eine schwarze Kapuze über den Kopf und statt Impfung in den Oberarm wird in das entblößte Hinterteil die Impfung natürlich von medizinisch ausgebildetem Personal vollzogen. Zum lauten Mitzählen im Chor bei jedem Stich wird die Gemeinde der Gläubigen angehalten.

    Für die Übergabe der Spritze an die Impfknechte können sich Freiwillige bewerben, die ersten 3 erhalten einen der folgenden Preise:

    1. Eine zweiwöchige Traumreise in die USA mit Besichtigung der Pharmafirma Pfizer mit Sitz in New York.

    2. Ein Smartphone Ihrer Wahl mit vorinstallierter Luka app. und der Superapp zur schnellen unkomplizierten Meldung Ungeimpfter.

    3. Teilnahme als Ehrengast bei der Fernsehshow: "Wir spüren Euch Ungeimpfte auf" mit tollen digitalen Gewinnmöglichkeiten.

    Vorrang am Marktplatz haben jedoch, medienwirksam wie immer, unsere "Hardliner" aus der Berufspolitik, als Beispiel sei hier Herr K. Lauterbach, J. Spahn, F Merz, Herr M. Söder und O. Scholz genannt.

    Nach Urteilsausführung werden alle Delinquenten in den Hochsicherheitstrakt des militärisch gesicherten Impfgegner-Lagers auf dem Truppenübungsplatz in Paderborn zu einer einjährigen Quarantäne bei Brot und Wasser gebracht.

    Also, erfreuen Sie sich mit uns wieder einmal über die historisch berühmte Deutsche Gerichtsbarkeit. Wir erwarten wie schon so oft Tausende Fans und – ein Freibier für jeden.

    Es gibt viel zu tun, packen wir es mit "Freude am Impfen" gemeinsam an.

    • wasserader sagt:

      Wieder hoch aktuell :
      Monty Pythons Beitrag zu Dogma&Gerechtigkeit :
      https://www.youtube.com/watch?v=OVUwHv43HqM

    • Gnil sagt:

      Erst mal die GUTE NACHRICHT: Es gibt noch ungeschmierte unabhängige Richter

      US Richter blockiert Impfpflicht für Arbeiter im Gesundheitswesen

      A federal judge blocks Biden’s vaccine mandate for U.S. health workers.

      https://www.nytimes.com/2021/11/30/world/vaccine-mandate-health-workers-blocked.html

      &

      Tip:

      Ein Video, in dem ein griechischer Mönch über die Auswirkungen der Gen-Impfung auf unsere Seele spricht. Wenn man den Ton leiser stellt, dann kann man sich besser auf die schriftliche Übersetzung konzentrieren.

      https://www.gloria.tv/share/TRuwCwP6rySH3qeNqzFaarfgQ

  4. Leapan sagt:

    Man sollte auch endlich mal Dr. Stefan Lanka hören und der "Pandemie" vielleicht endgültig entsagen.

    • Querdenker sagt:

      Dr. Lanka hilft hier nicht weiter, er bestreitet schlicht die Existens von Viren. Aber, es ging in der Corona Inszenierung noch nie um Biologie, Medizin oder gar Gesundheit!

      Ich empfehle vielleicht noch mal zwei Interview mit Catherine Austin Fitts:
      https://www.youtube.com/watch?v=Jq-KR7Rw5yA&ab_channel=OVALmediaaufDeutsch
      https://www.youtube.com/watch?v=ad07-gwcDUo&ab_channel=RokBernardi%C4%8D

  5. dersepp sagt:

    Moin! Vorweg: im Grund unterstütze ich die hier getroffenen Aussagen, aber….es ist ein echtes Problem, wenn wir als Kritiker die Wahrheit gepachtet haben und nicht sagen, hier sehen wir das oder das Problem oder müsste dem nachgegangen werden….statt dessen werden Aussagen als absolute Wahrheiten weitergetragen, die teilw. nicht validiert oder nicht ausreichend interpretiert werden (können). So gibt man dem systemtreuen Allesglauber die perfekte Möglichkeit alles zu diskreditieren und unsereins als Schwurbler, etc. zu verumglimpfen. Es geht nicht darum, dass wir uns in unserer Blase täglich neu bestätigen, sondern um echte Kommunikation und Austausch. Nur so werden wir die Spaltung überwinden…Nehmt Euch ein Beispiel an den Pathologen, die machen auch keine absoluten Aussagen und gerade das macht sie seriös und weniger angreifbar!

    So, und jetzt Weitermachen und Durchhalten :-)

    • hog1951 sagt:

      Moin, #dersepp, welche Befürchtungen haben Sie?
      Wir hatten in der Vergangenheit mehrere „Vorkommen“, die zuerst als Verschwörungstheorie abgekanzelt wurden. Ich denke z.B. den „Überfall“ auf Pearl Harbour, der sich als eine Einladung der US-Imperialisten an die Japaner herausgestellt hat, um in den Krieg gegen die Achsenmächte einzutreten.
      Der Staatsstreich, der mit der Ermordung Kennedys mittels der magischen Kugel, die siebenmal die Richtung geändert haben soll durchgeführt wurde und der dann mit dem Krieg gegen Vietnam die Herzen der Militaristen und Waffenhersteller höherschlagen ließ!
      Der terroristische Überfall auf das World Trade Center bei dem das 3. Gebäude, obwohl nicht getroffen, trotzdem in sich zusammenfiel.
      Hier terroristisch nicht in Anführungszeichen, weil es sich eindeutig um Staatsterrorismus handelte. Danach konnten dann die sog. Schurkenstaaten ohne großen Widerstand aus der US-amerikanischen Bevölkerung überfallen werden.
      Es gibt auch in Europa ähnliche Vorkommnisse, die ähnlich kurios abliefen. Z.B. die Toten von Stammheim, der Mord an S. Buback oder der Mord an D. Karsten Rohwedder.
      Allen Ereignissen ist gemeinsam, dass Menschen, die das offizielle Narrativ bestritten als Demokratiefeinde, Terroristen oder auch Schwurbler bezeichnet wurden, obwohl sich hinterher die Richtigkeit ihrer Darstellung herausgestellt hat.

      mfG

    • dersepp sagt:

      Hallo hog1953
      die von Ihnen genannten Ereignisse und deren Darstellung in der Medienlandschaft kenne ich zur Genüge und habe die meisten davon auch sorgfältig recherchiert…und ja, in vielen Punkten stimme ich Ihrer Sicht der Dinge zu….aber darum geht es mir nicht. Der Punkt ist, dass uns Aussagen wie "weil die Regierung die Krankenhausbetten abgebaut hat (siehe Statistik), ist die Lage jetzt so und eine Pandemie gibt gar nicht (siehe Statistk), etc., nicht weiterbringen, sondern insbesondere gebildeteren Menschen mit wissenschaftlichem Hintergrund Angriffspunkte bieten, da solche Aussagen eben eine Meinung und keine 100% Wahrheit sind. Es scheint vielen nicht bewusst zu sein, dass es immer eine Interpretation von Statistiken bedarf und um hier eine echte Aussage treffen zu können, müssten wir alle Grundbedingungen der Statistik kennen und alle Zahlen darin sicher verifizieren können. Da die meisten von uns weder Statistiker, noch Juristen oder Virologen sind, ist dies kaum möglich. Damit tun wir uns keinen Gefallen und erzielen keine positive Wirkung, sondern genau das Gegenteil. Der überzeugte Impfling braucht nur einen Fehler in der Interpretation finden und schon steht der Vorwurf der Unseriösität im Raum! Es wäre viel besser, wenn wir solche Statistiken nehmen und Leute fragen, die sich damit auskennen, statt absolte Aussagen zu treffen und Meinungen verbreiten. Wie gesagt, es darum in die Kommunikation zu kommen und nicht darum, die eigene Meinung permanent selbst zu bestätigen.

    • dersepp sagt:

      Nachtrag um es nochmal zu verdeutlichen. Nehmen wir Ihre Aussage zu 9/11: Sie sagen "weil es sich eindeutig um Staatsterrorismus handelte"…Das ist nicht erwiesen! Ja, höchstwahrscheinlich waren Staatsbeamte in dieses Ereignis involviert und der Zusammenbruch von Gebäude 3 war allerhöchstwahrscheinlich eine Sprengung und allerallerhöchstwahrscheinlich ist der Commission Report lückenhaft und tendenziös…Aber zu sagen, das war genau so und nicht anders, lädt doch geradezu ein, Sie als Schwurbler zu verunglimpfen…Letzlich sind solche Aussagen qualitativ auf dem Niveau des Mainstreams, der i.d.R. auch nur Meinungen widergibt. Stellen Sie Fragen, statt absolute Meinungen zu äussern…das gibt auch andersdenkenden Menschen die Möglichkeit eine andere Meinung zu adaptieren.

    • hog1951 sagt:

      Moin, dersepp, ginge es darum, unsere Argumente hieb und stichfest zu formulieren, so könnten wir uns direkt einsargen lassen. M.M.n. könnten vielleicht wenige Promille Anzahl Experten überhaupt nur mitdiskutieren. Und so läuft Disput auch nicht, sondern man argumentiert so lange von seinem Standpunkt aus, solange kein Gegenargument meinen Standpunkt erschüttert.
      Wissenschaft ist nie fertig! Es gibt immer wieder neue Aspekte, neue Messmethoden oder sonst irgendwas, was die bis dato sicher geglaubte Erkenntnis erschüttern kann. Es kommt auch nicht, wie wir „überrascht“ zur Kenntnis nehmen, auf die Qualifikation der Experten an, auch die Anzahl der Studienjahre spielt keine Rolle.
      Im Gegenteil bin ich immer mehr davon überzeugt, dass universitäre Missbildung (Stichwort: wer zahlt bestimmt das Ergebnis …) keinen Vorteil bietet, sondern mitunter der gesunde Menschenverstand einen gewissen Vorteil bietet in der Diskussion.

      mfG

    • wasserader sagt:

      "werden Aussagen als absolute Wahrheiten weitergetragen, die teilw. nicht validiert oder nicht ausreichend interpretiert werden (können)"
      Das trifft auf die CoronaMaßnahmen zu .
      Die Kritik ist sachlicher als die Begründung der CoronaMaßnahmen durch die Politik, die tatsächlich Missbrauch von Wissenschaft sind .
      Die öffentliche Wahrnehmung sieht nun nicht den Großen Betrug durch Politik und WHO und Pharmaindustrie … sondern reibt sich ein kleinen Ungereimtheiten der Kritiker an denen sich auch gerne die von den Betreibern der Coronapolitik finanzierten "Faktenchecker" ihre Brotkrümeln holen .

      Über ihre berechtigte Kritik darf nicht übersehen werden, wie massiv durch öffentliches Interesse die Matrix Pandemie gesetzt wird wo aber Plandemie ist .

    • dersepp sagt:

      Hallo hog, ich glaube, dass meine Kernausage noch nicht richtig angekommen ist, Es geht nicht darum, dass wir 1000% wissenschaftliche Evidenz zu liefern haben. Ung ja, der "gesunde Menschenverstand" dürfte gerne häufiger das Maß sein. Aber es geht für mich darum, wie wir kommunizieren! Ich nehme eben leider sehr oft wahr, dass sehr oft absolute Aussagen getroffen werden, die genau deshalb angreifbar sind. Ein offener Dialog ensteht erst dann, wenn wir ein Thema objektiv besprechen, die Meinung des Anderen nicht gleich verurteilen und keine Maximalpositionen ala "nur ich kenne die Wahrheit" in den Raum stellen…ein buddhistischer Mönch rät in der Diskussion zu sagen "Du hast teilweise Recht" statt "das stimmt nicht"….merken Sie, wie eine solche Sichtweise eine Diskussion verändern kann? Gerade in diesen dunklen Zeiten muss es darum gehen, die Menschen wieder zusammen zu bringen und nicht darum, auf der eigenen Meinung zu beharren.

    • dersepp sagt:

      @ wasserader
      Ich stimme Ihnen zu, dass die Kritik oft sachlicher vorgetragen wird als das Narrativ der MSM. Dennoch bringt es uns nichts, uns in der Blase selbst zu bestätigen, dabei aber kaum Wirkung zu erzielen. Ich habe fast ausschliesslich Geimpfte in meinem Umfeld und ich stelle immer wieder fest, dass ich etwas bewirken kann, wenn ich die Menschen in ihrem Narrativ ernst nehme und absolut sachlich auf Ungereimtheiten hinweise, statt ihnen zu erklären, das ich es geschnallt habe und sie eben nur dumme Schlafschafe sind. Gerade in dieser Pandemie geht es um Angst. Angst vor dem Virus, Angst vor Demokratieverlust/Diktatur, Angst vor wirtschaftlichen Absturz, etc…allen gemeinsam ist die Angst. Wir sollten aufhören, die eigene Angst über die Angst der Anderen zu stellen und uns statt dessen klar werden, das wir alle Opfer sind. Empathie und Respekt sollten uns leiten.

    • wasserader sagt:

      zu : dersepp
      Empathie und Respekt zu welchem Gegenüber .
      Den einzelnen Menschen, die meist zugemüllt von Information kaum noch bereit sind neue Information aufzunehmen sicherlich .
      Nicht aber gegenüber der herrschenden Politik und ihren Lautsprechern .

    • dersepp sagt:

      Hallo wasserader
      Richtig, es geht um die Menschen! Aus dieser Horrordystopie kommen wir nur noch raus, wenn die traumatisierten und manipulierten Alltagsmenschen aufwachen und erkennen, was hier gespielt wird. Wir brauchen Geimpfte, die den Ungeimpften beistehen und sich nicht mehr zum Büttel der Herrschenden machen lassen. Aber dazu braucht es Menschen, die diese Leute erreichen.

  6. Weiteres Indiz für die Wirkungslosigkeit der Impfung:

    Nach einer japanischen Studie steigt der Antikörperpegel nach der ersten Impfung 3 Wochen lang an.* Die 2. Impfung erfolgt nach 14 Tagen. Die erste Impfung bewirkt wohl noch nicht einmal eine sog. Immunisierung gegen den Impfstoff (geschweige denn gegen Covid-19). Sonst müsste und würde wohl nicht der Antikörperpegel nach der 2. Impfung noch eine ganze zusätzliche Woche lang weiter ansteigen, um mit beiden Impfungen fertig zu werden.

    *: Quelle: Studie bei medRXiv, unter dem Titel: “Correlates of Neutralizing/SARS-CoV-2-S1-binding Antibody Response with Adverse Effects and Immune Kinetics in BNT162b2-Vaccinated Individuals” vom 30.7.2021 (Nachweis bei Dr. Peter F. Mayer im Artikel „Japanische Studie zeigt rasches Verschwinden von Antikörpern nach Pfizer Impfung“ vom 17.8.2021).

  7. Ursprung sagt:

    local man:
    "Jeder Mensch hat automatisch das Recht sich gegen einen Mordversuch zu wehren und sein Leben und seine Gesundheit zu verteidigen."
    Wer das nicht weiss, ist Psychopath. Von Ted Turner ueber Gates bis Olav Scholz, den Ministerkarikaturen und neuerdings auch noch einen verfassungswidrigen Kommisskopp.
    Der Aufstand beginnt in dem Moment, wo es fuer Opfer erkennbar, in einer "Erkennungskette", um Leben oder Tod geht. Siehe auch der Aufsatz von Ruediger Lenz.
    Dieser Moment ist gerade. Historienentfaltungs(Wende)punkt.

  8. Hallo, habe mich extra registriert um folgendes zu kommentieren.
    Der Download zu diesem Beitrag funktioniert nicht weil er fälschlicherweise am ende des links ein Zeichen zu viel enthält siehe : "https://apolut.net/multimedia_apolut/podcast/standpunkte-20211208-apolut.mp3d"

    Der funktionierende Link ist : https://apolut.net/multimedia_apolut/podcast/standpunkte-20211208-apolut.mp3

    ohne das "d" am Ende.
    wie passiert sowas ? ~ paranoia ~

  9. local.man sagt:

    Eine sogenannte Impfpflicht unterliegt ja im Grunde ganz bestimmten Kriterien.
    1. Es muss sich um eine sehr gefährliche Situation handeln. In dem Falle die Pandemie wegen Corona.
    Die Pandemie ist aber absolut harmlos. Nachgewiesen ist, dass die Sache sich wie eine mittelschwere Grippe verhält. Die meisten Menschen haben kaum bis gar nichts zu befürchten. Diese Pandemie ist eigentlich gar keine.
    Die Pest war eine Situation, wo man hätte darüber diskutieren können, Corona ist keine Debatte wert.

    2. Der Impfstoff muss sicher, wirksam und erprobt sein, um damit eine Massenimpfung zu rechtfertigen und nicht mehr Schaden als Nutzen anzurichten.
    Auch hier ist dieser neuartige Impfstoff absolut zweifelhaft, im Grunde kaum bis gar nicht wirksam, bei weitem nicht ausgetestet und seine Nebenwirkungsrate ist völlig inakzepabel. Das was man an Nebenwirkungen kennt, ist dabei ja nur die Spitze des Eisbergs, denn die meisten Menschen melden die Nebenwirkungen gar nicht, sondern sitzen es für sich aus.
    Die Todeszahlen nach dieser sogenannten Impfung, ist dramatisch im Vergleich und nach altbekannten Strategien, wären diese Stoffe schon längst gestoppt worden.

    Diese Impfpflicht ist also indiskutabel.

    Und dann kommen noch Nürnberger Kodex hinzu und selbstverständlich die angeborenen, nicht entfernbaren oder gar verhandelbaren, zuteilbaren Menschen- und Grundrechte.

    Wer dies alles vom Tisch wischt, ist ganz klar ein faschistischer, fanatischer, nicht zurechnungsfähriger Mensch.
    Jeder Mensch hat automatisch das Recht sich gegen einen Mordversuch zu wehren und sein Leben und seine Gesundheit zu verteidigen.

    Wenn solche Leute an den Spitzen eines Systems stehen, dann sollte es auch zur Pflicht werden, diese Leute umgehend zu entfernen. Egal wie geschickt sie ihren Wahnsinn auch kaschieren können, es muss gestoppt werden, bevor riesiges Leid über uns alle kommt.

    Eine Impfpflicht in Sachen Corona ist von allen Gesichtspunkten aus betrachtet, in keinster Weise zu rechtfertigen oder überhaupt im Betracht zu ziehen.
    Alle Punkte sind gerade zu überragend deutlich.
    Weder gibt es diese Pandemie, noch haben wir den passenden Impfstoff dafür, noch ist ein Experiment zu rechtfertigen und niemand steht über natürliche Menschenrechte und die Grundrechte haben wir weil sie eben genau dies sind und nicht irgendetwas, dass jemand meint zu verteilen wie Bonbons.

    Wer dies mit diesem Corona-Virus missachtet, ist eindeutig unzurechnungsfähig und gefährlich.

    Ich sehe außer einer ganz normalen Herdenimmunität die wir uns auf natürliche Weise verschaffen, also mit dem Virus leben und krank werden und wieder gesund werden, keine Alternativen. Der ganze Rest hat bisher nur Schaden angerichtet und nichts gebracht, im Interesse der Menschen zumindest.

    • CH_Max sagt:

      Und dazu kommt noch, soweit ich gelesen habe, dass mit dem Wegfall der "pandemischen Notlage" auch die Notzulassungen dieser "Impfstoffe" hinfällig sein sollten. Damit gibt es also noch nicht mal einen ordentlich zugelassenen Impfstoff, zumindest keinen zugelassenen, für irgendwelche allfälligen "Impfobligatorien".

      In einem noch funktionierenden Rechtsstaat müsste eigentlich jeder Einspruch gegen irgendwelche "Bussgelder" Erfolg haben …

  10. Beweis, warum die (angebliche) Impfung das (angebliche) Virus nicht ausrotten kann:

    Unterstellen wir einmal entgegen aller Beweise, dass es dieses Supervirus Corona gäbe* und dass die Impfung wirksam wäre, dann würde selbst die Impfung aller Menschen das Virus nicht ausrotten, da es in den Trillionen ungeimpften Tieren und Bakterien überleben würde, abgesehen davon, dass es selbst bei einer wirksamen Impfung keinen hundertprozentigen Schutz gäbe und daher das Virus in Form von Impfdurchbrüche überleben würde. Dessen ungeachtet würde es zu anderen Viren, die gegen die Impfung resistent/immun sind, mutieren und auf diese Weise überleben.

    *: siehe hierzu meine vielen verschiedenen Beweise im Internet, wobei ich mich aus haftungsrechtlichen Gründen von allen Äußerungen im Internet und sonst wo auf der Erde distanziere.

  11. Hartensteiner sagt:

    Was sagt ein ordentlicher Arzt (meine Familie, hoch qualifiziert) dazu?
    "ALLES QUATSCH! KOMM MIR NICHT MIT SO EINEM BLÖDSINN!"
    Und das weiß er natürlich ganz genau, auch ohne sich die Filme oder Texte anzuschauen. Hätte ihm gerade noch gefehlt, sich einen solchen QUATSCH auch noch anzusehen.

    • Querdenker sagt:

      Na ja, die Ärzte und Krankenhäuser werden z.Zt. massiv finaziell gepampert. Da kann ich schon verstehen, dass sie die Realität lieber nicht zur Kenntnis nehmen wollen, 'sonsten könnten sie am Ende noch Gewissenkonflikte bekommen, lieber verdrängen, alles menschlich …

  12. Hutmacher sagt:

    "…18.11.2021 – Quickborn: 25 Impfversager in Pflegeheim – auch “Geboosterte” sind erkrankt; …"
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Erstmals taucht hier der Begriff "Impfversager" auf, welcher mit einem klassischen "Impfdurchbruch" eigentlich nichts zu tun hat.
    "Impfversager" (non responder) sind Menschen, welche nach einer Impfung überhaupt keine Impfreaktion zeigen, es werden keine, also null Antikörper generiert.

    "Impfdurchbruch" sind Menschen, welche eine Impfreaktion zeigen, also Antikörper generieren, diese aber nicht ausreichen eine Infektion und/oder einen schweren bis schwersten Verlauf zu verhindern.

    Schon zu Beginn der Impfungen war der Fachwelt bekannt, dass auch hier wie bei jeder anderen Impfung auch, non responder "produziert" werden; Drosten selbst sprach von einem Anteil im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Überlicherweise beträgt dieser Anteil zwischen 1% bis 10%. In absoluten Zahlen und bei 60 Millionen geimpften sprechen wir also von mindestens 600.000 bis maximal 6 Millionen echten non respondern.

    Wenn ich dies als Verantwortlicher sicher weiß (und alle wussten davon) und mindestens 600.000 Menschen "Freiheitsrechte" einräume, darf ich mich nicht darüber wundern, wenn diese ein Virus breit verteilen. Unsere Policlowns haben sie Folgen billigend in Kauf genommen.

  13. Hayden sagt:

    Gesundheitsschutz made in Germany ist: Wenn man dich zwingt wegen einem Schnupfen den du mit 99,86% Wahrscheinlichkeit überlebst, irgendwelchen Mist gespritzt zu bekommen, den du nicht brauchst und von dem du keine Ahnung hast, wie er sich auf dich auswirkt, damit du keinen anstecken kannst, der das auch mit fast 100% Wahrscheinlichkeit überleben würde!
    Dazu gibt es noch ein hübsches Paket an Maßnahmen welche eindrucksvoll beweisen, dass sich die Regierung um unser aller Leben sorgt, da die Ergebnisse alle eine grandiose lebensverlängernde Wirkung zeigen!
    Oder welcher Experte würde nicht bestätigen dass ein Tod aus Vereinsamung, Ausweglosigkeit und Selbstmord, Vernichteter Existenz durch Arbeitsplatzverlust, Tödliche "Impfnebenwirkung" Verpasste Op.. usw… nicht viel Gesünder ist?
    Gut wenn man da so tolle "Impfstoffe" hat, die zwar kein Mensch braucht und die auch nix bringen, mit denen man aber unbedingt alle beglücken muss!
    Sie wissen ja "Herdenimmunität" nur noch mit "Impfung" möglich, gut die ist mit dem Zeug zwar garnicht erreichbar, weil der Kram nämlich nur so um die durchschnittlich 1% echte Wirksamkeit hat und selbst die nach einem halben Jahr verpufft, aber Schwamm drüber. Wenn man also ganz Germany mit diesen heilsbringenden Wunderstoffen beglückt hat, hat man maximal um die 1% geschützt, Sie können ja selbst ausrechnen wieviele das bei 83 Millionen sind.
    Das Ziel ist also garnicht erreichbar, mit diesem Zeugs, jedenfalls das vorgegebene, also kann man die Maßnahmen ewig so weitertreiben, wie bei jedem Kampf zuvor, gegen einen unsichtbaren Gegner . Das sollte uns glaube ich alle aufatmen lassen!
    Gut hat man halt keinen Erreger isoliert, ist ja nicht so schlimm, man hat ja am Computer einen zusammengebastelt.
    Dieses geniale Prinzip sollte man ausweiten, stellen Sie sich vor es gab einen Bankraub und niemand hat den Täter gesehen, da könnte man doch einfach am Computer ein Bild kreieren wie man sich vorstellt, dass der ausgesehen haben könnte und dann einfach alle einsperren die so aussehen. Oder ein Vergewaltiger treibt sein Unwesen, einfach alle Anderen einsperren, kann er niemanden vergewaltigen! So funktioniert moderner Schutz heute!

Hinterlassen Sie eine Antwort