Projekt Immanuel – kurz & bündig, Nr. 06: “Keine Angst vor der Impfpflicht”

Je verrückter es wird, desto schneller wird alles vorbei sein.

Da das Projekt Immanuel immer noch regelmäßig Fragen und besorgte Nachrichten zum Thema Impfpflicht erreichen, hat das Projekt mit Dr. Lanka noch einmal ein ausführliches Interview zu diesem Thema geführt und ihm die wichtigsten Fragen dazu gestellt.

+++

Inhalt:
👉🏼 wie kann sich jeder einzelne gegen eine drohende Impfpflicht wehren?
👉🏼 welche Strategie sollte man vor Gericht bei Klagen gegen die Corona-Maßnahmen verfolgen?
👉🏼 wie kommt man an kritische Wissenschaftler heran, die vor Gericht als Gutachter fungieren würden?
👉🏼 ist das Urteil im Masernvirus-Prozess bei Corona überhaupt von Nutzen?
👉🏼 welche Strategie sollten Menschen in anderen Ländern verfolgen?
👉🏼 ist der Rechtsstaat in Deutschland überhaupt noch soweit intakt, dass man vor Gericht eine Chance hätte? (persönliche Einschätzung von Dr. Lanka)
👉🏼 warum es keinen Grund gibt, Angst vor einer Impfpflicht zu haben

etwa 36 Min.

+++

“kurz & bündig” (k&b) ist ein Sonderformat, das in erster Linie für den Telegram-Kanal des Projektes gedacht ist. Vereinzelt werden Videos dieser Kategorie aber auch auf den regulären Videokanälen des Projektes veröffentlicht.

Beiträge der Kategorie k&b sind, wie der Name schon vermuten lässt, in der Regel kürzer, fassen wichtige Aspekte und Themen prägnant zusammen oder dienen als Erklärvideo für z.B. spezielle wissenschaftliche Verfahren oder biologische Zusammenhänge. Bei k&b kann es sich um Ausschnitte aus anderen Videos des Projektes handeln oder um eigens produzierte Beiträge.

+++

Projekt Immanuel ist ein gemeinnütziges Projekt. Die Beiträge sollen frei zugänglich sein und sind für alle Menschen gedacht. Unter der Voraussetzung, dass an den Veröffentlichungen absolut NICHTS VERÄNDERT wird, darf jedes Videos und Dokumente heruntergeladen, weitergegeben und auf eigenen Kanälen wieder hochgeladen werden. Bei den Videos muss zusätzlich die vollständige Videobeschreibung mit übernommen werden!

Auf welchen Portalen und in welchen Sprachen die Beiträge veröffentlicht werden, erfahren Sie auf der Webseite. www.projekt-immanuel.de

Wenn Sie das Projekt Immanuel kontaktieren möchten, nutzen Sie hierfür folgende Adresse: kontakt@projekt-immanuel.de

Alle Infos zu neuen Beiträgen erhalten sie auf der Webseite oder auf unserem Telegramkanal.
Webseite: www.projekt-immanuel.de
Telegram: t.me/projekt_immanuel

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (1)

Ein Kommentar zu: “Projekt Immanuel – kurz & bündig, Nr. 06: “Keine Angst vor der Impfpflicht”

  1. Ralle002 sagt:

    Die Politik kann es unabhängig von irgendeiner Sinnhaftigkeit eines solchen Gesetzes zunächst versuchen eine Impfpflicht durchzusetzen.

    In den USA scheint es jedenfalls der Fall zu sein, dass sich die Impfpflicht für das dortige Pflegepersonal nicht sonderlich lange aufrechterhalten ließ.

    corona-blog.net, 18. Dezember 2021
    Impfpflicht aufgehoben – Amerikas Kliniken droht der Zusammenbruch – tausende Kündigungen

    Auch bei uns gibt es in den Krankenhäusern und Altenhäusern nicht besonders wenige Pfleger, die sich entweder schon mal, teilweise sogar absichtlich, mit Corona infiziert haben, um auf diese Weise zumindest für ein paar Monate auch ohne Impfung nach dem 01. März weiter ihren Arbeitsplatz im Gesundheitswesen bzw. in Altenheimen behalten zu können.

    Etwa in Österreich wurde das geplante Gesetz auf die offizielle Website des österreichischen Parlaments hochgeladen. Die Absicht: Hier soll jeder – Institutionen, aber auch Privatpersonen – die Möglichkeit haben, Stellung zum neuen Gesetz zu beziehen.
    Diese Seite wurde von Impfgegnern entdeckt und der Parlamentsdirektion zufolge seien dort fast 40 Tausend Stellungnahmen eingegangen.
    (vgl. Merkur, 03.01.2022)

    Dass Omikron für Geimpfte gefährlicher ist als für Ungeimpfte, wird nunmehr bestritten. Schließlich kann ein solcher Umstand keinesfalls im Einklang mit den geplanten Profiten der Pharmaindustrie sein.

    dw.com, 07.01.2022
    Dass Faktencheck: Ist Omikron für Geimpfte ansteckender als für Ungeimpfte?
    Daten aus Deutschland und Dänemark zeigen angeblich, dass sich Geimpfte eher mit Omikron anstecken als Ungeimpfte. Doch das ist falsch. Ein DW-Faktencheck.

    Inzwischen wackelt der Zeitplan von Olaf Scholz für die geplante Impfpflicht sehr erheblich.
    Es besteht zudem berechtigte Hoffnung, dass die Impfpflicht ohnehin gar nicht durchsetzbar ist.

Hinterlassen Sie eine Antwort