PRESSEMITTEILUNG: Partei dieBasis – dieBasis stellt Strafantrag

dieBasis stellt Strafantrag wegen Diebstahl und Zerstörung von Wahlplakaten.

Hamburg, den 4.10.2021. Wegen der Zerstörung und Diebstahls zahlreicher Wahlplakate hat die basisdemokratische Partei Deutschlands, kurz: dieBasis, am 30.9. Strafantrag gegen Unbekannt gestellt. Vorstandsvorsitzender Dieter Hoeschel erklärt: „Es wurden derart viele Wahlplakate großflächig entwendet und zerstört, dass wir hier nicht mehr von ‚jugendlichem Übermut‘ oder ‚kreativer Auseinandersetzung‘ sprechen können.“

Die vollständige Pressemitteilung gibt es hier als PDF zum Download.

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (5)

5 Kommentare zu: “PRESSEMITTEILUNG: Partei dieBasis – dieBasis stellt Strafantrag

  1. Ursprung sagt:

    Vorausgeschickt:
    Recht ist bitter noetig ein formales Muss. Anders kann es uns nicht vor Potentaturen/Regimes schuetzen, was sein Hauptziel ist. Es ist Sache einer unabhaengigen Richterschaft, in Einzelfaellen die Verhaeltnismaessig der zulaessig erscheinenden Anwendung zu pruefen.
    Weiters:
    Es ist richtig, dass eine Partei immer den genauen Gegensatz zum Gemeinwohl bildet. Auch die sogenannte "Basis".
    Fazit;
    Aber genau aus den oben genannten Formalgruenden ist es notwendig, das auch eine Ungemeinwohltruppe dringend Strafantrag stellen sollte, wenn sie Hinweise zu haben glaubt, dass welche aus dem jeweils vermeintlich herrschendem Gemeinwesen das Hochkommen eines Konkurrenten unlauter zu verhindern sucht.
    Denn das waere genau mal: Dienst am Gemeinwohl.

  2. jsm36 sagt:

    Und schon gehts los mit der Steuerverschwendung. Ganz wie alle anderen Parteien auch.
    Als ob nicht klar wäre das die mit ihrer Agenda viele Feinde haben, als ob nicht klar wäre das die Anfeindungen usw. von Medien und Regierung gewollt und geduldet werde.
    Das wird nichts bringen außer das unsere Steuern für ergebnislose "Ermittlungen" drauf gehen.

  3. Moinsen!

    @ ArthurDaniel

    Man macht sich also lächerlich, wenn man Angriffe mit Buttersäure usw. zur Anzeige bringt!? Sind Sie in der Lage das mal näher zu erläutern, oder wollten Sie nur kurz einen fahren lassen?

    Wolle

  4. ArthurDaniel sagt:

    Genau wegen so einem Kindergarten halte ich von der besten Partei nichts. Wenn man schon anklagt, dann wegen den Unregelmäßigkeiten in Berlin. Aber nee, man will sich lieber lächerlich machen.

    • Serpin sagt:

      Buttersäure wird von der Haut schnell resorbiert und kann schwere Verätzungen von Haut, Augen (Erblindungsgefahr!) und Schleimhäuten verursachen. Inhalation der Dämpfe kann zu schweren Irritationen der Atmungsorgane führen. Schwach wassergefährdender Stoff.

Hinterlassen Sie eine Antwort