Olympische Winterspiele in Peking und Schattenseiten des Sports

Selbst heute, acht Jahre nach den Olympischen Winterspielen von Sochi, werfen die Schikanen der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) gegen Russland viele Fragen auf. Das Olympia-Team Russlands wird auch den Winterspiele in Peking weiterhin sanktioniert.

Eine brennende Frage ist auch die Einstellung der Agentur zur Regelung des “legalen” Dopings.

Die Rede ist von sogenannten Ausnahmegenehmigungen, die den Profisportlern für die Verwendung von Arzneimitteln aus der WADA-Verbotsliste gewährt werden. Ein System von Ausnahmeregelungen für die therapeutische Verwendung wurde 2004 ausgearbeitet und in die WADA-Vorschriften aufgenommen.

Seit einigen Jahren ist eine auffällige Korrellation zu beobachten: Angeblich asthmakranke Sportler werden Weltmeister und Olympiasieger, insbesondere im Bereich des Skilanglaufs.

Der Beitrag erschein am 07.02.2022 auf dem YouTube-Kanal von Russland Klargestellt: https://www.youtube.com/watch?v=hG2_UVEtfJ0&t=0s

+++

Der Kanal „Druschba FM” wurde erstellt, um freundschaftliche internationale Beziehungen zwischen Ost und West zu fördern. Unsere Informations- und Aufklärungsarbeit soll dazu beitragen, das Interesse der breiten Bevölkerung an diesem wichtigen Thema zu erhöhen. Ziel ist es, Bürger aus verschiedenen Ländern zusammenzubringen und unterschiedliche Sichtweisen auf dieselben Dinge zu zeigen, die in unserer Welt passieren.

Wir bitten die Community darum, sich beim gegenseitigen Austausch in den Kommentaren mit Respekt zu begegnen. Nur so können wir die Friedensbewegung voranbringen. Wir bitten neue Nutzer unbedingt ein Abo oder einen sachdienlichen Kommentar zu hinterlassen. Interessiert Sie ein bestimmtes Thema, so schreiben Sie uns gern.

Sie möchten unsere Arbeit würdigen? Vielen Dank! Überweisungen: paypal.me/GolosGermanii

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (2)

2 Kommentare zu: “Olympische Winterspiele in Peking und Schattenseiten des Sports

  1. zivilist sagt:

    Die alten Griechen hatten es immerhin drauf, für die Dauer der Spiele die Feindseligkeiten einzustellen. Da man über Kamila nur noch schmutzige Wäsche im Netz findet, hier mal was Schönes :

    https://www.sportschau.de/wintersport/eiskunstlauf/video-inoffizieller-weltrekord—das-em-kurzprogramm-von-kamila-waljewa-100.html

  2. _Box sagt:

    Grüße aus der "neuen Normalität:"

    Team Deutschland auf Instagramm
    https://www.instagram.com/p/CZW9xX5lJnn/?utm_source=ig_embed

    Von hier:

    Freitag, 11. Februar 2022, 14:00 Uhr
    ~3 Minuten Lesezeit
    Goldmedaille im Repressionswettkampf
    Die Sportverbände und das Olympische Komitee unterwerfen sich bei den Olympischen Winterspielen dem chinesischen Pandemie-Regime.
    von Max Stadler

    International wird seit knapp zwei Jahren propagandistisch Angst vor einem Atemwegsvirus geschürt. Daher dürfte es niemanden wundern, dass China diese Angst nutzt, um im Rahmen der Veranstaltung der Olympischen Winterspiele der eigenen Bevölkerung die Unterlegenheit der Ausländer vorzuführen. Das Virus kommt von außen, so die Botschaft. Wir haben alles im Griff. Wie gesagt, das war zu erwarten; viel bestürzender ist hingegen, wie Funktionäre und Presse dieses Spiel mitspielen. Das ultimative Mittel der Unterwerfung ist hierbei der PCR-Test.

    Tschernobyl kurz nach der Reaktorkatastrophe? Mondlandung? Apokalypse nach einem Meteoritenaufprall? Nichts von alledem. Die Bilder stammen von der Ankunft der Olympioniken in Peking. Ein von Kopf bis Fuß vermummtes Empfangskomitee bittet visiertragend, maskiert, behandschuht, in Plastik gehüllt zum PCR-Test. Wehe dem, dessen Ergebnis nicht negativ ausfällt! Auf der deutschen Instagram-Teamseite betont man, dass man sich dennoch freue, herzlich empfangen worden zu sein. Ironisch gemeint? Mitnichten. Man macht gute Miene zum bösen Spiel (1).

    Fast überall auf der Welt wird „Corona“, „Covid-19“ oder schlicht „das Virus“ noch immer als Vorwand genutzt, um das Leben der gesamten Bevölkerungen zu reglementieren und deren Freiheit zu beschneiden. In Peking treibt man das Ganze auf die Spitze. Die Sportler und Pressevertreter fürchten nicht um ihre Gesundheit, sondern zittern vor dem Ergebnis des täglichen PCR-Tests. Künstlich erzeugte Angst sorgt für Bangen, Einschüchterung und absolute Kontrolle. Aus einem Fest der Begegnung und des interkulturellen Austauschs wird eine gespenstisch anzusehende Demonstration totaler Macht.

    Man stelle sich nur einmal kurz vor, die Spiele fänden zeitgleich in Schweden statt. Keinerlei Kontrolle mehr bei der Einreise, keinerlei Masken: welch ein Fest! Stattdessen unterwerfen sich die Verbände und das Olympische Komitee dem absurden chinesischen Regime.

    Diese Heuchelei sorgt beim Zuschauer nur noch für Kopfschütteln. Entweder die Gefahr durch Covid existiert tatsächlich, dann führt man solche Spiele nicht durch. Oder aber nicht, dann ist das veranstaltete Hygienespektakel ein trauriger Zirkus.

    https://www.rubikon.news/artikel/goldmedaille-im-repressionswettkampf

Hinterlassen Sie eine Antwort