Moskau ist eine Reise Wert! | Von Willy Wimmer

Die Besuche von Frau Nuland und Frau Baerbock

Ein Kommentar von Willy Wimmer.

Die Dame, Frau Nuland, Unterstaatssekretärin im amerikanischen Außenministerium, soll nach knapp bemessenen Pressemeldungen am 10. 10. 2021 in Moskau gewesen sein und hat angeblich drei Gespräche mit hochrangigen Gesprächspartnern geführt. Es spricht für russisches Selbstbewußtsein, Frau Nuland zu politischen Gesprächen in Moskau zu empfangen. Nicht nur, weil Frau Nuland geradezu sprichwörtlich das “Gesicht” des amerikanischen Putsches in Kiew 2014 gewesen ist. Eines Putsches, der nicht nur gegen die legitime ukrainische Regierung gerichtet gewesen ist.

Ihr berühmter Ausspruch über die Europäische Union machte gleichzeitig deutlich, was Washington von der Europäischen Union hielt und noch hält. Noch zählt zur kollektiven Erinnerung, wie die USA durch ihre Repräsentanten die Vereinbarung der europäischen Außenminister, u. a. von Frank Walter Steinmeier, gleichsam in der Luft zerrissen haben. Die europäischen Außenminister hatten für einen friedlichen Machtwechsel in der Ukraine die Unterschrift des ukrainischen Präsidenten Janukowitsch, als das Machtwort aus Washington die westeuropäischen Außenminister aus Kiew verdattert nach Hause zurückfahren ließ.

Bei seinem Sommer-Meeting in Genf 2021 mit dem russischen Präsidenten Putin hatte der amerikanische Präsident Joe Biden Frau Nuland gleichsam im Gepäck dabei, frisch gestylt für die Konfrontation mit Präsident Putin. Auf diesem Feld ist sie geradezu notorisch und offensichtlich Anführerin einer eigenen Kampfgruppe einflussreicher Damen und Herren in Washington. So einflussreich, dass man sich in Washington schon fragen muß, ob man Präsident Joe Biden schicken kann oder Frau Nuland selbst kommen muss?  

Wenn man eins und eins in Deutschland zusammenzählt und sich mit der Schaltstelle des Wahlparteitages der “Grünen” mit der ehemaligen amerikanischen Außenministerin, Frau Albright und ihrem Langzeit-Partner Joschka Fischer dies vor Augen führt, dann dürfte es sich bei der “grünen” Führungsspitze des deutschen Auswärtigen Amtes um eine Berliner Außenstelle der “Kampfgruppe Nuland” aus Washington handeln. 

In Deutschland mag das niemanden bei der neuen Bundesregierung interessieren. Erst dann, wenn uns die Granaten wieder einmal um die Ohren fliegen, wird das Jammern unüberhörbar werden. In Moskau ist das gewiss anders. Auch die Feststellung über die gewählte Reiseroute über Kiew nach Moskau, die international als Affront der russischen Gastgeber gewertet wird. In Berlin muß man ohnehin bei den Einlassungen über Russland den Eindruck haben, dass “Alfred Rosenberg” nie aus der Stadt verschwunden war.

An nichts wird das deutlicher als an dem Begriff “Staatsraison” und dem Verhalten einem Nachbarn gegenüber, dem wir die Wiedervereinigung unseres Landes in den heutigen Grenzen verdanken können. In Berlin müsste doch der eine oder andere eine leichte Ahnung davon haben, dass die Ukraine nur das Vehikel für die Umsetzung rein amerikanischer Interessen gegen Russland ist. Wohin das führt, hat die Dame Nuland 2014/2015 krachend unter Beweis gestellt. Es ist die Ukraine, die den Preis bezahlt und diejenigen, denen Frau Nuland verbal in der Europäischen Union einen Tritt verpasst hatte.

Frau Nulands angebliches Angebot an die russische Seite bei ihrem letzten Moskau-Besuch: Russland schwenkt auf die amerikanische Linie ein und erhält dafür milliardenschwere Investitionen. Der Besuch muß so schlechte Auswirkungen gehabt haben, daß der CIA-Chef anschließend nach Moskau geflogen ist und ein langes Gespräch mit Präsident Putin gehabt haben soll.

Auffällig: alles das, was in der Ukraine gemacht wird durch die USA, ist darauf gerichtet, die Beitrittsablehnung durch Frankreich und Deutschland zu unterlaufen. In einer Nachrichtensendung am Abend des 14. Januar 2022 hat der Korrespondent der BBC in Kiew gesagt, dass das Ziel der US-Bemühungen in der Ukraine darin bestehe, so enge Verbindungen zwischen der NATO und der Ukraine zu schaffen, als wäre die Ukraine in der NATO, ohne Mitglied zu sein. Es reicht also nicht, gegen eine NATO-Mitgliedschaft zu sein, man muss gegen die einzelnen Schritte sein. Die Mitgliedschaft kann durch Paris/Berlin verhindert werden, weil es gegen die europäische Sicherheit ist, aber nicht amerikanische Einzelschritte.

Bei Nord Stream 2 kommt es nicht darauf an, auf welchem Weg man sie verhindert. Sie soll auch durch Biden verhindert werden und notfalls durch Ereignisse, die die Nutzung der Pipeline sofort unmöglich machen. Dafür nimmt man in Kauf, dass die Europäer weniger an das “gemeinsame europäische Haus” als an das “gemeinsame Massengrab in Europa” auf amerikanisches Betreiben denken sollen.

Die USA sind kurz davor, ihre Ziele auf dem Kontinent zu verwirklichen, die sie seit 1871 und der Bildung des Deutschen Reiches gezielt betreiben: die Schwächung Russlands schon im Ersten Weltkrieg dadurch zu betreiben, dass die Entente Russland übertragen hatte, als erstes Land 1914 zu mobilisieren und damit für Deutschland den Kriegsgrund zu liefern.

Danach kam durch die alliierte Invasion Russlands nach der Revolution der erste Versuch, Russland zu teilen. Durch die Förderung von Hitler ,antibolschewistisch und antijüdisch, sollte der Vernichtungsschlag gegen die Sowjetunion erfolgen. Nicht ohne Grund hat der russische Historiker Starikov provokativ danach gefragt, wer “Hitler gezwungen habe, Stalin anzugreifen?”

Nach dem Ende des Kalten Krieges will man durch die Vollendung der NATO-Osterweiterung Russland strangulieren, entsprechend der Konferenz von Bratislawa Ende April 2000 aus Europa herausdrängen und in Russland selbst einen Prozeß in Gang setzen, wie seit 1922 in Deutschland durch Hitler. Es geht nicht um die Ukraine, sondern darum, die amerikanischen Ziele zu verwirklichen. Man muss das Gesamtbild vor Augen haben.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Elena19 / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (21)

21 Kommentare zu: “Moskau ist eine Reise Wert! | Von Willy Wimmer

  1. HarteEier sagt:

    DAS WIRD AUF YT DAUERND GELÖSCHT ….

    In 1939 Nazi-Germany said that the rather weak country Poland will soon attack Germany and OF COURSE Poland "attacked" Germany and World War II started. The attack of Poland on Nazi-Germany was a LIE!!

    Today Covid-Europe says that the peaceful Republic of Russia will attack the rather powerless country Ukraine and I will NOT be surprised if that indeed should "happen". Then the USA and Europe would have a "reason" to "go to war" against Russia.

    THEY ARE ALWAYS TELLING US THE SAME LIES!!!

    Who are "they"? Well, follow the money! There are always people who profit from a war! Very few people profit from war, but they are very rich and powerful.

    The world will never be a peaceful place as long as there are people who "want something for nothing". It´s called greed and it´s one of the 7 deadly sins.

    We are told that we live in a capitalist society, where you pay for the things you want: you give money, which you get for your work, and for that money you get other peoples work, either services or products/goods.

    But some people do not want to pay for what they want. They just want to take what they want. They don´t want to give something for something, they want the things they want for free. They want to give nothing!

    If such people have powerful positions, then they can take what they want, they can even start a war to get waht they want! Very often they want natural ressources: oil, gas, minerals, …

    All wars are bankers wars! Yes, bankers profit from wars. Because wars have to be financed. You can not fight a war without weapons and people. So you need money. Bankers have money, they charge interest for lending it, that´s their profit.

    Then those people who build and sell weapons, they also profit from a war. Most weapons are destoyed, when they are used, like bombs, rockets, all that stuff needs to be replaced after it has been used. They can sell more, if there are many wars. They profit from wars.

    And then there are those people, who want another countries natural resources and treasures. The Republic of Russia is the largest country on this planet, it is more than TWICE as large as the 2nd largest country. The Republic of Russia has more natural ressourcs than any other country on this planet. So other countries have always tried to attack and loot Russia: Napolean tried and failed, Hitler tried and failed.

    Of course the USA and Europe want the ressources that the Republic of Russia owns. But the USA and Europe do NOT want to pay for these ressources, they want them for free! Russia is very happy to sell oil and gas to everybody, who pays a fair price. Russia has even OFFERED Europe more gas for low prices, but Europe does not want to buy Russian gas, because they hate Russia and do not want to "help" Russia to develop its economy.

    The USA and Europe want to ATTACK and INVADE Russia. But they can´t just start a war, they need a "reason". The Ukraine could be that reason: if the USA-EUROPE-coaltion LIES that Russia has attacked the Ukraine, then they would be "the good ones", they would LIE that they defend another countrys "freedom". They will lie to us, the people, that they are forced to go to war, the same way as the NAZIS LIED to their German people that Germany was attackd by Poland.

    THEY ARE ALWAYS TELLING US THE SAME LIES!!!

    The USA and Europe want a REASON to start a war with Russia … and the USA and Europe – NOT the Republic of Russia – are escalating the situation in the Ukraine!

  2. Hartensteiner sagt:

    Gerade habe ich mir die Rede und das Gespräch von Admiral Schönbach in Indien angehört. Da erhebt sich für mich die Frage: Hätte Admiral Schönbach all dies über Russland (bzw. die UdSSR) zu Zeiten des kalten Krieges sagen können und erst recht zu Zeiten der Politik der Entspannung unter Brandt? Ich würde meinen: Ja! Dass er nun dafür den Hut nehmen musste zeigt, dass die deutsche Politik sich SEHR weit von jeglicher deutschen Politik entfernt hat und nurmehr als ein Anhängsel amerikanischer Politik zu sehen ist. Auch hier ist ein Verfall zu konstatieren, wie es den in der gesamten Zeit der Bundesrepublik Deutschland nicht gegeben hat. Wie auch im Fall von Corona scheint es eine eigene, deutsche Politik nicht mehr zu geben und die derzeit zu beobachtenden Politiker sehen sich als im Dienst des Weißen Hauses stehend und verwalten in diesem Sinne Deutschland als Kolonie. Was für ein Rückschritt! Wollte, die deutsche Bevölkerung würde dies verstehen und dafür sorgen, dass das nicht so weitergeht.
    Immerhin: Was bei den Demonstration und Spaziergängen gegen den Coronawahn zu hören ist, ist: "FREIHEIT" und ganz besonders auch "FRIEDEN!". Und das wird hoffentlich im Laufe der Zeit "in alle Ohren dringen".

  3. zivilist sagt:

    Nuland ist mindestens ein Gesicht des US deep state.

    Moskau ist eine Reise Wert, gewiß, aber China erst recht, und weil wir uns ja nicht immer mit der US loose- loose Politik beschäftigen wollen, um nicht so krank zu werden, wie die EU Politdarsteller, hier mal ein bisschen win win flavour:

    https://www.youtube.com/watch?v=LVjnASDa6Pw

    zu den anderen 4 Episoden kann man sich dann durchhangeln.

  4. Der Auftritt der Frau Baerbock vor der Presse in Moskau, hat mir wieder mal das Blut gefrieren lassen, so eiskalt wirkte ihr Erscheinen in Person und in dem, was sie von sich gab.
    Eine Schülerin der 8. KLasse hätte solche abgehackten Sätze wohl eher nicht formuliert…?
    Inhaltlich war es wieder eine Offenbarung, der kaum zu verbergenden Arroganz und Überheblichkeit und ein Affront gegen den Gastgeber, als sie der Russischen Regierung Unzuverlässigkeit unterstellte.
    Krönung des ganzen war dann die Reaktion auf die Frage seitens der Vertreterin von RT-DE.
    Dieser unterbemittelten Person solch ein wichtiges Amt zu übergeben, zeugt von der noch schlechteren Qualität des Ernenners.
    Das, was sich heute Bundesregierung nennt, würde wo anders Demontage-Trupp genannt und für den Rückbau von technischen Einrichtungen zuständig sein.
    Da es sich bei der BRD offensichtlich um ein technisches Konstrukt handelt, erklärt sich vieles von selbst…

  5. wasserader sagt:

    Frau Nuland war in Moskau und die Möglichkeit der RT Leser die eigenen Ansichten zu Themen zu posten ist weg .

    • Poseidon sagt:

      "Ein Rat für Frau Nuland aus göttlichem Auge des Vortex.
      Bitte nicht mit dem russischen "Safety Belt" herumspielen."

      "A advise for Mrs. Nuland out of the divine eye of the vortex.
      Please do not fuck around with the Russian safety belt."
      "You might as well be walkin' on the sun"
      https://youtu.be/uM2z60kDdZo

  6. Poseidon sagt:

    Was ich gruselig finde ist das die Zukunftsschau von Alois Irlmaier immer wahrscheinlicher werden.
    Vor ein paar Jahren haette ich sie fuer "unzutreffend" gehalten.
    https://youtu.be/Cz-o_0zAmJ0

  7. Hartensteiner sagt:

    Gerade nochmal Süddeutsche geschaut. Ein großes Bild, das Intelligenz und Dummheit einander gegenüberstellt.
    Auf dem Foto:
    1. Der russische Außenminister Lawrow. Ganz normal, wie immer.
    2. Dicht daneben, Baerbock MIT MASKE!
    Hat sie Angst, sich bei Lawrow mit Intelligenz anzustecken? Nein, sie demonstriert UNS, wie ernst man das mit der Maske nehmen muss. Klar doch… "Schaut Leute, wie brav ich sogar hier meine Maske trage und tut es mir nach!".
    Diese Art propagandistischer Dummheit haben wir ja, angefangen mit Merkel, schon bei vielen Politikern beobachtet. Ein Kennzeichen für Dummheit, weil so völlig durchsichtig. So einfach funktioniert gute Propaganda dann doch nicht.
    Aber die DUMMEN von ihnen meinen, das ginge so.

    • Hartensteiner sagt:

      … immehin…. viele von ihnen finde ich mit Maske erträglicher und passender (Dummheitsausweis), als ohne.
      Mein Vorschlag: Politiker tragen weiter Masken auch wenn die Plandemie irgendwann vorüber sein sollte.

    • Hartensteiner sagt:

      Im ersten Teil meines Kommentars, 2. Punkt, fehlt noch mindestens ein wichtiger Punkt. HEUCHELEI!

  8. HarteEier sagt:

    Die autoritär geführten USA bereiten Europa auf einen NATO-Angriffskrieg gegen die friedliche Republik Russland vor und die grünen Idioten lassen sich wieder vor den Karren der US-Kriegstreiber spannen! Wie deppert sind die??

    Und das alles, damit ein Land mehr dem Kriegsbündnis NATO beitreten und man auch in der Ukraine ATOMWAFFEN gehen Russland stationierten kann!!

    Ihr Grüninnen seid so deppert, dass es MIR weh tut!!

  9. ….. " ob Präsident Joe Biden schicken kann, oder ob Frau Nuland selbst kommen muss."😂👍👏 Großartig Willy Wimmer.

  10. hog1951 sagt:

    Ja werter Willy Wimmer, genauso ist es und ich frage mich, wann endlich erkennen die Bewohner Europas endlich, dass der Feind nicht im Osten liegt und dass es nicht Putins Schuld ist, wenn die Menschen in DE anfangen zu frieren und dass ueberhaupt keine Gefahr besteht, dass Gotland von den ach so bösen Russen besetzt wird.
    Solche Schauermärchen kann man im schwedische SVT lesen/sehen. Aber zum Glueck sind die Schweden auf Zack und patroullieren mit ein paar Panzern und Soldaten auf der Insel, um die Russen abzuschrecken. Welch eine Posse wird hier gespielt!

  11. Ursprung sagt:

    "dass die Europäer weniger an das “gemeinsame europäische Haus” als an das “gemeinsame Massengrab in Europa” auf amerikanisches Betreiben denken sollen."
    ist der Kern von Wimmers Beitrag.
    So ist es!
    "unsere angloamerikanischen Gangster-Freunde" halten uns Europaer seit 150 (?) Jahren vornuebergebeugt kniend am Rand des selbst geschaufelten Massengrabes. Der Genickschuss kann jederzeit erfolgen, nicht nur am "Wounded Knee".
    Hitler war lediglich eine Ladehemmung. Russland bleibt Mafia-Ziel.

    • Hartensteiner sagt:

      Würden die Menschen nicht die ganze Zeit so begeistert Knien, hätte sich das längst ändern können. Jetzt Knien sie nicht nur, sie Knien zudem mit Maske und strecken ihren Arm aus, um das Sakrament der Genspritze zu empfangen.
      Das kann man der Geschichte nicht vorwerfen, das ist längst schon "freie Entscheidung". Woran das deutlich wird? Es gab nie auch nur den Versuch, sich auf eigene Beine stellen zu wollen. Hätte es gescheiterte solche Versuche gegeben, wäre das etwas anderes. Gab es aber nicht und heute schon gleich gar nicht. Unterdessen erscheint auch Knien zu aufmüpfig und man fällt – wieder freiwillig – auf den Bauch und bleibt so liegen. Stolz darauf "die Zeichen der Zeit erkannt zu haben".
      Irgendwie abscheulich….

  12. Hartensteiner sagt:

    Die Grünen haben ja schon seit langer Zeit verstanden, was es heißt, die amerikanische Kolonie BRD in deren Sinne zu verwalten. Als Teil der Regierung und mit einer grünen Außenministerin lässt sich das auch aktiv bewältigen, so wie es der Rest der Einheitspartei schon immer getan hat. Auf der anderen Seite….
    kann man an der Zustimmung (am Wahlverhalten) der deutschen Bevölkerung ablesen, dass man ggf. gern für die Interessen der USA stirbt, ja sogar bereit ist Deutschland in einem nuklearen Feuer verbrennen zu lassen.
    Da das so ist, kann man nur sagen: "Weiter so! Wir schaffen das!".

    • Querdenker sagt:

      @Hartensteiner: Das Wahlverhalten in Deutschland ist in Teilen sehr primitiv. Es steht Grün drauf, das ist Umwelt, Umwelt ist gut und wichtig, also wählen wir (mal) Grün. Ich muss zu meiner Schande gestehen, ich kenne solche Leute, ausdenken hätte ich mir das sicher nicht …

    • Hartensteiner sagt:

      Querdenker, so ist es. Politik ist nur solange Politik, wie sie nicht über die 280 Zeichen einer Twitternachricht hinausgeht. Mit mehr wäre die Generation Handy überfordert.

Hinterlassen Sie eine Antwort