Götz Wittneben ist verstorben

Götz Wittneben, der Autor, Liedermacher und Moderator von “Neue Horizonte”, einem Format bei NuoViso, ist am 21.4.2023 verstorben.

Aus diesem Anlass zeigt apolut das Interview mit ihm bei M-Pathie aus dem Jahre 2020, seinerzeit produziert von KenFM: M-PATHIE – Zu Gast heute: Götz Wittneben – “Alles ist möglich!”

Hier der damalige Text zum Video:

Götz Wittneben studierte Theologie und hat dann als Sozialarbeiter gearbeitet. Danach leitete Wittneben Kinder- und Jugenddörfer und landete schließlich auch als Mitarbeiter in einem Arbeitsamt. Dort coachte er Arbeitssuchende mit Trainingsmaßnahmen, die er zuvor schon als Sozialarbeiter vielfach anwendete.

Götz Wittneben ist auch Moderator bei NuoViso.TV und leitet dort die Sendereihe „Neue Horizonte“, die aufgeschlossenen Menschen sehr zu empfehlen ist.

Götz Wittneben leitet heute mit seiner Freundin eine Beratungs- und Coaching-Praxis, in der beide auch Paarberatung und berufliche Neuorientierung anbieten. Wittneben schrieb ein Buch „Wenn wir wüssten …“, welches er als liebevolle Einladung zu uns selbst beschreibt. Auch eine Meditations-CD „Begegnung mit dem inneren Kind“ sprach er auf und untermalte sie mit Musik.

Immer deutlicher wurde ihm klar, dass unser Leben auf Glaubenssätzen beruht, denen wir dann, oft auch zeitlebens, hinterherrennen und dabei nicht erkennen, dass es eben diese Glaubenssätze sind, die wir ändern sollten.

In der von Götz Wittneben entwickelten Methode der „Ich-MindMap“ kommen all die Formen zu Papier, oft auch gemalt, die den Einzelnen daran hindern, ein Leben in Zufriedenheit, Glück und ohne Angst zu leben. In dieser Gedankenlandkarte wird auch die Einzigartigkeit jedes einzelnen Menschen klar.

Götz Wittnebens Leidenschaft hingegen ist das Liederschreiben. Diese singt er dann mit seiner Gitarre ein. Seine Texte sind gesellschaftskritisch, nie anklagend, immer an unser inneres Kind gerichtet und sehr liebevoll.

Sein sehr bewegter und streckenweise auch dramatischer Lebenslauf hat Götz Wittneben nicht ganz nach unten gezogen, sondern ihn gestärkt für die Dinge, die er heute tut. Vor allem sein Geist und sein emotionaler Körper sind weltoffen. Er ist oft auch sehr humorvoll und verschließt sich nicht den schwierigsten und seltsamsten Ansichten. Was ein Gewinn ist, wenn man mit ihm „frei“ diskutiert.

Hier geht es zur Homepage von Götz Wittneben: https://www.goetz-wittneben.de

Hier geht es zu seiner Sendereihe neue Horizonte auf NuoViso, die mittlerweile 105.000 Abonnenten zählt: https://www.youtube.com/channel/UC-zK3cJdazy01AKTu8g_amg

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut


Angstfreiheit Begegnung mit dem inneren Kind berufliche Neuorientierung Empathie Geist Gesellschaftskritik Glück Ich-MindMap innere Kind Lenz Liedermacher Meditation Moderator Neue Horizonte Nuoviso NuoViso.TV Paarberatung rüdiger lenz Sendereihe Sozialarbeiter Spiritualität Theologie Zufriedenheit 

Auch interessant...

Kommentare (7)

7 Kommentare zu: “Götz Wittneben ist verstorben

  1. ThomasKo sagt:

    Das macht mich sehr traurig. Ruhe im Frieden lieber Götz und den Angehörigen alle Kraft der Welt.

  2. Frage : Plötzlich und Unerwartet.?

    • Danke Herr Lenz.
      Ihnen und ihrem Team alles alles gute.

    • Sonntag auf dem Lande sagt:

      Mein Beileid an die Angehörigen und meinen Respekt Götz Wittneben. Einen solchen Arbeitsamtsmitarbeiter und Sozialarbeiter hätte man jungen Leuten nur empfehlen können. Auch sein Lied am Ende des Gesprächs war ganz wunderbar.
      Warum ich meinen Kommentar hier bei Herrn Edelhaeusser einfüge? Weil ich gleichzeitig darauf hinweisen möchte, wie schön das Doppelsprech schon wieder funktioniert. Das war in der DDR genauso und von daher bin ich guter Dinge, dass die Mächtigen, trotz beabsichtigter Sprachverwirrung die Menschen nicht zum Schweigen bringen können.

  3. Mein Beileid an die Angehörigen.

  4. theesi sagt:

    RIP lieber Götz!

Hinterlassen Sie eine Antwort