Lassen wir es intensiver rocken, jetzt! | Von Rüdiger Lenz

Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.

Nachfolgend ein Kommentar, in dem ich vieles auslasse und meine Worte gut abwägen musste. Was ich nicht beschrieben habe, ist dem Gegner geschuldet, denn dieser liest mit.

Wieso machen so gut wie alle Menschen an den Schalthebeln der Macht mit bei dem größten Massenmord an der Menschheit? Wieso machen die alle mit? Die Justiz ist weltweit im Eimer und der Rechtsstaat hat sich der Exekutive vollends gebeugt. Tausende in höchsten Posten wie der Weltärztepräsident Montgomery, weltweit dürften es Hunderttausende seiner Sorte sein, machen mit. Wie können die das mitmachen? Habt ihr euch das schon einmal gefragt? Wie kann es sein, dass all diejenigen, die noch vor gut zwei Jahren, die Welt wie sie war, schützten und bei jedem Wehwehchen die Menschlichkeit hochhielten, die sie jetzt vehement mit Füßen treten? Wie kann es sein, dass all diese Menschen beim größten kommenden Massenmord in der Geschichte der Menschheit mitmachen?

Der Pflichtsuizid kommt

Ich meine, dass diese Leute ganz genau wissen, was dieser weltweite Reset ist und was er bedeutet. Ich meine ferner, dass sie deswegen wissentlich mitmachen, weil ihnen keine Impfung droht mit der Brühe, mit der die Weltbevölkerung verringert werden soll. Das erscheint mir als einziger Grund dafür, dass diese vielen Menschen dabei mitmachen. Ihnen wurde vermutlich versprochen, dass sie das alles überleben werden. Es kann gar nicht anders sein, wenn man fast tagtäglich mitbekommt, wie diese vielen Leute die Trommel der Impfung rühren und kräftig anheizen. Sie wissen allesamt, dass die Impfung gar keine Impfung ist, sondern ein genetisches Experiment, dass das Immunsystem der damit infizierten sukzessive, von Spritze zu Spritze zerstört und auf Autoimmunreaktionen umgepolt wird. Daher wurde wahrscheinlich bei der ersten Impfung auch viel Placebo verspritzt, damit bei der Masse der über sieben Milliarden Menschen, die durchgeimpft werden sollen, nicht zu viele am Anfang schon dahinsiechen. Der Betrug wäre vielleicht viel zu früh aufgefallen. Die vielfältigen giftigen Substanzen in den Spritzen dürfen ja nicht zu sehr auffallen, denn eine reguläre Impfung wird nur ein Mal verimpft und wirkt dann Jahre, manche auch für immer. Und dann gibt es noch Dr. Stefan Lanka, der gute und nachvollziehbare Gründe anführt, warum es gar keine Viren geben kann; was nicht gleichbedeutend ist damit, dass es keine Krankheiten gibt. Der Betrug, dem die Menschheit derzeit ausgesetzt wird und sich demnächst auch noch dazu verpflichten muss, diesem Irrsinn Sinn zu verleihen, kommt für mich einer Leugnung meiner Person mir gegenüber vor. Können Sie sich selbst verleugnen? Darf man Menschen dazu zwingen, sich selbst zu verleugnen? Immerhin will uns dieser neue wortbrechende Bundeskanzler dazu zwingen, ähh verpflichten, uns zu suizidieren, und wenn es noch schlimmer kommt, uns zu Nebenwirkungen zu zwingen, die ein sofortiges Ende dessen erzwingen, was wir unser ganz normales Leben nennen.

Diesen Kommentar schreibe ich für die Bewegung, die Aktivisten und Aktivistinnen, ich setze einfach voraus, dass ihr alles wisst. Ihr wisst, dass sie damit eine Depopulation der Weltbevölkerung anstreben. Was also müssen wir noch mehr wissen? Mit der neuen Bundesregierung ist der Fall glasklar. Noch nie hat ein Regierungschef vor seinem Amtsantritt schon gelogen. Mit Olaf Scholz ist dies geschehen. Jetzt kommt die Impfpflicht doch. Es kümmert diese Erfüllungsgehilfen nicht mehr, ob sie lügen und wir das wissen. Sie fokussieren sich auf die tumbe Masse, die Verspritzten. Die jubeln ihnen zu und halten in der Mehrheit einen Karl Lauterbach für den richtigen Mann der Stunde. Diese Masse ist anscheinend zu blöd zu bemerken, dass sie selbst es war mit ihrem zustimmenden Verhalten, der Corona-Show und dem Corona-Clown Karl Lauterbach in seiner Deutschland-Tour jauchzend zuzujubeln, bis er dadurch ihr neuer Corona-Heiland wurde. Ich bezweifle, dass die verspritzte Masse diesen Zustand überhaupt begreift.

Was tust du?

Wir in der Bewegung müssen endlich begreifen, dass wir uns dessen, was kommen soll, nämlich der Giftspritzenpflicht, erwehren müssen, notfalls auch mit gezielter Gewalt gegen das System – nicht gegen Menschen! Wir müssen eine Bürgerwehr gegen deren Maßnahmenstaat aufstellen. Die Zeit für tanzbereite Demonstrationen ist endgültig vorbei. Denn in ein paar Monaten will man uns vergiften. In einem Vortrag gab ich, als Mann, folgendes Beispiel dazu.

Stellt euch mal vor, ihr geht mit eurer Frau durch die Stadt oder einen Weg entlang und plötzlich kommen drei Kerle. Der eine hat deine Frau von dir gelöst und sie zur Seite geschubst, ein anderer schubst dich und ihr seid voneinander getrennt. Du siehst, dass deiner Frau die Kleider vom Leib gerissen werden, gleichzeitig bekommst du einen Schlag ins Gesicht und hörst dabei deine Frau deinen Namen flehentlich rufen. Während du zu Boden fällst, siehst du, dass sich zwei dieser Kerle an deiner Frau zu schaffen machen, du entkommst dem Kerl, der sich gerade auf dich fallen lassen wollte, und stehst auf. Im Inneren wird dir klar, dass du und deine Frau unterlegen sind. Aber was tust du jetzt? Was!?

Siehst du, lieber Leser oder Podcast-Hörer, diese Szene ist ein Beispiel dafür, in welcher Lage wir alle sind, durch die kommende Impfpflicht. Wenn du ein Mann bist, dann wirst du deine Frau und dich retten wollen. Die Frage ist nur, ob du es denkst, oder ob du bereit bist, es auch zu tun? Diese drei Kerle sind die Spritze, sind die Impfpflicht, also das Impfabo, also die Vergewaltigung, damit du verreckst. Denn auch für Impfgeschädigte gilt das Impf-Abo. Ich beschreibe das hier absichtlich so krass, weil wir endlich intensiver handeln müssen. Die Spritze ist eine Vergewaltigung deiner Person und die deiner Liebsten. Sie wollen dein Leben wegspritzen, darum geht es in ihrer Agenda, das ist das Wesenhafte des Great Reset von Klaus Schwab und seiner Truppe der Reichsten und der weltweiten Regierungen.

Jeder der die ganze Agenda vollumfänglich selbst analysiert hat, kommt genau auf diesen Schluss. Die Impfung ist eine Biowaffe gegen die Weltbevölkerung, die es zu dezimieren gilt. Die Depopulation der Weltbevölkerung ist der Grund dafür, dass wir alle zu einem Impf-Abo verpflichtet und gezwungen werden sollen. Wir sollen mit dem Zeug weggespritzt werden. Denn es ist keine Impfung! Wer die im Zusammenhang mit der Impfung molekularen Realitäten erkennt und zusammensetzt, begreift dahinter einen teuflischen satanistischen Plan. Um es ganz deutlich zu sagen, es geht hier um den größten Massenmord der Menschheitsgeschichte, zumindest laut Geschichtsbüchern. Diese Realität sollten wir endlich in unseren Köpfen zulassen, anstelle noch weiter zu irgendwelchen Demonstrationen aufzurufen, die nichts bringen. Denn deren Agenden stehen fest und ihre Begründer lassen nicht mit sich verhandeln. Kapiert das endlich! Wir brauchen andere Strategien und diese so schnell und vereint wie nur irgend möglich. Die Zeit läuft uns davon. Ihr versucht es deswegen noch so friedlich, weil ihre Salamitaktik auch euch immer wieder hoffen lässt. Aber genau das ist das Ziel: eine Schritt-für Schritt-Taktik.

Du unnützer Fresser!

Was ist ein Mord? Was ist ein Mörder? Du weißt es. Du willst diese Gedanken nur nicht zulassen, weil du dann in ein Handeln gezwungen sein wirst, dass dir gar nicht schmeckt. Jahrzehntelanges Konfliktbewältigen mittels Gesprächen hat dein Hirn weichgekocht für genau diesen Moment, der sich vor deinen Augen ausrollt. Vorher war es okay, zu reden, doch mit dieser Macht lässt sich nicht reden, sie will nicht mit uns, mit dir reden. Wenn in einem Konfliktgespräch nicht alle Parteien an einer Lösung interessiert sind, und eine Partei ständig weitereskaliert und nicht mit sich reden lässt, weil der Konflikt und die Eskalation ihr Ziel definiert, dann kannst du dir sicher sein, dass du es mit der Sorte Mensch zu tun hast, die man allgemein Täter nennt. Du sollst totgespritzt werden. Du und deine Frau und deine Kinder sollen gefälligst vom Erdboden verschwinden, weil ihr unnütze Fresser seid, unnütze Konsumenten und Vergifter der alten Welt – für eine neue Welt seid, in der die Verursacher allen menschlichen Übels, Leids und aller Traumen nun beschlossen haben, dass diese Erde zu klein ist für 7,7 Milliarden Wünsche.

So einfach machen die sich das jetzt. Sie haben es für sich festgeschrieben. Doch das wirklich Bizarre an dieser Situation ist, dass die meisten Menschen diesmal wie ein umgekehrter Adolf Eichmann handeln. Adolf Eichmann, die Banalität des Bösen, ihr wisst schon, Hannah Arendts Meisterwerk über den bösen Wolf. Sie führen sich dieses Mal freiwillig selbst in den Tod. Sie machen alles mit. Restaurantschließungen, Konzerte absagen, Unternehmen schließen, Maske vors Gesicht, ein Pieks hier und noch einer dort, obwohl so einige von denen sich danach so krank wie noch nie fühlen. Die Impfe wirkt!, sagen sie voller Inbrunst und freuen sich auch schon auf ihr Impfabo bis 2025. Das Jahr, das über 80 Prozent der Verimpften ganz sicher nicht mehr erleben werden.

In diesem einzigartigen Corona-Karussell zeigt die Masse den aufmerksamen Ungeimpften, wie es sich damals wahrscheinlich zuzog, als die Nazis kurz davor waren, im Reichstag zu residieren. Wenn die Masse bloß gehorcht und man ihr das Selbstdenken via Superangst wegnimmt, ja dann bejubeln sie, ohne es anfänglich selbst zu bemerken, die Tyrannis und hieven sie somit an die Macht. Ihre Ausreden später, wenn auch sie von der Tyrannis überfahren und gemeuchelt werden, helfen dann nichts mehr, denn sie haben sich damals wie heute stets freiwillig dazu entschieden, nichts davon im Vorfeld wissen zu wollen. Sie haben es jedem vehement verboten, ihn darüber aufzuklären. Sie sind schon jetzt ihrer Mittäterschaft überführt. Wie meinte es Hannah Arendt im Gespräch mit Günter Gaus noch mal? Überrascht darüber, dass die Nazis gewonnen haben, das hat doch niemanden überrascht. Das wusste doch jeder! Überrascht war ich darüber, wie sich unsere Freunde verhielten! Ja, ich glaube, dass uns Ungeimpfte diese Überraschung ebenfalls vollkommen überfallen hat.

Wir wollen das nicht!

Leute in der Bewegung, wenn auch ihr jetzt langsam mal nicht bemerkt, dass auch wir intensiver unsere Art und Weise miteinander zu leben verteidigen müssen, dann wird unsere Geschichte hier enden, in einem weltweiten Reset. Die Nachkommen der Privilegierten werden ganz sicher in keinem Geschichtsbuch von unserer Welt hören und erfahren. Diese soll nämlich komplett ausgelöscht werden, mitsamt ihrer ganzen Kultur. Auch das ist ihre Agenda. Sie werden all die Namen streichen, die wir noch kannten. Sie werden eine Welt errichten, in der der Sklave glücklich sein wird, weil ihm nichts mehr gehört. Nichts, rein gar nichts mehr. Auch nicht sein Herz, nichts mehr wird ihm gehören.

Diese Leute da oben, alle die das mitmachen und zum Mitmachen aufrufen, sind Mittäter. Viele von ihnen sind Täter, schon jetzt, denn sie ignorieren professionell ihre Taten, also die Nebenwirkungen wie die Millionen Toten durch ihr Spritzvergnügen weltweit. Ich weiß, es tut etwas weh, wenn man den nächsten ultimativen Schritt wagt, und weiß, dass das hier nur enden wird, wenn wir intensiver in die Verteidigung gehen und den ganzen Scheiß beenden.

Wisset, sie haben den Krieg gegen uns begonnen. Sie haben mit all dem angefangen. Insofern sind sie für unsere Antwort auch verantwortlich, denn ohne ihre Kriegserklärung wären wir nicht in unsere wehrhafte Verteidigung gelangt. Ohne deren Verhalten hätten wir uns nicht verteidigen müssen. Sie zwingen uns zu Handlungen, die intensiver sein werden, als all das, was wir bisher friedlich versuchten.

Wer sein Demonstrationsrecht beansprucht und eine oder mehrere Demonstrationen organisiert und mitmacht, versucht in eine Art der Kommunikation mit dem Staat und der Regierung zu gelangen, um ihr oder ihnen mitzuteilen, dass da etwas nicht so läuft, wie wir es gerne hätten. Wir wollen das nicht, ist das Credo fast aller Demonstrationen. Also verhandelt mit uns via Gesellschaftsvertrag, also mittels Demo in der Demokratie, damit wir die Kuh vom Eis bekommen und das Eis nicht einbricht. Das ist das Wesen des Demonstrationsrechts der Bürger in Demokratien. Wenn der Staat und die Regierung in keiner Weise darauf eingehen, also nicht in Kommunikation mit den Forderungen der Demonstranten eintritt, missachtet der Staat und/oder die Regierung das Angebot der Gesellschaft oder Teile der Gesellschaft, was einem Wortbruch in der Demokratie gleichkommt.

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit: der ungeimpfte Mensch

Mittlerweile ist der Maßnahmenstaat der Dirigent des Normenstaates geworden. Wir leben in einem Doppelstaat, in dem der Maßnahmenstaat all diejenigen zu maßregeln versucht, die den Maßnahmen nicht gehorchen. Das Wesen eines Maßnahmenstaates ist immer Gehorsam der Massen. Die aber, die gehorchen, für die gelten teilweise noch die alten Regeln des Normenstaates. Der Normenstaat ist der, der bis Februar 2020 bei uns galt. Der letzte Doppelstaat in Deutschland war der, den die Nazis via Ermächtigungsgesetz einführten und dann, über den Gehorsam und die Angst der Massen, Europa in ein nie dagewesenes Chaos stürzten und den Fokus der Vernichtung auf das lenkten, was sie das unwerte Leben nannten.

Man kann das damals nicht mit heute vergleichen, was auch ich nicht tue. Doch die psychologischen Mechanismen, mit denen die Massen heute gelenkt werden, sind sehr ähnlich und noch besser verfeinert worden. Die Art und Weise, Massen von Gruppen zu überzeugen, die nicht gleichwertig ihrer Gruppe sind, nennt sich gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Und genau das geschieht gerade mit denen, die sich nicht mit einer experimentellen genbasierten Substanz spritzen lassen wollen, in dessen Substanzen noch erheblich schlimmere Dinge enthalten sind, als die sogenannten giftigen Spikemoleküle. Das professionelle Mobbing über gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit wird von den Medien stark gesteuert und gelenkt. Die meisten Menschen wissen nichts über diesen Begriff und seine Deutung, daher erlaube ich mir hier, einige Zeilen aus der Wikipedia dazu zu zitieren:

Der Begriff „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ basiert auf dem Bielefelder Desintegrationsansatz und zielt darauf ab, feindselige Einstellungen zu Menschen unterschiedlicher sozialer, religiöser und ethnischer Herkunft sowie mit verschiedenen Lebensstilen in einer Gesellschaft mittels eines Begriffes von großer Spannweite zu erfassen und zu systematisieren. Als gemeinsamer Kern der diesem Begriff zugeordneten Phänomene wird eine Ideologie der Ungleichwertigkeit angenommen – die Gleichwertigkeit und Unversehrtheit von spezifischen Gruppen der Gesellschaft werde in Frage gestellt. In die empirische Forschung werden offene und verdeckte Menschenfeindlichkeit einbezogen. Die federführende Forschergruppe spricht nicht von einem Phänomen, sondern von einem „Syndrom“. Die Bezeichnung „Syndrom“ für den Diskriminierungskomplex ist der Medizin entlehnt und bringt zum Ausdruck, dass die verschiedenen Symptome oft gleichzeitig oder korreliert auftreten.

Wenn wir endlich damit anfangen, intensiver unsere Forderungen zu stellen, werden sie uns zu Tätern machen, was aber nicht stimmt. Wir sind die Verteidiger der Demokratie, der Freiheit und der Fairness im Umgang mit unseren Mitmenschen. Und genau deswegen handeln wir ab heute intensiver. Wir lehnen jedwede gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit mit Entschiedenheit ab. Auch die gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit gegen Ungeimpfte, die derzeit in einem Maße zunimmt, das in unserem Land keinerlei Ausreden, Rechtfertigungen oder künstlerische Legitimität dulden darf. Sie ist Kalkül der Täter, weil sie um die Psychologie der Massen bestens Bescheid wissen. Diese Psychologie der Massen ist ihr Garant für ihr Gelingen eines Neustarts der Weltkultur in einen digitalen Sozialismus nicht gekannten überunmenschlichen Ausmaßes. Eine vierte Position überunmeschlichen Grauens wird nach Mao Tse-tung, Stalin und Hitler nun eingeführt. Und irgendwann wird ein Klaus Schwab wohl dort, über den Dreien, platziert werden. Klaus Schwab, dessen Vater Vollnazi war und dessen eigene Vorstellung von der Welt, die Welteroberungsfantasien der Nazis bei weitem zu übertreffen sich vorgenommen hat.

Lieber Papst Franziskus

Also, wenn die australische Polizei zu den native peoples, den Aborigines, wegen ihrer Impfangebote vorstellig werden und mit ihnen über die Impfung sprechen wollen, die native peoples aber das Angebot ablehnen, so will die australische Polizei ihr Angebot intensiver verbreiten und das werden die native peoples Australiens dann wirklich auch spüren. Das ist tatsächlich so vorgefallen in Australien. Und was meint ihr denn wohl, was die australische Polizei damit meinte, sie wolle dann intensiver mit den native peoples umgehen, um sie zu impfen. Sie meinten damit Folgendes. So bist du nicht willig zu tun, was ich dir vorschlage, so gebrauche ich Gewalt, damit du das tust, was ich dir sage, was du tun sollst. Unfassbar, aber das ist wirklich so in Australien geschehen.

Lasst auch uns intensiver mit dem System Impfangebot und Impfpflicht des Bundeskanzlers Olaf Scholz und seinen Koalitionspartnern bei der FDP, der SPD und den Grünen umgehen, damit sie spüren können, was wir wirklich davon halten, wenn sie uns ein Angebot machen, das wir gefälligst nicht abzulehnen haben. Ich habe viele Ideen, die intensiver sind, doch keine davon will dem Menschen weh tun. Gewalt gegen Menschen lehne ich ab. Es gibt viel effektivere Methoden, ihr Impfpflichtangebot auszuschlagen. Lassen wir es rocken, jetzt! Es geht um dein Leben. Nur Gott darf Leben schenken oder nehmen, nur Gott. Und kein Mensch ist ein Gott, so sehr er sich dies auch wünscht.

Wenn Papst Franziskus sagt, dass Impfen Nächstenliebe sei, so ist er getrennt von Gott und damit bloß ein Scheinpapst mit anderen Absichten. Nächstenliebe ist immer die Liebe zum nächsten Leben. Was das Gegenteil dieser genbasierten Todesbrühe ist, lieber Papst Franziskus.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Riccardo De Luca – Update / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (139)

139 Kommentare zu: “Lassen wir es intensiver rocken, jetzt! | Von Rüdiger Lenz

  1. Rulai sagt:

    https://t.me/zahnaerzte/1345

    Sieh an.
    Warum hört man hierzu nichts direkt auf apolut?

    Gute Arbeit!

  2. Juergen k. sagt:

    jürgen:
    hi leute! denkt einfach mal nach bitte bitte ! wenn intensiver rocken stimmen würde, dann wären doch nicht grossteil der Welt Bevölkerung mit sinovac von den Chinesen (2.6 mrd) geimpft wurden…das mrna Zeug ist doch im wesentlichen nur in der EU und USA verkauft wurden..sinovac ist totimpfsoff und kein Gen Gerümpel…das ist schon das erste an das das ganze video nicht passt..einfach mal zu ende denken…lg Jürgen

    ps. Mal ganz abgesehen davon, daß auch ein nicht erheblicherAnteil von vektor Impfstoffen z.b. Johnson Johnson verspritzt wird

  3. Rulai sagt:

    https://www.bitchute.com/video/8gYvxccpNx63/

    Ein sehr abgekämpft, erschöpft und traurig aussehender Werner Altnickel hat zwei Videos von Dr. Noack zusammengeschnitten. Schaut sie Euch an.

  4. Oliver sagt:

    Lieber Herr Lenz, ich finde das nicht wirklich zielführend, was Sie schreiben. Zu meinen, es findet ein Genozid statt, ist masslos übertrieben. Ja, es wird ein Impfabo eingeführt. Und ja, ich gehe auch mit, zu sagen, es gibt Langzteitfolgen, die überhaupt nicht absehbar sind, ist auch richtig. Aber von Massenmord zu reden, spielt ausschließlich den Lauterbachs, Drostens, Mai Thies in die Hände. Nicht mal die sprechen doch ernsthaft davon, dass Sars CoV 2 zu einer massiven Bevölkerungsreduktion führt, allenfalls zu Übersterblichkeit. Ich habe mich über Ihren Erguss geärgert, weil er derart abgehoben und fern aller Fakten ist, dass ich nur noch entsetzt bin. Dass wir den Weg in einen Totalitarismus gehen, die mRNA Impfstoffe der Anfang sind, demnächst Smartpillen aufkommen, und der Kampf um die Beherrschung unserer Gehirne geführt wird, ist schon klar. Aber dass Sie suggerieren, in ihrer Wirksamkeit doch recht begrenzte MRNA-Therapeutika den Rang von Massenvernichtungswaffen haben, ist irre. Früher fand ich Ihre Beiträge m. E. gut, auch viele Gespräche auf M-Pathie fand ich gut. In letzter Zeit aber muss ich immer wieder den Kopf schütteln…
    Oliver Mitzkat, Insel Rügen

    • Poseidon sagt:

      "… Wirksamkeit doch recht begrenzte MRNA-Therapeutika den Rang von Massenvernichtungswaffen haben.."
      Moin Oliver
      Wir wissen nicht ob die m-RNA -Therapeutika mit der Zeit z.B Krebs verursachen.
      Aber wir wissen ,das es eine (322?)Agenda gibt die Menschheitfamilie auf 500 Millionen zu
      reduzieren .
      Was liegt da naeher als von einem Massenmord auszugehen auch wenn er zeitlich
      auseinander gezogen wird?
      https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones
      "Let's go back to the coolplay and I try to fix you"
      https://youtu.be/AEp08vVYreg

      Wer liebt dem wachsen Fluegel und er fliegt ueber den Abgrund des Lauterbachs.

      Es gibt so viel Licht in der deutschen Aerzteschaft.
      Das Nichtkampfprinzip von Ruediger Lenz kann spielend angewendet werden,
      solange man nicht selbst zur Polaritaet hinreissen laesst.
      https://youtu.be/SVW3Bq5Akzc

    • Rulai sagt:

      Müssen wir schon wieder ran, Poseidon? Sieht so aus.

      Also, Oliver: Bei den Einspritzungen handelt es sich bei weitem nicht nur um mRNA-Therapeutika.
      Da ist noch eine ganze Menge Anderes drin.
      Das wurde mehrfach nachgewiesen.
      Und es gibt helle Köpfe, die dieses ganze mRNA-Spektakel sogar für nicht viel mehr als Ablenkung halten. Eine Irreführung, damit man in der falschen Richtung recherchiert.
      Und daß es also um etwas ganz anderes geht.

      Ein Herr Dr. Andreas Noack, ein Spezialist für die Strukturen von Holkohle und anderen Kohlenstoffverbindungen, wie etwa Graphen, Graphenoxid und Graphenhydroxid, alles in Nanopartikelgröße, wurde kurz nach der Veröffentlichung seines neuesten Videos (über dieses Verbrechen), vermutlich gestorben. Ich schreibe das bewußt so: Er ist gestorben worden, weil kein natürlich Tod vorliegt.

      Bei der Brisanz der von ihm verbreiteten Informationen halte ich den Zeitpunkt seines Todes nicht für zufällig.
      https://t.me/archenoack/3720
      https://t.me/archenoack/3728

      Und das ist noch längst nicht alles, was sich in diesen Einspritzungsmitteln findet. Unter dem Mikroskop wurden eiähnliche Strukturen entdeckt. Läßt man sie eine Weile auf dem Objektträger, dann schlüpfen Würmer aus. Parasiten! Was haben Parasiten in "Impfampullen" zu suchen?

      Oder auch hier:
      https://t.me/GrapheneAgenda/409

      Und auch das ist noch nicht alles, aber ich fürchte, Sie sind sowieso schon ausgestiegen.
      Ärgern Sie sich gerne weiter über jene, die, wie Herr Lenz das tut, trotz Gemecker und teilweise übler Attacken weit unter der Gürtellinie von uninformierten Menschen wie Ihnen, die relevanten Informationen verbreiten und die daraus sich zwangsläufig ergebenden Folgerungen klar und eindeutig aussprechen. Das wird jene wenigen Mutigen nicht daran hindern, damit weiterzumachen.

    • Poseidon sagt:

      "Sie fallen um wie die Fliegen"!!
      https://youtu.be/nj_DnV0Q7P0
      Wann es wohl die Normalsterblichen trifft?

    • Poseidon sagt:

      "Sie fallen um wie die Fliegen"!!
      https://youtu.be/F74DrCgPHKg

    • Rulai sagt:

      https://t.me/Dr_Heinrich_Fiechtner/8129

      Füllmich knapp zwei Minuten über die jetzt durch gerichtlichen Zwang veröffentlichten Studiendokumente von
      Biontech.
      Von 42 000 Versuchspersonen starben bis Februar 1200!
      Von den aufgezeichneten Nebenwirkungen war jede 37. tödlich.

      FDA forderte, jeden Monat 500 Dokumente freizugeben. (Die sollten eigentlich 55 Jahre unter Verschluß bleiben.)

      Das Wort Genozid ist genau richtig, oh Oliver.
      Es ist Massenmord.
      Und schau mal nach Australien:

      https://t.me/DemokratischerWiderstandTelegram/1589

      "Die australischen UreinwohnerInnen bitten um Hilfe: "Wir sehen, wie die Menschen an dieser Biowaffe sterben. Sie wollen 15 Millionen australische Ureinwohner auslöschen. Dies ist ein Krieg, eine Landnahme. Es ist ein Genozid. Wir bitten die internationale Gemeinschaft um Hilfe."
      "

  5. weberg sagt:

    Die Beiträge von allen die Lenz heißen auf "apolut", repräsentierten zuletzt nur noch vollkommen abgedrehten Irrsinn !
    Dies hier schießt aber wirklich alle Vögel ab !
    R. Lenz ist ja noch nicht so alt. Daher sollte man ihn 2026 mal auf Zitate wie das folgende anprechen:
    "Die Impfe wirkt!, sagen sie voller Inbrunst und freuen sich auch schon auf ihr Impfabo bis 2025. Das Jahr, das über 80 Prozent der Verimpften ganz sicher nicht mehr erleben werden."
    @All in diesem Forum – glaubt ihr wirklich diesen totalen Schwachsinn ?

    • Da ist wieder dieses Unwort "Galube".
      Nein, ich jedenfalls glaube nicht, denn ich weiß, dass hierzulande etwas fatal schief läuft.

      Glaubst du etwa wirklich, dass ich Andere schütze, indem ich mir wirkungsloses Zeug spritze, dass mich eigentlich nur für einen schweren Verlauf aber nicht vor Infektion schützt? Ich installiere mir ja auch kein Antivirenprogramm, nur damit dein verdammter Rechner virenfrei bleibt. Wenn ich bösartig wäre, würde ich mir ein Antivirenprogramm nur deswegen installieren, um herauszufinden, auf was es anspringt, es dann anders machen, das Resultat Omicron nennen und auf deinen Rechner schicken.

    • weberg sagt:

      @Nicht von Bedeutung_
      "Glaubst du etwa wirklich, dass ich Andere schütze, indem ich mir wirkungsloses Zeug spritze, dass mich eigentlich nur für einen schweren Verlauf aber nicht vor Infektion schützt?"
      Was hat diese Frage –die sich in ihren Aussagen selbst widerpricht– mit meinen Äusserung zu tun. Hr. Lenz phantasiert sinnfrei über Milliarden von Toten (wegen Impfungen) bis 2025….
      Ist das Zeug also wirkungslos oder mörderisch ?
      Wäre es denn wirkungslos wenn es vor einem schweren Verlauf schützte ?
      Schützt es möglicherweise andere (die auf OPs warten) wenn die Intensivbetten nicht alle belegt sind ?

  6. Guten Abend Herr Lenz,
    ihrem Beitrag kann ich nur zustimmen! Wir sollten Herrn Scholz antworten, dass wir seine "roten Linien" überschreiten werden, weil er uns mit Gewalt droht! Das können wir auch passiv tun. Gewaltfreier Widerstand wird uns ganz allein aus diesem Schlammassel herausführen – alles andere bedeutet Krieg!

  7. Gnil sagt:

    Erst mal die GUTE NACHRICHT: Es gibt noch ungeschmierte unabhängige Richter

    US Richter blockiert Impfpflicht für Arbeiter im Gesundheitswesen

    A federal judge blocks Biden’s vaccine mandate for U.S. health workers.

    https://www.nytimes.com/2021/11/30/world/vaccine-mandate-health-workers-blocked.html

    &

    Tip:

    Ein Video, in dem ein griechischer Mönch über die Auswirkungen der Gen-Impfung auf unsere Seele spricht. Wenn man den Ton leiser stellt, dann kann man sich besser auf die schriftliche Übersetzung konzentrieren.

    https://www.gloria.tv/share/TRuwCwP6rySH3qeNqzFaarfgQ

  8. inselberg sagt:

    Ach Rüdiger, so wenig wie Gruppe 2 Gruppe 1 davon überzeugen kann dass man sie verarscht, wird Gruppe 3 Gruppe 2 zum Widerstand der diesen Namen verdient begeistern können.

  9. Me Me sagt:

    Da Bill Gates uns 7 Milliarden unnütze Esser wegspritzen will wie Ungeziefer, dann wird verständlich, daß dabei Ärzte nur stören und auch sie zB in Österreich durch die Ärztekammer gezwungen werden sollen, sich "impfen" zu lassen. Bei Nichtbefolgen droht der Entzug der Berechtigung, als Arzt zu arbeiten, also Vernichtung der Existenz. Also müssen auch die Leiter der Ärztekammer in die Wahrheit eingeweiht sein.

  10. Poseidon sagt:

    Guten Morgen lieber Ruediger
    Du siehst doch das das hier nicht geht.
    Keiner kommt hier so wirklich mit dieser Art der Schwingungen klar.
    Was nun?
    https://youtu.be/91u0pgwoJ6c

    • Rulai sagt:

      Sehe ich ganz anders. Lassen Sie diejenigen, die mit göttlichen Frequenzen nicht klarkommen, doch rumschimpfen.
      Es nimmt sie doch niemand ernst.
      Stell Dir vor, Du hast die Erfahrung des Göttlichen, die direkte Erfahrung; Du lebst in einer sonnenhaften inneren Fülle, und das jeden Tag. Und dann kommen so Heinis daher und wollen Dir das ausreden. Es gebe gar keinen Gott, behaupten sie. Alles nur eine Erfindung, um die Menschen in Abhängigkeit zu halten.
      Ich meine, das ist doch absolut lächerlich.
      Keiner kommt damit klar? Und: "Du siehst doch, daß das hier nicht geht.."?
      Das sind nun negative Verallgemeinerungen, mit denen ich nicht klar komme.
      Seien Sie nicht so eine Mimose. Eine Gestalt greift Sie an, und schon bricht alles zusammen!?
      STEADFAST IN LOVE

      https://www.youtube.com/watch?v=Jn5SR1G0xo8

      "
      Joy am I and love am I
      Joy is mine and love is mine
      Py-O-Tu and Tu-O-Py*
      Py-O-Tu and Tu-O-Py

      Joy is mine, forever so

      Love is mine, forevermore
      Love is mine, forevermore
      Love is mine, forevermore

      Heavens high and seamless sky
      Heart like sun, forever shine
      Heart like sun, forever shine

      Home of mine, beyond the skies
      Blazing love and flaming light
      O my love, eternal life
      O my love, forever shine
      O my love, forever shine

      Mighty songs and thundering light
      Love of mine before the time
      Love of mine beyond the time

      Love of mine, forever young
      Home of mine, forever warm
      Home of mine, forever warm

      Flaming words and blazing sounds
      Floating suns and singing moons
      O the stars afloat afar

      Dancing sky and whirling ground
      Ecstatic heart and trembling soul
      O the joy that knows no bound
      O the joy that knows no bound

      Soaring high above all skies
      Soaring high through Heavens high
      Home I came, my heart’s aflame
      Home I came, as fresh as rain
      Home my home, above the suns
      "

      * Pusu expressions for “I love you” and “you love me,” respectively.

    • Poseidon sagt:

      Ja gut Rulai .Mimose ist richtig erkannt.
      Auch das Gegenteil ist wahr.
      Wenn etwas nicht geht ,heisst es automatisch das es geht.
      Ob sich die allgemeine Medikamentierungspflicht mit ein Glass Wasser ins Gesicht der Herrschenden weg spuehlen laesst?
      Das System fuehrt sich wieder einmal teuflisch vor und Ich bin gespannt .
      https://youtu.be/hOYeo22PHFE

  11. karl-heinz sagt:

    Mein lieber das ist ja ein richtiges hardcore Schreckens Scenario das du da entworfen hast, ich kann es mir gut vorstellen und keine es, aber glauben will ich es nicht Das ganze lässt sich verändern durch imagination! Unter Einsichtnahme des. Quellcode. Das ganze geschieht unter Vorraussetzungen die mir gerade nicht gegeben sind aufgrund von Doping ! Ich melde mich nochmal nachdem ich mich gereinigt habe und bis dahin lade ich ein! Gruß Karl-Heinz

  12. dieterglotz sagt:

    Poseidon
    auf Ihr Niveau werde ich mich nicht begeben
    niemals in meinem Leben
    o Poseidon, Poseidon
    Ihnen gebührt der Thron
    wegen der brillianten Argumentation
    Ihre Aussage besticht
    Sie sind ein ganz großes Licht
    deshalb widme ich Ihnen dieses Gedicht

    • Poseidon sagt:

      Nicht fuer Ungut Dieter Glotz.
      Ich wuerde mal sagen"Let's flush-it real good!"
      bevor uns das alles hier um die Ohren fliegt.
      Das braucht kein Mensch.

  13. Gnil sagt:

    Achtung, hier (m) eine Satire

    Ab sofort an jedem Sonntag 9:00:
    Öffentliche Ausführung der Zwangsimpfungen auf dem Marktplatz neben der Kirche. Offensichtlich planen Berufspolitiker und der Landrat und evtl. sogar der neue Gesundheitsminister der Vollstreckung beizuwohnen. bzw zu assistieren.

    Die Bevölkerung ist in Scharen eingeladen dem Spektakel beizuwohnen und so Gerechtigkeit für die Verantwortlichen der massiv grassierenden Pandemie mit vielen Toten zu erleben.

    Ablauf:
    Alle Delinquenten werden kurz mit Namen- Ausrufung gezeigt und die Anschuldigungen und die Urteile werden verlesen.

    Alle Impf-Ketzer erhalten noch die letzte Möglichkeit der Glaubensgemeinschaft freiwillig beizutreten und Abbitte zu leisten indem Sie Ihre Mitgefangenen anspucken und deren Allerwertesten mit den Zähnen zum Nadelstich entblößen. Alle entgangenen Impfungen (bisher 6) werden an einem Stück in Reihenfolge an allen Ungläubigen und Kritikern zelebriert.

    Anschließend erhalten alle gefesselten Verurteilten eine schwarze Kapuze über den Kopf und statt Impfung in den Oberarm wird in das entblößte Hinterteil die Impfung natürlich von medizinisch ausgebildetem Personal vollzogen. Zum lauten Mitzählen im Chor bei jedem Stich wird die Gemeinde der Gläubigen angehalten.

    Für die Übergabe der Spritze an die Impfknechte können sich Freiwillige bewerben, die ersten 3 erhalten einen der folgenden Preise:

    1. Eine zweiwöchige Traumreise in die USA mit Besichtigung der Pharmafirma Pfizer mit Sitz in New York.

    2. Ein Smartphone Ihrer Wahl mit vorinstallierter Luka app. und der Superapp zur schnellen unkomplizierten Meldung Ungeimpfter.

    3. Teilnahme als Ehrengast bei der Fernsehshow: "Wir spüren Euch Ungeimpfte auf" mit tollen digitalen Gewinnmöglichkeiten.

    Vorrang am Marktplatz haben jedoch, medienwirksam wie immer, unsere "Hardliner" aus der Berufspolitik, als Beispiel sei hier Herr K. Lauterbach, J. Spahn, F Merz, Herr M. Söder und O. Scholz genannt.

    Nach Urteilsausführung werden alle Delinquenten in den Hochsicherheitstrakt des militärisch gesicherten Impfgegner-Lagers auf dem Truppenübungsplatz in Paderborn zu einer einjährigen Quarantäne bei Brot und Wasser gebracht.

    Also, erfreuen Sie sich mit uns wieder einmal über die historisch berühmte Deutsche Gerichtsbarkeit. Wir erwarten wie schon so oft Tausende Fans und – ein Freibier für jeden.

    Es gibt viel zu tun, packen wir es mit "Freude am Impfen" gemeinsam an.

  14. passant sagt:

    "Wenn in einem Konfliktgespräch nicht alle Parteien an einer Lösung interessiert sind, und eine Partei ständig weitereskaliert und nicht mit sich reden lässt, weil der Konflikt und die Eskalation ihr Ziel definiert, dann kannst du dir sicher sein, dass du es mit der Sorte Mensch zu tun hast, die man allgemein Täter nennt."
    Dieser Einschätzung von Rüdiger Lenz mit professioneller Erfahrung als Straftätertherapeut vertraue ich vollumfänglich.
    Deshalb denke ich auch, dass es schon längst keinen Sinn mehr macht auf die Einsicht der Täter und Deeskalation zu setzen.

  15. Mutantenstadel sagt:

    Hier unten im Forum ätzt jemand, der wohl in einer Schachtel sitzt und über deren linken Rand schon lange nicht mehr hinausgeblickt hat, Rüdiger Lenz "bedient damit ein Publikum das weit rechts, also antiemanzipatorisch angesiedelt ist, garniert mit etwas Sektierertum."

    Herr Lenz ist rechts und ein Spalter?

    Ich halte diese Denunziation eines moralisch verwahrlosten Primaten, der sich hier Box nennt, für zerebralnekrotischen Dünnpfiff!

    Und eine Hinterfotzigkeit sondergleichen.

    So, das musste geschrieben werden auch auf die Gefahr hin, dass von wegen Etikette ich hier rausfliege!

    • Lassen wir Mister Box weiterätzen. Die Marxisten verstehen Freiheit nicht. Sie sind Totalitaristen und ihr Heiland heißt Karl Marx. Sie können den Marxismus nicht verlassen, sobald sie ihn sich ins Hirn gefräst haben. Marxisten, Kommunisten und Sozialisten denken häufig, nur sie würden das alles wirklich verstanden haben und wer sich gegen ihr Verständnis stellt, der ist ein ganz ganz schlimmer Bösmensch.

      Marxismus sehe ich mittlerweile als Verblendung und Krankheitssyndrom an. Mr. Box schreibt immer so einen seltsdamen Kram, sobald meine Kommentare hier erscheinen. Ich frage mich stets, sobald so jemand meine Texte kommentiert, wie Mr. Box, und im Laufe meiner Zeit hier als Schreiber habe ich stets solche Leute zum Schreiben angeregt, wieso solche Txpen sich die Mühe machen, solch lange Texte gegen einen Text schreiben, den sie blöd finden.

      Wenn ich einen Text nicht so gut finde, dann verlasse ich den Text und gut ist. Ich wüsste nicht, wieso ich gegen den Text auch noch schreiben sollte.

  16. Ines sagt:

    Lieber Rüdiger Lenz,

    Sprache erzeugt Wirklichkeiten. Ich muss nicht erst bei den Konstruktivisten nachschauen oder Wittgenstein bemühen, was Sprache anrichtet, erleben wir gerade durch die Propagandasprache der Mächtigen.

    Bedienen wir uns bitte nicht deren Sprache. So fand ich im Netz einen interessanten Einwand, die 'Ungeimpften' nicht weiter als ungeimpft zu bezeichnen, was unterschwellig ein Gefühl von Mangel erzeugt. Vielmehr sind es Impfstofffreie, ein Begriff, der mir sehr gut gefällt, da er bereits das 'frei' impliziert.

    Vielleicht hätten wir von Beginn an die uns vorgekauten Begriffe nicht verwenden sollen. So ist die sogenannte 'Impfung' ja gar keine Impfung, sondern eine Gentherapie, und die positiven Tests sind keine Infektion. Dennoch werden und wurden auch hier die Begrifflichlkeiten 1 zu 1 übernommen und weiter tranportiert. Sprache schafft Wirklichkeiten.
    BesteGrüße

    • Sabine G. sagt:

      Wahr gesprochen.

    • Sie sprechen einen wesentlichen Fakt an. Wie kann sich das alternative Medium wesentlich vom MS abheben und wirkliche Alternative sein.
      Nur durch seine ureigenste Sprache (Kultur), welche den Inhalt in seiner ganzen Wahrhaftigkeit beschreibt.
      Danke!

    • Es ist ja nicht mal eine Gentherapie – Therapie suggeriert Heilung – es ist vielleichr gerade noch als "Genbehandlung" zu bezeichnen, aber auch das sagt noch zuviel Positives aus. Es ist, was es ist: Ein gentechnisches Experiment, so ähnlich, als wollte man eine neue Sorte Sojabohnen erzeugen. Die eine Impfung erhalten haben, sind also gentechnische Versuchsobjekte oder gentechnisch veränderte Organismen.
      Wären die "Geimpften" Pflanzen, wären sie in der EU nicht legal zugelassen. Nur weil es Menschen sind, macht man eine Ausnahme. Wie man z.B. "Genmais" sagt, müssen wir uns an den Begriff "Genmenschen" gewöhnen.

    • wasserader sagt:

      Es ist sogar die Verwendung von 'Ungeimpften' einfach falsch ,
      als es nur wenige Ausnahmen sind , die noch keine Impfung hatten .
      Eben eine Impfung haben wie z.B. Tetanus aber weiter mRNA frei sind, frei von eine Covid19-Einspritzung .
      Ich bin geimpft .
      Aber das recht nicht dem Friseur und nicht dem Kellner, die nun unter schwerer Strafandrohung gezwungen sind meinen aktuell vom Regime legitimierten Impfstatus (oder auch Teststatus) zu prüfen .
      Diese schwere Nötigung der Dienstleister zu Blockwartdiensten ist kaum Thema .

  17. MissingLink sagt:

    Lieber Rüdiger,
    Wieviel Tyrannei müssen wir erdulden? Antwort: genau soviel wie wir uns bieten lassen. Wenn 17 Millionen Menschen in Deutschland nicht geimpft sind und und bei der kommenden Impfplicht einfach nein sagen, was will denn der Staat machen? 17 Millionen Bußgelder verhängen und uns bei nicht bezahlen alle in den Knast stecken? Wie will der Staat sowas administrativ überhaupt umsetzen? Wenn wir kollektiv einfach nein zur Impfung und dem ganzen anderen Schwachsinn sagen, dann ist es game over für die globale eliten und ihre Staats-Marionetten und das wissen die auch weswegen jetzt alles ganz schnell gehen soll. Jeder der die Agenda kennt soll sich nur dessen bewußt werden, dass es alleine in Deutschland Millionen von Menschen gibt die genauso denken und wir uns von der Staatspropaganda nicht beeinflussen lassen. Wie sagte einst Präsident Roosevelt. Das einzige wovor wir angst haben müssen, ist vor der Angst selber.

  18. Ralle002 sagt:

    nrhz, 25.03.2020
    Aussagen von Prof. Francis Boyle ist zu entnehmen:
    Coronavirus ist eine offensive Waffe zur biologischen Kriegsführung

    portalderwirtschaft.de, 05. Jul 2021
    USA: Rätsel um die Herkunft des Coroanvirus soll endlich geklärt werden
    Am 29. Juli 2020, gab das Gesundheitsamt von Fairfax einen offiziellen Epidemie-Ausruf zu den aufgetretenen Fällen von Lungenentzündungen heraus. Das US-amerikanische „Center for Disease Control and Prevention” (CDC) gab kurz darauf eine Erklärung heraus, in der das Rhinovirus für die zahlreichen Fälle von Lungenentzündungen verantwortlich gemacht worden ist.

    In den Altenheimen der Gemeinden Heatherwood und Greenspring, in Nord-Virginia, kam es bereits im Sommer 2019 zu einem Ausbruch einer unbekannten Infektionskrankheit die zu Krankenhausaufenthalten und Todesfällen der Bewohner führten. Auch die Zentren für Krankheitskontrolle waren nicht in der Lage die genaue Ursache der Infektionskrankheit zu bestimmen.

    http://german.china.org.cn/, 05.08.2021
    Schließung des Labors von Fort Detrick war kein Zufall
    Die plötzliche Schließung des Labors von Fort Detrick in den Vereinigten Staaten und der darauf folgende Ausbruch von Lungenentzündungen seien keinesfalls zufällig geschehen und sollten im Rahmen der Suche nach den Ursprüngen der Pandemie untersucht werden, fordert ein politischer Beobachter aus Russland.

    Besonders gruselig ist folgender Beitrag:

    25-07-2020
    Enthüllung des „Dark Center“ der USA: die geheime Geschichte der Virenforschung in Fort Detrick
    http://german.xinhuanet.com/2020-07/25/c_139232205.htm

    Möglicherweise war folgendes Investment des Instituts von Dr. Fauci eine "Falsche Flagge-Aktion" gewesen.

    RT deutsch, 22 Okt. 2021
    Das Lügenkarussell des Dr. Fauci – US-Institut finanzierte tatsächlich Corona-Experimente in Wuhan

    uncut-news.ch, Mai 27, 2021
    Die Basis in Fort Detrick ist verdächtig. China bittet die USA um Erklärung der Atemwegserkrankung vom 2019
    Peking hat die USA aufgefordert, eine Erklärung für eine Atemwegserkrankung in Nord-Virginia und einen großflächigen Ausbruch von E-Zigaretten-Krankheit in Wisconsin zu liefern, nachdem Washington eine Untersuchung über die Herkunft von Covid-19 gestartet hat.

    Die Medien berichten sehr unterschiedlich. Eine unabhängige Berichterstattung ist vor allem beim Spiegel nicht zu erwarten.

    dw.com, 19.03.2020
    Corona-Spätfolgen: Genesene haben teilweise reduzierte Lungenfunktion

    taz, 18.02.2021
    Obduktionen von Coronatoten:
    Schwarze Lungen

    Merkur, 10.10.2021
    ENORME VERÄNDERUNG DER LUNGE
    Facharzt nach Obduktionen von Corona-Toten schockiert: „Diese Krankheit ist böse“

    Welt, 21.04.2020
    OBDUKTION VON CORONA-TOTEN
    „Die wenigsten Patienten hatten eine Lungenentzündung“

    Selbst wenn die vielen Injektionen das Erkrankungsrisiko vermindern sollten, dann ist doch jede Impfung gleichzeitig auch eine neue Einladung dazu, dass die Biowaffenlabore noch viel mehr Viren in Umlauf bringen.

    Epochtimes, 12. August 2021
    Weitere Verbindungen zwischen Bill Gates und Jeffrey Epstein bekannt geworden
    Die Gates Foundation und die Bank JPMorgan wollten zusammen einen Global Health Investment Fund gründen. Der Fonds sollte es Anlegern ermöglichen, in „Technologien der globalen Gesundheit“ zu investieren. Als die Details des Fonds ausgearbeitet wurden, schlugen einige der Bankkollegen vor, Epstein in die Diskussionen miteinzubeziehen. Der Mehrfachmillionär war einer der wichtigen Kunden von JPMorgan.

    Rubikon, 20. März 2020
    Das Ablenkungsmanöver
    Die Corona-Hysterie überdeckt die Verbrechen der Mächtigen und ist auch selbst ein Verbrechen: an den Geringverdienern, die die Zeche zahlen sollen.

    pravda-tv.com, 5. Dezember 2021
    Führender Arzt sagt, Covid-„Impfstoffe“ seien absichtlich darauf ausgelegt, die Weltbevölkerung zu reduzieren
    Dr. Shankara Chetty, ein südafrikanischer Hausarzt, dem die Verbesserung der frühen Behandlung des Wuhan-Coronavirus (Covid-19) zugeschrieben wird, sagt, dass das Ziel des Massen-„Impfprogramms“ darin besteht, „einen großen Teil unserer Bevölkerung zu kontrollieren und abzutöten, ohne dass jemand vermutet, dass wir vergiftet wurden.“

  19. TheClash88 sagt:

    Vielen Dank für den Artikel, Herr Lenz. Sie sehen das Zenario genauso dramatisch wie ich und das musste mal so drastisch und ehrlich formuliert werden. Sie machen mir Mut, dass es mehrere Kämpfer da draußen gibt. Ich bin bereit! Ich bin Mutter von einer 20 Monate alten Tochter und werde alles tun um ihr weiterhin ein freies Leben zu ermöglichen. Das dramatische ist, dass mein Mann diese ganze Sache nicht sieht und an die Regierung und an die "selbsternannten Experten der Maschinen Medizin" glaubt. Das hat er leider schon vor der Corona Sache getan. Unsere Beziehung ist inzwischen so belastet, da es mir um das Leben von mir und meiner Tochter geht…Ich heule, ich schreie, ich will ihm signalisieren wie dramatisch es ist… aber es wird nicht verstanden. Wenn ich schon an nächstes Jahr denke, wenn er sich impfen lässt, bleibt mir das Herz stehen…Ich verstehe einfach nicht, wie man an diese Impfungen dulden und hinnehmen kann! Ich weiß nicht wie es weitergehen soll, da ich keine Leute kenne, die das Ganze durchschauen. Wenigstens kann ich mir Kraft von vielen Kampfgeistern und (R)evolutern im Internet holen, sonst wäre ich wahrscheinlich schon durchgedreht.
    Falls es weitere in meiner Nähe (Landshut) gibt, die sich so Fühlen und etwas tun wollen, würde ich mich auf eine Antwort freuen.

    • Machst du intuitiv richtig, raus aus toxischen Beziehungen.
      https://t.me/DemokratieInLandshut

      Viel Glück und Kopf hoch!

    • Poseidon sagt:

      Steffen Eisfeld
      Ich glaube nicht ,das wir uns hier einmischen duerffen.
      In jeder Beziehung steckt Medizin und Gift zugleich.
      Die Liebe ist das Bindende .
      Natuerlich wenn sie durch Angst ersetzt wird hat sie keine Chance .
      Deshalb ist es so wichtig ,dass wir sie pflegen.(John Lennon)
      Sie gewinnt ueber die Dimension der Zeit immer,weil ihr Energiestrom unendlich ist.

  20. Stimmt. Habe ich hier drüber zu erklären versucht.
    Vereinfacht:
    Rüdiger hat recht :-)

  21. dieterglotz sagt:

    Lieber Rüdiger,
    ich schätze dich sehr, doch diesen Beitrag – entschuldige – hättest du dir und uns ersparen können.
    Wer die Bücher z.B. von Paul Schreyer, Flo Osrainik und Klaus Schwab kennt, was wohl auf viele Leser zutrifft, hat nichts Neues erfahren. Deine analytische Zusammenfassung , die Beschreibung des Ist-Zustands und was noch auf uns zukommen wird, ist nur "schärfer" formuliert.
    "Was tust Du?"
    "Wir in der Bewegung müssen endlich begreifen, dass wir uns dessen, was kommen soll, nämlich der Giftspritzenpflicht, erwehren müssen, notfalls auch mit gezielter Gewalt gegen das System – nicht gegen Menschen!"
    Und dann kommt der hinkende Vergleich (o.k., Vergleiche hinken immer) mit der drohenden Vergewaltigung der Frau.
    Dein gewählter Vergleich hinkt aber nicht einmal mehr, der liegt lahm und bewegungslos am Boden.
    "Wenn du ein Mann bist, dann wirst du deine Frau und dich retten wollen." Aber wie, Rüdiger? Siehe oben: Keine Gewalt gegen Menschen! Betest du? Du erklärst den Männern ja wohl nicht dein Nicht-Kampf-Prinzip in dieser Situation, oder?
    Was verstehst du denn unter "wehrhafter Verteidigung", "Handlungen, die intensiver sein werden" etc.? "Es gibt viel effektivere Methoden, ihr Impf(a n g e b o t ?, von mir) auszuschlagen. Lassen wir es rocken, jetzt!"?
    Ja, was denn? Wie denn?
    Rede dich jetzt bitte nicht mit deinen einführenden Sätzen billig heraus. "Nachfolgend ein Kommentar, in dem ich vieles auslasse und meine Worte gut abwägen musste. Was ich nicht geschrieben habe, ist dem Gegner geschuldet, denn dieser liest mit."

    • Klar, Sie haben recht, ich sage jetzt wirklich, was ich tun werde ujd offenbare Ihnen meine Strategien, nur um mein Ego wieder gerade zu rücken, weil Sie es erschüttert haben.

      Ganz ehrlich, entweder sind Sie nicht wirklich in der Bewegung, oder Sie haben den Text nur gegen Ihr Ego verstanden. Wissen Sie was ich so gemacht habe, ich meine beruflich? Wissen Sie, aus welchen Erfahrungsschatz ich soetwas schreiben kann?
      Ich werde niemals öffentlich schreiben, was ich in Bezug auf Strategien gegen den Feind erdacht habe.

      Ich frage mich, wieso Sie mich in so eine Falle locken wollen?

    • Poseidon sagt:

      TV-Glotzer fuer den Staats-Glotz?
      Da rockt nicht nur Frau Merkel .
      https://youtu.be/Re-8FvR1TAI
      Was moechten Sie denn gerne frohlocken Herr Glotz?
      https://youtu.be/v1SwcR5Vwis

  22. Me Me sagt:

    Die Klarheit von Herrn Lenz´ Analyse hat mich mit tiefer Dankbarkeit erfüllt.
    Und ist es nicht erschreckend, daß wir an Papst Franziskus appellieren müssen, bitte anständig zu bleiben?

    • Alina sagt:

      Sehr geehrter Herr Lenz, wie recht Sie.haben.
      Gestatten Sie mir Ihren Artikel zu kopieren und in überall, wo es mir möglich ist, zu posten?
      Mehr Menschen sollten ihn lesen, vielleicht verstehen sie dann.
      Wünsche Ihnen alles Gute.

    • Rulai sagt:

      Der Papst ist verloren. Und zwar an den Widersacher, dem er huldigt.
      Allein seine "Erlaubnis", Kinder bis zum 9.Monat im Mutterleib zu töten. (Heaven does not accept the killing of the unborn.)
      Oder daß er einen Kinderschänder ohne mit der Wimper zu zucken mit Jesus verglich. Die katholische Kirche ist tot.

      Und auch der "Papst" ist schon längst tot und verloren, und uns wird nur ein Klon oder Doppelgänger vorgeführt, der über Greenscreens versucht, eine Wirklichkeit vorzugaukeln, die es längst nicht mehr gibt.

      Ich weiß von den Aussagen einer vollkommen in Gott lebenden Meisterin, die klare Aussagen darüber gemacht hat, daß der Papst und seine Hintermänner eine der größten Gefahren ist, der die Menschheit gegenübersteht.

    • Rulai sagt:

      Es ist der Wahnsinn in den menschlichen Geist eingezogen:

      "Ist ein Grund dafür, dass Rüdiger Recht hat, nicht Grund genug dafür, daran zu zweifeln, dass er nicht recht hat?"

      ☠️👽🤡👻

    • @Rulai:
      *"Es ist der Wahnsinn in den menschlichen Geist eingezogen"*
      Damit hast du Recht. Das ist aber schon zu dem Zeitpunkt geschehen, als der erste Mensch das Wort Gott gebraucht hat, um mit sonst nicht vorhandener Macht, Menschen zu Digen zu zwingen, die sie nicht wollen.
      Das ist besonders an jenen Leuten erkennbar, die nicht mit einem diskutieren, sondern nur über einen lästern, so wie du z.B. gerade über mich hier. Für dieses Verhalten holt dich dein Gott vermutlich bald in sein Paradies. :D

  23. Meinenstein sagt:

    Die Decke der Zivilisation ist dünn.
    Die menschlichen Abgründe können tief, schrecklich und die wahre Hölle sein!
    Industrielle Tierschlachtung ist da noch ein Witz dagegen.

    Das war schon immer so in der Menscheitsgeschichte und das wird auch wohl immer so sein. Denke ich

    Es geht aber auch genau anders herum, nur vergißt Mensch das allzu oft und gerne

    Bei einem scharfen Küchenmesser, wissen wir,
    dass wir damit sehr effektiv Essen zubereiten können. Ein tolles Werkzeug und für Vieles nützlich.
    Die Grausamkeiten, die Mensch auch damit anrichten kann, kennen wir mittlerweile auch, weil es wurde oft und ausgiebig genug in der Geschichte des Menschen, von ihm selbst demonstriert und ausprobiert, was da so alles geht!

    Das neue Küchenmesser ist die digitale Technik mit ihren Unbegrenzten Möglichkleiten.

    Und mir kommt es vor, als wollen viele Menschen einfach nicht begreifen, dass man damit nicht nur Essen zubereiten kann. Es ist, als stochern sie alle freiwillig in ihren Körpern, mit diesen Messern herum und glauben steif und fest, es geht um ein leckeres Gulasch und freuen sich auch noch, dass sie selber Kochen können!

    Täter versuchen ihre Hinterlistigkeiten immer – solange es geht- versteckt zu halten. Da kommt also kein Digi Gates, Winke, Winke, guckmal was sonst noch alles so fieses geht mit Billymaus. Nein das wird nicht passieren.

    Er sagt nur, wir werden euch das Leben nehmen, damit es nicht ein anderer stehlen kann. Das ist doch mal ne fürsorgliche Ansage! Die ist so toll, dass mir darüber hinaus auch gar nicht auffällt, das ich dann selbst auch kein Zugang mehr zu meinem Leben habe.

    Lange Rede kurzer Sinn, die Kehrseite der Medallie des Digitalen, ist die gleiche brennende Höhle und offenbart die gleichen schrecklichen Abgründe, wie wir diese seit Menschgedenken schon kennen.

    Bis das begriffen wird, müssen aber noch ein paar zivilisatorische Versklavungen, Genozide und Mißhandlungen geschehen, bis endlich auch die Bereitschaft zur Anerkennung da ist, das die „ Sowohl als Auch –Möglichkeiten“ auch für die digitalen Werkzeuge gelten. Scheint irgendwie so zu sein.

    Unser Schicksaal ist es, in eine Zeit hineingeboren worden zu sein, in der die Menschheit sich auf eine grauenhafte Reise begibt, um die Kehrseite und Höllenabgründe der neuen Werkzeuge zu erkunden. Hyronimus Bosch lässt grüßen!
    Der Fortschritt macht es möglich
    Wir können Dich manipulieren, wir können Dich gefügig machen, wir können dich fertig machen, wir können Dich töten. Alles still und leise und die Opfer willigen vorher auch noch selbst dazu ein. Manche freuen sich sogar drauf, oder . . .

    Vielleicht braucht es ja auch diese Entwicklung und Zeiten, um eben das „ganze“ digitale Ding für alle begreifbar zu machen?! Vielleicht sind wir erst dann in der Lage , den Umgang damit zu kulutivieren?!

    Wir haben die positiven Seiten über uns ergehen lassen.
    Jetzt kommen die negativen Seiten zum Vorschein.
    Und wenn ich mir das Spektrum der positiven Seiten und Entwicklungen mal so anschaue und daran denke, mit welcher Selbstverständlichkeit wir heute alle ein Smartphone in der Tasche haben, mit dem du auch Kaffee kochen und – wenn´s drauf ankommt – auch zum Mond fliegen kannst., puhhh . .
    Dann kann ich in etwa eine Vorstellung daraus generieren, wie weit, wie tief und bunt die Hölle auf der negativen Seite sein wird.

    Ja, der Mensch?!
    Kommste auf die Welt, freust Dich wie Bolle und dann das!
    Reibst Dir die Augen und denkst, kann das wahr sein?!
    Der Mensch ein Allesfresser und wenn´s drauf ankommt auch Kannibale.

    Bezüglich biologischer Nahrung haben wir gelernt und Agrarkulturen und industrielle Schlachtung und Fischfang entwickelt. Was das Spirituelle betrifft, sind wir im Großen und Ganzen, über den Kannibalismus noch nicht hinaus gekommen.
    So sieht´s wohl aus und da sind sie auch schon wieder, die Kannibalen . . .

    Zurück in den Schutzbunker oder ein paar Stationen weiterfahren, kann ich nicht mehr. Erstens bin ich zu groß und die Mutter ist auch schon tot.

    Also werde ich weiter auf dieser Welt und mit dieser Welt klar kommen, so wie sie ist.

    Haltung ist gefragt. Ein Bewußtsein worauf es wirklich für mich ankommt, wenn die Umstände sich ändern (damit ich weiß was zu denken und zu tun ist, wenn die Kannibalen und Verrückten immer näher kommen).
    Die eigentliche Aufgabe, die wir z.Zt. haben, ist uns reisefertig zu machen.
    Spiritueller und geistige Proviant wird das wichtigste sein. Die Beklopptheit ist nicht aufzuhalten.

    Aber wer einmal Kochen gelernt hat, muss sich auch nicht mehr erklären lassen, wie Gulasch geht und kommt mit allen Zutaten zu recht. Hat die Natur so eingerichtet!

    Der „Great we set“ schickt uns alle auf die Reise und wir werden zum Mitmachen gezwungen.
    Nutzen wir die Anstösse für uns selbst, weil
    klarkommen, müssen wir sowieso damit.

    Bleiben wir stark!

    :-)

  24. Axel_lexA sagt:

    Noch mal zum mitschreiben, ihr Lieben: "Größter Massenmord in der Geschichte der Menschheit".

  25. hog1951 sagt:

    Moin, Ruediger Lenz, und willkommen auf der Seite der Kompromisslosen! Ich hatte sie in der Vergangenheit mehrfach kritisiert ob Ihrer Zahnlosigkeit. Nun denn, gemeinsam sind wir stark!
    Auch wenn Sie ein ausgemachter Antikommunist sind, so lässt sich dennoch lernen von Menschen, die einen Umschwung erfolgreich gemeistert hatten. Ich denke hierbei an Lenin. In seiner Schrift „Was Tun“ geht er auf verschiedene Bedingungen ein, die die damals junge russische antizaristische Bewegung bräuchte, um erfolgreich zu sein. Als wichtigstes Kriterium nannte er eine gemeinsame Zeitung, die u.a. die Schritte zur Ablösung des Zaren diskutieren sollte.
    Das ist für uns auch notwendig, damit wir uns nicht im „Klein-Klein“ abarbeiten, sondern gemeinsam und gezielt angreifen können.
    Ich las heute bei Gellermann, dass er vorschlägt eine Zentrale zu schaffen (hier die Partei die BASIS), um Aktionen besser oder überhaupt koordinieren zu können. Das wäre übrigens ein zweites Kriterium nach Lenins „Was Tun“.
    Es steht übrigens nicht nur schlecht um unseren Befreiungskampf, denn obwohl die Herrschenden sehr „gute“ Arbeit geleistet haben, um uns einzustampfen, so bleiben dennoch Unwägbarkeiten für sie. Wenn z.B. die Polizei als Unterdrueckungsapparat nicht mehr auf die 15 bis 20 % der Bevölkerung einprügeln will, oder wenn es uns gelänge aus der Mehrheit der Bevölkerung Menschengruppen bzw. deren Meinung zu neutralisieren, oder wenn die Herrschenden die Gespritzten zu sehr forderten und z.B. Lockdowns für diese Gruppe forderten ….

    mfG

  26. Lieber Herr Lenz
    Ich möchte mich auf ihr Beispiel mit den drei Vergewaltigern meiner Frau beziehen.

    Wie soll ich denn diese drei an der Vergewaltigung an meiner Frau hindern ohne selbst Gewalt anzuwenden..?

    Glauben sie wirklich das wenn ich den dreien Verbal drohe oder gar freundlich darum bitte aufzuhören diese das dann auch tun.?

    Sorry das sehe ich nicht so.!
    Ich bin kein Psychologe , daher würde mir da ein Beispiel wie man handeln sollte vielleicht weiter helfen.

    Danke vorab. Helmut Edelhäußer.

    • Wo schrieb ich zu dem Beispiel, dass man mit denen reden solle? Ich würde dabei ziemlich gewalttätig werden, ziemlich kompromisslos, das können Sie mir glauben. Egal was oder wie die darauf reagieren.

    • Rulai sagt:

      Hat mich an die verlogene Strategie der Entscheidungsgremien erinnert, vor denen sich Kriegsdienstverweigerer damals rechtfertigen mußten. Ihr Trick war: Sie sind also bereit, Ihre Frau gewaltsam zu verteidigen. Warum können Sie dann nicht in die Armee eintreten?

      Finde den Fehler!

    • Da würde jeder Gewalttätig werden. Ich werde inzwischen sogar schon gewalttätig gegenüber denen, die mir eine Knarre in die Hand drücken und mir zeigen, wo der Feind sein soll (vorzugsweise nachdem sie mir die Knarre in die Hand gedrückt haben, das macht es einfacher). Die drei Vergewaltiger vergewaltigen meine Mitmenschen, die Armee hingegen (obwohl… nicht nur die) meinen Verstand – das ist der Fehler.

    • Rulai sagt:

      In dieser Mail, NvB, spüre ich immerhin eine gewisse Größe und Kraft.
      Das genügt aber noch nicht, mit dem durchzukommen, was Sie hier propagieren.

    • @Rulai:
      Was genau propagiere ich hier?

    • Rulai sagt:

      😂😂😂😂😂😂👍

      Hehe, der is gut. Du möchtest mich gern zum Agenten Deiner satanistischen Propaganda machen, indem ich noch mal alles genau zusammenfasse. Laß gut sein….

      😂😂😂😂😂😂

      👌

    • Herr Lenz
      Nein das meinte und sagte ich nicht .
      Ich wüsste schon wie ich in diesem Falle handeln würde ,(Möchte ich hier nicht tiefer darauf eingehen).
      Ich bin mir sicher das im Bezug zu ihrem Beispiel diese drei es nicht bis zur Polizei schaffen würden.
      Nur dann müsste ich doch Gewalt anwenden vor der sie doch Explizit abraten.
      Also das tun was wie sie es sagen nur Gott zusteht.
      Und hinzu kommt das wir dann genau die Lage hätten die wir eben gerade nicht wollen.

    • @Rulai:
      Nein, nein, das verstehst du vollkommen falsch. So wie du auch das falsch verstehst, was ich hier dMn propagiere. So wie es jeder falsch versteht, der meint Satanismus hätte noch irgendwas mit Kirche, Beten, Gott oder Religion zu tun, weil er dies von denen gehört hat, die Kirche, Beten, Gott und Religion der Menschlichkeit vorziehen und damit Menschen eigentlich immer mehr spalten.
      Kurz gesagt: Du hast dich, wie so deratrig viele Menschen, noch nicht ein bisschen damit auseinandergesetzt. Du kennst es nur von Leuten, die sich, wo sie nur können, negativ darüber auslassen und dabei nichts Besseres im Schilde führen, wie diese teufelsanbetenden Spinner, die sie mit ihrem Gequatsche produzieren. Als wenn es z.B. in der katholischen Kirche niemals so etwas wie Kindesmißbrauch gegeben hätte.

      Wer zuletzt lacht, lacht am herzlichsten.

    • @Helmut Edelhäuser, Gott steht zu, Leben zu schaffen und Leben zu nehmen.
      Mir nicht.

    • @Rüdiger Lenz:
      Welchem Gott soll das denn bitte zustehen? Es wird immer genau der Gott sein, von denen Andere Ihnen erzählen. Sie selbst werden diesen Gott niemals kennen lernen werden, denn Götter, Teufel und Dämonen sind Erfindungen eigentlich sehr schwacher Menschen. Schauen Sie sich mal die Asiaten bzw. Buddhisten an… haben die einen Gott? Nein, haben sie nicht. Sie haben eine Lehre für ein menschliches Miteinander. In der westlichen Welt ist so etwas zur Zeit noch vollkommen undenkbar. Aber Buddhismus sind schon lange nicht mehr die einzige nicht theistische Religion.

    • Rulai sagt:

      Spiritualität ist eine Erfahrungswissenschaft.
      Und immer, wenn wir versuchen, das, was wir erkannt haben, in Worte zu fassen, dann wird es schwierig.
      Denn unsere Worte kann nur jemand hören, der dieselben Erfahrungen gemacht hat.

      Ich weiß nicht genau, warum ich Ihnen noch einmal antworte, NvB., obwohl Sie hier meiner Meinung nach wirklich jedes Klischee erfüllt und jede Anmaßung in der Beurteilung Andersdenkender, und so ziemlich die größenwahnsinnigsten Verabsolutierungen abgelassen haben, die man sich denken kann.

      Vermutlich für jene, die noch nicht so verbohrt sind.

      Ich gebe den Link zu einem Lied, das nur jene aushalten werden, die von Gott kommen.
      Wenn es also Ihnen nicht gelingt, dieses Lied einige Stunden lang anzuhören, dann sollten Sie Ihre Schlußfolgerungen ziehen. Alle anderen werden sich wohl dabei fühlen.

      https://www.youtube.com/watch?v=Jn5SR1G0xo8

    • @Rulai:
      Ich weiß auch nicht, warum ich dir noch antworte, denn für mich bist du nun mal der Verbohrte. Ich bin es nicht, der hier so anmaßend behauptet, dass Gott alles Gute in der Welt darstellt und für einen Solchen missioniert. Wenn hier einer einen Psychater braucht, dann bist du das. Christen z.B. predigen Liebe und Güte, während ihre Kanzelprediger nichts besseres zu tun haben, als Chorknaben zu mißbrauchen. Und den Spinnern von Teufelsanbetern werfen sie das selbe vor und behaupten gegenüber anderen Spinnern, wie z.B. du einer bist, dass es sich bei Solchen um Satanisten handelt und du glaubst denen auch noch blind, weil das Alles ist, was du kannst: Glauben. :D
      Okay und Smileys kannst du offensichtlich auch – als ob das wichtig wäre. Hör bloß auf zu labern, bevor ich mir hier eine blond gelockte Engelshaarpracht zusammenlache.

  27. Mir scheint dies der tatsächlich bessere Weg zu sein, der hier beschrieben wird https://t.me/Wiesollesweitergehen

    In manchen Kanälen stößt man derzeit auf eine etwas verschärfte Rhetorik. Ich finde das sehr ungeschickt. Ja, wir werden jeden Tag mit neuen Horrormeldungen konfrontiert und ja, das ist definitiv belastend. Manche bekommen es auch langsam mit der Angst zu tun. Das ist bei einem Bundeskanzler, der offen sagt, dass er keine roten Linien mehr kennt und nichts mehr ausschließt, auch durchaus verständlich. Aber es bringt uns nicht weiter.

    Angst verleitet zu irrationalen Handlungen und das ist das Letzte, was wir jetzt gebrauchen können. Im Gegenteil, jetzt muss man erst recht entspannt bleiben:

    Wir haben derzeit eine immer größere Zahl an Menschen, denen die gegenwärtige Politik spätestens mit der Impfpflicht deutlich zu weit geht. Dazu zählen übrigens auch viele Geimpfte. Demonstrationen und friedliche Spaziergänge haben deswegen aktuell einen erfreulichen Zulauf, man kann beinahe von einer neuen Dynamik sprechen. Und wer gesehen hat, wie verzweifelt der sächsische Ministerpräsident Kretschmer neulich die sofortige Zensur von Telegram gefordert hat, der weiß, dass man alleine mit friedlichen Demonstrationen sehr wohl erheblichen Druck auf eine Regierung aufbauen kann. Ich bin zuversichtlich, dass sich diese positive Entwicklung fortsetzt, wenn der Protest nicht durch primitive Beleidigungen oder bescheuerte Aktionen an Attraktivität verliert.

    Ein absoluter Großteil der Menschen, deren rote Linie mittlerweile überschritten ist, lehnt Gewalt und aggressive Rhetorik entschieden ab. Das ist auch gut so, denn Gewalt bringt uns nicht weiter und würde vor allem der Regierung als Legitimation für noch mehr Gewalt dienen. Das kann also nicht gut ausgehen – und zwar für niemanden.

    Aktuell sind es eindeutig Regierung und Medien, die völlig eskalieren und sich vor allem sprachlich immer mehr im Ton vergreifen. Beinahe sämtliche Spitzenpolitiker und Chefredakteure schütten Tag für Tag eimerweise Spaltung und verlogene Schuldzuweisungen mitten in unsere Gesellschaft. Bei einem Teil der Bevölkerung mag diese durchschaubare Propaganda verfangen, aber einen nicht minder großen Teil stößt sie definitiv ab.

    Man kann sich das wie eine Talkshow vorstellen: Ein Gast brüllt die ganze Zeit herum, beleidigt die anderen und wirkt zunehmend gewalttätig. Der andere Gast trägt gelassen und vielleicht sogar mit ein wenig Humor seine Argumente vor. Wer wirkt wohl am Ende überzeugender? Wem würde man sich eher anschließen?

    Also lassen wir weiter die Regierung eskalieren und bleiben wir in der Rolle des entspannten Talkshow-Gasts, der dabei zusieht, wie sich sein Gegenüber immer tiefer in nicht aufzulösende Widersprüche manövriert und damit zunehmend abstoßend wirkt.

    Wenn man erreichen will, dass eines Tages ausreichend viele Menschen ihre Stimme gegen diese technokratische, empathielose Regierung erheben, dann ist das meiner Ansicht nach der einzige erfolgversprechende Weg.

    • OK dann können sie mir vielleicht weiter helfen.
      Was würden sie denn tun wenn wie in Australien die Ureinwohner
      mit Gepanzerten Militärfahrzeugen wärend ein halbes dutzend Soldaten ihre Sturmgewehre auf sie richten
      um sie ins Coronalager zu verfrachten tun.?
      Was wie von Herrn Lenz erwähnt bereits wirklich geschieht.!

      Bin schon mal ganz doll gespannt.

    • Rulai sagt:

      Alles "was würden Sie, wenn" ist Mindfuck und die Strategie jener, die uns ablenken und beherrschen wollen.
      Handeln geschieht.
      Und zwar ohne Dich.
      Aus dem Moment heraus.
      Und Du kannst nicht wissen, wie es aussehen wird, sofern Du echt bist.
      Ohne Überlegung. Ohne Kalkül. Ohne Zurückhaltung.
      Es geschieht einfadch.
      Du kannst es im voraus nicht wissen.
      Du bist nicht der Handelnde.

    • @Rulai:
      *"Alles 'was würden Sie tun…?' ist Mindfuck."*

      Korrekt. Versucht etwas Unüberlegtes und ihr werdet eine Antwort darauf erhalten. Und das ist der Punkt, an dem ich gar nichts mehr versuchen würde, wenn ich an deren Stelle wär.

    • Sorry nur wie geht das , mir zu sagen das Gewalt keine Lösung sei dann aber sagt sie dennoch anzuwenden , dann sind wir doch genau da wo wir nicht hin wollen.
      Sobald ich einen Polizisten oder Soldaten versuche vom mitnehmen eines meiner Kinder zu hindern , haben die doch genau das was sie wollen.
      Mein Kind ist weg und ich gegebenenfalls Tod.
      Also von welchen Effizienteren Widerstand sprechen wir hier.?

    • @Helmut Edelhausser:
      Vermutlich das Nichtkampfprinzip falsch verstanden. Evtl. hilft der Film American Shaolin weiter:
      *"Manchmal kommt die Zeit, in der eine Lektion schlicht erteilt werden muss."*

  28. Die Fragen kommen mir:
    – wie wird die Matrix auf das reagieren, was im Artikel so angedeutet wird "Lasst auch uns intensiver mit dem System Impfangebot und Impfpflicht des Bundeskanzlers Olaf Scholz und seinen Koalitionspartnern bei der FDP, der SPD und den Grünen umgehen, damit sie spüren können, was wir wirklich davon halten, wenn sie uns ein Angebot machen, das wir gefälligst nicht abzulehnen haben. Ich habe viele Ideen, die intensiver sind, doch keine davon will dem Menschen weh tun. Gewalt gegen Menschen lehne ich ab. Es gibt viel effektivere Methoden, ihr Impfpflichtangebot auszuschlagen. Lassen wir es rocken, jetzt!" Das Alles wird das System völlig sensibel registrieren und, soweit es nicht komplett vertuscht werden kann, extrem in den Medien aufbauschen, verzerren und schärfstens kriminalisieren. Und den Ungeimpften anlasten, die sich nun als die antisozialen, egomanen Terroristen entlarven, die sie tatsächlich sind.
    – wie viele werden Ähnliches tun, wie es sich Rüdiger Lenz vorstellt, wie er es tun will ? Werden diese Aktionen das System erschüttern, die Täter zur Umkehr zwingen können ?
    – wer gegen etwas arbeitet, gibt der nicht dem, wogegen er arbeitet, zusätzlich Energie ! Hab ich das nicht bei Rüdiger Lenz gelesen ?

    • Ich würde ja nicht gegen den Staat oder die Regierung handeln, sinnlos sowas.

    • @Rüdiger Lenz:
      Sondern gegen wen? Oder finden Sie, dass der Staat so weiter agieren dürfen sollte, wie er es gerade tut? Das bedeutet, es muss etwas passieren, was sich gegen den Staat richtet oder wir landen Alle an der Nadel. Und es wird uns natürlich auch nicht gefallen, was da passiert.

  29. Was Du schreibst hat Hand und Fuß, Rüdiger Lenz. Aber bisher hatte ich mich nicht getraut, die Sache so konkret durch zu denken. Danke für Deine harte Intervention.

  30. Nun, werter Herr Lenz
    à propos Papst Franziskus. Manchmal erweist sich das Leben viel sarkastischer als einem lieb sein kann.

    Laut US amerikanischen Quellen liegt der Papst im Sterben und der ist bekennender Impfling!
    Hier die Quelle – übersetzt von mir:
    Soeben sind sehr schlechte Nachrichten über Papst Franziskus eingetroffen, die für Katholiken und Nichtkatholiken gleichermaßen verheerend sein werden.

    "Papst Franziskus liegt im Sterben", soll der Sekretär eines der mächtigsten Kardinäle des Vatikans gegenüber Newsmax gesagt haben.
    https://www.newsmax.com/platinum/vatican-pope-francis-health-conclave/2021/12/07/id/1047663/
    und hier:
    https://www.redvoicemedia.com/2021/12/report-pope-francis-is-dying-vatican-preparing-for-conclave/

    Hoffen wir diesmal dass es "Fake News" sind, wenn nicht ist die Spritze sicherlich nicht schuld.

    Der Papst ist inzwischen 84 Jahre alt, und seit geraumer Zeit kursieren Gerüchte, dass er sich nicht in bester Gesundheit befindet. Letztes Jahr verbrachte er einige Tage in einem Krankenhaus in Rom, um sich von einer Operation am Dickdarm zu erholen, bei der eine Divertikulitis, eine Erkrankung der Dickdarmwand, behandelt wurde. Zwar wurde nie eine Krebserkrankung bestätigt, doch vermuteten viele, dass hinter dem langen Krankenhausaufenthalt des Papstes mehr steckte, als der Öffentlichkeit bekannt wurde.

  31. Poseidon sagt:

    Mit viel Ruhe und Geschick retten wir was von unseren demokratischen Strukturen noch fliegen kann.
    "Brace for impact!"
    Falls Sie noch gute Ideen haben ,gerne!

    https://youtu.be/fJ5ZLdJDBrg

    • Querdenker sagt:

      "… demokratischen Strukturen …"

      Hatten wir jemals so etwas in Deutschland?!

    • Poseidon sagt:

      Querdenker,es gibt auch Leute die einen Trabi kein Auto nennen.
      Ich denke mal wir nehmen was wir haben ,aber muessen es so nicht lassen.
      Wenn es nach den Klaus Schwabs dieser Welt geht,dann wird jetzt gruen im Gleichschritt faschiert
      bis der Sensenmann kommt.

    • Querdenker sagt:

      @Poseidon: Ja klar, wir müssen davon ausgehen, was wir haben, können schließlich nicht die Welt malen, wie sie uns gefällt ;-)

      Ich halte es aber in dem Punkt gern mit Rosa Luxemburg: "Zu sagen was ist, bleibt die revolutionärste Tat".

  32. Bonobo sagt:

    Ich würde es gerne rocken lassen. Klar, viele hier würden das. Das klingt unverfänglich und soll es ja auch sein. Es ist sicherlich kein Aufruf zu irgendwas Illegalem. Denn damit müssen wir aufpassen. Die Türhüter des staatlichen Gewaltmonopols würden uns nur zu gerne kriminalisieren. Sie werden uns vermutlich mehr und mehr provozieren – so wurde die apo zur raf – mit Opf-Zwang und Beugehaft, mit wachsender Spaltung der Gesellschaft und wachsenden Lügen.
    Sie hoffen wohl, dass wir die Nerven verlieren und falsch reagieren, sodass `sie´ endlich `reagieren´ können.

    Wachsende friedliche Solidarität von z.B. Unternehmern, die Ungeimpfte einstellen, durch die Etablierung von Nothilfeorganisationen, durch Ärzte, die helfen usw scheint ein Weg zu sein, die Opf-pflicht durchzuhalten, auszusitzen, abzulehnen.

    Die wachsenden Krankheitszahlen, das Zusammenfallen der auf Lügen begründeten staatlichen Autorität werden zu einem Zusammenbruch des Systems führen müssen.
    Wir brauchen Geduld und Ruhe, um dies abzuwarten – Solidarisch, einander helfend und siegesgewiss.

  33. Ursprung sagt:

    Ruediger Lenz hat haargenau die gleichen Schluesse gezogen, zu denen ich ebenso gekommen bin. Und ich kenne dazu noch einen der Handvoll Weltstrippenzieher aus alten Zeiten ziemlich gut persoenlich. Einen ausgemachten Psycho, schon immer. Der ist noch ein paar Jahre aelter und wirds eh auch nicht mehr lange machen, da hlft ihm auch sein Strategiekoennen nicht weiter. Fuer mich ist der auch nicht ausschaltbar. Wuerde eh` nicht helfen, da es hundert Andere gibt, mindestens ebenso furchtbare Typen, was man so erfaehrt.
    Bin noch intensiv dabei, die sich vor mir persoenlich allgemein aufbauenden resultierenden Gefahren plastisch zu realisieren, um ggfs. dann ohne weiteres Nachdenken sofort reagieren zu koennen. Denn es ist jetzt soweit. Lenz hat Recht. Es ist kritisch, ab sofort.
    Auf mich alleine gestellt ist mir klar, dass ich mittlerweile altersmaessig zu schwach geworden bin zu einem Durchgriff gegen die Geiferverbrecher, von denen es ja Millionen Lauterbachkasper oder Scholznullen gibt..
    Ich habe im wesentlich mein Leben schon gelebt, werde jede Angst ablegen koennen, um noch das zielgerichtet zu tun, was ich zum Stoppen und ggfs. Richtungsaenderung noch beitragen kann. Und wenn es auch nur noch ist, die Revolution mit loszutreten. Anders wirds wohl nicht mehr gehen.

  34. Georg1957 sagt:

    Datei läuft am Ende auf Fehler – läuft nicht zu ende!

  35. @Rüdiger Lenz:
    Mit anderen Worten: Satanismus (nach Lavey) bedeutet Götterfeindlichkeit, nicht Menschenfeindlichkeit. Es gibt weder einen Gott, der Leben schenkt noch einen Gott der Leben nimmt. Es sind Menschen die dies tun. Es sind Menschen, die dies im Namen eines Herrn tun und dabei andere Menschen vorschicken, weil sie es selber niemals hinbekommen würden. Geld ist deren Gott und Geld macht in vielerlei Hinsicht extrem blind.

    • Out-law sagt:

      Frage mich wo Sie herkommen ?(Ohne Sie persönlich anzugreifen !) Wenn es keinen Gott gäbe ,der Leben schenkt ? Natürlich kann jeder glauben was er will ,doch auch sog. ehrliche Satanisten ,welche schon unehrlich sind ,da sie von Satan (ihrem Gott) verblendet und gegen etwas auftreten(Gott) ,was sie dennoch selbst vertreten . Eine Hoffnung wird im Evangelium erzählt ,schade ,dass Sie diese nicht in Betracht ziehen ,dennoch ist gerade diese erlebbar.Und da wären wieder die Probleme :Viele glauben nicht ,andere sprechen von Gott ,nennen sich Christen ,aber warten auf Godot ,wie es vielleicht auch hier der Fall sein wird ,wenn sich die Schlinge zuzieht und die meisten dann gebannt auf den Retter warten ,der nicht eintreffen wird . (Noch nicht !)Ein Christ ist gerettet,da sein Leben nach andern Werten ausgerichtet "wurde" (Nach seiner Entscheidung,Sündenerkenntnis und Erkenntnis von Gott ).Andere rennen ,besser dienen dem Mammon ,wie Sie selbst erkennen . Wer sich aber von Gott abwendet ist bereits verloren . Natürlich ist vieles menschengemacht ,aber gerade dafür gab es Regeln ,und diese werden fortlaufend immer stärker gebrochen . Da ist es dann auch nicht von weit ,dass ein "Schöpfer ,(" und die Welt haben sicher nicht Menschen gemacht ,wollen sich aber über diese erheben ,)nicht länger zusieht und mal ein paar "Engel" (vielleicht von Euphrat / Offenbarung 9:13, 14) losbindet . Seine Liebe reicht solang die Wolken ziehen ;im Moment ziehen eher die Trans-un-humanen Viren um die Regierungswelten ,welche blindlings wie Don Quijote gegen Windmühlen kämpfen ,auch wenn Klabauterbach die Gebets- Mühlen Klagelieder vom Angstschrecken aus dem dunklen berliner Hinterzimmern in jeder Quarkshow verschreit .Nun wurde er zum letzen Schrei !
      Es ist gut gegen Unrecht aufzustehen und dagegen zu kämpfen ,doch wie weit würde man gehen ?
      So gesehen ein harter Text von Hr. Lenz ,der aber die Fakten auf den Weihnachtstisch bringt .Fragen wir uns also jeder selbst ,wofür wir stehen ,und vielleicht steht uns ein Gott zur Seite ,dem der Glauben hat,wie einem David gegen Goliath. Das die Verblendeten dies nicht mehr sehen können ,das ging schon vielen Völkern in bibloischen Gecshichten so ,dass es aber auch immer wieder Wunder gab ,davon kann auch ich zeugen . In diesem Sinne ,eine gute Weihnacht ,vielleicht mit einer frohen Botschaft ,welche ins Herz einzieht ?

    • Out-law sagt:

      Ansonsten wäre alles …nicht von Bedeutung ! :-))

    • Dein Gott sagte mir gerade, ich soll dich zu ihm bringen… was hälst du davon? Ob ich dies tun werde, ist eine andere Frage.

      Die Menschen waren verloren, als sie sich dem ersten Gott zuwandten – so sieht es aus. Zeige mir auf dieser oder einer anderen Welt eine weitere Lebensform, die Tempel baut, diese ihren Herren weiht und darin Opfer darbringt. Götter sind in der natürlichen Evolution nun mal nicht vorgesehen. Das ist eine Einsicht zu der man leider nur selbst gelagen kann.

    • Rulai sagt:

      "Nicht von Bedeutung sagt:
      8. Dezember 2021 um 15:56 Uhr
      Dein Gott sagte mir gerade, ich soll dich zu ihm bringen… was hälst du davon? Ob ich dies tun werde, ist eine andere Frage.
      "

      Bisher hatte ich geglaubt, daß in Ihnen noch ein kleiner Teil von Vernunft regiert.
      Das haben Sie nun völlig über den Haufen geworfen.

      Suchen Sie sich am besten so bald wie möglich einen Arzt Ihres Vertrauens.

      +++++++++++++++++++++++++

      Für jene, die noch nicht glauben, daß sie mit Gott sprechen können: Es ist in den meisten Fällen der eigene Mind, der solche Stimmen imitiert.
      Der Mind kann so gut wie alles erzeugen, auch "Christus"visionen; oder eine leise innere Stimme, die sich als Engel oder Gottheit ausgibt.
      In 99% der Fälle der eigene Mind.

      Da hilft dann nur die Einweihung durch einen lebenden Meister, der uns (auf meinem Weg: fünf) Mantren oder andere Werkzeuge gibt, um zu überprüfen, ob eine Erscheinung oder Vision auf Wahrheit beruht oder ein Fake ist.
      Fakes verschwinden, sobald diese Mantren gesprochen werden.
      Wahre Offenbarungen bleiben.

      Doch wer verfügt über ein solches Werkzeug?

    • @Rulai:
      Achso du hast geglaubt und tust dies jetzt nicht mehr? Woher kommt mir das nur so bekannt vor? :D
      Es gibt btw. (nicht zuletzt nur wegen Corona) keine Ärzte mehr, denen ich noch vertrauen würde.

    • Rulai sagt:

      Ich dachte an eine Psychotherapeuten in Ihrem Fall. Hätte man auch heraushören können.

    • @Rulai:
      Also ich höre aus deinen Beiträgen nur heraus, dass du eher den Pyschater brauchst. Beten hilft dir jedenfalls nicht mehr – kannste glauben. :D

  36. @Rüdiger Lenz:
    Einen satanistischen Plan gibt es genauso wenig, wie ienen göttlichen Plan. Es gibt ja nicht mal die, die solche Pläne machen könnten. Pläne machen nur Menschen und die meisten Menschen machen ihre Pläne, ohne dabei an andere Menschen zu denken und das des Öfteren im Namen eines Herrn, den er Gott oder Teufel nennt. Die ehrlichsten Satanisten tun so etwas jedenfalls nicht. Um es mit Ihren Worten zu sagen: Ehrliche Satanisten wollen diesen ganzen Scheiß (religiöser Glaube und Esoterik) beenden. Es gibt nichts als den Menschen und jeder Mensch ist Individuum. Wenn sich Menschen nicht auf Augenhöhe begegnen können, muss man die, die versuchen, sich über einen zu erheben, ausschalten oder besser kalt stellen.

    • Nicht von Bedeutung, ich zitiere:
      "Wenn sich Menschen nicht auf Augenhöhe begegnen können, muss man die, die versuchen, sich über einen zu erheben, ausschalten oder besser kalt stellen."
      Könntest Du vielleicht ein Beispiel nennen, wo das jemals in der Geschichte gelungen wäre? Mir will da nichts einfallen….
      Und heute ist das nicht mal mehr ein Thema.

    • @Hartensteiner:
      Ich kann dir Beispiele nennen, wo in der Geschichte so Einiges zum ersten Mal geschah. Es wird einfach gelingen müssen. Götter helfen da aber leider nicht weiter. Die helfen nur denen, die sie für ihre Sache instrumentalisieren. Daraus folgt, dass Götter (Teufel und Dämonen) und auf Solchen beruhenden Dogmen und Rituale (z.B. Opferdarbietungen) aus den Köpfen der Menschen verschwinden müssen. Das ist Satanismus in Reinform – eine Antireligion.

  37. _Box sagt:

    Eines habe ich nicht ganz verstanden, an welcher Stelle genau, tritt der stets von Herrn Rüger L. befürchtete Sozialismus denn tatsächlich einmal auf? Bisher finde ich lediglich eine immer stärker hervortretende Ungleichheit, eine ausgeprägte Klassifizierung von Menschen. Eine Refeudalisierung der Verhältnisse. Bezeichnenderweise schon immer ein Merkmal vom Kapitalismus, den Herr Lenz wie stets mit keiner Silbe erwähnt, noch nicht einmal jetzt da die Extremform dieses Systems, der Faschismus, überdeutlich zutage tritt:

    Die Agenda der Globalisten

    Der weltweite Kapitalismus war schon vor der „Pandemie“ auf dem Weg in die schwerste Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Schon der Wirtschaftseinbruch in den Jahren 2008 und 2009 war tief. Die Industrieproduktion etwa ging in vielen Ländern zurück wie seit 1929 und den Jahren danach nicht mehr. Ein völliger Kollaps des Systems konnte aber verhindert werden, und in den vergangenen zehn Jahren erholte sich die Weltökonomie wieder etwas.
    Ein wirklicher Aufschwung setzte allerdings nicht ein, und grundlegende Probleme wie die Überakkumulation — also übermäßige Anhäufung — von Kapital waren nicht gelöst. Das bedeutete eine andauernde Verwertungskrise des Kapitals und somit immer größere Schwierigkeiten, Kapital profitabel anzulegen. Die Produktionszahlen gingen schon ab 2018 erneut zurück. Und die Negativzinsen sprachen auch eine deutliche Sprache.

    Bereits vor der Covid-19-Krise sagten nicht nur Marxisten, sondern auch etliche rechte Ökonomen — etwa Markus Krall, Max Otte, Thorsten Schulte — für 2020/21 den Beginn einer schweren Wirtschaftskrise voraus. Natürlich wussten das nicht nur Kritiker des Systems, sondern auch die Herrschenden in den Konzern- und Bankzentralen sowie ihre Regierungen. Und klarerweise haben sie sich auf die Krise vorbereitet und Strategien entwickelt. Das Konzept der Milliardäre und der großen Konzerne ist ein mit einer „Pandemie“ legitimiertes globales Notstandsregime. Erreicht werden sollen dadurch eine Marktbereinigung durch Kapitalvernichtung, ein durchschlagender Angriff auf die Arbeiterklasse und eine Enteignung der Mittelschichten (3).

    Auf dieser Grundlage wollen die dominanten globalistischen Kapitalgruppen zu einem neuen Akkumulationszyklus kommen, der sich auf eine „Vierte Industrielle Revolution“ stützen soll. Zusammengefasst und vorangetrieben werden diese Konzepte vom WEF unter der Führung von Klaus Schwab. Fortschritte in den Bereichen der Medizin/Genetik/Biologie (DNA-Sequenzierung, Neurotechnologie, Bioprinting, Gentechnik, intelligente Zellfabriken, Impftechnologie), der Technik (Robotik, Künstliche Intelligenz, 3-D-Druck, Drohnen, Chat-Bots, 5G, Quantencomputer, Gesichtserkennungssoftware) und der Ökonomie (On-Demand-Economy, digitale Plattformen) sollen zu einer Verschmelzung von biologischer und digitaler Identität und gentechnischer Manipulation von Menschen führen.
    Digitale ID, Designer-Babys, die Implantierung von künstlicher Erinnerung ins Gehirn, „intelligente Tätowierungen“ und „biologisches Computing“ würde die neuen Techniken zu einem „Teil von uns selbst“ machen (4).

    Die gesellschaftlichen Strukturen sollen an diesen Transhumanismus angepasst werden. Große Teile der Weltbevölkerung werden für diese neue digitalisierte und automatisierte Weltwirtschaft überflüssig sein; sie werden zeitweise noch alimentiert werden, sollen letztlich aber als Überbevölkerung verschwinden. Die anderen sollen nach einem zynischen Werbevideo des WEF nichts besitzen und glücklich sein (5).

    Aus:
    Neustart in die Freiheit
    Da hinter dem Corona-Regime das Machtkartell der Globalisten steht, muss der Widerstand dagegen tief ansetzen und weit denken. Teil 1/2.
    von Eric Angerer

    Der Gegner ist mächtig. Selbst wenn eine Maßnahme zurückgenommen oder gar eine Regierung gestürzt wird, ist die Agenda des globalistischen Great Reset keineswegs vom Tisch. Neue Regierungen werden neue Anläufe mit denselben Zielen unternehmen. Appelle an die Herrschenden sind naiv, denn sie verkennen Klasseninteressen und Mechanismen des Systems. Stattdessen gilt es zu analysieren, welche gesellschaftlichen Gruppen die Freiheitsbewegung tragen und mit welchen Organisationsformen und Kampfmethoden sie erfolgreich sein können. Unser Widerstand ist objektiv gesehen aktuell ein Abwehrkampf gegen die totalitäre und menschenfeindliche Offensive des Großkapitals. Dennoch ist es wichtig, auch positive Alternativen zu den Plänen der Globalisten zu entwickeln und zu skizzieren, wie ein großer Neustart in unserem Sinne aussehen kann.

    https://www.rubikon.news/artikel/neustart-in-die-freiheit

    Und da nicht einmal der Faschismus namentlich genannt wird:

    Der Faschismus an der Macht, Genossen, ist, wie ihn das 13. Plenum des EKKI richtig charakterisiert hat, die offene, terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals.

    Die reaktionärste Spielart des Faschismus ist der Faschismus deutschen Schlages. Er hat die Dreistigkeit, sich Nationalsozialismus zu nennen, obwohl er nichts mit Sozialismus gemein hat. Der Hitlerfaschismus ist nicht bloß bürgerlicher Nationalismus, er ist ein tierischer Chauvinismus. Das ist ein Regierungssystem des politischen Banditentums, ein System der Provokationen und Folterungen gegenüber der Arbeiterklasse und den revolutionären Elementen der Bauernschaft, des Kleinbürgertums und der Intelligenz. Das ist mittelalterliche Barbarei und Grausamkeit, zügellose Aggressivität gegenüber den anderen Völkern und Ländern.
    (…)
    Der Machtantritt des Faschismus ist keine einfache Ersetzung der einen bürgerlichen Regierung durch eine andere, sondern eine Ablösung der einen Staatsform der Klassenherrschaft der Bourgeoisie – der bürgerlichen Demokratie – durch eine andere Form – durch die offene terroristische Diktatur.
    (…)
    Der Faschismus liefert das Volk den korruptesten, käuflichsten Elementen zur Ausplünderung aus, tritt aber vor dem Volk mit der Forderung einer „ehrlichen und unbestechlichen Regierung“ auf.

    https://www.marxists.org/deutsch/referenz/dimitroff/1935/bericht/ch1.htm

    • Ursprung sagt:

      Ich las bei Lenz: es geht ums Leben!
      Uebrigens auch um Ihres. Und Sie faseln wie Uhrwerk um Ihren Goetzen hier rum?

    • Mutantenstadel sagt:

      Der Typ ist mental in seiner Schachtel gefangen. Den weckst du nachts um vier auf und dann kommt er dir mit 500 Marxzitaten um alles zu "erklären", zur Not auch, warum die Stulle immer auf die Butterseite fällt.
      So ne Mischung aus spitting image, monty python und the idiot box.

    • Querdenker sagt:

      Eines habe ich nicht ganz verstanden, an welcher Stelle genau, tritt der stets von Herrn Rüger L. befürchtete Sozialismus denn tatsächlich einmal auf?

      _Box: Lassen Sie es mich mal ganz klar formulieren, das ist die unsägliche Indoktrination eines Teils unserer Mitbürger, die im Westen sozialisiert wurden. Für sie ist alles was sie als schlecht oder negativ empfinden gleichzusetzen mit Sozialismus oder gar Kommuninsmus. Gleichwohl diese Menschen keinerlei Ahnung von diesen Gesellschaftsformen haben.

      Dann gibt es noch die, die aktuellen Geschehnisse verharmlosen wollen und die Menschen in einer trügerischen Sicherheit wiegen, indem sie behaupten, wir befinden uns auf den Weg zum Sozialismus oder Kommunismus. All denen, die wirklich daran glauben, steht noch ein sehr böses Erwachen bevor, aber dann wird es wahrscheinlich für lange Zeit zu spät sein.

      Ich weiß nicht, ob Herr Lenz in nur in seiner Denkblase vom Sozialismus gefangen ist oder ob er sich den Mächtigen andient und die Menschen mit seinem unsäglichem Geschwafel von Sozialismus in einer trügerischen Sicherheit wiegen will. Wie auch immer sollte man solche falschen Propheten meiden oder besser noch entlarven um zu zeigen wessen geistiges Kind sie sind.

    • hog1951 sagt:

      Moin, #Ursprung und #Mutantenstadel, Was soll denn dieses angepisse?
      Haben die Kommentatoren vielleicht auch inhaltlich was dazu beizutragen?
      Wir sind doch in der Tat in einer besch… Situation und diese Situation fordert von uns Ernsthaftigkeit und mit vernünftigen Argumenten zu kämpfen und nicht einen vermeintlichen Widersacher nur anzupinkeln!

      mfG

    • _Box sagt:

      Der Herr Rüdiger Lenz hat wie stets das Talent mit vielen Worten nichts zu sagen. Er wiederholt ohnehin gerade hier nur das, was bereits die ganzen letzten vierzehn Tage gesagt wurde. Jedoch verliert er sich dabei im Ominösen und fungiert dabei doch nur als Honigtopf.
      Nebenbei dürfen dabei nicht die üblichen Angriffe, prägend für sein "Gesamtwerk," auf emanzipatorische Bewegungen fehlen, die evtl. Alternativen zum derzeit brutal dominierenden System aufzeigen können.
      Der überwiegende Teil seiner "Beiträge" und der überwiegende Teil seiner Gästeliste im sog. M-Pathie Format spricht Bände. Er bedient damit ein Publikum das weit rechts, also antiemanzipatorisch angesiedelt ist, garniert mit etwas Sektierertum.
      Das Ganze ist nichts als ein Ablenkmanöver um Widerstand verpuffen zu lassen oder in für die Großkapitalisten sichere Fahrwasser umzuleiten. Empörungsmanagement. Das zeitigen auch die übrigen Antworten.

    • Mutantenstadel sagt:

      Klar, Rüdiger Lenz ist rechts. Alter, bist Du geisterkrank?

      Der Herr B hat wie stets absolut kein Talent mit vielen Worten noch viel mehr nichts zu sagen. Er wiederholt ohnehin gerade nur das, was er bereits die letzten vierzehn Jahrzehnte hier herein kopiert hat.

      Jedem Nicht-Inter-Nationalsozialisten Sektierertum vorzuwerfen ist was? Genau. Sektierertum.

      Wer ist hier der Spaltpilz?

      Und auf die 666. Wiederholung von Marxzitaten und Mao, Mist und Murks auch noch inhaltlich einzugehen, wie seine Fan-Bande hier fordert, wird keiner machen, der noch einen Funken Restverstand zwischen Ohren ausfindig machen kann.

      Alle sind doof, die sich nicht meinem Kommunismus unterzuwerfen bereit sind.

  38. The biggest problem in science has to do with time. Not space time or relativity, not time in the scientific sense but time in the human sense. In fact we don't spend enough time, looklng at other peoples work or on what others have to say. We let others do the thinking for us.

    Er hats gesagt? David de Hilster hats gesagt und das schon 2018. Hätte da schon jemand gedacht, dass es seit 2020 nicht mehr nur auf die Physik zutrifft, sondern auch auf die Biologie (Virologie)?

    • Klar doch. Wissenschaft ist nur noch das, welches vom Narrativ dazu ernannt wird.

    • Korrektur:
      Nicht "Er hats gesagt?", (hat er – Rüdiger – nämlich nicht) sondern "Wer hats gesagt?"

    • @Hartensteiner:
      Wissenschaft war schon immer das, was vom Narrativ dazu ernannt wird – z.B. das geozentrische Weltbild. Man hat zur Zeit nur leider keine Möglichkeit mehr, die Wissenschaft zu kritisieren – z.B. um so etwas wie die Kopernikanische Wende einzuleiten. Dank Peer-Review degeneriert der Erkenntnispool der Wissenschaft wie ein Genpool durch Inzest.

  39. Die einzigen die es derzeit "rocken" lassen sind BioNTec Pfizer, die für März 2022 (!) einen Impfstoff für die Omikron Variante ankündigen.
    Da frage ich mich, welche weiter neuen Variante (n) kommen schon Januar, Februar oder März 2022 dazu?

    Wieviel Spritzen verträgt das Volk oder noch besser, nach wieviel Spritzen will die Bevölkerung noch gieren?

    Und in den Zwischenzeiten regiert die neue Regierung mit Dauerrestriktionen.

    Deutsche Wähler:innen können nicht "rocken".

    Sie hocken. Und warten auf die neuen Impfstoffe.

    Ich habe keine Lust mehr.

    • Wieviele Spritzen? Australien hat bereits genügend eingekauft, um die Bevölkerung 4 Jahre lang halbjährlich zu "impfen".
      Heißt: Die Menschen werden im IMPFABO leben und nach der Spritze ist vor der Spritze
      auf einer "oben offenen Richterskala".

    • Out-law sagt:

      Vielleicht wird die Spritze schon für Ungeborene bereit gehalten ? Un-geborene kommen gleich nach Un-geimpften ,nur diese wissen noch nicht was ihnen auf Pandorrawelt bevor steht .Schwab sah da schon ein Döschen stehen :-))

  40. helli-belli sagt:

    Die werden ein analoges Programm wie bei der Ablösung vom 3.Reich abspulen:

    A) Chaos und Zerstörung, bis hin zu einer "Mad Max Welt" soll nun provoziert werden
    B) Im Anschluss, wenn das Volk es einsieht dass es kein Zurück in die alte Welt mehr geben kann, da diese für jeden sichtbar zerstört ist, wird ein neues Angebot unterbreitet, eine "Neue Ordnung".

    … wenn tatsächlich Graphene mit in der Injektion sind, und diese messerscharfen Kohlenstoffstückchen ("lipid nanoparticles") nun peu a peu durch das Gewebe diffundieren (ein altes, und schon seit Jahren beobachtetes Phänomen: das Zeug wandert einfach überall durch und sammelt sich dann idR an bestimmten Stellen im Organismus an – was absehbar "nicht unbedingt" lebensverlängernd wirken wird …
    … bei Tierversuchen gab es jede Menge Tumoren usw usf … ) – dann gibt es bald nur noch drei, dann zwei Arten von Menschen im Land:
    * Kranke,
    * Tote
    * und Ungespritzte.
    ————————-

    ** mRNA vaccine delivery using lipid nanoparticles:
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5439223/
    —–

    DETECTION OF GRAPHENE IN COVID19 VACCINES
    November 2021
    https://www.researchgate.net/publication/355979001_DETECTION_OF_GRAPHENE_IN_COVID19_VACCINES
    —-

    Video von Dr.Noak in welchem er Einblicke in sein Fachgebiet, der Graphene / Fullerene / Buckyballs & Nanotubes gibt & auf die Ergebnisse aus Almeria eingeht:
    https://www.bitchute.com/video/8gYvxccpNx63/
    ——-

    • Out-law sagt:

      Schon zu Babel wollten Nim(rod´s) -mersatte den Mammonturm in Gotteshöhe bauen .Doch da das "Wort " am Anfang war ! ..verstand prommt keiner mehr den anderen .Gehirnbashing ,das sieht heute ähnlich aus ! Nur haben es die erfolgreichen "Jäger "/Nimrod´s nicht verstanden, da zu blöd ! Also musste Babel einstürzen . Die Frage ist nur wieviel werden mitgerissen ?

    • Rulai sagt:

      Guter Hinweis, helli-belli.
      Dr. Noack, eine Koryphäe auf seinem Gebiet, ist ja leider kurz nach Veröffentlichung dieser Videos gestorben worden.
      https://t.me/archenoack/3728
      https://t.me/archenoack/3729
      https://t.me/archenoack/3733

      Was er vortrug, ist schwer zu widerlegen und noch schwieriger zu erklären:
      Warum sollen bald Kinder ab 5 Jahren mit rasiermesserscharfen Graphenoxid- bzw. Graphenhydroxidnanopartikeln gespritzt werden?
      Warum tun man das?
      Den österreichischen Neukanzler hat es ja schon erwischt.
      Bei denen geht die Angst um. Ich hoffe, daß sich bald Führungspersonal für diese Massenmorde so leicht nicht mehr werden finden lassen.

  41. Sabine G. sagt:

    Frage: Warum machen die das ?
    Antwort: Weil sie es können!

    Mein Wunsch seit Anfang des Jahres, wenn mir jemand sagte, er habe sich impfen lassen:
    "Ich wünsche Dir, daß Du ein Placebo erwischt hast !"

    Meine Schwiegertochter liegt immer noch auf der Intensivstation.

    Sie ist die Leiterin in einem Altenheim "gewesen" – mit gerade mal 30 Jahren.
    Eine sehr willensstarke und gerechte junge Frau. Kerngesund !
    Sie ist eine der ersten Geimpften und hat alle Impfungen bekommen, die es gibt.
    Sie liegt seit 6 Wochen auf einer Intensivstation und immer noch an der Dialyse – an der künstlichen Beatmung – künstlichen Ernährung – vollgepumpt mit den gesamten Pharmakologieerzeugnissen der Neuzeit.

    Gestern hat sie versucht eine Sprachnachricht auf Whatsapp zu sprechen.
    Wer ihre starke, resolute und freundliche Stimme kannte und diese Sprachnachricht hört,
    der kann nicht mehr aufhören zu weinen….eine Maus ist dagegen ein Martinshorn.

    Ich bin ein sehr friedliebender Mensch. Ich habe meine 4 Kinder nicht geschlagen,
    obwohl ich aus einem Elternhaus komme, wo dies gang und gäbe war.
    Ich habe viele Tiere, die mich ebenfalls sehr lieben. Sogar die Hühner.
    Ich habe 5000 Euro in den Sand gesetzt, weil mich ein Basis-Mitglied über den Tisch gezogen hat.
    Ich wollte in den Osten ziehen und habe dort eine Wohnung mehr oder weniger kernsaniert –
    doch der Vermieter, dem ich voll vertraut habe – weil er ja bei der Basis ist – hat mich ausgenommen
    und über den Tisch gezogen.
    Meine Wohnung hier in NRW habe ich bereits gekündigt.
    Etwas Neues von hier aus – mitten im Winter zu finden ist so gut wie unmöglich.
    Ich möchte eh nicht mehr leben….
    Wehret den Anfängen ist lange vorbei !
    Also gebt mir eine gute Waffe – ich opfer mich gerne,
    dann muß ich diese Stimme – von meiner Schwiegertochter – nicht mehr hören.
    Sie wird nie wieder gesund – nie wieder so, wie sie mal war.

    Und ich bin eh überflüssig.
    Und ausgenommen.

    Ich habe nichts mehr zu verlieren.
    Ich würde alles tun, um dieses Land zu retten !
    Alles Gute für Euch alle

    Sabine

    • helli-belli sagt:

      jetzt lass dich mal nicht hängen!
      … der Spass beginnt doch erst…

      In NRW findest doch sofort ne neue Wohnung – zB in Wuppertal wo seit Jahrzehnten die Einwohnerzahl sinkt bekommst du doch gleich was!

      A) Geh zum Amt und hol dir nen Zettel, dass die nun die Miete zahlen
      B) such dir dann – evtl. auch erst nach dem Winter – den passenden Wohnraum im Ort deiner Wahl (im Osten stehen doch halbe Dörfer leer – und Leerstand tut dem Haus auch nicht gut …)…
      … und bis alles steht gehst du eh nicht aus deiner alten Wohnung – Kündigung hin oder her.

      PS:
      egal ob NRW oder Osten/ Ex-DDR: dort, wo die Menschen meinen dass sie einen Mangel haben, da bescheissen die dich schon aus Prinzip. "Wenn man beschissen wird, muss man eben auch andere bescheissen" ist deren Grundeinstellung …
      … und beschissen wirst du eben laufend und immer …

      "Aufpassen, und Verträge schriftl machen – wenn es um Wohnraum geht, muss es eben manchmal der Notar sein…"

    • Da kann man wirklich nur noch weinen.
      Und ich weiß… viele, sehr viele Menschen in diesem Land leben (noch) am Rande der Verzweiflung. Wollte, ich könnte ihnen Hoffnung machen…
      Sie fallen als "collateral damage" unter den Tisch wie damals 500 000 irakische Kinder von Madeleine Albright vom Tisch gewischt wurden.

    • torajiro sagt:

      Liebe Sabine.

      Ich habe mich extra hier angemeldet um auf deinen Kommentar zu antworten, obgleich ich von vornherein wusste, nichts an deiner Situation ändern zu können, denn das kannst nur du selbst.

      Dein Beitrag liest sich für einen Fremden und Unbeteiligten als sehr verstörend und auch wenn es mir nicht zusteht dir zu sagen, die Hoffnung nicht aufzugeben, oder von drastischen Maßnahmen abzusehen, oder auch deinen Selbstwert anzuerkennen, weiß ich selbst wie schwer das sein kann. Aber mache dir bitte eines klar:

      Du allein, bist für deine Gefühle und Emotionen verantwortlich.

      Was kalt und distanziert wirkt, ist bei näherer Betrachtung essentiell. Ja, Umstände, auch wie du sie geschildert hast – in einer schnellen kataklysmischen Erscheinung, haben einen Effekt, einen Einfluss auf unsere Psyche und unsere Gefühlswelt. Allerdings sind wir es die diese Gefühle und das Zugreifen auf unsere Psyche, bewusst, oder unbewusst zulassen. Es ist unsere Entscheidung alleine, ob wir uns der Versuchung des Hasses, des Zweifels, der Wut hingeben – oder aber versuchen darüber zu stehen und eine distanzierte (nicht relativierende!) Betrachtung anlegen, indem wir uns selbst (unser Bewusstsein), von dem Gegenstand trennen, der uns versucht in den spiralischen Abgrund zu ziehen.

      Und auch wenn man es sicher nicht mehr hören kann, aber in jeder Krise und in jeder Depression oder negativen Gefühlen, liegt die Möglichkeit für Erneuerung und ein neues Leben, eine neue Chance. Denn wo Hass ist, ist auch Liebe. Beides bedingt einander – sie sind gleich. Es liegt an dir allein, ob du fähig bist, über dein derzeitiges Selbst hinauszuwachsen, so wie du es bisher auch geschafft hast, als du schriebst, dass du dich dagegen wehrtest deine Kinder zu schlagen, obgleich es scheinbar mit dir in deiner Jugend auch getan wurde. Hier greift dasselbe Prinzip. Du hast dich dem destruktiven Elternhaus nicht ergeben! Du hast gewählt, ein anderes, besseres Leben zu führen und deinen Kindern mit Liebe, Anstand und Respekt gegenüber zu treten. Aber du hattest auch Zeit gehabt darüber zu reflektieren. Zeit die dir vielleicht derzeit, seit der "Panämie" fehlt, da alles viel zu schnell abläuft.

      Ich kann deinen Schmerz und deine Wut und deine Perspektivlosigkeit komplett nachvollziehen, auch ich habe sie verspürt. Versuche aber bitte dir bewusst zu werden, dass du selbst den größten Einfluss auf dich hast und du entscheidest, ob das Negative, oder Positive die Gewalt über dich hat.

      Immer wenn ich in solch eine Stimmung verfalle sage ich mir: Okay, ich könnte jetzt weiter verzweifeln und der Egalität verfallen, dass mir alles gleich sei. Meine Freunde/Familie, Mitmenschen, mein Leben. Was soll ich noch auf der Welt? Aber hier kommt dann der Gedanke: Ich bin jetzt ganz unten. Ich kann doch einfach mal versuchen meine Perspektive oder Sichtweise zu ändern und Dinge anders wahrzunehmen. Letztendlich habe ich immer noch den Fluchtpunkt des Freitodes am Horizont. Es ist der Ausweg, wenn absolut nichts mehr geht, ABER der Unterschied ist doch, dass er mir immer offen steht und ich bis dahin – bis zu meinem Tod – gewollt, oder nicht – unendlich viele Möglichkeiten besitze meine Situation, mein Denken, meine Gefühle zu verbessern! Tiefer als jetzt kanns nicht gehen, also geht es nur aufwärts, oder stagniert. Es gibt dahingehend nur eine konstruktive Richtung.

      Ich weiß nicht ob ich dir damit irgendwie helfen konnte, hoffe aber, dass du für dich einen Antrieb findest, nicht der Verzweiflung zu verfallen.

      Alles Liebe und Gute für dich und deine Familie! Lasst euch nicht unterkriegen!

    • Bonobo sagt:

      Liebe Sabine,
      es gibt Licht am Ende des Tunnels, auch wenn du es nicht sehen kannst, weil du gerade am Anfang einer Kurve stehst.
      Die Zeit ist schwer und manchmal ist das Lächeln fast unmöglich. Manchmal brauchen wir nicht zu lächeln. Das ist o.k.

      Ich wünsche dir alles Gute. Viel Glück

    • Out-law sagt:

      Hallo Sabine ,
      Es tut mir sehr Leid ,dass Du ,bzw. Deine Schwiegertochter(u.Familie) dies durchmachen müssen ! Das Warum wird lange eine unbeantwortete Frage bleiben ,aber gib Deine Hoffnung niemals auf ! Es gibt Menschen ,die Tiefen durchstehen ,alles verlieren und dennoch wieder aufstehen können ,zu einem von diesen gehöre auch ich . Ich habe persönlich Wunder erlebt ,sonst würde ich nicht von einer Hoffung reden und auch nicht von einem Gott (Jesus Christus ) Er hat alle Macht ,und in IHm können wir Trost und Zuversicht finden und auch wenn wir gehen müssen ,erhalten viele Ruhe und Frieden .Im IT gibt es viele Zeugnisse ,die Dir Mut machen können . Z.B. >> https://youtu.be/aLYaxulhDm0 <<
      Von solchen "Wundern" können inzwischen viele Christen berichten und wenn Sie solche Berichte hören …beginnen vielleicht auch Sie zu glauben ? Zu Beten und werden vielleicht ein Wunder erleben .Ich weiß das es stimmt,denn auch mein leben wurde gerettet ! Also verlassen wir uns nicht auf Menschen ,denn oft sind wir verlassen (Niemand möge ich verurteilen ) ,aber wer sich auf Gott verlässt wird nicht verlassen ! (Allerdings sollte man sein Kind sein )
      Ich wünsche Dir und Deiner Familie die nötige Kraft dazu ,keinen Hass gegen Menschen ,aber gegen Unrecht und Ungerechtigkeiten und die Sünde ,das kannst Du auch Gott alles gegenüber aussprechen . Gerne bete ich für Dich u. Deine Schwiegertochter ,es wäre nicht ein erstes Mal. Demut bahnt einen Weg ,aber auch Vergebung und wenn wir Gottes Kinder sind ,kann Er uns auch von allem Übel bewahren und andere Türen wieder öffnen ! Gottes Segen

    • Entschuldigen sie was soll die ständige Betonung das es ein DieBasis Mitglied war der sie Betrogen hat ,und was soll uns das denn sagen.?
      Ich bin ebenso ein Mitglied der selbigen ich lehne Geld so weit es geht ab .

      Versuche seit Jahren Menschen dazu zu bewegen mit mir mit , von und in der Natur zu leben .
      Es gibt bei mir NULL Luxus . Keine Handys – IPhones – Glotzen – etc um nicht zu sagen das dies alles bei mir verboten ist.
      Es kommen immer wieder Menschen zu mir die nur davon "Träumen" aber nicht dazu im Stande sind.
      diese sind noch nicht einmal im Stande eine Grabegabel etc. gerade zu halten.
      Möchte mein wissen was Selbstversorgung angeht weitergeben , was aber ins leere läuft da mein gegenüber entweder ausschließlich am Saufen , kein Interesse oder Tag ein Tag aus am Kiffen ist/sind.

      Verlangte wenig bis gar keine Miete (Nur Strom und Brennholz kosten) und selbst diesem Geld laufe ich heute noch hinterher und das waren KEINE Basismitglieder.

      Wie sie sehen gibt es überall solche Leute.

      Und wegen dem Verlust des Wertlosen Papiers sterben zu wollen , Sorry das ist es nicht Wert.
      Es gibt noch so viele schöne Dinge die man entdecken oder lernen kann .

      Lieben Gruß Helmut.

    • Antwort auf Sabine: Uwe Gellermann bei der Macht um Acht #92 ab Minute 11.
      Sabine, was immer du auch vor hast – tu es nicht.

    • Upps… ich meinte natürlich Uli Gellermann. ;)

    • Out-law sagt:

      Hier noch ein anderes Zeugnis: Möge es Euch Mut geben und den Glauben ,damit sich dies Schicksal ändert !
      https://youtu.be/Q6NlG6xvTYI

    • Sehr geehrte Sabine, sie haben noch eine wichtige Aufgabe, sie müssen ihre Schwiegertochter, mit Liebe begleiten, denn wenn sie so mit ihr mitleiden, dann haben sie Liebe. Wer sich einmal hat Abspritzen lassen, der ist Verloren, den das zeug bekommt man nie wieder raus, Wir Gesunden, können sie nur noch liebevoll begleiten. Das ist das einzige was WIR machen können, denn glauben sie mir eines, ich würde bei der Aktentasche solange sitzen bleiben, bis der Führer Bill Gates, mit mir zerrissen wird, doch es ändert nichts, denn aus der Riege, der Soziopathen / Tranzhumanisten, würde sich sofort , ein anderer auf den Thron schwingen.

    • Sabine G. sagt:

      Lieber torajiro,
      ich bin sehr gerührt, daß Du Dich extra für mich hier angemeldet hast.
      Dein Beitrag hat mir gestern Abend sehr geholfen.
      Danke

    • Sabine G. sagt:

      An Helmut Edelhaeusser:
      Ich habe Mitglied bei der Basis werden wollen.
      Da ich aber einerseits sehr viel zu tun hatte, mit meinem Beinahe-Umzug,
      dem nachfolgenden Nervenzusammenbruch und der darauffolgenden 4 Wöchigen Grippe,
      konnte ich mich nicht um ein Verifizierungsgespräch kümmern.
      Die Antwort der "Basis" vor 3 Tagen:
      Liebe Sabine – wir wollen Sie nicht als Mitglied haben….ohne Begründung !
      Es ist halt nur eine Partei wie alle Anderen – das ist mir dadurch klar geworden.
      Ich habe da andere Ansprüche. Nenn sie utopisch – dann sind sie dies eben.
      Wenn diese eMail nicht an mich gesendet worden wäre, dann hätte ich es nicht erwähnt, daß der Vermieter
      ein Basis-Mitglied ist.
      Es sind meine persönlichen Erfahrungen mit diesem Metier- und warum sollte ich dies verschweigen ?
      Alles Gute
      Sabine

    • Sabine G. sagt:

      Zusammenfassend danke ich Euch von ganzem Herzen für den Zuspruch
      und die Anteilnahme.
      Ich konnte gestern schlafen gehen mit dem Gedanken, daß vielleicht noch mehr Menschen für unsere Christina beten.
      Alles Gute für die lieben Menschen hier….

      Sabine

  42. Wieso lassen die Herrscher und Superreichen es zu, dass weltweit 800 Millionen Menschen hungern, obwohl man die Hungernden für Peanuts retten könnte?

    In Afrika und Brasilien gibt es genügend fruchtbare Landflächen für die Hungernden, wo sie sich Obst und Gemüse anbauen könnten und sich eine Holzhütte aus dem Holz des Waldes bauen könnten. Hierzu bräuchte man nur ein paar Sägewerke, die aus Bäumen Holzbretter machen und etwas Strom. Und wieso wählen die Menschen Herrscher, die 800 Millionen Menschen hungern lassen?

    • Infolge ihrer Mangelernährung erkranken viele dieser Hungernden leichter und sterben zum Teil an den Krankheiten.

    • helli-belli sagt:

      … der Chart zur Erdbevölkerung fehlt noch.
      https://srv1.worldometers.info/world-population/

      Anscheinend haben die Hersteller "wegen der hohen Gaspreise" diese Saison keinen Kunstdünger mehr in ausreichend hohem Masse mehr hergestellt …
      … dann gibt es nächstes Jahr mehr "Bio" …

      Gut für uns: mehr Angebot bei Bio → geht der Preis runter, bei Bio…

      … Für den Export bleibt dann allerdings nix mehr.

      Ägypten ist der größte Importeur von Getreide auf der Welt …

      → Die nächsten 5 Jahre, vielleicht schon 2022 werden verdammt spannend …

    • helli-belli…. Vandana Shiva hat wiederholt darauf hingewiesen, dass nach wie vor der überwiegende Teil der Menschheit von Kleinbauern ernährt wird. Gibt man denen die Chance, schaffen die den Rest auch noch :-)

  43. Nevyn sagt:

    "Die Wahrheit wollen Sie hören? Die Wahrheit können Sie doch gar nicht ertragen!"
    Ist schon mal jemand auf die Idee gekommen, die Deagel-Liste mit den Impfraten abzugleichen?

  44. Sehe gerade… ich habe mich nicht klar ausgedrückt sondern missverständlich bis falsch. Natürlich meine ich:
    "Gibt es einen Grund zu zweifeln, dass Rüdiger recht hat? Nein, den gibt es nicht."
    Mit anderen Worten: Wir müssen aufgrund von allem, das bisher zu hören und zu lesen war, davon ausgehen, dass Rüdiger Lenz die Lage korrekt beschreibt.
    Sollte sich – wieder Erwarten – herausstellen, dass doch nichts so heiß gegessen wird wie gekocht, dann wären wir natürlich sehr froh. Doch dafür sprechen bislang leider nur Wunschträume.
    So. Hoffe, jetzt habe ich das geklärt :-)

  45. Gibt es einen Grund zu zweifeln, dass Rüdiger nicht recht hat? Nein, den gibt es nicht.
    Allenfalls eine schwache Hoffnung, einen Wunschvorstellung, dass er nicht recht hätte.

    • Ist ein Grund dafür, dass Rüdiger Recht hat, nicht Grund genug dafür, daran zu zweifeln, dass er nicht recht hat?
      Anders gesagt: Es gibt einen Grund zu zweifeln, dass Rüdiger nicht recht hat, aber ich denke mal so hast du das auch gemeint, richtig? Da ist in der Frage offensichtlich nur ein "nicht" zu viel, oder?

    • weberg sagt:

      Gibt es einen Grund daran zu zweifeln, dass die Beiträge von allen die Lenz heißen auf "apolut", vollkommen abgedrehten Irrsinn repräsentieren? Nein, den gibt es nicht.
      Allenfalls eine schwache Hoffnung, eine Wunschvorstellung, dass sie aus ihrem Irrsinn irgendwie wieder herausfinden !

Hinterlassen Sie eine Antwort