Für immer Krieg | Von Willy Wimmer

Ein Kommentar von Willy Wimmer. 

Wieder wird den Menschen etwas vorgemacht.

Es wird ihnen seitens der Regierenden und der Regierung vorgemacht, man werde den verhängnisvollen Kriegseinsatz der Bundeswehr, der Nato und der internationalen Koalition unter Führung der USA in Afghanistan aufarbeiten und Konsequenzen daraus ziehen. Diese Ankündigung ist verwerflich und trägt dazu bei, die deutsche Gesellschaft über das Maß hinaus zu spalten, das von der verhängnisvollen Merkel-Regierung zu verantworten ist und war. Warum?

Weil alle Fakten von der ersten Sekunde an auf dem Tisch gelegen haben, sogar öffentlich gewesen sind. Keine Resolution der Vereinten Nationen und des UN-Sicherheitsrates hat irgendeinem Staat jemals erlaubt, gegen Afghanistan Waffengewalt einzusetzen und eine Invasion Afghanistans durchzuführen. Obwohl die Texte aus den Vereinten Nationen öffentlich waren, hat die deutsche Bundesregierung, im Verbund mit der Nato und der amerikanischen Führungsmacht das genaue Gegenteil behauptet. Die Regierenden konnten sich der Komplizenschaft der Medien zur Niederhaltung öffentlicher Meinung sicher sein.

Warum ist das so wichtig?

Weil die Muster demokratiefeindlichen Vorgehens der eigenen Regierung heute zur Vorbereitung kommender Kriege wieder wirksam sind.

So wird die Feindfahrt der deutschen Fregatte „Bayern” gen China durch die deutsche Verteidigungsministerin mit den Worten kommentiert, es „gelte, eine regelbasierte internationale Ordnung” zu verteidigen. Wie das?

Vor der Invasion 2001 in Afghanistan hatte die deutsche Bundesregierung, in Komplizenschaft mit der Nato durch den Krieg 1999 gegen die Bundesrepublik Jugoslawien die Errungenschaft aus dem Zweiten Weltkrieg in der Form der Charta der Vereinten Nationen geradezu zerschossen. Seither bewegt sich die Nato wieder auf dem Rechtsniveau des 1. September 1939, dem deutschen Krieg gegen Polen. Aber nicht nur das. Der damit einhergehende Verfassungsbruch wurde innenpolitisch dazu benutzt, alle diejenigen, die glaubten, auf die Wahrung des Grundgesetzes und damit eines Verbotes deutscher Beteiligung an Angriffskriegen einen verbrieften Anspruch zu haben, durch die Regierungskräfte in eine schäbige politische Ecke zu drücken.

Diese spalterische Haltung wurde seitens der Regierung auf anderen politischen Gebieten fortgesetzt. Wer sich für eine regelbasierte internationale Ordnung einsetzt, muß ohne „wenn und aber” zum Grundgesetz und zur Charta der Vereinten Nationen zurückkehren, auch wenn das mit dem Ende der jetzigen Form der Nato einhergehen müßte. Der Krieg gegen Afghanistan hat die politische Verlogenheit der Nato mehr als deutlich gemacht.

Wenn schon keine Resolution der Vereinten Nationen den Krieg nach den Regeln der UN erlaubt hat, so war die Ausrufung der Beistandspflicht nach dem Nato-Vertrag eine von Anfang an fortlaufende Nötigung der Allianzpartner der Nato durch die Vereinigten Staaten. Zu keinem Zeitpunkt kam etwas anderes in Frage als die Beteiligung am amerikanischen Krieg und der Mechanismus in der Anbindung an die Charta der Vereinten Nationen wurde nicht in Gang gesetzt.

Das hat mit internationalem Recht nichts mehr zu tun sondern ist verachtenswerte Gefolgschaftstreue entsprechend tatsächlicher Machtverhältnisse. Und das soll jetzt überprüft werden? Durch die transatlantischen Strukturen in Regierung, Politik und Medien, die jeden in der Vergangenheit niedergeknüppelt hatten, der sich für Völkerrecht und gegen amerikanisches Faustrecht eingesetzt hatte? Dabei muß jedem Betrachter klar sein, daß wir mit der Nato sehenden Auges ins Elend rennen.

Wie in einem „lichten Augenblick” hat der Nato-Gipfel im Sommer 1990-vor der Wiedervereinigung Deutschlands-beschlossen, die Nato zu transformieren, die Militärorganisation zu beenden und sich auf die veränderte internationale Entwicklung sachgerecht einzustellen. Stattdessen wurden die Partner des eingetretenen Prozesses so betrogen, wie Deutschland am Ende des Ersten Weltkrieges über die sogenannten „14-Punkte von Präsident Wilson” betrogen worden ist.

Seither zieht sich die blutige Nato-Kriegsspur über den Globus, ohne Anbindung an den ursprünglichen Nato-Vertrag und in der Vernichtung einer „regelbasierten Ordnung” in der Form des Völkerrechts und dabei der Charta der Vereinten Nationen.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:     Alexandros Michailidis /shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (15)

15 Kommentare zu: “Für immer Krieg | Von Willy Wimmer

  1. Schramm sagt:

    "Wieder wird den Menschen etwas vorgemacht."
    Das Schicksal der Afghanen hat nie interessiert.

    Brain Drain
    Jetzt auch noch NATO-Hilfskräfte und Fachkräfte aus Afghanistan?

    Sollen die wenigen beruflich qualifizierten Afghanen jetzt auch noch Entwicklungshilfe in Deutschland leisten?

    Für Kollaborateure kann kein Funken von Ehre und Moral vorausgesetzt werden. Dies gilt auch für vormalige afghanische Ortskräfte der NATO-Armeen und der vom Westen eingesetzten (korrupten) Regierungen und Verwaltungen Afghanistans. Ebenso wenig für den örtlichen Warlord und Drogenbarone wie für einen Teil der Stammesführungen auch. Die feudal-religiöse Oberschicht und die Kleinbourgeoisie (vor allem in den Städten) profitierte von der Anwesenheit und Besatzungspolitik.

    Für die Mehrheit der afghanischen Bevölkerung hatte sich nach dem Abzug der sowjetischen Besatzung die Lebenshaltung weiterhin verschlechtert. Auch die ländliche Bevölkerung wurde benachteiligt. Von rudimentären Bildungsangeboten profitierten vor allem die Kinder der afghanischen Feudalherren und (marginalen) Oberschicht und Bourgeoisie, so teils auch deren Töchter (vor allem in den Großstädten). Die große Masse der Bevölkerung hatte kaum Zugang zu einem Bildungsangebot. Vor allem Frauen in ländlichen Regionen blieben weitgehend von Bildung ausgeschlossen.

    ►Aktuell betreibt die Politik der USA, der EU und insgesamt aller NATO-Staaten, nicht nur den Entzug und Export von vormals sozial privilegierten Hilfskräften aus Afghanistan. Sondern auch den Entzug von Fachkräften Afghanistans, die dringend für den wirtschaftlichen und sozialen Aufbau des Landes und vor Ort in ländlichen Regionen benötigt werden.

    01.09.2021, R.S.

  2. XforFreeInformationPeaceCreativityX@protonmail.com sagt:

    Danke Willy Wimmer. Ohne Sie (und wenige andere Aufrechte), wäre die deutsche Politik ohne moralische Instanz, ohne Orientierung an der Wahrheit, an Fakten, um den problematischen Begriff der Wahrheit einzugrenzen.

    Schade, dass Sie nicht als Kanzlerkandidat gewählt werden können. Die oberste politische (Exekutiv-) Instanz sollte direkt vom Volk bestimmt werden. Dann würden sich die Pappnasen auch mehr anstrengen. Ein wenig zumindest und wenigstens kurz vor der Wahl.

    Afghanistan: Wofür wurde der Beistandsfall ausgerufen? Für einen Terrorangriff (offizielle Version), der von (zum überwiegenden Teil) Saudis geführt wurde.

    Schröder (der Hartzer, der Genosse der Bosse, der Männerfreund und Zigarrenraucher – der Mann ohne jeden Bezug zur Geschichte der SPD) verspricht uneingeschränkte Solidarität. Und bindet sich an die Kriegspolitik der Amis.

    In Af wird 20 Jahre geholzt, gebombt, gedrohnt, gesnipert. Es wird versucht, die islamische Seele des Landes zu kaufen. Seele-kaufen geht dort nicht. Die haben ihren Stolz.
    Vielleicht gäbe es die Taliban als Macht nicht, wenn die Amis die Mujahedin nicht gegen die Sowjets unterstützt hätten. Vielleicht, gäbe es dann Al Quaida nicht.

    Und jetzt kommt der Westen mit Sanktionen gegen Af.

    Man müsste dem Land Aufbauhilfe geben, zeigen, dass man auch christlich kann – im Sinne von Jesu, nicht im Sinne der von Papst Urban u.a aufgehetzten Kreuzfahrer – dass man Kultur respektiert und nicht zerstören will. Und man müsste aufhören zu missionieren. (Auch wenn ich für Mädchenschulen bin – Aber die dürfen nicht als westliches Konzept daherkommen, denn dann steckt da auch der Minirock drin und das geht dort gar nicht.)

    Erinnerung: Setzen wir uns für Julian Assange ein. Er hat es verdient. Es gibt Mahnwachen in vielen Städten. Danke.

  3. wasserader sagt:

    Der Beginn des Krieges gegen Afghanistan (und andere Länder und gegen das eigene Volk) war 9.11 .
    Eine politische Ungeheuerlichkeit, die so ungeheuerlich war, dass
    viele noch immer der offiziellen VT folgen und Bin Laden für verantwortlich halten und nicht die US Politik, die Politik des globalen Kapitals, selbst .

    Wenn kleine Lügen der Politik von vielen Menschen als möglich und wahrscheinlich gehalten werden wird der große Betrug weiter – von den MSM massiv unterstützt – als unmöglich angesehen . Aber genau aus diesem Grund funktioniert diese Politik der Nato die wiederum Militär des Internationalen Kapitals ist . (Mit Corona hat diese Politik den nächsten Schritt getan)

    • Schlafschaf sagt:

      Ist wohl so, nur was wäre, wenn man das alles bestätigen würde?
      Würde dann die Welt sich ändern? Oder würde man die Fratze nur unverhohlener gezeigt bekommen, was ja teilweise schon geschieht.
      Wir werden uns wohl mit diesen Geschichten abfinden müssen, und einfach immer kritisch bleiben.
      Dann kommen sie nicht so schnell zum Zuge. Siehe Impfen.
      Weg laufen und sich eine neue Welt aufbauen, funktioniert ja sowieso nicht.
      Immer der Sand bleiben, der das Getriebe knirschen lässt. Mehr werden wir nicht schaffen.

  4. Ursprung sagt:

    Wie kann ein Mann, der die offensichtliche Situation so gelassen ausspricht, noch weiter in einer Politpartei verbleiben, deren Tun doch genau dem Gegenteil entspricht, was hier kritisch angemahnt wird?
    Habe da weder Ahnung, noch Hintergrundvermutungen, komischerweise nicht mal Hoffnung auf eine vorhandene Restfunktion des abgewirtschafteten Altmodells
    Nur Staunen fuer den einzelnen Rufer in der Wueste. Der ist der Einzige, der von mir aus mal hier als Kanzler aus den kompletten anderen Nullen in Frage kaeme.

  5. Serpin sagt:

    Wir werden nach Strich und Faden belogen!!

    Das Drama in Afghanistan geht weiter. Ortskräfte, die für deutsche Stiftungen oder die EU-Kommission gearbeitet haben, fürchten um ihr Leben, weil sie nicht aus Afghanistan rauskommen. Axel Kühne, der 2004 als Techniker in Afghanistan war und mit dem Land und seinen Menschen weiterhin verbunden ist, hat sich mit einer privat organisierten, internationalen Gruppe von Personen, die in Afghanistan tätig waren, zusammengeschlossen, die gut vernetzt auf privater Basis versucht, Ortskräfte aus dem Land zu holen. Im NachDenkSeiten-Interview kritisiert er die Bundesregierung scharf. Von Marcus Klöckner.

    Herr Kühne, Sie waren selbst in Afghanistan, sind nach wie vor mit Menschen verbunden, die dort leben. Wie sehen Sie das Agieren der Bundesregierung und deutscher Behörden im Hinblick auf die Evakuierungsmaßnahmen?

    Evakuierungsmaßnahmen? Welche Evakuierungsmaßnahmen? Entgegen allen vollmundigen Beteuerungen einer emotionslosen Kanzlerin gibt es keine Evakuierung von Ortskräften und das nicht aus Mangel an Gelegenheiten.

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=75633

  6. pmallm sagt:

    Herr Wimmer ich zitiere: ,,….und in der Vernichtung einer „regelbasierten Ordnung” in der Form des Völkerrechts und dabei der Charta der Vereinten Nationen.'' ZITAT ENDE.
    Sie müßten doch mittlerweile auch wissen, daß die Vereinten Nationen, sprich UN, genau solch ein Deeper State Fake Apparat ist wie die NATO auch. Wie kann man denn dort von einer regelbasierten Ordnung reden und falsche Hoffnungen wecken? Ich teile Ihre Meinung zum Verhalten der NATO durchaus, doch DIE NATO gibt es seit 2019 nicht mehr, die zitierte Fregatte der Bundesmarine steht nicht mehr unter dem Kommando der von Frau AKK sondern sie beteiligt sich am Krieg gegen China der schon seit 2019 läuft. Wie oft muß ich Ihnen noch erklären, daß das US Militär gemäß US Verfassung 2019 ganz legal das Kommando in den USA übernommen hat? Biden hat auch ein Militär zur Verfügung, doch 35 Bundesstaaten sind weitestgehend befreit. Schreiben Sie einmal ähnlich kritisch über China's Expansionsdrang bitte, dieses einseitige und vollkommen undifferenzierte West-Bashing hat im Grunde Mainstream Media Qualität, mehr aber auch nicht.
    Peter Mallm, Deutscher Widerstand 1961-2021© – Sie können mich jederzeit kontaktieren unter 06353 50 49 654

  7. Out-law sagt:

    Genesis 4 ,2-4
    Kain , der Ackerbauer, war neidisch auf seinen Bruder Abel, den Hirten, weil Gott dessen Opfer vorzog . In der Folge kamen ihm böse Gedanken, er hörte nicht auf die Ermahnungen Gottes und erschlug schließlich seinen Bruder. Damit wurde er laut Bibel zum ersten Mörder.

    ODER z.B.: USA -Machtpolitiker + (oder andere) die Betrüger u. Bodenschätzestehler waren und oft ein großes Wort sprachen ,waren neidisch auf ihre Brüderländer und Schwesterländer die Fleißigen -Ehrlichen usw. ,weil Gott sie deswegen segnete .In der Folge kamen ihnen böse Gedanken und sie wollten von Gott nur wenig wissen,taten aber heuchlerisch und hinterhältig und erschlugen schließlich viele Brüder und Schwestern .Damit folgten Sie dem Beispiel Kain ,welcher ein Mörder war.
    (Und was wurde nun aus diesen Anderen ,welche nicht nach Gott suchten und nicht in seinen Ordnungen lebten ?)
    Die Dummheit gewisser "Wesen" hat sich nicht weiterentwickelt ! /Doch haben sie gemein,fast immer in Regierungen zu sitzen und Machtpositionen auszuüben .
    Sie stehen trotz mod.Technik ,ob NATO(D) oder CHARTA ´s immer noch bei Adam und Eva…und werden wie diese
    rausgeschmissen aus dem Weltenparadiese. :-))

  8. Im Prinzip gilt hier das Gleiche, was man über die Deutschen
    alleine auch sagen kann:
    Die totale Programmierung und Konditionierung der Wertewesten
    Menschen ausseracht zu lassen, erzeugt Verwunderung. Es sind
    diese Programme und Konditionierungen darüber was es ausmacht
    Deutscher/Deutsche/Deutsches zu sein. Wie man sich als Deutscher
    zu verhalten hat. Zu benehmen hat. Was man denken soll und was
    man nicht sagen darf. Die ganze Nummer eben und genau diejenige,
    die das jetzige Bundesregime erst ermöglicht hat. Das geht doch nicht
    erst seit gestern so.
    Wo ist denn der Hinweis darauf das Gebäude Nummer Sieben in einem
    kontrollierten Abriß zu freiem Fall gebracht wurde? Und da sind die
    beiden anderen Tolkien Türme immer noch durch Feuer eingestürtzt?
    In einer pyroklastischen Asbest Wolke?
    Was bedeuted es, wenn alle Gebäude mit Vorsatz pulverisiert wurden?
    Waren die angeblich beteiligten Musilmanen auch Spezialisten für
    kontrollierten Abriß?
    21 Jahre Vergewaltigung von Afghanistan basierend auf einer Lüge?
    Enorme Profite für die Eigentümer der Rüstungs-, Überwachungs-,
    und Medienindustrien auf Kosten unschuldiger, absolut unschuldiger
    Menschen, die sich vornehmlich als Frauen, Kinder und alte Menschen
    herausstellen – zerbombt, vergast, ausgehungert und bestohlen.

    Es gibt Wege aus dieser Katastrophe – dem Militarismus ein für alle
    Male nicht das Maul zu stopfen – sondern die Zähne zu ziehen. Und
    niemals einen Ratschlag anzunehmen, oder einer Aufforderung zu folgen,
    oder einem Befehl zu gehorchen – der von Lügnern, Betrügern und Mördern
    kommt. Egal über wie viele Umwege.

    Gehorsamkeit ist eine Geisteskrankheit.

    • pmallm sagt:

      ……mache gehen bei der 9/11 Geschichte gar so weit zu vermuten, daß niemals Airliner eingeschlagen haben sondern Hollywood hier mächtige am Manipulieren war und der Einsturz aller 3 Gebäude durch Sprengungen erfolgte, um dann 2 Jahre später in den Irak ein zu marschieren, um die Achse des Bösen zu zerstören. Wer hätte dann 2011 gesprengte?
      Der Mossad, der US-Deeper State, Saudi Arabien, ein Konglomerat aller Drei ? Wer weiss das schon? Ich kann es jedenfalls nicht mit Bestimmtheit zuordnen…..
      Peter Mallm, Deutscher Widerstand 1961-2021© & beyond

    • pmallm sagt:

      ……mache gehen bei der 9/11 Geschichte gar so weit zu vermuten, daß niemals Airliner eingeschlagen haben sondern Hollywood hier mächtige am Manipulieren war und der Einsturz aller 3 Gebäude durch Sprengungen erfolgte, um dann 2 Jahre später in den Irak ein zu marschieren, um die Achse des Bösen zu zerstören. Wer hätte dann 2011 gesprengte?
      Der Mossad, der US-Deeper State, Saudi Arabien, ein Konglomerat aller Drei ? Wer weiss das schon? Ich kann es jedenfalls nicht mit Bestimmtheit zuordnen…..
      Peter Mallm, Deutscher Widerstand

  9. Schlafschaf sagt:

    Das ist doch schön, dass man im Alter vom Leder ziehen kann.
    Danke Herr Wimmer für die klaren Worte.
    Ob aber von Komplizenschaft der Medien die Rede sein kann?
    Ich gehe eher von einem Instrument aus, das gezielt eingesetzt wird.

Hinterlassen Sie eine Antwort