Deutsche Waffen wieder in den Händen von Nazi-Schlächtern | Von Rainer Rupp

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

Die Russen kennen den Zweiten Weltkrieg meist unter dem Begriff Großer Vaterländischer Krieg. Mit 27 Millionen Toten, Soldaten, Zivilisten, Frauen und Kindern, Zig-Tausende von total zerstörten Dörfern und Städten hat kein anderes Land so schwer unter der mörderischen Nazi-Pest aus Deutschland gelitten wie die Völker Russlands und der Sowjetunion. Angesicht des urplötzlich in Deutschland wieder aufgeflammten Russenhasses und der unverhohlenen, deutschen Unterstützung der von Nazis kontrollierten ukrainischen Regierung und des ukrainischen Militärs mit Waffen und Geld haben die russischen Veteranen und Kriegskinder des Großen Vaterländischen Krieges nachfolgende Botschaft an das deutsche Volk und an die deutsche Regierung geschickt.

Da die deutschen Medien und Politiker ganz auf die Faschisten in Washington und in Kiew eingenormt sind, werden sie den Teufel tun und den Appell der Veteranen veröffentlichen. Deshalb sollten apolut-Leser“ die Möglichkeit haben, nachfolgend sich selbst ein Bild von den Vorgängen in der Ukraine aus der Sicht der russischen Veteranen zu machen. Am härtesten trifft die Verfasser des Appels offensichtlich die Erkenntnis, dass die Kinder und Enkel der Nazis, von denen sie damals in Wehrmacht- oder SS-Uniform überfallen worden waren, heute gemeinsame Sache mit den ukrainischen Nazis gegen Russland machen.

Meine persönliche Einschätzung dazu folgt am Ende dieser Tagesdosis.

Hier ist der Text des Schreibens der Veteranen an das deutsche Volk und die deutsche Regierung, datiert vom 22. März 2022:

Die Tragödie in der Ukraine

Von den Veteranen und Kriegskindern Wir, die letzten Kriegszeugen, die Vertreter aller Völker Russlands, die diesen großen und schrecklichen Krieg überlebt haben, stehen heute am Ende unseres Lebensweges! Unsere Zeit läuft bereits ab. Den größten Teil unseres Lebens hofften wir, dass unser Leben in Frieden zu Ende geht, ohne den alles zerstörenden Hass!

Lange, über Jahrzehnte hinweg nach dem Zweiten Weltkrieg, bemühten wir uns unseren gerechten Zorn zu überwinden! Wir bemühten uns den Drang nach Vergeltung für die zahllosen seelischen und körperlichen Wunden, die wir immer noch in unseren Körpern und Herzen tragen, zu überwinden! Und die meisten von uns haben verziehen!

Das geschah nicht zuletzt dank der Tatsache, dass Deutschland seit vielen Jahren seine Reue, seine Einsicht für das, was verbrochen wurde, unter Beweis stellte! Und wir haben nicht nur uns selbst überwunden, sondern auch den Schrei unserer barbarisch ausgerotteten Verwandten! Von wem wurden sie ausgerottet? Von den Deutschen, von den Nazis! Wir haben verziehen; nach den Geboten des menschlichen Zusammenlebens!

Und dann, im Jahr 2014, als der Krieg in der Ukraine begann, blickten wir hoffnungsvoll nach Deutschland und auf die damalige Bundeskanzlerin Angela Merkel. Wir konnten uns nicht vorstellen, dass die Deutschen nach all dem, was sie in der Ukraine angerichtet hatten, nach Babi Jar, nach den Bergen von verstümmelten Leichen, auch heute noch voller Begierde auf die ukrainischen Felder blicken würden, die Europa auch heute ernähren können! Oder dass die Deutschen, die auch die ihnen einst so sehr verheißende Krim schon einmal in Blut ertränkt hatten, auch heute noch ein Interesse daran hätten, die Krim zu einem amerikanischen und allgemeiner, zu einem NATO-Stützpunkt zu machen was ein ideales Sprungbrett für eine Aggression gegen Russland wäre! Eine solche Politik wäre eindeutig auf einen zukünftigen Krieg ausgerichtet. Denn nur ignorante Bürger verstehen den Sinn und Zweck des Maidan-Putsches nicht, bei dem sich Russland auf die einzig mögliche Weise verhielt!

Aber die Deutschen sind nicht dumm! Wir, Russen, eure „Blutsbrüder, kennen eure Psychologie. Nicht umsonst wurde unser Blut von euch in Strömen berechnend“ vergossen! Wir erinnern uns an die systematischen“ Methoden der Bevölkerungsreduzierung“ unserer Völker! Bis heute finden wir immer noch in verschiedenen Ecken unserer einst geeinten Heimat, auf der die Stiefel des deutschen Faschismus marschierten, versteckte Massengräber unserer friedlichen Zivilbevölkerung:

  • im Bezirk von Nowgorod, im Kuban-Gebiet und im Bezirk von Rostow sowie in Karelien.

  • In Weißrussland wurden 2021 in Brest auf dem Gelände des jüdischen Ghettos Hunderte von Überresten von Zivilisten gefunden.

  • In dem für seine Tragödie bekannten Konzentrationslager Trostinez, nahe Minsk, lüftete man das Geheimnis von zehntausenden weiteren, gefolterter und ermordeten Menschen!

Wir sprechen hier von Zehntausenden neu entdeckter Opfer des Nationalsozialismus! Dieses Blut schreit immer noch nach Vergeltung.

Seit über 3 Jahrzehnten werden jetzt das Andenken an das barbarisch vernichtete, russische Volk und die Denkmäler der russischen Soldaten als Befreier von den Nazis in etlichen Ländern ungestraft geschändet. Zugleich marschieren im Baltikum sowie in der Ukraine vor den Augen der gesamten zivilisierten“ Welt neue Nazis!

Im Jahr 2014 waren wir aufrichtig davon überzeugt, dass die Deutschen unsere Verbündeten gegen diese neuen Nazi-Aufmärche und neuen Niederträchtigkeiten sein würden! Wir hofften, dass die Deutschen, geleitet vom elementaren Gewissen, sich nicht an dem eindeutig faschistischen und staatsfeindlichen Putsch in der Ukraine beteiligen würden! Denn die Katastrophe der heutigen Ukraine wurde von den direkten Nachkommen derjenigen begangen, die als besonderer (ukrainischer) Abschaum in der Hitler-Armee aktiv waren! Und das wird auch noch so offen und unverblümt gemacht!

Die Amerikaner und Kanadier haben dieses teuflische Nazi-Erbe lediglich bei sich versteckt und aufbewahrt und dann deren Nachkommen aufgezogen. Aber der Geburtsort dieses Übels ist Deutschland, Hitlers Deutschland! Und wir konnten nicht glauben, dass es Deutschland war, das diesen Unmenschen wieder einmal den Weg weisen würde! Aber wir haben uns geirrt!

Deutschland hat diesem faschistischen Abschaum wieder einmal den Einlass in die Welt gewährt! Die Unterstützung der Bandera-Anhänger seitens des heutigen Deutschlands, die Unterstützung der Nachfolger der SS-Division Galizien, der Milizen der UPA und OUN und anderer Verbrecher, welche die heutige ukrainische Regierung repräsentiert, ist für uns einfach undenkbar!

Aber Deutschland hat es bereits getan und tut es weiterhin!

Sie nehmen wieder einmal die slawische Welt ins Visier, und dieser Abschaum stammt von dem Blut des deutschen Nationalsozialismus ab! Und wieder ist das Ziel Russland! Nur noch heimtückischer: indem ihr unsere allerengsten Brüder, die Ukrainer, gegen uns aufhetzt! Ihr wisst es genauso gut wie wir! In dem damaligen Großen Krieg wurde doch ein und dasselbe Volk ermordet! Ja, wir sind ein Volk! Steinmeier hat ja die Wahrheit darüber geschrieben und es auch oft genug gesagt.

Derselbe Steinmeier, der direkt involviert war am Maidan Putsch von 2014 dem Putsch, der in seinem Kern faschistisch gewesen war! Für die Amerikaner mag das nicht so klar sein, für Euch aber sollte es doch mehr als eindeutig sein! Und es sind eben eure Bastarde, die wieder ihre Fackelzüge durch Kiew veranstalten! Der lebendige Schatten von NS-Deutschland steckt hinter all dem. Es wurde nur eine gewisse Zeit lang durch eine verschlagene Diplomatie verdeckt Helme statt Waffen!

Nun sind die Masken gefallen. Die derzeitige Belieferung der Ukraine mit deutschen Waffen ist logisch, es liegt in der Logik Ihrer Politik der letzten Jahrzehnte. Heute ist Ihre Politik bereits eindeutig pro-faschistisch! Sie haben diesen Schritt getan: deutsche Waffen werden wieder Russen töten, weiterhin töten.

In den Jahren des Konflikts im Donbass haben Eure professionellen Mörder bereits Russen umgebracht, oder zumindest gelehrt und angeleitet, wie man sie am besten tötet! Nur geschieht dies jetzt noch niederträchtiger ihr bringt es euren Blutsbrüdern bei! Die Geschehnisse im Donbass lasten auf eurem Gewissen! Deutschland trägt die Verantwortung für die Tausende, die im Donbass ihr Leben verloren haben! Die Rolle der Amerikaner bei alldem, was geschieht, ist uns egal: deren Gott ist Geld!

Wir, die Veteranen des damaligen Krieges, wir sind über die Rolle der Deutschen empört! Denn Ihr wisst es ja ganz genau, aus wem die ukrainischen nationalen Bataillone“ sich zusammensetzen und Ihr hättet diesen neuen Faschismus verhindern, stoppen können! Aber das habt Ihr nicht getan! Und auf diese Weise seid Ihr wieder verantwortlich vor der Geschichte! Und Ihr seid eindeutig bei der Vorbereitung der Ukraine auf einen Krieg mit Russland beteiligt!

Es ist unmöglich, dass ihr den Zweck all dessen nicht versteht, was geschehen ist: Vom verfassungswidrigen Staatsstreich in Kiew angefangen, bis hin zum Blutvergießen im Donbass! In Wirklichkeit handelt es sich aber um die Vorbereitung des Dritten Weltkriegs! Und wieder seid Ihr es, die Deutschen… Deutschland! Von der hohen deutschen Tribüne in Berlin hören wir heute: Russland wird einen hohen Preis zahlen! Dies ist eine Rede des Bundeskanzlers von Deutschland! Unglaublich! Wir haben den Preis bereits bezahlt 27 Millionen unserer Menschen!

Genügt Euch das nicht?! Über welchen Preis redet Ihr denn jetzt noch?

Es gibt keine Familie in Russland, der Ukraine und Weißrussland, in dem dieser Preis“ nicht gezahlt worden ist! Und es gibt keine Familie in Deutschland, die an dieser furchtbaren blutigen Barbarei nicht beteiligt gewesen war! Schrecklich!

Und bereits heute sind über 13 Tausend Russen im Donbass durch die Hände der neuen Nazis umgebracht worden! Die öffentliche Verhöhnung des Völkermordes an den Russen im Donbass durch den deutschen Bundeskanzler ist an sich selbst schon ein Verbrechen!

Wie sehr wollt Ihr noch den Geschichtsunterricht vernachlässigen und ignorieren!

Bisher war das die schrecklichste Seite im Buch der Weltgeschichte! Wollt Ihr eine noch schrecklichere schreiben?

Euer erneuter Drang nach Osten“ kann doch dazu führen, dass es keinen zweiten Nürnberger Prozess gegen Euch mehr geben wird, weil die Menschheit einfach nicht mehr existieren wird! Uns alle wird es nicht mehr geben!

Aber ein anderes besonderes Urteil gegen Euch ist unausweichlich, das Urteil der höchsten Gerechtigkeit! Es ist unausweichlich gegen alle Aggressoren, aber insbesondere, was Euch betrifft! Das umfassende Weltgericht wird stattfinden! Und wir, die letzten Veteranen des damaligen schrecklichen Krieges, verlassen jetzt diese Welt als Zeugen! Als Zeugen der ANKLAGE!

Und auch heute wird der Sieg unser sein, aber diejenigen, die gestern gestorben sind, oder diejenigen von uns, die heute sterben werden, tragen bereits in das Universum das Zeugnis von der Rolle des deutschen Volkes in der Geschichte der Menschheit einer blutgetränkten Geschichte!

Deutsche Waffen sind wieder in den Händen von Nazi-Schlächtern! Haltet ein!

Ende der Botschaft

Soweit die Botschaft der Veteranen und Kriegskinder des Großen Vaterländischen Krieges an das deutsche Volk und die deutsche Regierung. Allerdings wird im wiedervereinten, zunehmend faschistoiden Groß-Deutschland dieser aufwühlende Appell wie der Ruf einer einsamen Stimme in der Wüste verhallen, eine Wüste aus scheinheiligem, selbstgerechtem Russenhass.

Mit Hilfe einer von den sogenannten Qualitätsmedien“ geschaffenen, tumben, anti-russischen Massenpsychose sind die neuen Führer Deutschlands darauf erpicht, sich im Ukraine-Krieg gegenüber den USA als besonders treue Vasallen zu profilieren. Zum Dank hat Washington den Polit-Kriminellen in Berliner bereits die Erfüllung ihres lang ersehnten Wunschtraums signalisiert, nämlich von den USA in die Position ihres Stellvertreters auf dieser Seite des Atlantiks und somit zur Führungsmacht in Europa erhoben zu werden.

Derweil stellt sich die Frage, warum können weder die Bundesregierung noch unsere tollen, angeblich so investigativen Qualitätsmedien“ in der Ukraine Faschisten erkennen, obwohl die dort in höchsten Staatspositionen vom Sicherheitsrat über Militär und Geheimdienste bis hin in Politik und Justiz Schlüsselpositionen besetzt halten. So schwer kann das doch nicht sein, faschistische Politik, faschistische Strukturen, faschistische Reden, faschistische Handlungen in der Ukraine zu erkennen. Unsere Politiker und Qualitätsmedien sind doch sonst so flink und behänd, jeden der hierzulande nicht nach ihrer Pfeife tanzt als rechts-außen, „braunes Pack“ oder gar als Faschist zu bezeichnen.

Aber halt, die Ukraine kann gar nicht faschistisch sei, denn sie hat in Volodomir Selenski einen jüdischen Präsidenten. Ein viel gebrauchtes Argument, das jüngst auch Terminator-Darsteller Arnold Schwarzenegger in einem persönlichen Video benutzte, um seine faschistischen Freunde in der Ukraine in Schutz zu nehmen. Mit dieser viel zitierten, aber falschen Beweisführung soll der Faschismusvorwurf gegen die Ukraine quasi per Zaubertrick vor dem Auge des Betrachters verschwinden. Die brutal agierenden faschistischen Bataillone, mit ihren Hakenkreuzen und NAZI-Symbolen, mit ihren Hitler-, Göbbels- und Eichmann-Zitaten und mit ihren brutalen Foltern und Morden anderer Ethnien oder Andersdenkender, all das findet angeblich nur in der Einbildung von Putinverstehern und Russenfreunden statt

Aber jüdischer Faschist zu sein ist kein Widerspruch in sich selbst. Menschen jüdischer Herkunft sind nicht automatisch gegen die verbrecherische Ideologie des Faschismus gefeit. Das geht sehr eindringlich aus dem am 20. Juli 2019 veröffentlichten Artikel der links-liberalen, israelischen Tageszeitung Haaretz“ hervor, wo es im Titel heißt: When Jews Praised Mussolini and Supported Nazis; zu deutsch. Als Juden Mussolini lobten und Nazis unterstützten. Die ideellen Nachkommen dieser Entwicklung finde man laut Haaretz-Artikel auch noch 80 Jahre später in Israel, und wahrscheinlich nicht nur in Israel.

Der Judenhass war eine Spezialität“ der deutschen Form des Faschismus, aber das galt z.B. nicht für den italienischen Faschismus, der dafür andere Ethnien hasste und als Untermenschen und Ungeziefer behandelte.

Vor diesem Hintergrund lässt sich auch problemlos der nur scheinbare Widerspruch aufklären, dass sowohl der jüdische Schauspieler Selensky, als auch eine besonders brutale Schlägergruppe, das spätere faschistische Bataillon „Azow“ mit den Finanzen von ein und demselben jüdisch-ukrainischen Oligarchen Ihor Kolomoiskyj hochgepeppelt und in mächtige Positionen in dem zutiefst korrupten Staat und Militär der Ukraine gehievt worden sind.

Unter dem Titel: “Selenskys zwielichtiger Helfer“ schrieb z.B. die SZ am 23 04. 2019, dass Kolomoiskyj nicht nur „für seine rabiaten Methoden bekannt“ sei, sondern auch der wichtigste Wahlhelfer Selenskys war. Weiter berichtete die SZ, dass Kolomoiskyj, der einen ukrainischen und israelischen Pass hat, als gefürchtetster Geschäftsmann des Landes“ den Aufbau der faschistischen Freiwilligenbataillone Azow und Dnipro bezahlt hat, für den Kampf gegen die russisch sprechenden Ostukrainer.

Also so ganz unbedarft waren die deutschen Medien bei der Wahl Selenskys zum ukrainischen Präsidenten nicht. Seither scheinen sie jedoch, zumindest was die Ukraine betrifft, jede Antenne zur Erkennung von echtem Faschismus, Faschismus mit Blut an den Händen, verloren zu haben.

Warum hat z.B. Andrei Melnik, ukrainischer Botschafter in Deutschland und zugleich bekennender Faschist und glühende Verehrer des SS-Schergen Stepan Bandera, jederzeit Zugang zu deutschen Spitzenpolitikern. Bandera wurde vor einigen Jahren von den regierenden Faschisten in der Ukraine offiziell als ukrainischer Nationalheld erhöht. Er war Anführer der ukrainischen SS-Hilfstruppen, die sich im Zweiten Weltkrieg besonders bei der Ermordung von Hundert Tausenden unschuldiger Opfer, einschließlich Frauen und Kindern, in der Ukraine hervortaten. Zu Banderas Jahrestag hat Melnik das Grab der Massenmörders mit einem Kranz geschmückt und selbst die Bilder der Zeremonie stolz ins Internet gestellt.

Warum erhält dieser Faschist Melnik eine der höchsten Ehren des Deutschen Bundestag und darf ohne Protest vor den versammelten Abgeordneten eine Hetzrede gegen Russland halten? Und warum bekommt er dafür von den deutschen Volksvertretern eine stehende Ovation, mit nicht enden wollendem Beifall; mit Ausnahme von der AfD und einigen wenigen Linken? Warum kann Melnik ständig die Bundesregierung mit maßlos gefährlichen, militärischen Forderungen anpöbeln, die unser Land direkt in den Dritten Weltkrieg führen würden?

Wer hält die schützende Hand über Melnik? Oder braucht er gar keine schützende Hand mehr, weil er in Berlin zu Gleichgesinnten spricht! Das aber würde bedeuten, dass die Faschisierung unsere Landes im Zuge der willkürlichen und autoritären Corona-Maßnahmen weiter fortgeschritten ist, als befürchtet.

Dank der Konditionierung breiter Bevölkerungsschichten im Rahmen der Corona-Massenpsychose ist ein fruchtbarer Boden für eine Sieg-Heil anti-russische Kriegshysterie vorbereitet worden.

Dann wurde über Nacht das Volk angewiesen, statt der Ungeimpften jetzt alles Russische zu hassen. Und das Volk tat wie ihm befohlen.

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Free Wind 2014 / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (34)

34 Kommentare zu: “Deutsche Waffen wieder in den Händen von Nazi-Schlächtern | Von Rainer Rupp

  1. Der Beitrag, genauer der Aufruf an uns, an mich als Teil des deutschen Volkes schockiert mich zutiefst.
    Denn ich habe mit all dem, was damals den russischen Völkern und auch heute wieder angetan wird, nichts zu tun.
    Bitte klagen Sie die Strippenzieher in Ost, West, Nord und Süd an, die meinen, den ganzen wunderbaren Planeten Erde versklaven und vernichten zu dürfen, an!
    Ihr großartiger Präsident Putin war es, der schon etliche Male Andeutungen darüber machte, daß keinesfalls die Deutschen die alleinige Schuld an den Weltkriegen trifft! Bitte hören Sie ihm zu, bedenken Sie Ihre erschreckenden Worte und revidieren Sie dringend Ihren Text! So treiben auch Sie selbst weiter den Keil zwischen uns Brüder und Schwestern!
    Ich bin nicht schuld und ich habe diese Vorwürfe satt!!!

  2. Alles richtig, an die (vermeintliche?) Mehrheitsgesellschaft und ""unsere" Regierung gewandt. Aber an die deutsche Gesamtbevölkerung gerichtet nich, es tut weh so in einen Topf mit den Nato-Anhängern geschmissen zu werden. Und nein, nicht jede hiesige Familie hat zum damaligen Blutvergießen an Russen beigetragen. Und es gibt auch hier noch Kriegskinder und eine ganze Kriegsenkelgeneration, die unter dem Nazi-Terror und dem 2. WK gelitten hat und leidet! Mein Vater – bei Kriegsbeginn 10 Jahre ist von der Mainstream-Propaganda über die Ukraine vor ein paar Tagen völlig aufgewühlt und durcheinander gewesen. Es war ein regelrechter Flashback, er war völlig aggressiv zu mir, als ich nur ein Wort für Russland sagte und das, obwohl er überzeugter Pazifist ist und heute noch von seinem Besuch in Russland kurz nach dem Krieg schwärmt! Seine Mutter hatte ihn damals bei Kriegsbeginn morgens geweckt mit den Worten "Bub, steh auf es ist Krieg und Dein Bruder ist an der Ostfront" Er hat seinen wehrpflichtigen Bruder nie wieder gesehen. Später kam heraus, er ist nach dem Krieg in einem Arbeitslager in Malgobek am Fuße des Kaukasus "verheizt" worden. Als ich dann vor ein paar Jahren erfahren habe, warum er überhaupt dort unten war, nämlich wegen Erdöl, habe ich geweint. Dieser Bruder war immer eine Leerstelle im Leben meines Vaters und vermutlich det grund, warum mein Vater keine emotionale Beziehung zu mir haben konnte und kann… Immer alls wegen Geld und Öl!! Zum Glück hat sich mein Vater standhaft geweigert, als ein paar Kerle von der SS ihn und ein paar Gleichaltrige, alle gerade noch 15 Jahre, kurz vor Kriegsende zwingen wollten , sich "freiwillig" zur Armee zu melden. Die 2, die es taten kamen auch nie zurück. Krieg ist das Schlimmste, was Menschen Menschen antun können, aber auch er ist nie schwarz und weiß. Wo Menschen sind gibt es auch Grautöne und diese Grautöne verbinden uns und können uns zusammen bringen, wo Krieg uns trennt. Ich bin eine von den vielen Deutschen, die die Waffenlieferungen an die Ukraine absolut ablehnen und ich habe nocht das geringste Verständnis für die ukrainische Regierung und auch nicht die Menschen in der Ukraine, die nicht alles ihnen mögliche versuchen die Faschisten zur Verantwortung für ihre Taten zu ziehen!

    • "Bravo" – sehr aufrührendes, Einblick zeigendes Statement von Dir, lieber Stephan Mahl.

      Auch ich lehne die Waffenlieferungen ab – ich habe bereits die aggressive Unrechtspolitik der BRD/Europas abgelehnt, die sich seit mehreren Legislaturperioden überwiegend nur noch auf Lug und Trug als püolitische Basis stützt und Unrechtspolitik in allen politischen bereichen zu erzwingen sucht. Zum Nachteil der Mehrheit dwer Weltbevölkerung und dabei zu Gunsten einiger Weniger selbst ernannter Eliten, die geopolitisch Macht und Kapital an sich binden und die Menschen dabei – weltweit – zu unterjochen suchen. Nicht mit mir!!! Ich erwarte vielmehr seit mehr als zwei Jahren juristische Verfolgung der SchwerverbrecherInnen aus Politik, Wirtschaft, Medien, Verwaltung, Kapitalelite,..
      Herzliche Grüße – auch und insbesondere für Deine Angehörigen, die politwirtschaftsmedial – schwerstkriminellst, seit mindestens zwei Jahren, via inszenierter Dauerviruskatastrophe retraumatisierend in Dauerstress verbracht wurden und werden. Herzliche Grüße – Krankenschwester Heike Thurmann

  3. Schramm sagt:

    Krieg und Zerstörung in der Ukraine.

    Die kommenden Aufbaukosten (nur) für Deutschland.

    Von R. Schramm

    Kommentar in der Wiener Zeitung *

    Es geht auch ums Geld:

    Deutschlands voraussichtliche Kosten für den Wiederaufbau der Ukraine: mehr als 3. Billionen Euro! Es geht dabei auch ums Geld, um die Kosten fürs deutsche Volk! – insbesondere für die untere Hälfte der deutschen Bevölkerung.

    Deshalb muss die Regierung der Ukraine alle Kampfhandlungen einseitig beenden und glaubhaft und vertraglich versichern, dauerhaft dem NATO-Bündnis nicht (niemals) beizutreten!

    PS: Wer denn sonst, wenn nicht Deutschland, wird zukünftig die Multi-Milliarden für den Wiederaufbau bezahlen? Voraussichtlich doppelt so teuer wie die Einheit Deutschlands: mehr als 3. Billionen Euro! – mehr als 3.000 Mrd. Euro nur die materiellen und finanziellen Kosten für Deutschland?

    Erwiderung von M. M.:

    »Der Wiederaufbau der Ukraine liegt im Interesse Europas. Es gibt nicht nur Kosten, sondern auch Gewinne. Der Wiederaufbau schafft neue Arbeitsplätze, fördert die wirtschaftlichen Beziehungen zur Ukraine (Kornkammer Europas) und die politische Integration der Ukraine in Europa. Deutschland profitiert ja auch von der Ukraine: Beispielsweise gehen die Gas- und Ölpipelines quer durch die Ukraine, landwirtschaftliche Produkte (Weizen, Sonnenblumenöl etc.) werden importiert und selbst technische Bauteile für den Autobau (Zulieferindustrie) kommen aus der Ukraine. Klar besteht die Möglichkeit wegzuschauen und die Ukraine in der zerbombten Mondlandschaft zu belassen. Allerdings würde dies langfristig die Auswanderung befördern und Deutschland wäre wieder als Zielland an der Reihe.« – Vgl. Kommentare in der Wiener Zeitung *

    Antwort von R.S.:

    M. M. sagt: "Der Wiederaufbau der Ukraine liegt im Interesse Europas. Es gibt nicht nur Kosten, sondern auch Gewinne. Der Wiederaufbau schafft neue Arbeitsplätze, fördert die wirtschaftlichen Beziehungen".

    Die wirtschaftliche Anpassung Ostdeutschlands war auch nach 20 Jahren noch nicht erreicht. Die Kosten lagen bei mehr als 1,8 Billionen DM/Euro [1800 X Mrd.]. Die Bevölkerung Ostdeutschlands lag bei 16. Millionen. Die vormalige DDR hatte vor 1990 keine Kriegszerstörungen. // Die Ukraine hat eine Bevölkerungszahl von 41. Millionen. Die derzeitigen Kriegszerstörungen liegen bereits bei mehr als 600. Milliarden Euro. Die ökonomische Differenz zu Ostdeutschland war auch vor Kriegsbeginn 2022 größer als die ostdeutsche Differenz 1990 zu Westdeutschland. Die durchschnittliche Angleichung der Lebensverhältnisse in der Ukraine zu Westeuropa dürfte Jahrzehnte beanspruchen und (nur) für Deutschland mehrere Billionen kosten. / Vgl. Bulgarien/Rumäniens Differenz liegt bei 10:1/8:1 (BRD).

    Nachtrag: Die wirtschaftliche Pro-Kopf-Leistung ist in Deutschland zehnmal höher als in Bulgarien und achtmal höher als in Rumänien. Bulgarien und Rumänien befinden sich am unteren Ende der wirtschaftlichen und sozialen Leistungsbilanz aller Länder der Europäischen Union.

    * Vgl. (1) Flucht aus der Ukraine – Mit dem Zug der Hoffnung ankommen – Wiener Zeitung Online
    https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/oesterreich/2141881-Mit-dem-Zug-der-Hoffnung-angekommen.html

    26.03.2022, R.S.

  4. beko sagt:

    Kann dem Beitrag nur zustimmen!
    Es ist beschämend was aus der deutschen Gesellschaft geworden oder wieder hervorgegangen ist. Wie einst Hitler seine Lehrer in den USA hatte hatte sie wohl auch die westliche deutsche Gesellschaft nach 1945 und die gesamtdeutsche, in den letzten dreißig Jahren sowie besonders jetzt?!
    Wobei ich nicht bestreiten möchte, dass es auch in der DDR Menschen gab, die einfach kein freundschaftliches Verhältnis zu den "Russen" aufbauen konnten oder wollten!
    Hat es sich also doch noch gelohnt, die nach 1945 in Schleswig Holstein gesammelten SS-Mannschaften und Wehrmachtsüberbleibsel zu sammeln und für den neuen Krieg gegen Russland in Reserve zu halten?! Führende SS-Leute in die USA zu verbringen und als Erfahrungsträger zu nutzen?! Ausgebildete und kampferfahrene SS-Kämpfer in die Ukraine, nach Litauen, Estland etc. als Terroreinheiten zu verbringen – was ja auch im Kampf gegen die Sowjets – nach Kriegsende – recht erfolgreich war?! Hat es in den Ländern bereits die neofaschistische Saat für später ausgebracht?
    Churchill wird in seinem Grab in die Hände klatschen – er war einer der eifrigsten Befürworter der Fortsetzung des Krieges, nach 1945, gegen die Sowjetunion – zusammen mit den USA und Frankreich!
    Und noch etwas zum Faschismus in Deutschland.
    Faschismus ist kein Schimpfwort sondern beschreibt das Zusammenrücken von Staat und Wirtschaft (Großindustrielle) – Banken, NGOs mit ihren Stiftungen – wie Soros, Gates und viele mehr, den Geldadel und die Kirche nicht zu vergessen. Und genau das haben wir wieder im Westen – voran die USA! Nur haben die neuen Führer kein Gesicht wie einst Hitler oder Mussolini oder Franko oder der Dutsche oder der Tenno oder … Aktuell geben sie sich freundlich, natürlich, moralisierend, demokratisch, solidarisch, aber wehe die Masken fallen!!!
    Es ist mehr als beschämend wie wir Deutsche uns gegenüber Russland als Vasallen der USA vor den Karren spannen lassen – es ist erniedrigend und – was viele noch nicht sehen wollen oder können, tödlich zugleich!

  5. alzina20 sagt:

    Guten Tag Herr Rupp,

    in Kurzform: Ihr Text enhält nicht nur Falschaussagen (ohne Beweise), sondern ist eine Unverschämtheit, da er Tatsachen verdreht. Lassen Sie es mich begründen:

    Mit dem Angriffskrieg von Putin (ich will betonen, dass ich hier nicht das russische Volk meine, denn ich habe viele Freunde in Russland, die auch meiner Meinung sind) ist nicht nur ein System der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa zerstört worden, das uns über Jahrzehnte halbwegs friedliche Verhältnisse beschert hat. Auch eine noch viel ältere Übereinkunft ist geplatzt: die gemeinsame Erinnerung an die NS-Terrorherrschaft. 80 Jahre bestand dieser Konsens. 80 Jahre lang waren sich Europas Regierungen darin einig, dass der Nazismus nie wieder eine Chance zur Entfaltung haben dürfe. Über 80 Jahre verband man mit der Niederschlagung der nationalsozialistischen Herrschaft die Hoffnung darauf, dass aus den Verwüstungen des Zweiten Weltkriegs eine andere, bessere Gesellschaft erwachsen würde.

    Dieser Konsens ist dahin. Wladimir Putin hat mit seiner wiederholten Behauptung, die Ukraine sei von „Nazis“ gelenkt und müsse „entnazifiziert“ werden, den Kampf gegen den Faschismus in sein Gegenteil verkehrt: als Begründung dafür, selbst zu Methoden zu greifen, die nicht weit vom Faschismus entfernt liegen. Das russische Regime hat den Begriff des Nazismus damit pervertiert.

    Es verhöhnt die Opfer von damals, indem sie sie mit der Regierung eines unabhängigen Staates gleichsetzt, der von einem Mann mit jüdischen Wurzeln angeführt wird. Es trampelt auf den Gräbern von Millionen Toten herum und erklärt diese umstandslos zu Vorboten seiner Verbrechen. Sinnbildlich macht das Regime so aus Ermordeten Mörder.

    Russland funktionalisiert Nazismus zu einem Kampf- und Feindbegriff, dessen einzige Bedeutung darin besteht, einen unabhängigen Staat und seine Bewohner zu delegitimieren – damit in der eigenen Bevölkerung bei gleichgeschalteten Medien eine uneingeschränkte Unterstützung für das eigene Vorgehen zu erhalten. Dabei ist es genau andersherum. In der Ukraine konnte der Einfluss von Rechtsextremen (die es selbstverständlich auch dort gibt) in den letzten Jahren minimiert werden. Putins Russland dagegen hat auf mannigfaltige Weise nachweislich rechtsradikale Bewegungen in Europa unterstützt, um die westliche Politik zu schwächen.
    Grüße
    Alexandra Zina

    • Wissen Sie Alexandra, wenn es heute kein Putin gegeben wäre sondern noch diese Alkoholiker und US Lakai Elzin, hätte Russland nicht mehr existiert.
      Die Deutschen haben 2 Weltkriege geführt! Ich wiederhole, ZWEI! Und jetzt habe ich so ein Gefühl dass die Deutschen letzte 8 Jahren nicht auf planet Erde existierten. Putin seit 8 Jahren immer wieder wiederholt das er das Problem militärisch lösen wird , WENN Westen bzw. Deutschen nicht aufhören wird Nazis in der Westukraine mit Waffen und Gelder zu unterstützen. 8 Jahre lang haben Nazis mit deutsche Unterstützung Menschen in Dombas (Ostukraine) abgeschlachtet! 15 Tausend Zivilisten auch Kinder! Fahren Sie doch mal hin und schauen Sie es persönlich an. Vielleicht dann aber nur vielleicht können wir uns noch darüber unterhalten. Und vielleicht sind Sie ein Stuck schlauer ! Ich meine nicht nur Ihre TV und Talkshow-Bildung!

    • rhabarbeer sagt:

      Hallo Alexandra Zina

      vor kurzem hatte ich auf die in einem sehr ähnlich gelagerten Kommentar von `Alex C` enthaltenen Interpretationen reagiert und möchte dies sehr gerne, da in meiner Wahrnehmung sehr passend, hier ergänzen:
      https://apolut.net/der-russische-baer-im-ukraine-krieg-von-inga-spruenken/#comment-239930

      Es ging auch dort um die `Einmischung Russlands` und dazu rückblickende Fragen im Kontext `Recht & Ordnung` und nach dem faktischen `Quell` für die davor bereits vorhandene und danach zunehmende Gewalt gegenüber den Menschen in der Ukraine.

      Ganz unabhängig davon, wer wie warum den `Maidan` so extrem gewalttätig hat werden lassen, sieht/sah die ukrainische Verfassung eine notwendige Mehrheit für die folgende Amtsenthebung vor.
      1. Wie groß war diese notwendige Mehrheit?
      2. Wie groß war diese Mehrheit in der Realität?
      3. Ist die in der Realität entstandene `Mehrheit` frei von auf die Abstimmenden ausgeübter Gewalt entstanden?
      4. Wo genau wirkte nach deiner Einschätzung in diesem zeitlichen Rahmen `der Russe`?

      Zu den Fragen:

      1. Wie groß war diese notwendige Mehrheit? (für eine Amtsenthebung)
      Die Verfassung sah eine 3/4-Mehrheit vor.
      Ein Beschluss/Wunsch zu Verfassungsänderung auf den Stand 2004 war nicht durch einen Präsidenten unterzeichnet,

      2. Wie groß war diese Mehrheit in der Realität?
      328 von insgesamt 450, dh. 72,8%
      – siehe zb aus 2014
      http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-faktencheck-putin-und-der-legitime-praesident-a-957238.html
      oder
      https://web.archive.org/web/20150113141955/https://de.wikipedia.org/wiki/Wiktor_Janukowytsch

      3. Ist die in der Realität entstandene `Mehrheit` frei von auf die Abstimmenden ausgeübter Gewalt entstanden?
      – es gab massive Gewalt (physisch und psychisch) auf die Abstimmenden
      – Ukrainische Opposition war/ist von Faschisten unterwandert –
      https://www.youtube.com/watch?v=ffriQij7xyI
      – Faschisten agieren im Parlament mit brutaler Gewalt –
      https://www.youtube.com/watch?v=-ERkVHvFUcM

      Der sich vor allem durch durch `uns assoziierte` (und dadurch überhaupt erst erstarkte) Nationalisten gezeigte gewalttätige Missbrauch des Wunsches der Menschen in der Ukraine auf Selbstbestimmung ist dir bestimmt nicht entgangen, auch wenn du wahrscheinlich dazu neigst, es mit `so schlimm ist es wenn überhaupt wo anders auch` relativieren zu wollen.

      Ich bin im Wesentlichen dabei, das JEDER!, der bei der Antwort auf Frage 1+2 ebenfalls einen für ihn wesentlichen Unterschied wahrgenommen hat und auf Frage 3 ebenfalls mit `nein` antwortet, im Einklang mit seinem Gewissen steht, wenn er das aus diesem Vorgang Folgende als `Verfassungsbruch` bezeichnet und ablehnt
      oder?
      (Oder allgemeiner: GILT eine (zugeschriebene) Pflicht wider dem EIGENEN Gewissen?
      Meine Antwort: Nein Danke, friedlich und selbstbestimmt!)
      Denn alles andere würde gruppen*bezogene Menschenfeindlichkeit offenbaren (*`Gruppe der Ablehner`)

      Zu deinem `In der Ukraine konnte der Einfluss von Rechtsextremen (die es selbstverständlich auch dort gibt) in den letzten Jahren minimiert werden.`:
      Was meinst Du mit `minimiert`?
      Bzw.
      `Assow` … sagt dir was und kommt aktuell noch zur `Wirkung`?
      `Bandera` … sagt dir was und kommt aktuell noch zur `Wirkung`?
      (wann und durch wen wurde er eigtl. zum Nationalhelden?)
      `Klitschko & Udar` … sagt dir was und kommt aktuell noch zur `Wirkung`?

      Dringende Empfehlung aus dem Archiv:
      – Das Klitschko Komplott – Krawall K.O.mpleted (2014!) –
      https://apolut.net/klitschko-komplott/

      – Die Klitschko-E-Mails –
      https://hinter-der-fichte.blogspot.com/2014/02/die-klitschko-e-mails.html

      – nachdenKEN über: Krim-Krimi und die wahren Hintergründe (2014!) –
      https://apolut.net/nachdenken-krim/

      – Merkel entdeckt ihr Herz für das Völkerrecht (2014!) –
      https://apolut.net/kenfm-ueber-merkel-entdeckt-ihr-herz-fuer-das-voelkerrecht/

      sorry… russische Propagande
      1 https://hlamer.ru/video/478291-Neonatsisty_rvutsya_k_vlasti_na_Ukraine
      2 https://web.archive.org/web/20140307203714/https://www.youtube.com/watch?v=yLxSlq_hJu8
      3 https://web.archive.org/web/20140812014947/https://www.youtube.com/watch?v=xAECjHflyI8
      4 https://web.archive.org/web/20140309054446/http://www.youtube.com/watch?v=D23_WlRsSOA
      Telefongespräch Chaterine Ashton und Paet (engl.)
      5 https://web.archive.org/web/20140305151815/https://www.youtube.com/watch?v=vEJFp0lUIQg

      Ein Kommentar mit Links aus dem Gelben Forum vom 22.02.2014
      https://archiv1.dasgelbeforum.net/index.php?id=307611

      – Umsturzpläne in der Ukraine – Westen involviert 9.12.13 –
      https://www.youtube.com/watch?v=7qEwsUhzX7k

      Zu deinem `Putins Russland dagegen hat auf mannigfaltige Weise nachweislich rechtsradikale Bewegungen in Europa unterstützt, um die westliche Politik zu schwächen.`:
      Hast Du dafür Beispiele?

      Vielleicht macht es Sinn, das `ganze Spiel` mit wahrnehmen zu wollen, denn so neu sind dessen `Symptomentstehungen` doch nun wirklich nicht, oder?
      – Im Dienst der Wirtschaftsmafia — Ein Geheimagent packt aus –
      https://www.youtube.com/watch?v=b-8LEso1-qM
      oder
      – Die Revolutionsprofis – die geplanten Regimestürze –
      https://web.archive.org/web/20140216153518/http://www.youtube.com/watch?v=svJY8U4xvcw

      Und natürlich ist `Putin` und `sein` militärischer Angriff/Eingriff durch nichts zu rechtfertigen oder zu relativieren geschweige denn hat er/es die Macht, die `eigene Nase` über ihre eigene Verantwortung hinwegsehen zu lassen!
      Es sei denn, sie will … und zb ich will nicht ;)

      `teil&herrsche` heißt der Mechanismus auf der `Spielerhaltungsebene` unseres im Kern OHNE rechtliche Grundlage VORfinanzierten Umverteilungsspiel … on Earth … und die.Rolle spielt auch `Putin` perfekt…
      …bis ?
      …vielleicht die EIGENE Nase wahrnehmen will, was zb das
      https://pbs.twimg.com/media/FN2jVYjXIAEkhmn?format=jpg&name=medium
      im Kern für das eigene `Rollenspiel` eigentlich bedeutet…
      ;)

      Bedeutet das vielleicht, dass
      alles(?)
      Geld(?)
      als Schwarzgeld(?)
      ins Spiel(?)
      kommt und jede `eigene Nase`(?)
      unbewusst(?)
      damit beschäftigt ist/wird, dieses Schwarzgeld durch tägliches Nutzen(?)
      `weiß zu waschen`

      Ups … `Apokalypse` ;)
      `Nur` keine Angst ;)
      … machen wir was daraus 🙂
      Brainstorming Spieltheorie
      https://cryptpad.fr/pad/#/2/pad/view/A5sES3+8lRGwbNAjCOCrEcHKnNFqqIBY+beyWrAemhM/

      Und viele `spieltheoretische` Grüße in die Runde auf dem Weg aus dem `Milgram-heute`

    • Jack-in-the-Box sagt:

      Was es zu alzina20 zu sagen gäbe, habe ich zu "Boris" bereits geschrieben. Es wundert mich immer wieder, dass es Leute gibt, die sich das offizielle Narrativ zu eigen gemacht haben und meinen das endlose Getröte der Massenmedien abbilden zu müssen, gerade als wenn das nicht Kraft seiner sirenenartigen Lautstärke bereits durch alle Ritzen gedrungen wäre. Wozu soll das gut sein? Auch wenn es noch zig Mal wiederholt wird – es wird davon nicht richtiger und das Unverständnis jeglichen historischen Zusammenhangs – inklusive der jüngsten Geschichte – bleibt dabei das hervorstechendste Merkmal, ebenso wie der Versuch, das Geschehen einer Person, hier also Putin, unterzujubeln und so zu tun, als hätte es etwas mit dessen psychischer Verfassung zu tun. Das ist doch propagandistisch ein so alter Hut, dass sich den kein auch nur im Geringsten denkender Mensch aufsetzt. Sozusagen ein Aluhut.
      Aber wie gesagt, solche Leute sind einfach stolz darauf, sich das offizielle Narrativ zu eigen gemacht zu haben, und in diesem Stolz, wie brave Schüler, kauen sie einfach wieder, was "ihnen gelernt" wurde.
      Nun gut, "gut gebrüllt Löwe", 15 Punkte. Wenigstens in der Schule…

    • rhabarbeer sagt:

      Und ganz vergessen:

      Mein aufrichtiger Danke an Rainer Rupp für das zur Verfügung stellen dieser wesentlichen Informationen…
      …ich glaube, es gibt `die Deutschen` nicht, die die Art&Weise des Missbrauchs der Lebensrechte Anderer in einer Mehrheit gutheißt … nicht nur in der Ukraine, sondern `on Earth`!

      Was wäre denn zb ein im Kern wirklich wesentlicher Moment, in dem die `eigene Nase` sich seines Gewissens wieder gewahr werden und ein `repräsentativ demokratisches Legitimieren` durch ein `nicht mehr mitspielen` verhindern könnte …?

      ;)

      …und viele sittliche Grüße in die Runde

    • GTMT sagt:

      @alzina20

      Zitat: "in Kurzform: Ihr Text enhält nicht nur Falschaussagen (ohne Beweise), sondern ist eine Unverschämtheit, da er Tatsachen verdreht. Lassen Sie es mich begründen:…"

      Leider kommt KEINE Begründung, die auch nur ein einziges Argument enthält – dafür sehr viel emotional wirres Gestammel, dass nicht mal annähernd der Realität entspricht.
      Es zeigt in schlimmster Weise die Bildungsmisere & die emotionale Abstumpfung von spätpubertären Rotzlöffeln der dt. Spaßgesellschaft!
      Sie können nicht eine einzige Original-Rede von Herrn Putin nennen, die auch nur annähernd ihren Verleumdungen entspricht! Sie plappern unverblümt Goebbelspropaganda nach & schämen sich nicht mal dabei…. eigene Recherche würde wohl dazu führen, dass ihre Dummdreistigkeit SIE als kleine Nazibraut & im günstigsten Fall als primitiv dastehen lässt.
      Man fühlt sich gezwungen, sich bei den russischen Veteranen zu entschuldigen für solche Nachfahren der Nazis wie Sie es eindeutig sind.

    • Putin beginnt nicht den Krieg, er beendet ihn!!! Soll er sich weitere tausende Tote gefallen lassen, so wie in den letzten acht Jahren von ukrainischer und von den Strippenziehern im Westen unterstützte Seite? Mindestens 14.000 Tote, vor allem Zivilisten stehen auf dem "Konto"!
      Oder gehören Sie zu den wenigen, die von diesem Krieg monetär verdienen? Dann allerdings würde mich Uhr Kommentar nicht wundern.
      Geld stinkt zwar nicht, aber an ihm klebt Blut!!!

  6. hog1951 sagt:

    Ein Brief, der an die Nieren geht.
    Vielen Dank Rainer Rupp fuer die Veröffentlichung!
    Bemerkenswert ist fuer meine Begriffe, dass die Partei, die in DE als Nazi-Partei gehandelt wird, wohl die einzige Partei ist, die sich m.W. der Russophobie entgegenstellt.
    Es ist eine Schande, dass diese Verbr….. der Regierung , sich ueberhaupt noch wagen vor das Volk zu treten, um weitere Luegen zu verbreiten.

  7. Boris Nemzow sagt:

    Eine "rote Flora" sorgt sich hier um ein "Unrecht gegen Russland", während ihr die Tausenden von
    Toten und Verletzten (Männer, Frauen, Kinder) und die apokalyptischen Zerstörungsorgien ganzer
    Städte durch Putins Bomben, Raketen & andere Kriegswaffen keine Silbe wert sind. Auch Tausende
    junger Soldaten aus der eigenen Armee opfert der kriegsversessene Kreml-Herrscher selbstherrlich
    und heroisch. Der Ukraine-Krieg ist eine Tragödie und eine "Bankrotterklärung der Menschlichlkeit."
    So sagte gestern der Erzbischof von Bamberg im Bamberger Dom und stellte dabei auch die große
    "Unmenschlichkeit Putins und seiner Verbündeten" bloß.

    Besonders aufschlußreich ist die Lebensgeschichte des Autors RAINER RUPP (76), der hier Mr. Putin
    und alles Russische geradezu in den Himmel hebt. Nicht alle wissen, daß er ein ehemaliger deutscher
    DDR-Agent (Deckname: Topas) ist, der von 1977 bis Ende 1989 für den Warschauer Pakt tätig war.
    1994 wurde er wegen Landesverrats zu zwölf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.
    'Russia Today Deutschland' gibt er liebend gerne Interviews. Für den blutigen und barbarischen Putin-
    Faschismus ist er wohl blind. Warum zieht er denn nicht um und heim in sein geliebtes Putin-Reich?

    • GTMT sagt:

      @Boris

      Nazis sind noch nie von alleine gegangen… Mag sein, dass Sie es immer noch als "ungerecht" finden, dass nichtarische Untermenschen die Nazis schon einmal vernichtend geschlagen haben. Ihr Kommentar zeigt sehr deutlich, dass DE heut wieder entnazifiziert werden muss!

      Ihre Ansage, Hr. Rupp betreffend – Nun ja, JEDES Land hat Spione – zumindest war die DDR kein Kriegslüsternder Staat & wenn Hr. Rupp mit seiner Tätigkeit Krieg verhindert hat, war das für zumindest für ALLE Deutschen von Vorteil – auch wenn es den Nazi-Nachfahren nicht gefällt!

    • hog1951 sagt:

      Herr Nemzow, leider ist es R. Rupp nicht mehr möglich seiner Arbeit bei der Nato nachzugehen. An Ihren Posts kann man ablesen, wie wichtig es gewesen wäre dort weiterzumachen.
      Fuer die heuchlerische Empörung gegen die Toten, die es in der Auseinandersetzung gibt, sollten Sie die Mainstreamnachrichten lesen: dort wird Sie geholfen (frei nach einer Reklame aus den ´80ern)!
      Dort wird kräftig geheuchelt. Nachzulesen auf Rubikon (https://www.rubikon.news/)!
      Ansonsten sollten Sie vielleicht noch ein paar Worte verschwenden und das Nazi-Pack in der Ukraine wuerdigen als die Nachfolger Hitlers.
      Dass sich „die Kirche“ auch wieder lobend zu den Faschisten in der Ukraine äussert ist nicht verwunderlich taten die Offiziellen das gleiche in der Nazidiktatur.

    • Jack-in-the-Box sagt:

      Natürlich hat auch "Boris" das Recht, das was ihm die "Qualitätsmedien" pausenlos ins Hirn blasen, auch hier zu wiederholen. Aber besser wird es davon nicht. Wie alle diese Leute übersieht er geflissentlich, dass dieser Krieg eben NICHT von Russland 2014 begonnen wurde, dass der Westen sich strikt geweigert hat, auf die Ukraine einzuwirken den Minsker Vertrag umzusetzen und zwar ganze acht Jahre und stattdessen die Ukraine zu einem militärischen Brückenkopf gegen Russland ausgebaut hat – inklusive Biowaffen. Diese und noch weitere Fakten werden den Menschen eben nicht von den Medien ins hrngeblasen. Auch nicht die zahllosen völkerrechtswidrigen Kriege von USA und Nato, weshalb dies Leute (Boris et al) gegen diese eher nicht demosntrieret haben, Letztlich: Obwohl offensichtlich ist, dass Russland in dieser Auseinandersetzung siegen wird, werden dennoch in der Ukraine weiter Soldaten verheizt – für nichts, nur damit Selenski noch eine Weile nach westlicher Pfeife tanzen kann. DAS finde ich unmenschlich. So hätte auch das deutsche Reich gleich nach Stalingrad aufgeben können und Friedensverhandlungen einleiten – aber nein, es musste noch jahrelang gemordet werden, obwohl das Ergebnis schon feststand.

    • Jack-in-the-Box sagt:

      … und der Erzbischof von Bamberg gehört wohl zu den Klerikern, die immer jeweils die Waffen segnen. Hier die westlichen, eher sie in die Ukraine exportiert werden.

  8. Ursprung sagt:

    Ja, Herr Rainer Rupp. Es ist so, wie Sie es die russischen Veteranen berichten lassen. Und ein sehr veraechtlicher Satz fiel mir zusaetzlich auf, dass es bei den Amis ohnehin immer nur um Geld ginge.
    Doch das Problem ist noch viel grundlegender: vor rund 8000 Jahren, als unsere Vorfahren von kooperiererenden, naturbeschenkten Jaegern/Sammlern zu Besitz heischenden Egoisten als Farmer mit Parasitenmentalitaet wurden, nahm das Verhaegnis der Tierart "Mensch" seinen Lauf.
    Wahnsinnige Pharaonen, roemische Neros, sizilianische Mafiosis, amerikanische Geldgoetzenanbeter, deutsche Nazi-Hornochsen sind die zeitlich und regional verstreuten Schreckensstationen dieser naturwidrigen Verbrechensauswuechse.
    Heute sind wir angekommen in dem fatalen Verhaengnis der ueberdehnten Pyramide. Die Basis dieser Pyramide bildet die Empathie, ein Naturgesetz fuers Ueberleben, welches sogar Baeume anwenden.
    Aber je hoeher sich jemand in der Pyramide waehnt, umso weniger empathiegeleitet ist er.
    Das ist nachmessbar und wurde von Hirnforschern auch nachgemessen.
    Kein Baum waechst in den Himmel. Jeder bescheidet sich mit seiner artgerechten einzigartigen Krone.
    Der toedliche Wahnsinn in unserer Gesellschaftspyramide nimmt zur Spitze zu.
    Deshalb, wg. der toedlichen, geradezu mathematischen Wahnsinnszunahme oben zur Gesellschaftsspitze wird sich die Menschheit selber umbringen. Je mehr oben, je mehr Sargnagel,
    Nun sind genuegend Soziopathen mit Werkzeugen toedlich genug gerade oben angekommen. Atom, Genetik. Wir sind direkt vor dem Zusammenbruch der Spezie.
    Die Pyramide stuerzt von oben ein. Wie die twin towers. Wie Hitler als Fuehrer des deutschen Nazireiches. Die "Elite" als haargenaues Selbstmordprogramm. Empathie weg, Leben weg. So einfach ist das.

  9. rote Flora sagt:

    Wenn das Finanzkartenhaus zusammenfällt, dann werden sie uns die Schuldigen schon präsentieren, Putin und die Russen. Macron redet schon von Lebensmittelknappheit. Bei uns gibt es bald keine Chips und keinen Stahl mehr.
    Die Medien zeigen uns hier nur die Leiden der Ukrainer.
    Wie sollen wir Deutsche begreifen, was für ein Unrecht gegen Russland geschieht? Von morgens bis abends hören wir die fake news und Kriegspropaganda. Tatsächlich, die Geschichte wiederholt sich.

  10. FreedomRider sagt:

    Den Deutschen fehlt offensichtlich das nötige Rückgrat, sich dem friedvollen Menschlichen hinzuwenden. In der Masse erst entwickeln sie ihre Niedertracht, eine Massennarkose, die nicht mehr auf den individuellen Herzschlag hört und den Bully von der Leine lässt, total geladen und entfremdet. Dieses Karma holt sie anscheinend in jeder Generation wieder ein.
    Aber dafür werden sie bitter bezahlen, Leider auch die Minderheit der Stillen in sich Ruhenden , dem wüsten und bösen abgeawandten Menschen. Was für eine Verschwendung irdischen Daseins

  11. Horst Kaiser sagt:

    Ihnen, lieber Rainer Rupp, danke ich einmal mehr für Ihre nüchtern-ungeschminkte, von krtischer Vernunft und gerechtem Zorn inspirierte, dem Geiste der Aufklärung die Treue haltende Analyse.

  12. Hans-Ulrich Friedrich sagt:

    Es hat in der gesamten Menschheitsgeschichte keinen einzigen Fall von "Demokratie" gegeben. Wer das anders sieht soll mal sagen, wo das gewesen sein soll! (Volk) Demos (Macht) Kratos – wo hat je ein Volk geherrscht??
    In Griechenland, worauf sich der Begriff bezieht, schon mal gar nicht! Dort gab es lediglich keinen Monarchen in der Attischen "Demokratie", vielmehr einen Rat – ein Gremium von "Experten", die beispielsw. Sokrates zum Tode verurteilten, weil er herrschende Dogmen hinterfragte.
    Wer Demokratie als Schatten hinterherläuft, übersieht das Recht, das ihm uneingeschränkt zusteht!

  13. Karin sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=03uUebkpoYw
    Hier im Interview sagt Ralf Niemeyer , dass bereits im Oktober 2021 und Januar 2022 u.a. das NATO-Truppenstatut dahingehend geändert wurde, so dass auf dem Gebiet der ehemaligen DDR auch NATO-Truppen stationiert werden können. Weit vor Putins Militäraktion in der Ukraine!
    Zitat aus dem Interview:
    "Momentan werden 50.000 GIs in der ehemaligen DDR stationiert, erfuhr ich in Gesprächen mit US Militärs am vergangenen Wochenende in meinem Hotel am Potsdamer Platz, was voll mit hohen US Offizieren ist. Die Herrschaften machen auch gar kein Geheimnis daraus, sondern sagen stolz, sie würden uns immer verteidigen. Im Hintergrund ist General McKenzie zu sehen. Und Scholz sagte im Bundestag, daß die Sanktionen seit Monaten vorbereitet worden waren, also wohl auf Geheiß der US-Amerikaner lange vor Putin's "militärischer Sonder-Spezialoperation". "
    —————————————————————
    In der Generaldebatte im Bundestag am 23.03.22 verlautete Scholz, Russland-Sanktionen wurden über Monate hinweg bis ins kleinste Detail geplant. Die NATO hat den Krieg gegen Russland von langer Hand vorbereitet und unsere Verbrecherregierung macht mit!!
    https://rtde.site/kurzclips/video/134550-scholz-russland-sanktionen-wurden-uber/
    ————————————————-
    Hier noch der Link zur russischen Version des Briefes der Veteranen:
    https://russische-botschaft.ru/ru/2022/03/22/poslanie-veteranov-i-detey-velikoy-ot/

  14. _Box sagt:

    Kontinuitäten, Faschisten, die bezahlten Speichellecker des Geldadels, damals wie heute im Lock-Step:

    John Heartfield
    Der Sinn des Hitlergrusses: Kleiner Mann bittet um große Gaben. Motto: Millionen stehen hinter mir! (The Meaning Behind the Hitler Salute: Little Man Asks for Big Donations. Motto: Millions Stand Behind Me!), 1932
    https://www.sfmoma.org/artwork/91.139/

    Bild links: Sie alle ermöglichten Hitlers Aufstieg zur Macht mit der Leistung oder Vermittlung teils erheblichen Geldspenden. Gegen den Uhrzeigersinn von links oben: John Pierpont Morgan, amerikanischer Bankier; adlige Exil-Russen, welche das Zarenreich (Flagge) wiederherstellen wollten; Dr. Max Erwin von Scheubner-Richter; Kurt Lüdecke; Benito Mussolini; Emil Kirdorf; John D. Rockefeller; Frankreich; Stahlbaron Fritz Thyssen; Henry Ford, US-Autokönig; Dietrich Eckart
    (…)
    Rockefeller und die Standard Oil Company

    John D. RockefellerEin weiterer großer Bezin-Lieferant für die Nationalsozialisten war natürlich die Standard Oil Company des Amerikaners John D. Rockefeller. Er galt durch seine Unternehmungen als der reichste Mann seiner Zeit und erreichte monopolartige Machtstellungen. Sein damaliges Vermögen betrug rund 900 Millionen Dollar (1913), was 2001 etwa einem Wert von 200 Milliarden Dollar entsprach. Damit war John D. Rockefeller der reichste Mann, der jemals gelebt hat.
    (…)
    Bei Beratungen der Präsidenten der »Federal Reserve«-Banken, des eigentlichen Finanzzentrums der Wallstreet, der fünf unabhängigen Banken, Vertreter der Royal Dutch (Shell), der Standard Oil Rockefeller jun. u.a. im Sommer 1929 wurde Warburg schließlich gebeten zu prüfen, ob Hitler für amerikanisches Geld zugänglich sei. Als Gegenleistung hätte dieser gegenüber Frankreich eine aggressive Außenpolitik einzuleiten, sollte aber »in die wirklichen Motive der amerikanischen Unterstützung nicht eingeweiht werden«.
    http://sauber.50webs.com/kapital/

    Vorsetzung nach dem Weltkrieg:

    Bästleins Fazit zum DDR-Prozess: «Diese Zusammenhänge wurden in Deutschland erstmals im Globke-Urteil umfassend dokumentiert. Das Oberste Gericht nahm dabei durchweg richtige historische Einordnungen vor, und diese übertrafen das damals herrschende Niveau bei weitem. … Die juristischen Ableitungen und Einordnungen der von Globke entworfenen NS-Normativakte waren fehlerfrei; die deutsche Geschichtswissenschaft erreichte diese Niveau erst mehr als 40 Jahre später.»
    Ohne die Vorarbeit des Juristen Globke wäre der Holocaust nicht möglich gewesen. Er schuf die juristischen Voraussetzungen für den Massenmord. «Globke gehört zu den Haupttätern in diesem Bereich.» Seine Verurteilung zu lebenslanger Haft war nach nationalem und internationalem Völkerrecht korrekt.
    Schlimmer konnte es nicht kommen, zwischen dem CDU-Staat und dem Antifaschismus. Im ND hieß es in einem Kommentar: Adenauers rechte Hand ist rechtskräftig ein Zuchthäusler. Bästlein sieht darin Propaganda, aber der Satz beschreibt eine Tatsache. Dieses Skandalon lag nicht beim ND. Auch wenn es insgesamt mit Begriffen wie «Weltgericht» oder «Fortsetzung des Eichmann-Prozesses» die eigene Wahrnehmung in der Welt stark überhöhte und damit Glaubwürdigkeit verlor.

    Adenauer war jedoch durch nichts zu bewegen, auf diesen Mann im Kanzleramt zu verzichten. Globke war «der zweite Mann im Staat». Er bereitete jede Regierungsentscheidung vor, hatte die Justiz fest im Auge, legte die Prioritäten fest. Das erste Gesetz, das im Bundestag verabschiedet wurde, war 1950 das Amnestie-Gesetz für NS-Täter! Über Globkes Schreibtisch gingen alle wichtigen Personalfragen. Er bestimmte den Umgang mit dem umstrittenen Art. 131 GG, der den Weg frei machte zur Weiterbeschäftigung der NS-Eliten. Und stand etwa die Frage im Raum, wer Präsident des Bundesgerichtshof werden sollte, so hatte ein jüdischer Liberaler keine Chance gegen ein Mitglied des einstigen Reichsgerichtes. Globke ebnete der Organisation Gehlen den Weg und Ließ über sie die Opposition geheimdienstlich überwachen (auch SPD-Politiker wie Heinemann, Posser, Brandt, Wehner).
    Die öffentliche Kritik an diesen Zuständen hielt sich in der Bundesrepublik im Kalten Krieg in Grenzen. Außer der jüdischen Journalistin Inge Deutschkron hat eigentlich niemand gegen den Altnazi protestiert, sagten die Historiker bei jener Buchvorstellung. Stattdessen habe Globke bei der Renazifizierung ganze Arbeit geleistet: Zwei Drittel der 9000 westdeutschen Richter und Staatsanwälte hatten schon unter Hitler gedient. Im Bundesjustizministerium, etwa in der Abteilung Strafrecht, waren 77 Prozent der leitenden Beamten einstige NSDAP-Mitglieder. Im Bundeskriminalamt war es nicht besser: Ende der 1950er Jahre kamen im höheren Dienst zwei Drittel aus der SS. Beim BND hatte die Hälfte der Mitglieder eine NS-Vergangenheit.
    Auch die DDR wollte oder konnte nicht völlig auf ehemalige NSDAP-Mitglieder verzichten. Aber ihre Personalpolitik zeigte doch, das man nicht in solch perversem Ausmaß auf das Nazi-Erbe von acht Millionen NSDAP-Mitgliedern angewiesen war. Im Bereich Innere Sicherheit, also in der Staatssicherheit, der Volkspolizei und der höchsten Leitungsebene des Innenministeriums, arbeiteten bis 1970 zehnmal weniger einstige Parteigenossen (Pgs), nämlich 7 Prozent. Auf der mittleren Ebene des Innenministeriums sollen es 20 Prozent gewesen sein; auch die Armee setzte auf Sachkenntnis. Doch wirklich Schwerbelastete kamen nirgends in Verantwortung. Die Wiederverwendung beschränkte sich, bis auf wenige Ausnahmen aus der mittleren Ebene, auf niedere Chargen und nominelle NSDAP-Mitglieder, deren Werdegang überprüft wurde, was im Einzelfall Jahre dauern konnte.
    Im Westen dagegen gehörten schwer Belastete aus der NS-Funktionselite sehr bald wieder zur neu-alten Elite im öffentlichen Dienst und in der Wirtschaft. Als Kanzleramtschef Globke, der in der Bundesrepublik als unbelastet entnazifiziert worden war, im Oktober 1963 zusammen mit Adenauer zurücktrat, hatte er das Werk der personalen Renazifizierung der Bundesrepublik abgeschlossen. Es habe in der BRD bestenfalls «Streicheleinheiten für Mördernazis» gegeben, so im selben Jahr der Philosoph Ernst Bloch. Von Globkes Erbe hat sich die Bundesrepublik bis heute nicht erholt. Das lässt sich nur mit Absicht erklären. Ostdeutsche mussten nach der Vereinigung den Eindruck gewinnen, dass sie das auch spüren sollen.
    ( Daniela Dahn, Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute / Die Einheit – eine Abrechnung, S. 107-109)

    Bis heute:

    Der Macher des Gleichschritt-Szenarios der Rockefeller Stiftung wirbt nun offen für Totalüberwachung

    18. 08. 2020 | Im Jahr 2010 hat Peter Schwartz zusammen mit der Rockefeller Stiftung das Schöne-neue-Überwachungswelt-Szenario „Lock Step“ (Gleichschritt) entwickelt, als Zukunftsvision für die Zeit nach einer Pandemie. Während Rockefeller eifrig an der Vertiefung arbeitet, kümmert sich Schwartz um die Verbreiterung und wirbt in einem Interview sogar ganz offen für die Totalüberwachung.

    Peter Schwartz (73) ist Futurologe. Er war schon für das Pentagon und das Weltwirtschaftsforum aktiv. Er ist u.a. Senior Vice President für strategische Planung des Cloud-Anbieters Salesforce, er sitzt im Vorstand des (militaristischen) Center for a New American Security (CNAS).

    In einem aktuellen Interview lässt Schwartz den totalitären Fantasien des Silicon Valley freien Lauf und sagt (meine Übersetzung):

    Wir werden nach und nach sehr viel mehr Überwachung akzeptieren. Und am Ende wird es uns nicht stören, weil es – für die meisten Menschen in den meisten Situationen – mehr nützt als schadet.

    Warum das wichtig ist, sogar sehr wichtig? Schwartz ist nicht einfach ein durchgeknallter, unwichtiger Futurologe. Er arbeitet für und zieht an einem Strang mit der Rockefeller Stiftung, Deloitte und vielen mächtigen Kooperationspartnern, darunter die Gavi-Impfallianz und Accenture, mit denen die Rockefeller Stiftung am Projekt ID2020 arbeitet, die Gates Stiftung mit Weltbank und verschiedenen gekauften UN-Organisationen, die gemeinsam in und an einer kaum überschaubaren Vielzahl von Überwachungsallianzen und -projekten arbeiten.

    https://norberthaering.de/macht-kontrolle/schwartz-lock-step/

    Folgende abschließende Beurteilung, mit lediglich anderen Fehletikettierungen zur Täuschung, trifft es auch heute wieder sehr genau:

    Der Faschismus an der Macht, Genossen, ist, wie ihn das 13. Plenum des EKKI richtig charakterisiert hat, die offene, terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals.
    Die reaktionärste Spielart des Faschismus ist der Faschismus deutschen Schlages. Er hat die Dreistigkeit, sich Nationalsozialismus zu nennen, obwohl er nichts mit Sozialismus gemein hat. Der Hitlerfaschismus ist nicht bloß bürgerlicher Nationalismus, er ist ein tierischer Chauvinismus. Das ist ein Regierungssystem des politischen Banditentums, ein System der Provokationen und Folterungen gegenüber der Arbeiterklasse und den revolutionären Elementen der Bauernschaft, des Kleinbürgertums und der Intelligenz. Das ist mittelalterliche Barbarei und Grausamkeit, zügellose Aggressivität gegenüber den anderen Völkern und Ländern.
    (…)
    Der Machtantritt des Faschismus ist keine einfache Ersetzung der einen bürgerlichen Regierung durch eine andere, sondern eine Ablösung der einen Staatsform der Klassenherrschaft der Bourgeoisie – der bürgerlichen Demokratie – durch eine andere Form – durch die offene terroristische Diktatur.
    (…)
    Der Faschismus liefert das Volk den korruptesten, käuflichsten Elementen zur Ausplünderung aus, tritt aber vor dem Volk mit der Forderung einer „ehrlichen und unbestechlichen Regierung“ auf.
    (Georgi Dimitroff, Die Offensive des Faschismus und die Aufgaben der Kommunistischen Internationale)
    https://www.marxists.org/deutsch/referenz/dimitroff/1935/bericht/ch1.htm

  15. vizero 13 sagt:

    Was man nicht unerwähnt lassen sollte , die Russischen Veteranen aber auch nicht zu wissen scheinen: Alle faschistischen Bewegungen gingen von den USA bzw. mächtigen Teilen deren Herrschaftsgruppe aus, wurden und werden über Geheimdienste und neustens auch über NGOS, und Mockingbirdpresse mit Geld und Propaganda aufgebaut und unterstützt.
    Darum sollte man diese Faschistenwurzeln nicht vernachlässigen.

  16. Tim Rohde sagt:

    Ich würde mich gern bei den Veteranen entschuldigen, aber ich kann es nicht. Ich habe an all dem keine Schuld und ich spreche hier nur für mich und nicht für Deutschland.
    Wäre ich ein emotionaler Mensch, wäre ich Tränen nahe.
    Das ich keine Schuld an den Nazi Verbrechen habe, brachten mir jüdischen Studenten vor vielen Jahren bei. Einige von ihnen hatten selbst Großeltern duch Nazi-Verbrechen verloren.
    Ich habe Verantwortung für ALLES was ich tue und ich setze mich dafür ein, das Fehler nicht erneut geschehen.
    Was ich tue ist wenig, aber ich bin auf der Straße und demonstriere, für die RICHTIGEN Dinge.
    99,9% derer die für das FALSCHE demonstrieren, wurden bewußt mit falschen Informationen getäuscht.
    In Deutschland gibt es noch keine Nazis, hier gibt es zum Glück nur Leichtgläubige und Dummköpfe.
    Was UNSER Bundeskanzler oder Außenminister sagen wird nicht von der Meinung der Deutschen getragen.
    Es gibt wahrscheinlich niemanden der so denkt, wie unsere Medien berichten.
    Wer in Deutschland in hohe pol. Ämter kommt ist IMMER ein VERRÄTER und oft ein überführter Straftäter der, wäre er ein normaler Bürger, längst im Gefängnis säße. Unsere Eliten sind korrupte Feiglinge, jederzeit zum Verrat bereit. Patriotismus und Loyalität sind für sie Dinge, die sie nicht kennen.
    Demokratie ist eine Illusion. Ebenso die Vorstellung das Abgeordnete in Deutschland über ein legitimes Mandat verfügen in meinem Namen, im Namen der Wähler und im Namen des Deutschen Volkes zu handeln.
    Ich erkläre das. Wenn ich mich als Mann des Friedens wählen lasse und schon eine Woche nach der Wahl auf einen Krieg hin arbeite, dann habe ich das Mandat durch Betrug erlangt und ich handele außerhalb des mir übertragenen Auftrages.
    Meine Wahl und alle Stimmen die ich erhalten habe sind selbstverständlich nichtig.
    Das wirkliche Problem ist das Deutsche IMMER jeden Befehl korrekt befolgen.
    Immer und jeden!
    Bitte denkt nach was das bedeutet.
    Immer und jeden Befehl!
    Ich bin ein Ostdeutscher und erlaube mir sagen zu können, dass die DDR nicht in Folge einer friedlichen Revolution überwunden wurde sondern auf Befehl von Günther Schabowski, eines hohen Politikers der DDR, der den Befehl live im TV verlesen hatte.
    Vielleicht hat Herr Rupp die Möglichkeit den Veteranen zu erklären, das ihre Leiden und ihre Hoffnungen nur scheinbar umsonst waren.

    • vizero 13 sagt:

      Zit.: "In Deutschland gibt es noch keine Nazis"
      Zu dieser Ansage hätte ich ein großes Fragezeichen. Ist ein Bundeskanzler, der keine roten Linien mehr kennt denn kein Faschist? Oder auch die vielen Kriegshetzer in Parteien und Medien.
      Und sie sind leider wieder an den Schalthebeln der Macht, wie es scheint.

  17. Die exponentiell global überlegen unschlagbare Militärmacht Russlands hatte im Dezember vergangenen Jahres "dem WESTEN" eine zu unterzeichnende Kapitulationserklärung zugestellt. Und gleichzeitig das Gerücht verstreuen lassen, dass Russland militärisch – technische Daumenschrauben anzöge, wenn dieser angemahnte Drecks-Westen beim Unterzeichnen auf Zeit spielen würde. Ein neues Waffensystem auf bisher unbekannter physikalischer Grundlage hätte die alten Hüte HYPERSONICS und POSEIDON sehr wertvoll nicht nur ergänzt, sondern übertroffen. Es sei bereits in den Streitkräften eingeführt. Sagten die Gerüchte. Klar. Wenn Russland nicht absolut versichert gewesen wäre, "den Westen" im Extremfall auch ohne nuklearen Winter auszulöschen, hätte man ja lediglich einen nichtsnutzigen Pyrrhus-Sieg eingefahren. Deswegen bin ich nach gründlichstem Quellenstudium ziemlich sicher, wer bei diesem Imperiensturzansatz demnächst zweiter Sieger werden wird. Aber schlimm, unsere Politikdarsteller hängen sich bereits vor Ende des Kampfes voll aus dem Fenster, zeigen sich als parteiische Hooligans.

    Was aber, wenn lediglich der Dollar strauchelt, gar ins Stürzen kommt?

    Na da können die Russen sofort dem ukrainischen Dummvolk mit seinen mörderischen Nazis beginnen Renten und Arbeitslosengelder noch und noch auszuzahlen, anstatt weiter zu demilitarisieren und zu entnazifizieren. Wenn das JewSA-Westen Finanzkartenhaus zusammenklappt, iss Ende Jelände.
    Komplett.
    Global.
    For ever.

    Weil die Nazis allein von deutschem und amerikanischen Geld genährt und befördert überhaupt existieren können.

    Wie kriegt man ein deutsches Politiker-Darsteller-Hirn auf Kirschgröße? Einen Strohhalm einführen und ganz, ganz vorsichtig beim Aufblasen sein.

  18. sandra beimer sagt:

    Die Bevölkerung in Deutschland ist das nicht. Die wird mit Propaganda und Lügen eingedeckt wie beim Hitler-Putsch der von den Amerikanern und Engländern herbeigeführt wurde. Und, sie töten uns wieder. Mit den Spritzen.

    Wir hatten eine stabile Ordnung in Europa. Für die war Russland wichtig. Warum hat die KP aufgegeben 1989? Auch China schüttrelt den Kopf darüber. So etwas darf nicht passieren!

  19. Jack-in-the-Box sagt:

    "Tatsache, dass Deutschland seit vielen Jahren seine Reue, seine Einsicht für das, was verbrochen wurde, unter Beweis stellte!"
    Heuchelei kommt vor den Fall.

    • Jack-in-the-Box sagt:

      Wie deprimierend ist das für alle – eine Minderheit – die auf einen Generationen übergreifenden Antifaschismus zurückblicken, wie auch die, die tatsächlich Lehren aus der Geschichte gezogen haben. Und wieder stehen sie, stehen wir, am Rand und müssen zuschauen, wie diese tödlich giftige Pflanze erneut alles überwuchert.

Hinterlassen Sie eine Antwort