Der Irrsinn hat Methode | Von Michaela Eberhard

Ein Standpunkt von Michaela Eberhard

Systematische Vergiftung  

Was sind das für langanhaltende breitere Kondensstreifen, die manchmal „rastermäßig“ am Himmel ersichtlich sind? Wird Geo-Engineering, also der großräumige Eingriff mit technischen Mitteln in  biochemische Kreisläufe der Erde, tatsächlich nur zum Abbremsen der angeblich globalen  Erderwärmung eingesetzt, um die so hoch dramatisierte CO2-Konzentration in der Atmosphäre  abzubauen? Wozu soll das gespritzte Barium dienen? Was wird da alles vom Himmel gesprüht und  vor allem weshalb noch?  

Im heutzutage üblichen Leitungswasser finden sich beachtliche Rückstände von Pestiziden,  Fungiziden und Herbiziden, Hormonen, Mikroplastik, Arzneimitteln allen voran Antibiotika, giftigen  Schwermetallen, nicht selten bakterielle Verunreinigungen und manchmal Parasiten. Wie  unbedenklich darf das alles sein? Wasser ist ein essentielles Element für unseren Stoffwechsel. Der  menschliche Körper besteht aus Dreiviertel Wasser. Wozu wird dem Wasser z.B. Fluor beigemischt  und was bewirkt dies in unserem Körper?  

Die Ernährung, also Essen und Trinken, leistet einen wesentlichen Beitrag zu unserer Gesundheit. Aufgrund ausgelaugter Böden, Massenproduktion, unreifem Ernten und langer Transportwege sind  die heutigen Lebensmittel nicht nur nährstoffarm, durch den Einsatz von Spritz- und  Haltbarkeitsmitteln wie Wachstumsbeschleuniger, Pestizide, Aroma- und Farbstoffe werden ihnen auch noch Giftstoffe zugesetzt wie z.B. durch das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat und andere  schädliche Chemikalien.

So bekommen wir über die üblichen Nahrungsmittel heutzutage nicht nur zu  wenig Vitamine und Nährstoffe, ein normales Essen enthält auch viel zu viel an toxischen Substanzen. Dabei erkannte bereits Hippokrates vor über 2000 Jahren wie sehr unsere Gesundheit mit unserer Ernährung zusammenhängt:

„Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel  sollen eure Nahrungsmittel sein.“  

Kosmetikprodukte wie Shampoos, Duschgels, Cremen, Deos beinhalten häufig eine Unmenge an  chemischen ungesunden Substanzen sowie Mikroplastik, welches den Hormonhaushalt beeinflussen  kann. Eigentlich sollten wir alles, was wir auf unsere Haut schmieren auch bedenkenlos essen können, nur leider gibt es zahlreiche Kosmetika, die diesen Anforderungen nicht entsprechen. Ein regelrechter Gift-Cocktail befindet sich in vielen handelsüblichen Zahnpasten, angefangen von  Reinigungs- und Bleichstoffen bis hin zum hochgradig giftigen und krebserregendem Fluorid. Brisant  dabei ist die Tatsache, dass nichts schneller Wirkstoffe wie leider auch Gifte aufnimmt als die Mundschleimhaut!  

Das geht noch weiter: Tausende giftige Stoffe verarbeitet die Industrie in unsere Kleidung. Die  krankmachenden Gifte werden von unserem Organismus über die Haut und die Atemluft  aufgenommen. Dadurch gelangen sie in die Nahrungskette des Menschen und werden so ebenfalls  über das Trinkwasser und die Lebensmittel aufgenommen.  

Patentierte synthetische Mittel nach ausgeklügelter Rezeptur im Labor hergestellt sind die  wirkungsvollsten Heilmittel“ predigt die Pharmaindustrie von der Kanzel ihrer wirtschaftlichen Macht  und sieht sich als Garant für Gesundheit und ein langes Leben. Doch ist dies wirklich so oder lässt sich  mit Medikamenten und Impfungen einfach unendlich viel Geld verdienen und eine Schleife an  Nebenwirkungen bedienen? Medikamente herzustellen, die Menschen gesund machen können und damit Geld zu verdienen, läuft wohl auf einen Widerspruch hinaus, denn je wirkungsvoller das  Medikament umso kürzer die Einnahmezeit für die potenziellen Käufer.

Was bewirkt eigentlich das in  den üblichen Impfstoffen enthaltene Aluminium in unserem Körper? denn verkauft wird uns das alles als gesundheitsfördernd und unabdingbar.  

Sämtlicher Mobilfunk kann zu Fehlfunktionen der Mitochondrien, das sind die Kraftwerke in den  Zellen, und zu Schäden der DNS im Zellkern, dort wo die gesamte Erbinformation lebender Zellen und  Organismen enthalten ist, führen. Durch diese Frequenzen im Mikrowellenbereich entstehen viel zu viele freie Radikale, das sind geschädigte, kranke Zellen. Welche Waffe wird hier als technischer Fortschritt getarnt?

In den letzten 100 Jahren hat sich die Belastung durch elektromagnetische Felder  um etwa 1 Trillion Mal erhöht – ausgeschrieben eine 1 mit 18 Nullen. Der menschliche Körper  erzeugt natürliche Elektrizität in niederer Frequenz, mit deren Hilfe die Zellen untereinander kommunizieren und ihre biologischen Funktionen ausführen; das ist das tägliche Leben im Körper. Die künstlichen elektromagnetischen Felder, u.a. eben der Mobilfunk und als Krönung 5G, sind um eine Billiarde Mal höher als die natürlichen elektromagnetischen Felder der Erde – ausgeschrieben  eine 1 mit 15 Nullen.  

Die Unwissenheit der Menschen  

Können all diese Fakten purer Zufall sein? Oder steckt hier gar Absicht dahinter? Wer kann von so viel Vergiftung von allen Seiten profitieren? Was hat das für die Leidtragenden für Folgen? Was hat es mit so viel Geheimhaltung oder Negierung und mit so wenig Transparenz zu tun? Was gilt es hier  zu verbergen? Wo soll die Reise für uns alle hingehen?  

Die “schmutzigen” Hände der Pharma aufgrund deren Lobbyismus sind allseits bekannt. Die Pharma als reine Geldmaschinerie zu sehen ist viel zu begrenzt. Big Pharma ist ein dominantes Ausführungsorgan der selbstgerechten Elite. Die Machenschaften der weltweiten Krankmachindustrie haben scheinbar ein schier endlos großes Interesse uns jeden Tag weiter zu  vergiften. Der Gesetzgeber spielt mit, denn auf der EU-Ebene gibt es zwar Verordnungen, die uns vor den bööösen Vitaminen schützen sollen, aber mit Giftstoffen darf der moderne Mensch regelrecht überflutet werden, jährlich kommen da übrigens gut 1000 neue toxische Substanzen hinzu!  

Anmerkung: Toxisch bedeutet durch Gift verursacht, auf eine Vergiftung beruhend und dadurch wird die Gesundheit geschädigt. Durch Eindringen von Gift in den Organismus kann dieses ab einer  bestimmten, geringen Dosis einen Schaden zufügen. 

Eine Wissenschaft zum Nachdenken  

Schauen wir z.B. auf das, was der Arzt Dr. Dietrich Klinghardt anhand seiner Forschung und  Praxiserfahrung (“Was wirklich vor sich geht”) andeutet: Die medizinische Forschung wurde dazu verwendet, herauszufinden, was die Zirbeldrüse des Menschen zerstört, denn damit ist es möglich den spirituellen Zugang des  Menschen und damit seinen Gefühlskörper zu unterdrücken, womit der Robotermensch geschaffen  ist. Denn das Menschliche macht gerade das Gefühlsempfinden beim Menschen aus.

Die Zirbeldrüse  reagiert auf vier Dinge hochempfindlich: Aluminium, Glyphosat, Fluorid und WiFi-WLAN Funknetzwerk. Diese vier Dinge wurden in den letzten 60 Jahren vorangetrieben und werden auf  jeden angewendet, der in unseren Ländern aufwächst! Die Zirbeldrüse ist Empfänger für höhere  Energiefelder und übersetzt diese in Gedanken. Die Zirbeldrüse kontrolliert unser Immunsystem,  unser endokrines System (damit u.a. auch die Hormone) etc. Dazu gibt es einschlägige Studien. Bei  den meisten Menschen ist die Zirbeldrüse mittlerweile verkalkt.

Die Telekommunikationsindustrie hat Frequenzen ausgewählt, die für die Zirbeldrüse absolut zerstörerisch sind. Wenn man Aluminium  aus Chemtrails einatmet (also Chemikalien, die absichtlich großflächig aus Flugzeugen gespritzt  werden), wenn man Glyphosat über die Nahrungskette aufnimmt (also giftige Spritzmittel zur  Unkrautvernichtung), ist sichergestellt, dass sich Aluminium und Glyphosat im Blut und im Darm  anreichern. Das Endziel dieser Verbindung ist die Zirbeldrüse. Das sind veröffentlichte Studien: Damit  diese Komponenten ins Gehirn kommen können, muss die Blut-Hirn-Schranke überwunden werden!  

Die WLAN-Frequenzen machen genau das, sie öffnen nämlich die Blut-Hirn-Schranke!! Toxine verteilen sich im Körper maximal bis zum Hals und aufgrund Mobilfunkstrahlung können diese nun  ins Hirn gelangen. Das kann man auf alle Giftstoffe anwenden, siehe u.a. das Thema Impfungen! Wenn man diese Gegebenheiten und Zusammenhänge durchdenkt, kommt man zur Erkenntnis,  dass da eine ultraintelligente Gruppe von Wissenschaftlern sein muss, die einen Plan designt  haben, das Trinkwasser zu fluoridieren, Nano-Partikel von Aluminium in den Himmel zu sprühen,  und Glyphosat in die Lebensmittel zu bringen und dies dann mit der richtigen Funkfrequenz zu aktivieren.

Dieser perfekte Sturm wurde über mehrere Jahrzehnte kreiert und es ist für den  „abgelenkten“ Bürger nicht einfach, diese Kreisläufe zu erkennen! Ist es Zufall? Haben im Laufe der  Jahre einige “dumme” Leute die falschen Entscheidungen getroffen? Oder ist es von einer sehr intelligenten Gruppe von destruktiven Köpfen inszeniert?  

Denke selbst  

Alle offiziellen Informationskanäle einschließlich Mainstream-Medien und Bildungssysteme geben vor,  neutral und objektiv zu informieren, doch in Wirklichkeit tun sie genau das Gegenteil. Ihr wahrer  Auftrag scheint zu sein, die Agenda der Machtelite voranzutreiben und ausschließlich deren kurz und langfristige Interessen zu vertreten, indem sie die Wahrnehmung der Menschen und die  Meinung des Volkes kontrollieren. Ideen bzw. Ideologien werden in unsere Köpfe „eingeimpft“  damit wir sie für gut betrachten, obwohl sie uns schaden. Das ist die subtile Propaganda der Politik:  Das Böse im Gewand des Guten! 

Der Begründer der Massenpsychologie Gustave Le Bon, ein französischer Arzt und Soziologe,  verdeutlicht:

„Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen  missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen  vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.“  

Der Arzt und Psychoanalytiker Joost Meerloo erkannte in der Analyse von Gehirnwäschetechniken  und Gedankenkontrolle:

„Der Logik kann mit Logik begegnet werden, der Unlogik hingegen nicht. Sie  verwirrt diejenigen, die klar denken. Die große Lüge und der monoton wiederholte Unsinn haben eine größere emotionale Anziehungskraft … als Logik und Vernunft. Während die Menschen noch  nach einem vernünftigen Gegenargument für die erste Lüge suchen, können die Totalitären sie mit  einer anderen überfallen.“  

Kritiker und die Ungehorsamen sind seit jeher die größte Herausforderung für machtgeile Herrschaftsstrukturen. All jene, welche die Widersprüche aufzeigen, da sie hinterfragen, kritisch  denken und dadurch größere Zusammenhänge erkennen werden genau deshalb teils aufs Ärgste  diffamiert. Eine schöne verdrehte Welt also, ein Labyrinth aus Halbwahrheiten und Lügen mit nur einem echten Notausgang: dem der Wahrheit.  

Künstliche Intelligenz und die angeblich heilbringende Digitalisierung könnten wohl das Ende von  Gesundheit, Freiheit und Menschsein bedeuten. Wir werden gerade mit aller Gewalt in Unterdrückung und Entmenschlichung geführt und die Medien gaukeln uns seit Jahrzehnten vor,  dass das zu unserem Besten sei. 

Es ist sehr wichtig, mit scharfem Verstand zu hinterfragen: Ist das Manipulation? Ist das Diktatur? Ist das gesundheitsförderlich? Welchen Zwecken dient das eigentlich? Denn nicht nur, dass alles was nicht Freiheit ist, eine Lüge vermuten lässt, sondern die Hintergründe und Zusammenhänge in  diesem globalen Weltgeschehen wollen und sollen endlich erkannt werden. Was passiert hier jeden Tag mit jedem Einzelnen von uns? Unser Leben wird gerade auf den Prüfstand gestellt. Schon längst ist der Punkt gekommen, wo wir  für unsere Werte und Prinzipien einstehen und für unser aller Zukunft aufstehen müssen.  

Wie können wir, das Volk, eine Veränderung herbeiführen?  

Welcher „Kampf“ wird hier geführt, in dem Pflanzen, Tiere und Menschen jeden Tag aufs Neue vergiftet werden? Wollen wir die Errungenschaften der westlichen zivilisierten Gesellschaft gänzlich  aufgeben und zu Robotern (willenlosen Maschinen) werden oder wollen wir die Transformation zu einer anderen Form von Gesundheit und Zusammenleben nutzen? Jeder von uns ist mitverantwortlich für die Dinge, die er jeden Tag tut und konsumiert und in welche  Richtung es somit geht.  

Wir können unsere Gesundheit nur wiedererlangen, wenn wir uns der Wahrheit verpflichten. Das geht wohl zurück zur Eigenverantwortung, denn Gesundheit ist kein Zufall!! Wo machen wir  weiterhin mit? Wovor sollten wir uns in Acht nehmen und schützen? Was kann man im Kleinen für  sich und sein Umfeld ändern? Wem oder was ist man zwar ausgeliefert, aber was kann jeder selbst jeden Tag gesundheitsförderliches tun? Das betrifft die Qualität unseres Essens und Trinkens und  unser generelles Konsumieren, das betrifft unseren Lifestyle, das betrifft auch unsere Zu- oder  Abwendung von Pharmamachenschaften. Es geht um individuelle Werte und konstruktive Visionen.  Es geht auch um ein neues Gemeinschaftswirken.  

Was können wir z.B. für unsere eigene Gesundheit selbst tun?  

Wichtig – in Anbetracht dieses multiplen Vergiftungs-Wahnsinns eigentlich überlebensnotwendig –  ist meiner Erfahrung nach den Körper zu stärken, ihn widerstandsfähiger zu machen gegen all diese  absurden und krankmachenden äußeren Faktoren, das Immunsystem mit natürlichen Mitteln  hochzufahren, den permanent oxidativen Angriffen auf einigermaßen noch gesunde Zellen  kontinuierlich entgegen zu wirken, damit den Körper jeden Tag auch zu entgiften und wieder ein  Stück weit basischer zu machen. Mikronährstoffe sorgen für eine gesunde Zellfunktion und  ausreichend Zellschutz!  

Vitamine und Co. sind nicht lächerliche Nahrungsergänzungen. 95 % aller Stoffwechselprozesse in  unserem Körper sind z.B. von Vitamin C abhängig, ohne dem können die Körperzellen nicht rund und  gesund funktionieren. Als wichtiges Antioxidans sorgt Vitamin C u.a. nicht nur für die Reparatur von  angegriffenen, kranken Zellen, es ist auch ein wunderbares Entgiftungsmittel für die Leber. Allerdings  gehört es entsprechend dosiert und hier sprechen wir von mehreren Gramm pro Tag.  

Geschäftemacherei oder gesundheitsrettender Schlüssel?  

Der Stoffwechsel ist die Summe aller lebenserhaltenden und biophysikalischen Prozesse. Als Stoffwechsel bezeichnet man den Umwandlungsprozess in unserem Körper, in dem permanent Zellen repariert und neu aufgebaut werden. Die Zellen in unserem Körper brauchen für ein gesundes Funktionieren Wasser, Sauerstoff und Mikronährstoffe. Das sind natürliche Substanzen wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe, Aminosäuren, Omega-Fettsäuren und Enzyme. Wir sprechen hier von natürlichen Substanzen, die in einer gesunden Zelle vorhanden sind. Kranke Zellen haben nachweislich einen Mangel unterschiedlichster Mikronährstoffe.  

Oxidative Belastung beschreibt den Zustand, in dem vermehrt freie Radikale, das sind reaktive  Sauerstoffverbindungen, vorhanden sind. Normalerweise ist der Körper darauf ausgerichtet, diese freien Radikale mit Mikronährstoffen zu neutralisieren. Wenn diese Mikronährstoffsubstanzen  jedoch ungenügend im Körper vorhanden sind und/oder die toxischen Angriffe von außen viel zu  hoch sind, hat das einen Überschuss an freien Radikalen zur Folge.

Die toxischen Belastungen, die  ich eingangs in diesem Beitrag aufgezählt habe, führen zu nicht oder schwer rückgängig machbaren  Schäden in den Körperzellen. Um diesen krankmachenden Stress auszugleichen, bedarf es  Antioxidantien. Wie das Wort bereits sagt, Mittel die eine Oxidation anderer Substanzen,  verlangsamen oder gänzlich verhindern. Zu den stärksten Antioxidantien zählen Vitamin C, OPC, Coenzym Q10, Vitamin E, Selen, Zink, Glutathion, Astaxanthin. Wichtig ist auch täglich auf eine gute  Vitamin D3 Versorgung zu achten!  

Was sollen wir nicht verstehen? Was wird da fälschlicherweise als dumm oder Schwurbelei und nutzlos hingestellt? In welchen Bereichen liegt der Ausweg? Verstehen ist der Schlüssel. Wissen schafft Bewusstsein. Selbständiges Tun ist Eigenverantwortung.  

Zur Autorin: 

Michaela Eberhard lebt in der Nähe von Graz, arbeitet als Mikronährstoffcoach und  Erwachsenenbildnerin und hat mehrere Gesundheitsbücher veröffentlicht. Wer ihre eigene Krankheits- und Gesundungsgeschichte versteht, findet darin den Leitfaden, ebenso wieder gesund zu  werden bzw. gesund zu bleiben.   

Quellen und Anmerkungen:   

+++

Danke an die Autorin für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: kosmos111 / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (21)

21 Kommentare zu: “Der Irrsinn hat Methode | Von Michaela Eberhard

  1. Barny sagt:

    Es ist schon erstaunlich, trotz der ganzen Gifte, Bestrahlungen und Manipulationen zur Reduzierung der Menschheit ist die mittlere Lebenserwartung in Deutschland innerhalb von 20 Jahren von 74 Jahren auf 84 Jahre gestiegen. In Deutschland leben aktuell mehr 100-jährige als jemals zuvor.
    Ohne die ganzen, im Artikel beschriebenen skandalösen Praktiken wäre die mittlere Lebenserwartung inzwischen bestimmt auf 105 gestiegen.

    • Vernunft sagt:

      @Barny Mich erstaunt das nicht.
      Man muss sich nur vor Augen halten, mit welchem Mangel und welchen Giften unsere Vorfahren zu tun hatten. Beispielsweise das Mutterkorn. Dieser Pilz unseres Getreides rief die Krankheit "Antoniusfeuer " hervor und führte zu Irrsinn und Tod.
      Glasuren von Ton und Glas enthielten größere Mengen an Blei, was zu langsamen Bleivergiftungen und Tod führte.
      Die regelmäßige Einnahme von Arsen (in Form von Arsenik) war weit verbreitet weil sie vorübergehend zu frischerer Gesichtsfarbe verhalf. Nicht zu verwechseln mit einigen wenigen arsenhältigen Medikamenten unserer Zeit.
      Quecksilber wurde zur Reinigung vor medizinischen Eingriffen verwendet. Bei Syphilis wurde es inhaliert. Nebenbei ein Rat aus Chemie: Sollten Sie alte Thermometer zerbrechen und Quecksilber auf den Boden fallen, unbedingt alle Ritzen mit gelbem Schwefel aus der Apotheke bestreuen. Schwefel bindet Quecksilber, es kann nicht mehr in die Atemluft entweichen.

      Wahrscheinlich gibt es noch viele weitere Beispiele. Das oben ist mir nur gerade eingefallen.

      Nicht vergessen darf die Mangelernährung sein. Was konnte in unseren Breiten im Winter an Vitaminen zu sich genommen werden? Vielleicht schrumpelige Äpfel, wenn noch welche übrig waren und Sauerkraut.
      Viele Menschen hungerten und waren froh, wenn sie wenigstens schimmeliges (!) Brot essen konnten.

      Auch die Medizin führte zu längerem Leben in unserer Zeit. Ich habe ein dickes Buch von 1910 geerbt mit dem Titel "Die Hausfrau als Ärztin". Darin wird bei Blinddarmentzündung empfohlen, Essigwickel zu machen. Richtig fand ich den Hinweis im Buch "Meist mit tödlichem Ausgang".

      Ich wäre damals mit 12 Jahren gestorben.

  2. Vernunft sagt:

    Die Empfehlung, Vitamin C im Grammbereich zu sich zu nehmen, freut die Pharmaindustrie natürlich sehr. Mit natürlichen Nahrungsmitteln ist das kaum möglich.
    Um 4 Gramm Vitamin C beispielsweise mit Kiwis zu sich zu nehmen, müsste man täglich 1 kg Kiwis essen. Das sind zusätzliche 540 kcal täglich. Gewichtszunahme garantiert.

    Zumindest dürfte das Überangebot an Vitamin C nicht groß schaden. Es wird über den Urin ausgeschieden. So bald man aber die Zufuhr verringert, scheidet der Körper eine Zeit lang weiterhin zu große Mengen aus, der Vitamin C Spiegel sinkt unter dem kritischem Wert. Dadurch verliert das Immunsystem einen Teil seiner Wirksamkeit.

    Bei fettlöslichen Vitaminen wie Vitamin D oder A sieht das anders aus. Da schadet ein Überangebot direkt. Vitamin D in zu großen Mengen begünstigt die Bildung vor Nierensteinen. Keine besonders angenehme Begleiterscheinung.
    Bei Vitamin A ist in der Literatur ein Fall bekannt geworden, da hat ein Engländer jeden Tag 1 Liter frisch gepressten Karottensaft getrunken. Karotten enthalten β-Carotin, der Körper wandelt es in Vitamin A um. Das Überangebot an Vitamin A hat zu Leberzirrhose geführt, der Mann ist daran gestorben.

    Meine Meinung: Abwechslungsreiche Ernährung mit Obst und Gemüse und Bewegung in der frischen Luft sind besser alle alle Mikronährstoffe der Pharmaindustrie.

    Meine Empfehlung für Vorsichtige: Ein Blutbild machen lassen. Bei mir sind Vitamin B12, Zink und im Winter Vitamin D zu niedrig. Deshalb führe ich zeitweise eine geringe Menge zu.

  3. Zara Trusta sagt:

    Wir sehen uns gegenwärtig mit einer Serie von Problemen konfrontiert, die nur lösbar erscheinen, sobald man zu verstehen vermag, wie es nach holistischer Betrachtung zu entsprechenden Missstand gekommen ist.
    Dazu muss der Mensch sich als das Säugetier erkennen, was er ist,
    und die Natur ganz unromantisch als seine primäres gegebenes globales Bezugsystem auf der Makroebene verstehen.
    Nix da mit Naturgesetzen und reduktiver Analyse, weil das greift zu kurz.
    Der komplexe menschliche Organismus als integrative Existenz zwischen Micro- und Makroebenen richtet sich primär eben nach der Versorgung mit Sauerstoff, Wasser , Nahrung usw.
    Pathetische Attraktoren wie Glauben., wie das Geld unseres Finanzsystems und daraus abgeleiteter Status sind bloßes Phantasma und maßlos überbewerte Attrappen.
    Dabei verkommt Freiheit und Vernunft zu Abhängigkeit.
    Das, was wir Ratio nennen wird generell ebenso überbewertet,
    Sie erkennt ja noch nicht einmal diesen Wahnsinn, der da von umgebenden gesetzlichen Regelwerken verschleiert wird.
    Innerhalb der von Menschen erdachten institutionalisierten Systeme gibt es weder auf der Mikroeben noch auf der Makroeben bislang keine der Natur entsprechende dominante Substanz.
    Auch wenn das alles äußerst bedrohlich ist, und nicht von ungefähr sondern mit intensiven Nachhelfen geschieht.
    Die Natur basiert auf Gedeihen und Vergehen strickt bottom-up mit Feedbackloops zwischen den integrativen Ebenen. Nur auf diese Weise entsteht Synergie und Emergenz wie Leben. Kein Gott kein Gesetz kein Scharlatanerie Firlefanz wird das je ändern.
    So ist jeder Mensch, so oder so Teil eines globalen, sich selbst organisierenden und sich selbst regulierenden Organismus.
    Folglich bedarf es einige PARADIGMENWECHSEL , eine ganz andere Form der Bildung und der sozialen kulturellen Referenzen.
    Zivilisation in der Freiheit und Harmonie gedeihen. wird ja immer mehr die Ausnahme .
    MENTIZID muß endlich direkt konkret angesprochen und demontiert werden.
    Aus dem Unbehagen Dopamine zu benutzen gibt es sehr wohl mehr als nur einen Ausweg ..

  4. @paradoxus: Diese Warnung erfolgt richtigerweise noch vor ernsthaften Gesundheitsgefahren, denn Störungen lassen sich auch in der Trinkwasseraufbereitung nicht völlig ausschließen. In diesem Falle schützt die Chlorung, wenn auch mit etwas Geruchsbeeinträchtigung.
    Die Daseinsvorsorge, wozu auch Wasserversorgung und Abwasserbehandlung gehören, darf nicht privatisiert werden! Da sind wir uns einig.

  5. Konzentrieren und versuchen bei einem Thema zu bleiben. Die Flugzeuge haben das ganze letzte + dieses Jahr regelmäßig den Himmel eingesprüht. Zu beobachten war Verdunkelung des Sonnenlichts und massive Wolkenbildung Stunden bzw wenige Tage nach dem Ausbringen der (welcher?) Suibstanzen.

  6. hulli3 sagt:

    Hey, ich glaube, die Zirbeldrüse ist der neue heiße Scheiß. Ich habe den Verdacht, dass es sich um eine False-Flag-Operation der CIA handelt, einfach um von Robert Habeck abzulenken.

    • Nevyn sagt:

      Mich machen fixierende Verneinungen wie hier in Bezug auf die Zirbeldrüse oder auch in den Medien z. B. in Bezug auf Chlordioxid oder D3 immer hellwach. Dieser Mockingbird-Stil kann fast als Wegweiser dienen. Wo mit solchen Mitteln ein Thema bekämpft wird, ist es mit Sicherheit relevant.

  7. czeslaw sagt:

    5G, Aluminium, ect. ect. ect. diese Verschwörungstheorien sind ruiniert. Weder jetzt noch in der Vergangenheit wurde der Mensch versucht die Menschheit um jeden Preis zu vernichten . So war es vor 200 Jahren, vor 100 Jahren und auch heute noch.
    Die Leute vergiften sich einfach aus Dummheit und Profit. So war damals mit dem Brot oder Bonbons mit Rad (Über halbe Millionen Tote). Weiter XIX: Arsen grün oder Schweinfurter Grün ( ca. 2.000.000 tote.) Jetzt haben wir Glyphosat und hunderte andere "Medikamente" die vergiften uns und das Lebensraum Tag für Tag

  8. Ursprung sagt:

    Ich liefere der Autorin mal nach, was in ihrem Aufsatz fehlt: Antrieb/Motiv der Gaengster, all das so zu tun, was ihr lt. Beschrieb beschrieb alles so missfaellt:
    Macht- und Geldgier, vulgo Parasitentum und Profite.
    Nun ist die globale Nomenklatura nicht so bloed, nicht zu wissen, was sie so anrichtet.
    Folge: Macht und Gier noch ausbauen. Bei der Nutzmenschenhaltung und damit die Erde nicht dabei unwohnlich werde, um 7 Milliarden die Herde bis 2030 verkleinern.
    Laeuft gerade.
    Ist ein Opimierungsprogramm fuer die initiierenden Psychos.

  9. wasserader sagt:

    Die dramatische Verschmutzung ist die geistige Verschmutzung .

  10. COPOKA sagt:

    » … denn damit ist es möglich den spirituellen Zugang des Menschen … zu unterdrücken".

    Zugang zu WAS, wenn ich fragen darf.

    Bei so viel nebulösem und angsteinflößendem Gelaber, das dem der Pharmamafia-PR sehr ähnlich ist, würde ich am Ende des Elaborats noch eine Werbung für ein Allheilmittel erwarten, das all die üblen Sachen der Welt außer Kraft setzt oder überwindet und der Zirbeldrüse zur spirituellen Entfaltung verhilft.

    Ja, die Welt ist voll Gifte, und die Industrie, einschließlich Pharmaindustrie trägt reichlich dazu bei. Das ist nichts neues.
    Nur Aluminium (genauer gesagt Aluminiumsalze wie Phosphate oder Hydroxide) in den üblichen Impfstoffen wurde nie als gesundheitsfördernd und unabdingbar angepriesen, wenn nicht g'rade solche "Experten" wie Klabauterbachs dieser Welt ihrem Mundwerk vor Mikrophonen freien Lauf lassen. Alle Adjuvantien in den Impfstoffen, von denen es ganze Menge gibt, müssen nun mal Gifte sein um das Immunsystem zusätzlich zu reizen und somit diese Stoffe billiger in der Herstellung zu machen – daraus wurde nie ein Geheimnis gemacht.

    Für Gehirnwäsche und Gedankenkontrolle sind Betäubungsmittel bzw. Gifte oder psychotrope Substanzen zwar willkommene Adjuvantien, dies hat jedoch seit eh und je auch ohne ganz prima funktioniert – man schaue sich nur noch diverse Bildungseinrichtungen bis zu Unis und die ganze Propagandamaschinerie an!

    »Wir können unsere Gesundheit nur wiedererlangen, wenn wir uns der Wahrheit verpflichten.« Amen!
    Die Autorin sollte einen oder eine in dem Lobbyistenstadel unter gläserner Kuppel oder in Gebäuden nebendran finden, der/die sich nicht DER oder einer WAHRHEIT verpflichtet fühlt.

  11. KIDULT sagt:

    so true –
    ein herzliches Dankeschön Michaela!

    "Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag."
    ehhm ja,… siehe unten B )

  12. Diese Angstmache grenzt schon an die CORONA-Hysterie – nur anders herum. Unser Trinkwasser ist das bestuntersuchte Lebensmittel, ohne Schwermetalle und PSM (Pflanzenschutzmittel). Dazu habe auch ich in meinem Berufsleben sogar beitragen können. Und der Rest ist genau so haarsträubend.
    Eigentor – da freuen sich alle "Leitmedien".
    Wir leiden unter einer korrupten Elite. Deren Schaden reicht völlig zum Widerstand aus. Deshalb brauchen wir diese oberflächliche Panikmache auch nicht. Meinungsfreiheit ist auch Narrenfreiheit. Aber verwechselt bloß nicht pseudowissenschaftliches Geschwurbel (und hier ist der Begriff richtig) mit Wissenschaft. Dieses Halbwissen macht Herrn Klabauterbach alle Konkurrenz und setzt meine Empörung radikal frei.

    • Merkur sagt:

      Da hat ja jemand aufgepasst. Wer Mikronährstoffe (s. zur Autorin) verkaufen will muß natürlich so argumentieren.
      Schade daß so eine an sich berechtigte Kritik an der Vergiftung unserer Lebensgrundlagen unglaubwürdig gemacht wird.
      Anstatt konsequent auf den Ausstieg aus einer vergifteten und vergiftenden Nahrungsmittelproduktion zu setzen und
      die Heilschätze der Natur wertzuschätzen sollen wir uns wie künstliche Wesen einer künstlich produzierten Nahrungsergänzungsmittelindustrie (jedenfalls in weiten Teilen) unterwerfen. "Schöne Neue Welt!"

    • paradoxus sagt:

      …. ihr macht es euch auch nur einfach!

      Bei uns hier auf dem Land warnte das Landratsamt , in den letzten Jahren über den Sommer, vor bakteriell belastetes Trinkwasser. Ganzjährig gibt es Tage an denen das Wasser unangenehm riecht, hin und wieder auch nach Chlor.

      Grundsätzlich kann mann sich fragen, worin das zunehmende Interesse von ausländischen Investoren an unseren Wasserwerken liegt und wem dann die Kontrolle der Wasserqualität obliegt?

    • Ich kann hier keine besondere Angst- und Panikmache erkennen, und sicher keine, die auch nur annäherend an diejenige in Sachen "C." angrenzt, "C." ist etliche Nummern stärker.
      Denn zum einen ist die Intensität o.g. nicht ansatzweise so stark wie bei "C.", zudem kann man an die o.g. Information / Theorien glauben oder nicht, dagegen selbst für sich etwas tun oder nicht: es bleibt völlig sanktionsfrei (abgesehen mal von denjenigen, wenn o.g. Ausführungen wahr sind / sein sollten) …. das ist bei "C." gravierend anders.

      Nur dieser auffällige Schwenk hin zu Nahrungsergänzungsmitteln fällt mir auch auf.
      Ob es – dauerhaft – so gesund ist, sich – erneut – häufig künstlich hergestellte oder isolierte Mikronährstoffe zuzuführen, muß sich auf die Dauer erst noch zeigen.

      Ansonsten stimme ich "Merkur" zu.

Hinterlassen Sie eine Antwort