Bitcoin auf dem Vormarsch

Von Michael Wolf.

Während die EU beschließt, Non-Custodial Wallets zu verbieten und sich damit und mit
 ihren Waffenlieferungen in den Osten wieder in die Steinzeit katapultieren möchte, ist die
 USA im vollen Gange, das Bitcoin Lightning-Network flächendeckend in die Geschäfte zu 
integrieren.

Unter anderem verkündete kürzlich der mobile Zahlungsdienst CashApp jetzt auch
 Zahlungen über das Lightning Network zu akzeptieren. Doch eine noch größere 
Ankündigung machte der CEO des Zahlungsabwicklers Strike, Jack Mallers, auf der
 Bitcoin 2022 Konferenz, als er versprach, Bitcoin Lightning Network für Shopify-Händler
 zugänglich zu machen. Damit wäre es für alle Shops die Shopify für ihre Kartenzahlungen
 nutzen möglich, mit Bitcoin zu zahlen. Dazu würden auch Größen wie Walmart und 
McDonald’s zählen.

Beim Lightning-Network handelt es sich um eine Layer-2 Lösung. Eine zweite Ebene auf 
der nativen Bitcoin-Blockchain, auf der Transaktionen blitzschnell und ökonomisch
 abgewickelt werden können.
 Im Lightning-Network werden Zahlungen nicht wie bei Bitcoin von allen Teilnehmern
 (Nodes) des Netzwerkes bestätigt, sondern nur zwischen zwei Handelspartnern. Viele 
Transaktionen können dabei Off-Chain gebündelt werden und das Endergebnis wird als
 einzelne Transaktion in einem Block vermerkt.


Die Off-Chain-Abwicklungen sorgen für eine Entlastung der Bitcoin-Miner, da diese nicht 
mehr jede kleine Transaktion validieren müssen. Das hat zur Folge, dass der
 Energieverbrauch und die Transaktionsgebühren sinken.
 Damit könnte Bitcoin quasi unbegrenzt skalieren und dürfte dem Zahlungsdienst Visa
- und MasterCard ernsthaft Konkurrenz machen.

Der Anreiz ist groß, denn mit Lightning kann man die bisherigen Transaktionsgebühren
von ca. 3% bei Visa- und MasterCard umgehen.
 Unternehmen könnten beispielsweise Lightning-Zahlungen mit 1% Rabatt incentivieren 
und sparen sich dadurch immer noch 2% durch die wegfallenden Überweisungsgebühren 
von in der Regel 3%.

Bitcoin ist das erste globale, private, digitale Währungssystem in der Geschichte der
 Menschheit. Es verbannt Staaten, Banken und Politiker aus der Geldpolitik und sichert 
damit die Souveränität der Menschen.

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: rzoze19 / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (6)

6 Kommentare zu: “Bitcoin auf dem Vormarsch

  1. Bitcoin ist unsere effektivste Waffe gegen die Bankster-Mafia und deren Finanz-Terrorismus.

  2. H.Rue sagt:

    Nein, all' das nicht. Alles digitale hinterlässt Spuren, sie lassen sich mit analogem zusammenführen (Zeitpunkt des Einkaufs, zum Beispiel) und schon ist klar, wer diesen Bitcoin wann verwendet hat. So ähnlich wird es bei allen von Dir gestellten Fragen sein: Ein neues Problem, ein kurzes Nachdenken, eine neue Lösung. Und da diese zwangsläufig digital ist, ist sie billiger, schneller und mit allen anderen Überwachungsmaßnahmen zusammen allumfassend. Nix anonym, nix sicher, global vielleicht, aber das sind alle großen Konzerne und die Geheimdienste auch.
    Es ist wie mit Wählen: Würden sie etwas ändern waren sie verboten.
    Wäre Bitcoin tatsächlich rein zum Vorteil der Menschen wäre er verboten.

  3. palmzip sagt:

    Zitat aus dem Artikel:"Bitcoin ist das erste globale, private, digitale Währungssystem in der Geschichte der
 Menschheit. Es verbannt Staaten, Banken und Politiker aus der Geldpolitik und sichert 
damit die Souveränität der Menschen."

    Ist Bitcoin wirklich global und dezentral?
    Ist Bitcoin wirklich privat und anonym?
    Ist Bitcoin tatsächlich eine digitale Währung oder was macht Bitcoin zu einer angeblichen Währung?
    Verbannt Bitcoin tatsächlich Machtkonzentrationen und Manipulationen (51% Attacke? Chinas Mining Dominanz?) oder schafft sie nur neuen, technikaffinenen Gruppierungen Vorteile und Privilegien(Miner? Blockchainspezialisten? Token Herausgeber? Kryptobörsen und deren Besitzer?)?
    Sichert Bitcoin tatsächlich die Souveränität (welche denn?) der einzelnen Menschen oder ist das eher der Wunschtraum des Autors?

Hinterlassen Sie eine Antwort