Beabsichtigtes Stolpern in einen Zweifrontenkrieg? | Von Wolfgang Effenberger

Ein Kommentar von Wolfgang Effenberger.

Die Kämpfe im Osten der Ukraine spitzen sich weiter zu und es besteht zur Sorge Anlass, dass sich der regionale Konflikt zu einem großen Krieg ausweiten könnte. Der Westen liefert mit den modernen (Mehrfach-) Raketenwerfern inzwischen auch hochwirksame Offensivwaffen und hat u.a. in Deutschland ukrainische Soldaten an der Panzerhaubitze 2000 ausgebildet. Die zur Zielauffassung der Artillerie aufwendige Kommunikation wird durch die Bereitstellung des Satelliten-Internet Systems “Starlink” von Tesla Gründer Elon Musk optimiert. Dafür ließ Musk die notwendigen Terminals in die Ukraine liefern.1) Die NATO selbst unterstützt mit ihrem Programm “Alliance-Ground-Surveillance” (Allianz-Bodenüberwachung) die Ukraine mittels Gefechtsfeldüberwachung.2)

Damit ist der Übertritt zur Konfliktpartei vollzogen.

Die US-Strategen und Planer des Dokuments TRADOC 525-3-1 „Win in Complex World 2020-2040“ können mit dem bisherigen Ergebnis sehr zufrieden sein!

„Der Dollar floriert und lässt Europa alt aussehen, solange der Spannungszustand des Krieges anhält. Viel Zeit soll vergehen, Russland ruiniert, Deutschland geschwächt, die EU fragmentiert und der Krieg gegen China Wirklichkeit werden“3), schreibt Hans-Rüdiger Minow, deutscher Filmregisseur und Publizist, führt in seinem Kommentar „Strategie der Spannung“.4)

Ähnlich sieht es das U.S. Peace Council. Nach dessen Einschätzung wollen die USA „die Osterweiterung der NATO unter ihrer Vorherrschaft fortsetzen, Russland als Konkurrenten auf dem europäischen Energiemarkt zurückdrängen, ihren überhöhten Militärhaushalt damit rechtfertigen und den Verkauf von US-Kriegsmaterial an ihre europäischen NATO-Vasallen sicherstellen. Ein Europa, das auch weiterhin in die EU-Staaten, Großbritannien und Russland aufgespalten ist, nützt nur den imperialen USA.“5)

Allen Drohungen aus China zum Trotz führte die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses Nancy Pelosi Anfang August 2022 ihren umstrittenen Besuch in Taiwan durch. Umstritten deshalb, weil die USA im Rahmen der Ein-China-Politik nur Peking als Regierung Chinas anerkennen und deshalb keine offiziellen diplomatischen Beziehungen zu Taiwan unterhalten. Unter dieser Schwelle betreiben die USA jedoch eine De-facto-Botschaft in der Hauptstadt Taipeh und liefern militärische Ausrüstung. Obwohl mit Taiwan kein gegenseitiger Verteidigungsvertrag besteht, bejahte Biden auf einer Pressekonferenz in Tokio die Frage, ob er bereit sei, Taiwan im Falle einer chinesischen Invasion militärisch zu verteidigen. “Das ist die Verpflichtung, die wir eingegangen sind”6).

Wie zu erwarten, demonstrierte China Stärke. Unmittelbar vor der Landung von Pelosi überflogen chinesische Kampfflieger den Meeresweg der Taiwanstraße. Nach der Landung protestierte China in scharfer Form gegen den Besuch und im chinesischen Staatsfernsehen wurde die Reise der US-Politikerin verurteilt, die ein falsches Signal an die separatistischen Kräfte auf Taiwan sende. Zur Umsetzung ihrer geopolitischen Ziele haben die USA bisher sehr erfolgreich die separatistischen Kräfte vor Ort instrumentalisieren können.

Neben den vielen Eskalationssignalen an Russland sendete die deutsche Bundesregierung im Rahmen ihrer neuen Indopazifik-Strategie mit der Verlegung von sechs Eurofightern, drei Tankflugzeugen A330, und vier Transportflugzeugen des Typs A400M und insgesamt 250 Soldaten in den Indopazifik, eine wohl kaum dem Frieden dienende Botschaft. Das deutsche Geschwader ist Teil von 17 Nationen mit 2500 Soldaten und 100 Flugzeugen, die vom 18. August bis 8. September gemeinsam bei “Pitch Black” den Luftkampf üben. Neben Deutschland sind auch Japan und Südkorea zum ersten Mal als Teilnehmer statt Beobachter dabei.

Nach den Manövern wird ein Tankflugzeug Ende September Südkorea besuchen, drei Eurofighter nach Japan fliegen, drei weitere Kampfjets werden mit der Luftwaffe von Singapur bei einem gemeinsamen Manöver üben.

Vor diesem Hintergrund erschienen die Aktivitäten von Kaiser Wilhelm II. als vergleichsweise unbedeutend.

Während unter dem Manöver-Bezeichnung “Kakadu” die Seekriegsführung trainiert wird, wollen die USA in den kommenden Wochen mit weiteren Schiffen durch die Straße von Taiwan patrouillieren.

Für den deutschen Chef der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz sind die Manöver „kein Signal gegen irgendjemanden, sondern ein Signal für unsere Partner in Asien, für Australien, Singapur, Korea und Japan“.7) Es sei eine Unterstützung “Werteverbündeter”. Wenn Deutschland von seinen Bündnispartnern gebraucht werde, dann sei man einsatzbereit – auch am anderen Ende der Welt.8)

Bevor an allen Ecken der Welt gezündelt wird, sollten die “Werteverbündeten” einen Blick in die UN-Charta werfen. Dort setzen sich die Vereinten Nationen unter Artikel 1 (Kapitel I – Ziele und Grundsätze) das Ziel,

„den Weltfrieden und die internationale Sicherheit zu wahren und zu diesem Zweck wirksame Kollektivmaßnahmen zu treffen, um Bedrohungen des Friedens zu verhüten und zu beseitigen, Angriffshandlungen und andere Friedensbrüche zu unterdrücken und internationale Streitigkeiten oder Situationen, die zu einem Friedensbruch führen könnten, durch friedliche Mittel nach den Grundsätzen der Gerechtigkeit und des Völkerrechts zu bereinigen oder beizulegen“9). In den weiteren Artikeln werden u.a. geeignete Maßnahmen zur Festigung des Weltfriedens gefordert. So soll eine internationale Zusammenarbeit herbeigeführt werden, um internationale Probleme wirtschaftlicher, sozialer, kultureller und humanitärer Art zu lösen und die Achtung vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten für alle ohne Unterschied der Rasse, des Geschlechts, der Sprache oder der Religion zu fördern und zu festigen.

Während sich die “Werteverbündeten” immer weiter von diesen Idealen der UN-Charta entfernen, warnte der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger in einem am 12. August 2022 veröffentlichten Interview mit dem “Wall Street Journal” vor den Gefahren der US-Politik gegenüber Russland und China. Der ehemalige nationale Sicherheitsberater von Präsident Nixon, der in den 70er Jahren die geheimen US-Bombenangriffe auf Kambodscha und Laos geleitet hatte, geht mit der US-Politik hart ins Gericht: „Wir befinden uns am Rande eines Krieges mit Russland und China in Fragen, die wir zum Teil selbst geschaffen haben, ohne eine Vorstellung davon zu haben, wie das Ganze enden wird oder wozu es führen soll“.10)

Bereits auf dem Weltwirtschaftsforum im Mai 2022 hatte Kissinger sich den Unmut westlicher Politiker zugezogen, als er in seiner Rede vorschlug, die Ukraine solle Territorium an Russland abtreten, um Frieden zu schaffen. Der Versuch der USA, die Ukraine seit 2008 in die NATO zu ziehen, sei ein Fehler gewesen. Während Polen und andere “traditionelle westliche Länder” logische NATO-Mitglieder seien, treffe das aber auf die Ukraine nicht zu, weil viele ihrer Gebiete historisch gesehen russisch seien. Deshalb plädiert Kissinger für die Neutralität der Ukraine.

Diese klare Aussage von einem 99jährigen Vollblutpolitiker, der als Sicherheitsberater und Außenminister alle Höhen und Tiefen der US-Außenpolitik hautnah erlebt hat, müsste doch die heute agierenden Staatenlenker zum Nachdenken bringen. Das scheint leider nicht der Fall zu sein. Ebenso wie bei den Verantwortlichen der Öffentlich-rechtlichen Medien. Hier wurde den Aussagen von Kissinger kaum Beachtung geschenkt.

So ist zu befürchten, dass sich das Eskalationskarussell weiter drehen wird.

Anmerkungen:

1) https://www.netzpiloten.de/was-ist-starlink-das-satelliten-internet-von-elon-musk/

2) https://www.flugrevue.de/militaer/nato-ags-verband-in-sizilien-rq-4d-fliegt-an-der-ostflanke/

3 )https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8990

4) https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8990

5) https://uspeacecouncil.org/u-s-peace-council-statement-on-russias-military-intervention-in-ukraine/

6) https://de.euronews.com/2022/05/23/usa-taiwan-verteidigung

7) https://www.tagesschau.de/ausland/asien/pitch-black-manoever-101.html

8) https://www.tagesschau.de/ausland/asien/pitch-black-manoever-101.html

9) https://unric.org/de/charta/#kapitel1

10) Henry Kissinger: US Responsible for Bringing Itself to ‘Edge’ of War With China and Russia, siehe http://www.defenddemocracy.press/henry-kissinger-us-responsible-for-bringing-itself-to-edge-of-war-with-china-and-russia/

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Tati_ko/ shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (18)

18 Kommentare zu: “Beabsichtigtes Stolpern in einen Zweifrontenkrieg? | Von Wolfgang Effenberger

  1. Ralle002 sagt:

    Herr Selenskyj hat sich – wie alle anderen westlichen Politiker auch – mit irgendwelchem Offshore-Geld und eben gerade nicht mit Inhalten in sein Amt hineingekauft.

    April 14, 2022
    Selenskyj in “Pandora-Papers” Offshore-Skandal verwickelt
    https://wolf-medien.ch/selenskyj-in-pandora-papers-offshore-skandal-verwickelt/

    2. August 2022
    Offshore-Konten und Medien-Kontrolle: Biografie enthüllt Selenskyjs geheime Geschäfte
    https://exxpress.at/offshore-konten-und-medien-kontrolle-biografie-enthuellt-selenskyjs-geheime-geschaefte/

    28.08.2022
    Baerbock zur Ukraine
    An Kiews Seite – "so lange es nötig ist"
    https://www.tagesschau.de/ausland/europa/ukraine-baerbock-akw-101.html

    Unsere Bundesaußenministerin versteht die Mechanismen unseres Geldes nicht, die letztlich den Krieg verursachen.
    In Wirklichkeit ist es die immer schneller ansteigende Verschuldung in Form von immer mehr Geld in der Welt, wodurch der Konsummotor immer mehr ins Stottern kommt.

    10. Dezember 2012
    Die bombensicheren Investments deutscher Banken und Versicherungen
    Eine Studie zeigt: Banken und Versicherungen investieren Millionen in die internationale Rüstungsbranche. Die Finanzkrise hat die Geschäfte noch lukrativer gemacht.
    https://www.zeit.de/wirtschaft/2012-12/waffenindustrie-finanzierung

    13.03.2019
    GENERAL MOTORS IM DRITTEN REICH
    Wie US-Konzerne mit Hitler zusammenarbeiteten
    General Motors, Ford und Standard Oil machten gute Geschäfte mit dem Dritten Reich. Zumindest bis Anfang der 40er-Jahre. Über die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA gibt es viele Gerüchte. Was ist dran?
    https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article190218161/General-Motors-Wie-US-Konzerne-mit-Hitler-zusammenarbeiten.html

    FDP-MILLIONÄRIN ruft Deutsche zur »OPFERBEREITSCHAFT« auf!
    https://www.guidograndt.de/2022/08/27/fdp-millionaerin-ruft-deutsche-zur-opferbereitschaft-auf/

    Hierzu:
    Der deutsche Staat kann der Ukraine in Wirklichkeit nur dadurch helfen, dass er seine vielen Schulden immer mehr ausweitet.
    Dies funktioniert auf fehlerhafte Weise deshalb, weil die Banken immer mehr ihr aus dem Nichts "verliehenes" Geld in Umlauf bringen, das aber fast nur mit der Marktmacht der großen Akteure der Wirtschaft eingenommen wird, wodurch dann auch der Schuldendruck unseres Geldes immer schneller ansteigt.

    26.07.2022
    „Unsinnige Sanktionen sofort aufheben“: Wagenknecht fordert Kauf von Öl und Gas aus Russland
    https://www.fr.de/politik/ukraine-krieg-russland-wagenknecht-sanktion-linkspartei-linke-zr-91656351.html

    Hierzu:
    Wir können jedoch den Anstieg der Energiepreise nicht bereits durch eine Aufhebung der Russlandsanktionen stoppen.
    Vielmehr müssen wir die Logik unseres Bezahlens mit Schuldscheingeld grundlegend hinterfragen.
    Unser Geld ist wegen der Geldentstehung als Schuld eigentlich auch ursprünglich für eine Art Bezahlen mit Schuldscheingeld gedacht gewesen. Allerdings verwenden wir unser Geld praktisch gar nicht für diesen ursprünglichen Zweck.

    Für mich steht es fest, dass Frau Dr. Wagenknecht mit dem Reichtum Der Linken und eben gerade nicht mit Inhalten im Bundestag ist. Auf diese Weise trägt sie dazu bei, dass es bei uns keine Politik mit Inhalten gibt.

    8. Februar 2019
    DDR-Vermögen: Die SED war eine der reichsten Parteien Europas
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ddr-vermoegen-schweizer-gericht-spricht-deutschland-alte-sed-millionen-zu-a2789168.html

    Die derzeitigen Entlastungspakete sind eine Mogelpackung.

    01.09.2022
    Wann das 3. Entlastungspaket kommt – profitieren jetzt auch Rentner?
    https://www.kreiszeitung.de/politik/rentner-entlastungen-scholz-spd-massnahmen-energiepauschale-entlastungspaket-3-energiepreispauschale-drittes-ab-wann-2023-jetzt-auch-fuer-91746626.html

    Mit oder ohne Entlastung der Bürger gerät die EZB immer mehr in eine Zwickmühle.

    UM BIS ZU 0,75 PROZENTPUNKTE
    EZB-Ratsmitglieder sprechen sich für großen Zinsschritt aus
    https://www.dasinvestment.com/ezb-ratsmitglieder-sprechen-sich-fuer-groesseren-zinsschritt-aus/

    Einerseits benötigt das Finanzsystem immer mehr Schulden in Form von immer mehr Geld im Umlauf, dessen Besitz jedoch extrem ungleich verteilt ist.
    Dieses Ziel lässt sich nur mit dem Nullzins erreichen.
    Andererseits muss die EZB jetzt aber auch ihren Leitzins zur Inflationsbekämpfung "anheben".

    26. August 2022
    Alois Irlmaier – Wir sind kurz davor = The Great Reset !
    https://www.orgonenergie.net/irlmaier/

  2. TDV1 sagt:

    Was das befolgen der Ukraine/Russland Sanktions Verordnungen durch die USA angeht, so kann man es auch anders machen. Die Japaner, die ja eigentlich wie die Deutschen auch im Darmausgang der USA leben, haben gerade zwei neue Verträge über die Gas Pipelines unterzeichnet, durch die Japan sein russisches Gas auch weiterhin beziehen kann.
    Von den Baerbocks der welt ist Japan verschont …
    von heute: https://www.asahi.com/ajw/articles/14707427 "Russia allows Mitsui to again hold stakes in Sakhalin-2 "

    • Andreas I. sagt:

      Hallo,
      naja Vasallen können auch freiwillig Vasallen sein, wenn sie selber auch Vorteile davon haben, auf der Seite eines Imperiums zu stehen.
      Deshalb zerbröselt ein Imperium, wenn es seinen Vasallen keine Vorteile mehr bieten kann und dementsprechend die Gefolgschaft erzwingen muss, was zusätzlicher Aufwand ist und je mehr Vasallen gezwungen werden müssen …

      Vielleicht haben in Japan auch einfach die japanische Industrie und deren Anteilseigner noch einen politischen Einfluss. Oder japanische Politiker haben noch klitzekleine Reste von Verantwortungsbewusstsein und der _totale_ Egoismus der deutschen Regierungspolitiker wäre in Japan trotz allem undenkbar? Wer weiß …

  3. Ursprung sagt:

    Es macht einfach keinen Sinn, in der Geopolitik sozusagen allen wichtigen Hirnen der Welt Dummheit zu unterstellen. Logischer und sicherer ist, Absicht und Finte anzunehmen.
    Ja, Psychodefekte wird es viele geben. Doch die schliessen nicht die Logik kurz. Im Gegenteil: Psychopathen sind oft stringenter logisch als gerechtromantische Ethik-Lichtgestalten.
    Deshalb glaube ich nicht an ein Ziel Krieg an sich, sondern nur als Mittel zu einem anderen Zweck. Machtsucht, Raffgier.
    Aber der Atomtod loescht Machtausuebung und Habsucht aus.
    Heisst: dass ein Idiot die atomare Ausloeschung anstrebt, ist nicht anzunehmen. Selbst wenn er die Agenda haette, 8 Milliarden Menschen zu keulen, wird er eher zur Covid-Giftspritze als zur H-Bombe greifen logischerweise.
    Also warum Ukraine, Jemen, Lybien, Weltkriege?
    Um die Angst glaubhaft an Koecheln zu halten! Um Sklaven zu formen. Um abzukochen, Auszunagen. Den eigenen Parasitenwillen durchzusetzen.
    Dem gleichen Ziel dient der Popanz Klima, CO2, Hunger, Kaelte, Durst, Ueberbevoelkerung, Krankheitsdrohung, Folter. Ist immer dasselbe: Versklavung, den Anderen sich dienstbar machen, ihn aufzufressen. Sich hierarchisch ueber ihn stellen.
    Und siehe da:
    hier oeffnet sich ein Fenster!
    Wir haben schon mal, 300 T Jahre lang, hierarchiefrei gleichberechtigt nebeneinander gelebt, symbiotisiert, Sagen die Althistoriker Da entstand sogar unser Hirn. Altsteinzeit, Regionalitaet, Kooperation. Wir brauchen nur dorthin wider zurueckschalten, Und unsere Technologie von heute mitzunehmen.
    Das reichte sogar fuer 40 Mrd. von uns. Koennten wir morgen frueh mit anfangen und die neue Zeit braeche tatsaechlich wie frueher auch schon mal aus. Ganz ohne die kranken Milliardaere und deren Krank-System, unser Golgatakreuz. Wir resetten die einfach mal.

  4. TDV1 sagt:

    Ich kann da kein Problem sehen. Ganz im Gegenteil, nach lannger Zeit empfinde ich mal wieder die meiner Generation seit langem im Gedächtnis gespeicherte "klammheimliche Freude".
    Ich finde Deutschland und das deutsche Volk haben sich eine Ausweitung des krieges nach West-Europa ehrlich verdient.

    Zur Erinnerung: Diese Regierung hat sich nicht an die Macht geputscht, oder Wahlen gefälscht. Dieses Pack habt IHR freiwillig gewählt! Genauso wie ihr schon bei Corona eure widerliche Autoritäts Gläubigkeit unter Beweis gestellt, sehe ich auch jetzt niemanden wirklich gegen diese Kriegs und Sanktionspolitik auf die Strasse gehen, oder gar mehr Widerstand leisten!
    Ich bin sicher eine "Ausweitung der Kampfzone", frei nach Houellebecq, täte Euch ganz gut.
    Ich werde eine solche eventuelle Ausweitung (mit breitem Grinsen) in der Glotze ansehen, und zwar aus sicherer Entfernung. Dass unter Deutschen zu leben der Gesundheit abträglich werden kann, ist schon sehr lange klar….

  5. addcc sagt:

    Ich weiß nicht, ich glaube, wir werden gerade total verarscht.

    Seht euch das mal an:
    https://rtde.team/russland/147650-militaeruebung-wostok-2022/

    Alle mit Gesichtswindel, ganz im Sinne des WEF. Sehen so Befreier/Gegner aus?
    Die kommende Weltordung macht mir echt Angst!

    • Alex C sagt:

      ich möchte nicht unter der russischen oder chinesischen Knute leben aber hier in den Kommentaren gibts anscheinend echt viele Fans davon

    • Bohnsdorfer sagt:

      https://rtde.team/russland/147650-militaeruebung-wostok-2022/
      Schön zu sehen und es gibt Hoffnung , daß dem aggressiven, parasitären und menschenfeindlichen Westen eine Macht entgegenwächst.

    • Andreas I. sagt:

      Hallo,
      in dem Fall finde ich die Gesichtswindeln eher komisch zum Schmunzeln.
      Beim Militär wird aufgesetzt, was gerade befohlen wird, ob nun FFP2-Maske oder Gasmaske oder Gesichtsmaske (die Gesichtserkennung unmöglich macht) oder Splitterschutzvisier oder … die setzen alles mögliche auf.
      Interessanter fände ich, ob und wenn ja wie viele andere Armeen und welche auch die Soldaten zwangsspritzen mit mRNA-Präparaten.

  6. Andreas I. sagt:

    Hallo,
    Zielaufklärung hatten schon Tornados der deutschen Luftwaffe über Syrien betrieben. Und deutsche Schiffe vor der Küste Syriens hörten den Funk der syrischen Armee ab.
    Außerdem verhängte die EU, also auch Deutschland, Sanktionen gegen Syrien, weil … ich weiß nicht mehr, wegen Jugoslawischen KZ oder irakischen Massenvernichtungswaffen oder irgendsowas, es ist ja eh immer die gleiche Leier, ich erinnere mich dunkel, dass USA erst Giftgaseinsatz zur "roten Linie" erklärte und es dann prompt zu Giftgaseinsatz kam und wie immer innerhalb von Sekunden aufgeklärt war, dass es Syrien war, muss ja.
    Aber was hat es USA genützt?
    Bislang besetzt USA die syrischen Ölquellen östlich des Euphrat, aber erstens wie lange noch und zweitens hat die US-Einmischung in Syrien eine Gegenreaktion des Iran hervorgerufen, die auch ins benachbarte Irak reicht, wo ebenfalls das USA-Militär unerwünscht ist.
    Der syrische Präsident ist nach 10 Jahren immernoch der syrische Präsident. Schlimmer noch, vorher war er irgendein Präsident, jetzt ist er eine Art arabischer Held und so etwas kann eine Ausstrahlungskraft haben, gegen die selbst der gesamte USA-Propagandaapparat wenig ausrichten kann.
    Dagegen die Hampelmänner in Kiew: Jatzenjuk der auch aussah wie ein Bankster, Poroschenko der durchaus auch gelegentlich besoffen in der Öffentlichkeit auftrat und jetzt dieser Komiker, das hat es die professionellste Propaganda schwer, die wie akzeptable Präsidenten aussehen zu lassen.

    Jedes Imperium hat drei Phasen und die Entstehungsphase und die Blütephase sind angenehm für die Imperatoren, da das aber zwangsläufig Widerstand der vom Imperium Ausgebeuteten verursacht, kommt irgendwann die dritte Phase.
    Die ist nicht mehr so angenehm für die Imperatoren und gekränkte Hybris neigt zu verzweifelten Aktionen. Kissinger hat ja an der Expansion des Imperiums in einer Schlüsselposition mitgearbeitet, der ist nicht gegen die Expansion, der sieht nur diese Aktionen "ohne eine Vorstellung davon zu haben, wie das Ganze enden wird oder wozu es führen soll".
    Wie das Ganze enden wird, das könnte ich ihm verraten:
    Jedes Imperium hat drei Phasen.

    • Zivilist sagt:

      Nationalismus ist eine Falle, bei den beschriebenen Verbrechen dürfen wir weniger denn je das UK vergessen und ISR, aber aus all diesen Nationalstaaten ist es nur das lausige eine Prozent, daß aus psychopathischen Motiven die Menschheit quält.

    • Andreas I. sagt:

      @ Zivilist Hallo,
      ja bekanntlich sind die Seilschaften von UK und USA über etwa 250 Jahre gewachsen und die Schaffung von ISR nach dem zweiten Weltkrieg, als die USA als die neue Weltmacht hervorging und das British Empire ablöste (was den Bankern ja egal ist, Hauptsache Zinsen), die war selbstverständlich clever von USA & UK, denn so haben sie faktisch einen Militärstützpunkt (mit Alibistaat dran) in der Öl-Region.
      Warum ich mich immer auf USA beziehe, das ist, weil USA das Machtzentrum ist – der US-Dollar ist die _weltweite_ Leitwährung und wird von der FED gedruckt.
      Die Seilschaften dahinter mögen weit reichen, auch historisch besagte 250 Jahre zurückreichen, aber gemäß dem Motto "folge dem Geld" ist die Spur:
      Leitwährung → FED → USA.

      Apropos 250 Jahre … auf der eurasischen Platte, in Afrika und Asien und Amerika (dem Kontinent) haben sich die Könige und Fürsten und Häuptlinge und wasweißich zwar immer gegenseitig bekriegt, aber die Kulturen haben 1000, 2000, 3000 … Jahre Tradition.
      UK hat ja auch längere Tradition, aber die Achse UK – USA und USA selber eben nur etwa 250 Jahre, aber sozusagen ausgerechnet diese Greenhorns wollen dem Rest der Welt diktieren, wo es lang zu gehen hat.
      Und ist es Zufall, dass im Irak USA-Militär jahrtausendealtes Kulturerbe zerstört hat, in Afghanistan die USA-Proxies die Buddha-Statuen von Bamiyan zerstört haben und in Syrien die USA-Proxies das antike Palmyra teilweise zerstört haben? Oder ist das Psychologik des Narzissmus?

      Außerdem auch lustig:
      In den 1780ern wurde die USA als Staat gedründet bzw. gab sich eine Verfassung.
      In den 1780ern führten das Osmanische Reich und Russland einen Krieg, bei dem Russland die Krim eroberte.
      Die Krim ist so lange russisch, wie die USA überhaupt als Staat besteht.
      Ausgerechnet diese Greenhorns blasen sich jetzt auf bezüglich der Krim – aber weil sie selber keine längere Kultur als besagte 250 Jahre haben, merken sie gar nicht, wie lächerlich ihr Gehabe ist.
      (Letzteres gilt entsprechend auch für die deutschen Transatlantiker.)

  7. Kiristal sagt:

    Machen wir uns nichts vor, die Großmächte kämpfen (seit 21 Jahren+) um Vorherrschaft in (West/Mittel)Europa. GB/USA sind vorgeprescht und haben sich damit den Zorn der anderen Großmächte zugezogen. Wir wissen alle wo das endet..

    Nächster Halt: der Krieg weitet sich auf den Balkan aus

  8. Zivilist sagt:

    Warum die Aufregung jetzt? Mit Corona sind wir doch schon im zweiten privaten Weltkrieg !

    Der erste private Weltkrieg war der sog. Siebenjährige Krieg, der außerhalb Europas die ganze zweite Hälfte des 18.Jh dauerte und aus der Britischen East India Company einen Agro Multi mit einem kostenlosen 300.000 Mann Heer machte (die Inder hatten das zu zahlen), beste cash crop: Opium, um zunächst die Inder und dann die Chinesen friedlich zu verhungern. Und der Malthusianismus wurde zur offiziellen Ideologie der EIC, welcher in Indigenen- Genoziden, 'white race' und 'Herrenrasse' Fantasien, im Zivilisten Massenmord der RAF in D und der Airforce in Japan, Korea und Vietnam, Kissinger's 1974 Geheimpapier zur Fertility Rate Reduction, im Club of Rome, Rockefeller's , Albright's, Gates' Mindset, ukrainischen Genozid Gelüsten etc fortlebt.

    Die so ermöglichte Zerstörung Chinas ist vorbei, und man kann sich an drei Fingern ausrechnen, wie ein Wettrüsten mit 1,4 Mrd gut ausgebildeten und motivierten Menschen ausgeht. Die Frage ist nur, wie teuer es für uns wird, denn wir sehen ja gerade, daß es den angloamerikanischen Oligarchen egal ist, was mit dem Knüppel wird, als den sie uns gegen Russland benutzen.

    Und wir sehen bereits jetzt, daß das bestehende System zur Delegierung der Macht, welche die bekannte Bande von Totalverrätern an die Spitze der Regierung gebracht hat, nicht mit unseren im GG festgeschriebenen Werten vereinbar ist.

    Ein Zweifrontenkrieg ist das nicht und wird das nicht, es gibt nur eine Front zwischen einen Prozent viel zu reicher Psychopathen und der Menschheit, Nationalismus ist eine Falle.

  9. Parkwaechter sagt:

    Selensky hat nichts anderes getan als sein Land zu verkaufen, ins Unglück zu stürzen und sinnlos massenhaft Soldaten zu opfern – für einen vom Westen angezettelten Krieg, den Putin 8 Jahre zu vermeiden suchte. Selensky hat sich vollkommen abhängig von seinen westlichen Geld- und Waffengebern gemacht. Falls die Ukraine "gewinnt" (was vollkommen illusorisch ist), dann werden diese westlichen Geldgeber die Ukraine nach Strich und Faden ausschlachten, mit Gen- und Glyphosat-Landwirtschaft vergiften und verderben, die Bevölkerung und ihre Kinder mit krankmachenden Impfungen der Pharmakonzerne niederspritzen etc.
    Und den Deutschen ist jeder Empörungsschwachsinn recht, nur um sich ablenken zu können vom eigenen Versagen und vom Übderdruss am sinnlosen („guten & gernen“) Leben zwischen Ballermann und Oktoberfest.

    • Kiristal sagt:

      >>werden diese westlichen Geldgeber die Ukraine nach Strich und Faden ausschlachten, mit Gen- und Glyphosat-Landwirtschaft vergiften und verderben, die Bevölkerung und ihre Kinder mit krankmachenden Impfungen der Pharmakonzerne niederspritzen

      Die Ukraine war für USA/GB von Anfang an gegnerische Spielhälfte. Da gelten keine Regeln ausser rausholen was geht + möglichst langanhaltende Schäden verursachen.

  10. wolfcgn sagt:

    "… bei den Verantwortlichen der Öffentlich-rechtlichen Medien. Hier wurde den Aussagen von Kissinger kaum Beachtung geschenkt." Ein grober Vertrauensbruch gegenüber ihren Zwangsgebührenzahlern!

Hinterlassen Sie eine Antwort