Am Set: Herrschaft durch Lüge – Publikumsgespräch mit Paul Brandenburg, Ernst Wolff, Diether Dehm, Marcel Luthe

Herrschaft durch Lüge – Das Publikumsgespräch in der Musikbrauerei Berlin am 18. Januar 2024

Ein legendärer Ort, ein historischer Tag? Anfang Dezember 2023 fand hier das 5. Solidaritätskonzert für Julian Assange statt.

Ernst Wolff beleuchtete im Gespräch mit Paul Brandenburg das Herrschaftsinstrument der Lüge. Hier der Link zum Gespräch: https://apolut.net/eine-minderheit-herrscht-durch-luegen-ernst-wolff-im-gespraech/

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion hatte das Publikum Gelegenheit, Fragen zu Politik und Gesellschaft an die drei Diskussionsteilnehmer, Marcel Luthe, Ernst Wolff und Dr. Diether Dehm, zu richten. Letzterer wies die Aussagen von Ernst Wolff zu Lenin im Zusammenhang mit der Russischen Revolution zurück. Ernst Wolff bezeichnete sie als vom Ausland finanzierten Putsch, quasi ein Maidan 1.0. Die Publikumsgespräch moderierte Paul Brandenburg.

Anmerkung der Redaktion: Als 100. Todestag von Lenin gilt der 21. Januar 2024 und nicht, wie im Gespräch erwähnt, der 18. Januar.

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut


BSW Die Grünen die linke diskussion Eliten geldsystem Grundgesetz Herrschaftsinstrument Herrschaftsinstrumente Lenin Macht Musikbrauerei Berlin parteien Parteiensystem protest Russische Revolution Wahlen widerstand 

Auch interessant...

Kommentare (12)

12 Kommentare zu: “Am Set: Herrschaft durch Lüge – Publikumsgespräch mit Paul Brandenburg, Ernst Wolff, Diether Dehm, Marcel Luthe

  1. triple-delta sagt:

    Selbst sich als kritisch oder alternativ bezeichnende Portale und Medien merken nicht, wie sie die westliche Hegemonie des weißen Mannes weiter betreiben. Würden sie das nicht machen, dann wäre ganz schnell Schluß mit lustig und die schönen Diskussionsrunden wären zu Ende. Woran man das erkennen kann? Alle 4, an dieser Veranstaltung beteiligten Personen kommen aus der alten BRD. Paul Brandenburg darf durch die eroberten Ostgebiete tingeln und die DDR-Bürger verhöhnen, in dem er ihnen zur friedlichen Revolution 1989/90 gratuliert.
    Erst wenn die Kolonisation des DDR-Bürgers beendet wird, kann sich in diesem Land etwas zu Guten verändern.

  2. 22-B4 sagt:

    Herr Krall ist meiner Ansicht nach kein VOLKSwirtschaftler, sondern ein Banker und Geldwirtschaftler. Für mich eindeutig daran zu erkennen, wie er seine privatunternehmerischen Interessen mit seinem politischen Engagement verbindet und in welcher Nische er jetzt seine Geschäfte machen will.
    Obwohl es nicht verkehrt ist, wenn sogar ein Xavier Milei dem Weltwirtschaftsforum wenigstens formal einmal die Stirn bietet. Denn so ganz in der Linie schwamm er ja wohl nicht.

  3. hulli3 sagt:

    Die Protokolle der Rechten von Potsdam funktionieren doch genau wie ihr Vorbild: Es reicht doch, wenn man sich als Anti-Rechter ganz leicht vorstellen kann, was die Verdächtigen sich in ihren geheimsten Träumen ausgedacht haben müssen, aber nicht einmal auszusprechen wagten.

  4. hulli3 sagt:

    Über das Geld a la Gesell zu sprechen haben die Anwesenden wohl zu viel Angst um ihr 'Vermögen'?

  5. How - Lennon sagt:

    Die stärkste Partei der Lüge, in deren Namen schon die Lüge steckt: CxU
    Weder christlich noch demokratisch noch sozial noch eine Union.
    Genau wie deren Stammwähler.

  6. rhabarbeer sagt:

    Meinen großen Dank in die Runde und vor allem an
    Paul Brandenburg (1)
    Ernst Wolff (2)
    Marcel Luthe (3) und
    Diether Dehm (4)
    !
    Eine schöne Runde mit vielen Anregungen!
    Ich möchte gerne (m)eine Abstraktion dazu ergänzen…
    …mit folgenden `spielerischen`/`systemischen` Rollenzuschreibungen
    …abgeleitet aus dem aktuell wahrnehmnbaren Umgang mit sich offenbarender `Krankheit` auf der individuellen Suche nach einem Weg zur `Heilung`:
    (1) ~´das Ganze` …der ganzheitliche, systemische Therapieansatz
    (2) ~`der Kern` …`das Geld`, `das Recht`
    (3) ~`die Emotion` …`verstehen/beschreiben` über das `Wollen`
    (4) ~`die Ration` …`verstehen/beschreiben` über das `Müssen`
    (natürlich mit Anteilen auch im jeweils `anderen` ;) )

    Eigentlich eine `perfekte` Kombination, um diese als Abbild der Menschheitsfamilie im Vergleich dieser mit einem (menschlichen) Körper zu betrachten.
    Die Beschreibungen & Wahrnehmungen der (immer exzessiver sich zeigenden)
    (a) `Krankheitssymptome`
    offenbaren sich jeweils bei (1) – (4) relativ unterschiedlich und für das Finden einer
    (b) `ganzheitlichen Heilungstherapie`
    im Kern sozusagen trotzdem gleichwertig.

    Ist es für (b) wichtig, `Schuld` auf der Ebene von (a) und beim `anderen` suchen zu wollen?

    Zb `ein Arzt` entsprechend (1) ~´das Ganze` kann (wie auch bei den Mitmenschen in einem wesentlichen Umfang bereits bekannt & gesucht) eine ganzheitliche, `systemische` Anamnese mit (3) ~`die Emotion`+ (4) ~`die Ration`
    (vllt. auch mit einem Fokus darauf, daß `Krankheit auch ein Hinweis des eigenen Körpers an die `EIGENE Nase` ist, Wesentliches bei (2) `der Kern` (wieder) selbst zu suchen/wahrzunehmen)
    durchführen.

    Dieser Abstraktion, diesem Bild möchte ich noch das Thema
    (c) – Energie und damit Energieerhaltung (`Nichts` kommt aus dem `Nichts`) ergänzen.

    Was wird dabei vielleicht deutlich?

    Vielleicht
    (d) -`die #Ursache` … als eine `unbewusste` Wechselwirkung von (c) bei (2) ~`der Kern`
    ?

    Zurück in den sich offenbarenden Status Quo in `der Realität`:
    Die Menschheitsfamilie wird `on Earth` -das eigene Leben am meißten/umfassendsten beeinflussend- durch die eigenen `Rollen` auf den `Bühnen` von
    (i) `das Recht`
    (ii) `das Geld`
    geprägt und dabei treten immer mehr (a) zu Tage.
    Ich gehe davon aus, daß `keine` `EIGENE Nase` `on Earth` (a) eigentlich will.
    Jedoch, wenn (c) die `Prozesswechselwirkungen` `on Earth` richtig beschreibt, gibt es im Kern in/bei jeder `EIGENEN Nase` einen `eigenen` (An-)Teil in/für (d)
    oder?

    Die jeder `EIGENE Nase` mehr oder weniger bekannte/bewusste Essenz
    (e) `Geld regiert die Welt`
    wird wahrscheinlich im Status Quo von `allen` `on Earth` geteilt.

    Nur … ;)
    …wo genau liegt dabei eigentlich das eigene (d)?

    `Das Recht` ist natürlich darauf bedacht, daß Potential für in ihm erkennbar verfasstes `Unrecht` (oder wahrnehmbares `Täuschungspotential`) möglichst klein zu halten und gibt daher die dafür wesentlichen Hinweise (nach dem Motto: es stand doch da) durchaus `versteckt` selbst.

    Im Kontext von (i) und (ii) ist dies zb die Aussage/Feststellung der `Bundesbank`, daß die Quelle von (ii), die Buchgeldschöpfung, OHNE rechtliche Regelung, dh. OHNE (i) zur Wirkung kommt.
    "Die Fähigkeit zur Buchgeldschoepfung durch … wird von (i) vorausgesetzt."
    siehe
    https://pbs.twimg.com/media/GENB7d8WIAAzsuS?format=jpg&name=medium

    Was bedeutet dies?
    Es wird für einen ganz kleinen Teilbereich ein PRIVILEG `normativ faktisch legitimiert`… welches `Schuld(-nerrollen)` gegenüber `Anderen/m` anbietet, von diesen/m `Anderen/m` bedarf und die `Andere` bei sich selbst `generieren`.

    Was genau gibt/gab dieser `Teilbereich` eigentlich aus dem vor dem Geben ihm Eigenen?
    Wodurch ist eigentlich `Zins` auf das in der Frage zuvor Erfragte und auf das über das Erfragte hinausgehende rechtfertigbar?

    `Alle` gehen eigtl. davon aus, daß alle `Marktteilnehmer` aller Bereiche auf Basis ihrer `Erträge` einen im Kern gleichwertigen Anteil für `Unvorhergesehenes`/`Mitmenschliches` geben
    …(3) vllt. mehr mit Fokus auf `Steuerpflicht` ;)
    …(4) vllt. mehr mit Fokus auf `Abgabelust` ;)

    Nur… ;)
    … OHNE rechtliche Regelung aller `Ertragswege`
    ist eine (EXTERN prüffahige Bilanzierung aller `Ertragswege` und damit eine im Kern tatsächlich gleichwertige `Beteiligung` aller `Ertragswege` im Kern gar nicht möglich
    oder?

    Wer (er-)trägt die `Schuld(-nerrolle)` und wofür eigentlich genau?
    Ist die Antwort auf diese Frage vielleicht der Kern von (d) ?
    Und ist die Antwort auf die nachfolgende Frage nach dem `warum` eigentlich wesentlicher Teil einer `ganzheitlichen Heilungstherapie`?

    …vielleicht weil die `EIGENE Nase` nicht achtsam mit dem `Selbstwert` war?

    Danke vorab für Ergänzungen…
    …und viele Grüße in die Runde

    • rhabarbeer sagt:

      … na so ein `Mist` ;)

      ganz oben habe ich leider die `Nummern` vertauscht:
      Diether Dehm (3) und
      Marcel Luthe (4)
      sollte dort stehen … und passt dann zur weiteren `Abstraktion`

    • 22-B4 sagt:

      Könnten 'Sie 'ihre 'Quintessenz 'in 'normalem 'Deutsch 'formulieren? Ich meine so, dass man's auch versteht als normaler Sterblicher?

    • rhabarbeer sagt:

      Hallo 22-B4

      danke für die Nachfrage … ;)

      `Quintessenz`… vielleicht dies von oben:

      Eigentlich eine `perfekte` Kombination, um diese als Abbild der Menschheitsfamilie im Vergleich dieser mit einem (menschlichen) Körper zu betrachten.

      Viele Grüße

  7. FCS7 sagt:

    Interessant ist, dass der islamisch-kommunistische Konflikt schon im 1. Weltkrieg begann. Damals siegten die Kommunisten noch über die Basmatschi. Aber Jahrzehnte später wurden sie von den Islamisten in Afghanistan besiegt.
    Heute geht es darum, den MKL (Mix aus Kapitalismus und Liberalismus) zu zerbrechen, ohne die Freiheit der Menschen zu sehr einzuschränken. Bitte googeln: Freichristlicher Schamanismus

  8. "Herrschaft durch Lüge" Aber wage es nur nicht, die Großmeister der Lüge zu nennen, dann bist du anti…

Hinterlassen Sie eine Antwort