Wir werden mRNA- und DNA-Präparate nicht mehr los | Von Markus Fiedler

ARCT-154

Das was uns als neuartige „Impfstoffe“ verkauft wird, sind in Wirklichkeit Präparate zur Genmanipulation der Zellen des eigenen Körpers. Diese „Gentherapeutika“ mögen Ihre Berechtigung haben beim Einsatz gegen schwer bis gar nicht heilbare Erbkrankheiten wie zum Beispiel der Behandlung von Phenylketonurie (PKU). Zur vorbeugenden Behandlung, bzw. „Impfung“ von gesunden Patienten sind sie aufgrund ihrer breit gefächerten Nebenwirkungen ungeeignet.

Dieser Artikel beschäftigt sich erneut mit einem Thema, was ich vor über einem Jahr in einem vorangegangenen Artikel beim Demokratischen Widerstand Nr. 38 vom 27.2.2021 besprochen hatte.i Damals ging es um den Gen-Impfstoffkandidaten BNT162c2 der Firma BioNtech. Dabei handelt es sich um einen sogenannten selbst replizierenden Impfstoff (saRNA, also „self amplifying Ribo-Nuclein Acid“).ii Dieser Kandidat kam bei der Corona-Gen-Impfungskampage nicht zu zum Zug. Ich selbst warne eindringlich vor diesem Typus von selbst vervielfältigenden Impfstoffen eben wegen der viralen Vermehrung der mRNA-Erbträger und unvorhersehbarer Nebenwirkungen besonders wenn genmanipulierte Spike-Proteine auf den Erbträgern codiert sind. Denn genau diese Spike-Proteine sind hoch toxisch,iii verbleiben sehr lange im Körper,iv erzeugen das Krankheitsbild von Covid-19 v und sind dafür verantwortlich, dass Patienten über massive Blutgerinnungsstörungen und ein defektes Immunsystem klagen.vi

Jetzt hat eine andere US-amerikanische Firma, namens Arcturus Therapeutics ihre klinische Testphase zu einem gleichartigen Gen-Impfstoff für die Einführung in Entwicklungs und Schwellenländern abgeschlossen. Viele Medien berichteten darüber, allerdings vollkommen unkritisch. So freut sich ein Autor des MDR beispielsweise:

„Es könnte der mRNA-Technologie auch in ärmeren Ländern zum Durchbruch verhelfen: Das kalifornische Biotechunternehmen Arcturus Therapeutics hat zusammen mit seinem vietnamesischen Partner Vinbiocare die klinischen Studien für die Zulassung eines neuen mRNA-Impfstoffs gegen Corona abgeschlossen. Demnach konnten 95 Prozent der geimpften Versuchspersonen vor schwerer Erkrankung und Tod geschützt werden.“vii

95% Erfolgsquote! Das hatten wir schon einmal und zwar beim Impfstoff „Tozinameran“ oder auch „Comirnaty“ bzw. 162b2 von BioNtech.viii Seriöse Untersuchungen kamen da aber zu ganz anderen Einschätzungen. Wir lesen auf TKP.at:

„Eine genaue Untersuchung der Daten ergab massive Zweifel an der Richtigkeit der behaupteten Wirksamkeit von 90 bzw 95% [von BNT162B2]. Es wurden rund 4000 Personen aus der Studie ausgeschieden ohne zu begründen warum. Wären sie in der Studie geblieben, dann hätte sich die Relative Riskoreduktionsrate auf nur 19 bis 29% reduziert.“ ix

Wenn wir also bei Arctus Therapeutics ähnliches Lob bezüglich der Wirksamkeit lesen, sollten wir sehr kritisch sein. Der neuartige Gen-Impfstoffkandidat dieser Firma lautet auf die Bezeichnung ARCT-154. Das Präparat wird als Pulver geliefert und muss vor der Verabreichung in Flüssigkeit aufgelöst werden. Die Erbinformationen des Präparates sind auf mRNA-Molekülen abgelegt. Diese werden in sogenannten LNPs (Liquid-Nano-Partikeln) transportiert. Es handelt sich also um die gleiche Technologie wie bei der Firma BioNtech. Auch ist als Antigen das sogenannte Spike-Protein (Variante D614G) des Coronavirus codiert.x Da die allermeisten schweren Nebenwirkungen von Corona-Gen-Impfstoffen auf diese von den körpereigenen Zellen produzierten Spikeproteine zurückgehen,xi verwundert es, dass der Impfstoff ARCT-154 eine so gute Verträglichkeit haben soll.

Obendrein ist dieses mRNA basierte Präparat wie das Präparat BNT162C2 von BioNtech ebenfalls ein selbst vervielfältigender Impfstoff. Auf der mRNA ist ein Enzym Replikase codiert, welches von der mit dem Präparat infizierten Wirtszelle produziert wird.xii xiii Danach vervielfältigt dieses Enzym die Gen-Impfstoff-mRNA sodass davon mehrere zig tausend Kopien in der Zelle vorhanden sind und diese für die Zelle schädliche Fremd-mRNA nicht wieder abgebaut werden kann.

Üblicher Weise präsentieren alle Zellen im Körper die von ihnen produzierten Proteine auf der Oberfläche und so wird das Immunsystem diese Zellen aufgrund der fremdartigen Eiweiße als infiziert erkennen und beseitigen. Patienten mit einem geschwächten Immunsystem haben hier allerdings genau so schlechte Karten wie bei einer beliebigen viralen Infektion. Das Immunsystem wird im Zweifel diese Zellen nicht rechtzeitig erkennen.

Und so verwundern auch nicht die Ausschlusskriterien für Probanden, die an der Testung des Impfstoffes in Vietnam teilnehmen sollten:

„Ausschlusskriterien: Personen, die […] 16. eine Vorgeschichte von Autoimmunerkrankungen oder Immunschwäche haben“.xiv

Schöne neue Corona-Welt.

Quellen:

ii Vgl. auch mit „Präsentation | Prof. Dr. Ugur Sahin – BioNTech – BNT162 COVID-19 Impfstoffe”. https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/ppt-erste-studie-sars-cov-2-impfstoff.pdf und https://tinyurl.com/dw-bnt162-02

https://archive.ph/wip/GqSqQ

iii Peter F. Mayer: Studie: Schädliche Impf-Spikes verbleiben Monate im Körper. 9.2.22.

https://tkp.at/2022/02/09/studie-schaedliche-impf-spikes-verbleiben-monate-im-koerper/

https://archive.ph/wip/RCuRv

Zitat: „Die Spikes, die mit den Gentechnik-Impfstoffen vom Körper selbst produziert werden, sind hoch toxisch. Sie unterscheiden sich, damit das überhaupt möglich ist, erheblich von den natürlichen Spikes, die am ganzen Virus hängen. Ein Nebenergebnis einer Studie zeigt, dass sie noch dazu für Monate im Körper verbleiben und Schäden anrichten können.“

iv Ebd.

vi A.a.O. Peter F. Mayer: Studie: Schädliche Impf-Spikes verbleiben Monate im Körper. 9.2.22.

xi Prof. Dr. Arne Burkhardt, Prof. Dr. Walter Lang: Sicherheitsbedenken zum BioNTech Impfstoff Comirnaty nicht ausgeräumt – Spike Protein im Fokus. 20.2.22. https://pathologie-konferenz.de/

https://archive.ph/Is0dp

xii Ruklanthi de Alwis, Esther S Gan, Shiwei Chen, Yan Shan Leong et al.: A Single Dose of Self-Transcribing and Replicating RNA Based SARS-CoV-2 Vaccine Produces Protective Adaptive Immunity In Mice. In: Molecular Therapy Volume 29, ISSUE 6, P1970-1983, June 02, 2021. doi: 10.1016/j.ymthe.2021.04.001.

https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.09.03.280446v1.full

https://archive.ph/wip/9GeAK

https://www.cell.com/molecular-therapy-family/molecular-therapy/fulltext/S1525-0016(21)00188-X?_returnURL=https%3A%2F%2Flinkinghub.elsevier.com%2Fretrieve%2Fpii%2FS152500162100188X%3Fshowall%3Dtrue

https://archive.ph/wip/bLyB8

xiv A Trial Evaluating the Safety and Immunogenicity of 3 COVID-19 SARS-CoV-2 RNA Vaccines in Healthy Adults. 8.9.21, letzter Stand: 12.11.21

https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT05037097

https://archive.ph/wip/l0vw6

+++

Dies ist ein Text aus der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand (DW) Nr.89 vom 07.05.2022 . Die Wochenzeitung ist aus dem Flugblatt zur ersten Demonstration weltweit gegen den Corona-Putsch entstanden. Sie erreicht Menschen, die ansonsten nur der Gleichschaltung der Medienkonzerne ausgesetzt wären und ist auch per Postversand-Abonnement zu ordern: demokratischerwiderstand.de/abo.

Das gedruckte Wort kann nicht nachträglich gelöscht oder zensiert werden. Für die Arbeit und die großen Verteileraktionen in ganz Deutschland an allen Wochenenden sind Redaktion, Verlag und Vertrieb auf Unterstützung angewiesen: demokratischerwiderstand.de/spenden.

Bereits heute verteilen Tausende Ehrenamtliche die Zeitung Woche für Woche in Briefkästen und Fußgängerzonen oder legen sie in ihren Betrieben aus: demokratischerwiderstand.de/verteilen.

Markus Fiedler ist Diplom-Biologe, Journalist und Redakteur der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand.

+++

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: MattLphotography / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (19)

19 Kommentare zu: “Wir werden mRNA- und DNA-Präparate nicht mehr los | Von Markus Fiedler

  1. Ursprung sagt:

    Vor 2 Jahren habe ich ueberlegt, was hinter dem ganzen Coronatheater stecken koennte, kam unter Beruecksichtigung dessen, dass ich einigen aus der Weltnomenklatura mehrfach personlich begegnet war, somit einschaetzen konnte und wusste welche Macht sie u. U. entfalten koennten und kam zu dem niederschmetternden Verdacht eines weltweit geplanten, untereinander trotz aller unterschiedlichen Typen abgesprochenen Holocausts.
    Nun treibt mich um, wie aber nicht dass sie scheitern werden. Es sind naemlich nur Psychos. So extrem kognitiv disloziert, dass sie ernsthaft glauben, es gebe ein individualunabhaengiges Bewusstsein und dass dieses auch noch auf Maschinen uebertragbar sei (das Bewusstsein von Menschen und dies nur eine Hirn/Algorithmusfrage sei).
    Wo deren korrumpierte Wissenschaftlerlaien wohl an welcher Stelle im Geaest oder unter der Rinde von Bauemen das im Vergleich eher relativ einfach gestrickte Bewusstsein des Waldes ausfindig machen wollen, welches nachgewiesenermassen bereits seit gut 400 Millionen Jahren ueber ein eigenes Internet verfuegt und fleissig damit kommuniziert (ETH Zuerich).
    Ich sehe gespannt den noch kommenden weiteren Bemuehungen "meiner" Psychos zu……..Welch ein lustiges Volk.

  2. Zara Trusta sagt:

    Mit Verabreichung vergleichbarer-Präparaten genetisch aktiver Pathogenen experimentiert man parallel zu den Gain Function Studien bereits seit den 1990gern. Aufgeflogen war das unter anderen durch das ´Gulf war Syndrom´ z.b.Lancet 1997 . inzwischen ist eigentlich tausendfach belegt, dass nach Verabreichung einiger solcher Spritzen das ´chronic fatigue syndrome (CFS)´auftritt und ab einer bestimmten Dosis und Wiederholungen zu der´Mediate Cognitive Dysfunction´ führt. Das geht eindeutig aus Auswertungen der DB verschiedenen Armee hervor. Bei denen die solch Zeugs schon reichlich drin hatten, haben sich bei die Cov19 Spritzen entsprechend ausgewirkt. Neben der einhergehenden Verblödung verkürzt sich auch die Lebenserwartung und hilft so demographische Probleme zu lösen.
    HIER findet man Quellen dazu
    https://www.karger.com/Article/Abstract/65185.
    https://academic.oup.com/cei/search-results?page=1&qb={Keywords1:%22chronic%20fatigue%20syndrome%22}&SearchSourceType=1
    Diese Nebenwirkungen sind schleichend aber bestimmt.
    So ab der 7. Spritze würde ich von Zombifizierung reden.

  3. FreedomRider sagt:

    Man muss sich das Gesülze an Kommentaren nicht reinziehen — Begegnungen mit alten geimpften Bekannten reichen da schon aus, um zu bemerken wo der Battel den Most holt. Mensch hab ich heut Kopfweh, oder können wir uns n anderes mal treffen, oder sorry muss schon wieder aufs Klo, oder mensch bin ich müde, oder wo kommen denn die Pusteln plötzlich her, oder ich glaub ich brauch ne Brille usw, usw, Ausfälle am laufenden Band, von Opa is plötzlich gestorben bis ???????????

    • weberg sagt:

      Genau, denn das liegt offensichtlich alles an den Impfungen. Denn sollche Dinge wie Durchfall, Kopfschmerzen, Müdigkeit und das Sterben alter Leute, das gab es alles nicht vor den Impfungen gegen Covid…ungefähr so ?

    • Out-law sagt:

      Vielleicht liegt sehr viel an diesen Impfungen ? Doch damit wurde es vielleicht nur offiziell? Wer sagt uns ,dass nicht schon Jahre zuvor solche XY? Prärarate verspritzt -verimpft oder zur Behandlung bei Op´s verwendet oder getestet wurden ? Oder glauben wir ,wir können einer Pharma bis zu dem Datum X total vertrauen und ab Z nicht mehr ? Mich wunderte nur ,als ich 2008 ,eine Nacht später nach einer Miniskus -Op fast draufgegangen wäre und für Stunden gelähmt war ? Nach 2 Tagen Überlebenskämpfe ,waren mein Arzt und Narkosearzt völlig erstaund und verstanden ihre Welt nicht mehr. Man stellte mich auf den Kopf und am Ende bekam das Kind seinen Namen "Fibromyalgie" . Über 1 Jahr brauchte ich mit täglichen Übungen ,um wieder laufen zu können ,aber viele andere Nebenwirkungen sind bis heute geblieben ,oder erscheinen wieder .
      Ich denke die Dr. Hyde und Jackill -Versuchsmaschinerie hat lange zuvor begonnen und die Fauchi-Pharma und Börsenkonsorten brauchen immer neue" Namenskinder" ,um ihr Kontobestehen abzusichern und zu erweitern .Das dies zu Weltengrößenwahn führt ist nur eine kleinere Randerscheinung der Dummheit .Dumm nur ,dass von solchen schleichenden "Krankheiten immer mehr erfasst werden ,aber ein Teil zu materiellen Psychopathen -Zombies genderieren ,die sogar noch gewählt werden . Es kann und wird also nur in einem großen Knall enden …………………und das ist traurig ,aber gut so.

  4. Zivilist sagt:

    Fleißig Herr Fiedler, Respekt !

    Aber es scheint mir am Thema vorbei.

    Da hat mal ein gewisser Malthus ein Gesetz entdeckt, genaugenommen hat er einfach behauptet, daß die Bevölkerung, also die Zahl der Menschen sich in 25 Jahren verdoppelt, während die Nahrungsmenge nur linear zunimmt. Das UK wird die von Malthus für 2025 prognostizierten 5,6 Mrd Bürger wohl nicht ganz erreichen, nun ja, es wurden auch einige Kriege zwischengeschaltet, aber das Empire war immer besonders erfolgreich, andere Völker zu verhungern.

    Laut Zola gefällt den Reichen Malthus' Gesetz, weil danach die Armen ja selbst schuld sind und 1974 erklärt Kissinger Bevölkerungsreduktion bzw Fruchtbarkeitsreduktion zum großen Ziel, dabei schreibt er ständig von 'LDCs', Less developped Countries', diesen Wahn der 'white race' Protagonisten, das alle so werden müssen, wie sie, sollten wir uns wohl endlich abschminken. Ich halte Deutschland übrigens für ein emotionales Entwicklungsland, das seit seiner Gründung eher Rückschritte gemacht hat. Dann beweist noch Rockefeller's und Prinz' Charles' Club of Rome, daß 'wir' zu viel verbrauchen.

    Sonderbar, daß immer die Wenigen, die reichlich zulangen und keinen materiellen Mangel kennen, der Meinung sind, daß es zu viele Menschen gäbe, aber jedenfalls nicht sie selbst.

    Was könnte diesen Malthusianern besser gefallen, als ein billiges Gift (weil es von den Opfern selbst produziert wird), welches Fruchtbarkeit und Obsoleszenz ihrer Zeitgenossen kontrolliert ? Bleibt nur noch die Frage, wie kriegt man es in die Opfer ? Man nenne es Impfung und schalte Propaganda auf allen gleichgeschalteten Kanälen !

  5. Etwaige Risikofaktoren bei Impfungen:

    Wie stark sich eine Impfung im Einzelfall negativ auswirkt, könnte u.a. auch davon abhängen, in welchem Umfang man die Injektion direkt auf einen Schlag ins Blut oder nur ins Gewebe (gleichsam einer Depotspritze) bekommen hat (und natürlich auch davon, wie man grundsätzlich derartige Injektionen aufgrund von Vorschäden und Vorerkrankungen verträgt und schadlos wieder abbauen kann und ob es zu vorübergehenden oder bleibenden/irreparablen Verstopfungen bei körpereigenen Filtersystemen wie z.B. den Nieren oder den Lymphen kommt).

    Wenn es keine Viren gibt, dann sind auch die Impfungen etwas weniger gefährlich, da sie ja dann keine Viren enthalten.

    • Zivilist sagt:

      Wenn es keine Viren gibt ?

      ja, was bitte meinen Sie denn mit VIREN ?

      Übersetzt heißt VIRUS GIFT

      Dahinter verbirgt sich der alte Streit, was denn krank mache, das Milieu oder ein Erreger.

      Die auf den Rockefeller Quacksalber (> Big Oil 1 @ Corbett Report ) aufbauende 'Schulmedizin' wurde von der Pharma Industrie auf den Erreger eingeschworen, denn schließlich will die Pharma Industrie aus Geld mehr Geld machen (in ihrem Falle ist also das Geld das Gift)

      Dann wurden die Bakterien und Pilze entdeckt, aber die Alleinschuld an Krankheiten konnte man ihnen so wenig anhängen, wie Deutschland die Alleinschuld am WW-1, im Gegentum, da sie sich gegenseitig 'in Schach halten', ist Penizillin sogar sehr gut gegen Bakterien.

      Also müssen DNA und RNA Brösel, die es Zweifels ohne gibt, jetzt die Rolle des Bösewichtes spielen, das Gift sein, welches krank macht. Stefan Lanka, der selbst ein 'Virus' entdeckt hat, behauptet ja, daß es keine Viren gibt, weil ihre Existenz nicht sauber erwiesen sei, hier sündigt er aber gegen die Erkenntnistheorie. Seither wurden Tausende solcher nicht krank machender 'Viren', also DNA bzw RNA Brösel entdeckt.

      Kurioserweise produzieren die Zellen selbst, auch unsere, solche Brösel mit sog. Exosomen, die aber nicht krank machen.

      Die einzige plausible Erklärung. die mir in 2 1/2 Jahren Covid Wahn untergekommen ist, wie das Leben tatsächlich funktioniert, findet sich im Archiv von Bioweapontruth.org unter Audio in einem Video über Viren. Unser Organismus wird von diversen anderen Organismen, Bakterien, Pilzen 'gereinigt'. Man darf sich unter reinigen nicht die perverse Denke von Monsanto vorstellen, nach der ein 'sauberer Acker' einer ist, auf dem ihr Gen Mais wächst und sonst nichts lebt. Reinigen heißt einfach Aufrechterhaltung des richtigen Milieus. Und erst, wenn das die Gäste nicht mehr schaffen, produziert der Organismus selbst DNA/ RNA Brösel, um den Job zu machen. Und wenn überhaupt irgendwelche DNA/ RNA Stoffe 'krank' machen, so sind es fremde Stoffe, an denen in 'Impfstoffen' noch nie ein Mangel war.

  6. Andreas I. sagt:

    Hallo,
    und das ist das Ausagieren von Verdrängtem:
    So wie Menschen einst von ihren Eltern manipuliert wurden, so versuchen die nun andere Leute zu manipulieren.

  7. Ein Ausschluss immunschwacher Testteilnehmer führt zu einer scheinbaren Wirksamkeit:

    Insbesondere soll ein Mangel an bestimmten T-Zellen im Blut, d.h. eine Immunschwäche, zu schweren Verläufen des Coronavirus führen.* Wenn man also Menschen mit Immunschwäche aus den Tests ausschließt, dann erscheint es so, als ob weniger Menschen einen schweren Verlauf bekämen, d.h. man erhält eine scheinbare Wirksamkeit, sodass man behaupten kann, dass das Medikament angeblich vor einem schweren Verlauf schützt. Solange Impfungen nicht Immunschwäche heilen können, können sie auch einen Großteil der schweren Fälle an Grippe (einschließlich Corona) nicht verhindern.

    *: Quelle: SAT.1, „Forscher entdecken Ursache für schwere Corona-Verläufe“ vom 6.5.2022

    • Dis gilt insbesondere dann, wenn die Vergleichsgruppe auch Menschen mit Immunschwäche enthält. Aber auch wenn dies nicht der Fall ist, erhält man realitätsferne Ergebnisse, weil dann ja die Testgruppen nicht die Bevölkerung repräsentieren und darin gerade diejenige Gruppe fehlt, die besonders anfällig für Grippe ist, nämlich die Menschen mit Immunschwäche.

  8. passant sagt:

    Viele Big-Tech-Milliardäre verfolgen die Idee von der Verlängerung der Lebensspanne und träumen vom Ende der Sterblichkeit. Es gibt unter anderem die Bemühungen das Bewußtsein in ein digitales Netz zu transferieren oder durch Verbindung von Nervenzellen mit digitalen Endgeräten den Alterungsprozess zu verzögern oder sogar aufzuheben.
    Zu weiteren transhumanistischen Ideen gehören die Manipulationen am Erbgut, denn der Alterungsprozess von Lebewesen wird genetisch gesteuert und endet mit dem Tod des Individuums.

    Wird die Lebenserwartung der Menschen erhöht, dann wächst die Bevölkerung rapide. Das ist leicht einzusehen, denn wären die Menschen unsterblich, dann würde die Bevölkerung ins Unermessliche wachsen, weil ja keiner mehr stirbt aber trotzdem Kinder geboren werden. Deshalb steht der "Eugenik-Faktor" nicht nur mit einer (gesteuerten) Perfektionierung des Menschen im Zusammenhang, sondern erfordert auch zwingend die Bevölkerungskontrolle von nutzlosen Essern um eine Bevölkerungsexpolosion zu verhindern. Medizinischer Fortschritt ist nicht grundsätzlich anzuklagen, wird aber dann verwerflich wenn sich eine Gruppe damit Vorteile gegenüber einer anderen verschafft. Die Genmanipulation bietet Möglichkeiten in beide Richtungen, sowohl die Umgehung der Alterungsprozesse als auch die Beschleunigung der Alterung ist möglich. Das sollte immer berücksichtigt werden, wenn einflussreiche Gruppen von einer Bevölkerungskontrolle sprechen und sich dabei natürlich nie selber meinen.
    Übrigens der Traum von einer genetische manipulierten Unsterblichkeit bleibt ein Traum. Schon eine leicht Veränderung in den Umweltbedingungen, von mir aus eine Klimaerwärmung um einige Grad Celsius, kann alles zunichte machen und die Evolution sucht sich einen anderen Weg das Leben auf der Erde zu erhalten. Dann eben mit anderen Arten.

  9. _Box sagt:

    Dazu:

    Offizielle Daten der britischen, kanadischen und neuseeländischen Regierung deuten darauf hin, dass die dreifach Geimpften jetzt am erworbenen Immundefektsyndrom leiden.
    uncut-news.ch, März 31 | 2022

    Den neuesten Zahlen der britischen Regierung zufolge haben die meisten dreifach geimpften Menschen in England inzwischen 80 % ihrer Immunsystemkapazität verloren, verglichen mit der natürlichen Immunsystemkapazität ungeimpfter Menschen, was bedeutet, dass sie jetzt nur noch über die letzten 20 % ihres Immunsystems verfügen, um Viren, Bakterien, Krankheiten und Krebs zu bekämpfen.

    Aber diese Katastrophe findet nicht nur im Vereinigten Königreich statt. Offizielle Daten der kanadischen Regierung zeigen, dass dreifach geimpfte Kanadier im Durchschnitt 75 % ihres Immunsystems verloren haben, verglichen mit dem natürlichen Immunsystem ungeimpfter Kanadier. Das heißt, sie verfügen nur noch über die letzten 25 % ihres Immunsystems zur Bekämpfung von Viren, Bakterien, Krankheiten und Krebs.

    Auch in Neuseeland zeigt sich das gleiche Bild: Offizielle Daten der Regierung zeigen, dass vollständig geimpfte Menschen in Neuseeland im Durchschnitt 74 % ihrer Immunsystemkapazität verloren haben.

    Kurz gesagt, weil die Behörden im Vereinigten Königreich, in Kanada und in Neuseeland so gute Arbeit bei der Zusammenstellung und Veröffentlichung von Daten über Covid-19 nach Impfstatus geleistet haben, haben sie die Tatsache aufgedeckt, dass die dreifach geimpfte Bevölkerung rasch eine neue Form des durch den Impfstoff Covid-19 verursachten erworbenen Immunschwächesyndroms (AIDS) entwickelt.

    https://uncutnews.ch/offizielle-daten-der-britischen-kanadischen-und-neuseelaendischen-regierung-deuten-darauf-hin-dass-die-dreifach-geimpften-jetzt-am-erworbenen-immundefektsyndrom-leiden/

    Ergänzend von Herrn Wodarg, außerdem schlägt er vor es xRNA zu nennen:

    Gleich vorweg:

    1. Die gentechnischen RNA-Spritzen schützen nicht und sind gefährlich.
    2. Die Pharmaindustrie wird nicht daran gehindert, jetzt mit verängstigten Menschen alles auszuprobieren.
    3. Es gibt starke Hinweise, dass viele Spritzen nicht deklarierte Inhalte verbreiten.
    4. Big Pharma verdient sich als Komplizin einer politischen Agenda eine goldene Nase.
    5. Sogar mit den „Impf“-Nebenwirkungen sollen weitere Geschäfte gemacht werden.

    Schwerste und vielfältige Nebenwirkungen der laufenden, als „Impfungen“ deklarierten RNA-Massenexperimente, werden hartnäckig verschwiegen und verdrängt. Das tun auch viele Ärzte, Behörden, Gerichte und Politiker, ja sogar viele von jenen Folgsamen, die bis heute noch wenig von den gentechnischen Spritzen am eigenen Leib gespürt haben. Eine derartig hohe Rate von schweren Nebenwirkungen hat es bei einem herkömmlichen Impfstoff bisher nicht geben dürfen. Bisher wurden solche riskanten Medikamente sofort vom Markt genommen.
    (…)
    Gentechnische „Impfungen“ gegen gentechnische „Impf“schäden? Eine wahrlich geniale Geschäftsidee. Die dynamischen Forscher der Impfindustrie scharren schon mit den Hufen.

    Ich bin aber gespannt, wie sie zum Beispiel bei Greisen oder Kleinkindern das bisherige Narrativ der Ansteckungswege aufrechterhalten wollen.

    Es ist eine perfide Idee, die Opfer der Booster-Experimente auch noch über die wahren Ursachen ihrer Schädigungen hinwegzutäuschen. Klar ist inzwischen, dass Infektionen, Krebserkrankungen, Autoimmunkrankheiten und weitere Folgen durch die Genspritzen verursacht werden. Das lässt sich auch durch erneute Test-Tricks nicht verstecken. Jede weitere RNA-Spritze verstärkt dieses Risiko!

    Ich spreche lieber nicht von mRNA, denn es wird ein Laborprodukt verwendet, welches sich erkennbar anders verhält als natürliche mRNA. Angemessen wäre es, in Zukunft von xRNA zu sprechen.

    Viele medizinische/wissenschaftliche Belege für diese Bewertungen finden Sie in anhängend empfohlenen und verlinkten Arbeiten.

    https://www.rubikon.news/artikel/die-gefahr-der-genspritzen

    Und sie können gewisse Vergleiche zwar geschmacklos finden, …

    https://apolut.net/der-unaufhaltsame-vormarsch-der-impfnazis/

    … aber treffend sind sie doch. Zur Erinnerung:

    Das absolute, unverhüllte Böse

    Was steckt hinter der weltweit aufgebauschten Corona-Pandemie, den verheerend wirkenden staatlichen Maßnahmen und der totalen Impfkampagne, die der Menschheit allein die Rettung bringen soll? Der in Biochemie, Toxikologie und Pharmakologie der Atemwege ausgebildete Dr. Michael Yeadon, ehemaliger Vizepräsident von Pfizer und Leiter der dortigen Allergie- und Atemwegsforschung, sieht ein ungeheures Netz von Lügen und Täuschungen, hinter dem sich abgrundtief böse Absichten und Ziele elitärer Lenker verbergen. Der Journalist Mike Whitney hat viele seiner Äußerungen zusammengestellt, die, etwas gekürzt, nachfolgend übernommen werden, da Warnungen eines solchen kenntnisreichen Mannes nicht überhört werden sollten. (hl)
    (…)
    „Wenn Sie einen bedeutenden Teil der Welt entvölkern wollten, und das auf eine Art und Weise, die nicht die Zerstörung der Umwelt mit Atomwaffen oder die Vergiftung aller mit Anthrax oder so etwas erfordern würde; und wenn Sie eine plausible Bestreitbarkeit wollten, während man eine mehrjährige Infektionskrankheitskrise hat; ich glaube nicht, dass Sie sich einem besseren Arbeitsplan ausdenken könnten, als das, was vor mir zu liegen scheint. Ich kann nicht sagen, dass es das ist, was sie tun werden. Aber ich kann mir keine gutartige Erklärung vorstellen, warum sie es tun.“ („Interview mit Dr. Mike Yeadon“, The Delingpole Podcast; Minute 44:25,
    https://delingpole.podbean.com/e/dr-mike-yeadon-1617215402/ )

    „Entvölkerung“? Wer hat irgendwas von Entvölkerung gesagt? Ist das nicht etwas weit hergeholt, wenn man von einer Massenimpfungs-Kampagne zu Mutmaßungen über eine Verschwörung zur „Entvölkerung eines bedeutenden Teils der Welt“ kommt?

    In der Tat, das ist es. Aber Yeadon hat in der Sache ausgiebig geforscht und liefert überzeugende Beweise dafür, dass so ein teuflisches Ziel tatsächlich das Ziel sein könnte. Darüber hinaus ist es nicht der Mangel an Beweisen, dass die Menschen nicht von der Richtigkeit Yeadons überzeugt sind, sondern etwas weitaus Fundamentaleres: Die Unfähigkeit zu begreifen, dass Menschen zu nahezu unvorstellbarer Bösartigkeit und Grausamkeit fähig sind. Nochmal Yeadon:

    „Es ist mir absolut klar geworden, selbst wenn ich mit intelligenten Menschen spreche, Freunden, Bekannten … und sie merken, dass ich ihnen etwas Wichtiges sage, aber sie kommen an den Punkt [wo ich sage] ‚Deine Regierung belügt dich auf eine Weise, die zu deinem Tod und dem deiner Kinder führen könnte‘ – sie können nicht anfangen, sich damit auseinanderzusetzen. Und ich denke, vielleicht 10% von ihnen verstehen, was ich gesagt habe, und 90% von ihnen blenden ihr Verständnis dafür aus, weil es zu schwierig ist. Und meine Sorge ist, dass wir das verlieren werden, weil die Leute sich nicht mit der Möglichkeit auseinandersetzen wollen, dass jemand so böse ist…“

    „Aber ich erinnere Sie daran, was im 20. Jahrhundert in Russland passiert ist, was in den Jahren 1933 bis 1945 passiert ist, was in, Sie wissen schon, Südostasien in einigen der schrecklichsten Zeiten der Nachkriegszeit passiert ist. Und, was in China mit Mao und so weiter passiert ist…“

    (!)„Wir müssen nur zwei oder drei Generationen zurückblicken. Überall um uns herum gibt es Menschen, die genauso schlimm sind wie die, die das tun. Sie sind alle um uns herum. Also sage ich den Leuten, das Einzige, was diesen Fall wirklich auszeichnet, ist sein Ausmaß.“

    „Aber eigentlich ist das hier wahrscheinlich weniger blutig, es ist weniger persönlich, nicht wahr? Die Leute, die das hier steuern … es wird viel einfacher für sie sein. Die müssen niemandem ins Gesicht schießen. Sie müssen niemanden mit einem Baseballschläger zu Tode prügeln oder erfrieren oder verhungern lassen, und arbeiten lassen, bis er stirbt. All diese Dinge geschahen vor zwei oder drei Generationen… So nah sind wir dran.“(!)

    „Und alles, was ich sage, ist, dass solche Verschiebungen wieder passieren, aber jetzt benutzen sie die Molekularbiologie.“
    (…)
    Nun, welche Rolle spielt der „Eugenik“-Faktor bei der Schaffung und Verteilung des mRNA Impfstoffes? Gibt es eine Verbindung oder greifen wir nach Strohhalmen?
    Wir können diese Frage nicht beantworten, aber ein kürzlicher Artikel von Mathew Ehret vom Off-Guardian liefert ein paar interessante Hinweise. Er sagte dies:

    „Die Tatsache, dass die Organisationen, die den Aufstieg dieser Eugenik-Politik in Nazi-Deutschland und Nordamerika förderten, solche Machtzentren wie die Rockefeller Foundation, den Wellcome Trust und die Human Sterilization League for Human Betterment einschlossen … die alle in den letzten Jahrzehnten führende Rollen in der Weltgesundheitsorganisation übernommen haben, ist mehr als nur ein wenig beunruhigend.

    Die Tatsache, dass diese Eugenik-Organisationen sich nach dem Zweiten Weltkrieg einfach umbenannt haben und nun in die moderne RNA-Impfstoffentwicklung neben dem Galton-Institut (ehemals British Eugenics Association), Oxfords AstraZeneca, Pfizer und der…. Foundation involviert sind, sollten jedem ernsthaft Denkenden zu denken geben, während wir überlegen, welche Muster der Geschichte wir bereit sind zu tolerieren, dass sie sich in unserem gegenwärtig prekären Zeitalter wiederholen.“ („Nazi-Gesundheitswesen wiederbelebt über die Five Eyes: Tötung nutzloser Esser und Bidens COVID Relief Bill„, The Off-Guardian)

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/05/26/das-absolute-unverhullte-bose/

    P.S.: "Impfen schafft Freiheit," oder "Ohne Impfen keine Freiheit," … so klingt auch der Herr Söder.

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/markus-soeder-ohne-corona-impfung-keine-freiheit,Scwrk04
    https://twitter.com/markus_soeder/status/1465923925368578051?lang=de

    • helli-belli sagt:

      Die Verschwörung zur „Entvölkerung eines bedeutenden Teils der Welt“ lässt dann in ihrer Wirkung aber noch auf sich warten …

      .. ansonsten müssten durch die ganzen neuen "AIDS-Kranken" wohl recht massiv die Sterberaten hochgehen, oder?

      Lt euromomo gehen diese aber eher runter:
      https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/

      … am Ende ist der ganze "Mehrwert" dieser "Impferei" nur eine Nebelkerze, um die kritischen geister bei der Stange zu halten und deren Gedanken in die falsche Richtung zu treiben, diese kritischen Geister auch identifizierbar zu machen – und eine Gehorsamsübung für all die anderen zu inszenieren …

      Es geht im Kern der Agenda offenbar um den ökonomischen Umbau – und zwar in erster Linie zu Lasten Deutschlands.

      … und im Herbst kommt dann alles auf einmal.
      Mangel an Energie & Nahrung – Arbeitslosigkeit – Masseneinwanderung in Folge fehlender Getreideimporte in Nordafrika – und Ausgangssperre usw dank "Corona" …
      … dazu evtl. doch noch die Zwangsimpfung ("Zugang zur Nahrungsmittelausgabe nur für Geimpfte" …)

      … mit den entsprechenden Auswirkungen auf die systemrelevante Infrastruktur – das Land soll offensichtlich im Chaos untergehen.

      Build Back Better → NWO.

    • _Box sagt:

      Natürlich geht es auch um den ökonomischen Umbau, die Refeudalisierung aller Verhältnisse.

      Obwohl ich nun seit einiger Zeit recht angefressen bin, verkneif mir an dieser Stelle die angemessene Erwiederung und frage einfach mal nach, ob sieben nach Impfung verstorbene Personen in meinem Verwandten- u. Bekanntenkreis, seit Beginn der Impfkampagne, als ausreichend erscheinen? Die letzte Person vor ein paar Tagen, dreifach geimpft, an Krebs. Dazu kommen noch ein paar Versehrungen?
      Also erzählen sie mir nicht was ich weiß.

      Mit dem Plan zur totalen Kontrolle und Überwachung (Bargeldabschaffung, Pandemievertrag ua.) können sie den Leuten verabreichen was sie möchten wann sie es möchten.

Hinterlassen Sie eine Antwort