Rubikon.news: Inszenierter Notstand (Tom Lausen, Walter van Rossum und Wolfgang Wodarg im Interview)

Im Rubikon-Exklusivinterview sprechen Tom Lausen, Walter van Rossum und Wolfgang Wodarg über die Lügen der Regierung sowie die Intensiv-Mafia, die das deutsche Gesundheitssystem aktuell in nie dagewesenem Ausmaß plündert.

Wer nicht weiß, muss bekanntermaßen glauben. Entsprechend gering ausgeprägt ist dann das geistig-intellektuelle Immunsystem, mit der Folge, dass durch Herrschaftsmedien induzierte Fake News ungehindert in die persönliche Wahrnehmung eindringen und das Bild der Realität erheblich trüben.

So könnte man durch den ausschließlichen Konsum der Leitmedien sehr schnell den Eindruck gewinnen, die Intensivstationen ständen aufgrund der Ungeimpften am völligen Limit. Auch die Gefahr durch das SARS-CoV-2-Virus erscheint in einem sehr bedrohlichen Licht. Dies verliert schnell seinen Schrecken, hält man mit dem Zahlen-Daten-Fakten-Scheinwerfer auf das Narrativ des Horror-Virus.

Dieser Aufgabe haben sich Tom Lausen und Walter van Rossum angenommen. Ihr neues Rubikon-Buch „Die Intensiv-Mafia: Von den Hirten der Pandemie und ihren Profiten“ entlarvt die Fake News der Staatsmedien nach allen Regeln der Kunst.

Das Rubikon-Exklusivinterview mit Jens Lehrich liefert einen ersten spannenden Einblick in die Aufklärungsarbeit der beiden Analytiker. Garniert wird das Gespräch noch mit den medizinischen Einschätzungen der neuen Erkenntnisse durch Wolfgang Wodarg. Bereits im Juni brachte er mit dem Rubikon-Buch „Falsche Pandemien“ Licht ins Dunkel.

Die Zahlen, die Tom Lausen hier nennt, vermögen es, den einen oder anderen Kiefer runterklappen zu lassen. Zwecks der Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit für Sie, liebe Leserinnen und Leser, sei an dieser Stelle explizit auf die Quellenangabe verwiesen, in welcher sämtliche Daten verlinkt sind, auf die sich Lausen im Interview bezieht.

Quellen und Anmerkungen:

+++

Dieser Beitrag ist als Empfehlung der Redaktion verlinkt. Bitte beachten Sie, dass die Lautstärke des Beitrags ggf. von der Standard-Lautstärke von anderen Beiträgen auf apolut.net abweichen kann.

+++

Die Videoquelle ist auf der Videoplattform Bitchute zu finden.

+++

Der zugehörige Originalbeitrag erschien am 26. November 2021 im Rubikon – Magazin für die kritische Masse.

+++

Hinweis zum Beitrag: Der vorliegende Text erschien zuerst im „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“, in dessen Beirat unter anderem Daniele Ganser und Rainer Mausfeld aktiv sind. Da die Veröffentlichung unter freier Lizenz (Creative Commons) erfolgte, übernimmt KenFM diesen Text in der Zweitverwertung und weist explizit darauf hin, dass auch der Rubikon auf Spenden angewiesen ist und Unterstützung braucht. Wir brauchen viele alternative Medien!

+++

Bildquelle: Rubikon.news

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (6)

6 Kommentare zu: “Rubikon.news: Inszenierter Notstand (Tom Lausen, Walter van Rossum und Wolfgang Wodarg im Interview)

  1. Bastwisch sagt:

    Hier ist der Link auf die von Herrn Lausen zitierten RKI Seite
    https://www.rki.de/DE/Content/Service/Presse/Pressetermine/presse_rki_ns_Stellungnahme.html

  2. Ursprung sagt:

    Wir haben mit dieser Sendung einen weiteren Bericht, wie Bandenkriminalitae in praxi durchgefuehrt wird. So weit, so schlecht.
    Da muss doch fuer jedes Hirn, welches sich mit sowas befasst, ab der 1. Sekunde aufploppen: wozu?
    Voraussetzung, sich mit solcher offensichtlichen Kriminalitaet zu befassen ist doch, diese zu erkennen und deren Ziel zu erfassen, oder?
    Klaut Dir jemand mit blankem Messer an Deiner Kehle die Brieftasche, vermutest Du doch:
    aha, ein Raeuber will Geld. Du erfasst die Situation und versuchst dann adaequat zu reagieren. Was, um Himmels Willen, koenntest Du auch anderes tun?
    Und nun zurueck zu dieser Sendung.
    Die klugen Analisten sagen hier, Du hast ein Messer an der Kehle. Und KEINER sagt wofuer und von wem? Oder fragt es auch nur nach. Bin ich unter Dementen bei dieser Sendung ueber menschliche Demenz?
    Ich hole hiermit das Versaeumte dieser Sendung nach:
    10 , 100 oder 1000 Verbrecher, mit dem Geldmesser in der Hand, wollen im Husarenritt gerade die komplette Menschheit mit 7,8 Milliarden und 200 Regierungen in ein globales Krankengatter als Vieh zu dessen Haltung zwingen.
    Menschsein oder Viehwerden ist die Frage….

  3. Unplugged sagt:

    Wenn man bedenkt, dass der digitale Impfpass nur 1Jahr gültig ist und der Gesundheitsminister J. Spahn die Gültigkeit verkürzen möchte, kommt auf uns noch komische/üble Zeiten.

  4. Hutmacher sagt:

    Ich sehe da mittlerweile ein ganz anderes Problem.

    Niemand von diesen Politclowns, Ärzten und auch der Mainstream selbst, sind so tief in dieser Geschichte drin, dass keiner von diesen mehr schadlos rauskommen wird. Wenn ich als Betroffener aber sicher weiß, dass ich da ein Problem habe, wird man die Geschichte bis zum St. Nimmerleinstag weiterlaufen lassen.

  5. Es wäre höchst interessant, die Entscheidungsträger in der Politik mit Nahmen aufzuführen, die diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit ausgeführt haben, um sie früher oder später einer Gesetzgebung wie in Nürnberg nach 1945 zuzuführen.

  6. babalu sagt:

    herr lausen.
    ich danke ihenen von ganzem herzen für ihre so wichtige u. notwendige arbeit/ recherchen !
    ich freue mich sehr über ihren mut/zivilcourage die schwerwiegenden ergebnisse freigeistig und mit herzblut öffentlich mutzuteilen! danke

Hinterlassen Sie eine Antwort