PRESSEMITTEILUNG: Partei dieBasis – Achtungserfolg der Partei dieBasis

dieBasis feiert Achtungserfolg mit mehr als 600.000 Wähler/innen deutschlandweit

Düsseldorf 27.09.2021 – Die vor einem Jahr gegründete Basisdemokratische Partei Deutschland (Kurzform: dieBasis) hat einen Achtungserfolg zu verzeichnen. Bundesweit haben ca. 1,4 Prozent der Wählerinnen und Wähler für die neue Partei gestimmt. In NRW liegt der Erfolg der Partei bei einem Prozent. Dabei speisen sich die Stimmen aus allen etablierten Parteien. Was die Basis-Wähler vereint, ist ihr Ziel der direkten Mitbestimmung, ihr Einsatz für die Bürgerrechte und ihr Eintreten für eine freie Impfentscheidung.

Die vollständige Pressemitteilung gibt es hier als PDF zum Download.

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (3)

3 Kommentare zu: “PRESSEMITTEILUNG: Partei dieBasis – Achtungserfolg der Partei dieBasis

  1. Ganz anders die MFG (www.mfg-oe.at) bei der Landtagswahl und dem Gemeinderatswahlen in Oberösterreich. Aus dem Stand heraus und unter Negieren der etablierten Presse schafften die Impfkritischen gleich 6,23%, Einzug mit 3 Mandataren in den Landtag und in 27 Gemeinden (bei 28 Kandidaturen) Einzug in die Gemeinderäte mit 44 Gewählten.

  2. Ursprung sagt:

    Achtungserfolg??
    Krachende Niederlage! Diese Partei tut, was denn sonst? genau dasselbe, was andere Parteien auch immer tun:
    Luegen,
    sich schoen reden,
    Realitaetsverleugnung.
    Das Dilemma der Verstrickungen aller Politparteien in eine nicht existierende Scheinwelt liegt in allen denkbaren Ebenen. Hier seien ein paar genannt.
    1. Eine Partei kann nicht fuer Gemeinwohl stehen. Eben weil sie nur Partei ist und eben nicht Gemeinwohl. Behauptet das aber unentwegt. Wuerde sie das nicht behaupten, bekaeme sie Null Stimmen.
    2. Es ist wurscht, fuer was pauschal zu stehen, irgend eine Gruppe behauptet. Entscheidend ist immer die dedizierte Einzelfallentscheidung eines jeden Einzelnen, egal ob er sich losgeloest vom Einzelfall einer Gruppe X zugehoerig fuehlt oder in China ein Sack Reis umfaellt.
    3. Jeder stimmt es selber ab, ob er sich gegen Malaria oder Autofahren impfen lassen will Ist ja beides toedlich gefaehrlich. Was hat das mit einem Politverein zu tun? Muss man sich nach Adam Riese nicht erstmal entscheiden, ob 2 plus 4 sein sollen, BEVOR man sich zu Rieses Logikpartei ganz von selber zaehlen darf, statt umgekehrt zu verfahren?

    Politpartei ist so absurd wie deren Erfindung in der alten USA durch Grossgrundbesetzer, um eine enteignende Demokratie zu verhindern. Steht so in jedem Geschichtsbuch. Koennen Politparteifuzzies seit Jahrhunderten systemimmanent nicht lesen? Gruenden immer noch Parteien und luegen/verirren sich mit Demokratiebehauptung?
    Das alles weiss natuerlich im Unterbewussten jeder aber auch wirklich jeder, hat sich laengst arrangiert mit einer Gesellschaft, die sich eine Fata Morgane zurechtluegt und versucht, in ihr heil durchs Leben zu kommen.
    Also gaehn fuer schon wieder eine neue Partei. Wir brauchen Dorf-Tings, Redekreise, Auftragsmandate fuer Regionen. Wohnen, Waren austauschen, Erkrankten und Psychos helfen koennen wir selber.
    Staatsfakes mit oder ohne Parteien benoetigt nur die sizilianische und Finanz-Mafia mitsamt Silicon Vaelly, um mit Polizeischlaegerbanden, Napalm, Uranmunition, Mininukes glaubhaft global zu terrorisieren, Hochhaeuser ohne Vorwarnung samt Bewohnern abzureissen, Coronaviren zu kreieren oder Deutsche gegen Russen nach Verdun zu hetzen.

Hinterlassen Sie eine Antwort