Nach Corona-Impfungen Blutgerinnsel so lang wie ein Bein | Von Markus Fiedler

Ein Meinungsbeitrag von Markus Fiedler.

Dr. Andreas Sönnichsen, ehemals Prof. an der Medizinischen Universität Wien und dort Leiter der Abteilung für Allgemein- und Familienmedizin am Zentrum für Public Health,(1) sieht bezüglich der aktuellen Impfpraxis mit den Corona-Gen-Impfstoffen in einem Interview mit Boris Reitschuster einen Verstoß gegen den Nürnberger Codex.(2)

Laut Nürnberger Codex dürfen Patienten nicht zur Teilnahme an einem medizinischen Versuch gezwungen werden und man muss Sie vollständig über den geplanten Eingriff aufklären.(3) (4)

Besonders die Aufklärung der Patienten über den experimentellen Charakter des medizinischen Eingriffs bei einer sogenannten „Corona-Impfung“ und die vollständige Aufklärung über die möglichen Nebenwirkungen seien nicht gegeben.(5)

In welcher Anzahl diese Nebenwirkungen tatsächlich auftreten, ist erschreckend. Man muss sich nur die Mühe machen, die entsprechenden Statistiken auszuwerten.

Risiko-Nutzen-Bewertung negativ!

Die Vorabveröffentlichung der Studie COVID-19 „Vaccine Boosters for Young Adults: A Risk-Benefit Assessment and Five Ethical Arguments against Mandates at Universities“, veröffentlicht auf der Seite SSRN vom renommierten Elsevier-Verlag, kommt nach einer solchen Auswertung zu einer vernichtenden Risiko-Nutzen-Bewertung der Covid-Impfstoffe.

In Bezug zu jungen Erwachsenen fassen die neun Autoren um Kevin Bardosh folgendes zusammen:

„Wir schätzen, dass 22.000 bis 30.000 zuvor nicht infizierte Erwachsene im Alter von 18 bis 29 Jahren mit einem mRNA-Impfstoff aufgefrischt werden müssen, um einen COVID-19-Krankenhausaufenthalt zu verhindern. […] Pro COVID-19-Krankenhausaufenthalt, der bei zuvor nicht infizierten jungen Erwachsenen verhindert wird, rechnen wir mit 18 bis 98 schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen, einschließlich 1,7 bis 3,0 mit der Auffrischungsimpfung in Zusammenhang stehende Myokarditis-Fälle bei Männern […].“ (Maschinelle Übersetzung) (6)

Zusätzlich wird seitens der Autoren mit 1.373 bis 3.234 Fälle von Reaktogenität gerechnet. Reaktogenität bezeichnet die Anzahl der erwarteten Nebenwirkungen eines Impfstoffes, „insbesondere übermäßige immunologische Reaktionen und damit verbundene Anzeichen und Symptome, einschließlich Fieber und wundem Arm an der Injektionsstelle“.(Maschinelle Übersetzung) (7)

Die Autoren beziehen sich in ihrer Studie auf offizielle Daten der CDC (Centers for Disease Control and Prevention), also der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde.

Auch in dieser Studie kommt man also zu einer negativen Nutzen-Risikobewertung in Bezug auf die Corona-Gen-Impfungen. Auf eine positive Wirkung sind mindestens 18 bis zu knapp 100 schwere Schädigungen zu erwarten. Von den zu erwartenden Impfreaktionen bei mindestens knapp 1.400 Probanden ganz abzusehen.

Mehr Tote als Gerettete

Das deckt sich mit Risiko-Nutzen-Berechnungen basierend auf den klinischen Zulassungsstudien von Pfizer, die Steve Kirsch angestellt hat und in einer Anhörung vorstellte. Er fasst zusammen, dass laut der Studie etwa 10.000 Menschen durch die Gen-Impfungen in einem Jahr das Leben gerettet wurde. Aus den VAERS Datenbanken ergebe sich aber egal mit welcher Rechenmethode, dass mindestens 150.000 Menschen das Leben durch die Gen-Impfungen ihr Leben verloren.(8)

Wir berichteten bereits über einen Bericht in Expose-news.com, der zum vernichtenden Urteil kommt, dass die sogenannten „Impfungen“ eine Wirkung von Minus 13.633 Prozent haben, bezogen auf die Todesfälle von Kindern nach Impfungen.(9) (10) Will heißen, dass Kinder nach der Gen-Spritze ein um 13.633 Prozent höheres Risiko haben, an Corona zu sterben als vor der Spritze. Dreizehntausend Prozent! Zusätzlich erhöht sich laut Artikel auf Expose-news.com das Sterberisiko der Kinder nach Gen-Impfung um 4.423% in Bezug auf beliebige andere Todesursachen.(11)

Unter normalen Bedingungen müssten diese Corona-Gen-Präparate demnach sofort vom Markt genommen werden und diejenigen vor Gericht gestellt werden, die so einen Gentechnik-Giftmüll als angebliches Heilmittel verkaufen. Wir leben aber im postfaktischen Corona-Zeitalter, wo sich ein Gesundheitsminister ohne Aufschrei der Öffentlichkeit als Komiker präsentieren kann. Hier sind solch gehäufte Nebenwirkungen ganz normal. Zumindest versuchen die Lei(d/t)medien uns das als das „neue Normal“ zu verkaufen.

Blutgerinnsel so lang wie ein Bein

NTD-News, ein alternatives Medium, veröffentlichte eine Nachricht, die auf außergewöhnlich lange Blutgerinnsel hinwies. NTD-News bezieht sich dabei auf einen Bericht der Epoch-Times.(12) Dieses Phänomen sehen Einbalsamierer von Bestattungsunternehmen bei Leichnamen seit etwa 2020 bzw. 2021. Diese Gerinnsel könnten so lang werden wie ein menschliches Bein und sind mit dem bloßen Auge sichtbar. Gerinnsel dieser Art seien inzwischen allgemein verbreitet und in 50 bis 70% aller Leichname zu finden verglichen mit 5 bis 10% vor der Pandemie. Es sei noch nicht abschließend klar, ob diese Gerinnsel mit der Covid-Infektion oder mit den Impfstoffen oder etwas anderem zusammenhängen. Wobei einiges darauf hinwiese, dass diese Gerinnsel einen Zusammenhang mit den Impfstoffen hätten. Richard Hirschman Einbalsamierer aus Alabama fand diese Gerinnsel bei seiner Arbeit an Toten seit etwa der Mitte des Jahres 2021.(13) Das ist etwa ein halbes Jahr nach Start der Covid-Gen-Impfungskampagne.

Auch der Pathologe Dr. Ryan N. Cole berichtet über solche außergewöhnlichen Blutgerinnsel. In einem Interview mit dem Arzt Steve Kirsch, zeigte Cole ein solches extrahiertes Blutgerinnsel in die Kamera (siehe Abb.1).(14) (15) Es ist verstörend zu sehen, in welcher Größe diese Blutgerinnsel auftreten können. Wir erinnern uns: Bereits im Frühjahr 2021 wurde durch die Mediziner Prof. Dr. Sucharit Bhakdi (16) (17) und Dr. Wolfgang Wodarg eindringlich vor solchen Blutgerinnseln im Zusammenhang mit den Covid-Gen-Impfstoffen gewarnt.

Abb.1: Steve Kirsch (rechts) und der Arzt Dr. Ryan Cole (links) diskutieren in einem Interview über Blutgerinnsel nach Impfungen am 14.3.2022. Das im Reagenzglas zu sehende Blutgerinnsel wurde einer Leiche eines mit Covid-19-Genimpfung behandelten Patienten entnommen. Bildquelle und Interview in voller Länge, siehe https://tinyurl.com/dw105-01

Ursachen der Gerinnsel

Die Ärzte Wodarg und Bhakdi erklärten dabei die Entstehung dieser Gerinnsel folgender Maßen: Blutplättchen haben Rezeptoren an die Corona-Spike-Proteine andocken können. Spike-Proteine werden durch die Gen-Impfstoffe im Körper massenweise erzeugt. Wenn Blutplättchen und Spike-Proteine zusammenklumpen entstehen Blutgerinnsel. Die Gefahr der Gerinnselbildung ist bei allen auf den Markt befindlichen gen-basierten Corona-„Impfstoffen“ gegeben.(18) (19)

Schöne neue Corona-Welt!

Quellenangaben und Anmerkungen:

(6) Bardosh, Krug, Jamrozik et al.: COVID-19 Vaccine Boosters for Young Adults: A Risk-Benefit Assessment and Five Ethical Arguments against Mandates at Universities. In: SSRN, 12.9.2022. https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=4206070

https://papers.ssrn.com/sol3/Delivery.cfm/SSRN_ID4206070_code5055014.pdf?abstractid=4206070&mirid=1

(8) https://twitter.com/mr_mackei/status/1501340371628003332

https://archive.ph/wip/zIXJV

Vollständiges Video:

Expert Panel Discussion on COVID-19 and Medical Freedom | Pennsylvania Senate

https://www.bitchute.com/video/Cuam2Jsay27P/

Aus dem Klappentext:

„Time: Friday, March 4th from 9 – 11AM

Location: Capitol (East Wing Room – 8E-A)

Livestream: https://Senatormastriano.com/medicalfreedompanel

Legislators
=========
Senator Doug Mastriano (Host)
Senator Michelle Brooks (Chair of Senate Health and Human Services Committee)
Representative Dawn Keefer
Representative Rob Kauffman
Others TBD

Expert Panellists
=============
Peter McCullough MD, MPH – A worldwide leader in pandemic response with more than 600 publications in the National Library of Medicine and 50 publications specific to COVID-19. He has previously testified in the U.S. Senate regarding Pandemic Response. Dr. McCullough will discuss the “four pillars of pandemic response”.
Dr. Bryan Ardis – A chiropractor, acupuncturist, and medical researcher who has treated over 10,000 patients from around the world. Dr. Ardis will share his research on ongoing medical protocol for COVID. He will also discuss the impact of current medical protocols, such as the use of Remdesivir, in hospitals on our health.
Mr. Steve Kirsch – A philanthropist and former Silicon Valley tech executive. When the pandemic started, he created the COVID-19 Early Treatment Fund (CETF) to fund researchers working on repurposed drugs including fluvoxamine which reduces death from COVID by a factor of 12. That study was featured on 60 Minutes. Steve also writes a popular COVID-19 newsletter on Substack at https://stevekirsch.substack.com. He has also testified in the US Senate on Pandemic response
Thomas Renz, Esq – A law graduate from Case Western University and counsel for many federal lawsuits challenging COVID-19 lockdowns, mask mandates, and vaccine requirements. He is also the founder of the non-profit organization “For God, Family, and Country.”“

(9) Markus Fiedler: Kinder-Massensterben nach Corona Impfung. In: Apolut.net, 22.8.2022.

https://apolut.net/kinder-massensterben-nach-corona-impfung-von-markus-fiedler/

(10) SHOCKING: UK Government admits COVID Vaccinated Children are 4423% more likely to die of any cause & 13,633% more likely to die of COVID-19 than Unvaccinated Children. 27.7.2022 https://expose-news.com/2022/07/27/uk-gov-vaccinated-children-increased-mortality/

(11) Ebd.

(12) Strange New Blood Clots in Most Bodies: Embalmers. In: NTD Evening News, Stefania Cox. 8.9.2022

https://www.ntd.com/strange-new-blood-clots-in-most-bodies-embalmers_837378.html

(13) Ebd.

(14) Pathologist on Ryan Cole on the mystery blood clots. 14.3.2022

https://rumble.com/vxeqvu-pathologist-on-ryan-cole-on-the-mystery-blood-clots.html

Bild bei Minute 16:22 entnommen.

(15) Embalmers Find Giant “Rubbery” Blood Clots: A Pathologist’s View. 14.3.2022

https://www.rcolemd.com/post/embalmers-find-giant-rubbery-blood-clots-a-pathologist-s-view

(16) Perspectives on the Pandemic | “Blood Clots and Beyond” | Episode 15

https://www.youtube.com/watch?v=pyPjAfNNA-U

Zu Blutgerinnseln ab Minute 33:26

(17) Peter F. Mayer: Todesursache Blutgerinnsel nach Impfung bestätigt – wie vorhergesagt von Sucharit Bhakdi. In: TKP.at, 22.3.2021.

https://tkp.at/2021/03/22/todesursache-blutgerinnsel-nach-impfung-bestaetigt-wie-vorhergesagt-von-sucharit-bhakdi/

(19) https://www.wodarg.com/impfen/

+++

Dies ist ein Text aus der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand (DW) Nr.105 vom 17.9.2022. Die Wochenzeitung ist aus dem Flugblatt zur ersten Demonstration weltweit gegen den Corona-Putsch entstanden. Sie erreicht Menschen, die ansonsten nur der Gleichschaltung der Medienkonzerne ausgesetzt wären und ist auch per Postversand-Abonnement zu ordern: demokratischerwiderstand.de/abo.

Das gedruckte Wort kann nicht nachträglich gelöscht oder zensiert werden. Für die Arbeit und die großen Verteileraktionen in ganz Deutschland an allen Wochenenden sind Redaktion, Verlag und Vertrieb auf Unterstützung angewiesen: demokratischerwiderstand.de/spenden.

Bereits heute verteilen Tausende Ehrenamtliche die Zeitung Woche für Woche in Briefkästen und Fußgängerzonen oder legen sie in ihren Betrieben aus: demokratischerwiderstand.de/verteilen.

Markus Fiedler ist Diplom-Biologe, Journalist und Redakteur der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand.

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung dieses Beitrags.

+++

Bildquelle: Tatiana Shepeleva  / Shutterstock.com

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (10)

10 Kommentare zu: “Nach Corona-Impfungen Blutgerinnsel so lang wie ein Bein | Von Markus Fiedler

  1. Laengsdenker sagt:

    "Auch in dieser Studie kommt man also zu einer negativen Nutzen-Risikobewertung in Bezug auf die Corona-Gen-Impfungen." Das ist schon eine Leistung gleich 2 Fehler in 1 Satz einzubauen. Eine Gen ist ein Abschnitt einer DNA, der Impfstoff enthält aber mRNA (also keine Gene). Und zweitens kommt man hier zu einer negativen Nutzen-Risikobewertung für Boosterimpfungen für Junge Leute (18-29). Also sie trifft weder Aussagen über die Risiko-Nutzenbewertung für Erst- und Zweitimpfungen noch über die Nutzen-Risikobewertung für ältere Menschen.

    Und ich halte es zumindest für extrem irreführend einfach die Limitierungen der Studie (die dort zum Teil auch genannt werden) einfach unter den Tisch zu kehren. Die Studie mit derer sie auf die zu erwartenden 98 Fälle schwerwiegender Nebenwirkungen kommen basiert auf einer sehr kleinen Anzahl von Studienteilnehmern (306) von denen einer Mycarditis bekam (also extrem hoher Fehlerbalken) und diese trat auch erst 62 Tage nach der Impfung auf und man kam zu dem Schluss, dass ein Zusammenhang mit der Impfung eher unwahrschienlich sei. Und selbst die Studie mit der man auf die erwarteten 18 Fälle kommt ist nicht ganz ohne: Die Aussagekraft mit den 5055 geboosterten Teilnehmern ist zwar schon deutlich höher aber wenn man genau hinschaut sieht man, dass es bei der Placebogruppe sogar mehr Verdachtsfälle auf schwere Nebenwirkungen gab (24/5020) als bei der geboosterten Gruppe (16/5055). Sprich die schweren Nebenwirkungen sind auch hier in den allermeisten Fällen vermutlich nicht auf die Impfung zurückzuführen.

  2. Beaunobo sagt:

    Solche Studien sind immer noch zu wenig bekannt. Die Verbrecher hoffen durch die Unwissenheit der Bevölkerung ein Stafverfahren herumzukommen und die Chancen dafür stehen nicht schlecht.
    Denn der Themenwechsel ist beschlossen: Der neu-alte Feind ist Russland und nicht mehr C.

  3. addcc sagt:

    Egal, die Impfbusse (mobile Konzentrationslager) sind immer noch On Tour.

  4. Nevyn sagt:

    "Corona grassiert in der Bundesregierung. Neben Kanzler Olaf Scholz und Nancy Faeser ist nun auch Bauministerin Klara Geywitz erkrankt. "
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_100059096/dritter-coronfall-in-der-ampel-auch-bauministerin-klara-geywitz-hat-corona.html

    Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich. Sind die nicht alle voll bis Oberkante Unterlippe mit mRNA-Suppe?
    Offenbar besteht ein Wettstreit, mehr Infektionen zu bekommen als Spritzen. Die Chancen stehen nach meiner Beobachtung nicht schlecht.

  5. Uli J. sagt:

    Noch ein Hinweis zu den "Gerinnseln": Ersten Laboranalysen zufolge, die Mike Adams ( von naturalnews.com) durchführte, handelt es sich wohl eher nicht um klassische Blutgerinnsel. Adams zufolge hätten die "Gerinnsel" eine eher gummiartige Konsistenz und würden auf Thrombolytika nicht reagieren. Auch zeigten erste chemische Analysen, dass klassische Blutinhaltsstoffe (z.B. Eisen- und Kupferverbindungen) in den "Gerinnseln" fehlten, weshalb Adams den Ausdruck "Gerinnsel" lieber vermeidet und stattdessen von "self-assembling structures" (=sich selbstzusammenbauende Strukturen) spricht.
    Auffällig sei, dass diese Strukturen zum Einen einen hohen Anteil an Kohlenstoff enthielten, zum Anderen seien mehrere leitfähige Metalle enthalten. Adams wörtlich:""Warum baut sich diese Klumpenstruktur scheinbar selbst auf und sammelt die Metalle, die sie will, wie Zinn, Aluminium und Natrium, vermeidet aber Elemente, die sie nicht will, wie Magnesium?"
    https://www.naturalnews.com/2022-07-27-post-vaccine-clots-contain-detrimental-amounts-metals.html

    Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Arbeit der spanischen Gruppe "La Cinqua Columna", die behauptet, dass die Impfungen mittels des in ihnen enthaltenen Graphenoxid, die Geimpften faktisch zu digitalen Schnittstellen würden, die sich mittels Bluetooth orten ließen. Eine südamerikanische Ärztegruppe untersuchte daraufhin mehrere Geimpfte und konnte von ihnen ausgehende Bluetoothsignale feststellen: https://odysee.com/@CDS-Chlorine-Dioxide:5/Documental-Bluetruth-COMUSAV-English:e

    Die Ergebnisse legen einmal mehr nahe, dass die "elite" dieser Welt mit den "Impfungen" vor allem zwei Ziele verfolgt:
    Reduktion der Weltbevölkerung + digitale Kontrolle über den Rest, der übrig bleibt.

    • Zara Trusta sagt:

      Spikes können sich gleichzeitig an die Rezeptoren mehrer Blutzellen binden die lösen sich dann auf und bilden Synzytien . Also eine Verkettung die gleichzeitig mit der Bildung weiterer Spikes durch die mRNA geschieht.

  6. Ursprung sagt:

    Was heisst, es laegen weitere an sich gerichtsfeste Verdachtsmomente vor, dass hier ein geplanter Holocaust im Globalformat mit Milliarden Opfern durchgefuehrt wird.
    Das sprengt den Rahmen jedes bisher moeglich erscheinenden Rechts- und Politverfahrens. Das scheint genau das Kalkuel der Taeter zu sein, die wir alle kennen: Aerzte, Regimefuzzies, Todeshaendler, Psychos.
    Heisst:
    wir vorgesehenen Todesopfer muessen nach Naturrecht
    -Ueberlebensrecht-
    selber aktiv werden. Jeder fuer sich und frei nach seinen individuellen, realen Moeglichkeiten.
    Unbeugsam.
    Oder Tod.

    • Alex C sagt:

      selbstbestimmung halte ich für sehr wichtig

    • Nevyn sagt:

      Selbstbestimmung wird es nicht mehr geben, wenn sie mit uns fertig sind. Verfassungen auch nicht.
      Neofeudalismus kennt nur Herrscher und Leibeigene. Sklaverei war zu allen Zeiten die Basis der Herrschaft in den letzten Jahrtausenden auf diesem Planeten. Warum sollte sich daran etwas ändern?

      Harari spricht alles klar aus. Es wird eine Herrscherrasse kommen, die wird uns Menschen so behandeln wie wir die Tiere. Vielleicht haben wir ja nichts besseres verdient?

    • Out-law sagt:

      Selbstbestimmung ist der Weg eigenen Denkens und führt zu eigener Verantwortung mit entsprechendem Handeln .Der Rest stirbt mit oder ohne Blutgerinsel,vermutlich aber mit an Verdummung und gendergelenkt.

Hinterlassen Sie eine Antwort