Impflicht verletzt Menschenwürde!

Ein Beitrag von Markus Fiedler.

Impflicht verletzt Menschenwürde! So urteilte zuletzt ein Gericht. Nein, nicht in Deutschland. Wo denken Sie hin. In Italien. Und es geht hier keines Falls um eine allgemeine Impfpflicht, sondern um etwa das gleiche, das wir auch in Deutschland haben, eine einrichtungsbezogene Impfpflicht.

Geklagt hatten vor Gerichten in Turin(1) und Siena(2) suspendierte Mitarbeiter des Gesundheitswesens auf Wiedereinstellung wie Transition-news.org berichtete.(3)

Ein weiteres Gericht in Brescina kam in einem sehr ähnlich gelagerten Fall einer Hebamme zu einem Berufunsurteil, das ebenfalls zugunsten der Klägerin ausging. Wir lesen dazu folgende Passagen:

Indem der Staat nicht freiwillig geimpfte Arbeitnehmer von der Arbeit ausschliesst, verstösst er gegen seine Pflicht, das Recht auf Arbeit (gemäss Artikel 4 der Verfassung) durchzusetzen. Er führt damit eine Massnahme ein, die sich als übermässig unausgewogen und unverhältnismässig erweisen kann, wodurch der Wert der Menschenwürde übermässig beeinträchtigt wird.“ (4)

Dem Artikel von Transistion-news.org können wir entnehmen:

Der Arbeitsrichter stellte daher fest, dass die Impfpflicht für medizinisches Personal in erheblichem Masse gegen die Verfassung verstösst, und verwies den Fall an das Verfassungsgericht.“ (5)

Zuvor hatte schon der sizilianische Verwaltungsgerichthof entschieden, dass Italiens obligatorische Covid-Impfpflicht verfassungswidrig ist.(6) (7)

Interessanter Weise gab es auch schon in anderen Ländern ebenso bahnbrechende Urteile. So ist in Portugal schon am 19.5.2021 gerichtlich festgestellt worden, dass die offiziell angegebenen Todeszahlen bezüglich der Covid-19 Erkrankten um ein vielfaches überhöht waren. Anstatt der offiziell verkündeten 17.000 Toten waren tatsächlich nur 152 an Corona verstorben. Das hatte der Wissenschaftler André Diaz für die anonymen Kläger in dem Gerichtsverfahren durchgefochten.(8)

Deutsche Soldaten müssen Gen-Impfung erdulden

In Deutschland hingegen ist man sich sicher, dass auch Soldaten erdulden müssen, gegen ihren Willen „geimpft“ zu werden.(9)

Ob diese völlig andere Sichtweise deutscher Gerichte auf das Thema daran liegen könnte, dass unser höchstes Gericht, das Verfassungsgericht eine klebrige Nähe zur Politik pflegt und beispielsweise gemeinsame Essen mit der ehemaligen Kanzlerin Merkel zur Regel gehörten ist eine Frage, die wie ein Elefant im Raum steht. Aber das Verfassungsgericht selbst sieht da keine Befangenheit und lehnte einen solchen Antrag ab.(10) Schön, dass wir so unbefangene Richter haben.

Und man kann es nicht häufig genug wiederholen: Es handelt sich dabei tatsächlich nicht um eine „Impfung“, sondern um lebensgefährliche genmanipulierende Substanzen, die auf einem gentechnisch veränderten Virus und dessen Spike-Protein beruhen, wie wir bereits ausführlich in früheren Artikeln festgestellt haben.(11)

Alarmierender internationaler Geburtenrückgang

Derweil zeigt sich nun ein Trend, der wohl nicht mehr umkehrbar ist. In den letzten Wochen wurden bereits Zahlen bekannt, die einen massiven Geburtenrückgang in Deutschland (-10%),(12) in der Schweiz (-13%)(13) und in Schweden zeigten. In Österreich sieht man jetzt auch einen massiven Geburtenrückgang von 5,1%.(14)

Zur Schweiz kann man gar auf ots.at lesen:

Dieser Rückgang korreliert äußerst signifikant mit dem Zeitpunkt der ersten Corona-Impfung in der Altersgruppe 20 bis 49 Jahre neun Monate zuvor (niedriger p-Wert von 0,0005704). Auffallend ist ferner, dass Regionen mit einer hohen Impfquote in dieser Altersgruppe auch einen stärkeren Geburtenrückgang aufweisen: eine Impfquote von 63,9% in Zürich mit einem Rückgang der Geburten um −18% und 49,7% in der Ostschweiz bei einem Geburtenrückgang von −8,6%. Ob hier ein kausaler Zusammenhang mit der Corona-Impfung besteht, ist noch nicht endgültig geklärt. Ein Zusammenhang mit Corona-Infektionen ist jedenfalls nicht zu beobachten. Besorgniserregend ist ferner, dass sich eine ähnliche Entwicklung auch in anderen europäischen Ländern zeigt, sofern Daten vorliegen.“(15)

Zu guter Letzt trat der Bundesgesundheitskomiker Karl Lauterbach in einer Rolle auf, die doch eher an einen Pharmareferenten als an einen Gesundheitsminister erinnerte und bewarb eindringlich das Medikament „Paxlovid“, das angeblich gegen schwere Verläufe bei Corona-Erkrankungen helfen sollte.(16) Und das, nachdem er vorher schob Coronaimpfungen wie Sauerbier angepriesen hatte,(17) (18) (19) (20) (21) (22) (23) (24) (25) die, wie wir jetzt wissen, viel zu häufig äußerst tödlich verlaufen.(26) Ich schrieb bereits, dass ich den Komiker von Amazons Gnaden, Prof. Dr. Lauterbach, nicht ernst nehmen kann.

Laut einem Bericht im Magazin Focus sei aber nun besonders für die Risikogruppen die Einnahme von Paxlovid nicht ungefährlich, weil es Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten geben könne.(27)

Aber Karl Lauterbach ist scheinbar nicht der einzige, der aus dem Gesundheitswesen ferngehalten werden sollte. Laut Boris Reitschuster gäbe es alarmierende Berichte aus Impfzentren:

„ ‚Manche Ärzte sollen erkennbar nicht einsatzfähig gewesen sein. Sie hatten zittrige Hände, zeigten Zeichen von Demenz oder wirkten gar alkoholisiert‘, schreibt die ‚BZ‘. In einem Fall soll ein Arzt eine Spritze benutzt haben, die zuvor auf den Boden gefallen war. Mediziner sollen den Angaben zufolge auch vergessen haben, die Impfstelle wie vorgeschrieben zu desinfizieren. Andere wiederum vergaßen, die Impfung korrekt zu dokumentieren.“(28)

Schöne neue Corona-Welt.

Quellenangaben und Anmerkungen:

(2) https://www.byoblu.com/2022/08/24/giudice-reintegra-dipendente-sospesa-dallospedale-di-siena-perche-non-vaccinata/

Darin:

Der Protagonist dieser Geschichte, ein weiterer, der in den Gerichtssälen landete, ist ein Verwaltungsangestellter des Universitätsklinikums von Siena, der, nachdem er im Dezember 2021 eine erste Impfdosis eingenommen und sich im Januar 2022 mit Covid infiziert hatte, im April das Thema war eines Verfahrens zur Einleitung einer Arbeitsunterbrechung, das im Juni mit Wirkung bis zum 31. Dezember stattfand. All dies, obwohl Sie im Besitz des durch Heilung gestärkten Grünen Passes sind , der bis Juli gültig ist.

(16) https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1562897171820986374

Karl Lauterbach am 26.8.22 auf Twitter:

„In Deutschland wird COVID Medikament Paxlovid viel zu selten eingesetzt. Es könnte vielen das Leben retten. Daher wird Verschreibung jetzt einfach: Anruf beim Arzt mit Test und Symptomen, dann kann Bote kommen. Oder Gang zum Arzt: der händigt Paxlovid aus“

(21) Lauterbach warnt vor Sommerwelle: Impfen und Masken könnten sie bremsen | WDR Aktuelle Stunde

https://www.youtube.com/watch?v=FWS3D8-j8uI

(28) https://reitschuster.de/post/chaos-in-impfzentren-wirre-betrunkene-aerzte-nadel-vom-boden/

+++

Dies ist ein Text aus der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand (DW) Nr.103 vom 3.9.2022. Die Wochenzeitung ist aus dem Flugblatt zur ersten Demonstration weltweit gegen den Corona-Putsch entstanden. Sie erreicht Menschen, die ansonsten nur der Gleichschaltung der Medienkonzerne ausgesetzt wären und ist auch per Postversand-Abonnement zu ordern: demokratischerwiderstand.de/abo.

Das gedruckte Wort kann nicht nachträglich gelöscht oder zensiert werden. Für die Arbeit und die großen Verteileraktionen in ganz Deutschland an allen Wochenenden sind Redaktion, Verlag und Vertrieb auf Unterstützung angewiesen: demokratischerwiderstand.de/spenden.

Bereits heute verteilen Tausende Ehrenamtliche die Zeitung Woche für Woche in Briefkästen und Fußgängerzonen oder legen sie in ihren Betrieben aus: demokratischerwiderstand.de/verteilen.

Markus Fiedler ist Diplom-Biologe, Journalist und Redakteur der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand.

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung dieses Beitrags.

+++

Bildquelle: Zolnierek / Shutterstock.com

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (1)

Ein Kommentar zu: “Impflicht verletzt Menschenwürde!

  1. Nevyn sagt:

    Warum muss ich bei deutschen Gerichten immer öfter an Essen denken?

Hinterlassen Sie eine Antwort