Genetisch vernetzt | Von Jens Bernert

Bereits 2020 wurde das Internet der Körper auf Gen-Ebene vorgestellt — heute koordiniert die WHO die DNA-Manipulation aller Menschen.

Ein Kommentar von Jens Bernert.

Hinweis zum Beitrag: Der vorliegende Text erschien zuerst im „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“, in dessen Beirat unter anderem Daniele Ganser und Hans-Joachim Maaz aktiv sind. Da die Veröffentlichung unter freier Lizenz (Creative Commons) erfolgte, übernimmt apolut diesen Text in der Zweitverwertung und weist explizit darauf hin, dass auch der Rubikon auf Spenden angewiesen ist und Unterstützung braucht. Wir brauchen viele alternative Medien!

Der menschliche Körper soll der neue Router werden. So das Vorhaben des Weltwirtschaftsforums und der Digital- und Gesundheitsindustrie, die mit ihrer „Internet der Körper“-Initiative genau diese Entwicklung vorantreibt. Es genügt den Datenkraken nicht mehr, dass die Menschen nur in einer Mensch-Maschinen-Interaktion Big Data füttern. Die Krake möchte mit ihren Tentakeln unter unsere Haut und die Daten unseres Körpers, unsere Gene abgreifen.

Die naturwissenschaftliche Fachzeitschrift „Nature“ veröffentlichte im Juni 2020 einen Beitrag, der den elektronischen Anschluss auf Gen-Ebene an das „Internet der Körper“ (IOB) beinhaltet. Das IOB wird vom Weltwirtschaftsforum – zusammen mit dem Great Reset – und der Gesundheitsindustrie forciert und ist verzahnt mit ID2020, GAVI sowie mit der von der WHO im Juli 2021 vorgestellten Manipulation aller Menschen auf Erbgut-Ebene zu „Gesundheitszwecken“ und „Pandemiebekämpfung”.

Im Begleittext zu dem wissenschaftlichen Beitrag mit dem Titel „Internet der Körper (IoB) — Verwendung von CRISPR zur elektrischen Verbindung mit dem Genom und zur Kontrolle desselben“ — hier auf Deutsch — unter nature.com heißt es (1):

„Genau wie das Internet der Dinge (IoT) bezieht sich IoB auf den Zugang und die Kontrolle des menschlichen Körpers über das Internet. Hier wird detailliert beschrieben, wie CRISPR verwendet werden kann, um eine elektrische Verbindung mit dem Genom herzustellen und die Kontrolle über transkriptionelle Informationsnetzwerke in E. coli und Salmonella zu demonstrieren. (…)

Längerfristig ist zu erwarten, dass — ähnlich wie DNA-basierte Impfstoffe zur Bekämpfung von Covid-19 in den menschlichen Körper eingeschleust werden — elektrogenetische Promotorschaltungen in menschliche Zellen eingebracht werden, um eine neue Modalität der bioelektronischen Signalübertragung zu eröffnen.“

Dass in dem Nature-Artikel nicht von mRNA-„Impfungen“ wie den aktuellen Produkten von Biontech und Co. die Rede ist, sondern von DNA-basierten „Impfstoffen“, wird möglicherweise diejenigen verwundern, die nicht damit vertraut sind, dass die WHO im Juli 2021 die jahrelang vorbereitete Vor-Kampagne zur weltweiten Erbgut-Manipulation des Menschen startete. Auf ihrer Website titelt die WHO, die Medienberichten zufolge am Tropf der Gates-Foundation hängt (2, 3):

„WHO gibt neue Empfehlungen zum Human Genome Editing zur Förderung der öffentlichen Gesundheit heraus.“

Weiter heißt es dort zur — bei Pflanzen und Tieren verpönten — Genmanipulation, die offenbar jeweils weltweit gleichzeitig erfolgen soll:

„‚Die Editierung des menschlichen Erbgutes hat das Potenzial, unsere Fähigkeit zur Behandlung und Heilung von Krankheiten zu verbessern, aber die volle Wirkung wird sich nur entfalten, wenn wir es zum Wohle aller Menschen einsetzen, anstatt die gesundheitliche Ungleichheit zwischen und innerhalb von Ländern zu verstärken‘, sagte Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, WHO-Generaldirektor. (…)

Die Empfehlungen konzentrieren sich auf Verbesserungen auf Systemebene, die zum Aufbau von Kapazitäten in allen Ländern erforderlich sind, um sicherzustellen, dass die Bearbeitung des menschlichen Genoms sicher, effektiv und ethisch einwandfrei verwendet wird.“

Mit im Boot bei der WHO-koordinierten DNA-Manipulation ist für Deutschland auf Vorschlag des Gesundheitsministeriums seit September 2019 die in der Coronakrise hochaktive Ethikratvorsitzende Alena Buyx, wie die Ludwig-Maximilians-Universität München freudig berichtete (4).

Das Internet der Körper wird zusammen mit dem Great Reset vom Weltwirtschaftsforum (WEF) vorangetrieben (5, 6). Seit Juni 2020 heißt es auf der Website des WEF (7, 8):

„Wir treten in die Ära des ‚Internet der Körper‘ ein: Wir sammeln unsere physischen Daten über eine Reihe von Geräten, die implantiert, verschluckt oder getragen werden können. Das Ergebnis ist eine riesige Menge an gesundheitsbezogenen Daten, die das Wohlbefinden der Menschen auf der ganzen Welt verbessern und sich als entscheidend für die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie erweisen könnten.“

Unter der Zwischenüberschrift „Connecting our bodies“ — „Unsere Körper verbinden“ — schreibt das WEF:

„Für Gesundheitsexperten öffnet das Internet der Körper das Tor zu einer neuen Ära der effektiven Überwachung und Behandlung. 2017 genehmigte die US Federal Drug Administration die erste Verwendung digitaler Pillen in den Vereinigten Staaten. Digitale Pillen enthalten winzige, einnehmbare Sensoren sowie ein Medikament. Nach dem Verschlucken wird der Sensor im Magen des Patienten aktiviert und überträgt Daten an sein Smartphone oder andere Geräte. (…)

Gleichzeitig können die Daten aus dem Internet der Körper genutzt werden, um Vorhersagen und Rückschlüsse zu treffen, die den Zugang einer Person oder Gruppe zu Ressourcen wie Gesundheitsversorgung, Versicherung und Beschäftigung beeinflussen können.“

In der hier gezeichneten, nach Eugenik und Transhumanismus riechenden Gemengelage findet sich neben COVID-Pass-Apps auch die von der Bill & Melinda Gates Foundation, der WHO und Co finanzierte Impfallianz GAVI wieder. Diese hat wiederum ein offenbar dringendes Bedürfnis, neben anderen Gründungsmitgliedern wie Microsoft und Rockefeller Foundation die weltweite Kontroll- und Überwachungsinitiative ID2020 zu finanzieren (9 bis 13). Norbert Häring schreibt zu ID2020, das zunächst noch ohne Anschluss auf Gen-Ebene an das Internet der Körper vorgestellt wurde (14):

„Unter dem Namen ID2020 wollen die US-Konzerne, die die digitale Welt dominieren, die nationalen Regierungen als Instanz zur Ausgabe von Identitätsbescheinigungen weitgehend ablösen. ‚Globale Weltbürgerschaft‘ heißt das im Titel des Aufsatzes einer leitenden Weltbank-Managerin. Identität ist dabei aber weit über ein übliches Ausweisdokument hinausgehend zu verstehen, als alles was es an Interessantem über eine Person, ihre Aktivitäten und ihre Vorlieben zu wissen gibt.

Wichtiger Bestandteil des Konzepts ist, dass die Nutzer sich grundsätzlich biometrisch, also mit Fingerabdruck, Gesichtserkennung oder Stimmerkennung bei ihrem Smartphone oder Computer anmelden, damit sie verlässlich ihrem Gerät und der damit ausgeführten Aktivität zugeordnet werden können.“

Quellen:

(1) https://bioengineeringcommunity.nature.com/posts/using-crispr-to-electrically-connect-with-and-control-the-genome
(2) https://www.fr.de/wirtschaft/privatisierung-weltrettung-11077940.html
(3) https://www.who.int/news/item/12-07-2021-who-issues-new-recommendations-on-human-genome-editing-for-the-advancement-of-public-health
(4) https://blog.fdik.org/2021-06/s1622673700.html
(5) https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/grosser-neustart/
(6) http://blauerbote.com/2020/10/21/der-great-reset/
(7) http://blauerbote.com/2020/12/28/das-internet-der-koerper/
(8) https://www.weforum.org/agenda/2020/06/internet-of-bodies-covid19-recovery-governance-health-data/
(9) https://blog.fdik.org/2021-11/s1637738399
(10) https://blog.fdik.org/2021-03/s1614724194
(11) https://www.gavi.org/our-alliance
(12) https://blog.fdik.org/2021-06/s1622673700.html
(13) https://id2020.org/
(14) https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/id2020-ktdi-apple-google/

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst am 4. Dezember 2021 bei Rubikon – Magazin für die kritische Masse.

+++

Bildquelle: metamorworks / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (23)

23 Kommentare zu: “Genetisch vernetzt | Von Jens Bernert

  1. Meinenstein sagt:

    so interessant das alles ist
    wir sollten uns m.E. aber nicht zusehr erschrecken lassen und in unserer eigenen Gedankenwelt den nächsten Katastrophen Block-Buster inszenieren, oder . .

    denke die Zeit wird kommen, da haben wir gar keine Lust mehr uns damit zu beschäftigen, weil wir in unserer eigenen Welt und Gesellschaft leben werden, wie immer das dann auch aussehen mag . . .
    bei den "Anderen" wird dagegen noch ne Menge experimentelles Zeugs veranstaltet, wo Vieles und Viele zerstört und Einiges zur Explosion gebrachte wird, so wie bei der Entwicklung der Atombombe

    Es wird noch eine Weile dauern und sinnlose Zerstörung geben, bis da Mehrheiten begreifen, dass das Scheiße ist, was sie da tun und veranstalten.

    Und bis dahin
    müssen wir eben sehen wo und wie wir bleiben

    Bleiben wir in jedem Falle stark!

    :-)

  2. FizzyIzzy sagt:

    https://leohohmann.com/2021/11/03/shadowy-military-intel-outfit-at-center-of-push-for-globalized-digital-health-passport-system/

    Je mehr man sich damit beschäftigt, desto mehr sieht man, dass es sich dabei um eine Militärstrategie handelt.. Deswegen bekommen wir jetzt auch diesen General und deswegen reden die Politiker in Militärjargon ("Nous sommes en guerre"..)…

    • FizzyIzzy sagt:

      https://youtu.be/_MNna5XOXeI

    • FizzyIzzy sagt:

      Das alles ist eine auf Jahre angelegte absichtliche brutale Transformation der Weltwirtschaft inklusive der verschiedenen Phasen.. Und C*ist das Trojanische Pferd, oder der Katalysator wie Schwab so schön gesagt hat.. Nur so können die Herrschenden dieses Finanzsystem zu ihren Gunsten retten, denken die jedenfalls..

  3. Nata sagt:

    Endlich geht man der Sache auf den Grund! Genau darum geht es im versteckten Agenda der globalen Klapsmühle. Alle andere Gruselgeschichten sind nur die Säkundermerkmale dessen, was im Artikel
    beschrieben wird.

    • Hartensteiner sagt:

      Nata – "Endlich geht man der Sache auf den Grund!". Wozu soll das denn gut sein? Denk einfach mal an die Schlangen vor den Appleläden, wenn das neue iPhone kam. Du glaubst doch etwa nicht, dass die Masse nicht wie zum "Impfen" nicht ihren Chip abholen wird? Überleg Dir schon mal, wie Du als "Ungechippte" dem Ruf: "Jagt die Ketzer, die ungechipten" entkommen kannst.

  4. Out-law sagt:

    Die Dummheit der möchte gern Weltbeherrscher u. Internetgenschädigten mit ihren Schweineköpfen planen und denken, doch Gott wird lenken.Ein riesiger Kurzschluß in deren System würde mich nicht wundern.Was wundert ,dass es nicht mehr öffentliche Kurzschlüsse in der Bevölkerung gibt ,und diese hätten sicherlich berechtigte Gründe für Terrorabsichten ,denn denen ginge es nicht ums Geld ,sondern um Gesundheit!
    Schweine leben im verkehrten Transgenderwahn,da sie wissen ,dass sie verloren sind ,denn es kommt der Moment wenn sie sich von der Klippe stürzen und das wäre sehr ungesund.

    • Hartensteiner sagt:

      "Die Dummheit der möchte gern Weltbeherrscher" wird allerdings durch die Dummheit PLUS Fauzlheit der Massen noch weit übertroffen.

  5. Hayden sagt:

    Ja nee schon klar, Gott der alte Stümper hat einfach nichts brauchbares geschaffen, weder die Natur, das Klima den Menschen, alles Murks! Zum Glück gibt's ja Experten, die noch nicht mal annähernd wissen, wie der menschliche Körper funktioniert, ihn aber verbessern wollen, das sind die gleichen Experten die nicht mal das Wetter für die nächsten drei Tage richtig prognostizieren können, aber glauben mit ihren unqualifizierten Griffeln am Klima rumdoktern zu müssen! Irgend so ein Software-Heini oder Sekten-Knilch ist ganz klar qualifizierter als Gott oder die doofe Evolution, die ja seit Jahrtausenden nur Mist fabrizieren. Natürlich ist der Mensch schlauer als Gott, ein Computer ist ja auch schlauer als ein Mensch, ist doch völlig logisch!
    Verbessert, gerettet usw. sollte immer mit" in deren Sinne" ergänzt werden, dann wird ein Schuh draus!
    Gott schenkte dir das Leben, die Freiheit und einen Planeten auf dem du alles findest, was du so brauchst, dann kamen ein paar ganz Schlaue um die Ecke, die für sich deklarierten, dass jetzt alles ihnen gehöre und wenn du etwas von deinen Gott gegebenen Dingen und Rechten haben willst, brauchst du ab sofort nur brav tun was sie dir sagen um regelmäßig eine klitzekleine Ration davon zu erhalten, natürlich nur wenn du brav bleibst!
    So funktioniert dieses Spiel seit Ewigkeiten, eine kleine parasitäre Gruppe, plündert die Fleißigen aus, weil ja angeblich alles ihnen gehört, auch der Großteil von dem Geld, den du durch harte Arbeit erwirtschaftet hast. Als Gegenleistung sagen sie dir weiterhin was du zu tun hast, doch viel ausgefeilter und automatisch durch Millionen von Gesetzen und Verordnungen, die dich lähmen und es unmöglich machen irgendetwas zu tun, ohne dass sie sich in dein Leben einmischen. Seien wir ehrlich, du weißt überhaupt nicht was Freiheit ist, weil du sie nie erlebt hast, oder wann wurde die Sklaverei abgeschaffen, wenn du gezwungen bist zwei Drittel deiner Arbeitszeit für andere zu arbeiten?
    Das Problem ist, dass dieses Umverteilungsspiel der Raffsüchtigen einen Selbstzerstörungsmechanismus eingebaut hat, denn wenn es unten nix mehr zu holen gibt, bricht das ganze Kartenhaus zusammen.
    Genau dort befinden wir uns jetzt, kurz vor dem Zeitpunkt, an dem sie die Macht über uns alle verlieren, weil sie uns fast alles genommen haben! Was haben sie uns noch nicht genommen, unsere Freiheit, unseren Körper und unser Leben, also was kann noch kommen? Genau deshalb der ganze Plandemie Murks um unter dem Deckmantel des Gesundheitschutzes noch den Rest abzuschottern und dann ein System zu errichten, was deren Machtverlust über uns verhindern soll, weil es daraus kein Entkommen mehr gibt.
    In der DDR wusste man wenn du es über die Mauer schaffst, kannst du es schaffen dem menschenverachtenden Sytem zu entkommen.
    Doch wo gehst du hin, wenn es auf der ganzen Welt gleich schlimm ist und dein Internet des Body an das Internet der Dinge angeschlossen, überall auffindbar ist? Richtig, du gehst nirgends mehr hin, aber wenn es dir nicht gefällt steht es dir ja frei, den Planeten zu verlassen. Jetzt könnt ihr erahnen warum es ein globales Ereignis ist, weil jetzt noch schnell durchgepeitscht werden soll, wovon sie seit Jahrzehnten schwafeln, ob man es New World Order, Great Reset oder sonstwie nennt, die Pointe ist immer die selbe, wir sind geliefert!
    Wenn ihr jetzt nicht aufsteht und Nein sagt, zu den Gestörten die meinen die Welt und ihr, inklusive euer Körper gehört ihnen, dann werdet ihr in einem digitalen Gefängnis erwachen, aus dem es so gut wie kein entkommen mehr gibt, weil alles was jetzt noch mühevoll mit Zwang durchgesetzt werden muss, automatisch erledigt wird.
    Du warst also da und dort, hast dich mit XY unterhalten, hast deine 74 Boosterimpfung nicht erhalten und unrechtmäßig Planquadrat C verlassen, jetzt müssen wir leider dein Digitalgeld einfrieren und du wirst an jedem Geofence Alarm auslösen, den du illegal überschreitest. Bei Wiederholungsdelikten, versetzen wir dich für 10 Tage ins Koma, nützt das nichts gibt es eben drastischere Maßnahmen.
    Ihr wisst dass das kein Science Fiction ist und es zu 90% machbar ist, was glaubt ihr warum man technisch anmutenden Krempel in den "Impfstoffen " gefunden hat? Ist das nicht ein Traum, wenn Geisteskranke sich in euren Körper "einloggen" können, wie in einen Computer? Dazu müssen die noch nicht mal mehr ihren Ar… bewegen! Wacht auf, bis jetzt hat man alles was man als Segen angepreist hat, letzten Endes gegen euch verwendet! Was jetzt gerade abgeht ist ein Vorgeschmack auf das was kommen wird, nur halt auf die umständliche Weise, ihr werdet ohne das Wohlwollen und die Gnade der grandiosen Herrscher gar nichts mehr machen, wenn sie euch nicht vorher gnädigerweise das Privileg dazu erteilt haben! Ihr seht es schon, jeden Tag, jetzt gerade! Also wie wollt ihr in Zukunft leben, frei oder in einem Digital-Wohnkloo aus dem ihr nur noch dann geht, wenn die Lampe grün leuchtet und die Tür öffnet?

    • Hartensteiner sagt:

      "In der DDR wusste man wenn du es über die Mauer schaffst, kannst du es schaffen dem menschenverachtenden Sytem zu entkommen." – ich zitiere.
      Das ist noch so ein Satz, der zu der von mir oben erwähnten Dummheit und Denkfaulheit gehört. Menschen verlassen ein "menschenverachtendes System" umd mit Müh und Not in ein noch VIEL "menschenverachtenbderes System" zu kommen? Dummheit siegt!
      Super!

    • Hartensteiner sagt:

      Tut mir leid, dass sich bei mir so viele Tippfehler eingeschlichen haben. Aber wenn ich den ganzen Mist hier lese, gerate ich in Zorn und der wiederum führt zu Tippfehlern.
      Macht euch endlich mal klar, dass die Masse DUMM und TRÄGE ist und WILL, was man mit ihr anstellt. Woran man das erkennt? Unter anderem daran, dass sie begeistert die verschwindende Minderheit verfolgt – ach wie glücklich wären die Leut, gäbe es wie im MA die öffentlichen Verbrennungen von Ketzern – die sich noch erlaubt und bemüht zu denken.
      "DAS GEHT GAR NICHT" – macht die Ketzer unschädlich ruft der Chor.
      Die gingen mir IMMER SCHON auf den Geist, diese ganze "Wir haben nichts gewusst" – Bande der "Widerständler", die 1945 geboren wurde.

    • Hayden sagt:

      @Hartensteiner
      Warum sollte ich nicht wissen, dass der Mensch Dumm und Denkfaul ist, das beweisen Sie ja eindrucksvoll, indem Sie hier überall ihren unqualifizierten Senf absondern, der über ihren offenbar beschränkten Horizont hinausgeht und Sie außer Beleidigungen und Verallgemeinerungen selbst offenbar nichts konstruktives beizutragen haben. Wo habe ich denn geschrieben dass man vom menschenverachtenden System in's Paradies geflüchtet ist? Dann ist es also falsch seine Situation zu verbessern, wenn es keine 100% Verbesserung ist und es nur ein bisschen mehr Freiheit oder nicht der sichere Tod ist? Mit ihren simplen Wahrheiten können Sie jemand anderen langweilen, denn es gibt nicht nur Extreme, wie schwarz und weiß! Intelligenz heißt Handlungsoptionen maximieren und nicht alles bleiben zu lassen, wenn es nicht perfekt ist, deshalb sind in meiner Welt auch Tippfehler kein Grund sich zu entschuldigen, da wir nicht perfekt sind und das Leben schon gar nicht! Ich lese lieber etwas interessantes mit Fehlern, als etwas dummes in Perfektion! Und ja man kann zu allem eine Meinung haben, muss man aber nicht! Übrigens wenn Sie keine anderen Meinungen ertragen können, ohne gleich wütend zu werden, stellen Sie sich damit gleich selbst ein Armutszeugnis aus!
      Also müssen wir uns glaube ich die Frage stellen was Sie so verunsichert, an anderen Meinungen oder ob es einfach nur ihr Ziel (Job) ist unliebsame Meinungen zu diskreditieren.

  6. _Box sagt:

    Ergänzend, da das bei der Aufarbeitung des Menschheitsverbrechens von Interesse sein wird und da der Ethikrat in etwa soviel mit Ethik zu tun hat wie Pferdeäpfel mit Obst:

    Es ist alles gesagt. Um die inszenierte Pandemie zu entlarven, braucht man 15 Minuten und nicht einmal einen Taschenrechner. Reden wir also nicht mehr über PCR-Tests, Sterblichkeiten, Viren, Varianten und Mutanten, Maßnahmen, Masken, asymptomatische Infektionen, Inzidenzen, gefälschte Intensivzahlen, manipulierte Todesstatistiken und all die anderen idiotischen Aspekte der inszenierten Situation, die uns nur beschäftigen und von größeren Ereignissen ablenken sollen. Es ist alles dokumentiert: Tausende Artikel und Dutzende Bücher haben das Corona-Komplott offenbart. Die Vorbereitungshandlungen sind sämtlich aufgeklärt, aber das Verbrechen läuft weiter. Sprechen wir hier also einmal nicht über die Details der Taten. Sprechen wir über die Täter, ihre persönlichen Hintergründe, ihre Förderer und ihr Netzwerk der Pandemisten. Wer veranstaltet dieses Theater? Wo kommen die Menschen her, die so viel Verderben über die Welt gebracht haben und noch bringen? Wes Geistes Kinder sind sie? Wie viele sind es? Eigentlich begegnen uns doch immer wieder dieselben Geigen im Pandemie-Orchester. Dieser Beitrag setzt sich vor allem mit der Vorsitzenden des Ethikrats, Alena Buyx, auseinander.
    (…)
    Die Vorsitzende des „Ethikrats“: Prof. Alena Buyx

    Es gibt keine Zufälle: Es ist immer spannend, zu prüfen, wann in dieser historischen Inszenierung ein Gremium neue Mitglieder erhielt oder wer zu welchem Zeitpunkt eine besondere Rolle übernahm. Ob es der Präsident des Bundesverfassungsgerichtes und Busenfreund von Kanzlerin Merkel (Stefan Harbarth) ist, der rechtzeitig an die Spitze des Verfassungsorgans gesetzt wurde, das die Bevölkerung vor dem Putsch gegen die Demokratie hätte schützen können und müssen — oder ob es Gestalten wie George F. Gao sind, der Chef der CDC of China, welcher die Coronavorbereitungen des Events #201 im Herbst 2019 beim „Systemfeind“ in den USA mitgestaltete und ab Sommer 2020 in der Leopoldina wirkte, die im November der Politik den Lockdown empfahl und es jetzt unter Leitung von Christian Drosten erneut tat.

    Auch die Vorsitzende des „Ethikrates“, Prof. Alena Buyx wurde zielgenau zur Plandemie auf den Thron gesetzt (ebenso wie ihr Mitstreiter und Humangenetiker Prof. Wolfram Henn, der im Mai 2020 erneut in den Ethikrat berufen wurde). Sie besetzt seit April 2020 die Spitze der „ethischen“ Empfehlungsgeber für die Pandemisten und wurde — welch eine Überraschung — auch im Team Leopoldina aufgestellt, das den Winter-Lockdown ohne jegliche Evidenzprüfung oder ethische Abwägungen forderte.

    Aus:
    Das Netzwerk der Pandemisten
    Ein kleiner Kreis von Protagonisten hält die große Krise am Laufen — einige Stimmen aus diesem gleichtönenden Orchester sind besonders vernehmbar. Teil 1.
    von Wolfgang Jeschke

    https://www.rubikon.news/artikel/das-netzwerk-der-pandemisten

    • Hartensteiner sagt:

      Die Buyx hat es erfasst. Sie liefert, was die Masse will. Und ist die Kamera aus, lacht sie sich halb tot und zählt ihr Geld.
      Es gelingt mir beim besten Willen nicht mehr, Entschuldigungen für die Dummheit der Masse und deren Denkfaulheit zu erfinden. Das sind keine unschuldigen Opfer, das sind willige Mittäter und ich wundere mich nicht, dass Stalin – weitaus zu wenige – dieser Mitverbrecher nach Sibirien geschickt hat. Ohne mindestens 10 Jahre Holzhacken in der Kälte lässt sich deren Gehirn nicht einschalten.

    • Hutmacher sagt:

      Hartensteiner, du solltest nicht so hart über unsere Mitmenschen urteilen. Diese leben seit fast zwei Jahren in einem Angstzustand und wissen einfach nicht mehr, was sie noch machen sollen. Die einen fürchten um ihre Gesundheit und die anderen um ihre Existenz und wieder andere um ihre sozialen Kontakte. Gründe um in der Angst zu bleiben, gibt es viele und sind alle höchstpersönlicher Natur.
      Die Zensurmaschinerie läuft auf Hochtouren und ist ausgesprochen erfolgreich; Alternative Medien zu diesem Thema findet man kaum noch, man muss da richtig auf die Suche gehen. Die öffentlich rechtlichen reichen ihre gesperrten oder mittels Shadowban unichtbaren User quasi unter der Hand weiter, so dass es fast unmöglich geworden ist, kritische (nicht beleidigende) Kommentare überhaupt noch irgendwo abzusetzen.

    • Hartensteiner sagt:

      Hutmacher – wie lang kann man ein Gummiband ausziehen? (Sonnen-) Systemweit? Von Sonne bis Pluto?
      Nein, die endlosen Ausreden sind nichts wert.
      Gerade heute einen "gebildeten" Mann getroffen und eine lokale Sache angesprochen, die offensichtlich hart zu kritisieren wäre. Das sieht er zwar auch, doch dann kommt eine "Falangue" von Ausreden, die nicht von ihm kommen sollte, sondern notfalls vom verantwortlichen Establishment. Es geht aber einfacher: Er hat sie sich bereits ausgedacht.
      Nein, dieses Denken ist nicht zu entschuldigen.
      Und so geht das mit allen Ausreden – es gibt aber NICHTS zu entschuldigen, selbst wenn die Leute schon über Jahrzehnte von ihren Ausreden leben.

    • Hartensteiner sagt:

      Mir fällt da noch der Unterschied ein, den Marx zwischen dem "Lumpenproletariat" und der eigentlichen, "bewussten Arbeiterklasse" gemacht hat. Auf heute übertragen:

    • Hartensteiner sagt:

      OOOPS… war noch gar nicht fertig. Falsche Taste. Also:
      HEUTE WIRD DIE WELT VON EINEM GEISTIGEN LUMPENPROLETARIAT BEHERRSCHT, das sich die Führer wählt., die es braucht.

    • hog1951 sagt:

      Moin, Hartensteiner, nur zwei Anmerkungen zu deiner Stimmungslage:

      1. Der Klassenfeind hat unendlich dazugelernt. Die Herrschenden haben ihr Handwerk gelernt und beherrschen den Mainstream. Über all die seichten hauptsächlich US-amerikanischen Seifenopern transportieren sie unendlich viel Müll in die Köpfe der Menschen. Es sind nicht nur Zensurmassnahmen des Mainstream, sondern eben auch der Tatort und ähnlich geartete Krimis.
      2. Es ist sicher nicht leicht all das zu verdauen, was so täglich auf uns einprasselt und jeder von uns hat wohl ähnliche nihilistische Gedanken wie Du, jedoch, wenn es zu einem Umschwung in unserem Sinne kommt, so müssen wir klar im Kopf sein. Und dann darf man nicht einmal denken, dass Stalin recht haben könnte.

      mfG

    • Hartensteiner sagt:

      hog1951:
      Ganz klar. Dieser Klassenfeind, auch: Menschenfeind, hat enorm gelernt, das ist wahr.
      Bleibt die Frage:
      Du und ich und noch ein paar waren der gleichen Propaganda ausgesetzt. Wir haben die aber allenfalls in Teilen und vorübergehend geschluckt und uns dann wieder aus diesem Spinnennetz befreit.
      Das war doch das Angebot an ALLE.
      Sie haben es nicht wahrgenommen. Na fein… aber dann entschuldigen wir das auch nicht so einfach.
      Und Stalin?
      Natürlich hatte er nicht recht. Er wollte einfach nicht aufgeben, wo er hätte – zumindest in großen Zügen – aufgeben müssen, weil die Voraussetzungen – die Menschen – einfach (noch) nicht vorhanden waren.
      Es dann mit Gewalt zu versuchen ist erst recht aussichtslos und führt zum Terror.
      Aber verstehen kann man schon, wie er dazu gekommen ist und ich bin nicht sicher, ob wir das besser gemacht hätten.
      Aber egal… Geschichte ist Geschichte – und man kann etwas aus ihr lernen :-)

    • Hartensteiner sagt:

      … und dennoch…. vielleicht täte dieser bewusstlosen Masse ein paar Jahre holzhacken doch gut? Nur mal so gefragt… :-)

  7. Hartensteiner sagt:

    Warum auch nicht? Wissen wir doch seit Corona, dass es nichts gibt, das die Menschen – weltweit – nicht mit sich machen lassen. Also nur zu!

    • Hartensteiner sagt:

      Musk hat ja auch den Gehirnchip für nächstes Jahr angekündigt. Versuche mir gerade die riesigen Schlangen an den Ausgabestellen vorzustellen und die Diskriminierung der asozialen Ungechipten, die dann endgültig von Allem ausgeschlossen werden können. Ganz automatisch.

Hinterlassen Sie eine Antwort