Ein Freifahrschein in die Hölle

Die Titanic des 21. Jahrhunderts heißt Ukraine.

Ein Meinungsbeitrag von Rob Kenius.

Als die Titanic 1912 unterging, war dies ein Zeichen und die Vorbotin für eine viel größere Katastrophe: Der europäische Krieg, der als 1. Weltkrieg in die Geschichte eingegangen ist. Beide Katastrophen wären vermeidbar gewesen.

Das große Passagierschiff musste auf dem Weg nach Amerika nicht durch Gewässer fahren, die von Eisbergen bedroht sind. Noch während der Fahrt hätte man die Route ändern können. Statt dessen siegte die Hybris. Die Erbauer, die Rederei und der Kapitän hielten die Titanic für unsinkbar.

Der erste Weltkrieg wäre mit etwas weniger Größenwahn, weniger Beharrlichkeit, weniger Nibelungentreue und weniger Siegeswillen (auf allen Seiten) vermeidbar gewesen. Und wir dürfen nicht vergessen: Aus der Idee heraus, dass Deutschland nicht nur der Verlierer war, sondern auch die alleinige Kriegsschuld tragen sollte, wurden dem Land unmäßige Zahlungen und Sanktionen auferlegt, so dass die Faschisten und Nazis mit Hitler an die Macht kamen und dann in nur zwölf Jahren den bis dahin größten Krieg aller Zeiten anzetteln konnten. Entscheidender Wegweiser in diese Katastrophe war die Schuldzuweisung und Bestrafung für den ersten Weltkrieg.

Das zwanzigste Jahrhundert ist auf ewig von diesen beiden Weltkriegen überschattet, die mit Vernunft und Realismus in den Köpfen der Lenkerinnen und Lenker hätten vermieden werden können. Der Untergang der Titanic war das Menetekel, das nicht erkannt wurde, weil man an die Kategorien von Schuld und Unschuld, Macht und Ohnmacht, Sieg und Niederlage glaubte und auf die geistige Überlegenheit des Homo Sapiens vertraut hat, die daran scheitert, dass der Mensch sich selbst unterlegen ist, weil er an seine Überlegenheit glaubt. Die größte Gefahr sind wir selbst.

Die Titanic des 21. Jahrhunderts heißt Ukraine. Äußere Vergleiche mit der Titanic sind kaum angebracht. Ukraine ist nur ein Land das maßlos überschätzt wird, es ist groß aber nicht unbesiegbar, im Gegenteil es wäre längst besiegt, wenn nicht der gesamte Westen unter Führung der USA täglich hundert Millionen Dollar plus unentgeltliche Waffen in beliebiger Menge hinein pumpen würden, damit der stramme Kapitän Wolodymyr Selenskyj den Kurs auf den Eisberg, wie im Film, stur durchhält.

Der Eisberg ist der russische Präsident Wladimir Putin. Er will verhindern, dass sein Land militärisch oder finanziell von den USA erledigt wird, die ihre Finanz- Militär- und Atommacht bis in das Grenzland Ukraine bereits ausgedehnt haben.

Auf der anderen Seite steht Joe Biden, Präsident der USA. Er verfolgt eine Taktik, die vor fünfzig und auch noch vor dreißig Jahren von Strategen und Denkfabriken in den USA entwickelt wurde: Nach der Auflösung der Sowjetunion, die als ideologischer Feind und globale Gegenkraft galt, sah man eine Chance zur alleinigen Weltherrschaft. Dem stand nur Russland, das immer noch größte Land der Welt, im Wege, das nicht nur Nuklearwaffen sondern auch weitreichende Raketentechnik besitzt. Die USA haben diese militärischen Optionen, atomare Sprengköpfe und Raketen, genau so und zusätzlich, so glauben sie, die unbeschränkte Finanzmacht.

Die Sicht des neuen, aber alten Präsidenten der USA ist 2020 nicht mehr aktuell, sie ist veraltet. Die Wirtschaft der USA ist im Vergleich zur Finanzmacht und zum Militär viel zu schwach und das Volk ist und fühlt sich auch vernachlässigt, weil es von der Super-Power des Militärs und der Finanzwelt keine materiellen Vorteile hat. Joe Biden’s Machtphantasien sind stereotyp und um Jahrzehnte veraltet, er agiert aber taktisch geschickt.

Die Idee Russland, klein zu kriegen, hat ihr Verfallsdatum um zwanzig Jahre überschritten, die Taktik aber, die Europäer in einen Krieg mit Russland zu treiben und die eigenen Leute, das heißt das amerikanische Militär, zu schonen, ist raffiniert und sie scheint zu funktionieren, weil Europa von Leuten regiert wird, die dem amerikanischen Weg (oder Diktat) blind folgen.

Falsches Denken kommt immer aus falschen Köpfen. Deutschland wird regiert von Olaf Scholz, nicht von Sahra Wagenknecht. Frankreich wird regiert von Emanuel Macron, nicht von Michel Picketty. Groß Britannien wird im Jahre 2022 nicht von Charles III. regiert, sonder von Liz Truss und die EU wird regiert von Ursula von der Leyen, nicht vom Parlament und dem Gedanken an echte Demokratie und Föderalismus.

Hinzu kommt ein teuflischer Irrglaube, der sich mit Moral tarnt: Man glaubt, weil man Putin die alleinige Schuld zuschieben kann, brauche man Verstand und Vernunft nicht einzuschalten. Weil Putin sowieso schuld ist, kann man ohne zu zögern in den europäischen Nuklear-Krieg steuern, der von USA mit Waffen und Geld, zum eigenen Vorteil, befeuert und angeheizt wird. Das ist für Annalena Baerbock ein Freifahrschein in die Hölle.

Die atomare Karte liegt bereits auf dem Tisch. Wenn man mit schweren Waffen, mit Luftabwehr-Raketen, mit psychologischer Kriegsführung und mit der Satelliten-Aufklärung der USA die russischen Truppen in echte Bedrängnis bringt, wird Russland nicht aufgeben und sich zurück ziehen, sondern taktische Atomwaffen einsetzen. Das ist logisch, vorhersehbar und offen angekündigt.

Das Szenario am Anfang dieser Stufe ist überschaubar. Welche Ziele kommen in Frage? Zuerst Nachschubwege, also Flughäfen, wo die Militärfrachter landen. Dann Eisenbahnlinien an der polnischen Grenze, von wo die Panzer transportiert werden. Polen ist Nato-Land und gierig, sich gegen Russland zu revanchieren, rechte Reaktionäre sind bereits an der Macht. Eskalation ist damit sicher. Die westlichen Zünder sind so eingestellt, dass sie auf jede Regung von Russland zehnfach reagieren, zunächst in den Medien, dann mit Material, dann mit Aggressionen.

In der nächsten Stufe der Eskalation wird Russland nicht Kiew zerstören, sondern als erstes Ramstein Air Base und andere Drehpunkte, vornehmlich in Deutschland. Unsere Politikerinnen und Politiker sehen das gelassen, weil ja Putin schuld ist und die Amerikaner nicht davor zurückschrecken werden Moskau zum Hiroshima und Petersburg zum Nagasaki des 21. Jahrhunderts zu machen.

Moskau gehört, was viele vergessen, zu Europa. Und dann wird Europa atomar erledigt, vielleicht auch Russland, das aber so groß ist, dass immer noch eine Raketenbasis existiert, um erst einmal Berlin in die Luft zu jagen und vielleicht Brüssel.

Am Ende gibt es zwei Hauptschuldige: Wladimir Putin und Joe Biden, doch beide haben bei guter Verteidigung, eine Chance auf Freispruch vor der Weltgeschichte. Putin wollte und musste verhindern, dass sein Land von den Amerikanern zermürbt und erledigt wird, wie es die Strategen, denen Joe Biden folgt, schriftlich nachweisbar, angekündigt haben. Und Joe Biden wird freigesprochen wegen Unzurechnungsfähigkeit, mit mildernden Umständen wegen geistiger Umnachtung.

Joe Biden ist selber Rechtsanwalt, er weiß, wie man sich raus redet. Er kann beweisen, dass er schon mit seinen Ausfällen gegen den russischen Präsidenten erkennbar gemacht hat, dass er nicht ganz zurechnungsfähig ist, und ebenso durch seine Vorankündigung (oder das Ausplappern) der Sabotage an Nord Stream 1 und 2. Damit ist seine einsetzende Demenz belegbar. Man kann ihm keine Schuld am Untergang Europas zuweisen, Joe Biden ist schuldunfähig.

Ukraine 2022 ist wie Titanic 1912 das Menetekel. Das 21. Jahrhundert hat mehr im Köcher. Es hat das Potential, Europa nach zweieinhalb Jahrtausenden (vermeintlicher) Vorherrschaft, total und endgültig zu vernichten, von Moskau bis Brüssel, von Kiew über Warschau bis Berlin.

Und wenn die Sache passiert, seid ihr wenigstens orientiert.

+++

Dieser Text wurde vorab auf der Seite kritlit.de von Rob Kenius am 13.10.2022 veröffentlicht.

+++

Rob Kenius ist Diplom Physiker und freier Publizist.

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung dieses Beitrags.

+++

Bildquelle: Boyan Dimitrov / Shutterstock.com

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (5)

5 Kommentare zu: “Ein Freifahrschein in die Hölle

  1. Ursprung sagt:

    "Welt" ist nicht Halluzination in menschlichen Hirnen ueber Titanics, ist nicht WEF, ein dementer Opa in US, Iditotenfuehrer in D und sonstige Hirnrissbilder.
    Sondern sie ist, was Baeume, Katzen, Affentiere usw. aus der Fuelle heraus grad analog in ihr tun.
    Sie, die Welt, ist einfach da, analog.
    Weil wir da sind. Wie ein corral dann ist, wenn Vieh zur Schlachtung in ihm.

    Es sind gerade 7,8 Mrd. Stueck Vieh darin. Alle haben die Halluzination, dass wir zu viele sind. Glaubt tatsaechlich fast jeder, echt!
    0,001 % davon wollen deshalb 7 Milliarden umbringen, natuerlich nicht sich selber. Das sollen die anderen aber nicht bemerken und werden durch stieren auf ein Pendel vom Keulenschlag abgelenkt.
    Das hypnotische Pendel ist heutzutage wahlweise ein Virus, Atomkrieg, Klimakatastrophe, Smartphones, Videos, angeblich unzurechnungsfaehige Politclowns vom Dienst, "Gegenmedien" oder stories ueber Titanics. Siehst Du die Pendel allerorten? Duck Dich!

    Mit einem einzigen Schnipp koennte Vieh das aendern. Und dann einfach gelassen und unbehelligt weiterleben…………

  2. Ralle002 sagt:

    Joe Biden hatte für seinen Wahlkampf die Rekordsumme von 383 Millionen Dollar eingesammelt.

    Entsprechende Inhalte hatte Joe aber bei seinem Wahlkampf offensichtlich nicht geliefert, weil die westlichen Länder weiterhin ein Finanzsystem haben, bei dem die öffentlichen Haushalte ohne Skrupel immer schneller Schulden machen, weil sie doch so schließlich immer wieder und auch immer mehr Geld von den Banken bekommen. Mit der Zeit werden dann aber die vielen kilometerhohen Staatsschulden immer unbezahlbarer, weil kein Politiker es auch nur annähernd wusste, dass Geld keine skalierbaren Werte abbilden kann, sondern einfach nur mit der Zeit immer unbezahlbarere Schulden von Dritten entstehen lässt.

    So als ob dies alles nicht so wäre, wirbt etwa Frau Dr. Wagenknecht für ihre Vermögensteuer, womit sie es vermutlich glaubt, dass Geld eine Art Wertspeicher ist.
    Sie ist eine außerordentlich regelmäßige Darstellerin in Talkshows, die ich klugerweise ständig ausgeschaltet lasse, aber sie will doch immerhin Schulden mit einer Vermögensabgabe abbauen, weil sie es vermutlich auch nicht weiß, dass Geld eine Art Schuldschein ist.

    Anstatt aber an der Beseitigung dieser völlig simplen Fehler zu arbeiten, bekomme ich jetzt nach der Wahlschlappe Der Linken in Niedersachsen sogar noch sehr viel öfter das Gesicht von Frau Dr. Wagenknecht im Internet angezeigt.

    Thomas Piketty hingegen denkt ebenfalls praktisch gar nicht über die Schuldscheinlogik unseres Geldes nach. Stattdessen fordert er etwa eine Vermögensteuer in Höhe von 90 %.
    In folgendem Punkt lehrt er uns noch mehr Gruseln, weil er ein 120.000 Euro-Startkapital für jeden fordert, und zwar aus einer 90-Prozent-Steuer für Milliardäre.

    https://kontrast.at/thomas-piketty-kapital-und-ideologie-zusammenfassung/

    Herr Piketty stellt aber völlig richtig zwischen der Ungleichheit und den Weltkriegen einen Zusammenhang her.
    Ich würde es insofern vermuten, dass es auch zwischen den immer längeren Geldbeträgen auf dem Display der Schuldenuhr Deutschlands beim Bund der Steuerzahler e.V. und der immer schneller ansteigenden Ungleichheit in Deutschland einen Zusammenhang gibt.

    Aber Kanzler Olaf findet den immer schnelleren Schuldenanstieg der Deutschen keinesfalls komisch und auch bei dieser Bundestagswahl ließ er 15 Millionen EUR sprechen, weil Geldscheine schließlich nicht lügen.

    Dann behauptet Marie Agnes: "Deutschland muss auch vorangehen" und sie fordert daher erleichterten Kapitalzugang für die Rüstungsindustrie.

    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/marie-agnes-strack-zimmermann-wie-naiv-sind-wir-eigentlich-strack-zimmermann-fordert-leichteren-kapitalzugang-fuer-die-ruestungsindustrie/28560010.html

    Aber ich weiß es auch nicht so richtig, wo Marie Agnes das viele Geld für die Rüstung hernehmen möchte. Vermutlich bekommen wir jetzt alle noch ein paar Kilometer Schulden bei den Banken mit ihrem Geldverleih aus dem Nichts oben drauf gepackt.

    Ich muss es leider behaupten, dass ich ihrem Wirken nicht sonderlich vertraue.
    Ebenso fühle ich mich nicht bereits dadurch besser, weil die Pandora Papers nicht nur über Tony Blair, sondern auch über keinen wesentlich Geringeren als Wolo­dymyr Selenskyj einiges ans Licht gebracht hatten.

    Offshore-Konten und Medien-Kontrolle: Biografie enthüllt Selenskyjs geheime Geschäfte
    https://exxpress.at/offshore-konten-und-medien-kontrolle-biografie-enthuellt-selenskyjs-geheime-geschaefte/

    Selenskyj in “Pandora-Papers” Offshore-Skandal verwickelt
    https://wolf-medien.ch/selenskyj-in-pandora-papers-offshore-skandal-verwickelt/

    Aber Marie Agnes bietet jetzt dem Kanzleramtschef immerhin Waffenkunde an.

  3. FizzyIzzy sagt:

    Seit geraumer Zeit hab ich bei der gesamten aktuellen Situation immer diese Szene aus Herr der Ringe vor Augen : Gandalf, das sind wir alle, und das alte zusammenbrechende Finanzsystem, das ist der Dämon aus der alten Welt, der uns alle mit runterreisst… Oder zumindest versucht, uns mit runter zu reißen.. Auf jeden Fall versuchen gewisse Kräfte auf Teufel komm raus, alles in dieser Welt aufzukaufen und ihr wertloses Computergeld in reale Werte einzutauschen, weil sie genau wissen, was kommt und weil sie sich die Hosen vollsch..

  4. wassenaar sagt:

    Na KLASSE !
    Endlich raffen sich auch Leute auf apolut auf, das Narativ des bösen Russen aufzuzeigen, mit dem die Welt vor einem Atomkrieg steht.
    Ich fasse es nicht!!
    Bis heute wird immer wieder seitens ALLER russischen Seiten, klar erklärt, daß DIESER Staat, keinen Erstschlag mittels Atomwaffen ausführen wird. Es wurde von russischer Seite NIE mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht !!
    Demgegenüber haben schon fast alle "Staatslenker" der westlichen Welt mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Zuletzt und ganz offen der betrifft Selenski – halt er hat genau das vertreten was hier präsentiert wird. "… Da die Russen sowieso Atomwaffen einsetzen, müssen die USA ihren Präventivschlag vorziehen.."
    Dazu die strategischen Planungen der US-Armee, gleichzeitig gegen 5 Länder Krieg zu führen, 2 davon auf nuklearen Grundlage – UND – auch ein Strategiepapier, die rassistischen und in der Selbstüberschätzung eine Adolf Hitler weit hinter sich lassen, sid US-Militärs der Ansicht, einen Atomkrieg gegen Russland gewinnen zu können und dabei seien sie in der Lage, daß die USA von russischen Atomwaffen verschont bleiben. Allesxdas ist NACHLESBAR vorhanden !

    Wer ist also derjenige, der die Welt mittels eines Atomkrieg vernichten will ? Kleiner Hinweis, die Russen sind es nicht !

    Günther Wassenaar
    0162 76 363 76 wassenaar@web.de

  5. coronistan.blogspot.com sagt:

    Der Untergang der Titanic – war es nicht das Schwesterschiff, die Olympic? – war genauso ein Betrug wie der Ukraine-Krieg jetzt, auch damals steckte mindestens ein Bankster dahinter (Ermordung der Gegner der FED).

    Über eines sollte Einigkeit herrschen: spätestens die Operation Corona hat gezeigt, dass die gesamte Welt von einer zentralen Kraft kontrolliert wird. Anders wäre so ein Irrsinn wie Corona gar nicht möglich.

    Der Ukraine-Krieg dient als Vorwand um Net Zero und die Agenda 21 – beides basierend auf der Klimalüge – und den Great Reset umzusetzen indem Energie unbezahlbar gemacht wird mit den Folgen, die wir gerade erleben und noch erleben werden: Energieknappheit (Strom, Gas, Sprit…), Nahrungsmittelknappheit, Hungerkatastrophe, Unruhen, Bürgerkrieg, Krieg.

    Michael Yon: "2024 werden sich die Europäer gegenseitig auffressen" — https://ogy.de/6qfi

    Die neue Kaltzeit (Eddy Super Grand Solar Minimum) dürfte der Psychopathenelite sehr entgegen kommen dabei. Kein Land ist darauf vorbereitet. Alles Geld der Welt wird für die REALE Bekämpfung einer FIKTION verballert.

    Es geht darum, das alte System komplett zu zerstören um danach das neue System mit digitalem Zentralbankgeld, Social Credit System, CO2-Konto, Grundeinkommen und totaler Überwachung einzuführen.

    Letztlich wird niemand mehr aus der Psychopathenelite etwas besitzen, genau wie von WEF-Chefpsychopath Klaws Swab prophezeit, und diejenigen, die die Massaker bis 2030 überleben, dürften zu Cyborgs degradiert werden.

    Die Menschheit befindet sich am Scheideweg, aber fast niemand weiß es.

Hinterlassen Sie eine Antwort