Die Ukraine von 2008 bis heute – benutzt und ausgespuckt | Von Tom J. Wellbrock

Ein Standpunkt von Tom J. Wellbrock.

Dies ist der Versuch der Einordnung der jüngeren Geschichte der Ukraine. Als Vorbemerkung sei erwähnt, dass die aktuelle Intervention Russlands hier eine untergeordnete Rolle spielt. Am Ende des Artikels gebe ich aber eine persönliche Einschätzung ab. Viele Details konnten in diesem Text nicht verarbeitet werden, doch einen ersten Überblick sollte er bieten. Empfohlen sei in jedem Fall die weitere und intensivere Beschäftigung mit diesem Themenkomplex.

Der hier komprimierte Blick auf die Geschichte der Ukraine beginnt im Jahr 2008. Zu diesem Zeitpunkt hatte die NATO ihr Versprechen, sich nach der Wiedervereinigung Deutschlands nicht in Richtung Osten auszudehnen, bereits mehrfach gebrochen. 1999 wurden Polen, Ungarn und Tschechien Mitglieder der NATO, 2004 folgten Estland, Bulgarien, Lettland, Litauen, Rumänien, die Slowakei und Slowenien. Nach dem Zerfall Jugoslawiens traten 2009 zudem Albanien und Kroatien der NATO bei.

2008: Der NATO-Gipfel in Bukarest

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger fand klare Worte für die Ostpolitik der NATO: „Die Dämonisierung von Wladimir Putin ist keine Politik“, befand er und fügte hinzu, dass die Ukraine für Russland niemals ein „beliebiges fremdes Land“ sein könne.

Kissingers Worte verhallten aber ohne Wirkung. Der US-Präsident George W. Bush Junior brachte in Bukarest schon damals Georgien und die Ukraine ins Spiel für eine künftige Mitgliedschaft in der NATO. Bekanntlich ist daraus bis heute nichts geworden, doch die Russen waren nach der vorherigen NATO-Osterweiterung schon lange alarmiert.

Im Sommer des Jahres 2008 griff Georgien das abtrünnige Südossetien an, die USA unterstützten den Angreifer dabei. Dennoch ging dieser Krieg verloren. US-Stratege George Friedman sagte damals unverblümt, dass die USA schon im Ersten und Zweiten Weltkrieg das Führen von Kriegen als Hauptinteresse verfolgten. Eines der wichtigen Ziele sei laut Friedman die Entzweiung Russlands und Deutschlands, die – verstünden sie sich zu gut – zu einer ernstzunehmenden Macht und somit zur Konkurrenz für die USA werden könnten.

2014: Der Maidan-Putsch

Die Proteste auf dem Maidan werden heute idealisiert und verklärt dargestellt. Tatsächlich ging die Gewalt rund um die Proteste nicht von der ukrainischen Polizei aus, die strikte Anweisungen hatte, sich auf Provokationen nicht einzulassen und somit einer Welle von Gewalt ausgeliefert war. Heute ist bekannt, dass der Widerstand auf dem Maidan vornehmlich durch die USA begleitet bzw. initiiert wurde. Die Amerikaner hatten viel Geld investiert, um die Ukraine zu schwächen, die Maidan-Proteste waren der vorläufige Höhepunkt.

Ausgangspunkt der Maidan-Proteste war das Assoziierungsabkommen, das der damalige Präsident Janukowytsch nicht unterstützte, da er sein Land auf wirtschaftliche Schwierigkeiten zusteuern sah, wenn künftig kein Handel mehr mit Russland vorgesehen war. Janukowytsch lehnte das Assoziierungsabkommen also ab und wurde – befeuert durch die Hilfe der USA – kurze Zeit später abgesetzt. Er floh nach Russland.

Neben Ray McGovern und anderen, die von einem Putsch auf dem Maidan ausgingen, war es auch der Politologe Ivan Katchanovski von der „School of Political Studies“ von der Universität Ottawa, der zu den gleichen Schlüssen kam: „Das Maidan-Massaker vom 20. Februar 2014 war eine erfolgreiche False-Flag-Operation, durchgeführt durch die Anführer der Maidan-Protestbewegung und verdeckte Scharfschützen, um in der Ukraine die Macht zu ergreifen“, so Katchanovski.

Einige Tage später äußerte sich auch die Hohe Beauftragte der EU für Außenpolitik zum Maidan. Catherine Ashton kam zum Schluss, dass die Toten vom Maidan keine Opfer der Regierung waren, sondern von jenen, die später die Regierung stellen sollten. Urmas Paet, der estnische Außenminister folgte Ashtons Analyse und befand, dass die Morde nicht etwa von Janukowytsch, sondern von Poroschenko ausgingen. Dessen Gruppe saß später auf der Regierungsbank der Ukraine.

Ashton war nach Paets Schilderungen so bestürzt, dass sie sagte: “Ich denke, wir wollen eine Untersuchung. Ich meine, ich weiß nicht, Meine Güte!“

Statt einer Untersuchung gab es das berühmte Telefonat von Victoria Nuland mit dem Botschafter der ukrainischen Botschaft, Geoffrey Pyatt, das neben der abschätzigen Aussage „Fuck the EU“ ein Beweis dafür war, dass die ukrainische Regierung gestürzt worden war, und zwar aus den USA heraus. Nuland war es auch, die Vitali Klitschko aus dem Rennen warf, der gern selbst Präsident der Ukraine geworden wäre. Ihm fehlte die Erfahrung, sodass er sich mit dem Posten des Bürgermeisters von Kiew zufriedengeben musste.

2014: Die Eroberung der Krim

Die Russen beobachteten genau, was in der Ukraine passierte. Und sahen sich mit einer neuen Regierung konfrontiert, die offenkundig illegal durch das verbotene Eingreifen der USA an die Macht gekommen war. Sie reagierten mit der Besetzung der Krim.

Sowohl für den Regierungssturz in der Ukraine als auch für die Einnahme der Krim gab es kein UN-Mandat des Sicherheitsrates. Und während US-Präsident Barack Obama pathetisch erklärte: „Man marschiert nicht in fremde Staatsgebiete ein“, entgegnete der russische Botschafter Vitaly Churkin, dass der Sturz von Janukowytsch illegal gewesen sei. Dieser sei ein demokratisch legitimierter Präsident gewesen, und was die USA in der Ukraine auf dem Maidan veranstaltet hätten, sei die verbotene – also ebenfalls illegale – Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines Landes gewesen. Durch das, was auf dem Maidan passiert sei, sei es zu einer Krise gekommen, die völlig überflüssig sei, sagte Churkin.

Aus diesen Gründen ist es bis heute umstritten, ob eine illegale Aktion (Krim), der eine andere illegale Aktion vorausging (Maidan), wirklich einen Völkerrechtsbruch darstellt.

Die Krim: Annexion oder Sezession?

Im Falle der Krim kommt hinzu, dass eine deutliche Mehrheit der Bewohner sich für die Angliederung an Russland aussprachen. Letztlich war das nichts anderes als das, was die Ukraine nach dem Ende der UdSSR gemacht hatte: Unabhängigkeit zu erlangen. Russische Soldaten waren zum Zeitpunkt des vermeintlichen Einmarsches Russlands bereits auf der Krim, legitimiert durch internationale Abkommen.

Im Westen wird seitdem die Erzählung verbreitet, die Krim sei annektiert worden. Russland vertritt den Standpunkt, es handele sich um eine Sezession, also keinen gewaltsamen Einmarsch. Der Rechtsgelehrte Reinhard Merkel befand, dass es sich nicht um eine Annexion gehandelt habe, sondern eindeutig um eine Sezession. Damit kann es sich nicht um einen Völkerrechtsbruch handeln. Auf die Frage allerdings, ob die Abstimmung für die Zugehörigkeit zu Russland auf der Krim rechtens sei, antwortete Merkel: „Nein, sie verstießen gegen die ukrainische Verfassung, aber das ist keine Frage des Völkerrechts.

Und damit schließt sich der Kreis, denn was taugt eine ukrainische Verfassung, die auf der Grundlage eines vom Ausland gesteuerten Putsches gelten soll?

2014: Donezk und Luhansk

Der Vergleich des gallischen Dorfes von Asterix und Obelix mag unangemessen erscheinen, trifft aber durchaus den Kern der Sache. Denn nachdem der Putsch in der Ukraine beendet war, schloss sich nicht das ganze Land der neuen Regierung an. Die Bezirke Donezk und Luhansk waren nicht bereit, die neue Regierung anzuerkennen und setzten sich zur Wehr, indem sie Polizeistationen und Verwaltungsgebäude besetzten. Ihre Argumentation: Die neue Regierung sei illegal an die Macht gekommen und werde nicht akzeptiert.

Das scherte die neue Regierung in Kiew nicht. Sie entschied sich für einen sogenannten „Antiterror-Sondereinsatz“ und schickte Soldaten und Panzer in den Osten der Ukraine. Auch die Hinweise einiger Politiker, dass es keine gute Idee sei, auf die eigenen Landsleute zu schießen, beeindruckte die Regierung nicht. Viele Soldaten verweigerten damals übrigens den Dienst, weil das Schießen auf die Menschen in der Ostukraine für sie eine Grenze war, die sie nicht überschreiten wollten.

Putin wandte sich nach den ersten Angriffen an den UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon und rief ihn auf, etwas gegen das Feuer auf die eigenen Landsleute zu unternehmen. Doch daraus wurde nichts, weil der Konflikt innerhalb der ukrainischen Grenzen verlief, wofür die UNO nicht zuständig ist (im Falle des libyschen Bürgerkriegs 2011 hatte die UNO zwar sehr wohl eingegriffen, doch in der Ukraine lag dem US-Präsident sehr daran, dass dies nicht geschah).

Der Krieg gegen die Volksrepubliken sollte weiter andauern, wie wir heute wissen. Dann sprach Putin die Anerkennung von Donezk und Luhansk aus. Der Rest ist nicht etwa Geschichte, sondern Gegenwart. Für die Menschen in den Volksrepubliken seit rund acht Jahren.

2022: Die russische Intervention in der Ukraine (persönliche Einschätzung)

Im Jahr 2022 auch nur einen Gedanken an den Einsatz von Atomwaffen zu verschenken, ist bereits ein Armutszeugnis der Zivilisation. Mit dem Wissen über die grauenvollen Folgen dieser Art von Waffen kann man eigentlich nur zum Schluss kommen, dass die politischen Führungen der Erde nichts gelernt haben oder tödliche Fakten schlicht ignorieren.

Die Frage, ob die Erwähnung atomarer Waffen lediglich einem militärisch-strategischen Zweck dient, ist meiner Meinung nach ebenfalls nicht legitim. Denn ich sehe es als ein Verbrechen an, Menschen mit der Aussicht auf Atomwaffen in Angst zu versetzen, unabhängig davon, ob sie letztlich eingesetzt werden (sollen) oder nicht. Zudem wissen wir aus der Geschichte, dass schon Missverständnisse, Pannen oder technische Probleme verheerende Folgen haben können.

Zu verurteilen ist jeder Krieg, und auf der Erde gibt es davon viele, zu viele, wenngleich die meisten keine mediale Aufmerksamkeit bekommen. Und wenn es doch so ist, dann nicht aus lauter Friedenssehnsucht der beteiligten Politiker und Medien, sondern weil handfeste Interessen dahinterstehen.

Aus genau diesem Grund sollte man sich für die Gründe und die Hintergründe von kriegerischen Konflikten interessieren. In jedem Krieg herrscht Propaganda, die immer darauf abzielt, den Gegner zu einem Monster zu machen, das Kinder frisst und alte Menschen in Brand steckt. Und im übertragenen Sinne passiert das tatsächlich in Kriegen, schon deshalb, weil die beteiligten Soldaten Menschen sind, mit Fehlern, Ängsten, Fehlinterpretationen, falschen Informationen, Aufstachlung und mit einer desaströsen Ausgangssituation im Gepäck. In solch extremen Situationen machen Menschen Dinge, die sie sich nie selbst zugetraut hätten. Insofern kann es keinen „guten“ oder „gerechten“ Krieg geben, denn immer läuft es auf Qual und Tod hinaus, aus welchen konkreten Gründen auch immer.

Doch wir sollten uns nicht ausschließlich auf das menschliche Leid des Krieges konzentrieren, auch wenn das herzlos erscheinen mag. Das ist es nicht, denn Mitgefühl mit dem Schicksal der Menschen, die im Krieg leiden und sterben, schließt nicht die Analyse der Motive für die Auseinandersetzungen aus.

In diesem Artikel habe ich versucht, die Motive der Parteien des Ukraine-Konflikts aufzuzeigen, und es gibt zahlreiche Parteien in diesem Krieg. Sie verfolgen geopolitische Interessen, wirtschaftliche Interessen, es geht um Rohstoffe, Einflussgebiete und letztlich um Macht. Wenn man sich die Entwicklung ansieht, die zu einem kriegerischen Konflikt führt, heißt das nicht, dass man ihn gutheißt, es kann aber bedeuten, dass man ein gewisses Verständnis für die eine oder andere Partei entwickelt. Und selbst mit diesem Verständnis kann man sich auf die unparteiische Seite schlagen, gerade als überzeugter Pazifist hat man faktisch kaum eine andere Wahl.

Vonnöten ist ein Blick auf den Krieg, der insgesamt sachlicher ist, der das Leid der Menschen sieht, aber auch die Motive der Kriegführenden erkennt. Denn wenn man das Grauen des Krieges ausnahmslos emotional betrachtet und emotional bewertet, passiert etwas, das friedliebende Menschen tunlichst vermeiden sollten: Man wird selbst aggressiv und neigt zu Reaktionen, die im Sinne des Krieges sind. Mit einer solchen Grundstimmung wird man es schwer haben, aus tiefster Überzeugung gegen den Krieg zu argumentieren, weil man von seinen Emotionen dominiert wird.

Man sieht das sehr deutlich an den Reaktionen des Westens auf die Intervention Russlands in der Ukraine. Sie sind emotional, unkontrolliert, eskalierend, haben eine kriegerische Sprache und sehen ein mögliches Ende des Krieges nur in seiner Fortführung.
Das ist destruktiv, und – was noch viel schlimmer ist – es hilft keinem einzigen Kriegsopfer.

Aber um genau diese Hilfe sollte es doch eigentlich gehen, oder?

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst am 25. März 2022 bei neulandrebellen.de

+++

Bildquelle: Konoplytska / shutterstock
Bildhinweis: Kyiv, Ukraine, St. Michael’s Golden-Domed Cathedral

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (35)

35 Kommentare zu: “Die Ukraine von 2008 bis heute – benutzt und ausgespuckt | Von Tom J. Wellbrock

  1. Alex C sagt:

    Jelzin war sicherlich nicht perfekt und hatte seine Alkoholprobleme.
    Aber Jelzin hatte schon in den 90er Jahren den Nato Beitritt Russlands als langfristiges Ziel genannt.
    Jelzins Ziehsohn Putin sonnte sich als Nutznießer von Jelzins Reformen und hat aus der geplanten Demokratie eine Scheindemokratie gemacht, Opposition wird unterdrückt Journalisten werden ermordet. Das sind keine Einzelfälle. Es passiert schon jahrelang.
    Putin geht es nur um Machterhalt. Die Krim hat seine abflachende Popularität wieder angeheizt.
    Man spricht nun offen über die Säuberung der Gesellschaft. Wer an der "Sonderoperation" etwas zu kritisieren hat oder eine andere Meinung hat wird kaltgestellt.
    Jetzt soll Cherson, analog zu Donbass, auch von den Russen zu einer Volksrepublik gemacht werden.
    Nachzulesen hier: https://novayagazeta-ru.translate.goog/articles/2022/03/26/kherson?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de

    Einfach so dreist und später treten die dann Russland bei weil ein "Referendum" unter Androhung von Gewalt es sooo legal macht.

    • Alex C sagt:

      Die Annektion der Krim sowie der Aufbau eines militarisierten Donbass und Luhansk seitens "Russlands" waren illegal und kosten bis heute viele Menschenleben. Das Referendum der Krim war selbstgemalt unter Aufsicht russischer Soldaten. Die Zwangsrekrutierungen im Donbass und Luhansk sind ebenso illegal.
      Ekelhaft wie sowas hier kleingeredet und verdreht wird

    • rhabarbeer sagt:

      Hallo Alex

      du teilst erstaunlich verengte Perspektiven und Interpretationen mit.
      Falls du willst, kannst du diese ja vielleicht auch noch hier
      https://apolut.net/der-russische-baer-im-ukraine-krieg-von-inga-spruenken/#comment-239930
      ergänzen?

      Danke vorab…
      …und viele Grüße in die Runde

    • Alex C sagt:

      Herr Ploppa bzw rhabarbeer …was soll ich da ergänzen? Du hast, wie auch einige andere, haben nur einen Tunnelblick. Deine Argumente untermauerst du mit eigenen Artikel die wiederum Faktenarm sind. Da wird nur das passende rausgesucht. Alles andere ignorierst du.

      Wie kann man so ignorant sein? Ich kann mir nicht vorstellen dass du so dumm bist. Also müsste es Vorsatz sein. Aber wer weiß, ich kenne dich nicht. Aber viele hier sind so.
      Ihr wollt keine Fakten sondern euch nur selbst beweihräuchern. Ihr wiederholt eure Traumwelt so lange bis Sie euch real erscheint. Völlig egal ob es andere Beweise gibt. Dass muss alles von den Massenmedien erfunden sein.

      NATO, WWF, MM haben sich verschworen. Der böse Westen. Die Eliten. Das ist eure Basis. Da muss der Content reinpassen. Das ist so offensichtlich. Kein Wort über Greueltaten, hier freuen sich einige über den "Sondereinsatz", das ist so krank. Ihr informiert euch so eindimensional und denkt in eurer Blase. Wenn ich nach eurer Logik gehen würde dann müsste Putin mit denen unter einer Decke stecken. Weil er schießt sich mit seinem Unsinn ja nur selbst ins Bein.
      Die ganzen toten russichen Soldaten sind anscheinend egal.

      Dabei merkt ihr nicht dass ihr Teil eines Systems seid welches euch benutzt und sich davon bereichert. Das bedient dieses Klientel, sammelt von denen Spenden ein und lebt sehr gut davon. Das gibt es weltweit und posaunt den Schwachsinn in die Welt. Apolut war mal Ken FM und davor im RBB. Solange lese und höre ich Ken Jebsen. Ich war mal Fan von Ihm. Es gab vor nicht allzulanger Zeit den Begriff "Friedensbewegung" . Sehr extrem was daraus geworden ist.
      Jetzt wird für Putin gerechtfertigt. Weil es "dagegen" ist. Gellermann labert Tucker Carlson nach und rafft nicht dass Biolabore keine Biowaffen sind.

      Aus 2 Angriffen von einer Gruppe Nazis wird ein Genozid gemacht, aus einem Volk und einer Regierung werden Nazis gemacht. Und dann wird einfach mal die Tatsache weggelassen dass Russland in die Ukraine einmarschiert ist und die Separatisten militarisiert hat. Dass diese Separatisten Zwangsrekrutierungen durchgeführt haben. Dass niemand Russland dazu gezwungen hat zum Krieg. Dass Jelzin mit Russland eigentlich in die Nato wollte.
      Das steht nicht in den Massenmedien dass steht sogar in russischen Zeitungen.
      In Cherson wurde es gerade dokumentiert von einer russischen Reporterin wie dort die Russen vorgehen. Der Stadtrat der Ukrainer wird durch einen russischen Militärrat ersetzt . Cherson ist eine Stadt mit überwiegend russischstämmigen Ukrainern.
      Aber die Einwohner wollen keine Volksrepublik Cherson aber die russischen Besatzer. Nachher heisst es wieder dass Cherson sich vor den bösen ukra nazis schützen wollte und deshalb unabhängig werden will.

      Aber was schreib ich das alles, bei dir ist Hopfen und Malz verloren. Das wird geflissentlich ignoriert. Ich schreibe es damit der ein oder andere der noch nicht so verbohrt ist, nicht auf deine Propaganda reinfällt.
      Ich habe mich früher gefragt wieso so viele Menschen auf Sekten reinfallen, jetzt frage ich mich wieso so viele auf diesen Blödsinn hier bei Apolut reinfallen. Aber so wie bei den Sekten gibt es auch hier die Profiteure.

      Ich frage mich wo die kritisch denkende Masse hin ist die aber noch ohne Märchen auskommt. Das sind extreme hier mit viel Märchenstunde. KenFM und jetzt Apolut sind längst abgedriftet. Zwar nicht so extrem wie Oliver Janich aber schon nah dran.

    • rhabarbeer sagt:

      Hallo Alex

      erstmal danke für deine Reaktion!
      (Werde der Vollständigkeit halber meinen Kommentar, zu dem ich Dich nach deiner Perspektive/Interpretation fragte, am Ende nochmal hier rein kopieren)

      Ich lasse mal deine vielen Unterstellungen und Bewertungen als Projektion und `als Teil deiner Therapie` für s/dich stehen, denn deine wesentlichen Aussagen drehen sich um DEINE eigenen Interpretationen, die leider! im Kern fast nichts mit MEINEN Aussagen und Fragen in meinem Kommentar zu tun haben bzw. sie diese sogar in ein `kontextuelles` Gegenteil verderhen und suche mal deine benannten Fakten raus:
      – finde leider! keine … schade!

      Vielleicht kannst Du die dir für deine Interpretation genügenden FAKTEN hier noch ergänzen, die aus deiner Sicht hier
      https://apolut.net/der-russische-baer-im-ukraine-krieg-von-inga-spruenken/#comment-239930
      wichtig wären, sie zu berücksichtigen?
      Danke vorab!

      ………Zitatanfang………

      Hallo Alex C

      Danke für deine Ergänzungen!

      `weil die Fragen seltsam sind` … warum?
      `Argumente meist pauschal ignorierst` … welche zb?

      `Langeweile` … ;)

      Fasse deine Antworten so zusammen:
      1. Wie groß war diese notwendige Mehrheit? (für eine Amtsenthebung)

      Die Verfassung sah eine 3/4-Mehrheit vor.
      Ein Beschluss/Wunsch zu Verfassungsänderung auf den Stand 2004 war nicht durch einen Präsidenten unterzeichnet,

      2. Wie groß war diese Mehrheit in der Realität?

      Auf diese Frage gehst du leider nicht ein.
      … ich ergänze: 328 von insgesamt 450, dh. 72,8%

      siehe zb aus 2014
      http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-faktencheck-putin-und-der-legitime-praesident-a-957238.html
      oder
      https://web.archive.org/web/20150113141955/https://de.wikipedia.org/wiki/Wiktor_Janukowytsch

      3. Ist die in der Realität entstandene `Mehrheit` frei von auf die Abstimmenden ausgeübter Gewalt entstanden?
      Du weichst leider aus!
      … ich ergänze: es gab massive Gewalt (physisch und psychisch) auf die Abstimmenden
      … Ukrainische Opposition war/ist von Faschisten unterwandert
      https://www.youtube.com/watch?v=ffriQij7xyI
      … Faschisten agieren im Parlament mit brutaler Gewalt
      https://www.youtube.com/watch?v=-ERkVHvFUcM

      Der sich vor allem durch durch `uns assoziierte` (und dadurch überhaupt erst erstarkte) Nationalisten gezeigte gewalttätige Missbrauch des Wunsches der Menschen in der Ukraine auf Selbstbestimmung ist dir bestimmt nicht entgangen, auch wenn du wahrscheinlich dazu neigst, es mit `so schlimm ist es wenn überhaupt wo anders auch` relativieren zu wollen.

      Ich bleibe daher im Wesentlichen dabei, das JEDER!, der bei der Antwort auf Frage 1+2 ebenfalls einen für ihn wesentlichen Unterschied wahrgenommen hat und auf Frage 3 ebenfalls mit `nein` antwortet, im Einklang mit seinem Gewissen steht, wenn er das aus diesem Vorgang Folgende als `Verfassungsbruch` bezeichnet und ablehnt
      oder?
      (Oder allgemeiner: GILT eine (zugeschriebene) Pflicht wider dem EIGENEN Gewissen?
      Meine Antwort: Nein Danke, friedlich und selbstbestimmt!)
      Denn alles andere würde gruppen*bezogene Menschenfeidnlichkeit offenbaren (*`Grupper der Ablehner`)

      Zu deinem `zu4.`:
      Hast du einen Link/Quelle zu `Russlands angedrohte Wirtschaftssanktionen gegen die Ukraine`?
      Deine Interpretationen zu den Zusammenhängen teile ich nicht.

      Zu deinem `zu5.`:
      Relativierungsmeister … deine Interpretationen zu den Zusammenhängen teile ich nicht.

      `Assow` … sagt dir was und kommt aktuell noch zur `Wirkung`?
      `Bandera` … sagt dir was und kommt aktuell noch zur `Wirkung`?
      (wann und durch wen wurde er eigtl. zum Nationalhelden?)
      `Klitschko & Udar` … sagt dir was und kommt aktuell noch zur `Wirkung`?

      Dringende Empfehlung aus dem Archiv:
      Das Klitschko Komplott – Krawall K.O.mpleted (2014!)
      https://apolut.net/klitschko-komplott/

      Die Klitschko-E-Mails
      https://hinter-der-fichte.blogspot.com/2014/02/die-klitschko-e-mails.html

      nachdenKEN über: Krim-Krimi und die wahren Hintergründe (2014!)
      https://apolut.net/nachdenken-krim/

      Merkel entdeckt ihr Herz für das Völkerrecht (2014!)
      https://apolut.net/kenfm-ueber-merkel-entdeckt-ihr-herz-fuer-das-voelkerrecht/

      sorry… russische Propagande
      1 https://hlamer.ru/video/478291-Neonatsisty_rvutsya_k_vlasti_na_Ukraine
      2 https://web.archive.org/web/20140307203714/https://www.youtube.com/watch?v=yLxSlq_hJu8
      3 https://web.archive.org/web/20140812014947/https://www.youtube.com/watch?v=xAECjHflyI8
      4 https://web.archive.org/web/20140309054446/http://www.youtube.com/watch?v=D23_WlRsSOA
      Telefongespräch Chaterine Ashton und Paet (engl.)
      5 https://web.archive.org/web/20140305151815/https://www.youtube.com/watch?v=vEJFp0lUIQg

      Ein Kommentar mit Links aus dem Gelben Forum vom 22.02.2014
      https://archiv1.dasgelbeforum.net/index.php?id=307611

      Umsturzpläne in der Ukraine – Westen involviert 9.12.13
      https://www.youtube.com/watch?v=7qEwsUhzX7k

      So neu ist dies doch nun wirklich nicht, oder?
      Im Dienst der Wirtschaftsmafia — Ein Geheimagent packt aus
      https://www.youtube.com/watch?v=b-8LEso1-qM
      oder
      Die Revolutionsprofis – die geplanten Regimestürze
      https://web.archive.org/web/20140216153518/http://www.youtube.com/watch?v=svJY8U4xvcw

      `Komplexität` ist manchmal auch die Beschreibung von etwas, was mangels der eigenen Wahrnehmung (-slust!, -sfähigkeit?) einem `über den Kopf wächst`…
      …einfach offen hinschauen und dann löst sie sich auf

      Natürlich ist `Putin` und `sein` militärischer Eingriff durch nichts zu rechtfertigen oder zu relativieren geschweige denn hat er/es die Macht, über `unsere` eigene Verantwortung hinwegzusehen!

      `teil&herrsche` heißt der Mechanismus auf der `Spielerhaltungsebene` unseres im Kern OHNE rechliche Grundlage VORfinanzierten Umverteilungsspiel … on Earth … und die.Rolle spielt auch `Putin` perfekt…

      …bis EIGENE Nase wahrnehmen will,
      was zb das
      https://pbs.twimg.com/media/FN2jVYjXIAEkhmn?format=jpg&name=medium
      im Kern für das eigene `Rollenspiel` eigentlich bedeutet…
      ;)

      ………Zitatende………

      daraus nochmal deutlich:
      Natürlich ist `Putin` und `sein` militärischer Eingriff durch nichts zu rechtfertigen oder zu relativieren geschweige denn hat er/es die Macht, über `unsere` eigene Verantwortung hinwegzusehen!

      Danke vorab…
      …und viele Grüße in die Runde

    • rhabarbeer sagt:

      Ergänzung:
      Weil es sehr gut passt:
      https://apolut.net/interview-eine-mutige-stimme-aus-kiew/
      Mit dem allergrößten Respekt für diese in Kiev lebende Frau/Familie!
      Alex, bin gespannt auf deine Interpretation!

    • Alex C sagt:

      Du hast anscheinend nicht richtig meine Antwort gelesen.
      Oder du hast es nicht verstanden.
      Die Videos und Seiten die du verlinkst habe ich mir angeschaut. Da fehlen Fakten, teilweise passen die Videos nicht zum Thema oder sind zeitlich verkehrt eingeordnet.
      Du nimmst nur die RT Russenpropaganda um das zu begründen oder Apolut Artikel die teilweise überhaupt keine Quellen haben sondern nur Meinungen sind. Die RT Videos sind so albern, da wird einfach der Teil weggelassen wie Russland selbst agiert hat.
      Das ist so als ob du mir ein Video zeigen würdest von jemand der geschlagen wurde aber nicht von dem, der die Schlägerei angefangen hat. Dann noch auf dem rumtrampeln der zurückschlägt.
      Das überzeugt mich leider alles nicht. Es ist sinnlos darauf zu antworten da du meine Argumente nicht verstehen willst und diese ablehnst obwohl es dafür genug Beweise gibt. Auch wenn du es nicht verstehst, vielleicht begreifst du es eines Tages wenn du wieder in der Realität angekommen bist…

    • rhabarbeer sagt:

      Hallo Alex

      wiederum danke für deine Reaktion!

      Ich lasse deine vielen Unterstellungen und Bewertungen als Projektion und `als Teil deiner Therapie` wieder für s/dich stehen, denn deine wesentlichen Aussagen drehen sich um DEINE eigenen Interpretationen, die leider! im Kern fast nichts mit MEINEN Aussagen und Fragen in meinem Kommentar zu tun haben bzw. sie diese sogar in ein `kontextuelles` Gegenteil verderhen und suche mal deine benannten Fakten raus:
      – finde leider! wieder keine … schade

      Bitte ergänze deine Fakten!

      Danke vorab…
      …und viele Grüße in die Runde

    • Alex C sagt:

      War klar dass sowas wieder von dir kommt.
      Therapie brauche ich? So nennt man das also heute wenn jemand eine andere Meinung hat und die auch noch begründen kann im Gegensatz zu dir.
      Ganz im Stile der russischen Regierung, wer eine andere Meinung hat wird von der Gesellschaft gesäubert. Bis zu 15 Jahre Knast. Wer weiß was noch kommt …wer nicht das Z Symbol trägt wird wohl bald als Volksverräter geächtet?
      Therapiere dich erstmal selbst

    • rhabarbeer sagt:

      Hallo Alex

      `War klar dass sowas wieder von dir kommt.` … ach
      Ich habe kein Problem mit deiner eigenen, anderen Meinung / Interpretation!
      Womit ich mich jedoch nicht recht anfreunden will, ist deine Art & Weise der Bewertung anderer, ganz zu schweigen davon, daß du bisher recht wenig an `Belegen` für deine Interpretation ergänzen wolltest.
      Nur darauf bezieht sich mein `als Teil deiner Therapie` … denn du scheinst viel Lust an der Projektion zu haben.
      `Therapiere dich erstmal selbst` …. gerne und immer wieder und ich nenne es zb Reflektion.

      …und viele Grüße in die Runde

    • Alex C sagt:

      Was genau glaubst du denn nicht und was schon?
      Zum Beispiel dass bereits Jelzin den Nato Beitritt als langfristiges Ziel Russland kommuniziert hat?
      Oder dass in Cherson jetzt die Russen versuchen daraus eine Volksrepublik zu machen analog zum DVR und LVR?
      Dass es im DVR und LVR Zwangsrekrutierungen gegeben hat?
      Dass unter Stalin Millionen Ukrainer ermordet worden sind, dass versucht wurde die ukrainische Kultur zu zerstören und die Intelligenzja getötet und deportiert wurde und Bandera sich dagegen aufgelehnt hat?
      Dass es niemals einen Genozid vor 8 Jahren gab sondern nur Einzelfälle ?
      Dass der Einmarsch der Russen in die Ukraine und die Annektion der Krim völkerechtswidrig war?
      Dass bei der letzten Parlamentswahl der Ukraine der rechte Sektor um die 2% der Stimmen bekommen hat und die Ukrainer keine Nazis sind?
      Dass die aktuelle ukrainische Regierung keine Nazis sind?
      Dass selbst russischstämmige Ukrainer gegen die Russen kämpfen und die nicht in der Ukraine haben wollen?
      Dass es keine amerikanischen Biowaffen gibt sondern nur Biolabore die defensiv ausgerichtet sind?
      Dass in Russland ein Gesetz verabschiedet wurde dass es 15 Jahre Haft gibt wenn man Kritik äußert und etwas anderes sagt als das Verteidigungsministerium?
      Dass die Russen ihre Jobs verlieren wenn sie kritisch gegenüber der Regierung sind?
      Dass der Pressesprecher von einer Säuberung Russlands von nicht Patrioten gesprochen hat?
      Dass vorgeschlagen wurde dass die Jugend in Russland Z als Symbol tragen soll?
      Dass Kinder ab der 5.ten Klasse in die Militärjugend gehen?
      Dass in den letzten Jahren Journalisten in Russland ermordet worden sind und nicht nur einer?
      Dass die Opposition in Russland systematisch kleingehalten wird oder im Knast eingebuchtet wird?

      Von dir kam nur die RT Propaganda die komplett einseitig berichtet und Fakten weglässt
      Für die oben genannten Fakten hab ich schon hier mehrfache Belege gepostet, vielleicht nicht immer unter deine Kommentare aber ich denke du liest hier mit da dich ja auch öfter einmischst. Mich würde mal interessieren was genau du davon nicht glaubst und wieso vor allem, auch mit Beleg bitte.

    • rhabarbeer sagt:

      Hallo Alex

      wiederum erstaunlich, was du glaubst, was ich alles nicht glaube ;)
      In deiner Liste ist viel Offenbarendes für deine selbst gewählten Argumentationshintergründe, nur leider! nichts, was sich auf meine, von Anfang an hier gestellten Fragen bezieht.
      (zur deiner Frageliste siehe unten)

      Daher nochmal für dich das, was du bisher dazu geschrieben hast und ich ergänzte:
      https://apolut.net/die-ukraine-von-2008-bis-heute-benutzt-und-ausgespuckt-von-tom-wellbrock/#comment-240409

      ……Zitatanfang………

      Fasse deine Antworten so zusammen:
      1. Wie groß war diese notwendige Mehrheit? (für eine Amtsenthebung)

      Die Verfassung sah eine 3/4-Mehrheit vor.
      Ein Beschluss/Wunsch zu Verfassungsänderung auf den Stand 2004 war nicht durch einen Präsidenten unterzeichnet,

      2. Wie groß war diese Mehrheit in der Realität?

      Auf diese Frage gehst du leider nicht ein.
      … ich ergänze: 328 von insgesamt 450, dh. 72,8%

      siehe zb aus 2014
      http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-faktencheck-putin-und-der-legitime-praesident-a-957238.html
      oder
      https://web.archive.org/web/20150113141955/https://de.wikipedia.org/wiki/Wiktor_Janukowytsch

      3. Ist die in der Realität entstandene `Mehrheit` frei von auf die Abstimmenden ausgeübter Gewalt entstanden?
      Du weichst leider aus!
      … ich ergänze: es gab massive Gewalt (physisch und psychisch) auf die Abstimmenden
      … Ukrainische Opposition war/ist von Faschisten unterwandert
      https://www.youtube.com/watch?v=ffriQij7xyI
      … Faschisten agieren im Parlament mit brutaler Gewalt
      https://www.youtube.com/watch?v=-ERkVHvFUcM

      Der sich vor allem durch durch `uns assoziierte` (und dadurch überhaupt erst erstarkte) Nationalisten gezeigte gewalttätige Missbrauch des Wunsches der Menschen in der Ukraine auf Selbstbestimmung ist dir bestimmt nicht entgangen, auch wenn du wahrscheinlich dazu neigst, es mit `so schlimm ist es wenn überhaupt wo anders auch` relativieren zu wollen.

      Ich bleibe daher im Wesentlichen dabei, das JEDER!, der bei der Antwort auf Frage 1+2 ebenfalls einen für ihn wesentlichen Unterschied wahrgenommen hat und auf Frage 3 ebenfalls mit `nein` antwortet, im Einklang mit seinem Gewissen steht, wenn er das aus diesem Vorgang Folgende als `Verfassungsbruch` bezeichnet und ablehnt
      oder?
      (Oder allgemeiner: GILT eine (zugeschriebene) Pflicht wider dem EIGENEN Gewissen?
      Meine Antwort: Nein Danke, friedlich und selbstbestimmt!)
      Denn alles andere würde gruppen*bezogene Menschenfeindlichkeit offenbaren (*`Gruppe der Ablehner`)

      ……Zitatende……

      Noch zu deiner Liste mit schon in der Formulierung sehr einseitig gestellten Fragen:

      `Was genau glaubst du denn nicht und was schon?`
      …Danke für die Frage

      `Zum Beispiel dass bereits Jelzin den Nato Beitritt als langfristiges Ziel Russland kommuniziert hat?`
      … glaube ich

      `Oder dass in Cherson jetzt die Russen versuchen daraus eine Volksrepublik zu machen analog zum DVR und LVR?`
      …glaube ich, jedoch im Kontext Selbstbestimmungsrecht der Menschen (auch in der Ukraine)

      `Dass es im DVR und LVR Zwangsrekrutierungen gegeben hat?`
      …glaube ich, wie in jedem militärischen Konflikt auf `beiden Seiten`

      `Dass unter Stalin Millionen Ukrainer ermordet worden sind, dass versucht wurde die ukrainische Kultur zu zerstören und die Intelligenzja getötet und deportiert wurde und Bandera sich dagegen aufgelehnt hat?`
      …glaube ich, jedoch im Kontext Bandera: welche `Tätigkeit` hatten die Hauptopfer seiner Anhänger und Folgeorganisationen bei `Stalins ermordeter Ukrainer` in der Mehrheit?

      `Dass es niemals einen Genozid vor 8 Jahren gab sondern nur Einzelfälle ?`
      …vor 8 Jahren?
      …mind. seit 8 Jahren!
      …`Einzelfälle` – würde ich nicht so nennen (gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit!)

      `Dass der Einmarsch der Russen in die Ukraine und die Annektion der Krim völkerechtswidrig war?`
      …`Einmarsch der Russen` aktuell ja,
      …Krim war keine Annektion

      `Dass bei der letzten Parlamentswahl der Ukraine der rechte Sektor um die 2% der Stimmen bekommen hat und die Ukrainer keine Nazis sind?`
      …glaube ich

      `Dass die aktuelle ukrainische Regierung keine Nazis sind?`
      …weißt Du, in DEU wird zb die AfD mit diesen Vorwürfen konfrontiert … vergleichen kannst du selbst?
      …welchen `Nationalhelden` müsste es denn zb in DEU geben, der der realen Auswirkung eines `Bandera` in der ukrainischen Geschichte entspräche?

      `Dass selbst russischstämmige Ukrainer gegen die Russen kämpfen und die nicht in der Ukraine haben wollen?`
      …glaube ich

      `Dass es keine amerikanischen Biowaffen gibt sondern nur Biolabore die defensiv ausgerichtet sind?`
      …wieso sollte ich das glauben?

      `Dass in Russland ein Gesetz verabschiedet wurde dass es 15 Jahre Haft gibt wenn man Kritik äußert und etwas anderes sagt als das Verteidigungsministerium?“
      …hast Du einen Link?

      `Dass die Russen ihre Jobs verlieren wenn sie kritisch gegenüber der Regierung sind?“
      …kann durch aus sein und unterscheidet sich im Kern nicht nur unwesentlich von `unserer Gesellschaft`

      `Dass der Pressesprecher von einer Säuberung Russlands von nicht Patrioten gesprochen hat?'
      …hast du einen Link?

      `Dass vorgeschlagen wurde dass die Jugend in Russland Z als Symbol tragen soll?`
      …hast Du einen Link?

      `Dass Kinder ab der 5.ten Klasse in die Militärjugend gehen?`
      …glaube ich, wahrscheinlich jedoch mit Unterschieden zb in der Ukraine siehe
      …Ukraine's Hyper-Nationalist Military Summer Camp for Kids | NBC Left Field
      https://youtube.com/watch?v=CpV16BQfbrQ

      `Dass in den letzten Jahren Journalisten in Russland ermordet worden sind und nicht nur einer?“
      …glaube ich
      …und nur als Anregung zb `Ruslan Kotsaba`
      https://www.youtube.com/watch?v=UdoNP23FOS4
      https://www.facebook.com/1448954055435475/videos/1510460699284810/?fref=nf

      `Dass die Opposition in Russland systematisch kleingehalten wird oder im Knast eingebuchtet wird?`
      …glaube ich im Kontext `Welche Oposition?`/`Was ist die Ursache?`

      Eine für mich folgende und wesentliche Frage an Dich:
      Welche deiner gestellten Fragen haben in deiner Wahrnehmung die `Kraft`,
      die Antworten auf meine Fragen an Dich in der Form zu relativieren,
      daß du glaubst, Menschen, die für sich selbst auch diese Antworten finden/sehen
      und ihr eigenes Leben und ihre Lebensgemeinschaften danach ausrichten, wenn sie es wollen,
      dieses Recht abzusprechen bzw. sogar Gewalt gegen diese zu `legitimieren`?

      …und viele Grüße in die Runde

    • Alex C sagt:

      3. Ist die in der Realität entstandene `Mehrheit` frei von auf die Abstimmenden ausgeübter Gewalt entstanden?
      Du weichst leider aus!
      … ich ergänze: es gab massive Gewalt (physisch und psychisch) auf die Abstimmenden
      … Ukrainische Opposition war/ist von Faschisten unterwandert
      https://www.youtube.com/watch?v=ffriQij7xyI
      … Faschisten agieren im Parlament mit brutaler Gewalt
      https://www.youtube.com/watch?v=-ERkVHvFUcM

      Antwort: die ukrainische Opposition war nicht unterwandert, das sagt auch nicht das Video aus dass du als Beleg genommen hast. Aber man hat mit den rechten zusammen gearbeitet um die Regierung zu stürzen und wie im Video sehe ich das auch ..mit dem Feuer gespielt.
      Ansonsten zur Gewalt: Wer kann in die Köpfe reinschauen? Mit Sicherheit hat die Gewalt den ein oder anderen in irgendeiner Art beeinflusst, aber auch aus anderen Gründen wie ich bereits geschrieben habe, zum Beispiel haben die Abgeordneten der Regierungspartei die Seiten gewechselt. Die Abgeordneten hätten ja auch zurücktreten können oder bei den Entscheidungen anders abstimmen können aber das Parlament war sich recht einig.
      Dein zweiter Link hat zeitlich nichts mit dem Regierungsumsturz zu tun aber ist natürlich ekelhaft was die 2 Rechten da machen. Ich glaube die wurden recht schnell aus dem Parlament entfernt (zum Glück).

      `Dass es im DVR und LVR Zwangsrekrutierungen gegeben hat?`
      …glaube ich, wie in jedem militärischen Konflikt auf `beiden Seiten`
      Antwort bzw weitere Frage: Den militärischen Konflikt hat doch Russland gestartet oder?

      …glaube ich, jedoch im Kontext Bandera: welche `Tätigkeit` hatten die Hauptopfer seiner Anhänger und Folgeorganisationen bei `Stalins ermordeter Ukrainer` in der Mehrheit?
      Antwort: Also ich weiß nicht ob ich die Frage richtig verstehe. Wenn du meinst welche Leute sind durch Banderas Leute umgekommen: das waren hauptsächlich diejenigen die Stalins Regierung geholfen haben aber auch viele andere Russen. Der Hass saß tief gegen die Besatzer das waren nicht nur Russen auch Polen. Von Zeitzeugen habe ich gelesen dass dadurch ein starker Russenhass seitens der Ukrainer entstanden ist der teilweise bis heute noch vorhanden ist. Was ist deine Meinung dazu?

      `Dass es niemals einen Genozid vor 8 Jahren gab sondern nur Einzelfälle ?`
      …vor 8 Jahren?
      …mind. seit 8 Jahren!
      …`Einzelfälle` – würde ich nicht so nennen (gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit!)
      Dass sehe ich viel diffenzierter, es gibt den Hass gegen Russen dort noch unter einigen Ukrainern aber nur sehr selten den Hass gegen russischstämmige Ukrainer.
      Es waren Einzelfälle bevor Russland angegriffen hat. Danach war es ein militärischer Konflikt an dem die russische Regierung schuld ist. Die Ukraine hat das Recht dieses Gebiet wieder einzunehmen. Dass bei diesem Krieg Menschen sterben war schon vorher klar und wenn man hier vom Genozid spricht dann eher das Ukrainer getötet werden und das hat die russische Regierung zu verantworten.
      Oder siehst du es anders? Wenn ja warum?

      `Dass der Einmarsch der Russen in die Ukraine und die Annektion der Krim völkerechtswidrig war?`
      …`Einmarsch der Russen` aktuell ja,
      …Krim war keine Annektion
      Meine Meinung: Auch der damalige Angriff war völkerrechtswidrig. Das Referendum ist unter Druck der russischen und separtistischen Soldaten entstanden und kann niemals legitim sein.
      Frage: Hälst du das Referendum der Krim für legal insbesondere im Hinblick auf die ukrainische Verfassung? Hat Russland am 28. Februar ein Gesetz erlassen um die Annextion der Krim zu ermöglichen?

      `Dass die aktuelle ukrainische Regierung keine Nazis sind?`
      …weißt Du, in DEU wird zb die AfD mit diesen Vorwürfen konfrontiert … vergleichen kannst du selbst?
      …welchen `Nationalhelden` müsste es denn zb in DEU geben, der der realen Auswirkung eines `Bandera` in der ukrainischen Geschichte entspräche?
      Antwort: Ludwig Yorck von Wartenburg und Arminius

      `Dass es keine amerikanischen Biowaffen gibt sondern nur Biolabore die defensiv ausgerichtet sind?`
      …wieso sollte ich das glauben?
      Antwort: weil es dafür keine Beweise gibt oder hast du welche?

      `Dass in Russland ein Gesetz verabschiedet wurde dass es 15 Jahre Haft gibt wenn man Kritik äußert und etwas anderes sagt als das Verteidigungsministerium?“
      …hast Du einen Link?
      https://novayagazeta.ru/articles/2022/03/07/prosto-ne-molchat ..siehe infobox

      `Dass die Russen ihre Jobs verlieren wenn sie kritisch gegenüber der Regierung sind?“
      …kann durch aus sein und unterscheidet sich im Kern nicht nur unwesentlich von `unserer Gesellschaft`
      Antwort:Ernsthaft? Wenn du Waffenlieferungen oder Entscheidungen der Regierung kritisierst dann verlierst du nicht deinen Job.
      Es ist ein wesentlicher Unterschied zu unserer Gesellschaft

      `Dass der Pressesprecher von einer Säuberung Russlands von nicht Patrioten gesprochen hat?'
      …hast du einen Link?
      https://www.mk.ru/politics/2022/03/17/peskov-obyasnil-skhemu-ochistki-ot-predateley-rossiyskogo-obshhestva.html

      `Dass vorgeschlagen wurde dass die Jugend in Russland Z als Symbol tragen soll?`
      …hast Du einen Link?
      es gibt dazu Artikel in der novaya gazeta die ich leider gerade nicht finde, es ging um Studenten. Am besten du suchst dort mal. Wer kein russisch kann: mit Google Translator kann man sich die Webseite auch in deutsch übersetzen lassen

      Eine für mich folgende und wesentliche Frage an Dich:
      Welche deiner gestellten Fragen haben in deiner Wahrnehmung die `Kraft`,
      die Antworten auf meine Fragen an Dich in der Form zu relativieren,
      daß du glaubst, Menschen, die für sich selbst auch diese Antworten finden/sehen
      und ihr eigenes Leben und ihre Lebensgemeinschaften danach ausrichten, wenn sie es wollen,
      dieses Recht abzusprechen bzw. sogar Gewalt gegen diese zu `legitimieren`?
      Antwort: Keine der Fragen. Ich bin gegen Gewalt. Nur wenn man angegriffen wird darf man sich verteidigen. Wie kommst du darauf dass ich damit jemanden das Recht absprechen möchte wie er zu leben hat?

    • rhabarbeer sagt:

      Hallo Alex

      danke für deine inhaltliche Reaktion!

      Dazu im Einzelnen:

      Ich:
      3. Ist die in der Realität entstandene `Mehrheit` frei von auf die Abstimmenden ausgeübter Gewalt entstanden?
Du weichst leider aus!
… ich ergänze: es gab massive Gewalt (physisch und psychisch) auf die Abstimmenden
… Ukrainische Opposition war/ist von Faschisten unterwandert
https://www.youtube.com/watch?v=ffriQij7xyI
… Faschisten agieren im Parlament mit brutaler Gewalt
https://www.youtube.com/watch?v=-ERkVHvFUcM
      Du:
      Antwort: die ukrainische Opposition war nicht unterwandert, das sagt auch nicht das Video aus dass du als Beleg genommen hast. Aber man hat mit den rechten zusammen gearbeitet um die Regierung zu stürzen und wie im Video sehe ich das auch ..mit dem Feuer gespielt.
Ansonsten zur Gewalt: Wer kann in die Köpfe reinschauen? Mit Sicherheit hat die Gewalt den ein oder anderen in irgendeiner Art beeinflusst, aber auch aus anderen Gründen wie ich bereits geschrieben habe, zum Beispiel haben die Abgeordneten der Regierungspartei die Seiten gewechselt. Die Abgeordneten hätten ja auch zurücktreten können oder bei den Entscheidungen anders abstimmen können aber das Parlament war sich recht einig.
Dein zweiter Link hat zeitlich nichts mit dem Regierungsumsturz zu tun aber ist natürlich ekelhaft was die 2 Rechten da machen. Ich glaube die wurden recht schnell aus dem Parlament entfernt (zum Glück).
      Ich:
      Dh. deine Antwort ist also, neben dem interpretativen `Kümmel spalten` wollen, ebenfalls ein Ja.
      ……
      Du:
      `Dass es im DVR und LVR Zwangsrekrutierungen gegeben hat?`
      Ich:
      …glaube ich, wie in jedem militärischen Konflikt auf `beiden Seiten`
      Du:

      Antwort bzw weitere Frage: Den militärischen Konflikt hat doch Russland gestartet oder?
      Ich:
      Den aktuellen Konflikt hat, ausgehend von der von Nationalisten/Extremisten/Faschisten (übrigens VORHER Teil des durch uns `Assoziierten`) ausgegangenen/angewendeten Gewalt auf dem Maidan und dem folgenden Kreieren eines neuen `Präsidenten` entgegen der ukrainischen Verfassung, diese `Regierung` durch den Einsatz von Militär und Waffengewalt gegen Menschen der Ukraine, die sich genau diesem Verfassungsbruch im Einklang mit ihrem Gewissen entgegenstellten, gestartet.
      Übrigens waren diese Mitmenschen ebenfalls wesentlicher Bestandteil des auf dem Maidan sich zeigenden und wichtigen Selbstbestimmungsbewusstseins gegenüber der realen Wirkung der `Oligarchie` in der Ukraine, welches dann durch Nationalisten/Extremisten/Faschisten in extremster Gewalttätigkeit missbraucht wurde!
      ……
      Du:
      `Dass unter Stalin Millionen Ukrainer ermordet worden sind, dass versucht wurde die ukrainische Kultur zu zerstören und die Intelligenzja getötet und deportiert wurde und Bandera sich dagegen aufgelehnt hat?`
      Ich:
      …glaube ich, jedoch im Kontext Bandera: welche `Tätigkeit` hatten die Hauptopfer seiner Anhänger und Folgeorganisationen bei `Stalins ermordeter Ukrainer` in der Mehrheit?
      Du:
      Antwort: Also ich weiß nicht ob ich die Frage richtig verstehe. Wenn du meinst welche Leute sind durch Banderas Leute umgekommen: das waren hauptsächlich diejenigen die Stalins Regierung geholfen haben aber auch viele andere Russen. Der Hass saß tief gegen die Besatzer das waren nicht nur Russen auch Polen. Von Zeitzeugen habe ich gelesen dass dadurch ein starker Russenhass seitens der Ukrainer entstanden ist der teilweise bis heute noch vorhanden ist. Was ist deine Meinung dazu?
      Ich:
      Du hast die Frage schon richtig verstanden. Deiner Antwort ist für mich jedoch umfassend nicht nachvollziehbar!
      Nicht ein einziges Gewaltverbrechen/Opfer gegen/von Menschen mit anderer Meinung/mit anderen Lebenszielen ließ/lässt sich damals und heute durch irgendeine irgendwie formulierte Begründung rechtfertigen! Und JEDE Relativierung dessen verhindert eine Reflektion der Täter/Betroffenen und dies ist vor allem durch die gewollt, die vom `teile&herrsche` profitieren und ein Heraus aus dem `teile&herrsche` für/durch die Menschen zu verschleiern/verhindern versuchen.
      ……
      Du:
      `Dass es niemals einen Genozid vor 8 Jahren gab sondern nur Einzelfälle ?`
      Ich:
      …vor 8 Jahren?

      …mind. seit 8 Jahren!

      …`Einzelfälle` – würde ich nicht so nennen (gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit!)
      Du:
      Dass sehe ich viel diffenzierter, es gibt den Hass gegen Russen dort noch unter einigen Ukrainern aber nur sehr selten den Hass gegen russischstämmige Ukrainer.
Es waren Einzelfälle bevor Russland angegriffen hat. Danach war es ein militärischer Konflikt an dem die russische Regierung schuld ist. Die Ukraine hat das Recht dieses Gebiet wieder einzunehmen. Dass bei diesem Krieg Menschen sterben war schon vorher klar und wenn man hier vom Genozid spricht dann eher das Ukrainer getötet werden und das hat die russische Regierung zu verantworten.
Oder siehst du es anders? Wenn ja warum?
      Ich:
      Nach offiziellen Zahlen der UN: ca. 14.000 Tote unter den Mitmenschen im Osten der Ukraine!
      Und natürlich sehe ich dies fundamental anders. Deine Interpretation versucht, das Lebens(gestaltungs)recht jedes Einzelnen im Einklang mit seinem Gewissen auszublenden und durch einen Fokus auf den dafür faktisch unwesentlich gewesenen Einsatz/Einfluss von `Russland` zu überlagern. Es ist im Kern ein Krieg/Kampf gegen die eine bestimmte Gruppe der eigenen Mitmenschen.
      Lies einfach deine letzte Antwort (unten***) nochmal und finde selbst deinen Widerspruch.
      ……
      Du:
      `Dass der Einmarsch der Russen in die Ukraine und die Annektion der Krim völkerechtswidrig war?`
      Ich:

      …`Einmarsch der Russen` aktuell ja,
…Krim war keine Annektion
      Du:

      Meine Meinung: Auch der damalige Angriff war völkerrechtswidrig. Das Referendum ist unter Druck der russischen und separtistischen Soldaten entstanden und kann niemals legitim sein.
Frage: Hälst du das Referendum der Krim für legal insbesondere im Hinblick auf die ukrainische Verfassung? Hat Russland am 28. Februar ein Gesetz erlassen um die Annextion der Krim zu ermöglichen?
      Ich:
      Da Du tatsächlich auf der Krim `Druck` erkennen willst, der folgende politische Aktionen/Entscheidungen aus deiner Sicht delegitimiert, offenbart sich dabei dein `Zweierlei Maß` in Bezug auf den gewaltsamen Umsturz in Kiev. Schade! Das Referendum war friedlich und war/ist legitim. Das Selbstbestimmungsrecht ist völkerrechtlich geregelt. Eine durch das Ergebnis legitimierte Sezession bedarf keiner `Erlaubnis`.
      Man kann ein ins Wort erhobenes `Sezessionsbedürfnis` ablehnen oder annehmen.
      Ersteres offenbart jedoch (nicht nur im völkerrechtlichen Kontext) eine gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit durch das Absprechen/Ignorieren ihrer unantastbaren Menschenwürde.
      ……
      Du:
      `Dass die aktuelle ukrainische Regierung keine Nazis sind?`
      Ich:
      …weißt Du, in DEU wird zb die AfD mit diesen Vorwürfen konfrontiert … vergleichen kannst du selbst?
…welchen `Nationalhelden` müsste es denn zb in DEU geben, der der realen Auswirkung eines `Bandera` in der ukrainischen Geschichte entspräche?
      Du:
      Antwort: Ludwig Yorck von Wartenburg und Arminius
      Ich:
      Welche konkreten Parallelen willst du bei
      Ludwig Yorck von Wartenburg
      https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Yorck_von_Wartenburg
      und Arminius
      https://de.wikipedia.org/wiki/Arminius
      sehen?
      ……
      Du:
      `Dass es keine amerikanischen Biowaffen gibt sondern nur Biolabore die defensiv ausgerichtet sind?`
      Ich:

      …wieso sollte ich das glauben?
      Du:

      Antwort: weil es dafür keine Beweise gibt oder hast du welche?
      Ich:
      Ein `Detektiv` findet nicht `gut` oder `schlecht` sondern `heraus` und liebst dabei die Aufmerksamkeit gegenüber Indizien.
      …und schließt dabei natürlich auch `russische Propaganda` nicht aus
      https://rtde.site/kurzclips/video/135271-biowaffen-forschung-in-ukraine-hunter-biden/
      ……
      Du:
      `Dass in Russland ein Gesetz verabschiedet wurde dass es 15 Jahre Haft gibt wenn man Kritik äußert und etwas anderes sagt als das Verteidigungsministerium?“
      Ich:

      …hast Du einen Link?
      Du:

      https://novayagazeta.ru/articles/2022/03/07/prosto-ne-molchat ..siehe infobox
      Ich:
      Danke für den Link. Jede Zensur/Verbot/Sanktion von freier Meinungsäußerung ist wieder den universellen Menschenrechten! Übrigens auch das Verbieten von politisch nicht erwünschten, durch die Mitmenschen in der Ukraine demokratisch gewählten Parteien…
      ……
      Du:
      `Dass die Russen ihre Jobs verlieren wenn sie kritisch gegenüber der Regierung sind?“
      Ich:
      
…kann durch aus sein und unterscheidet sich im Kern nicht nur unwesentlich von `unserer Gesellschaft`
      Du:

      Antwort:Ernsthaft? Wenn du Waffenlieferungen oder Entscheidungen der Regierung kritisierst dann verlierst du nicht deinen Job.
Es ist ein wesentlicher Unterschied zu unserer Gesellschaft
      Ich:
      Ich sprach von `im Kern` und damit meine ich Kritik an sich den Mitmenschen in der jeweiligen Gesellschaft offenbarenden die vorhandenen Machtstrukturen Schaffendem/Erhaltendem, dh. zb. Kritik, die die Entstehung/Schaffung von `Umverteilungsgrundlagen` in den Fokus nimmt: (Buch-)Geldsystem, Mediensystem, Wirtschaftssystem, universelle Menschenrechte etc.
      ……
      Du:
      `Dass der Pressesprecher von einer Säuberung Russlands von nicht Patrioten gesprochen hat?'
      Ich:

      …hast du einen Link?
      Du:

      https://www.mk.ru/politics/2022/03/17/peskov-obyasnil-skhemu-ochistki-ot-predateley-rossiyskogo-obshhestva.html
      Ich:
      Danke für den Link. Kann dem Text nichts Wesentliches Entnehmen, was im Kern nicht bei jedem anderen `Machtsystem` zu finden ist/wäre.
      ……
      Du:
      `Dass vorgeschlagen wurde dass die Jugend in Russland Z als Symbol tragen soll?`
      Ich:

      …hast Du einen Link?
      Du:

      es gibt dazu Artikel in der novaya gazeta die ich leider gerade nicht finde, es ging um Studenten. Am besten du suchst dort mal. Wer kein russisch kann: mit Google Translator kann man sich die Webseite auch in deutsch übersetzen lassen
      Ich:
      Hab nichts gefunden.
      ……
      Ich:
      Eine für mich folgende und wesentliche Frage an Dich:
Welche deiner gestellten Fragen haben in deiner Wahrnehmung die `Kraft`,
die Antworten auf meine Fragen an Dich in der Form zu relativieren,
daß du glaubst, Menschen, die für sich selbst auch diese Antworten finden/sehen
und ihr eigenes Leben und ihre Lebensgemeinschaften danach ausrichten, wenn sie es wollen,
dieses Recht abzusprechen bzw. sogar Gewalt gegen diese zu `legitimieren`?
      Du:

      Antwort: Keine der Fragen. Ich bin gegen Gewalt. Nur wenn man angegriffen wird darf man sich verteidigen. Wie kommst du darauf dass ich damit jemanden das Recht absprechen möchte wie er zu leben hat?
      Ich:
      Das EIGENE `Nein Danke` zu einer (zugeschriebenen/gewohnten) Pflicht, die nicht mit dem EIGENEN Gewissen vereinbar ist, als Angriff zu interpretieren, ist die eigentliche Aggression, erstrecht, wenn sich dieses `Nein Danke` in einer Gruppe zusammenfindet!
      Die dieser Aggressionszuschreibung an friedliche, selbstbestimmte Mitmenschen (in der Ukraine) folgende Gewaltanwendung (physisch, psychisch) ist durch nichts legitimierbar!
      Und die fadenscheinige Konstruktion, für dieses `Nein Danke` im Wesentlichen einen Aggressor im Außen (`Russland`) verantwortlich machen zu wollen, offenbart sich als:
      Haltet den Dieb, er hat mein Messer im Rücken!
      ……

      Auf Folgendes bist du nicht eingegangen:

      `Dass Kinder ab der 5.ten Klasse in die Militärjugend gehen?`
      …glaube ich, wahrscheinlich jedoch mit Unterschieden zb in der Ukraine siehe
      …Ukraine's Hyper-Nationalist Military Summer Camp for Kids | NBC Left Field
      https://youtube.com/watch?v=CpV16BQfbrQ

      und

      `Dass in den letzten Jahren Journalisten in Russland ermordet worden sind und nicht nur einer?“
      …glaube ich
      …und nur als Anregung zb `Ruslan Kotsaba`
      https://www.youtube.com/watch?v=UdoNP23FOS4
      https://www.facebook.com/1448954055435475/videos/1510460699284810/?fref=nf

      …und viele Grüße in die Runde

    • rhabarbeer sagt:

      Ergänzung:

      Alex, es würde mich sehr interessieren, ob du einen Kommentar zu dem Interview
      `Eine mutige Stimme aus Kiew`
      https://apolut.net/interview-eine-mutige-stimme-aus-kiew/
      hast.
      Wäre schön, wenn du ihn drüben ergänzt…
      Danke vorab!

      …und viele Grüße in die Runde

  2. UBP-2 sagt:

    Ja, der alte Faschist Klitschko ist "nur" Bürgermeister geworden. Aber diesen Verzicht hat er sich mit 100 Mio. USD vergolden lassen.

  3. wassenaar sagt:

    Es wäre angebracht, den Anschluß der Krim, mit dem Anschluß des Gebietes der DDR an die BRD anzusehen.
    Auf der Krim fand eine Volksbefragung statt, im ehemaligen DDR-Gebiet nur eine Parteienwahl, bei der die CDU eine "Mehrheit" der abgegebenen Stimmen erhielt.
    Auf der Krim wird vorgeworfen, daß dort russische Soldaten präsent waren. Es wird nie bestritten daß diese keinen Einfluß auf das Abstimmungsergebnis ausgeübt haben.
    Auf dem Staatsgebiet der DDR, haben sich vor der Wahl, Politiker der BRD, aller Parteien, die Klinke in die Hand gegeben und direkten Wahlkampf ausgeübt.
    Es gibt einen entscheidenden Unterschied. Ich glaube nicht, daß Russland nach dem Anschluß der Krim, alle Schaltstellen auf der Krim mit Russen besetzt hat und nebenbei eine eventuell existierende Wirtschaft vernichtete.

    • rhabarbeer sagt:

      Hallo wassenaar

      ein aus meiner Sicht sehr trefflicher Vergleich!
      Sollte etwa …… nach dem Anschluß der …… alle Schaltstellen mit …… besetzt haben und nebenbei eine existierende Wirtschaft vernichtet haben?
      Etwa alles eingepackt in die weit ausgeschmückte Geschichte einer `bankrotten ……`?

      Warte mal…

      `Die Macher hinter den Kulissen – Hermann Ploppa spricht in Bautzen (17.11.2017)`
      https://www.youtube.com/watch?v=7SOrt4kxayo&t=2540s
      …hier die Stelle, wo er den `bilanziellen Betrug` als Grundlage für die Zerstörung der Kombinate erläutert

      oder auch

      'Goldrausch Die Geschichte der Treuhand'
      https://www.youtube.com/watch?v=eAyXHQqk7QI

      Dieser `BeschiXX` Ist im Kern gar nicht verjährt.
      `Die Betroffenen` bräuchten sich `nur zu Wort melden`.
      Wenn nur nicht die vielen von dem `Tisch`, auf dem der `Kuchen` verteilt wurde, herunterfallen gelassenen `Krümmel` den `Hinterbliebenen` als solche bewusst würden … ;)

      …und viele Grüße in die Runde

    • Andreas I. sagt:

      Oder auch Falklandinseln.
      Die sind britisch besiedelt, daher fiel die Abstimmung erwartungsgemäß für UK aus und damit war für den Wertewesten alles richtig.
      Die Krim ist russisch besiedelt, daher fiel die Abstimmung erwartungsgemäß für Russland aus und damit ist für den Wertewesten alles falsch.

  4. Rulai sagt:

    Das hier hätte ich beinah in voller Länger hierherkopiert. Lest es also bitte unbedingt.

    https://telegra.ph/Benjamin-Fulford-Wochenbericht-vom-28032022-03-28

    Nur soviel fürs Erste:

    "Gefälschter Biden, gefälschter Ukraine Krieg, gefälschte Pandemie: Ist das alles bald vorbei?

    Es gibt immer mehr Anzeichen dafür, dass wir im Westen alle einer riesigen Fake-Show zuschauen und dass die Show bald zu Ende ist. Dies kam letzte Woche in einem Gespräch zwischen einem hochrangigen russischen FSB-Agenten und einem Mitglied der White Dragon Society zur Sprache. "Meine Vermutung ist, dass wir eigentlich gar keine Präsidenten haben und all dies eine Art inszenierter Reality-Show ist, die vor unseren Augen entsteht", so das FSB-Mitglied. Dafür gibt es eine Menge Beweise.

    Wussten Sie zum Beispiel, dass laut der offiziellen russischen Nachrichtenagentur Tass die Ukraine Russland nicht den Krieg erklärt hat? Und dass das russische Gas, das immer noch durch das Land geleitet wird, die Haupteinnahmequelle der ukrainischen Regierung ist?
    https://tass.com/pressreview/1424895

    Wussten Sie auch, dass die Handelsunternehmen der Rothschild-Familie in der Schweiz immer noch russische Rohstoffe an den Rest der Welt verkaufen?

    https://www.dw.com/en/russia-and-its-war-in-ukraine-how-swiss-financial-efficiency-helps-support-russia/a-61201507

    Außerdem gehen die russischen Ölexporte in die USA trotz des "Embargos" weiter und nehmen sogar noch zu. In der Woche vom 12. bis 18. März kauften die USA beispielsweise 70.000 Barrel russisches Öl pro Tag, 80 % mehr als in der Vorwoche.
    https://tass.com/pressreview/1427181

    Und dann sind da natürlich noch all die offensichtlich gefälschten Bilder über den ukrainischen "Krieg", die die westlichen Fernsehbildschirme überfluten. Im jüngsten Beispiel berichtet CNN, dass ein Feuer in Edmonton, Kanada, in der Ukraine liegt."

    • Rulai sagt:

      Außenminister Sergej Lawrow :

      "
      Die Handlungen des Westens bestätigen, dass er nicht verlässlich ist… Was wir wollen, ist eine gerechte Welt, frei von Krieg, aggressiven Projekten oder Versuchen, ein Land gegen ein anderes auszuspielen… Was wir wollen, ist eine Diskussion darüber, wie wir in Zukunft auf diesem Planeten leben können. Zu viele Probleme haben sich angehäuft, und die bestehenden Institutionen waren nicht in der Lage, sie zu lösen. Die "liberale Demokratie" ist, wie sich herausstellt, überhaupt nicht "liberal", und sie ist überhaupt keine "Demokratie"… Alle Werte, die der Westen Russland gepredigt hat, wie Meinungsfreiheit, Marktwirtschaft, die Unantastbarkeit des Privateigentums und die Unschuldsvermutung, sind keinen roten Heller wert."
      https://tass.com/politics/1427557

  5. Ursprung sagt:

    Der Schluessel des Entsetzens zu Personen, die scheinbar emotionslos ueber das Grauen von Taten zwischen Mensch ungeschuettelt referieren koennen ist: Empathie.
    Genauer: deren (teilweise, selektiv moegliche) Auschaltung.
    Als berichtender Journalist, als befehlsgebender General, als kriegs-oder geldgeiler Politplaner, Waffendesigner, als Taeter vor Ort.
    Der Unterschied ist nur selektiv, nicht fundamental. Eben selektive Empathie-Wegschaltung.
    Wie anders waere die Berufswahl eines Soldaten, Kriegsberichterstatters, Mitgliedschaft im kriegsfuehrenden Politpartei erklaerbar?
    Aber es ist noch viel schlimmer:
    Bei knapp 2 % aller Menschen liegt ein Genfehler in der Hirnschaltung vor, der Empathie verunmoeglicht. Sie sind von Geburt Soziopathen, welche per Nachahmung als Kinder nachlernen muessen, um sich der Mehrzahl der "Normalen" hinreichend anzupassen. Ohne echt zu sein. Erst unter Hirnscans ist echte Empathie oder deren Fehlen wissenschaftlich nachweisbar.
    Je weiter "oben" man in der Gesellschafspyramide bei Funktionstraegern nachmisst, ob sie gehirnlich normkranke Soziopathen sind, um so fuendiger wird man. Die Kranken reichern sich in Funktionsgliedern weiter oben immer mehr an. Bis zu 80 und 100%.
    Daher die Kriege und Verbrecher.

  6. wasserader sagt:

    Hilfe !
    Eine Bekannte berichtete gestern .
    Ihr 6 jähriges Kind wurde in der Schule von der Lehererin aufgefordert für die Ukraine zu spenden . Bücher und Geldspenden wurden verlangt .
    Als das Kind nur Bücher brachte wurde es von der Lehererin vor der Klasse bloßgestellt, weil es nicht auch einer Geldspende brachte .
    Um das nicht nicht aus der Schulgemeinschaft auszuschließen gab die Mutter am folgenden Tag dem Kind auch eine Geldspende für die Ukraine mit .

    • wasserader sagt:

      corr.
      Als das Kind nur Bücher brachte wurde es von der Lehrerin vor der Klasse bloßgestellt, weil es nicht auch eine Geldspende brachte .
      Um das Kind nicht aus der Schulgemeinschaft auszuschließen gab die Mutter am folgenden Tag dem Kind auch eine Geldspende für die Ukraine mit .

    • Ursprung sagt:

      Der Hirnforscher Fallon hat mit Tausenden Empathie-Hirnscan-Untersuchungen durchgefuehrt und darueber publiziert.
      Die Resultate sind so, dass sich jeder, der fuer die Allgemeinheit wichtige Fuehrungs/ Funktionsberufe ausueben moechte, sich vorher freiwillig einem solchenTest unterwerfen sollte zur Bewerbung.

    • Jack-in-the-Box sagt:

      Das ist ganz und gar nicht verwunderlich. Bereits bei Corona konnte man beobachten, dass die überwiegende Mehrheit der Lehrerinnen und Lehrer stets in vorauseilendem Gehorsam die Anweisungen und Andeutungen (!) der Obrigkeit noch zu übertreffen suchen. LehrerInnen sind mehrheitslich so etwas wie die Inkarnation der "Banalität des Bösen".
      Vor Corona hatte ich da schon gewisse Vorstellungen hierzu – seit Corona WEISS ich, dass LehrerInnen zum verachtenswürdigsten Teil der Gesellschaft gehören. (Wenige Ausnahmen notwithstanding).

    • wasserader sagt:

      Zu Jack-in-the-Box .
      Stimmt mit meiner Erfahrung überein .
      Ausgeprägtes Selbstbewusstsein bei der Umsetzung der vorgegebenen Aufgaben .

    • Jack-in-the-Box sagt:

      Noch etwas… ganz in diesem Sinne wäre es an der Zeit, für die Familien der gefallenen, russischen Soldaten und der Soldaten der Donbasrepubliken zu sammeln, wie auch für die zivilen Opfer von Misshandlungen durch die Ukies.
      Damit wäre die beschriebene Einseitigkeit etwas ausgeglichen. Allerdings ohne solche "Zwangsmaßnahmen", wie oben beschrieben.
      Wäre vielleicht jemand in der Lage so ein "crowd funding" zu organisieren? (Allerdings vorsichtig, damit gespendetes Geld nicht das Schicksal des für die kanadischen Trucker gespendete Geld trifft).

    • wasserader sagt:

      Das Regime scheidet brutal zwischen guten Spenden und bösen Spenden .

    • Andreas I. sagt:

      Und durch die Schulanwesenheitspflicht sind Eltern nicht ohne weiteres in der Lage, ihre Kinder vor solcher goebbelschen Böse-Russen-Indoktrination zu schützen, genausowenig wie vor Kindeswohlgefährdung durch "Hygiene-Konzepte" …

  7. FreedomRider sagt:

    War heute im Supermarkt. Da ich gehbehindert bin wollte ich einen Ukrainer, in meiner Nähe um Hilfe bitten, mir die Wasserkiste ins Auto zu lüpfen, die Antwort war Daumen zwischen Zeige- und Mittelfinger; beim gleichzeitigen fuck yourself, wurde mir klar, dass der Englischunterricht wohl nicht der beste war

  8. Aladdin sagt:

    Ein interessantes Artikel von Zsolt Bayer aus Budapest mit Google Übersetzer:
    https://magyarnemzet-hu.translate.goog/velemeny/2022/03/volodimir-zelenszkij-elnok-urnak-es-a-tobbieknek?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=wapp

    Original:
    https://magyarnemzet.hu/velemeny/2022/03/volodimir-zelenszkij-elnok-urnak-es-a-tobbieknek

  9. Parkwaechter sagt:

    Ergänzend in bewegten Bildern (c&p): Oliver Stones Basiswerk in Sachen Ukraine: "UKRAINE ON FIRE" https://www.bitchute.com/video/ljUUggBf7jMb/
    Dass die von Oliver Stone recherchierten Fakten von unseren Leitmedien in geschlossener Front eisern ignoriert werden, ist eine journalistische Meisterleistung, die nicht einmal Claas Relotius vermocht hätte.

    • Jack-in-the-Box sagt:

      Auch der Film von Mark Bartalmai von 2014 ist nach wie vor für ein Verständnis der heutigen Ereignisse relevant:
      https://www.youtube.com/watch?v=sy759dlJWYE
      Titel: Ukrainian Agony.

    • Jack-in-the-Box sagt:

      Am Ende des Films von Mark Bartalmai hört man das Lied "Pelageja". Wer das nochmal (in einer Aufführung von 2014) anhören möchte, kann das hier tun:
      https://www.youtube.com/watch?v=fGlnRahtqM0

Hinterlassen Sie eine Antwort