Die Gefahren der vierten industriellen Revolution | Von Ernst Wolff

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

Die Welt hat bereits drei industrielle Revolutionen erlebt.

Die erste fand zwischen 1760 und 1840 statt, nutzte Wasser und Dampfkraft und legte mit der Mechanisierung der Produktion die Grundlage für das Industriezeitalter.

Die zweite führte um die vorletzte Jahrhundertwende durch die Nutzung des elektrischen Stroms mit dem Fließband und dem Taylorismus die wissenschaftlich organisierte Massenproduktion ein.

Mit der dritten industriellen Revolution nahmen die Digitalisierung und die weltweite Kommunikation über das Internet ihren Lauf und veränderten unseren Alltag von Grund auf.

Einen noch stärkeren Einfluss auf unser Leben wird die bereits in Gang befindliche vierte industrielle Revolution haben. Die Nutzung der Künstlichen Intelligenz, miteinander kommunizierende und selbstreplizierende Roboter sowie der Einsatz von 3-D-Druckern werden dafür sorgen, dass Millionen von Arbeitsplätzen in der ganzen Welt wegfallen, ohne dass es für sie einen sinnvollen Ersatz gibt.

Das bedeutet auf der einen Seite, dass wir es mit einem riesigen Heer von Arbeitslosen zu tun bekommen, die der Wirtschaft als Konsumenten verloren gehen. Aus diesem Grund arbeitet man im Hintergrund bereits fieberhaft an der Einführung des universellen Grundeinkommens, mit dem nicht etwa Existenzen abgesichert, sondern die Nachfrage nach Konsumgütern künstlich angekurbelt werden soll.

Auf der anderen Seite bedeutet der Verlust von Millionen von Arbeitsplätzen eine nie dagewesene Gefährdung der Reste von Demokratie, die uns noch geblieben sind, und zwar aus folgendem Grund: Demokratische Rechte sind den Menschen nie geschenkt, sondern von ihnen erkämpft worden. Eines der wichtigsten Kampfmittel war immer der Streik, also der Entzug der eigenen Arbeitskraft.

Wer aber sollte in einer Welt selbstreplizierender Roboter und einer allumfassend eingesetzten Künstlichen Intelligenz noch Druck ausüben können, indem er die Arbeit niederlegt?

Wir befinden uns also auf dem Weg in eine Welt, in der die Menschheit immer stärkeren Zwängen ausgesetzt sein wird, ohne sich effektiv dagegen wehren zu können. Das aber wird zu erheblicher sozialer Unzufriedenheit führen und die Gesellschaft nach und nach in ein Pulverfass verwandeln.

Es dürfte die Angst vor dieser Entwicklung sein, die einige Vertreter der Eliten vom Transhumanismus träumen lässt, also einer Welt, in der wir Menschen mit der digitalen Technik verschmelzen. Dessen Ziel besteht nämlich nicht etwa darin, die Evolution voranzutreiben und die Entwicklung der Menschheit auf eine neue Stufe zu heben, wie zum Beispiel Klaus Schwab, der Gründer des World Economic Forum, behauptet.

Das Ziel des Transhumanismus ist es, eine Welt zu schaffen, in der der die Mehrheit der Menschen durch digitale Hilfsmittel gesteuert und ruhiggestellt werden kann, damit sie nicht rebelliert und von einer kleinen Elite an im Grunde unmenschliche Verhältnisse gewöhnt und angepasst werden kann – im Grunde also nichts anderes als eine moderne Form der Sklaverei.

Die entscheidende Frage unserer Zeit lautet daher: Ist dieses Schicksal der Menschheit unausweichlich?

Nein. Noch haben wir die Chance, uns einer solchen Zukunft zu entziehen. Das aber erfordert, dass die Mehrheit der Menschen das größte Problem unserer Zeit erkennt. Und dieses Problem besteht nicht drin, dass wir zu viel Technik haben oder dass die Digitalisierung an sich etwas Menschenfeindliches wäre.

Es besteht vielmehr darin, dass der Lauf der Welt zurzeit von einer winzigen gewissenlosen Minderheit bestimmt wird, die nur ein Ziel verfolgt: das eigene Vermögen um jeden Preis und mit allen zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten zu erhalten und die eigene Herrschaft auf Dauer zu zementieren.

Da die meisten Menschen das noch nicht sehen, besteht die wichtigste Aufgabe unserer Zeit in der Aufklärung über die Gefahren, die uns allen drohen, wenn die Mehrheit den Weg, den ihr die Minderheit mit immer perfideren Mitteln und Methoden vorgibt, nicht bald verlässt.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: R_Boe / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (33)

33 Kommentare zu: “Die Gefahren der vierten industriellen Revolution | Von Ernst Wolff

  1. webmax sagt:

    Stellt euch vor, ihr seid gebildet und wohlhabend, müsst nicht strampeln.
    Dann begreift ihr, dass kein Platz, keine Nahrung und nicht genug Rohstoffe da sein werden für 8-9 Mrd. Menschen. Der Weg ins All ist versperrt wegen Strahlentod.

    Weil die Masse sehr bald weder für Arbeit noch für den Geld bringenden Konsum benötigt wird, was tun?
    Rückhaltlos aufklären und Aufruhr, Anarchie in Kauf nehmen?
    Oder leise die Fresskonkurrenz wegimpfen, vergiften und kontrolliert aufeinander hetzen?
    Arbeit und Streik entfällt, Hungerstreik wird begrüßt. Alimentieren muß man das nicht. Siehe Film Soylent Green mit Charlton Heston. Oder Buch (2005)0von Mitterand-Berater Jaques Attali.

  2. Rulai sagt:

    "
    … (…) aber es gibt noch andere ebenso schreckliche Waffen, von denen die große Mehrheit der Bevölkerung nicht einmal ahnt, dass sie existieren. Sie reichen von geophysikalischen Waffen (die in der Lage sind, Erdbeben, Tsunamis und künstliche Klimaveränderungen hervorzurufen) über neue Waffen mit direkter Energie (zum Beispiel Laser, Teilchenstrahlen und Mikrowellen) bis hin zu Nano-Robotern (Roboter mit einer Größe von einem Milliardstel Meter), die offiziell nur in der Medizin verwendet werden, die aber als stille Killer eingesetzt werden können und in der Lage sind, jede tödliche Funktion auszuführen, für die sie programmiert sind: sich an die menschliche DNA zu binden, sich im Körper zu bewegen, Zielzellen oder -organe zu zerstören, sich selbst zusammenzusetzen und selbst zu vermehren. Die so genannte Morgellons'sche Krankheit (!!!!!)
    (synthetische Fäden, die aus der Haut des Erkrankten herauskommen), die nach offizieller medizinischer Lesart nur ein eingebildetes Leiden ist, scheint eine unerwünschte Nebenwirkung der geheimen militärischen Experimente mit Nano-Robotern und Smart-Staub zu sein. Für maßgebliche Forscher wie Prof. Randy Wymore (Professor für Pharmakologie an der Oklahoma State University) ist die (derzeit unheilbare) Krankheit in der Tat real und nur als ein Effekt erklärbar, der durch Nano-Roboter verursacht wird, die in der Lage sind, sich an die Wirts-DNA zu binden, sich selbst zusammenzusetzen und sich selbst zu replizieren.

    Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Welche militärische Bedeutung hat das 5-G-Netz?

    Marco Pizzuti: Aus rein militärischer Sicht ist 5G eine absolut unverzichtbare Technologie, die sich alle Supermächte in möglichst kurzer Zeit aneignen wollen. Die Geschwindigkeit, mit der die globale Abdeckung derzeit geschieht, gleicht einem neuen atomaren Wettlauf. 5G ist wichtig, weil alle intelligenten Waffen der neuesten Generation, von Drohnen bis hin zu jeder anderen Art von autonom gelenkten Waffen, mit Künstlicher Intelligenz verbunden werden können. Die neuen intelligenten Waffen benötigen, um sicher zu agieren und Ziele mit höchster Präzision zu treffen, ein Frequenzband, das in der Lage ist, eine große Menge an Informationen mit geringstmöglicher Latenz zu übertragen. Eine Supermacht ohne ein 5G-Netz wäre daher nicht in der Lage, schnell auf die Aggression einer teil- oder vollautomatisierten Militärmacht, die mit Künstlicher Intelligenz operiert, zu reagieren. 5G ist also das Mittel, das es der Künstlichen Intelligenz erlauben wird, zum "Dominus" zu werden, und zwar sowohl aus militärischer als auch aus geopolitischer Sicht.

    Darüber hinaus steht zu befürchten, dass die gewaltige Zunahme von Automatisierung und Digitalisierung der Produktions- und Dienstleistungskette in den kommenden Jahren zu ernsthaften Beschäftigungsproblemen führen wird, da buchstäblich Millionen von Arbeitsplätzen vernichtet werden und derzeit völlig unklar ist, wie sie durch neue Jobs ersetzt werden könnten. Zudem könnten alle von intelligenten Geräten gesammelten Daten hinsichtlich unserer Aktivitäten über 5G in eine riesige Datenbank einfließen, und die Künstliche Intelligenz würde uns dann möglicherweise besser kennen als wir uns selbst. Unsere körperlichen Eigenschaften, unser Gesundheitszustand, unsere Gewohnheiten, unsere Wünsche, unsere Einkäufe, unsere Kontakte, unsere Beziehungen und alles, was wir sind und tun, könnte in einem solchen Fall überwacht, archiviert, profiliert und ständig überarbeitet werden. Kurz gesagt, es scheint, als ob wir uns auf dem Weg dahin befinden, was als "Überwachungskapitalismus" bezeichnet wird: Ein Zustand, in dem sowohl Regierungen als auch multinationale Unternehmen unsere Entscheidungen lenken können, und zwar besser als der fähigste Illusionist in einer Las-Vegas-Show es jemals vermöchte.

    Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Es geht bei 5G also um weit mehr als um Mobilfunk-Telefonie?

    Marco Pizzuti: Auf jeden Fall. Das Aufkommen der fünften Generation der Mobiltelefonie wird zu radikalen Veränderungen in der gesamten Gesellschaft führen (…).
    "

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/514586/5G-Nanobots-und-Transhumanismus-Neue-Technologien-zur-Kontrolle-der-Menschheit?fbclid=IwAR2q2uVKZsnPxxBEoiWd0KjxKf9B5M3zutVTs0wx5Fk8xSzanSgGLQVtbVc

    • Danke für die unermüdlichen Hinweise.
      Alibifragen nach Crash und Trash der Zahlungsmittelillusion machen uns zum perfekten Versuchskaninchen für ganz andere Eingriffe.

      Die Menschen wollen nicht sehen.
      Es könnte die Furcht vor der Erkenntnis sein. Denkfaulheit. Dummheit. Borniertheit. Ein bunter Straus aus 68er Debilität und 30 Jahre RTL.
      Die meisten sehen nicht mal am so genannten Himmel die Zeichen der Verwüstung. Jetzt war so lange Flugverkehrslockdown und keiner hat hingesehen und etwas erkannt. Aber so ist es, mancher gehr in die Oper und für ihn ist es subjektiv einfach nur laut.

      Anderes Thema:
      Bei uns im Dorf ist ein Mann Mitte 45 nach der zweiten Schlumpfung plötzlich und unerwartet…Sie verstehen.
      Es war sogar der Staatsanwalt vor Ort. Hört, hört. Hat den Hinterbliebenen überlassen, über eine Obduktion zu entscheiden. Juristisch vermutlich unpräzise ausgedrückt von mir.

      Nun der Clou, den ich gar nicht kritisiere, man hat darauf verzichtet, es brächte den Toten nicht zurück. Obwohl gewisse Zweifel im Ansatz schon da waren.

      Ich wüsste nicht, wie ich entscheiden würde und maße mir kein Urteil an.

      Es ist teuflisch konstruiert. Bei einem Todesfall im unmittelbaren Umfeld ist man sicher unter Schock und ich wüsste ehrlich nicht, ob ich einer Leichenschnippelei zustimmen oder diese gar beantragen würde.

      Wer hat schon die Kraft in einer Extremsituation besonnen zu handeln? Mir fällt das manchmal ja schon kurz nach dem zweiten Kaffee schwer.

    • Rulai sagt:

      https://t.me/WetteradlerKanal/1220
      👆🏻 Zusendung

      Polymer- Mikroplastik Fasern

      "Hallo,

      ich kann kaum noch treten um nicht in diese Fäden zu laufen, überall in den Bäumen im Garten einfach überall diese Fäden,

      irgendwas muss passiert sein soviele Fäden und vorallem werden sie immer dicker, sie fligen in der Luft umher und haften einfach an allem fest,

      unsere Tannenbäume werdne von dem Zeug förmlicch eingesponnen, man kann kaum noch treten ohne dass dieses Zeug an den Klamotten oder an den Armen am Kopf einfach überall haften bleibt."

  3. wsj.com/articles/peter-thiel-competition-is-for-losers-1410535536

    Das Credo der Herren der Welt lautet: Competition Is for Losers!

    Only one thing can allow a business to transcend the daily brute struggle for survival: monopoly profits.

    Insofern bin ich endlich für einen radikalen Wettberwerb als Gegegngift.

    • Rulai sagt:

      Monopoly profits: Gehe in das Gefängnis. Begib Dich direkt dorthin. Ziehe nicht über Los. Ziehe nicht viertausend Mark ein.

    • Und beklage Dich nicht. Beklage auch nicht den Staat, dem Du den Bockmist verdankst. Den am allerwenigsten.
      Denn diesem Monopolisten verdanken Dein Anwalt, der Staatsanwalt und natürlich das Richterlein ihr Privileg, mit der schmutzelnden Jurisprudenz einen Arsch voll Geld zu scheffeln – solange sie durch ihr Tun strikt die Konzernlinie einhalten.

      Dem verdanken auch die Rampensäue der Ökonomie ihre, na ja, Existenz ist sicher nicht der richtige Begriff.

      Wer gab Elon Musk, Zuckerberg und anderen Aufsteigern Geld und Ideen?

      Keine Ahnung, ob es ohne Staat besser ginge. Aber mit ist es offensichtlich horrender Kuhmist.

  4. _Box sagt:

    Besten Dank Herr Wolff, für ihren aufrichtigen, unerschrockenen und unermüdlichen Einsatz im Dienst einer Emanzipation die den Namen verdient.

  5. Herr Wolff, von wem sollte dann, die Umkehr und die verhinderung, von Humanen Drohen ausgehen ? Etwa von den 70% Abgestritzten, die nun schon die neue Spezies ist, es sind nun GMOs und keine Menschen mehr. Wir "Mächtiges Häuflein", haben bis zu unserer Einlieferung, in die KZs, keine Chance dazu, und vom Kamien ruter erst recht nicht.

    • Keine schlechte Frage! Aber bitte wer soll das beantworten? Ist Ernst Wolff der liebe Gott? Es werden hier Fragen über Fragen gestellt. Besteht die Mneschheit nur aus Ernst Wolff? Er macht für mich keine schlechten Analysen. Handeln müssten schon mehr Menschen. Verlangt einfach nicht zu viel von ihm. Sondern schaut einfach einmal nach was in eurem Umfeld möchlich ist. Ichmöchte jetzt nicht einfach gescheit sein, sondern sehe selber was alles nicht möglich ist. Wir höchste Z

    • Zeit wenn wir uns alle selber bei der Nase nehmen.
      Entschuldige bin leider auf die falsche Taste gekommen.

  6. Out-law sagt:

    Man bietet Dir den Apfel des Mammon und der Mensch fällt im gleichen Moment in den Sündenpfuhl.Die Geister der Irsinnsdämonen folgen mit ihren Lügen ihrem Vater ,leiden aber selbst an der Mutantenkrankheit arroganter Dummheit und bilden sich ein, "Ihre "Welt zu retten ,obwohl sie selbst schon längst verloren sind .Wie perfide und selbstgerecht ,um mit Unrecht darüber bestimmen zu dürfen,wer welches Leben führen darf/soll !
    Selbst vermutlich kaum erfahren ,was Arbeit und Not sind ,aber über das unrechte Mammon,was gestohlen oder ihnen in die Hände geschissen wurde sich zu erheben als Halbgötter der Dunkelheit ? Wie wollen diese jemals Licht sehen ,indem sie anderen das Licht ausknipsen.Sie sehen nicht über den Weltenrand hinaus ,womit schon Hosea klar sah ,als er sagte :Die Menschen haben all diese Probleme, weil ihnen Wissen über das wahre Wesen von Gott fehlt: „Zugrunde geht mein Volk, weil es ohne Erkenntnis Gottes ist.“ (Hosea Kapitel 4, Vers 6) • Oder wie es in anderer Übersetzung heißt: „mein Volk fällt mit ihnen (gemeint sind Priester, die ebenfalls Gottes Wesen nicht kennen) der Vernichtung anheim aus Mangel an Erkenntnis!
    Denn sie glauben der Lüge und dem Lügensystem,das sich breiter Manipulation bedient .Die meisten von uns haben vermutlich die Lebensmitte überschritten und immerhin Frieden und gewisse angenehme Zeiten hinter sich .Doch unserer Kinder und Enkel,die in Babylon den Toten-Tanz um das goldene Kalb geschult bekommen ,können kaum der Rand des Tellersystems erblicken ,geschweige zu einer Wahrheit finden . Darin liegt auch der "Kackpunkt",da die Masse unbrauchbar ,die Maschine diese nie ersetzen kann(braucht) und die Arroganz der selbsternannten Oberschicht gerade keine Schicht schieben wird ,selbst wenn sie denn ein Verständniss von den notwendigen Dingen des Lebens hätte .
    Im Gegenteil ;täglich beweisen sie ihre Unfähigkeit ,ihr Unverständnis ,was letztlich in einer selbstzerstörenden Dystopie ihr Ende findet : Math. 24
    Denn es wird eine so große Not kommen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit die Welt besteht, und wie es auch keine mehr geben wird. Und wenn jene Zeit nicht verkürzt würde, dann würde kein Mensch gerettet; doch um der Auserwählten willen wird jene Zeit verkürzt werden.
    Es wird jeden treffen …………..,ob mit oder ohne Spritze ,fragt sich wer den wahren Weg vorher entscheiden kann ,denn darin liegt das Gebot der Stunde . Die Mammonpriester des Mutantenstadl´s sind mit Sicherheit nicht die Auserwählten ,wenn ,dann für einen anderen Zweck!

    • Gratuliere, das hast du gut gesagt! Ich kann dir nur beipflichten, wenn auch nicht zu 100%, Aber wer hat schon die ganze Wahrheit. Mehr möchte ich jetzt nicht dazu sagen.

  7. Rulai sagt:

    Gerne möchte ich an dieser Stelle auf einen Kommentar des Autors aus 2016 hinweisen.
    Der Finanz-Tsunami nimmt seinen Lauf.
    Könnte es sein, daß hier ein Angsthase immer wieder seine Alpträume projiziert? Und zwar solche, die trotz aller Unkereien seit mindestens 5 Jahren nicht eingetreten sind?
    https://apolut.net/finanz-tsunami/

    Gleichzeitig wird nicht über das aufgeklärt, was WIRKLICH im Untergrund und Hintergrund vor sich geht.
    Link folgt.

    • Rulai sagt:

      https://odysee.com/Fulford04102021:9f03d1c69504f93a29cdbcd79de01a123cc6da7e

      https://telegra.ph/Benjamin-Fulford-Wochenbericht-vom-04102021-10-04

      https://t.me/antiilluminaten/26755

    • Jetzt ist der bestellte Weltuntergang schon so oft ausgefallen, man möchte fast sauer werden ob der ausbleibenden Lieferung! Ja, wo läuft er denn?
      Es gab mal eine Zeit, da wurde man zum Teil mehrmals monatlich mit konkrten Daten zum finalen Halali zugemüllt. Und nix ist passiert. Aber Lehmann und andere tatsächliche Verwicklungen hat dann wiederum keiner kommen sehen.
      Heute ist das vergleichbar mit den Booms und Bängs von sealed indictments oder gleich den ominösen Verhaftungen, Maricopa County, deep military Gedöns base und so weiter und immer so fort.

      Man strickt Geschichten, tischt sie appart auf, diese Illusionen platzen dann und wir bleiben untergehalten. Wieder nur ein zielgruppenoptimierter Angstprono. Ablenkungsmindfuck. Schrott aus 26 Buchstaben.

      Da gehe ich mit Ihnen mit und stöbere im guten, alten Fulford. Das ist mal wirklich anstrengendes, aber anregendes Entertainment und fördert die Intuition.

      Diese miefigen Käse vom Eurocrash kann man in der Biotonne endlagern.

    • Rulai sagt:

      Hi Mutantenstadel,
      freut mich, daß Sie immer wieder dann auftauchen, wenns ans Eingemachte geht.
      Man kann einfach nicht mehr flacher, stimmts?
      HIer noch mehr anregendes Entertainment. Simon Parkes.

      https://www.bitchute.com/video/nnnt7phgiNQg/

    • Ich verstehe dich nicht ganz! Nachdem du alles weißt, müsstest du doch die Hintergründe wissen und was alles auf uns zukommt. Wahrswcheinlich hast du hervorragende Informaten. Da die Sintflut bis jetzt noch nicht eingetroffen ist. Und der Great Reset ist ja auch nur ein Märchen von den Gebrüder Grimm!

  8. Viele Menschen, wahrscheinlich die meisten, freuen sich auf die "Schöne Neue Welt".
    Endlich wird man von der mühseligen Verantwortung des eigenen Lebens befreit und man wird gelebt. Wird das nicht wunderbar?
    (Das kann man z.B. am Wahlergebnis ablesen – komme, was wolle, es wird legitimiert und unterstützt).
    Es wird "uns" so gut gehen, wie dem Vieh in der Massentierhaltung. Alle haben ihre eigene Box, werden gefüttert und geimpft und gemolken werden sie auch. Ein Traum!

  9. Ursprung sagt:

    Wolff ist nach meiner Einschaetzung am naechsten dran, uebersieht Mangels Streiksinnhaftigkeit aber dabei als Wehrmoeglichkeit einen aehnlich wirksamen Konsum- und Kaufstreik.
    Das aber uebersehen Gates, Turner, Musk sicher nicht. Psychos sind durchaus, wenn nicht gar viel besser als Normalos in der Lage, aus Kognition heraus stringent eintretende Prognosen zu erstellen, samt geldlicher Nachhilfe. Ab 20 Milliarden greift auch nicht mehr Geldscheffeln in die Hirnablaeufe der Psychos ein, sondern eine Art Fehleinbildung, wie weit sie ueber dem Pack stehen, sich selbst als Ausnahmelebewesen irrig einstufen. Sie die leiden an einer leicht diagnostizier- und messbarer genetischen Empathieschwaeche, die in der Kindsphase eine andere Hirnausbildung als bei Normalos ausloest. Daher kommt auch der Eugenik- und Exceptionalismuswahn, betonte Eloquenz, als Psychodeformierungsanzeichen (Fallon).
    Vor allem neigen sie zum skrupellosen Genozidieren und genau das ist es, was Wolff und alle Wirs am meisten fuerchten sollten. Das geistert schon seit den Achzigern ganz offen ausgesprochen in der Psychos Privatzirkeln herum (oft genug gehoert als ich mal als ganz Unverdaechtiger in deren Dienstleistung dazwischengeriet). Aktuelle Stichworte spaeter: 9/11, (mit vergessener Anthraxverbindung) und jetzt Corona-Abspritzungsangriff. Dringende Holocaustgefahr, 7 Mrd. als Zeitnahziel! Dann muss man die Ressourcenberaupten auch nicht mehr mit Helikoptergeld durchfuettern. Erzeugt bloss wie zu viel Rindvieh zuviel CO2.

  10. Meinenstein sagt:

    Ich kann dieser Panikmache bzgl. einer drohenden vierten Furtzpunkt 0 Revolution nich folgen.
    Solche Artikel zeigen der "Gegenseite" auch nur, dass Mensch Angst vor Ihnen hat, vor "ihrer" Mächtigkeit. (tänkju for suport, würde Schwabelbacke jetzt sagen, oder).

    Wir können heute ja noch nicht einmal flächendeckend in Germany telefonieren!
    Nein, die Menschheit als Ganzes ist m.E. einfach (im durchaus positiven Sinne) einfach zu blöd für diesen technokratischen Größenwahn. Das funzt niemals und glauben wir nicht all den schönen Bildern.
    Ganz abgesehen davon, wird jedes System, je komplexer es ist, auch ebenso anfälliger für ein Gesamtversagen, da schon das Versagen eines kleinen Teilchens ausreicht, das System – über kurz oder lang – lahmzulegen. Isso

    Lösen wir uns von diesen technokratischen Utopien und schenken diesen einfach keine Beachtung.
    Das halte ich für sinnvoller, als solche Artikel zu schreiben.

    Bleiben wir stark!

    ;-)

  11. Ernst Wolff beschreibt exakt das Ende des Kapitalismus. Aber er nennt es nicht beim Namen. Er zeigt auch nicht wirklich eine Lösung, weil der Kapitalismus einfach seine Ablaufendzeit erreicht hat und seine eigenen Wirkprinzipien selbst aufhebt. Ein unlösbares Problem, niemand kann das Ende einer Gesellschaftsformation aufhalte, es sei denn, es mit einem Daumendruck auf einen ROTEN KNOPF zu übertünchen. Wenn Ernst Wolff jetzt mal eben nur so ganz nebenbei bei Marx/Engels liest, steht dort die simpelste, nachhaltigste und logischste aller Lösungen. Wer aber nur Teilerkenntnisse zu berichten weiß, daraus nur falsche Teil-Schlussfolgerungen propagiert sei zu einem ganz herzlich bedankt: Das Feuer wenigstens gemeldet zu haben!!! Zwar nicht mitteilen zu können, was da eigentlich warum, wo und wie brennt und daher nicht zu wissen wo welcher für exakt diesen Sachverhalt funktionierende Feuerlöscher steht. Kleiner Tip: Warum verhungern Milliarden von entlassenen Arbeitern und ihre Familien fast am bedingungsvollen "Grundeinkommen "? Aber warum und was feiern in China, wo sämtliche Produktionsmittel paar Tage vor dem sowieso geplanten Termin vergesellschaftet worden waren (VOLKSEIGENTUM) diesen Sieg der Digitalisierung und selbstreplizierenden Automatenfließband-Armeen über Reste von Ausbeutung?

    Als den Sieg des SOZIALISMUS.

    • Hast du alles von Ernst Wolff gehört, da du sagst er hat keine Lösung bereit! Ich habe nicht alles von ihm gehört, aber er hat vor langer Zeit schon Lösungen bekannt gegeben. Die wären sehr einfach! Aber ich verschwende keine Zeit euch diese nachzuliefern. Denn alle, die nur kritisieren können, können nämlich nicht mehr als kritisieren.

  12. Rob Kenius sagt:

    Was uns droht, ist nicht Slaverei, denn auch Sklaven wird man nicht mehr brauchen. Was uns droht, ist die Domestizierung des Menschen und die ist schon längst im Gange. Es geschieht über Konsum und Medien. Man vergleiche mit der Massentierhaltung. Wer sich der Domestizierung widersetzen will, muss auf das ausgestreute Futter verzichten und nach Gück suchen, das nicht so sehr mit Geld kontaminiert ist. Früher waren die Glücksbringer Sex & Drugs & Rock'n Roll. Heute sind es auch die Freiräume im Internet.

    Rob Kenius, https://kritlit.de

    • Meinenstein sagt:

      Es ist sehr bitter, was Sie da schreiben,

      aber treffender kann Mensch es nicht ausdrücken!

      . . . denn, in dem Begriff der Domestizierung schwingt die ganze Verachtung mit
      gegenüber allem leiblichen, seelischen und geistigen Menschsein,
      die notwendig ist,
      damit die selbsternannten Eliten den Sch. . . da Draußen vernstalten und ihre gehorsamen Gutmenschenjünger diesen Sch . . auch noch glauben können.

  13. Ralle002 sagt:

    In diesem Zusammenhang sind auch die Entwicklungen in Großbritannien nach dem Brexit interessant.

    Jetzt will London rasch in den Pazifik-Freihandel.
    Dann plant Boris Johnson eben auch eine massive atomare Aufrüstung.
    Die französische Regierung ist empört, weil Australien einen U-Boot-Deal zugunsten von Großbritannien und den USA platzen ließ.

    Daher fordert es etwa der CDU-VERTEIDIGUNGSFACHMANN Wadephul, dass sich die Europäische Union auf die Seite Frankreichs stellen müsse.
    Etwa Norbert Röttgen spricht von dem enormen wirtschaftlichen Schaden, den Frankreich erlitten hätte.

    Ferner soll doch in 2018 der Regisseur des EnBW-Deals von Stefan Mappus beim Einstieg der Chinesen bei Daimler die Strippen gezogen haben.

    Handelsblatt, 03.03.2018
    SCHEINFIRMEN, STROHMÄNNER, AKTIENDEALS
    Der lange Weg von Geely-Chef Li Shufu zum Daimler-Coup
    Automobil-Manger und Politiker fragen sich: Wie konnte sich ein Milliardär aus China zehn Prozent an Daimler sichern?

    Die US-Regierung hatte dann eben auch in 2020 einem Rüstungsgeschäft mit Taiwan zugestimmt.
    China wiederum schloss sich mit 14 Asien-Pazifik-Staaten zur größten Freihandelszone der Welt zusammen.

    Weser Kurier, 08.03.2021
    Kryptowährungen
    China verschenkt Millionen in digitalen Yuan

    btc-echo.de, 31. Mai 2021
    Yao Qian
    CBDC in China laut Experten auf dem Rücken von Ethereum möglich

    Weil es jetzt tatsächlich immer mehr der Fall ist, dass wir Bürger besser informiert sind, steuern insbesondere die großen Konzerne seit einigen Monaten mit einer größtmöglichen Behinderung unserer Meinungsfreiheit dagegen. Dies ist insofern ein Hinweis darauf, dass die Konzerne es schon befürchten, dass sie ihre Machtposition verlieren könnten.

    Netzpolitik.org, 12.05.2020
    Online-Zensur
    Internetfreiheit ist in diesen Ländern leider nicht verfügbar

    Cicero, 22. Mai 2020
    „SPIEGEL“-FÖRDERUNG DURCH BILL GATES-
    Der ideale Dünger für neue Verschwörungstheorien

    In welchem Verhältnis steht die Menschheit aber zu etwaigen Aliens?

    Terra Mystica, 06.05.2019
    Professor: Aliens wollen Erde mit Hybriden bevölkern
    Ein südkoreanischer Professor, der einen Lehrstuhl an der renommierten Oxford University in Großbritannien inne hat, behauptet, außerirdische Besucher hätten eine neue hybride menschliche Spezies erschaffen und wären bestrebt, die Erde zu erobern, sobald der Klimawandel unsere Rasse vernichtet hat.

    Tagesspiegel, 15.06.2020
    Außerirdische Zivilisationen
    36 Mal intelligentes Leben in der Milchstraße

    Focus, 08.12.2020
    „Menschheit ist noch nicht bereit“
    Ex-General behauptet: USA und Israel stehen in Kontakt zu Aliens – Trump weiß Bescheid

    Dann gibt es diverse Mystery-Webseiten, bei denen man es nicht völlig genau weiß, was dort alles auf Tatsachen beruht:

    lebensabenteurer.de, 01.10.2016
    Das Geheimnis der Bucegi-Berge

    exopolitics-org-deutsch
    VERLÄSST DIE DUNKLE FLOTTE DES VIERTEN REICHES DIE ANTARKTIS?

    bibliotecapleyades.net
    A description from Rainbow City – From the Hefferlin Manuscript (Hollow Earth)

    Es gibt etwa auch folgendes Buch:
    Antarktis – die verbotene Wahrheit: Schaltstelle Geheimer Weltraumprogramme, Zentrale für interplanetaren Sklavenhandel, Landeplatz außerirdischer Flüchtlinge
    Von Michael E. Salla

    • Ursprung sagt:

      Sie haben die Georgia Memorial Stones vergessen. Die sind richtig real und nicht Mythenerzaehlung oder fake, sondern 1980 von einer fuer die Bauleistung korrekt bezahlten Firma fuer ein paar Millionen dahingestellt worden. Es steht der ganze Plan geschrieben dort.
      Ich schliesse uebrigens nicht aus, den Auftraggeber womoeglich sogar persoenlich zu kennen, traf mal einen Typ, dem ich diese Idee zutraue und der auch noch lebt und wirkt. Der redete damals ziemlich verquer und erreichte dennoch saemtliche mindestens ebenso unmoeglichen alle anderen Ziele, von denen er damals zu faseln pflegte. Nur die Reduzierung auf 500 Millionen fehlt noch.
      Noch!

  14. tilde sagt:

    Wir sehen ja jetzt, dass weder die "Aufklärung" noch die "Bildung" etwas daran geändert haben, dass die Masse "spurt".

    • helli-belli sagt:

      … ich bin eher der Meinung, das "die" Aufklärung & Bildung ja gerade dafür verantwortlich sind dass es so ist wie es eben ist…

      "Bildungs"System & Massenmedien …

  15. helli-belli sagt:

    zum wiederholten Male: "einfach nur dagegen" zu sein, wird nichts bringen.
    A) ist das wenig motivierend, da wohl kaum wer ernsthaft glaubt dass "dann alles schon wieder "normal" wird" …
    B) sind wir doch schon längst viel weiter – die beschriebene Gefahr eines Verlustes der Demokratie und die Herleitung über die Option zu streiken ist ja wohl von vorgestern. … die Menschen in der heutigen Zeit sind durch die Propaganda der Massenmedien derart verstellt bzw "gut eingestellt" was ihr Weltbild und ihre "das hat eben so zu sein Narrative" anbelangt: die wollen überhaupt nicht streiken. Der beste Beweis sind doch die Wahlergebnisse sowie die Impfquoten.

    … eine Umstellung der Narrative über alternative Massenmedien wird weiterhin auf sich warten lassen – und die "Normies" wie Clif High*¹ sie nennt werden sich vermutl. noch (und mal wieder) zu so mancher Schandtat verleiten lassen …

    Duck 'n Cover, sich frühzeitig organisieren, oder sich in Sicherheit bringen sind wohl die Optionen der "Nicht-Normies" sind wohl die Optionen derer die zumindest mal keinen Bock haben sich "das Zeug" injitzieren zu lassen …

    … die Auswirkungen der Digitalisierung OHNE Grundeinkommen werden den Faschismus nochmal zu – wie bereits bemerkt – ganz anderen Stilblüten treiben lassen… (wenn die "Geimpften" die nächste Grippewelle nun "sehr schlecht vertragen", dann ist ja eh klar, wer dann hierfür verantwortlich ist… … und was dann als nächstes gefordert wird … … und welche Stilblüten der Widerstand weit jenseits der Arbeitsniederlegung dann so treiben wird ist absehbar – und daher dann auch genau so eingeplant… )

    zu¹* https://usawatchdog.com/red-october-end-of-world-as-we-knew-it-clif-high/
    (ob er Recht behält, mit der Massenkeulung, oder eher nicht: wir werden es ja dann sehen … er lehnt sich jedenfalls ziemlich weit aus dem Fenster… )

  16. HarteEier sagt:

    Ja, und was passiert mittel- und langfristig mit den hunderten Millionen "wirtschaftlich überflüssiger" Menschen?

    Früher waren es ja die jungen Männer, die überflüssig waren, siehe Bouthoul Gaston: "Kindermord aus Staatsräson. Der Krieg als bevölkerungspolitischer Ausgleich."

    Heute haben große Teile der Welt einen "Altenüberhang". Und dann kommt so rein zufällig die Massenimpfung daher, der grüne Pass und dahinter noch verborgen die ID 2020 … ein Schelm und natürlich ein Verschwörungsmystiker, wer sich davon nichts, aber auch gar nichts Gutes erwartet … 😂🤣💩🙈😪👎🙊🙉

    Und ach ja, so viele Milliarden produzieren auch deutlich mehr CO2 als ein paar hundert übersichtlich lenkbare Millionen. Hat man dann doch zu wenig Sklaven, kann man ja die Bevölkerung wieder wachsen lassen. Das geht gar nicht so einfach?? Aber geh, lass Dich da nur ned täuschen …

Hinterlassen Sie eine Antwort