Der totale Impfkrieg. Ein krankes Volk wegsperren

Von Uli Gellermann.

Aus der Sicht der Coronazis sind – bis zum Beweis des Gegenteils – alle krank. Nur Tests oder Impfausweise geben den Kranken für kurze Zeit ihre Gesundheit amtlich zurück. So wie die Unschuldsvermutung von den Gerichten durch das neue Prinzip der Schuld-Wahrscheinlichkeit ausgewechselt wird, so gelten heute die einstigen Gesunden erstmal als krank. Zumindest solange, bis der Corona-Staat ihnen die Gesundheit amtlich bestätigt.

Der vorkriminelle Zustand

Jene Gerichte, die Demonstrationen verbieten, weil sie schon vor den Aktionen wissen, dass die Teilnehmer durch mangelhaftes Maskentragen oder zu geringe Abstände schuldig werden könnten, haben mit dem Verbot ein sicheres Mittel der Rechtspflege gefunden. Auch wenn es noch nicht bei allen politischen Aktionen gilt: Wer an der öffentlichen Bekundung seiner politischen Meinung gehindert wird, bleibt im Stande der Unschuld, eines vorkriminellen Zustandes, in den ihn ein vorsorglicher Staat versetzt hat.

Stigmatisierung einer Minderheit

Leider gilt diese staatliche Vorsorge noch nicht allen. Erst jüngst wurden beim Christopher Street Day – einer Demonstration für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender, Intersexuellen und queeren Menschen – keinerlei juristische Vorbeugemaßnahmen getroffen. Offenkundig nahmen die zuständigen Behörden an, dass die Christopher-Street-Gemeinde grundsätzlich ohne Viren existiert. Dass diese Annahme einer Diskriminierung gleichkommt, hätte zumindest dem Antisemitismusbeauftragten auffallen müssen. Denn mit der Annahme, dass die Teilnehmer der Christopher-Street-Day-Demo alle gesund wären, während doch die gesamte Gesellschaft eher als krank gilt, wird eine Minderheit stigmatisiert. Das hätte dem hohen Beauftragten doch historisch bekannt vorkommen müssen.

Un-Geimpfte müssen draußen bleiben

Solche Ächtung durch Ungleichbehandlung wird es künftig durch die permanente Krankheitskontrolle des fürsorglichen Staates nicht mehr geben. Zum zumindest dann, wenn der Krankheitsminister Spahn sich durchsetzt. Erst neulich hat er in den „Tagesthemen“ verkündet, dass die Geimpften im Herbst keinen Lockdown erleben müssen. Sie dürfen als gesund, der Rest der Gesellschaft als krank gelten und darf nicht rein: In Restaurants, Kinos, Cafés oder Konzerte. Noch gibt es für Un-Geimpfte kein Verbot politischer Betätigung. Doch die Minderheit der Gesunden muss vor der kranken Mehrheit geschützt werden.

Viren sind unberechenbar

Es ist bekannt, dass Viren völlig unberechenbar sind. Keiner weiß genau, wann und wie sie zuschlagen. Dem muss der vorsorgliche Staat unbedingt vorbeugen. So wie die Vorbeuge-Haft die Gesellschaft vor Kriminellen schützt, müssen die Gesunden gegen die Kranken verteidigt werden. Das geht, weiß der Krankheitsminister Spahn, nur mit der dritten, der Auffrischungs-Impfung. Haben die bekannten Impf-Wunderwaffen im totalen Krieg gegen das Virus versagt? Nein, das Land braucht nur mehr davon. Ob es mit drei Impfungen im Jahr getan ist, weiß nur die Pharma-Waffen-Industrie. An den Börsen kursiert das Gerücht von der Perma-Impfung und treibt die Kurse kräftig in die Höhe.

Kein Endsieg in Sicht

Der Endsieg im Krieg gegen das Virus ist noch nicht in Sicht. Solange ein krankes Volk immer noch auf Gesunde treffen kann, müssen die Gesunden separiert werden. Gesundungslager wären denkbar, in denen Gesunde durch erzieherische Maßnahmen nachdrücklich zur Impfung gebracht werden müssen.

Jahrhundert-Aufgabe

Über Jahrhunderte waren die Menschen im Aberglauben befangen, sie wären gesund auf die Welt gekommen. Dank der pharmakologischen Wissenschaft ist uns heute bekannt, dass nur die Krankheit der Normal-Zustand ist. Es ist eine heroische Aufgabe, diesen alten Aberglauben auszurotten. Unter dem Slogan „Nur Kranke können gesund werden“, führt die Merkel-Spahn-Regierung diesen heldenhaften Kampf zu unserem Wohl: In der einen Hand die Spritze, in der anderen Hand den Impfpass, kann es ihr gelingen. Um mit Kanzleramtsminister Helge Braun zu reden: „Geimpfte werden mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte“. So ist das Ziel abgesteckt: In einer Gesellschaft der Kranken das gesunde Volksempfinden zu mobilisieren.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Dieser Artikel erschien zuerst am 24. August 2021 auf dem Blog rationalgalerie.de

+++

Bildquelle:    Berit Kessler / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (15)

15 Kommentare zu: “Der totale Impfkrieg. Ein krankes Volk wegsperren

  1. Ursprung sagt:

    Glosse vorweg, galgenhumorige Kommentare im Kielwasser. Alle sind zufrieden, da wir beschaeftigt sind. Und die Psychos sind aus dem Fokus.

  2. Kitty17 sagt:

    🍓 B­e­w­e­r­t­e­ ­m­e­i­n­e­ ­j­u­n­g­e­ ­s­e­x­y ­M­u­s­c­h­i 👉 ­W­W­W­.­X­1­7­.­F­U­N

  3. addcc sagt:

    Gesehen bei einem meiner letzten Sparziergänge: Mein Hausarzt, den ich lange nicht konsultiert habe, weil ich ihn selten brauche, hat nun eine Notiz an seiner Tür kleben, dass er nun auch Kinder und Jugendliche gegen Corona impft. Man solle ihn bitte ansprechen.

    Nun suche ich einen einen Hausarzt, fürchte aber, das wir schwierig werden.

  4. addcc sagt:

    Heute hatte ich einen Termin in einem Salon einer Frisörkette in einem Einkaufszentrum. Bundesland Bremen, ich wusste nichts von der 3G-Regel.
    Die Frisörin fragte nach meinem Impfausweis oder einer negativen Testbescheinigung. Beides hatte ich nicht. Darauf hin bot sie mir an, ich könne mir nebenan bei Deichmann einen Selbsttest für 99ct. kaufen und diesen in den Räumlichkeiten des Salons durchführen, das zähle auch…

    Wenn es nicht so ernst wäre, man müsste lachen. Da grasiert die schlimmste Seuche seit menschengedenken, jedenfalls an den Maßnahmen gemessen, und den medizinischen Negativ-Nachweis gibt es im Schuhladen für einen €! WOW!

    Ein dummdreistes Spiel, das die mit uns spielen, traurigerweise fallen zu viele darauf herein. Mal sehen, wie lange das noch geht.

    Ach ja, ich habe mir dann eine Haarschneidemaschine gekauft. Habe sie noch nicht benutzt, sieht bestimmt kacke aus, aber besser das Impf-Dreckszeug im Körper.

  5. addcc sagt:

    Der Postillion ist inzwischen auch "umgedreht":

    https://www.der-postillon.com/2021/08/diskriminierung.html

    :(

  6. Eva W. sagt:

    Es ist sehr verdächtig, wenn eine medizinische Behandlung mit Anreizen beworben wird ("Bratwurst statt Immunsystem"). Das könnte man noch ausweiten, z.B. "Lassen Sie sich Ihre Zähne ziehen und Zahnimplantate einpflanzen, die halten viel besser als Ihre natürlichen Beißer. Danach gibt's ein Happy Meal!
    Haben Sie Angst vor Brustkrebs? Lassen Sie sich einfach vorsorglich die Mammae entfernen und zur Versüßung ein Stück Gratis-Sachertorte servieren! Der Mensch ist nämlich sowas von unvollkommen und stets mit einem Bein im Grabe, das muss doch heutzutage doch wirklich nicht mehr sein. Komm, puttputtputt, der liebe Onkel Doktor tut dir nichts.

  7. "Das be­trü­ge­ri­sche Covid-Fun­da­ment in ei­nem ein­zi­gen Vi­deo: Viren, Mu­ta­tio­nen/Va­rian­ten, In­fek­ti­onen, (PCR-)Tests, In­zi­denzen, Im­mu­ni­tät, Her­den­im­mu­ni­tät und Keim­theo­rie" – https://coronistan.blogspot.com/2021/08/der-ganze-virus-mutationen-varianten.html

    Wenn das jeder wüsste, wäre es vorbei mit den wundervollen Plänen der Pharmawohltäter. Also um bloß nicht lesen/anhören, vor allem nicht das Video "Germs Debunk Corona", und um Gottes Willen nicht teilen.

  8. Alle Maßnahmen und sind sie noch so widersinnig, widersprüchlich oder irre, haben ein vom kollektiven Unbewussten vorgegebenes Ziel:

    https://opium-des-volkes.blogspot.com/2021/05/lockdown-oder-deflation.html

    Bis der mit absoluter Sicherheit eintretende allumfassende Crash als Ouvertüre zum evident werden der globalen Liquiditätsfalle den Geldkreislauf still stehen lässt, werden die Hygiene-Diktaturen mit allen denkbaren und noch undenkbaren Mitteln weitermachen.

    Stefan Wehmeier:
    „Ohne Wissen und Gewissen, als hilfloser Untertan von Zinsgeld- und Corona-Religion, kann heute leicht zum Mörder oder gar Massenmörder werden und sich das auch noch als "gute Tat" einreden, wer z. B. Impfstoffe entwickelt, produziert, propagiert, vertreibt oder verabreicht – bis mit Sicherheit vor der Verjährung die Mehrheit zu der Einsicht gelangt ist, dass es "ansteckende Krankheiten" genauso wenig gibt wie "krankmachende Viren" und diese nur als Geschäftsmodelle eines unter Rendite- und Wachstumszwang stehenden "Gesundheitswesens" fungierten. Juristisch mag nach der Auferstehung niemand belangt werden, aber das Gewissen lässt sich nicht mehr betrügen.“

    https://opium-des-volkes.blogspot.com/2021/08/bis-zum-jungsten-tag.html

  9. Out-law sagt:

    Coronastory vom Pferd.
    Das "außerirdische Virus " der Coronapolitiker hat die Welt empfindlich getroffen! Darunter hochrangige Untertassen-Politiker ,die sich z.B. von Draghi zu Draghigula wandelten ,andere haben sogar einen Spahn abbekommen oder eine Coronakönigin hat dies in einem Zitteranfall bemerkelt .( Ich empfehle da ein altes Hausrezept :Die alte Wurzelbürste zur Totalreinigung im Komplettpaket ,um dem aufwenigen Regierungsdruck zu entgehen / https://youtu.be/yJeTL-24MyI
    Nun gut dass auch Tierärzte im Dienste von Regierungen stehen und beratend diesem Zombie-Fledermausvirus, (ohne Wurzelbürste ) unter die Haut entgegenspritzend, einwirken .
    Leider konnte der Pharmazauber durch Botox und Hyaluronsäure unserer alternden Königin kaum ihre Lächelfalten aus dem Gesicht entfernen ,so griff man zu drastischeren Mitteln . The Mask !
    In den schillerndsten Farben werden nun Gesunde vor den Kopf gestoßen ,während Politiker ihre aufgeschminkten Masken fallen lassen und eine neue EU XY -Identität mit dem grünen Überlebenskontroll-Pass des Bürgers Realitäten bevormunden(Maskenersatz) .Vielleicht war ein Hr.Musk der Superspreader- Influenza(er) mit seinem Geldsatellitensegen ,und damit dies nicht gleich aufällt ,sollte das ganze Volk eine Maske tragen .Doch immer mehr bekerkeln :Die Königin ist ohne Kleider !Da lachen ja die Hühner ,was soll eine Maske !Nun ,schwarze "Schafe " gab es schon immer ,früher sogar mit Schnauzbart und Unterhosen aber die Mölglichkeiten heutiger Pharmalobbyisten und ihrer Helfershelfer vom Klabauterbach ,wissen geschickt die Kleidungs-Gesetze zu umspannen,um aalglatte Gesichtszüge,wenn auch oft zu spät ,in Meinungsblättern als Mainstream dem Volk unter die Birne zu impfen. Schon früher hatte die Sache mehrere Haken ,so wird der Slogan :" Anti-Mensching "die Geheimwaffe gegen Falten…oder Altern ? – Anti-Aging,die neue spritzige Idee , (nach dem Motto: Gates noch ! Besser :Wir schaffen das !)"bevorzugt in Altersheimen angewand,als Endgame das erfolgreiche PC-Gamespiel zur Auffrischung der Renten und kranken (Börsen)Kassen. Auch die Kristall-Google der Wahrsager hat sich dem angeschlossen und streicht millionen Wahrheitsviren aus ihren Programmen ,die in den ersten Reihen festsitzen.Da sich immer mehr Ärzte intensiv beschweren ,andere aber schon bettlägerig werden , ( https://www.wochenblick.at/arzt-deckt-auf-immer-mehr-impfschaeden-belegen-intensivbetten/ ) bemüht man sich weitere Krankenhäuser ,wegen Personalentlassung über die"green Pas-smile "zu beschließen ,um die Ungeimpften vor den Verunglimpften zu schützen . Wegen zu großer finanzieller Rettungsschirme …CO2-Fürze – zu heißer Sommer oder anderer Donnerwetter, greifen Banken zum letzten Strohhalm und frieren Konten vorsorglich ein ,obwohl der Stromverbrauch manchen Bärbock schießen dürfte ,werden die Schmutzmaßnahmen für Ungeimpfte bunt auffrisiert,für eine schöne neue Welt ,in der das Menschliche, zum planetaren Feind ,steril verpackt über Amazonvergenderte im 3 -G-System ausgeliefert werden kann. (https://www.wochenblick.at/anschlag-auf-meinungsfreiheit-banken-sperren-konten-von-impf-kritikern/ )
    Freuen wir uns auf die nächsten ,bald anstehenden "Hilfsmaßnahmen "finanziell angstumsorgter Hofminister,die sich sämtlicher maaslosen Verantwortung entledigt haben, die Welt zu retten und gemeinsam auf dem braunen Harma-Sprungbrett zum ged-On stehen ! ( neu ..Hoffnung to go ! ) :-))

  10. Thomas Wolf sagt:

    Das haben Sie brilliant formuliert. Danke.

  11. Hutmacher sagt:

    "…Albert Bourla, der CEO des Pharma-Riesen Pfizer, der zusammen mit dem deutschen Unternehmen Biontech den ersten zugelassenen Corona-Impfstoff entwickelt hat, fürchtet für die Zukunft impfstoffresistente Virus-Mutationen. Wie der Pharma-Chef in einem Interview mit dem amerikanischen Sender "Fox News" sagte, halte er es für "wahrscheinlich", dass sich irgendwann eine impfstoffresistente Variante des Virus bilden wird.

    (…)

    Sollte es tatsächlich zu einer solchen Virus-Form kommen – gegen die die aktuellen Impfstoffe keinen ausreichenden Schutz mehr bieten –, müsste man mit dem Impfen auf der Welt wieder von Null beginnen. Die Entwicklung eines neuen Impfstoffs würde laut Pfizer dann jedoch bedeutend schneller ablaufen können als zu Beginn der Pandemie, als das Virus völlig neu war…"

    >>> Bourla reibt sich schon die Hände in Erwartung künftiger Gewinne.

  12. Norbobot sagt:

    ein Sieg bedeutet immer auch das Ende des Kampfes! In Zeiten, wo der Krieg gegen etwas lukrativer als die Beute ist, darf der Kampf nie enden!

  13. Die Volksgesundheit des deutschen Volkes ist schon seit sehr langer Zeit in Gefahr. Wir erinnern uns: Damals waren es ungesunde, unarische Gene, vor allem jüdische, die die Volksgesundheit gefährdet haben. Auch damals galten die Bürger als krank und das solange, bis sie mit einem Ariernachweis ihre Volksgesundheit beweisen konnten. Immerhin – hatten sie den erbracht, dann galt dieser dauerhaft. Heute dagegen kann ein Gesundheitsnachweis im Sinne der Volksgesundheit nur auf Abruf erteilt werden und muss regelmäßig erneuert werden. Wer also seine Gesundheit nachweisen kann, dessen Gesundheitsuhr läuft Tag um Tag ab, bis er bzw. bis sie wieder in den Krankenstand zurückgefallen ist und erneut an einen Gesundheitsnachweis arbeiten muss.
    Wir sehen: Die Volksgesundheit ist ein Dauerthema und als solches nicht neu. Es muss immer wieder daran gearbeitet werden, denn sie untersteht ständiger Bedrohung. Mal ist es die eine Gefahr – fremde Gene – mal die andere – ein Virus – und übermorgen wieder etwas, das wir zu diesem Zeitpunkt nicht vorhersehen.
    Da müssen wir froh sein, dass unsere Herrschenden sich immer wieder um die Volksgesundheit bemühen, denn nur so kann die apokalyptische Erkrankung, kann der Volkstod, abgewehrt werden.
    Das wusste man damals und das weiß man heute.

    • PS: Damals wusste man, wie mit den Schädlingen an der Volksgesundheit umzugehen war. Heute wird daran noch gearbeitet, aber Schritt um Schritt sind auch da Erfolge zu verzeichnen.

Hinterlassen Sie eine Antwort