Biden sagt Plandemie ab – jetzt Atomkrieg oder was? | Von Anselm Lenz

Ein Kommentar von Anselm Lenz.

Die Demokratiebewegung wächst zur Volksfront, Sven Magnus Hanefeld liest »Das Corona-ABC«, Clement Loisel stellt am Wochenende in Berlin aus – und Biden sagt die »Plandemie« ab.

Der unter der »Corona« inaugurierte US-Präsident Joseph Biden erklärt die Lügen-Plandemie für beendet: »Die Pandemie ist vorbei. Sie sehen, dass niemand eine Maske trägt und die Leute trotzdem in guter Verfassung sind«, spricht der amtierende US-Präsident, während er zwischen sehr teuren und schweren strombetriebenden Karossen über den roten Teppich schreitet. – Das ist, wie so vieles, keine Verschwörungstheorie und keine Fake-News, sondern am zurückliegenden Wochenende so geschehen. (1)

In einem anderen Statement von der Automesse in der Stadt Detroit erklärt Biden, er habe seine »ganze Karriere lang die Pharmaindustrie bekämpft«, »und nun haben wir die Pharma besiegt«. Der »Lügenbaron« aus dem Weißen Haus lügt damit nun auch noch gegen die eigenen Lügen. Falls jemand die Pharmaindustrie, den Tiefen Staat und dessen Corona-Lüge bereits besiegt haben sollte, dann die Demokratiebewegung, die seit 28. März 2020 auf die Straße geht, sich mit dem Postleitzahlensystem dezentral gliedert, die Wochenzeitung Demokratischer Widerstand hunderttausendfach verteilt – und aufklärt. (2)

Die erste Ausgabe der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand erschien am 17. April 2020 in einer Auflage von 100.000 Exemplaren. Danach wuchs die Auflage auf zwischenzeitlich über 700.000 echt verteilte Exemplare.

Könnte es sein, dass die »Pandemie« eine »Plandemie« ist, um uns ungefragt ein neues totalitäres Betriebssystem auf die, bildlich, virusversuchte Platte aufzuspielen? Wer den PC-Oligarchen Bill Gates auch nur nannte, wurde als »Antisemit« beschimpft. Zweieinhalb Jahre später schreibt die Tageszeitung Die Welt (3), wie so häufig, mit Zeitverzögerung vom DW ab und stellt zumindest schonmal Fragen zum Klaas Klever mit den Fantastilliarden, jener Figur aus dem Geld- und Datenspeicher im Sillicon Valley, dem der EU-CEO Ursula von der Leyen (CDU) einst mit den Worten dankte: »Sänk ju for Liederschipp, Bill.« Gemeint war William Gates’ »selbstloses Engagement« für Lockdown, Hygienewahn und Spritzen. Deren genozidale Auswirkungen sind mittlerweile auch in den Propagandamedien kaum noch zu verbergen, weil mittlerweile jeder jemanden kennt, der davon schwer geschädigt, unfruchtbar gemacht oder getötet wurde.

Das Verbrechen hat derart historische Ausmaße und derartig viele westliche Konzernchefs und Berufspolitiker sind darin verstrickt, dass es schwierig werden wird, das Fiasko ohne völligen Austausch der Führungsorganisation und -personals zu überstehen. Das ist der einzige Grund, aus dem sich das Regime noch hält. Das Corona-Regime überlagert den faktischen Bankrott des US-Finanzkapitalismus. Zuletzt tappte der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, in die Falle und versuchte, die Situation dafür zu nutzen, die Nato-Expansion nach Osten einzudämmen. Auf Anraten von Geheimdienstleuten und Militärs ließ er auf Kiew ziehen in der Erwartung, dort Unterstützer zu finden. Die Kriegstreiber des Westens hatten nur darauf gewartet; in der größten Verwertungskrise der West-Oligarchie seit 1929 – wie bereits des sogenannte BMI-Panikpapier testierte. Im Strategiepapier des Bundesministeriums des Innern aus dem Jahr 2020 dazu, wie die Corona-Lüge voranzutreiben sei, heißt es wörtlich unter Punkt 4:

»Worst Case verdeutlichen! Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen, müssen die konkreten Auswirkungen einer Durchseuchung auf die menschliche Gesellschaft verdeutlicht werden:

  1. Viele Schwerkranke werden von ihren Angehörigen ins Krankenhaus gebracht, aber abgewiesen, und sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine Urangst. Die Situation, in der man nichts tun kann, um in Lebensgefahr schwebenden Angehörigen zu helfen, ebenfalls. Die Bilder aus Italien sind verstörend.
  2. »Kinder werden kaum unter der Epidemie leiden«? Falsch. Kinder werden sich leicht anstecken, selbst bei Ausgangsbeschränkungen, zum Beispiel bei den Nachbarskindern. Wenn sie dann ihre Eltern anstecken, und einer davon qualvoll zu Hause stirbt und sie das Gefühl haben, Schuld daran zu sein, weil sie zum Beispiel vergessen haben, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen, ist es das Schrecklichste, was ein Kind je erleben kann.
  3. Folgeschäden: Auch wenn wir bisher nur Berichte über einzelne Fälle haben, zeichnen sie

doch ein alarmierendes Bild. Selbst anscheinend Geheilte nach einem milden Verlauf können

anscheinend jederzeit Rückfälle erleben, die dann ganz plötzlich tödlich enden, durch Herzinfarkt oder Lungenversagen, weil das Virus unbemerkt den Weg in die Lunge oder das Herz gefunden hat. Dies mögen Einzelfälle sein, werden aber ständig wie ein Damoklesschwert über denjenigen schweben, die einmal infiziert waren. Eine viel häufigere Folge ist monate- und wahrscheinlich jahrelang anhaltende Müdigkeit und reduzierte Lungenkapazität, wie dies schon oft von SARS-Überlebenden berichtet wurde und auch jetzt bei COVID-19 der Fall ist, obwohl die Dauer natürlich noch nicht abgeschätzt werden kann.«

Der Absatz im BMI-Panikpapier endet behördenuntypisch und geradezu poetisch mit der Bestätigung meiner Hypothese vom März 2020, dass die Corona.Lüge das Platzen der US-Blase geplant überlagert.

Wörtlich: »Ausserdem sollte auch historisch argumentiert werden, nach der mathematischen Formel: 2019 = 1919 + 1929.«

In der Art fast schon konkreter Poesie wird hier im Ministerialpapier mit den Daten der größten Finanzkrisen der Weltgeschichte operiert. Dahinter stehen die Putschisten der Corona, unter anderem der genannte vermeintlich edle Spender Gates und Unterhändler wie der Germanist Otto Kölbl, die sich als Great-Reseter und Regenbogen-Aktivisten feiern. (5) Wie so vieles am Corona-Putsch des Weltwirtschaftsforums um Klaus Schwab ist diese Vorgehensweise einfach ein Marketing-Gag, man könnte auch sagen: »Psy-Op«. Sollten im transhumanistischen globalen Umbauprogramm positive Aspekte aufzufinden sein, wäre dem ganzen Vorgang zunächst Einhalt zu gebieten und dem Programm zunächst male in menschliches Antlitz zu geben, wie ich in meinem ersten großen Text zu Thema vom 19. März 2020 mit dem Titel »Das Notstands-Regime« klarstellte (6), der – bei aller Bescheidenheit – für die weitere Aufklärung und die Demokratiebewegung zum Grundstein wurde.

Ich erwähne die kalendarischen Daten nicht deshalb immer wieder, weil ich mich selber herausstellen möchte. Ich bin bei Lob und Anerkennung national und international nicht zu kurz gekommen und habe meinen Platz in der Geschichte des Journalismus und des langen Kampfes für Demokratie längst sicher. Ich erwähne die historischen Daten und die damit verknüpften Inhalte deshalb immer wieder, weil schon ab April 2020 systematische Unterwanderungsversuche und Derailing-Versuche stattfanden, für die die Demokratiebewegung immer wieder lange braucht, um sich davon zu erholen oder Teile der Demokratiebewegung gleich ganz aufs Nebengleis geführt werden.

Um solche Strategien zu durchschauen und schnell zu überwinden, schlage ich hiermit nochmal folgende Faustformel vor.

Wer in dieser Situation für Grundgesetz, Menschenrecht und Nürnberger Kodex in Wortlaut und Sinn auf die Straße organisiert oder zumindest in diesem Sinne mobilisiert, selber immer wieder dabei ist und sich nicht zu lange mit Friendly Fire aufhält, der kann nicht ganz verkehrt sein und dürfte wohl kaum zu den V-Leuten des Inlandsgeheimdienstes unter falschem Namen (»Verfassungsschutz«) oder noch Schlimmerem aus Konzernen und Tiefem Staat. Der vermeintliche »Reichstagssturm«, wohl mehr ein Sturm im Wasserglas mit ein paar Hundert Leuten mit frisch ausgepackten »schwarz-weiß-roten« Fahnen von 2020, die sich auch noch von drei fuchtelnden Fernsehpolizisten vom Plenarsaal abhalten ließen, hingegen schon. Nebenan standen laut Polizeimeldung mindestens 800.000 Demokraten auf der Straße des 17. Juni. Das wäre die Nachricht gewesen.

»Derailing« loswerden

Er ist als Angebot zu verstehen, der für Einigkeit und Recht und Freiheit steht – also die friedliche demokratische Neuverständigung, ohne seine eigenen und nur seine eigenen Ziele und Interessen durchsetzen zu wollen. Der 5-Punkte-Plan ist unbestechlich, realistisch durchführbar und herzensgut. Der 5-Punkte-Plan der Demokratiebewegung, der seit 28. März 2020 auf Flugblättern wie auf der Seite der Demokratiebewegung NichtOhneUns.de zu finden ist, lautet wie folgt.

  1. SOFORTIGES ENDE DER CORONA-MASSNAHMEN AUCH IN DEUTSCHLAND.
  2. WIEDEREINHALTUNG DES GRUNDGESETZES, DES NÜRNBERGER KODEXES UND DES MENSCHENRECHTES IN WORTLAUT UND SINN.
  3. NEUWAHLEN, BRECHUNG DES PARTEIENPRIVILEGS, IMPERATIVES MANDAT.
  4. VOLKSENTSCHEIDE ÜBER ALLE GRUNDLEGENDEN ANGELEGENHEITEN.
  5. VERFASSUNGSERNEUERUNG AUF BASIS DES GRUNDGESETZES MIT WIRTSCHAFTS- UND SOZIALCHARTA. (7)

Zweieinhalb Jahre ständig etwas anderes ins Spiel zu bringen als den 5-Punkte-Plan, der von Anfang an vorliegt und mit den Flugblättern mit dem Titel »Demokratischer Widerstand« quasi das Gründungsdokument der Demokratiebewegung sind, wird historisch nicht haltbar sein, ganz abgesehen davon, dass meine Mitstreiter und ich das irgendwann auch als persönliche Beleidigung auffassen. Zumindest sich dazu verhalten und darauf Bezug nehmen muss man dann nämlich schon, denn Daten, Fakten und die dazugehörige Chronologie lassen sich nunmal nicht auslöschen. Auch deshalb sind das gedruckte Wort und das gedruckte Bild so wichtig.

Während im Netz die US-Konzerne und peinlicher Schrottmedien wie T-Online versuchen, auch noch ein ganzes Geschichtsbild zu fälschen, sind die in 105 Ausgaben insgesamt über 25 Millionen Mal gedruckte und verteilte Zeitung Demokratischer Widerstand nicht mehr nachträglich zu zensieren oder gänzlich aus der Welt zu kriegen. Sie ist ganz und gar keine Randerscheinung, sondern der Nachweis schlechthin, dass das Wissen auch Politikern und anderen Medien vorlag und vorliegt.

Corona-ABC und »Berlin Art Weekend«

In diesem Sinne verweise ich auf den aktuellen Newsletter meines Kollegen Hendrik Sodenkamp, mit dem ich seit der sogenannten Finanzkrise ab 2009 zusammen arbeite und der sich zuletzt seit April 2022 fast völlig zurückgezogen hatte, um sich vom Schreckensregime zu erholen. Hendrik Sodenkamp kehrt nun mit einer nicht ganz unwichtigen Veranstaltung in Berlin zurück!

»Liebe Demokratinnen und Demokraten,

die Kulturszene hat bei dem umfassenden Verbrechen »Corona« versagt. Die Klugscheißer verstummten, als es wirklich um etwas ging, und Regierung und Konzerne zum konzertierten Angriff auf uns Menschen ansetzten. 

Das hält Sven Magnus Hanefeld in seinem großen Nachschlagewerk »Das Corona-ABC – Von Alarmismus bis Zensur« fest, welches soeben im Sodenkamp & Lenz Verlagshaus erschienen ist (Stichwort: Alarmstufe Rot). 

Mit dieser Mail möchten wir sie zur Buchpremiere dieses Werkes einladen!

BUCHPREMIERE: DAS CORONA-ABC

Wann: kommenden Samstag, 24. September 2022, 18 Uhr (pünktlicher Beginn)

Ort: Musikbrauerei, Greifswalder Str. 23A, 10405 Berlin

Der Autor Sven Magnus Hanefeld wird eigens aus Bremen anreisen, über das Buch sprechen und aus seiner zweijährigen Arbeit an dem Mammutprojekt berichten. 

Alles muss die Demokratiebewegung selber machen

Die Lesung findet im Rahmen einer Kunstausstellung statt, die von Künstlern aus der Demokratiebewegung organisiert wird und als Berlin-Art-Weekend getarnt ist. Darunter auch derzeitige und ehemalige Mitarbeiter der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand: Sandra Dornboos, Burak Erbasi Hannes Henkelmann und Jill Sandjaja. Sowie Clement Loisel und Maitri Katharina Emilia Patzak. 

Diese verarbeiten den Terror, die Lügen und die Verbrechen der vergangenen zwei Jahren in ihren Werken. Das ist ihnen hoch anzurechnen: Der Rest der Kulturfuzzis klammern sich an ihren Fördergeldern fest, päppeln ihre Kungeleien mit den Parteien und gehen ihrer Arbeit nicht nach: Diese Zeit in Bilder zu bannen. 

Abgerundet wird die Ausstellung durch Konzerte von Musikern aus der Demokratiebewegung: Boris Steinberg, Marie Chain, Lui Koray, Bustek von Rapbellions, Virgile Segale, Omru, Bettina aus Berlin, Parallel Processing uvm. Die deutschlandweit bekannten DJs Captain Future und Antigen legen auf. – Es kann noch einmal offen getanzt werden, bevor das verfassungsbrüchige, menschenverachtende und obrigkeitsstaatliche Infektionsschutzgesetz ab Oktober greift. Das genaue Programm finden Sie hier. 

Geöffnet ist die Ausstellung am 23. und 24. September 2022 in der Musikbrauerei (Greifswalder Str. 23A, 10405 Berlin), jeweils von 16 bis 2 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mit hochachtungsvoll demokratischen Grüßen,

Hendrik Sodenkamp

für das Sodenkamp & Lenz Verlagshaus

PS: Das Corona-ABC kann man (…) auf der Verlagsseite (sodenkamplenz.de) oder hier bestellen, oder im Buchladen Ihres Vertrauens ordern.« (8)

Aus dem Unterstützerverein der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand entsteht also ein ganz großer weiterer Aufschlag und wie immer hat das professionelle Gesamtunternehmung dabei auch den Charakter eines sozialen Projektes: Blutige Anfänger, Fortgeschrittene und erfahrene Professionelle arbeiten gemeinsam, Junge, Mittlere und Ältere. Das kostet zwar Kraft und bremst die Effizienz und den Erfolg wie ihn die ganz großen täglicher Plattformen erzielen wie etwa bei Reitschuster.de ab Mitte 2020. Es gewährleistet aber die Anbindung an das menschliche Leben und trägt zur allgemeinen und allmählichen Hebung des Niveaus bei, auch wenn es manchmal zäh ist. Für einige der Künstler ist es die erste Ausstellung überhaupt, andere kennen sich bereits gut aus und im Falle des Malers Clement Loisel mit seinem Werk »Locked Down« ist auch mehr als ein Hauch internationaler Klasse dabei.

Die Fotografen der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand Steve Schramm, Sandra Doornbos und Hannes Henkelmann stellen ebenfalls aus, darunter auch Fotografien, die das Terrorregime in Berlin dokumentieren. Mindestens zwei Demokraten wurden in Berlin in Polizeimaßnahmen getötet. Ihnen wird gedacht werden und auch hier gilt bis zum Ende der Schreckensherrschaft: Niemals vergessen, niemals vergeben.

Man kann also in vielerlei Hinsicht auf das beschriebene Berlin Art Weekend entgegenblicken und vielen Menschen vor und hinter den Kulissen wird damit eine echte, lang ersehnte und verdiente Freude bereitet. Und zudem ein politisches Zeichen dafür gesetzt, dass wir unsere Städte, unsere Viertel und unsere Kulturproduktion nicht aufgeben, um uns in neue Dörfer auf dem Lande zurückzuziehen und die Demonstrationen einzustellen – in der Hoffnung, dort würde die Zombie-Apokalypse in purer Harmonie an uns vorüberziehen. Nicht wenige hegen den Verdacht, dass diese grassierenden und oftmals sehr teuren Projekte auch eher ein aufgesetztes Derailing sein können – so schön ein hoffentlich kostengünstiger Sommer auf dem Lande für insbesondere für Familien mit Kindern auch sein mag.

Der Kampf für den 5-Punkte-Plan und die Montagsspaziergänge finden jedenfalls weiterhin in Ortschaften und Städten statt und das an Tausenden Orten jeden Montag und sogar jeden Tag – und das seit 2,5 Jahren. Die Demokratiebewegung ist die größte, zahlreichste und langanhaltendste demokratische Erhebung der Jahrhunderte der Geschichte überhaupt.

Atomkrieg? Nein Danke

Eine Ausstellung mit Konzerten oder ein Schrebergarten mit Zaubernuss? Nun, warum soll man sich nicht nochmal am Leben erfreuen, wenn alle Zeichen auf Untergang stehen und wohl auch stehen sollen. Joseph Biden hat also offiziell das Plandemie-Lügenprogramm für beendet erklärt, nun wird man es also anderweitig krachen lassen müssen, um den Zusammenbruch der »Bubble« des US-Kapitalismus zu verschleiern. Die Rolle Russlands ist dabei im Gesamtszenario weiterhin etwas unklar. Einerseits wurde zunächst das Corona-Regime affirmiert, andererseits ein zivilisatorisches Alternativangebot formuliert. Oder wie haben wir das zu verstehen?

Wie erwartet, hat die Duma, das Parlament der Russischen Föderation, am 20. September 2022 bekanntgegeben, ein Gesetz zur Mobilisierung der Armee, Ausrufung des Kriegsrechts und Umstellung auf Kriegswirtschaft zum Beschluss zu stellen. Bislang kämpfte Russland nur mit dem stehenden Heer, also Berufssoldaten, gegen die Nato-Ostflanke. Zuletzt ging die Stadt Charkow wieder an die Kiewer Truppen verloren. Russland ist in der Defensive.

Nun wurde am Dienstag in den Volksrepubliken Lugansk und Donjetsk das Datum für die Volksentscheide zum Anschluss an die Russische Föderation verkündet. Diese sollen von 23. bis 27. September stattfinden. Ähnliches soll später in der Region Cherson geschehen. Der Chefredakteur der russischen Auslandswelle RT verlautbarte, in der laufenden Woche entscheide sich, ob es zu einem »nuklearen Krieg« komme oder nicht. Damit sind die russischen Kriegsziele und Friedensbedingungen, sowie das Faustpfand dafür, bekannt.

Um es nochmal klar zu machen: Das ist ein Friedensangebot Russlands an das Kiewer Regime und an die Nato. Es bedeutet, dass Donjetsk, Lugans und Cherson in die Russische Föderation eintreten und der Rest der Ukraine von der US-Nato und ihrer Brüsseler Unterorganisation EU eingenommen werden kann. Wird das Angebot abgelehnt und sollte die Ukro-Nato-Front auf die genannten Gebiete vordringen, würde Moskau demnach mit einem oder mehreren Atomschlägen reagieren – und dies wohl eher nicht in der benachbarten Ukraine.

Ich neige nicht zum Doomsday Prepping, aber in einer Situation der möglicherweise maximierten Gewalt, in der ich als Journalist und Gründer der Demokratiebewegung nicht mehr viel für Sie tun kann, halte ich es für wichtig, Sie in aller Ruhe darauf hinzuweisen, dass Vorkehrungen dafür getroffen werden können, für sich und Nachbarn ein paar Tage oder Wochen vorzusorgen. Andere bevorzugen, konfrontiert mit dem totalen Wahnsinn des Krieges, eher eine Ausstellung oder das Feiern der Gemeinschaft bei einer Demonstration. Die Demokratiebewegung ist die Zukunft und ich für meinen Teil bin auch bester Dinge, dass es eine gibt.

Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass der Bürgerrechtler Michael Ballweg sofort aus Stuttgart-Stammheim freigelassen werden muss.

Anselm Lenz ist seit Ende 1990er Jahre Journalist und in Journalistenverbänden organisiert. Er arbeitete als Redakteur, fester Freier und Beiträger u.a. für Taz, Die Welt und junge Welt. Er gab Bücher in mittleren, großen und renommierten Verlagen heraus, wurde in mehrere Sprachen übersetzt, hatte seine eigene Reihe am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Lenz wurde unter anderem mit »Das Kapitalismus-Tribunal« für den Nestroy-Preis nominiert. Heute ist er einer der erfolgreichsten Journalisten und Verleger im Deutschland der Gegenwart.

Quellen:

(1) siehe u.a. https://t.me/DemokratischerWiderstandTelegram/6262

(2) https://demokratischerwiderstand.de/verteilen

(3) https://t.me/DemokratischerWiderstandTelegram/6240

(4) https://gesetze-ganz-einfach.de/bmi-strategiepapier-fuer-schockstrategie/

(5) https://www.rainbowbuilders.org/d/team/otto-kolbl-d

(6) »Das Notstands-Regime« (rubikon.news), siehe Englisch und Deutsch u.a. auf https://www.anselmlenz.de

(7) https://www.nichtohneuns.de

(8) Nicht-Ohne-Uns-Rundbrief: https://seu2.cleverreach.com/f/259779-256001/

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Steve Schramm

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (35)

35 Kommentare zu: “Biden sagt Plandemie ab – jetzt Atomkrieg oder was? | Von Anselm Lenz

  1. Ru Lai sagt:

    Lieber Anselm,
    bitte sei vorsichtig mit Deinen Ansagen. ("Aktionist" etc.)

    Und wenn ich jetzt sehe, wie DW auf Telegram wieder nach unten geht, dann solltet Ihr unbedingt das "Deplatforming" näher erforschen. Zuletzt erläutert von Bodo.
    Nie und nimmer habt Ihr, haben wir, gerade mal so knapp über 16 000 Abonnenten.
    Tut mal hinten ne Null ran, dann kommen wir der Realität schon näher. Oder 2.

    Ich befasse mich gerade mit der Frage, warum die
    Beatles so erfolgreich waren.

    Vorläufige Antwort:

    In so gut wie jedem Song kommt das Wort Love vor.

  2. Zeigefinger sagt:

    Einige Stellen im Artikel wirken etwas manisch.

    Ich hoffe, es ist alles in Ordnung.

  3. Ru Lai sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=LENRhxcwe8Y

    Köstlich, man schaue sich die Gesichter der Vorsitzenden an und deren Klüngel, als eine Frage über das WEF gestellt wird.
    Herrlich.

    Also, machen wir weiter so gut es geht. Niemals aufgeben.

    Vielen Dank, Poseidon!!

    • Poseidon sagt:

      RuLai schau dir das an !
      "Trudeau Must Go" goes World Wide with Other Countries Saying Their Corrupt Leaders Must Go
      https://youtu.be/qd0dkHi_4gY

    • Poseidon sagt:

      Canada is winning!
      Da soll einer sagen Wahlen wuerden nichts bewirken.
      https://youtu.be/fBRrZ50a3PA
      https://youtu.be/NDeYlDwz5Fs

    • Poseidon sagt:

      Wenn die Daemme der Neuen Weltordnung jetzt in Canada brechen,so brechen sie auf Grund des Druckes
      der Strasse frueher oder spaeter in der ganzen Welt.
      "Weiches Wasser bricht den Stein" wusste Katja Behrens und Mephistos Zeitfenster schliesst sich wieder.
      Love is the key!

  4. Ursprung sagt:

    Die Dystopie scheint so zwingend fortzuschreiten, dass die kompetentesten Dystopieanalysten, "Stiftung Corona Auschuss" nun nach nur 2,5 Jahren Dystopieprotokollierung auch sich selber dystopiert haben.
    Ich selber staunte etwa seit 1943 als Dreijaehriger interessiert aus dem Untergewoelbe unter den Geleisen des HH Hauptbahnhofes heraus auf das aliierte Feuer da oben, kannte aber das Wort Dystopie noch nicht.
    Spaeter segelte ich mit den Feuerzauberern auf der Nordhalbkugel aus Jux um die Wette um nix als Zeitvertreib, selbst mit den obersten Psychos von denen. Waren alles echte Dystoper. Ich kenns nicht anders.
    Dabei sagen aber Praehistoriker aufgrund von `nen Haufen Artefaktenfunde, dass "wir" mal lange 300 T Jahre lang hierarchie- und offenbar dystopiefrei agiert hatten. Sonst waeren wir auch gar nicht so weit gekommen, wie wir jetzt sind.
    Wo und warum begann es bloss so wie es jetzt allenthalben ist?

    • Schramm sagt:

      Die Arbeitsteilung innerhalb der Sippe und die (persönliche) Bereicherung an der Arbeitsleistung der Familie und Stammesmitglieder.

      Die Arbeitsteilung entstand als Folge der Entwicklung der Produktivkräfte in der Urgemeinschaft. Die erste gesellschaftliche Arbeitsteilung entwickelte sich in der Urgemeinschaft zwischen Ackerbau und Viehzucht. Die zweite gesellschaftliche Arbeitsteilung bestand in der Teilung von Landwirtschaft und Handwerk, das sich aus dem Ackerbau heraussonderte. Dies beiden großen gesellschaftlichen Arbeitsteilungen förderten den Austausch von verschiedenen Gebrauchsgütern und führten schließlich zur Herausbildung eines besonderen Zweiges, des Handels.

      Mit der Entwicklung des Privateigentums an Produktionsmitteln und der dadurch bedingten Spaltung der Gesellschaft entwickelte sich der Gegensatz von Stadt und Land und der Gegensatz von körperlicher und geistiger Arbeit.

  5. Poseidon sagt:

    Lieber Anselm Lenz
    Kling nach"Im Westen nichts Neues"
    Deutschland und Europa scheint im ernst mit falschem Stolz dieses mal in einer chlorophyllfaschistisch eingeferbten Demokratur zu versinken.

    Also ich bereite meine Familie auf die Alois Irlmaier Schau vor.
    Ich sehe wie sich seine Vorhersagen ueberraschend verdichteten und moechte vorbereitet sein,
    wenn die ganze "Chienlit"im Wirbel wieder mal zum Auspuff des Universums rauscht.

    Eine 100 Meter hohe Flutwelle bis Berlin deutet auf die Sprengung einer Wasserstoffbombe in der Nordsee hin.
    3 Tage Dunkelheit durch einen Polsprung durch den Dzhanibekov-Effekt.
    Hinter her soll es keine Verstahlung geben und es sollen Suedfruechte in Deutschland wachsen.
    Die Fenster und Tueren 3 Tage geschlossen halten und mit Teerpappe zu verdunkeln
    koennte sich jetzt echt mal lohnen.

    Ach ja ,den Herrn Assange bitte auch frei lassen.
    Schickt dem Joe Biden doch mal nette Maedels mit entsprechendem Dekret fertig zur Unterschrift vorbei.
    Joe scheint mir schon jenseits von Gut und Boese zu stehen.
    Love is the key.

    https://youtu.be/1VPfZ_XzisU
    https://youtu.be/Mt1W2B8OhSE
    https://youtu.be/wrcGSKYjn84

    • Ru Lai sagt:

      Wir haben bereits eine Polwanderung, Poseidon.
      Ab einem gewissen Punkt, wird sie unumkehrbar sein, nach unserem Technik- und Wissensstand.

      "
      https://t.me/sunevonews/12733

      man kann es nun deutlich merken, dass wir im "Ereignishorizont" des Kipppunktes sind. Besonders kann man es an den stark zunehmenden Katastrophen auf der Erde erkennen, von denen ich ja nur die Spitze des Eisberges bringen kann. Nahezu täglich nimmt das System des Kataklysmus mehr Fahrt auf und es gibt schon lange keine Ruhe-Phasen mehr! – Ich kann nur Einsteins Zitat empfehlen, worin er sagte: Genieße den Augenblick, denn das "Gestern" ist vorbei und das "Morgen" kommt schneller als man denkt! –

      Mehr dazu von Mavrick: https://youtu.be/SQOymWzUvq4
      "

      Unser Tiertöter- und Fleischfresserkarma manifestiert sich auf allen Ebenen.

    • Ru Lai sagt:

      Hat nicht die WEF-Marionette, deren Namen so ähnlich klingt wie Harakiri gesagt, daß die kommenden Cyborgs, also die hochentwickelte Mischung aus Mensch und Maschine, uns normale Menschen genau so behandeln würden, wie wir die Tiere behandeln? Ich finde das Zitat gerade nicht. Er hat es gesagt.

      Alles Karma. Alles Früchte, die wir selbst gesät haben.

      (Menschenviehhaltunganlage: "The LINE",
      recherchieren.)

  6. " … und habe meinen Platz in der Geschichte des Journalismus und des langen Kampfes für Demokratie längst sicher."

    Bei so einer Selbstbeweihräucherung bekomme ich einen Würgereiz.

  7. Ru Lai sagt:

    Lieber Anselm,
    die neueste Umfrage auf Eurem Telegram-Kanal hat, meines Erachtens, mehrere Fehler.
    Die beiden genannten Namen sind Marionetten und somit ist die Fragestellung schon falsch.
    (B. sei brutal? Der ist völlig weggetreten und hat keine Ahnung, was vor sich geht.)

    Denn das, was jetzt passiert, dürfte vor allem von der KM orchestriert worden sein.

    Außerdem gibt es nicht genügend Alternativen.
    Atomkrieg? Wann? Jetzt, sofort? Überhaupt oder garnicht?
    Unklar.

    Meine Meinung:
    Die Eliten wären schön blöd, nachdem sie sich mit C. soviel Mühe gegeben und 75% der Menschheit vergiftet bw. anfunkbar (Graphen, Chips) und steuerbar und große Teile der Bevölkerung unfruchtbar gemacht haben, außerdem mit der Klimapropaganda, dem Genderwahn, den überall zunehmend installierten 5 G-Anlagen und allem, was damit einhergeht, der Zerstörung der Lieferketten und der gewollt erzeugten Energiekrise, der Zerstörung des Mittelstandes und das Ausbluten und Erschöpfen Deutschlands und großer Teile der EU (Massenmigration) – – – sie wären nach all diesem Aufwand schön blöd, diesen Planeten und seine Infrastruktur, den sie nach uns gerne noch bewohnen und die sie benutzen wollen, zu vernichten oder zu verstrahlen.

    Selbstverständlich gibt es auch innerhalb der Eliten Kämpfe, schön umschrieben mit der Metapher der White Hats (den Menschen gutgesinnte Kräfte) gegenüber den Black Hats.
    Sie sind sich nicht einig.

    Also wäre es schon möglich, daß gegen Ende des großen Krieges, der begonnen hat, Atomwaffen von unterlegenen Nationen oder Allianzen eingesetzt werden. Verbrannte Erde.
    Aber eben erst am Ende, in der totalen Verzweiflung.

    Man sollte die Menschen nicht fragen, ob sie einen Atomkrieg befürchten. Da antwortet nur die Angst.
    Das mit Saporoschschje ist ne andere Sache….

    Meine Antwort auf Ihre Umfrage wäre also: Nein, kein Atomkrieg jetzt. Das paßt nicht in die Agenda der Eliten. In einigen Jahren, ja, vielleicht.

    https://t.me/DemokratischerWiderstandTelegram/6286

    • Poseidon sagt:

      Rulai eine Wasserstoffbombe emittiert kaum Radioaktivitaet und versenkt in der Nordsee spuehlt
      sie nicht nur das Vereinigte Koenigsreich weg.
      Die russische Doktrin heisst Sacherow-Doktrin wie die Sahnetorte oder auch Poseidon .
      Wie klug die Eliten wirklich sind werden wir bald sehen.
      Aber ich habe da ehrlich gesagt nicht so grosse Hoffnungen.
      Vor allem wenn es um den Dzhanibekov-Effekt der Erde geht.
      https://youtu.be/1VPfZ_XzisU

    • Ru Lai sagt:

      Poseidon, was sind denn derzeit die Lieblingssteckenpferde der "Eliten"?

      Doch wohl Digitalisierung zum Zweck der Totalüberwachung. Digitales Geld gebunden an digitale Social-Credit-Systeme, digitale Medizintechnik, digitales Internet der Dinge, digitales Wasweißichnochalles.
      Die KI, die künstliche Intelligenz, der Transhumanismus, die zwar allesamt nicht intelligent sind, aber sehr schnell und über enorme Datenmassen (alle auf dem materiellen Weltbild basierend!!!!!) verfügen –
      was mag die Elektro- und Computertechnik gar nicht?

      Einen EMP. Einen elektromagnetischen Impuls. Nebeneffekt von den netten Bömbchen.

      Danach heißt es dann, ganz neu anfangen mit Euren Chips und Tricks und virtuellen Kicks. Alles unbrauchbar, was einen EMP abbekommen hat. (Wie es um die Abschirmungstechnik bestellt ist, weiß ich leider nicht genau.)

      Viel eher, als einen kommenden Atomkrieg, fürchte ich also die Mikrowellen des 5 G, dann die DEWs und da vor allem die ELF-Wellen-Waffen, die Erdbebenwaffen, die Fukushima ausgelöst und auch bei Tschernobyl eine Rolle gespielt haben.

      Es gibt Waffengenerationen, von denen weiß hier so gut wie niemand.

  8. Ru Lai sagt:

    Wer hier glaubt, Hohn und Spott und Gewaltäußerungen könnten ihn von seiner Todesangst befreien, die ihm in allen Knochen sitzt, der täuscht sich.
    Rüdiger Lenz hatte ganz recht, als er sagte: apolut habe sich arg verändert.
    Die Mehrheit ist gar nicht mehr in der Lage, die Essenz von Äußerungen zu erkennen. Man hält sich an der Oberfläche auf, beschäftigt sich mit Erbsenzählerei und versucht irgendwie, seinen Frust abzulassen und im mentalen Überlebenskampf die Oberhand zu behalten.
    Der erwachsene, gereifte Mensch mit einem freundlichen, offenen Geist ist so gut wie ausgestorben.

    • _Box sagt:

      Hohn und Spott:

      https://apolut.net/symptomueberflutung-und-aerztemarathon-nach-impfung-von-andrea-drescher#comment-247710
      https://apolut.net/wendet-euch-von-der-deutschen-linken-ab-von-anselm-lenz#comment-248532
      https://apolut.net/wendet-euch-von-der-deutschen-linken-ab-von-anselm-lenz#comment-248583

      Inklusive einem Hang zur schwarzen Pädagogik:

      https://apolut.net/m-pathie-bernd-osterhammel#comment-249281

      In dem Zusammenhang erscheint die Konklusion von "der erwachsene, gereifte Mensch mit einem freundlichen, offenen Geist ist so gut wie ausgestorben," wie eine Predigt vom Wasser, während man selbst Wein säuft. Perfekte Doppelmoral.
      https://apolut.net/m-pathie-bernd-osterhammel#comment-249281

    • Koven sagt:

      "Der erwachsene, gereifte Mensch mit einem freundlichen, offenen Geist ist so gut wie ausgestorben."

      Gibt es auch keine hier. Weder von den Autoren, noch den Kommentierenden.

    • Poseidon sagt:

      Koven ,todgesagte leben laenger.
      Wer zahlt Sie fuer den Spaltpilz?

  9. Ralle002 sagt:

    Im Zusammenhang mit Covid-19 ist eben auch folgendes interessant:

    30.05.2021
    Die dunkle Geschichte des Fort Detrick-Biolabors in den USA
    http://german.china.org.cn/txt/2021-05/30/content_77536378.htm

    25. Juli 2021
    Ist die weltweit verheimlichte «Gain-of-Function-Forschung» Schuld an der Corona-Pandemie?
    https://www.mittellaendische.ch/2021/07/25/ist-die-weltweit-verheimlichte-gain-of-function-forschung-schuld-an-der-corona-pandemie/#gsc.tab=0

    Jimmy Carter benennt das Demokratie-Defizit in den USA besonders treffend:

    24. August 2016
    Ex-US-Präsident Jimmy Carter: USA sind heute „von Bestechung geprägte Oligarchie“
    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/ex-us-praesident-jimmy-carter-usa-sind-heute-von-bestechung-gepraegte-oligarchie-a1925909.html

    Wer einfach nur von Kriegstreibern spricht, macht es sich zu einfach.
    Folgender Ausspruch des dritten US-Präsidenten Thomas Jefferson benennt die Hauptursache der vielen Kriege aber besonders treffend:

    I believe that banking institutions are more dangerous to our liberties than standing armies. If the American people ever allow private banks to control the issue of their currency, first by inflation, then by deflation, the banks and corporations that will grow up around [the banks] will deprive the people of all property until their children wake-up homeless on the continent their fathers conquered. The issuing power should be taken from the banks and restored to the people, to whom it properly belongs.
    Thomas Jefferson, (Attributed)
    3rd president of US (1743 – 1826)

    Hierzu:
    Bei unserem (Noch-) Kapitalismus ist es eben suspekt, dass unsere öffentlichen Haushalte das im Geldumlauf fehlende Geld dadurch ständig nachlegen (können), dass sie sich immer noch sehr viel mehr Geld von den Banken ohne jedes Limit "ausleihen" und dadurch dann insofern die Pro-Kopf-Schulden der Bürger bis zum Erbrechen immer mehr ausweiten.

    Irgendwo ist der Kapitalismus ein System, das nur zu dem Preis funktionieren kann, dass wir immer höhere Schuldenberge auftürmen, die niemand jemals zurückzahlen kann. Dabei ist es besonders suspekt, dass wir das ständig im Geldumlauf fehlende Geld nur durch sehr viel mehr "Schulden" nachlegen können, die unsere Politiker dann klugerweise nicht sich selbst, sondern der breiten Bevölkerung anlasten.

    Rothschild-Zitat:
    „Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist“

    06.10.2019
    SCHWARZE NULL
    Schuldenmachen ist wie Rauchen
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article200647038/Wolfgang-Clement-Schuldenmachen-ist-wie-Rauchen.html

    05.05.2018
    Gregor Gysi im Interview: "Ich fürchte eine gottlose Gesellschaft"
    https://www.augsburger-allgemeine.de/kultur/Gregor-Gysi-im-Interview-Ich-fuerchte-eine-gottlose-Gesellschaft-id51032731.html

    16. Dezember 2019
    002 Der Schatz der Arbeiterklasse
    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) häufte im Laufe ihrer vierzigjährigen Diktatur in der DDR ein riesiges Vermögen an. Als sie 1989 gestürzt wurde, sorgte ihr letzter Vorsitzender Gregor Gysi dafür, dass ein Großteil ihres Besitzes in dunklen Kanälen verschwand. Was ist aus dem Schatz der SED geworden? Eine Spurensuche.
    https://hubertus-knabe.de/der-schatz-der-arbeiterklasse/

    Hierzu:
    Ausgerechnet der "gottesfürchtige" Dr. Gysi hatte einst für seine eigenen Bedürfnisse besonders viel Banken-Betrugsgeld an die Seite geschafft, womit er sogar heute noch ungeschoren im Bundestag sein darf.

    Aber wie ist es eigentlich um die Themenarbeit Der Linken bestellt?

    Die beste Finanzexperten Der Linken Dr. Gesine Lötzsch greift uns gerne besonders tief in die Taschen hinein:

    Bundestag zur "Schuldenbremse" – Rede von Gesine Lötzsch (Die Linke) am 06.06.19
    https://www.youtube.com/watch?v=sSf9qGBz9Rs

    Die Deutschen haben zwar Pro-Kopf-Schulden von mehr als 28.000 EUR, weil unserer Volksvertreter eben auch die Kunst der (Diäten-) Selbstbedienung beherrschten, aber Gesine ist dies nicht genug.

    In folgenden Video wirbt Gesine auch noch für eine Vermögensabgabe, die sich zwar sozial anhört, jedoch widersinniger kaum sein könnte, weil Geld kein Vermögen abbilden kann, sondern etwas Ähnliches wie ein Schuldschein ist.
    Gesine Lötzsch, DIE LINKE: Verabschieden Sie sich endlich von der neolibaralen Politik
    https://www.youtube.com/watch?v=KIkcOrEBBqA

    Green New Deal statt Schuldenbremse | Diskussion mit Sahra Wagenknecht, Dirk Ehnts und Fabio De Masi
    https://www.youtube.com/watch?v=0Xtlbjf0K_U&t=192s

    Ab 1:08:00 glaubt es Dirk Ehnts, dass etwa der Staat noch mehr Geld ausgeben könnte, weil die Leute dadurch in Beschäftigung gebracht werden können.
    Hierzu:
    Herr Ehnts scheint es insofern nicht zu wissen, dass der Sinn der Arbeit die Abschaffung derselben sein muss.

    Ohne die Zeit zu haben, mit das gesamte Video anzuschauen, steht es für mich fest, dass Frau Dr. Wagenknecht in diesem Video Müll redet.

    29.03.2009
    Ankunft der Luxus- Leninistin
    https://www.welt.de/wams_print/article3463919/Ankunft-der-Luxus-Leninistin.html

    So als ob wir von Der Linken nicht die Nase gestrichen voll hätten, bekomme ich etwa von Dr. Wagenknecht und Dr. Gysi unentwegt YouTube-Videovorschläge, die aber keine konstruktiven Vorschläge für ein funktionierendes Wirtschaftssystem sind. Vielmehr will Die Linke sich einfach nur als Partei vermarkten.
    Dies befremdet umso mehr, weil – wie Ernst Wolff dies mit einem seiner Videotitel richtig behauptet – die Probleme nicht mehr auf parlamentarischem Wege lösbar sind.

    16.10.2016
    Wikileaks veröffentlicht Clinton-Reden vor Bankern
    https://www.welt.de/politik/ausland/video158808664/Wikileaks-veroeffentlicht-Clinton-Reden-vor-Bankern.html

  10. Charly1 sagt:

    Die USA braucht den Krieg Vorgestern nicht Morgen!!!!

    • Kiristal sagt:

      Das ist exakt der Plan. Kriegswirtschaft, Notstandsgesetze, Bezugsscheine und die überflüssige Bevölkerung über irgendeinem Schlachtfeld abwerfen. Danach gibt es Neustart + Begrüßungsgeld und ALLE werden es dankbar annehmen.

    • How - Lennon sagt:

      Und die Strippenzieher aus West und Ost feiern zusammen.

    • Kiristal sagt:

      Laaange Diskussion hier ..freie menschliche Gesellschaften scheinen dazu zu neigen in einen Feudalen Zustand zu kollabieren – "der Boss hat gesagt ihr müsst jetz BEZAHLEN um die Bananen vom Baum zu essen! Ob die Schutzgelderpressung nun chinesisch eingefärbt ist oder anglo-amerikanisch kann uns mmn sehr egal sein.

      möge de'l besse'le gewin'nen

  11. Kiristal sagt:

    Die neoliberalen Fanatiker (Biden, Macromn, Trudeau, Truss, Scholz, ..) werden die Geister (Lügen) die sie gerufen haben nicht mehr los. Wenn der einzige Plan ist, bei jeder Krise (Polizei im Rückspiegel) noch mehr Gas zu geben, endet der Film mit Einschlag in die Wand.

    Daran ändert auch das Töten der eigenen Bevölkerung als Selbstvergewisserung und Machtbeweis nichts. China/Russland haben eine perfekte Gegenstrategie entwickelt ..gib ihnen noch mehr Gelegenheit Gas zu geben ..den Rest erledigt die Zeit.

  12. Ru Lai sagt:

    An einem einfachen Beispiel möchte ich mal veranschaulichen, warum ich so überaus schätze, was Sie, Herr Lenz, von sich geben.
    "Die Rolle Russlands ist dabei im Gesamtszenario weiterhin etwas unklar. Einerseits wurde zunächst das Corona-Regime affirmiert, andererseits ein zivilisatorisches Alternativangebot formuliert. Oder wie haben wir das zu verstehen?"

    So etwas kann nur ein sehr intelligenter, unvoreingenommener und mutiger Mensch schreiben. Hier auf Apolut steht das Narrativ ja schon vollständig fest.
    Ich sage: Man irrt sich. Man weiß viel zu schnell Bescheid.

    Jetzt haben Sie so ein positives, lebendiges Energiefeld aufgebaut, daß es mir fast schwerfällt, die folgenden Links zu posten.

    Was, wenn Hal Turner richtig liegt?:
    https://telegra.ph/DAS-ENDSPIEL-IST-OFFENKUNDIG-STRAHLUNGSLECK-IM-UKRAINISCHEN-KERNKRAFTWERK-WIRD-NATO-ARTIKEL-5-AUSL%C3%96SEN-08-21

    Und das hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=4MrTP048R1E

    Als Erwiderung auf Ihre freundlich-fürsorgliche Empfehlung, sich auf die kommenden Wochen vorzubereiten (ich preppe seit ca. 4 Jahren 😂 🥳, möchte ich Ihnen gerne raten, auch von Kindern verträgliche Jodtabletten anzuschaffen.

    (Biojod in Algen beispielsweise.)

    Saporoschschje hat jetzt keine Kühlung mehr, soviel ich weiß.

    Ich glaube, trotz allem, ebenfalls an eine Zukunft. Fürchte jedoch, daß das für 90% der Menschheit nicht gelten wird.

    • Ru Lai sagt:

      … für Kinder verträgliche …

    • Koven sagt:

      Im Artikel vom August steht, dass der Atomkrieg nur Tage entfernt ist und das Russland eine Supermacht ist, gegen die die Ukraine keine Chance hat. Tja beides ist bisher nicht eingetreten. Preppen Sie bitte weiter und vergessen Sie nicht Klopapier!

    • How - Lennon sagt:

      Besitzen Sie auch so einen tollen Luxusbunker, der irgendwo weit abgelegen in der Natur versteckt ist und unter strengster Geheimhaltung für zig (hunderte) Millionen gebaut wurde, mit Frischwasserversorgung,
      Technik von A-Z, und Proviant für Sie, Ihre Familie und natürlich Ihren persönlichen, kleinen Hofstaat, der für Jahre reicht?
      Besitzen Sie auch das Drehbuch des Krieges?
      Wissen Sie auch wo die Atombomben runterkommen?

    • Poseidon sagt:

      Rulai ich denke das ist das Puzzel was mir noch gefehlt hat.
      "Dark Winter is coming to town"
      Der Kampf ging nie zwischen Ost und West sondern immer nur zwischen
      Oben und Unten.
      Putin ist ein Ziehkind von Klaus Schwab.
      Noch mal Danke fuer deinen Mut.
      Du hast mir wirklich geholfen.
      https://youtu.be/LENRhxcwe8Y

    • Poseidon sagt:

      Sagt der Generalsekretär des Zk auf einer Rede:
      "Das Kombinat Schrauben und Naegel hat dieses Jahr sein Plan um 110% erfuellt.
      Von hinten ruft eine Stimme:"Toilettenpapier haben wir aber keines"
      Etwas verdutzt faehrt der 'Sekretär fort:
      Das Kombinat Backwaren hat sein Soll um 112% erfuellt.
      Und wieder schalt die Stimme von hinten:
      "Klopapier haben wir aber keines!"
      Da platzt dem Genossen der Kragen:
      "Jetzt lecken Sie mich am Arsch"
      Darauf die Stimme von hinten:
      "Das ist aber auch nur eine Uebergangsloesung!"

      Koven welche Uebergangsloesungen sind fuer Sie ertraeglich und in welchen Auspuff stecken Sie?
      Die Firma Hakle ist schon futsch und das war nur der Anfang .

    • Ru Lai sagt:

      "Noch mal Danke fuer deinen Mut.
      Du hast mir wirklich geholfen."

      Gern, Poseidon, Sie verbreiten ja hier die Wahrheit und das Gute auch nach Kräften. (Wenn auch vielleicht manchmal ein wenig redundant? ;-) )
      Jeder hat wohl mal nach einer Flasche Wein und vier Stunden Telegram noch kommentiert und hat dabei die Kontenance verloren, was später bereut wurde. Eine Korrekturfunktion gibt es ja, leider, trotz vieler vieler Bitten darum, hier immer noch nicht.

      STEADFAST IN LOVE

      Liebe: Immer JETZT

    • Ru Lai sagt:

      "Die Firma Hakle ist schon futsch und das war nur der Anfang ."

      Die Verstaatlichung beginnt und die Planwirtschaft nimmt ihren Lauf, ganz im Sinne der roten Agenda.

      Im Moment sind es erst 2 Gaskonzerne. (Uniper und SEFE, eine Gazprom-Tochter)
      Bisher offenbar noch nicht vollzogen, sondern lediglich geplant.

      "Du wirst nichts besitzen, und glücklich sein…"
      (Versehentlich sogar richtig, aber nicht so, wie es der Materialist meint, der das gesagt hat.)

      "Meinen" wahren Reichtum nimmt mir keiner. Da kommen die Materialisten nicht ran.

      Schaut Euch doch mal eine metaphorische Graphik für die menschlichen Bewußtseinsebenen an. Und dann fragt Euch, von welcher Ebene aus Ihr Eure Urteile und Verurteilungen fällt.
      Mir gefällt besonders die blau-schwarze Graphik ganz unten; Grand Hierarchy of Creation.

      https://wayofmystics.webs.com/thepath.htm

      (runterscrollen bitte)

  13. Yoyohaha sagt:

    👉Tut mal das Gegenteil von früher, wenn Ihr das irgendwie schafft. Kohleofen machen ohne Anmelden und ans Warme Wasser anschließen.

    👉 👉 👉Elektronische Thermostate Heizkörper ausbauen!!

    🔴👉Aufpassen was Kinder in Schulen lernen egal wie harmlos. (Für alle Staatlichen Einrichtungen Denkweise
    (Russe = Feind) (Recherche Zeitnah wäre Klasse) 🔴👉Gefahr🔴

    👉https://liveuamap.com/
    👉DEUTSCHLAND FÜR FRIEDEN
    Christoph Hörstel
    Petition richtet sich an
    Bundeskanzler Olaf Scholz, deutsche Bundesregierung
    10.955 Unterstützende
    11% erreicht 100.000 für Sammelziel
    👉👉👉https://www.openpetition.de/petition/online/deutschland-fuer-frieden-6

    Wenn Ihr das in Euren Demokratische Wiederstand raus bringen könntet diese Infos wäre Klasse
    Liebe Grüße an Alle

Hinterlassen Sie eine Antwort