Was verbindet WEF, GAVI und ID 2020? | Von Ernst Wolff

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

Das vom deutschen Professor Klaus Schwab geführte World Economic Forum WEF ist in den vergangenen zwei Jahren immer stärker in den Fokus der internationalen Öffentlichkeit gerückt.

Wir wissen inzwischen, dass zahlreiche Führungspersönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft durch die Schule der Global Leaders for Tomorrow oder der Young Global Leaders gegangen sind.

Wir haben mitbekommen, dass gerade sie im Rahmen der globalen Gesundheitskrise und beim Abbau demokratischer Rechte einen besonders harten und kompromisslosen Kurs verfolgt haben.

Wir haben auch erfahren, dass Klaus Schwab die aktuelle Krise als ein zeitlich begrenztes Fenster der Gelegenheit betrachtet, um Wirtschaft und Gesellschaft in ihrer bisherigen Form zu zerstören und neu aufzubauen.

Worüber wir allerdings wenig wissen, ist die personelle und organisatorische Verflechtung des WEF mit den wichtigsten Akteuren der zurzeit weltweit verfolgten Gesundheitsagenda. Deshalb dazu einige Informationen:

Im Jahr 2000 wurde am WEF die Organisation GAVI gegründet. Ihr Name steht für Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung.

Zu den Gründungsmitgliedern gehören unter anderen die Weltbank, die Weltgesundheitsorganisation WHO, mehrere Impfstoffhersteller und die Bill-und-Melinda-Gates Stiftung, die ein Startkapital von 750 Millionen Dollar zur Verfügung stellte. Offizielles Ziel der GAVI ist es, Kinder in Entwicklungsländern mit Impfstoffen zu versorgen.

Mit den Jahren floss immer mehr Geld in die Kassen der GAVI. Allein die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung spendete zwischen 2011 und 2020 etwa 4,1 Milliarden Dollar. Auf der Geberkonferenz im Juni 2020 kamen insgesamt 8,8 Milliarden Dollar zusammen.

Dieses extreme Engagement der Geldgeber zugunsten von Impfungen armer Kinder stand allerdings nicht in Einklang mit deren tatsächlicher Notlage. Größte Bedrohung im Jahr 2020 waren nämlich nicht Infektionskrankheiten, sondern der Hunger, und zwar ausgelöst durch die im Rahmen der Corona-Krise ergriffenen Maßnahmen.

Wenn es den vielen Geldgebern also um das Wohl notleidender Kinder ging, warum dann diese Fixierung auf Impfungen?

Das von einigen Kritikern angeführte Argument, dass Impfstoffe den Pharmakonzernen große Profite einbringen, kann die Frage nicht zufriedenstellend beantworten. Die Konzerne erhalten zwar von GAVI eine Abnahmegarantie, die ihr unternehmerisches Risiko ausschaltet, aber der Impfmarkt ist im Verhältnis zum Gesamtmarkt der Pharma-Branche nur sehr klein. 2019 zum Beispiel hatte der globale Pharmamarkt ein Volumen von 1,3 Billionen Dollar, von denen ganze 33 Milliarden auf Impfstoffe entfielen, also nicht einmal 3 Prozent.

Woher kommt also dieses Missverhältnis zwischen vermeintlicher Absicht und tatsächlicher Wirkung?

Werfen wir dazu einen Blick auf die Gründung einer Organisation im Juni 2017 in New York. An diesem Tag rief die GAVI zusammen mit dem IT-Konzern Microsoft, der Rockefeller-Stiftung, der Hilfsorganisation CARE, der Unternehmensberatung Accenture sowie der gemeinnützigen Designfirma Ideo Org die ID 2020 ins Leben.

ID 2020 verfolgt das Ziel, auf der Grundlage der Biometrie- und Blockchain-Technologie weltweit digitale Identifikationsformen zu schaffen. Zu ihren Kooperationspartnern zählen die US-Regierung, die EU-Kommission und das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR.

Die Gründung der ID 2020 bedeutet für die Digitalindustrie einen gewaltigen Schritt nach vorn, denn sie ist seit Langem bestrebt, jedem Menschen eine eindeutige und fälschungssichere digitale Identität zuzuweisen. Inzwischen gehen die Pläne sogar noch weiter: Auf Grund der rasanten Entwicklung im Bereich der künstlichen Intelligenz geht es nicht mehr nur um die digitale Identität, sondern um die bio-digitale Konvergenz, das heißt: Es geht in letzter Instanz um die Verschmelzung menschlicher Körper mit der digitalen Welt.

Dafür gibt es mehrere Mittel: Implantate, Tattoos oder Impfungen. In allen drei Fällen werden dem menschlichen Körper Substanzen verabreicht, die anschließend von digitalen Geräten erkannt werden und mit ihnen kommunizieren können.

Blickt man auf die vergangenen 12 Monate zurück, so kann man eines mit Sicherheit feststellen: Die Akzeptanz von Impfungen hat auf Grund der Gesundheitskrise in nie dagewesener Weise zugenommen und das Projekt damit ganz erheblich begünstigt.

Aufschlussreich sind in diesem Zusammenhang auch folgende Personalien: Verwaltungsrats-Vorsitzender der GAVI ist nicht etwa ein Mediziner, sondern José Manuel Barroso.

Barroso gehörte 1992 zusammen mit Bill Gates und Angela Merkel dem ersten Jahrgang der Global Leaders for Tomorrow des WEF an, war von 2004 bis 2014 Präsident der Europäischen Kommission und ist seit Juli 2016 Berater der Großbank Goldman Sachs.

Hauptaktionäre von Goldman-Sachs sind Vanguard, State Street und BlackRock.

BlackRocks Gründer Larry Fink wiederum – und da schließt sich der Kreis – sitzt zusammen mit EZB-Chefin Christine Lagarde und IWF-Chefin Kristalina Georgiewa im Vorstand von Klaus Schwabs WEF.

+++

Wir danken dem Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Roger Brown Photography / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (20)

20 Kommentare zu: “Was verbindet WEF, GAVI und ID 2020? | Von Ernst Wolff

  1. zivilist sagt:

    Herr Wolff, falls Sie Kommentare lesen, die Impfindustrie mag nur ein kleiner Teil der Pharma Industrie sein, nach Umsatz, aber die ist immer unrentabler geworden, wegen der langen und riskanten Entwicklung und wegen Haftung. dazu das RT Interview mit Dr Shiva,

    https://www.youtube.com/watch?v=3t3MvX_Y3Hs

    big Pharma is loosing money

    Dr Shiva ist auch selbst im Netz präsent ist und kann zweierlei ganz sicher: Zusammenhänge und Rechnen.

  2. NoJab sagt:

    Jedes Mal, wenn ich Ernst Wolff zuhöre und an meine Familie und Freunde denke, die immer noch denken, dass es in dieser Krise um Gesundheit geht und dass die sogenannten Impfungen uns retten, werde ich sehr traurig.
    Vor allem, weil mittlerweile klar ist, dass es sich bei den Injektionen um eine Biowaffe handelt.
    Ich hoffe wirklich, dass das der Grand Jury Proceeding by the Peoples´ Court of Public Opinion ein großer Erfolg wird.

  3. zivilist sagt:

    Automatische Iriserkennung ist schon nicht mehr Stand der Technik., wa? Ich schreibe nicht von China, nein, von Afghanistan !

    https://www.voltairenet.org/article213834.html

    Übrigens das 'afghanische Mädchen' hat das nette Propagandablatt 'National Geographic' so wiedergefunden, heute eine verhärmte Frau, der die ganze Fotografiererei schon immer auf die Nerven ging. Was NatGeo also gezahlt hat, schreibt es nicht.

    Und es gibt vorher – nachher Geschichten, die dem Management der betreffenden Region ein besseres Zeugnis ausstellen, z.B. Bamu Yubumu in Nanchang :

    https://english.news.cn/20220106/ceffa265681a4279a72f60e8f546de96/c.html:

  4. Ursprung sagt:

    Es ist die Fuelle des Lebens von unten, aus dem neues Erleben waechst.
    Wer waere auf die abstruse Idee gekommen, dass einige Lkwfahrer die globale Finanzindustrie in die Laecherlichkeitsecke verweisen koennte?
    Ist nun das Eis gebrochen?
    Venceremos

  5. Poseidon sagt:

    Ja auch hier in Canada hat Klaus Schwab mit seinen Freunden mehr als die haelfte des Kabinetts penetriert.
    https://www.youtube.com/watch?v=-B1Mc0PbXjw

    • Hutmacher sagt:

      Bis heute hat Schwab was die Auswahl seiner Jungs und Mädels angeht, aber ordentlich daneben gegriffen. Wenn er nichts besseres zu bieten hat, ist jeder investierte Cent eine echte Fehlinvestition.

  6. Hauptproblem der Menschheit und damit Hauptthema dieser Treffen ist ja immer noch das Weltbevölkerungswachstum:

    Es sollte sich überall herumsprechen, dass allein im letzten Jahr 40 Millionen Frauen ihr Kind abgetrieben haben und meistens taten sie das, um die Menschheit vor Überbevölkerung zu retten und vor Hunger und Krieg zu bewahren, d.h. sie haben ihr eigenes Kind für die Menschheit geopfert. Auch China hatte ja zu diesem Zwecke die 1-Kind-Politik damals eingeführt. Wenn sich das alle Menschen klar machen würden, dann würden weniger Menschen ein Kind gezielt zeugen, um das Problem nicht zu vergrößern. Und denjenigen Menschen, die ein Kind quasi als Rentenversicherung zeugen, muss man erklären, dass sie das viele Geld und die viele Arbeit, die sie in ein Kind stecken, später nur zu einem winzigen Bruchteil wieder raus kriegen.

    • wasserader sagt:

      Eine Gemeinschaft/Nation ist selbstverantwortlich .
      Europäische Staaten gingen mit der sogar leichten Reduktion der Bevölkerung
      mit gutem Beispiel voran .
      Die globalistische Politik, die auf die Zerstörung der souveränen Staaten setzt und damit die Selbstverantwortung der Gemeinschaften auflöst ,
      hat unter Missbrauch positiver Begriffe wie Solidarität und Toleranz
      auch grundlegende Bedingungen wie regional ausreichende Ressourcen und Wirtschaftsleistung als Basis einer Bevölkerungsentwicklung ausgeschaltet
      und durch grenzenlose Umverteilung die Basis jeder funktionierenden Gemeinschaft zerstört .

    • Ursprung sagt:

      "Hauptproblem Bevoelkerungswachstum"?
      Beweise?
      Oder schlicht nachgeplappertes Narrativ?
      China schrumpft massiv, beispielsweise. Europa auch. Pflanzenwuchs nimmt global zu. Wir gehen geologisch auf die naechste Eiszeit zu. Kann nur noch mit CO2 gebremst werden. Nomenklaturaverbrecher starren mit Corona in den Pupillen armselig auf ihre Pensionen, denken bei Viehzucht an Menschenvieh.
      Venceremos

    • wasserader sagt:

      Zu Ursprung .
      Beweise ? Es bedarf ideologischer Scheuklappen um diese Problemstellung nicht zu erkennen .
      Die Ressourcen sind überstrapaziert .
      Wir könnten noch Bilder aus dem britischen Imperialismus nehmen, über die ausgebeuteten Inder die Erzählung der Helden, die mit einem Reiskorn täglich überleben konnten oder die Investitionen von Gates&Co in die industrielle Produktion von künstlichem Fleisch aber kann das Perspektive sein ?

    • Ursprung sagt:

      #Wasserader:
      "ideologische Scheuklappen" ist, logistische (absichtliche) Probleme hinter Narrativen zu verstecken.
      Die Nahrungskapazitaet ist derzeit fuer 10 Mrd, gut, wir sind nur 7,8. Tendenz strukturell abnehmend.
      "Logistisch absichtlich"? Siehe galoppierende Gueterungleichverteilung.
      "Ungleichverteilung"? Siehe monstroese Profite per umfassender Nutzmenschhaltung durch wenige, artschaedigende, parasitaere Verbrecher.
      Das zu Leugnen per "Scheuklappen" kommt von Jenen, denen Letztere verpasst wurden.

    • zivilist sagt:

      Frauen treiben ab um die Überbevölkerung der Wellt zu verhindern, WOW, das hab ich auch noch nicht gehört !

      China macht sich Sorgen, weil die Geburtenrate auf einem Allzeittief ist, ich hab's in einem Chinesischen Medium gelesen, aber tagesschau und ZDF wissen es auch schon. Zero Armut scheint ein gutes Rezept gegen 'Überbevölkerung' zu sein. Im übrigen sind die 30% Land unserer Erde im allgemeinen verdammt leer von Menschen, sogar in China.

      Zika wurde in Südamerika, wo die zuständige Mücke auf natürliche Art NIE hinkommt, inszeniert, um die Abtreibungsbeschränkungen zu lockern, lesen Sie bitte bei Larry Romanoff nach (bluemoonofshanghai & moonofshanghai) nach.

      Und wie der geneigte Hörer von T Röper in Corona Ausschuss Sitzung 88 weiß, sind Gates' Gentechniker bereits Meister darin, Mückenpopulationen in der nächsten Generation zusammenbrechen zu lassen durch Unfruchtbarkeit, vielleicht klappt's ja auch beim Menschen mittels mRNA ?

      Dann wäre die künstliche Gebärmutter gefragt (> Nachfrage > Umsatz > Profit) mit welcher der Wellcome Trust bereits beachtliche Erfolge vorzuweisen hat.

    • _Box sagt:

      Carsten Leimert,

      Lobbyist der Technokraten:
      https://apolut.net/history-henry-ford-und-die-schoene-neue-welt-von-dearborn#comment-236995

      und nun auch Hobbyeugeniker.

  7. paradoxus sagt:

    …….. Jeder kann sich über die Ziele vom WEF informieren.

    Folgend ein Auszug aus Wikipedia:
    "Das Weltwirtschaftsforum fordert in seinem „Global Redesign“-Bericht aus dem Jahr 2010, dass eine globalisierte Welt am besten von einer Koalition aus multinationalen Unternehmen, Regierungen (auch über das System der Vereinten Nationen (UN)) und ausgewählten zivilgesellschaftlichen Organisationen (CSOs) gesteuert wird. Darin wird argumentiert, dass Regierungen nicht mehr „die überwältigend dominierenden Akteure auf der Weltbühne“ sind und dass „die Zeit für ein neues Stakeholder-Paradigma der internationalen Governance gekommen ist“. Die Vision des WEF beinhaltet den Aufbau einer „öffentlich-privaten“ UN, in der bestimmte Sonderorganisationen unter gemeinsamen staatlichen und nicht-staatlichen Governance-Systemen arbeiten.
    Laut des Transnationalen Instituts (TNI) plant das Forum daher, ein anerkanntes demokratisches Modell durch ein Modell zu ersetzen, bei dem eine selbstgewählte Gruppe von „Stakeholdern“ Entscheidungen im Namen des Volkes trifft. Der Think Tank fasst zusammen, dass wir zunehmend in eine Welt eintreten, in der Versammlungen wie Davos „ein stiller globaler Staatsstreich“ sind, um globale Führungsstrukturen zu übernehmen."

    Jede politische Vertretung, aus demokratischen Volksgemeinschaften stammend und trotz dieser zutiefst demokratietötende Agenda, diese Weltschmieder nicht boykottiert, ist nur als Staatsfeind und bei uns zusätzlich als Verfassungfeind, vom jeweiligen Volkskörper einzustufen und entsprechend zu behandeln.

    Der von Christian Wolff geförderte, auf der der Ideologie Laotses beruhende, "Philosophenkönigtum", worauf ein Grundstein der Philanthropie gründet, findet im WEF eine bizzare Vollendung,

  8. Ralle002 sagt:

    Die GAVI wird zu 75% (750 Mio.US$) von der Bill and Melinda Gates Foundation finanziert, die, im Unterschied zu den UN-Organisationen, dort auch einen ständigen Sitz im Aufsichtsrat hat.

    DWN, 07.09.2021
    Lagarde im Gespräch mit Schwab: „Wenn wir nicht die ganze Welt impfen, wie wir es sollten, wird COVID-19 zurückkommen, um uns zu verfolgen“

    Hierzu:
    Beim Impfen fällt Frau Lagarde mit einer unglaublich großen Fürsorge für die Bürger auf.
    Dann wirbt sie etwa für Vertrauen für ihren Geldpolitik-Kurs, was absurder kaum sein könnte.
    Ferner spricht sie stets von dem Umgang der EZB mit Inflation und nie von der Geldflut, die sie verursacht.

    pravda-tv.com, 31. Januar 2022
    Rothschild-Jungs? Wladimir Putin und Klaus Schwab kennen sich schon lange

    pravda-tv.com, 6. Februar 2022
    Die Software des Lebens „hacken“: Gates, DARPA & ModeRNA – das sind die Geheimdienst-Hintergründe der totalen DNA-Kontrolle

    Göttinger Tageblatt, 16.06.2016
    „Warum geht mich das etwas an?“
    Die Kampagnenorganisation One hat sich dem Kampf gegen extreme Armut und vermeidbare Krankheiten verschrieben. Die beiden Göttinger Studenten Konstantin Gast und Luisa Neubauer sind seit Januar Jugendbotschafter von One. Anfang Juni nahmen die beiden an einer Konferenz in Paris teil.

    ONE
    ONE Campaign ist eine überparteiliche 501(c)(3) Organisation (NGO), die die Öffentlichkeit über die Krise der extremen Armut aufklärt und das Bewusstsein schafft, das durch lebensrettende Programme Fortschritte im Kampf gegen die extreme Armut gemacht werden.

    Finanzen
    https://www.one.org/de/uber-one/finanzen/
    Bill and Melinda Gates Foundation
    Bloomberg Philanthropies
    usw.

    Dann fällt auf, dass der IWF immer schon extrem schlechte Geldsystem-Kenntnisse hatte.

    handelsblatt.com, 18.07.2018
    HOHE LEISTUNGSBILANZ
    IWF fordert Deutschland zu mehr Investitionen auf

    Hierzu:
    Der IWF weiß es insofern nicht oder will es auch nicht wissen, dass mit den Banken nur das fehlerhafte Prinzip "Gewinne privatisieren – Verluste sozialisieren" möglich ist.
    Geld sorgt einfach nur für immer schneller ansteigende, später fast nie wieder abbaubare Schulden für alle Bürger und für extrem hohe Profite für wenige Ultrareiche.

    Welt, 24.07.2018
    HANDELSÜBERSCHÜSSE
    Der IWF stellt Deutschland an den Pranger

    Der IWF spricht von Handel. Er weiß es insofern nicht, dass Geld kein Tauschmittel, sondern etwas Ähnliches wie ein Schuldschein ist.

    Dann steht doch auch Mario Draghi der Finanzbranche deutlich näher als den Bürgern.

    handelsblatt.com, 30.07.2012
    Draghi unter Lobbyismus-Verdacht
    EZB-Chef Mario Draghi steht in der Kritik: Der Europäische Bürgerbeauftragte hat eine Untersuchung gegen den Italiener eingeleitet, weil dieser engen Kontakt zu den Investmentbanken pflegt.

    DWN, 25.01.2013
    Banken-Skandal in Italien: Goldman-Banker Draghi und Monti unter schwerem Feuer

    Spiegel, 29.01.2013
    Monte dei Paschi
    Affäre um älteste Bank der Welt erreicht Draghi

    Finanzen.net, 28.11.2013
    Draghi betont Nachteil von starkem Euro für Wettbewerbsfähigkeit

    Hierzu:
    Da braucht Mario nur das Wort "Wettbewerbsfähigkeit" in den Mund nehmen und schon haben wir es alle begriffen, was er damit alles meint.
    In Wirklichkeit wird der "Wettbewerb der Wirtschaft" einfach nur von den großen Konzernen "gewonnen".

    WiWo, 25. Januar 2014
    Weltwirtschaftsforum
    Der EZB-Präsident lässt sich in Davos als Retter der Euro-Zone feiern. Dass er Sparer und solide Politik bestraft, blendet er aus.

    Handelsblatt, 27.01.2012
    „Die vier schwersten Jahre meines Lebens“
    Prompt lobt Klaus Schwab, der Gründer des WEF, Draghi für seinen Einsatz zur Stabilisierung der Finanzkrise. Dass er Sparer und solide Politik bestraft, blendet er aus.

    Norbert Häring, 15.04.2014
    Mario Draghi (ehemals Goldman Sachs) und Mark Carney (auch ehemals GS) wollen Derivatemarkt ankurbeln, auf dem GS große Expertise hat

    WiWo, 16. Juli 2015
    Was wusste Draghi über den Griechen-Deal von Goldman Sachs?

    handelszeitung.ch, 21.07.2015
    Familie Draghi und die Zinsen
    Giacomo Draghi ist der Sohn von Mario Draghi – und Zinshändler, ausgerechnet. Mit dem Wissen seines Vaters könnte der Junior viel Geld verdienen. Ein Interessenkonflikt für den EZB-Chef?

    Welt, 30.01.2017
    Mario Draghis abwegige Auslegung der Inflation

    Norbert Häring, 20.01.2018
    Mario Draghi, die G30 und das sonderbare Schweigen der britischen Presse zu Mark Carney

    taz, 17. 1. 2019
    Umstrittene Finanzlobbygruppe G30:
    Draghi darf mit Blackrock kuscheln

    Norbert Häring, 28. März 2021
    Italien aufgepasst! Ministerpräsident Draghi hat einen Leitfaden verfasst, wie man eine Wirtschaft ausplündert

    Tagesspiegel, 27.09.2021
    Unbeirrt und mit Autorität
    Mario Draghi und der Green-Pass treiben Impfquote in Italien hoch

    Hierzu:
    Es fällt auf, dass vor allem Mario Draghi es dermaßen weiß, dass uns Impfen überaus gut tut.

    Focus, 03.02.2022
    Im Land des einstigen Impfweltmeisters schießt die Zahl der Intensivpatienten nach oben

    Hierzu:
    Hier kommt es uns dann schon so vor, als hätte die Pharmaindustrie Israel als besondere Goldgrube entdeckt.

    • wasserader sagt:

      "Lagarde im Gespräch mit Schwab: „Wenn wir nicht die ganze Welt impfen, wie wir es sollten, wird COVID-19 zurückkommen, um uns zu verfolgen“ "
      Das dürfte der Kern der Coronapolitik ohne rote Linien sein . Das Verbrechen kann nun ohne Vergleichsgruppe mit natürlichem Immunsystem zur machtpolitischen Norm werden .

  9. "Die Akzeptanz von Impfungen hat auf Grund der Gesundheitskrise in nie dagewesener Weise zugenommen und das Projekt damit ganz erheblich begünstigt."
    Besser formuliert und der Wahrheit näher kommend:
    Die durch Erpressung (unten) und Bestechung (oben) erzwungene Pseudo-Akzeptanz von sogenannten "Impfungen", die in Wahrheit gentechnische Giftinjektionen sind – hat auf Grund der künstlich geschaffenen "Gesundheitskrise" in nie dagewesener Weise zugenommen und das Überwachungs-Projekt ID 2020 damit ganz erheblich begünstigt.

  10. "window of opportunity" = "Zeitfenster"

  11. hog1951 sagt:

    Vielen Dank E. Wolff!
    ich las zu diesem Themenkomplex neulich von
    T. Röper
    Inside Corona, die Pandemie, das Netzwerk & die Hintermänner
    aus dem J.K. Fischer Verlag

    mfG

Hinterlassen Sie eine Antwort