Warum trennt sich ein deutscher Verlag von seiner Gelddruckmaschine?

Von Evelyn Hecht-Galinski.

Es war eine hitzige Diskussion bei KenFM Positionen in Berlin am letzten Mittwoch, dem 27.01.2016.

Die Sendung wird allerdings erst in ein paar Wochen im Internet zu sehen sein.

Gerhard Wisnewski war ein mehr als interessanter Talk-Partner, obwohl wir in vielen politischen Themen große Differenzen haben. Es war eine spannende Erfahrung, gegen drei Männer zu Wort zu kommen und für das Thema Palästina einzutreten, was einem Professor nicht so gefiel.

Hierzu noch aus dem Artikel des Iran German Radio von Dr. Yavuz Özoguz.

Quellen:

http://sicht-vom-hochblauen.de/warum-trennt-sich-ein-deutscher-verlag-von-seiner-gelddruckmaschine/

http://german.irib.ir/component/k2/item/295493-warum-trennt-sich-ein-deutscher-verlag-von-seiner-gelddruckmaschine

 

Danke an die Autorin für das Recht der Zweitverwertung.

Dieser Text erschien zuerst bei Sicht vom Hochblauen. http://sicht-vom-hochblauen.de/

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

Auch interessant...

Kommentare (3)

Hinterlassen Sie eine Antwort