NATO löst mit Sprengung von Nordstream ein Problem für Habeck und Scholz | Von Mechthild Schwarz

Ein Standpunkt von Mechthild Schwarz.

[Am 27.9.22] hat ein sog. „staatlicher Akteur“ die Gasleitungen Nordstream 1 und Nordstream 2 zeitgleich an drei Stellen gesprengt. Gas kann auf absehbare Zeit nicht mehr durch die Ostsee von Russland nach Deutschland fließen. Es ist unbekannt, ob und wann Gas durch die Ostsee wieder fließen kann.

In normalen Zeiten würde eine – jede – Regierung den sofortigen Krisenmodus ausrufen, wenn die existenzkritische Energieinfrastruktur des Landes mit einem Terrorakt zerstört wurde. Man hat aber nicht wirklich den Eindruck, dass unsere „Regierenden“ und Medien diesem unerhörten, geschichte-machenden, kriegsgrund-darstellenden, Terrorakt mehr Bedeutung beimessen als dem kurzfristigen Rhein-Niedrigpegel im vergangenen August.

Die Entrüstung wirkt aufgesetzt

Man stelle sich etwa die Hysterie vor, die die Berichterstattung in den USA auf Wochen dominieren würde, wären zwei Gaspipelines im Golf von Mexiko gesprengt worden. Gefolgt von der Auslöschung eines Landes, das zwar nichts damit zu tun hatte, aber auf der Liste der Bösen steht.

In Deutschland jedoch schafft es dieses existenzbedrohende Ereignis nur mühsam auf die Titelseiten. Kein Ansturm aufs Klopapier, weil Gas jetzt wirklich nicht mehr über die Ostsee kommen kann, kein Schrei nach Aufklärung, kein Ruf nach sofortigen Maßnahmen, kein Verlangen nach Vergeltung. Die Medien widmen dem – ich wiederhole es: staatsbedrohenden – Terroranschlag, weniger Platz als einem vorgeblichen Hassrede-Zwischenfall auf einer Regenbogenparade in Hinterscheißleiten. Die unverzichtbaren Statements diverser Positionshalter in der EU und Deutschland wirken verdächtig aufgesetzt, die Entrüstung geradezu künstlich und erzwungen. Kein Vergleich zu jenem obsessiv-bipolaren Betroffenheitsgehampel von Baerbock, Von der Leyen und Konsorten ob der russischen Militäroperation in der Ukraine.

Wo kein Problem, da keine Panik

Wenn man keine Panik und Entrüstung sieht, liegt es daran, dass es keine Panik und Entrüstung gibt. Womit wir beim Kern der Sache sind: Unsere Regierung, diese Regierung, spürt keine Panik und Entrüstung, weil sie den Anschlag erwartet und gewollt hatte. Bevor ich darlege, warum die Planung und Durchführung der Sprengung selbst formal von der NATO verantwortet werden muss, ist zu erklären, warum die Regierung, diese Regierung, von dem Terroranschlag profitiert. Persönlich, politisch. Zum Schaden Deutschlands.

Man steigt dazu, ob man will oder nicht, in jenes stinkende Drecksloch ab, in dem Soziopathen, Narzissten, Polit-Amateure und geopolitische Non-Entities wie Scholz, Habeck & Co. (kurz Scholzbek) gedeihen, und sich täglich ihrer ganz persönlichen perversen Logik des Machterhalts hingeben, dabei nach Außen medienunterstützt so dargestellt werden, als würden sie „regieren“.

Die USA schlagen drei Fliegen mit einer Klappe und helfen Scholzbek aus der Klemme

Früher oder später hätte Scholzbek dem innenpolitischen Druck nachgeben und Nordstream 2 öffnen müssen. Die Gaspreise sind zu hoch, die Deutsche Industrie nimmt bereits irreparablen Schaden, die Stimmung im Volk erreicht absehbar den Siedepunkt. Die Stimmen wurden immer lauter für, und die Argumente im schwächer gegen die Öffnung von NS 2.

Scholzbek hatte ein echtes Problem: Eine Öffnung wäre ein amtsgefährdender Gesichtsverlust, träumen doch große Teile der grünen Basis tatsächlich davon, Deutschland sofort und total von fossilen Energieträgern befreien zu können. Zudem hätte sich Scholzbek auch einem harten Befehl der USA verweigern müssen, denn für unseren Bündnisfreund ist es eines seiner wichtigsten aussenpolitischen Ziele, die Betriebsaufnahme von Nordstream 2 für immer zu verhindern.

Dazu braucht es Mut, den seit Gerhard Schröder kein Kanzler mehr hatte. Denn Scholzbek droht zwar gerne jenen Deutschen, deren Meinung er nicht gut findet, mit dem Knüppel der „wehrhaften Demokratie“, aber den Arsch in der Hose, den USA ein Nein entgegenzuschleudern, den hat Scholzbek nicht. Den Arsch braucht Scholzbek nun auch nicht mehr. Mit dem Terrorakt wurde er von der Zwangslage befreit, es den Deutschen und den USA nicht gleichzeitig recht machen zu können. Denn er, Scholzbek, selbst wenn er wollte, kann Nordstream 2 jetzt nicht mehr öffnen.

Die USA haben nun ein wichtiges außenpolitisches Ziel mit einem Terrorakt zementiert und gleichzeitig Scholzbek aus einer Zwangslage befreit. Als drittes Ziel haben sich die USA, traditionell ein „sore loser“, ein schlechter Verlierer, mit einem Terrorakt an Russland gerächt für die Demütigung, die es im Proxy-war in der Ukraine täglich hinnehmen muss. Nun zur NATO.

Ein staatlicher Akteur

Ich schenke Ihnen und mir eine lange Abhandlung, warum nur ein staatlicher Akteur als Verantwortlicher für den Terroranschlag in Frage kommt. Jeder weiß es und auch ich belasse es bei einer stichpunktartigen Liste. Der Terroranschlag auf Nordstream 1 und Nordstream 2

  • ist technisch nicht von einer Untergrund-Combo vorbereit- und durchführbar, ohne dass diverse Geheimdienste im Detail davon Kenntnis nehmen könnten,
  • setzt militärische Ausrüstung voraus, die man nicht in einem Outdoor-Shop bekommt,
  • benötigt gewaltige Mengen und Qualität an militärischem Sprengstoff,
  • benötigt eine militärische Logistik, um Sprengstoff und Ausrüstung zu platzieren,
  • bedingt das Know-how, den Sprengstoff zeitgleich zu detonieren oder mit Zeitzündern zu versehen, die man nicht bei Conrad Elektronik bestellen kann,
  • setzt genaue Kenntnis des Pipeline-Verlaufs voraus,
  • bedingt die Fähigkeit, sich während der Vorbereitung und Durchführung verstecken und davonzumachen zu können (sehr schwierig) oder das Verbrechen ungestört durchzuführen (sehr einfach), weil man das Ganze etwa von der Basis einer Corvette unter, Beispiel, polnischer, schwedischer oder amerikanischer Flagge durchführt.

Die NATO

Da der Terroranschlag einen Kriegsgrund darstellt, kann nur eine überstaatliche Organisation formal die Verantwortung übernehmen. Es bleibt ein Restrisiko dafür, dass Einzelheiten an die Öffentlichkeit kommen. Ein einzelnes Land würde, überführt, auf Dauer zum Paria der Völkergemeinschaft, diplomatisch geächtet und sähe sich Reparationsforderungen ausgesetzt als Sponsor of Terror. Ein Anschlag durch die NATO ließe sich notfalls als eine interne „Konspiration“ hinstellen. Eine nicht-genehmigte Aktion von Einzelakteuren, sog. „rogue actors“. Kein Gesichtsverlust für die USA, denn sie wäre ja unschuldig.

Zudem: Wollte Deutschland der NATO den Krieg erklären? Also sich selbst? Oder vorher austreten, um dann dem Rest den Krieg zu erklären? Absurd. In diesem Sinne hat ein NATO-Land die Pipelines eines NATO-Verbündeten in die Luft gesprengt, eine wichtige Maßnahme unter Freunden sozusagen, „just business, nothing personal“, wie man jenseits des Atlantiks zu sagen pflegt.

Dass die NATO Übung in Sprengstoffanschlägen, Flugzeugabschüssen und in der Bombardierung ziviler Infrastruktur hat, weiß man spätestens seit dem Angriff auf Serbien. Die Organisation kann auf Expertise in eigenem Hause zurückgreifen, die das „Verteidigungsbündnis“ in vielen erfolgreich destabilisierten Krisengebieten gesammelt hat.

Aber die CIA hat angeblich Deutschland doch gewarnt. Beweist das nicht, dass es die USA nicht gewesen sind?

Nein. Das beweist nur, dass jemand sagt, dass Scholzbek angeblich von den USA gewarnt wurde. Ein gut geplanter Terroranschlag wird stets von ebenfalls gut geplanten Propaganda-Maßnahmen flankiert. Ob diese Warnung erfolgte, von wem an wen in welcher Form – ist für den Sachverhalt völlig unerheblich. Da die CIA ihre Quellen nicht offenlegt und auch die Presseagentur nur anonyme Quellen zitiert, ist der Hinweis über die Warnung ohne Belang.

Warum hat die NATO (alias USA) beide Pipelines gesprengt?

Wer Nordstream 2 zerstören möchte, muß auch Nordstream 1 zerstören. Ein selektiver Angriff auf Nordstream 2 sähe aus wie ein Angriff auf Deutschland. Eine Zerstörung beider Pipelines lässt sich als Angriff auf russische Infrastruktur darstellen. Abgesehen davon haben die USA keinen Nachteil aus der Zerstörung beider Pipelines.

Bullshit-Alarm oder die unvermeidliche Kommission und ihr zu erwartendes Fazit

Der weitere Verlauf der Nordstream-Terror-Saga ist klar. Eine internationale Untersuchungskommission unter der Leitung Dänemarks und/oder Schwedens mit definierter Beteiligung weiterer „Betroffener“, etwa bestimmter Ostsee-Anrainer (selbstredend unter Ausschluss Russlands) – wird nach Monaten bienenfleißiger Untersuchungen und Indiziensammlungen ein Ergebnis vorlegen, dass in etwa so lauten wird: „Genau wissen wir es nicht, aber nach den uns vorliegenden Informationen kann es nur Russland gewesen sein“.

Die Untersuchung wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit erfolgen (um das Untersuchungs-Team zu „schützen“ oder damit das Team „ungestört arbeiten“ kann). Auch die „Beweisstücke“ – ausgenommen vielleicht Holzmodelle von Fragmenten der gesprengten Pipeline – werden dem Publikum vorenthalten („Schutz vor Einsichtnahme in unsere speziellen Untersuchungsmethoden“, „nationale Sicherheit“ und dergleichen). Der Ergebnisbericht wird zunächst, um dem Anspruch der brutalstgründlichen Aufarbeitung gerecht zu werden, darlegen, dass auch die idiotischsten Hypothesen untersucht wurden (mit dem alleinigen Zweck, diese über viele Seiten zu verwerfen – siehe die breit diskutierte Möglichkeit eines Meteoriteneinschlags (!) bei der Untersuchung der Absturzursachen von MH-17) – um dann zum politisch vorgegebenen Schluss zu kommen.

Wie bei allen Berichten wird die westliche Presse das willkürliche, ablogisch-politische Fazit des Berichts als Nachweis der Schuld Russlands „framen“, fehlende (oder unterschlagene) Beweise oder balkenbiegende Dialektik bei der Begründung hin- oder her. Alle anderen Erklärungsansätze werden – bewährte Praxis – ins Reich der Verschwörungstheorien verwiesen.

Die erwartbare Lawine des Unwesentlichen

Kurzweilig aber „im großen Kontext“ unwesentlich sind Details zur Frage, wer genau den Terroranschlag angeordnet hat, wer ihn geplant und wer zur Detonation auf den Knopf gedrückt (oder den Zeitzünder eingestellt) hat: Die Sprengladungen könnten von einer ukrainischen Version der Navy Seals angebracht, dann von einem finnischen, polnischen, estländischen Kreuzer/Fischkutter gezündet worden sein, die Planung kann in Bristol erfolgt sein durch eine Sonderoperation mit dem Namen „Nogas4EU“ unter der Leitung eines US-amerikanischen NATO-Generals, der extra dafür im Juni aus Hawaii eingeflogen wurde. Alles gerade frei von mir erfunden, aber nicht wirklich widerlegbar oder beweisbar.

Erwarten Sie in den kommenden Wochen und Monaten eine Lawine von solchen Faktoiden, Theorien, Hypothesen, Erklärungsansätzen und (auch von westlichen Geheimdiensten gestreuten) Verschwörungsgeschichten. Diese zu erwartende Nachrichtenlawine hat nur einen Zweck: Sie zu zermürben und unter einem Dauerfeuer von Lügen vom Wesentlichen abzulenken.

Und das Wesentliche ist: Die NATO war’s. Die USA haben es angeordnet. Die deutsche Regierung hat es gewollt. Und Sie wissen es jetzt auch.

+++

Dank an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst am 28.9.2022 auf dem Blog AnderWeltOnline.com.

+++

Bildquelle: shutterstock / dragancfm

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (125)

125 Kommentare zu: “NATO löst mit Sprengung von Nordstream ein Problem für Habeck und Scholz | Von Mechthild Schwarz

  1. Ru Lai sagt:

    Was für ein Mann. Kostet mich regelmäßig Tränen, ihn zu hören.
    https://apolut.net/eugen-drewermann-appell-fuer-frieden-fuerchtet-euch-nicht-innerer-und-aeusserer-frieden/

  2. Nikolai sagt:

    "Keiner würde eine Tat begehen, wenn er vorher bereits wüsste, dass er dann von vielen als Hauptverdächtiger angesehen würde."

    Nein, natürlich nicht. Wie im Irak wo 1 Million Menschen gestorben wurden und jeder konnte es sehen, aber wer die Gehirnwäsche kontrolliert mit Hilfe der Massenmedien der macht aus einem Krieg eine Demokratiebewegung, ob nun Irak, der Maidan in Kiew oder Vietnam.
    Den Maidan hat Viktoria Nuland auch offen zugegeben und sogar die Kosten erwähnt mit 5 Mrd Dollar.
    Also nach ihrer Logik, Carsten Leimert, können sie es deswegen nicht gewesen sein.

    Aber darum geht es, dass sie mittlerweile dermaßen größenwahnsinnig handeln, dass sie ihre Verbrechen selbst ankündigen.

    • Poseidon sagt:

      Ja, eine Schwaeche der herrschenden Soziopaten scheint ihre Eitelkeit zu sein.
      Damit erleichtern Sie uns natuerlich die Aufklaerungsarbeit wesentlich.
      https://youtu.be/LENRhxcwe8Y

    • Ru Lai sagt:

      INGEBORG BACHMANN

      Alle Tage

      Der Krieg wird nicht mehr erklärt,
      sondern fortgesetzt. Das Unerhörte
      ist alltäglich geworden. Der Held
      bleibt den Kämpfen fern. Der Schwache
      ist in die Feuerzonen gerückt.
      Die Uniform des Tages ist die Geduld,
      die Auszeichnung der armselige Stern
      der Hoffnung über dem Herzen.

      Er wird verliehen,
      wenn nichts mehr geschieht,
      wenn das Trommelfeuer verstummt,
      wenn der Feind unsichtbar geworden ist
      und der Schatten ewiger Rüstung
      den Himmel bedeckt.

      Er wird verliehen
      für die Flucht vor den Fahnen,
      für die Tapferkeit vor dem Freund,
      für den Verrat unwürdiger Geheimnisse
      und die Nichtachtung
      jeglichen Befehls.

      1953

    • Nikolai sagt:

      Worauf könnte das Gedicht von I. Bachmann wohl hindeuten-doch wohl dass kein Friedensvertrag existiert zum Weltkrieg und dieser ewig fortläuft.
      Es ist und war Russland dass sich auch unter Trump für einen solchen stark gemacht hat. Aber dank der Provokationen der US-Corporation und UK ist diese Chance verstrichen.
      Aber schön wenn man seine eigenen Darreichungen nicht versteht und falsch interpretiert.
      Armes Deutschland-und seine" Intellektuellen".

    • Ru Lai sagt:

      OMG.

    • Poseidon sagt:

      Das Goettliche beginnt dort wo aller Schmerz endet.
      „Frieden ist nicht irgendetwas, das man sich wünscht, sondern etwas, das man tut, das man ist und das man weiter gibt.“ — John Lennon
      "Wenn ihr's nicht fühlt, ihr werdet's nicht erjagen"weiss J.Wv. Goethe.
      Nikolai ,seien Sie mir nicht boese,aber das war grade auch nur mehr vom Selben.

  3. Weitere Indizien gegen eine Täterschaft der USA:

    Keiner würde eine Tat begehen, wenn er vorher bereits wüsste, dass er dann von vielen als Hauptverdächtiger angesehen würde.

    Die NATO-Herrscher inklusive der USA mussten die Pipeline nicht zerstören, da sie sie auch den Betrieb verhindern konnten und dies auch taten.

    • Nevyn sagt:

      "Weitere Indizien gegen eine Täterschaft der USA:"

      Mir erschließt sich der Sinn dieser Übung nicht, die sich inzwischen durch diverse Beiträge zieht. Sagt man sich das auf, weil man es glaubt oder glaubt man es, weil man es sich aufsagt?

    • ne utrum sagt:

      Jeder argumentiert auf Basis einiger für gewiss gehaltener Grundannahmen.

      Die Grundmatrix ist doch wir / die, Ost / West, Russen / Amis; da gibt es Sympathien oder Hoffnungen.

      Im Alternativen Spektrum findet man genauso verbohrte Bimsköppe im Mainstream. In den MM darf der Russe nichts Gutes an sich haben – bei den Alternativen kann er ums Arschlecken nicht Böse sein.

      Für die einen kann es nur Putin (selbst) gewesen sein, jedoch niemals das "eigene" Lager – für die anderen kann es nur die US-deep state-Kapitalfraktion aus anglo-pedro etc pp gewesen sein, aber niemals nicht der tapfere, hehre Putin.

      Es ist ein jämmerlichen Diskurs geworden. Auch und gerade im Alternativbereich. Da wird Russland verteidigt und 100 % gerechtfertigt bis aufs Messer. Ja, ist das Journalismus oder schon Heilsbringerhuldigung?

      Graustufen? Abgeschafft. Schwarz-Weiß ist das neue Leitbild. Hier wie da.

    • passant sagt:

      "Keiner würde eine Tat begehen, wenn er vorher bereits wüsste, dass er dann von vielen als Hauptverdächtiger angesehen würde."
      Abenteuerliches Argument. Übrigens Auftraggeber und Ausführende einer Straftat müssen nicht immer identisch sein, aber beide machen sich in jedem Fall schuldig. Wie war das noch bei Osama bin Laden? Dieser hat einen Terrorakt zwar nicht angekündigt, aber im nachhinein gestanden. Daraufhin wurde Afghanistan bombardiert, weil die Taliban die vorliegenden Beweise der US-Regierung für eine Beteiligung von Osama bin Laden für nicht ausreichend hielten und den Verdächtigen nicht schnell genug auslieferten. Alle sind gleich, aber manche sind eben gleicher (Artikel 1 der NWO).

    • ne utrum sagt:

      Also dass jemand aus dem NATO-Dunstkreis einen Terrorakt macht wohlwissend, dass die Presse ihn eher wie ein rohes Ei behandelt, das ist jetzt keine Wahnvorstellung.
      Und dass diese Gruppen es aussehen lassen können als wäre es ein anderer gewesen auch nicht.

      Ist aber alles hü wie hott inhaltsleere Vermuteritis.

      Man kann auch sagen, dass Russen theoretisch es aussehen lassen könnten wie ein Anschlag der US-Marine, denn dort agieren auch nicht nur Waldschrate.

      Wir stehen komplett bei null.

      Gibt es geprüfte Bilder, die auf den Tathergang schließen lassen? Kann man eingrenzen, ob und mit welchem Sprengmittel gearbeitet wurde? Woher könnte man es beziehen? Wer kann damit umgehen?

      Ich habe noch nichts mit Substanz gelesen.

      Und solange Russen immer nur drohen, mit Bildern vom Mond, der Antarktis oder 9 / 11 etwas aufzudecken und dann nie liefern, beziehe ich absolut keine Position, ob Putin oder der Mann, der uns als Putin verkauft wird, der bad cop bei dem Bühnenstück ist. Und heimlich mit Selenski im gleicher Swingerclub abfeiert.

    • Poseidon sagt:

      Joe Biden im Auftrag der ukrainischen Mafi vielleicht dann schon.
      Schliesslich wird sein Sohn mit 50 000 $ im Monat alimentiert.
      Da kann man sich vorstellen ,dass da geliefert werden muss und Papa Biden
      dann schon mal fuer seinen Sohn in der Ostsee Dynamitfischen geht auch wenn das schlecht fuer
      das Image ist.
      Aber Carsten kann schon verstehen dass Sie Angst vor Russland haben.
      Der Weg aus der Angst fuehrt immer durch die Angst und Russland ist auf einer bestimmten Ebene
      auch nur die andere Seite der selben Muenze.
      Ich finde gut,dass Sie versuchen ausserhalb der Box zu denken.
      Love it ,do it!
      Love is the key.

    • Poseidon sagt:

      Hunter Biden bei der Arbeit.
      https://youtu.be/4_FhezKNNlg

    • Nikolai sagt:

      "Gibt es geprüfte Bilder, die auf den Tathergang schließen lassen? Kann man eingrenzen, ob und mit welchem Sprengmittel gearbeitet wurde? Woher könnte man es beziehen? Wer kann damit umgehen?"

      Soll man jetzt nachweisen dass morgens die Sonne aufgeht und abends wieder unter!?
      Jeder hat Augen und Verstand genug, Bewise hat es nie gegeben für irgendwas, selbst für solche Attacken von mit Cutter-Messer Bewaffneten, die den größten Militärapparat bezwangen.

      Hier geht es auch nicht um Länder, die meisten Länder sind Unternehmen. Hier geht es rein um Profit.
      Aber manchen geht es ums Völkerrecht, aber das ist unhaltbar.

    • Poseidon sagt:

      Nikolai das Voelkerrecht ist haltbar wie der Norstern des Universum.
      Mann kann sich an ihm wunderbar orientieren ,damit Mensch ueber die Zeit auch weiss wo er sich
      auf seiner goettlichen Schulungsreise grade befindet.

      Mensch darf aber " Nordstern nicht mit dem NATO(D) Stern verwechseln nur weil er ihn begreifen kann.

      Sonst weiss Mensch bei dem ganzen hin und her (duale Realitaet)auch nicht mehr wo Oben und Unten ist.
      Entsprechendes gilt fuer unser Grundgesetzt .
      Das goettliche Auge befindet sich mit unendlicher Liebe in der Mitte des Wirbelsturms.
      Love is the key!

    • Ru Lai sagt:

      Ich sollte schon auf der Demo sein.
      Ganz schnell noch das hier: https://telegra.ph/Benjamin-Fulford-Wochenbericht-vom-03102022-10-02

  4. Ob die NATO-führer Nordstream zerstörten, ist irrelevant.

    Denn jedenfalls haben sie etwas gemacht, was im Ergebnis meiner Ansicht nach fast genauso schlimm ist. Sie haben den Betrieb von Nordstream verhindert, insbesondere den Betrieb von Nordstream 2 untersagt und den Betrieb von Nordstream 1 verhindert, indem sie dessen Reparatur dadurch verzögerten, dass sie die Lieferung eines Ersatzteils (einer Turbine aus Kanada) verzögerten. Eine solche Verhinderung kommt m.E. einer Zerstörung fast gleich, da in beiden Fällen kein Gas durch die Leitung fließt und wir einen Gasmangel erleiden mit der Folge einer Preisexplosion.

    • Ob ich nun eine Sache zerstöre, damit man sie nicht benutzen kann, oder ob ich ihre Benutzung verhindere, bleibt sich doch fast gleich.

    • Poseidon sagt:

      Carsten stellen Sie sich vor das Ordnungsamt macht ein "Radkralle" an ihr Auto,weil sie im Halteverbot stehen.
      Dann kommt noch der Nachbar und sticht ihnen die Reifen platt ,damit das nicht mehr vor kommt.
      Dann kommt der nette Herr Leimert aus dem Haus und sagt froehlich:
      "Ob ich nun eine Sache zerstöre, damit man sie nicht benutzen kann, oder ob ich ihre Benutzung verhindere, bleibt sich doch fast gleich."
      Also wenn Sie unbedingt wollen haben Sie auf einer praktischen Ebene sicherlich recht.

    • Poseidon sagt:

      Carsten Leimert ,wenn etwas wie Scheisse aussieht ,wenn es stinkt wie Scheisse ,wenn es schmiert wie Scheisse,dann soll es keine Scheisse sein?
      Wozu die vergeblichen Relativierungsversuche?

  5. Weiteres Argument gegen eine Verdächtigung der USA:

    Wenn wir nicht glauben, dass Trump, wenn er Präsident gewesen wäre, den Anschlag auf Nordstream verübt hätte, dann sollten wir erst recht nicht (entgegen allen entlastenden Indizien) einfach unterstellen, dass es Biden getan hat, da sich Trump noch vehementer gegen Nordstream eingesetzt hat als Biden und auch härter ist.

    • cumbb sagt:

      ;-)
      Ob gesprengt oder auch nicht: Es ist die Ankündigung, daß auch Du im Kalten sitzen wirst, auch Du einen leeren Bauch haben wirst, auch Du nicht mehr gebraucht werden wirst;-) Egal, wo auf dieser Kugel Du dich rumdrücken wirst;-)

  6. Nikolai sagt:

    Etwas Lustiges von RT zu den Sprengungen der Türme-tschuldigung, der Leitungen:

    Chinesischer Diplomat deutet US-Beteiligung an Nord Stream-Sprengung mit Meme an

    Cao Yi, Chinas diplomatischer Vertreter im Libanon, spottete auf Twitter über die westliche Bewertung der Explosionen an der russischen Nord Stream-Gaspipeline und deutete eine Beteiligung der USA an dem Vorfall an. Zu diesem Thema postete er einen Cartoon: Dieser zeigt eine Menschenmenge, die auf Fragen zum Anschlag auf Nord Stream antwortet:

    "Wer hasst die russischen Pipelines? – DIE USA! – Wer hat versucht, ihren Bau zu verhindern? – DIE USA! – Wer hat gesagt, dass sie sie zerstören würden? – DIE USA! – Wer profitiert von der Zerstörung? – DIE USA! – Wer hat sie zerstört? – Wir haben keine Ahnung!"

    pic.twitter.com/AsWIzoBdvD

  7. Ru Lai sagt:

    Irgendwie kaum wiederzuerkennen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Wladimirowitsch_Putin#/media/Datei:Vladimir_Putin_taking_the_Presidential_Oath,_7_May_2000.jpg

    Hier noch mehr Fotos völlig verschiedener Ps: (Bitte runterscrollen)

    henrymakow.com/2022/09/ukraine-provides-new-route-great-reset.html?_ga=2.82409310.915834724.1664590278-922060625.1664590278

    • Nikolai sagt:

      Scheinen mächtig Muffengang zu haben vor Putin, dass sie(Mainstream) sich unaufhärlich damit beschäftigen.
      Eigentlich zerlegen die sich gerade selbst, wozu braucht es da einen Putin?

    • Ru Lai sagt:

      Schon wieder völlig falsch interpretiert. Da schrieb ganz sicher nicht der Mainstream.

      Es geht darum, aufzudecken, daß die Marionetten der Kabale austauschbar sind (und teilweise bereits Doppelgänger etc.). Und daß diejenigen, die Sie für Akteure halten, nicht die Akteure sind. Und daß Sie völlig verloren sind in dem Theaterstück, das für uns inszeniert wird.

    • Poseidon sagt:

      RuLai hier wir auf verschiedenen Ebenen gespielt.
      Bei den illuminaten gibt es glaube ich 36 Ebenen.
      Also wenn Hjalmar Schacht ( Reichbankspresident) nach dem Krieg eine Bank fuer seine Dienste bekommen hat ,heisst das nicht automatisch das Hitler auch eine bekommen haette.

    • Nevyn sagt:

      Die Illuminaten als die Herrscher der Welt?
      Nun heißt aber illuminiert erleuchtet und zwar von innen heraus. Intelligenz der Transparenz.
      Das ist genau das Gegenteil von Materieanbetung und Weltverhaftung. Kann mal jemand diesen irren Widerspruch aufklären?

    • Ru Lai sagt:

      "Kann mal jemand diesen irren Widerspruch aufklären?"

      Von Erleuchtung (oder zumindest Einblicken in diese; nach meinen Maßstäben sind die Freimaurer beispielsweise überhaupt nicht erleuchtet gewesen) ist es nicht weit zur Verblendung; von esoterischen Schöpferphantasien nicht weit zum Größenwahn. Von der Lichtarbeit nicht weit zur Teufelsanbetung.

      Gefallen sind schon viele, nicht zu reden von den Unterwanderungen so gut wie JEDER Bewegung, die der Mensch bisher gestartet hat.
      Sie meinen also, die Illuminaten müßten immer noch dieselben sein? Und die Rosenkreuzer. Und Green Peace? Und Amnesty International? Und und und ….

    • Ru Lai sagt:

      Und ich vergaß ganz die Urkirche, die Jesus auf Petrus gebaut hat, als seinen Felsen und (einen seiner) Nachfolger.
      Und jetzt schauen wir uns die heutigen Kirchen an.

    • Ru Lai sagt:

      Poseidon, so ist es: "RuLai hier wir(d) auf verschiedenen Ebenen gespielt."

      Und leider liegt über der Steuerung der Welt durch satanische Eliten und Geheimbünde, durch Khasarische Mafia und pädophile Blutlinien und Geldeliten noch eine andere, die so gut wie völlig ausgeblendet wird: daß nämlich auf der Erde etwas Nichtmenschliches übernommen hat.

    • Ru Lai sagt:

      Ne utrum, das trifft es haargenau, 👍👍👍

      wie ich finde; die Alternativen haben längst ihren eigenen Mainstream.

      Wenn ich mich nicht irre, hatte jemand, der hier engagiert kommentiert, vor gar nicht so langer Zeit den Username "schwarzistweiss"?
      Kann mich irren ;-)

    • ne utrum sagt:

      AI takes over.

      https://twitter.com/george_orwell3/status/1576657612627927040?s=21

      The ultimate destiny of homo sapiens is just be consumers.

      Aber es geht noch besser: You just don`t need humas in the loop.

      Die AI kolonisiert das Universum ohne Menschen.

      Da lacht die Froschhexe.

    • Ru Lai sagt:

      KI, ja, auch das.
      Damit kenne ich mich nicht aus.
      Ich meinte jedoch etwas nochmal anderes, etwas, das dermaßen abgedreht ist, daß vermutlich gar niemand mehr hier mitgehen wird.
      Ein andermal.

  8. Nikolai sagt:

    "Kürzlich veröffentlichten schwedische Korrespondenten von Nya Dagbladen jedoch ein geheimes Memorandum von Strategen der dem Pentagon angegliederten RAND Corporation vom Januar 2022. Das dreiseitige Dokument skizzierte schwarz auf weiß einen amerikanischen Plan zur vollständigen Zerstörung der europäischen Wirtschaft mit Hilfe der Ukraine und eines „russischen Angriffs“, bei dem Deutschland und die Regierung von Olaf Scholz eine wichtige Rolle spielten.
    ______________________________________
    ___________________________________

    Der Grund für die „Schwächung“ Berlins, so der Plan, besteht darin, die russischen Gas- und Öllieferungen abzuschneiden und das petrochemische und metallurgische Desaster in Deutschland mit einem Verlust von 300 Milliarden Euro zu fördern. Infolgedessen steigen Arbeitslosigkeit und Abwanderung in ganz Europa, die besten Köpfe Europas wandern in die USA ab, und Washington profitiert am Ende mit bis zu neun Billionen Dollar.

    Können wir wirklich hoffen, dass Europa nach dieser Veröffentlichung, die nicht die unbedeutendste westliche Publikation in Bezug auf die Bedeutung der Medien ist, endlich versteht, was in dem gegenwärtigen großen geopolitischen Spiel vor sich geht und wer das Hauptinteresse an der Energiekrise hat, und dass es anfängt, seine extrem hasserfüllte Rhetorik gegen Russland in etwas mehr oder weniger Vernünftiges zu ändern?"

    Von der Seite Presse austria team

    • Nikolai sagt:

      Ich füge mal hinzu dass all das bereits geschieht, der Industriestandort Leuna wurde bereits auf 50 Prozent der Produktionskapazität heruntergefahren. Ein Standort welcher über die Öl-Pipeline Drushba versorgt wird, und an dem 12000 Arbeitsplätze hängen, und diese Pipeline wird ebenfalls ab Januar 2023 stillgelegt.
      Ganz klar ein Programm zur Zerstörung der Deutschen Wirtschaft.

    • Poseidon sagt:

      Das Rand-Strategiepapier und Biden sein Statement zu Nordstream 2 ergeben einen dringen Tatverdacht.
      Fragt sich ob die patriotischen Kraefte derAngelsachsen mit dem "Dynamitfischen in der Ostsee
      ein Umsturzmoment (Dzhanibekov Effekt) Deutschlands auf einer hoeheren Ebene Richtung Russland und China ausgeloest haben?
      Das waere dann Wasser auf die Muehlen der Globalisten.
      Denn Deutschland hat kurzfristig ohne die billige Energie aus Russland und mit der gruenen Ideologie kaum noch eine Chance an den Weltmaerkten zu bestehen.
      https://youtu.be/1VPfZ_XzisU

  9. UBP-2 sagt:

    Russland war es??? Bullshit!
    Die Pipelines gehören den Russen. Die dürfen ihre eigene Hardware kaputt machen wann immer es ihnen beliebt. Warum blöken unsere Demagogen dann überhaupt herum wenn es die Russen waren? Aber warum sollten die Russen den Amis diesen Gefallen tun und die Aktion auch noch selbst bezahlen. Nur die US-NATO wollte das so. Ach ja, die sind noch strunzdümmer als die Nato Hetzpropaganda Stellen. Und Schlozbück hat es gewust. Er stand ja neben dem Präsidementen als der es raus gehauen hat. Und immer schön devot hinten rein.
    Moinsen…

    • ne utrum sagt:

      Soweit ich sehe ist / war das Nordstream 2 – Konstrukt mehrheitlich Gazprom, aber eben auch eine BASF-Tochter, Shell und weitere bestehend.
      Insofern hätten sie eben nicht einfach machen können, was sie wollten.
      Die Frage ist ja auch nicht alleine, wer es war, sondern wer wusste davon und hat es nicht verhindert.

      Zudem würden mich bei der Motivsuche die Versicherungspolicen brennend interessieren. Vielleicht waren die Röhren genau dagegen versichert.

  10. KaraHasan sagt:

    Sie haben etwas missverstanden. Die deutsche Regierung hat nur offiziell die Lieferung von Gas aus Russland sanktioniert. In Wahrheit wurde über Nord Stream 2 jede Menge Gas geschmuggelt. Nicht von ungefähr konnte Deutschland seine Speicher um 90% füllen. Nun aber hat die USA Nord Stream 2 gesprengt und das falschen Spiel von Deutschland beendet. Genauso ein linkes Spiel der deutschen Politik, wenn Deutschland hochwertige Technologe Patente an die Chinesen verhökert, um somit der USA einen ernstzunehmenden Gegner zu schaffen, damit die EU in deutscher Führung ungestört gedeihen und erstarken und Deutschland sich Europa unter die Nägel reißen kann. Wie auch immer, dieser Winter wird Kalt wie der Winter in Stalingrand 1942/43.

    • Nevyn sagt:

      Ich weiß nicht ob das stimmt, aber es würde dem ganzen Ablauf einen Sinn verleihen.

    • Poseidon sagt:

      Wieso, Habeck sagt mit etwas Glueck wird der Winter warm.
      Klingt so als wuesste die linke Hand nicht mehr was die Rechte tut.
      Passend weiss Joe Biden vermutlich auch oefter nicht mehr das er am Leben ist.
      Auf jeden Fall stinkt die "Chienlit"wieder mal zum Himmel.
      https://youtu.be/wrcGSKYjn84

    • Poseidon sagt:

      Ja dann bleibt naechsten Sommer genuegend Zeit die Leitungen vernuenftig zu reprieren,
      wenn nicht einer der Platzhirsche drauf steht und die Angelsachsen grade am dynamitfischen sind..
      Habeck scheint ja auch das Scheiss Fucking Gas aus der USA geil zu finden.
      Was fuer ein Wahnsinn!
      https://youtu.be/88qN_6XF1TY

    • Nevyn sagt:

      Ich bin nicht sicher, ob Herr Habeck ohne seine Ministerialbeamten überhaupt irgendwas findet.

    • Poseidon sagt:

      Was wuerde Habeck zu Putin sagen wenn er ihn auf dem Weg zum Klo treffen wuerde?
      (I have shit to do?Take my shit?Do you have shit?Holy shit can we smoke it?Let's make a big shit in Europ?)
      https://youtu.be/A5_lbVhKtjA
      Zu Habeck und Senilus faellt mir nichts mehr ein ausser vielleicht Martin Sonneborn dem zur Eu nichts mehr einfaellt.
      https://youtu.be/n5W8DBCCRc0

  11. Nikolai sagt:

    Aus der Rede von Putin

    Wollen wir das wirklich ?!
    Wollen wir wirklich dass den Kindern schon in der Grundschule Perversitäten gelehrt werden,die zum Aussterben führen, dass wir ihnen erzählen dass es neben Mann und Frau noch Gender gibt und dass ihnen gleich eine Geschlechtsumwandlung angeboten wird!?
    Wollen wir das wirklich für unser Land, für unsere Kinder !?
    Das ist für uns inakzeptabel!

    • Nikolai sagt:

      Danke Russland, dass ihr das Völkerrecht schützt und die von Nahtzies bedrängten Menschen in der Ukraine.

    • Ru Lai sagt:

      Kenne ich alles, N.
      Das und noch viel mehr.
      Dennoch plädiere ich für Neutralität in der Ukraine-Krise.

      Ich bin der Meinung, uns werde das Stück "Böser Cop, guter Cop" vorgegaukelt, auf weltpolitischer Ebene.
      Ihre Sehnsucht nach einem Erlöser, nach einem Politiker oder einem System, dem man voll und ganz vertrauen kann,
      scheint ungebrochen.
      Sieht man Sie eigentlich auch auf der Straße?

      Ich kenne die Äußerungen des "Guten Cops" dem WEF gegenüber und seine Unterstützung des Impfgenozids.
      Und jeder weiß von den Methoden des mit dem guten Cop verbündeten China, mit Massenkonzentrationslagern und digitaler Totalüberwachung und Hygienediktatur.

      Neutralität!!!!

      Dazu die oben gestellten Forderungen (ramstein schließen, Amerikanisches Militär raus aus Deutschland, Deutschland raus aus der Nato, raus aus der EU, nebst:

      Schluß mit dem Wirtschaftskrieg und sämtlichen Sanktionen.
      Keine Waffenlieferungen in Kriegsgebiete.
      Keine Milliardengeschenke an Kriegsparteien.

      Raus aus der Nato und vollständige Neutralität.

      Das könnte unsere einzige Rettung sein.

      Wie schnell doch in Vergessenheit gerät, daß die obersten Marionettenspieler immer auf beiden Seiten eines Krieges aktiv sind…

    • Poseidon sagt:

      Sieht ganz so aus das die Angelsachsen unbewusst Europa und Deutschland fuer den Pohlsprung
      Richtung Osten vorbereiten.
      Wenn daraus mal kein Dzhanibekov Effekt fuer Mutter Erde erwaechst?
      Wer hat eigentlich den Angelsachsen das Angeln (fishing) bei gebracht?
      https://youtu.be/1VPfZ_XzisU

  12. FreedomRider sagt:

    Die Maden, die ab Okt 89 mit stinkenden Drecksfahrzeugen, im Schlepptau die Grünen, in unser Land eingefallen sind, sich unserer Sozialkassen bedienten, mit dem Knowhow der Agitation und Propagandaeffekten in unsere pol. Hallen eingeschleimt, als Türöffner der Nato Kohl und dem mit der Landkarte auf dem Schädel, ja sie fressen weiter

    • Nikolai sagt:

      Ja, sie fressen bis sie demnächst mit einem lauten Knall platzen, wie die Maden.

    • _Box sagt:

      Wortwörtlich, braunes Bullshitting, Freedom(?)Rider. Ablenkmanöver, zur Generierung von Ablenkzielen und zur Verschleierung tatsächlicher Machtverhältnisse und damit von Verantwortlichkeit. Ein Bsp. wo festgelegt wird was Phase ist:

      Weltregierung zum Anfassen

      Zum Aufstieg des Weltwirtschaftsforums zu der überaus mächtigen Organisation, die es heute ist, lässt sich beispielhaft zeigen, wie das Kapital seine Macht ausbaut und systematisch einsetzt, um auf globaler Ebene die Politik zu beeinflussen – in Symbiose mit den Regierungen der Führungsnation USA und anderer global dominanter Länder.

      Das Weltwirtschaftsforum ist dank eines Abkommens mit der Schweiz seit 2015 als internationale Organisation anerkannt. Das Forum und seine Beschäftigten sind von Schweizer Steuern befreit und können bei Bedarf die Unterstützung der schweizerischen diplomatischen Vertretungen im Ausland in Anspruch nehmen. In seiner Begründung für dieses Privileg verweist der Bundesrat auf die große Beachtung, die dem Forum vonseiten von Staaten und internationalen Organisationen geschenkt werde, und auf die »Neutralität, Unparteilichkeit und Integrität«, mit der das Forum das Ziel verfolge, Privatwirtschaft, Regierungen und Wissenschaftler zu einer Gemeinschaft zusammenzuführen, die sich für die Verbesserung der Lage der Welt einsetzt. Alles ganz ohne Ironie. Nirgends wird der »neutrale und integre« Wille der Großkonzerne, die Welt zu verbessern, so gewürdigt wie in der Schweiz.
      (…)
      Beim Davoser Treffen von 1992 war gerade der erste USA-Irak-Krieg im Gange. US-Präsident Geroge H.W. Bush appelierte aus dem Weißen Haus an die in Davos vertretenen Nationen, die schwierigen Entscheidungen zu treffen und die Opfer zu bringen, die nötig seien, »wenn sie die Vorteile einer demokratischen Regierung und der marktbefreienden Reformen nutzen wollen«. Im Jahr 2002, als zu besprechen war, welche Regierungen sich finanziell am Wiederaufbau des nach einem neuen Angriff der USA zerstörten Irak beteiligen würden und wessen Unternehmen im Gegenzug mit daran verdienen durften, kam US-Vizepräsident Dick Cheney mit vier weiteren Ministern der Bush-Regierung und 15 Senatoren nach Davos.

      Während die erste offizielle chinesische Delegation schon 1979 nach Davos reiste, war die einzige sowjetische Teilnahme lange Zeit die des Dissidenten Vladimir Bukovsky im Jahr 1977. Als ihn die Sowjets im Austausch gegen einen inhaftierten chilenischen Kommunisten freiließen und er in Handschellen in der Schweiz landete, wurde er direkt vom Flughafen nach Davos gebracht, wo er einen flammenden Appell an die Kapitalelite richtete, keine Geschäfte mit dem »Sojetregime« zu machen.

      Sowjetische Regierungsvertreter wurden erst 1986 im Zuge der von Michail Gorbatschow eingeleiteten Perestroika eingeladen, dann aber ohne jeden Verzug. Als außerhalb des Davoser Zirkels noch kaum jemand ahnte, wo seine Politik hinführen würde, lieh Schwab 1987 dem deutschen Außenminister Hans Dietrich Genscher die große Bühne, um intensiv dafür zu werben, Gorbatschows Perestroika und Glasnost ernst zu nehmen und der Sowjetunion beim Umbau zu helfen. Der Historiker Christian Hacke nannte Genscher in einem Nachruf einen Visionär, der ahnte, was anderen noch lange verschlossen blieb, und führt dafür unter anderem an:

      »Bestes Beispiel: seine große Rede in Davos Anfang 1987, als er als Erster die Skeptiker im Westen aufrüttelte. Sitzen wir nicht mit verschränkten Armen da und warten, was uns Gorbatschow bringt! Versuchen wir vielmehr, die Entwicklung von unserer Seite aus zu beeinflussen und zu gestalten!«

      Ein wichtiger Teil dieser Botschaft war, dass Genscher Gelegenheit bekam, das in Davos zu sagen, auf Einladung von Klaus Schwab und somit für alle erkennbar mit Unterstützung der US-Regierung. Das hieß für das versammelte Großkapital: Es kann losgehen mit der wirtschaftlichen Eroberung des Ostens. Außerhalb dieser privilegierten Kreise wusste man das erst deutlich später.
      (…)
      Die Liste der Beispiele von in Davos geborenen oder verkündeten prominenten Initiativen ist lang. Da war nicht nur die berühmte Genscher-Rede. Das erste Treffen von Helmut Kohl mit Hans Modrow nach dem Mauerfall fand am 3. Februar 1990 auf der Bühne von Davos statt. Dieses Davoser Treffen wurde »eine wichtige Plattform für den Prozess der deutschen Vereinigung«, wie es das Weltwirtschaftsforum unbescheiden aber treffend formuliert, entscheidend für die Festlegung des Vereinigungskurses. Wieder einmal erfuhr das internationale Großkapital zuerst, was geschehen und wo es etwas zu holen geben würde.
      (…)
      Auswahl und Vernetzung des Elitenachwuchses

      Anfang der Neunzigerjahrer ging es beim Forum schon nicht mehr darum, die bestehenden Eliten zu beeinflussen, vielmehr machte man sich systematisch daran, die künftigen Eliten auszuwählen, aufzubauen und zu vernetzen. Beim treffen von 1992 wurde eine neue Davoser Gemeinschaft aus der Taufe gehoben: die »Global Leaders for Tomorrow«, 200 vielversprechende Personen unter 43 Jahren aus Politik, Kapital, Medien, Kunst und Kultur. Entweder hatte man ein sehr gutes Gespür für Durchsetzungsvermögen oder aber die Unterstützung des Großkapitals hilft erheblich, um im Politbetrieb in die Führungsetagen aufzusteigen. Zur ersten Runde der Global Leaders for Tomorrow gehörten der spätere spanische Ministerpräsident Aznar, der spätere EU-Komissionschef Barrosso, die späteren britischen Regierungschefs Blair und Brown sowie Angela Merkel, seinerzeit noch relativ frischgebackene Ministerin für Frauen und Jugend und damit Chefin eines kleinen und eher unbedeutenden Ministeriums. Auch der spätere französische Regierungschef Sarkozy war 1992 bei der ersten Runde der Eliteauswahl des Forums dabei.

      Angela Merkel scheint ein gutes Dutzend Jahre später nicht vergessen zu haben, dass sie als Global Leader von der Vernetzung und Protektion durch das Forum profitieren durfte. Unmittelbar nachdem sie ihre erste Regierung gebildet hatte empfing sie eine große Delegation des Weltwirtschaftsforums im Kanzleramt, »um ihr Reformprogramm, die anstehende deutsche EU-Ratspräsidentschaft und ihre Prioritäten für den anstehenden G8-Vorsitz zu diskutieren«, wie das Weltwirtschaftsforum schreibt.
      (…)
      Im Sommer wird der Elitennachwuchs auf eigene Forumstreffen eingeladen. 2019 fand dieses in China statt. Außerdem darf der Elitennachwuchs auf regelmäßige Treffen mit den Regierungen der USA und der EU-Komission sowie auf exklusive Treffen mit Staats- und Regierungschefs aller Herren Länder hoffen. So reisten etwa im Jahr 2007 rund einhundert Young Leaders nach Washington und erhielten dort Audienzen bei Außenministerin Rice, Außenstaatssekretär Burns, Finanzminister Paulson, Handelsminister Gutierrez und führenden Kongressmitgliedern.

      Zu den Auserwählten des Jahres 2020 gehörte Annalena Baerbock, Co-Vorsitzende der Grünen. Schon 2016 war neben dem heutigen französischen Präsidenten Emmanuel Macron auch der heutige Gesundheitsminister Jens Spahn in das Elite-Nachwuchsprogramm aufgenommen worden. Da die Welt groß ist und viele Eliten zu besetzen hat, gibt es entsprechend viele Young Leaders des Forums. Zu den über 1300 Mitgliedern und Absolventen des Programms zählen Vorstandschefs von Unternehmen, Regierungschefs, Minister und leitende Führungskräfte wichtiger gemeinnütziger Organisationen. Auch Gregor Hackmack, Mitbegründer und Geschäftsführer von abgeordnetenwatch.de und Deutschland-Chef von change.org, der weltweit größten Plattform für Online-Petitionen, gehört dazu. Er durchlief das Elite-Nachwuchsprogramm des Forums ab 2010.

      Seit 2012 setzt das Forum beim Auskundschaften und dem späteren Aufbau der Weltelite noch früher an: bei Leuten die hohes Potenzial schon in ihren Zwanzigern zeigen. Sie werden zu »Global Shapers« ernannt. Das Forum unterhält ein riesiges Netzwerk von rund 10 000 dieser Global Shapers, das in 428 Städten (sogenannten Hubs) und 148 Ländern aktiv ist. Wenn sie sich dabei als hinreichend ehrgeizig und lenkbar erweisen, werden ihre Karrieren gefördert. Auch für diesen Nachwuchs des Nachwuchses gibt es eine eigen Trägerstiftung.
      (Norbert Häring, Endpiel des Kapitalismus, Wie die Konzerne die Macht übernahmen und wie wir sie zurückholen)

  13. Ru Lai sagt:

    ps://henrymakow.com/2022/09/ukraine-provides-new-route-great-reset.html?_ga=2.82409310.915834724.1664590278-922060625.1664590278

    "China is the societal model for the globalists (the super wealthy families and their retainers).

    China was nurtured by them as a testing ground as far back as the seventies.

    They like the results – a super-passive population (!!!!) trained to live with arbitrary senseless rules and limited personal autonomy.

    The failure of the pandemic to create an entry point for this Great Reset persuaded the elites to go back to the Cold War/ Nuclear War model.

    (…)
    "

    Schluß mit dem Blame-game. Mit der Theateraufführung von "Guter cop und böser cop".
    Das große Bild ist es, das zählt.

    • ne utrum sagt:

      1000 Dank für diese Formulierung, ein wichtiges Puzzlestück.
      "to create an entry point for this Great Reset".
      Putin bekämpft den bad cop – geht mit mir nicht.

      Man hört ja viel Hoffnung bei den alternativen Topcheckern, die glauben, dass im 5D Schach alles läuft. Neulich hörte ich, Selenski sei als U-Boot von den Russen eingesetzt und bis heute gesteuert, um den naiven Westen in eine Falle zu locken: Ihr werdet das Ende des Films lieben!
      He, ganz klar, ich will auch diese Pillen, den Trip muss ich mal ausprobieren!

  14. Ru Lai sagt:

    "The European Union has claimed the pipes were “sabotaged”, but doesn’t directly blame anyone in their statement.

    The Telegraph is already blaming actively the Russians, specifically Western Bogeyman President Vladimir Putin. Headlining “Why Putin would want to blow up Nord Stream 2, and the advantages it gives him”

    On the flip side, the Russians have said the idea they would sabotage their own pipeline is “stupid”

    Some Western alternate media have pointed to Joe Biden’s vow to totally shut down Nordstream 2 back in February as a sign the US was behind the alleged attack.

    The former Polish defence minister has come right out and said that NATO forces blew up the pipeline, according to Forbes.

    The question one – it seems I keep asking the last two years – is “does it really matter?”

    Maybe the Americans blew it up.
    Maybe the Russians blew it up.
    Maybe someone else blew it up.
    Or maybe nobody blew it up, and the entire story is a fabrication.

    Whatever the truth may be, the end result remains the same. Gas and electricity will be more expensive. There will be a huge push to turn to “renewables”, talk about “climate catastrophe”, and maybe even be energy rationing and/or blackouts.

    People will freeze, starve and probably die this winter. That has always been part of the plan, what reason is there to think this “attack” is anything but more of the same?"

    https://davidicke.com/2022/09/30/forget-the-blame-game-nordstream-sabotage-is-about-the-great-reset-nothing-else/

    • Was bist doch für ein großer Intellektueller.

      Mach' doch endlich deinen eigenen Laden auf und verschone dazu einen mit Links bis zum Abwinken.

    • Ru Lai sagt:

      Glücklicherweise fühle ich mich stark zur Einfachheit hingezogen.

      Wenn Sie kein Englisch können, allerknappest: Die Great-Reset-Betreiber sind mit der Plandemie gescheitert und schalten jetzt auf Kalten Krieg und Atomkriegsangst um. Verfolgt wird immer noch dasselbe Ziel.

  15. eisenherz sagt:

    Und damit ist für Russland alles gesagt.
    Alle Schalter auf Schließen der Gasleitungen umlegen und schon hat Russland genau das Resultat ohne Sprengung, welches die USA und ihre Vasallen mit den Sprengungen bezwecken.

  16. eisenherz sagt:

    …zit.: "…Kapital flieht Tumult und Streit und ist ängstlicher Natur. Das ist sehr wahr, aber doch nicht die ganze Wahrheit. Das Kapital hat einen Horror vor Abwesenheit von Profit, oder sehr kleinem Profit, wie die Natur vor der Leere.
    Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens. Wenn Tumult und Streit Profit bringen, wird es sie beide encouragieren…" (Karl Marx)ermutigen, anfeuern

    • Nikolai sagt:

      Das größte Kapital ist die menschliche Vorstellungskraft. Natürlich auch die Kräfte der Natur.
      Aber damit lässt sich kein Geldverdienen, wie Materialisten eben denken- niedrig schwingend eben.

      "!n jedem Tropfen Quellwasser sind mehr Kräfte vorhanden, als ein mittleres Kraftwerk der Gegenwart zu erzeugen vermag. "
      Viktor Schauberger

    • Poseidon sagt:

      Nikolai ,wir sind Dual in in dieser Wirklichkeit aufgespannt.
      Selbst unser Geist fuehrt ein Dialog.
      Da sind also zwei.
      Wir sind unser Ego ,aber unser Ego sind nicht wir.
      Die Idiele Welt ist das Pendant zum Materiellen und bedingen einander zu einer
      irdischen Erfahrung.
      Koerper und Geist sind eins und dennoch kontrolliert unser Geist bei bewusst l(i)ebenden Menschen
      das Ego und die materielle Welt.
      Somit steht der Geist "hoeherschwingend" ueber der 3 dimensionalen materiellen Welt unseres Ego- Koerpers.
      Alles ist durch Schwingung und Energie miteinander goettlich durchflutet.
      Wenn wir lieben,dann oeffnet sich die 5. Dimension in der Raum(3D) mit derZeit(4D)zur
      Geistigen Raumzeit(5D) verschmelzen.
      Von dort lassen sich alle Vorgaenge bewusst mit goettlich Liebe aber eben auch unbewusst teuflisch mit Angst unseres Egos kontrollieren.
      Fear is the power for beings of darkness.
      Love is the key for wonderfull beings of light.
      Liebe ist die staerkste Macht in diesem Universum und gewinnt ueber die Dimension der Zeit immer,weil
      ihr goettlicher Energiestrom unendlich ist,wenn wir sie pflegen wusste schon Mahatma Gandhi und John Lennon.
      Visualisieren Sie etwas mit goettlicher Energie (Liebe) und es beginnt sich ueber die Dimension der Zeit umgehend feinstofflich zu verdichten.
      "We may don't belive in it,but it works!"
      Love is the key.
      https://youtu.be/vbCH5lnZ6sA

    • Poseidon sagt:

      Ein Beispiel wie unser Geist die Materie kontrolliert ist das Doppelspaltexperiment.
      https://youtu.be/je6haxaLBPc

  17. Alle machen sich Gedanken, wer der Täter war. Mir schwant, das Ganze steht im Zusammenhang und ist nur ein kleiner Teil des Programms der Georgia Guides Stones – Artikel 1. Die Probleme werden vielschichtig gesteigert. Von Anschlägen auf die Gesundheit (WHO und ihre Art der Pandemiebekämpfung), über Energiemangel (u.a. jetzt der Anschlag aber auch alle anderen energiepolitischen Maßnahmen), ff. Ernährungskrise, ff. Massenarbeitslosigkeit, herbeigeführte Bürgerkriege, z.Zt. schon stattfindende Bruderkriege (Ukraine-Russland) bis hin zu möglichen Weltkriegen. Also kurz und gut, für mein Dafürhalten sitzen die eigentlichen Strippenziehr vermutlich über den Regierungen der USA oder Russlands.

    • Nikolai sagt:

      Die Georgia Guide Stones sind gesprengt. So viel zur Macht dieser Dunkelmächte.
      Die Menschen selbst legen die gedanklichen Fesseln fest, weil sie nichts Neues zulassen.
      Kaum schreibt man etwas über Freie Energie kommen mehrere Posts auf einmal , um vom Thema abzulenken.

      Die dezentrale Versorgung der Menschen mit freier Energie würde die meisten Kriege überflüssig machen.
      Sicher , irgendeinen Grund finden sie immer um Krieg zu führen, so lange es Rüstungsindustrie gibt, gibt es Kriege.
      Aber ein erhöhtes Bewusstsein , das mit der Freien Energie einhergeht, würde all das verändern.

    • Die dunklen Mächte haben die Macht, die wir ihnen zugestehen. Da haben Sie recht, Nikolai. Nur gesteht das Deutsche Fernsehen Bill Gates in den Tagesthemen Redezeit zu, unterwerfen sich die Russen, Chinesen und Amerikaner…. der Coronatyrannei. Finden sich Handlanger, die die Gasleitungen sprengen. Also insofern müssen wir das erstmal zur Kenntnis nehmen.

    • Poseidon sagt:

      Domino Effekt.
      Bricht die Wirtschaft wegen Energiemangels zusammen dann brechen auch die Banken zusammen.
      Die Europaerer knien dann mit dem wertlosen Euro vor "Mephisto."
      Er bietet ihnen das "Grundlose Bedingungseinkommen"und jubelt ihnen gleichzeitig das neue
      digitale Zentralbankgeld (CBDC) unter.
      Mit diesem digitalem Geld lassen sich dann alle Gefaelligkeiten der Untertanen teuflisch erpressen.
      Wer sich zum Beispiel nicht "Schlumpfen" lassen moechte ,hat ueber Knopfdruck kein Zugang zum neuen digitalen
      Zentralbankgeld.
      So schon in Kanada geschehen ,als "Trudolf und seine Hexe" die Konten von Menschen einfrieren liess die fuer die "Trucker"gespendet hatten.
      Scholz und Habeck sind nur die "Hampelmaenner"(Pudel)einer von langer Hand vorbereiteten Agenda
      zur Einfuehrung(Penetrierung) des Digitales Zentralbankgeldes (CBDC) und Deutschland mit Europa wieder einmal das perfekte Opfer von Mephistopheles.
      https://youtu.be/LENRhxcwe8Y

  18. Schramm sagt:

    Die bösen Russen
    und die lieben USA-NATO-EU-Freunde und das „Völkerrecht“.

    Ein merkwürdiges Verständnis vom „Völkerrecht“ bei allen NATO-Staaten.

    »Vor 20 Jahren begann die NATO mit der Bombardierung Jugoslawiens, offiziell zum Schutz der Kosovo-Albaner. Mit dabei: die Bundeswehr. Bis heute gibt es Zweifel an der Legitimität des Einsatzes. Zu Recht, meinen Völkerrechtler.«
    (MDR.de: Der Mitteldeutsche Rundfunk ist Mitglied der ARD)

    Bei der Zerstörung der Einheit Jugoslawiens und Bombardierung Belgrads, unter Beteiligung des BND, der deutschen Parlamentsmehrheit, der Bundesregierung und Bundeswehr, da spielte das Völkerrecht offenbar keine Rolle. Desgleichen beim Völkerrechts widrigen herausbrechen des Kosovo für einen US-Stützpunkt auf fremden Territorium.

    Jetzt aber für vergleichbare Handlungen, analog der USA, deren NATO und EU-Deutschland, die Administration der Russische Föderation eines Völkerrechts widrigen Handlung zu beschuldigen.

    Ihr Kommentar auf Basler Zeitung wurde abgelehnt

    Benutzername: RWS
    Publiziert auf: Basler Zeitung

    Ihr Kommentar wurde abgelehnt. Ihr Kommentar hat keinen Bezug mehr zum ursprünglichen Thema oder verstösst gegen unsere Werte einer fairen und sachlichen Diskussionskultur indem er ehrverletzend, beleidigend oder diskriminierend ist.

    Kommentartext:
    “»Vor 20 Jahren begann die NATO mit der Bombardierung Jugoslawiens, offiziell zum Schutz der Kosovo-Albaner. Mit dabei: die Bundeswehr. Bis heute gibt es Zweifel an der Legitimität des Einsatzes. Zu Recht, meinen Völkerrechtler.« (MDR.de: Der Mitteldeutsche Rundfunk ist Mitglied der ARD)”

    Link zum Artikel: https://www.bazonline.ch/230591284724

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht und dass wir über die Freischaltpraxis keine Korrespondenz führen.
    — — —
    01.10.2022, R.S.

  19. Kiristal sagt:

    Naja, die USA muss etwas tun (zwanghaft, um potent zu erscheinen) kann aber keine strategischen Operationen mehr gegen Russlnad/China durchführen. Also wendet sich die Kriegsmaschine zunehmend nach Innen.

    Aus Chinesischer Sicht: einen Krieg gewinnen ohne einen Schuss abgefeuert zu haben, indem man den Gegner dazu bringt sich selbst zu zerstören.

    • passant sagt:

      Es ist eine deutliche Auflösungserscheinung der unipolaren Welt, wenn der selbsternannte Hegemon nur noch gegen seine Vasallen wüten kann. Es wird sich schon bald zeigen, ob Exzesse von imperialen Mächten tatsächlich durch multipolare Kräfte eingehegt werden können.

  20. Nikolai sagt:

    Man hält die Menschen bewusst in Angst und Hoffnungslosigkeit.
    Gedanken schaffen Wirklichkeit.
    An der Princeton University wurde ein Versuch mit Kindern von Ureinwohnern unternommen.
    Auf einem Tisch lagen Murmeln . Es gab hermetisch verschlossene Gefäße, ebenfalls mit Kügelchen oder Murmeln befüllt.
    Die Kinder durften ihre Hände nicht benutzen .All das nahmen Kameras auf, welche 100 Bilder in der Sekunde machten.
    Man konnte nachweisen dass einzelne Murmeln durch die Kraft der Gedanken vom Tisch auf einmal in dem geschlossenen Gefäß landeten. All das durchgeführt von einer der berühmtesten Universitäten-aber es wird öffentlich kaum verbreitet. Dieter Broers berichtet davon. Dieter Broers sagt dazu, folgendes warum die Kinder dies konnten:Weil ihnen niemand gesagt hat, dass sie es nicht können.

    Was ich damit sagen möchte, ist dass wir uns endlich mit der Zukunft und den unermesslichen Möglichkeiten der Freien Energie beschäftigen sollten. Diese ist vorhanden und auch die technischen Möglichkeiten, diese zu nutzen.
    Nur wir, die Menschen selbst verhindern es mit, dass diese genutzt wird, weil wir nicht dran glauben. Weil Menschen sich einfach der Meinung der breiten Masse unterordnen, um nicht azus dem Rahmen zu fallen.
    Weil der Mainstream es verhindert, dass diese Dinge von einer breiten Msse "gedacht"werden-denn alles was der Mensch sich vorstellen kann, das kann er auch erschaffen. Darum werden wir manipuliert, um klein im Denken zu bleiben, damit sie uns weiter mit teurer Energie in Abhängigkeit halten.

  21. Ralle002 sagt:

    Man kann sich eben auch mit der Geschichte beschäftigen:

    19. Juli 2016
    Die CIA und das Öl
    Markus Kompa
    https://www.heise.de/tp/features/Die-CIA-und-das-Oel-3269819.html?seite=all

    Grundsätzlich muss man immer in alle Richtungen ermitteln:

    28. SEPTEMBER 2022
    Wer hat die Nordstream Pipelines gesprengt?
    https://www.severint.net/2022/09/28/wer-hat-die-nordstream-pipelines-gesprengt/

    30.09.2022
    Hinweise vor Wochen erhalten
    CIA soll Berlin vor Nord-Stream-Anschlägen gewarnt haben
    https://www.n-tv.de/politik/Wurde-Berlin-von-der-CIA-vor-Anschlaegen-auf-Nord-Stream-Pipelines-gewarnt-article23615794.html

    27. September 2022
    Ein schicksalshafter Moment der Geschichte steht uns bevor
    Paul Craig Roberts
    http://www.antikrieg.com/aktuell/2022_09_27_einschicksalshafter.htm

    30 Sep, 2022
    What impact will Nord Stream gas pipe sabotage have on China compared with Europe?
    https://www.scmp.com/news/china/diplomacy/article/3194465/what-impact-will-nord-stream-gas-pipe-sabotage-have-china

    29.09.2022
    Riesige Gas-Lecks
    Sabotierte Spezialtruppe Nord Stream? Was wir über Putins Kampftaucher wissen
    https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/riesige-gas-lecks-sabotierte-spezialtruppe-nord-stream-was-wir-ueber-putins-kampftaucher-wissen_id_155915765.html

    30. September 2022
    Stoltenberg spricht von Sabotage der Nord-Stream-Pipelines
    https://www.rtl.de/cms/stoltenberg-spricht-von-sabotage-der-nord-stream-pipelines-16659f83-7a56-50c1-8eae-d921b6530f77.html

  22. _Box sagt:

    Terror gegen Pipelines könnte Proteste gegen Medien, Regierung und USA auch anfachen
    30. September 2022 um 10:07 Ein Artikel von: Tobias Riegel

    Kürzlich habe ich in diesem Artikel beschrieben, wie die Zerstörung der Nord-Stream-Leitungen dem Protest in Deutschland ein wichtiges Symbol genommen hat und ihn schwächen kann. Dieses Urteil würde ich heute etwas relativieren. Die Dreistigkeit der terroristischen Anschläge auf Lebensadern der Infrastruktur Europas könnte Proteste in Deutschland nämlich auch anfachen: etwa gegen die Unterwürfigkeit gegenüber den USA, die bislang als die Hauptverdächtigen für die Anschläge zu gelten haben. Ein Loslösen Europas aus der Bevormundung durch die USA ist lange überfällig, auch unabhängig von der ungeklärten Urheberschaft der Anschläge. Das Verhalten fast aller Medien und Politiker, die den Hauptverdächtigen USA nach wie vor nicht nennen, ist bizarr. Alles zusammen könnte die Stimmung zum Kippen bringen – aber ist das wahrscheinlich? Ein Kommentar von Tobias Riegel.

    Die Forderung nach einer Neuverhandlung des Verhältnisses Deutschlands zu den USA ist abstrakt und weitreichend. Insofern ist sie nicht so griffig wie der einfache Slogan „Öffnet Nord Stream 2“. Diese Schwächung des Protestes durch die Zerstörung der Pipelines könnte sich aber unter Umständen auch wandeln, hin zu fundamentaleren Forderungen.

    Insofern könnten die Anschläge auf europäische Infrastruktur für die Initiatoren (theoretisch) auch nach hinten losgehen – auch wenn das (vorerst) nicht wahrscheinlich ist, vor allem angesichts der Wirkung, die Medienkampagnen noch immer auf viele Bürger haben. Die aktuelle Berichterstattung zu den Terrorakten muss als bizarr bezeichnet werden: Es muss in alle Richtungen gedacht werden, aber den (mit Abstand) Hauptverdächtigen fast gar nicht zu erwähnen, ist ein neuer Tiefpunkt der meisten deutschen Medienschaffenden.

    Andererseits – vielleicht ist es gerade diese Dreistigkeit (sowohl der Anschläge als auch der Reaktion der meisten deutschen Journalisten und, abgeschwächt, Politiker), die nun den Bogen überspannt: Eine „Schutzmacht“, die ihre bekannte Bereitschaft, andere Staaten zu terrorisieren, nun mutmaßlich auch offen gegen Europa richtet. Eine deutsche Regierung, die keine Anstalten macht, dem US-Wirtschaftskrieg gegen die eigene Bevölkerung etwas entgegenzusetzen. Journalisten und Politiker, die diesen Wirtschaftskrieg und den damit verbundenen wirtschaftlichen und sozialen Niedergang als Heldengeschichte verkaufen und ihn dadurch erst möglich machen. Eigentlich ist das Protest-Potenzial riesig.

    Erreicht die Wut einen kritischen Punkt?

    Es ist natürlich nicht repräsentativ, aber mein Eindruck ist, dass viele Bürger (aus verschiedensten „Lagern“) ziemlich konkrete Ansichten darüber haben, welche Seite als Hauptverdächtiger der Terroranschläge zu gelten hat. Und dass es sehr wahrscheinlich nicht Russland ist, wie ihnen nun geradezu eingehämmert werden soll. Wird der Widerspruch zwischen öffentlicher Meinung und veröffentlichter Meinung nun also noch größer, als er ohnehin schon lange ist? Wird durch die Empörung über das Medienverhalten – und in Verbindung mit anderen aktuellen dramatischen Entwicklungen – ein kritischer Punkt erreicht?
    (…)
    Wer nicht ermittelt, wird zum Komplizen

    Angesichts der hier beschriebenen Möglichkeit eines zumindest theoretisch möglichen Stimmungsumschwungs gegen die USA hätte auch Russland ein Motiv, die Pipelines unter falscher Flagge zu zerstören. Aber dieser massive Stimmungsumschwung ist wie gesagt alles andere als ausgemacht. Wahrscheinlicher ist, dass die momentane Kampagne durch fast alle Medien, die den Hauptverdächtigen einfach ausschließt, erfolgreich ist. Ich finde das Szenario der Falschen Flagge darum nicht naheliegend.

    Die Bundesregierung hätte ebenfalls ein Motiv, die Anschläge zumindest insgeheim zu begrüßen: Wie die Anschläge die Proteste in Deutschland schwächen (mit den in diesem Text genannten Einschränkungen), habe ich kürzlich hier beschrieben. Die physische Zerstörung eines Arguments der Regierungskritiker nimmt zumindest kurzfristig Druck von den verantwortlichen Politikern. Unabhängig von der Täterschaft macht ein Verzicht auf eine Untersuchung in Richtung USA die Verantwortlichen zu mutmaßlichen Komplizen. Das bisherige Verhalten der deutschen Behörden ist darum fragwürdig und provozierend.

    Dass die USA (oder Verbündete) mit Abstand als die Verdächtigen Nummer eins zu gelten haben, hat etwa Jens Berger hier und hier dargelegt. Zur Illustration der schweren Anschuldigung, dass mutmaßlich unsere „Schutzmacht“ lebenswichtige Infrastruktur zerstört hat, um mit diesem Terror eine Regierung gefügig zu machen und eigene Interessen zu bedienen, sind hier noch zwei Tweets angefügt:

    Zum einen die bekannte Ankündigung des US-Präsidenten Joe Biden, Nord-Stream 2 „zu einem Ende zu bringen“:

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=88662

    Nur mal so nebenbei, … der mutige Gerhard Schröder. Seines Zeichens Genosse der Bosse, also unter seiner Ägide Agenda 2010, Krieg gegen Jugoslawien und auch alles außer Bodentruppen gegen Irak. Da diese Anmerkung wohl darauf abzielt.
    Also wie bereits bemerkt, "man" will lediglich einen anderen Schafhirten.

  23. Aladdin sagt:

    Egal wer die Pipelines gesprengt hat, muss zur Verantwortung gezogen werden. Terrorangriffe dürfen und werden auch nicht unbeantwortet bleiben. Mich würde wundern, wenn die USA als Terrorist agieren würde und sowas würde auch dafür sprechen, dass in Hintergrund agierenden US Oligarchen genau solche senile Hosenscheißer sind wie ihr "Präsident".
    Die USA ist bietet sich durch ihre Schwächen geradezu für ideale Zielpunkt von Terrorangriffe an. Also die USA sitzt so gesehen im Glashaus und würde nun mit Steine werfen?
    1. Dicht konzentrierte Bevölkerung am Ufer der Ozeane
    (ideal für provozierte Tsunami durch Erdrutsch, Meteoriteneinschlag, Erdbeben oder Einsatz von biologischen Waffen im Sinne einer Pandemie)
    2. Veraltete Stromnetz ohne kompenzatorische Schutzmechanismen
    (ideal für den Einsatz von Graphitbomben, Elektromagnetische Impulse'
    Scheinbare "Naturkatastrophen")
    3. Abhängigkeit vom Internet
    (Ideal für "nordstream ähnliche" Anschläge auf Unterwasser Abel)
    Ich würde wenn ich Russe wäre mal von den Kabel, mal da mal dort so 30 Km abschneiden und mit einem U-Boot etwas weiterziehen 😀

    ok Spaß bei Seite. Wenn die USA wirklich sowas getan hätte (Terroranschlag auf Europa), würde dies nur den unendlichen Dummheit der amerikanische Oligarchen beweisen und wir könnten nur froh sein, weil solche Idioten würden dann nicht mehr lange überleben.

    • hog1951 sagt:

      #Alladin
      „ok Spaß bei Seite. Wenn die USA wirklich sowas getan hätte (Terroranschlag auf Europa), würde dies nur den unendlichen Dummheit der amerikanische Oligarchen beweisen und wir könnten nur froh sein, weil solche Idioten würden dann nicht mehr lange überleben.“

      Ja, #Alladin, wenn es so wäre (…).
      Aber Realität sieht anders aus. Die US-Imperialisten haben zwei Tuerme gesprengt mit ueber 3000 Toten als Folge, um Krieg fuehren zu können gegen die sog. Schurkenstaaten.
      Sie haben ebenfalls die Japaner seinerzeit nach Pearl Habour gelockt, um in den Krieg in Europa eintreten zu können.

      Was spricht fuer die Unschuldsvermutung? Nichts.

      Hier wurde schon geunkt, dass ev. ein russischer Pass am Tatort der Sprengung auftauchen könnte. „Leider“ bisher nicht gefunden.

      Also, wenn man 2 und 2 zusammenzählen kann, dann bleibt, wie im Artikel beschrieben, nur ein (oder mehrere) Akteur uebrig.

      mfG

  24. Weiteres Indiz, dass es die USA nicht waren:

    Wenn die USA es getan hätten, um Russland für seine Kriegsführung in der Ukraine damit zu bestrafen, dass es kein Erdgas mehr nach Europa verkaufen kann, dann hätten sie auch die Pipelines, die durch Polen und durch die Ukraine führen, zerstört.

    • Kiristal sagt:

      Der Verdächtige kann den Mord nicht begangen haben, weil er auch die Zeugen umgebracht hätte (die Nachbarn). Logik -1

    • Nevyn sagt:

      Merkwürdige Logik. Warum sollten die Amerikaner Leitungen sprengen, mit denen sie keine Probleme haben? Nordstream dagegen wurde von ihnen von Anfang an massivst bekämpft.

      Stellen Sie sich vor, Sie haben ein neues Auto, das dem Nachbarn nicht gefällt, weil es seiner Meinung nach zu groß ist und ihm immer den Parkplatz wegnimmt. Das bekundet er auch öffentlich überall und stellt immer Dinge auf die Straße, damit Sie nicht parken können und er zeigt Sie bei der Polizei an, weil sie mal mit dem Reifen auf der Bordsteinkante geparkt haben. Irgendwann sind die Reifen zerstochen, während Sie auf einer Dienstreise sind.
      Und dann brennt das Auto plötzlich ab. Konnte man ja sowieso nicht mehr damit fahren. Brandstiftung ist sicher, eingeschlagene Seitenscheibe und Benzingeruch beim Löschen, obwohl es ein Diesel war. Keine Ahnung wer es tat.

      Wir haben einen terroristischen Anschlag auf die zivile Infrastruktur Deutschlands. Die Begehungsweise deutet auf staatliches Handeln in einem der am besten von der NATO überwachten Gewässers der Welt. Man hat die Leitungen nicht nur beschädigt sondern regelrecht zerstört, vor allem Nordstrem 2. Dafür hat sich jemand richtig ins Zeug gelegt, mit hunderten kg Sprengstoff, um klar zu machen, dass die Leitung nie wieder Gas führen soll.
      Dazu wird sich offiziell nie jemand bekennen, weil ihm die Ächtung der ganzen Weltgemeinschaft sicher wäre.

      Wir werden also nie offiziell erfahren, wer dahinter steckt. Wir können uns anschauen, was im Vorfeld passierte, wer wie zu dem angegriffenen Objekt Stellung nahm. Und wir können uns ansehen, wie das Verhalten der staatlichen Akteure nach der Tat ist. Da fällt mir eine Menge auf.

      Wenn etwas aussieht wie eine Ente, watschelt wie eine Ente, schnattert wie eine Ente und riecht wie eine Ente, dann ist für mich die Wahrscheinlichkeit groß. dass es sich um eine Ente handelt, selbst wenn jede Zeitung schreibt, es sei ein rosa Elefant.

    • Koven sagt:

      "Wenn etwas aussieht wie eine Ente, watschelt wie eine Ente, schnattert wie eine Ente und riecht wie eine Ente, dann ist für mich die Wahrscheinlichkeit groß. dass es sich um eine Ente handelt, selbst wenn jede Zeitung schreibt, es sei ein rosa Elefant."

      Es ist ja eben nicht offensichtlich. Sonst wäre der Täter schön blöd, sich so einfach zu entlarven. Es wird vermutlich nie herauskommen, wer es war. Es gibt Indizien sowohl für Russland, auch für die USA. Es könnte aber auch noch jemand ganz anders dahinter stecken.

    • Nevyn sagt:

      Natürlich, es gibt Indizien für den rosa Elefanten und für die Ente. Das Denken kann ich niemandem abnehmen. Auf dem Gebiet sind schon andere ganz groß im Geschäft.

  25. Da bekommt der Begriff "Spezialoperation" doch die wahre Bedeutung. "Freunde" zeigen wie es geht.

  26. Die Verhinderer von Nordstream haben das deutsche Volk geschädigt:

    Aufgrund der Verhinderung von Nordstream 1 und 2 (d.h. aufgrund der verhinderten Reparatur von Nordstream 1 und des verhinderten Betriebes von Nordstream 2) kam es zu einem Unterangebot an Gas mit der Folge, dass die Gaspreise explodierten. Die hohen Strompreise führten aufgrund des (ungerechten) merit-order-System auch zu einer Explosion der Strompreise. Durch die hohen Energiepreise wurde das deutsche Volk geschädigt.

    Allerdings wird das deutsche Volk auch dadurch geschädigt, dass es unnötigerweise zu viel Gas verbraucht, weil nicht alle Wohnungen genügend wärmeisoliert sind und weil zu viel Strom aus Gas aus Strom produziert wird.

  27. Bohnsdorfer sagt:

    Es ist eindeutig: die ganze Aktion des US-Imperialismus folgt einem Plan, es ist ein Schritt zum Weltkrieg.
    Die gesetzmäßige innere Logik des amerikanischen Monopolkapitalismus zielt auf Krieg.

  28. helli-belli sagt:

    … Joe Biden fängt in "seiner" rede ja sogar an mit, "if Germany …"

    https://www.youtube.com/shorts/BzKPQ99mASY

    Richtig: Deutschland ist das eigentliche Ziel.

  29. Ich fordere die sofortige Reparatur und Inbetriebnahme von Nordstream 1 und 2:

    Falls die US-Regierung und ihre deutschen Verbündeten nicht den Anschlag auf Nordstream verübt haben, was ich immer noch glaube und hoffe, dann haben sie es gleichwohl selbst mitverursacht, dass sie bei vielen in den Verdacht geraten sind, es begangen zu haben und die Vertrauensbasis zerstört ist, da sie vieles taten, damit Nordstream 1 nicht repariert werden konnte und sie die Eröffnung von Nordstream 2 verhindert haben und weil sich Herr Biden und der US-Senator Ron Johnson sehr mehrdeutig in Bezug auf Nordstream 2 geäußert haben, wobei Herr Johnson forderte, dass die Pipeline buchstäblich, d.h. physisch, rückgängig gemacht würde („rolling back“), d.h. zurückgebaut? würde, d.h. zerstört???, und zwar in einem solchen Maße, dass sie nie wieder funktionsfähig werden könnte. Zwar bezogen sich die Äußerungen auf Nordstream 2. Doch wo ist der Unterschied zwischen Nordstream 1 und 2?! Selbst wenn sie nicht die Täter des nun begangenen Anschlages auf Nordstream waren, so haben sie den Betrieb von Nordstream 1 und 2 auf Kosten des deutschen Volkes verhindert oder aber eine solche Suspendierung öffentlich gefordert, was einer Anstiftung zu einer Suspendierung gleichkommt (vgl. die Wertung des § 111 StGB).

    Um das wieder gut zu machen, sollten die US-Regierung und die deutsche Regierung gemeinsam mit Russland Nordstream 1 und 2 innerhalb von 12 Wochen reparieren und in Betrieb nehmen! Das ist m.E. machbar. Meine unverbindlichen Ideen zur Reparatur habe ich jedenfalls Gazprom, Siemens, der Bundesregierung und der Bundeswehr geschickt.

    • helli-belli sagt:

      "Nordstream 1 und 2 innerhalb von 12 Wochen reparieren und in Betrieb nehmen! Das ist m.E. machbar. "

      sehe ich auch so: der Schaden dürfte schnell behoben / die defekten Rohrstücke durch intakte ersetzt sein.

      Wird aber nicht passieren.

      Wenn sich das Volk in diesem Landstrich, der sich "Deutschland" nennt nicht selbständig "bottom-up" neu organisiert, dann wird es unter gehen.

      Die nun anstehenden Ereignisse sind ja denkbar einfach:
      A) das Gas geht aus (in 2-3 Monaten dürften die Gasspeicher leer sein)
      B) das schlaue Volk weiß sich ja selbst zu helfen und hat sich mit Elektro-Heizungen aller Art eingedeckt -> sowie diese eingeschaltet werden, bricht das Netz zusammen und da Land ist im blackout.

      … und dann wird sich hier "multi-kulti" so wahrlich herrlich entfalten …

      Zur Akzeptanz benötigt die NWO zuerst da Chaos.
      … läuft alles nach Plan…

  30. Nikolai sagt:

    Zur Wendezeit in der DeDeEr da ist geschickt wurden ein Kamerateam nach Wandlitz wo die Oberschicht hauste.
    Der Skandal war, diese hatten tatsächlich Videorecorder, welche für DDR-Leut unerschwinglich waren.
    Ich hielt das damals für einen Skandal.
    Und nun heute,-das !?
    Vom Regen in die Traufe , reicht nicht.
    Die Lüge ist dermaßen groß, dass der normal gelernte Bürge es nicht erfassen kann.
    Diese Matrix ist selbst zu groß für Blöd-Hollywood. Die zeigen Bond-Filme .

  31. paradoxus sagt:

    Ein Roman,
    https://www.vebquerstrom.de/index.php/item/download/86_a1a06a0bb42e851e2e8e301c4fdd5c87
    April 2021 veröffentlicht, der die Sprengung von Nordstream 2 gedanklich als logische Konsequenz geschehen läßt, basiert auf folgende Dokumente.

    o Fact Sheet on U.S. Opposition to North Stream 2
    o Brief an Allseas
    o Brief an Hafenverwaltung in Sassnitz
    o Senatoren Cruz, Shaheen bringen Gesetzesentwurf zur Auswei-
    tung von Sanktionen zur Blockierung der Fertigstellung von North
    Stream 2 ein
    o Brief von 41 Senatoren an Präsident Biden

    Die deutsche Übersetzung der Dokumente befinden sich im Anhang dieser Lekture.

  32. Koven sagt:

    "Und das Wesentliche ist: Die NATO war’s. Die USA haben es angeordnet. Die deutsche Regierung hat es gewollt. Und Sie wissen es jetzt auch."

    Ich bin verwirrt. War es im letzten Artikel nicht die USA? Und nun die NATO, also eigentlich auch die USA. Es kam ja eh nichts mehr durch die Pipelines, also alles halb so wild. Ist doch ein guter Weg, unabhängig vom russischen Gas zu werden. Also eigentlich waren es die Grünen, Habeck höchstpersönlich im ausgeliehenen U-Boot von Putin. Das erscheint mir viel logischer. Kurz: Die GRÜNEN waren's!

    Ich würde mich nicht wundern, wenn bei Apolut bald ein Artikel "Den Weihnachtsmann gibt es wirklich" erscheint, denn ich muss schon sagen, da gibt es unzählige Indizien, dass es ihn wirklich gibt. Meine Tochter hat also doch Recht. Sie wusste es schon immer.

    Satire aus.

    Beschimpfungen (Troll, bezahlter Dummkopf etc) , Beleidigungen usw. werde ich ignorieren, ansonsten bin ich offen für konstruktiven, respektvollen Austausch. Nevyn, ihnen traue ich es noch am ehesten zu :-)

    • Bohnsdorfer sagt:

      Lieber Koven, ich schätze Sie als einen gutwilligen und interessierten Diskussionsteilnehmer, der zwar bestimmte Zusammenhänge noch nicht verstanden hat, aber hier gehen die Pferde bei Ihnen etwas durch.

  33. Kit3 sagt:

    Ein Verrat von Dänemark + Schweden noch obendrein, denn die müssen gewusst haben, was dort vorgeht und sehen/lassen kaltlächelnd zu, wie Deutschland massiv zerstört wird UND nun jede Hoffnung auf Wärme im Winter ("Nordstream 2 öffnen!") verloren ist.

    Warum sind die so bösartig mit uns, ich bin fassungslos?!

    • Koven sagt:

      Wieso? Das wird schon reichen und immer schön sparen. Wir bekommen ja auch noch Gas aus anderen Ländern. Also frieren wird hier niemand, nur auf 24 Grad oder so sollte man nicht mehr heizen. Das kann man sich sonst nicht mehr leisten. Und jetzt gibt es doch sogar einen Gaspreisdeckel für den Grundbedarf.

    • Koven sagt:

      P.S. Nordstream 2 wäre unter dieser Regierung nie geöffnet wurden, zumal ja Russland die Lieferung eh eingestellt hat. Warum hätte man sie dann öffnen sollen?

    • Bohnsdorfer sagt:

      Es geht nicht um Gut und Böse, sondern um monopolkapitalistische Interessen. Diese Länder handeln nicht aus Bosheit, sondern aus der inneren Notwendigkeit ihrer Interessen, also gesetzmäßig. Es ist die innere Logik des staatsmonopolistischen Kapitalismus. Die ökonomischen Interessen blenden jegliche Moral aus.

  34. Kostas sagt:

    Der Terrorstaat hat den Vasallen vor vollendeten Tatsachen gebracht. Er braucht keine Genehmigung für die Benützung der Hoheitsrechte. Alles was den Vasallen gehört, gehört den USA. Deutschland schafft sich ab. Da werden die Träume der Links/Grünen wahr, aber sie kommen auch dran. Das ist sicher

  35. Rabe sagt:

    Nein, nein, nein.
    Das war nicht die Nato.
    Das was die vierte Generation der RAF.
    Damals als Herrhausen, in Bad Homburg, gesprengt wurde habe ich die Vorbereitungen selbst gesehen.
    Drei Stelen erinnern an das Verbrechen. Sie tragen die Inschrift: "Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar" (Ingeborg Bachmann)". Es tat sich nichts geändert.

    • Nevyn sagt:

      Mich erinnert diese Northstream Sache an das Celler Loch.

    • helli-belli sagt:

      "Celler Loch." … war da nicht der der Vater von der Leyen involviert?

      (oder sollte ich nicht nur ein von weglassen, sondern gleich schreiben: "von der Kriminellen"?
      … das Sonneborn-Video kennt ja vermutl. schon jeder ( https://www.youtube.com/watch?v=n5W8DBCCRc0 )

    • Irwish sagt:

      Wer's noch nicht kennt – zum Nachschlagen:

      http://irwish.de/PDF/_GesKrit/_Sonstige/Ellersiek_Christa+Becker_Wolfgang-Das_Celler_Loch.pdf

      http://irwish.de/PDF/_GesKrit/Wisnewski/Wisnewski+Landgraeber+Sieker-RAF-NEU.pdf

      http://irwish.de/PDF/_GesKrit/Wisnewski/Wisnewski-Operation_9-11.pdf

  36. Seit März 2020 funktioniert nicht nur wegen Corona die Wahrheitsfindung durch den gesunden Menschenverstand ganz gut und man wird tagtäglich bestätigt.

    Im hier speziellen Fall wegen Nordstream 1 und 2 sogar noch besser. Da erübrigt sich jedes Wort, wer da vollendete Tatsachen unter "Freunden" geschaffen hat!

    • Nevyn sagt:

      Jetzt seien Sie mal kein Spielverderber! Die Regierung investiert Milliarden unserer Rundfunkbeiträge in Medien, um unseren Geist zu verwirren, uns dazu zu bringen, unserer Wahrnehmung nicht mehr zu trauen, uns in permanenter Angst zu halten und Argumenten zu folgen, die länger an den Haaren herbei gezogen sind als Rapunzels Zopf.

      Und Sie kommen hier mit gesundem Menschenverstand und klarer Wahrnehmung. Das geht ja mal gar nicht!

    • @Nevyn
      Sie haben etwas übersehen. Um den Geist zu verwirren, muss der selbige doch vorhanden sein.

  37. hog1951 sagt:

    Es findet z.Z. ein Kapitalimport in die USA statt, den die US-Imperialisten mit ihrer Gas/Energie-Politik provoziert haben. Das fuehrt zu dem Phänomen „make america great again“!
    Dass DE, wie aufgezeigt auch davon profitiert, ist sicherlich ein kleiner Nebeneffekt. Wenn die Schlafschafe raffen, was die Stunde geschlagen hat, mit all den Konsequenzen, wird entweder die Regierung gesteinigt und gefedert, oder es ist zu spät zum Handeln! Ich hoffe mal ersteres!

  38. Kiristal sagt:

    Jeder hat mal seinen Dan Rather Moment

    Trainer: und wie läufts Champ?
    Scholz: puff ..dopopelwumms zwei blaue Augen ..puff puff ..fühl mich super
    Trainer: durchhalten, in der Neunten gehst du auf die Bretter wie abgesprochen
    Scholz: puff puff
    Trainer: oh und sie haben gesagt du sollst zeigen wie sehr es dir gefallen hat!
    Scholz: [spitzt die Lippen und macht ein Schmatzgeräusch]
    Trainer: Rubndengong los gehts zeigs ihm..

  39. Bohnsdorfer sagt:

    Das der Imperialismus zu jedem Verbrechen strebt und aggressiver wird steht schon bei Lenin.
    Immer wieder bestätigt sich die Richtigkeit der leninschen Imperialismustheorie in der Praxis.

    • Koven sagt:

      Genau. Heute passiert durch die russische Annektion ukrainischer Gebiete!

    • Bohnsdorfer sagt:

      Lieber Koven, Sie haben den Begriff Imperialismus nicht verstanden. Russland ist kein imperialistischer Staat. Es ist ein kapitalistisches Land mit einer Bourgeoisie, die das höchste Stadium des Kapitalismus noch nicht erreicht hat.
      Der aggressive und expansive US-Imperialismus, der die Welt unter seine Herrschaft bringt, die Völker und Nationen in Knechtschaft und moderner Sklaverei hält, hat das Ziel optimale Verwertungsbedingungen des Kapitals zu bekommen. Er ist zu jedem Verbrechen bereit, um maximale Profite zu erreichen, indem Extraprofite der Rüstungsmonopole , durch Krieg, der größten Nachfrageerzeugung nach Waffen, generiert.
      Deshalb ist er Hauptfeind der Menschheit.
      US-Imperialismus führt immer notwendig zum Krieg, das ist eine Gesetzmäßigkeit.

  40. Alex C sagt:

    Stand doch auf allen Titelseiten aber ist ja kein Gas durchgekommen. Wieso dann Panik machen? Komischer Artikel
    Diese ganze Panikmache bringt sowieso nichts, aber manchen kann man es anscheinend nie recht machen

    • Bohnsdorfer sagt:

      Alex C, mal ehrlich, Sie freuen sich doch darüber, oder?

    • Alex C sagt:

      wie kommen Sie denn darauf?

    • Bohnsdorfer sagt:

      Lieber Alex, das schwingt in Ihrem Subtext unterschwellig mit.

    • Alex C sagt:

      Unsinn, diese Gewalt und der Krieg sind Mist. Natürlich gibt es viele Möglichkeiten wer das gewesen sein könnte und ich würde erstmal niemand ausschließen. Hier mal wieder vorzuverurteilen ist einfach schlecht. Es gibt viele die ein Motiv hätten und Drohnen sind heutzutage leicht zu organisieren:
      1. Ökos die kein Gas wollen
      2. Alternative Gaslieferanten (Saudis, Aserbaidschan, USA und noch viele mehr)
      3. Generell Leute die auf hohe Gaspreisen spekulieren
      Es gibt sicherlich noch weit mehr die mir gerade nicht einfallen.
      Aber selbst Russland könnte profitieren. Zum einen könnten sie jetzt behaupten sie würden ja Gas wieder liefern aber es geht nicht und zum anderen um die Nato zu entzweien und den Verdacht auf die USA lenken

  41. Zara Trusta sagt:

    So ist es…
    Alles nach dem kleinen Einmaleins der Schurkerei.
    Nicht nur nicht schwierig zu durchhauen, sondern geradezu zwangs- und gewohnheitsmäßig.
    Dem endlose Bedarf an 9-11 -Märchen ,das zu vertuschen, wird immer unglaubwürdiger und regelmäßiger entsprochen.
    Offensichtlich drängt allmählich die Zeit.
    Die inflation nimmt bereits gewaltig an Fahrt auf.

  42. Bohnsdorfer sagt:

    Die Frage ist, nimmt das den Druck aus dem Kessel? Welche Konsequenzen haben diese Verbrechen im Interesse des US-Imperialismus? Lässt sich die politische Lage in Deutschland beruhigen? Wird es weniger Demos gegen die Sanktionen geben. Wird die LINKE als Regime-Instrument den politischen Charakter der Demos verhindern können ?

    • Kiristal sagt:

      Dieses RAND-Papier hat gezeigt um was es geht. Deutschland hat sich in Tippleschritten aus dem Käfig gemogelt den die USA für das Land gebaut hat. das haben die gemerkt und auf den richtigen Augebnblick gewartet um mit dem Hammer draufzuhauen und das Land wieder in seinen Käfig zurückzustecken.

      Wem dazu Rumsfeld einfällt und die entsprechenden Sätze zu Saddam Hussein, der hat gut aufgepasst.

  43. Ursprung sagt:

    Klar, schluessig, logisch stringent, nicht unbedingt kuerzest. Aber wer weiss: kuerzer haetten es womoeglich weniger geglaubt.
    Es fehlte allerdings noch 1 militaertechnischer Hinweis:
    niemand, weder die Marinen in Schweden, Daenemark. Polen, Russland, USA, Norwegen, Finnland, England pp mit all ihren Mikrofonen, Sichtungs- und Ordnungstechniken koennen diese Sprengungsvorbereitungen uebersehen haben und jeder weiss es daher genau, wer der Ausfuehrende war. Jedenfalls nicht eine Privatyacht auf der letzten Fahrt zum Winterlager, die sicherlich auch von allen registriert wurde.
    Jedenfalls auch nicht Russland. Aber die konnten nicht eingreifen, weil das den Natobuendnisfall ausgeloest haette.
    Und wer will schon fuer 2 zivile Gasleitungen seine Buerger einem atomaren Fallout aussetzen?
    Schliesslich sind die Russen keine US-Gangster.

  44. coronistan.blogspot.com sagt:

    Gekonnt auf den Punkt gebracht.

    Aus meiner Sicht geht seit Beginn des Krieges und eigentlich seit Anfang 2020 ausschließlich um die Agenda 21 / 2030 / 2050 inkl. Net Zero und Great Reset völlig skrupellos und mit allen Mitteln umgesetzt.

    "We will own everything and you nothing!" frei nach Klaus Schwab.

Hinterlassen Sie eine Antwort