M-PATHIE – Zu Gast heute: Alina Lessenich „Das Milieu ist alles”

Dr. Alina Lessenich ist Veterinärmedizinerin. Ihre Liebe für Pferde brachte sie zur Veterenärmedizin, die sie dann letztlich sogar zur Betreuerin im Pferdesport bis zu den olympischen Spielen brachte. Ihren Doktortitel machte Lessenich in den Neurowissenschaften und arbeitete an einem Parkinson-Modell. Schließlich entschied sie sich für die Veterinärmedizin, speziell für die Arbeit mit Pferden.

Dennoch ließ sie die Humanmedizin nie wirklich los und kam über eigene gesundheitliche Probleme wieder zu dieser zurück.

Dadurch, dass Dr. Alina Lessenich ihr intuitives Gefühl für die eigene Erkrankung mit den Möglichkeiten der Humanmedizin verbinden konnte, entwickelte sie ein ausgeprägtes inneres Wissen über den menschlichem Körper und dessen Heilkraft in Bezug auf Nährstoffe.

Als die Corona-Pandemie 2020 von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel „befohlen“ wurde und die kommenden Impfstoffe als ultimative Lösung aus der Pandemie „angeordnet“ wurden, befasste sich Lessenich intensiv damit und entwickelte recht schnell die Idee, diese genetisch experimentellen Substanzen aus dem Körper der Menschen ausleiten zu wollen.

Dr. Alina Lessenich gehört zu den Pionieren dieser Idee im deutschsprachigen Raum. Ihre Videos dazu veröffentlichte sie auf YouTube, wo sie gelöscht wurden. Sie erhielt Morddrohungen, was sie nicht daran hinderte, mit ihren Ausleitungsprotokollen weiterzumachen.

Den Menschen als ein ganzheitliches Wesen zu betrachten, beinhaltet den Körper, die Seele, den Geist und seinen emotionalen Bezug zu sich und zur Welt zu verstehen und ihn als diese Ganzheit in einen Gesundungsprozess zu integrieren. Dieses Integration ist im Wesen das, was als der Normalzustand des Menschen gesehen werden sollte, weil nämlich dann der einzelne Mensch gesunderhaltend lebt.

Mehr zu Dr. Alina Lessenich und den Ausleitungsprotokollen hier: https://www.drlessenich.com oder hier: https://t.me/dralinalessenich

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (59)

59 Kommentare zu: “M-PATHIE – Zu Gast heute: Alina Lessenich „Das Milieu ist alles”

  1. Boris Nemzow sagt:

    Buch-Tipp: "Die Kronzeugin" von Sayragul Sauytbay. Gibt es jetzt auch als Taschenbuchausgabe.
    Die Autorin erhielt den internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis 2021.
    Eine Staatsbeamtin berichtet über ihre Flucht aus der Hölle der Lager und über
    Chinas Griff nach der Weltherrschaft. Ein Insider-Bericht über den grössten Gulag
    unserer Zeit, über den zweiten Holocaust in Chinas Konzentrationslagern.

    Chinas grausame Politik strebt langfristig die Unterwerfung der freien Welt an.
    Das Ziel ist die politische Kontrolle auf der ganzen Welt. Und das geschieht mit
    lauter Lügen, die wie Unkraut wuchern. >> Detailangaben dazu sind im Buch zu finden.

  2. Rulai sagt:

    "
    Studie: Ausleitung von Graphenoxid, Meerrettich ernten und anbauen, Permakultur(Quelle (https://www.oase-goldammer.de/meerrettich-kren-graphenoxid-ausleitung-studie/))

    🌴Holistische Gesundheit Heilung und Aufklärung
    "Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ein in Meerrettich enthaltenes Enzym namens Meerrettich-Peroxidase (horseradish peroxidase oder HRP) erfolgreich Graphenoxid abbauen kann. (->wiki)

    In der Zusammenfassung der Studie heißt es: „In Gegenwart geringer Konzentrationen von Wasserstoffperoxid (∼40 μM) katalysierte HRP die Oxidation von Graphenoxid, was zur Bildung von Löchern in seiner Grundebene führte.
    "

    https://t.me/WernerAltnickelAbsicherung/806
    "

    https://www.oase-goldammer.de/meerrettich-kren-graphenoxid-ausleitung-studie/

  3. Rulai sagt:

    Hier ein hervorragender Podcast. Widerlegt wird die materialistische Sichtweise des "Schulmedizin-plus"-Denkens, inclusive Viren, Antikörper, Spikeproteine als Gefahr, Shedding usw.
    Sehr intelligenter Text von Projekt Immanuel:

    https://t.me/Corona_Fakten/845

    "
    Die Corona-Impfungen sind ohne Zweifel gefährlich. Allerdings geht die Gefahr nicht von der mRNA oder irgendeinem Spike-Protein aus, sondern von den enthaltenen Nanopartikeln. Behauptungen wie ein "amoklaufendes Immunsystem" sind dagegen nur haltlose Thesen und Übertreibungen. Sie machen den Menschen nur unnötig Angst und lenken von den eigentlichen Gefahren durch die Impfungen ab.

    Inhalt:
    ✅ welche Idee dem Prinzip der "Schutzimpfung" zugrunde liegt

    ✅ was die Nanopartikel in den Impfstoffen bewirken

    ✅ warum das mRNA-Prinzip nicht funktioniert

    ✅ wie Impfungen schwere Allergien auslösen können
    und mehr
    "

  4. Dr. Alina Lessenich
    AUSLEITUNGSPROTOKOLL TEIL 1
    https://www.bitchute.com/video/A2i1CDYeakMo/

    AUSLEITUNGSPROTOKOLL TEIL 2
    https://www.bitchute.com/video/IhYWJTtcoN4k/

    Zusammenfassung Teil 1
    "Impfstoffe" der Firmen BionTech/Pfizer, Moderna, Astrazeneca, Johnson & Johnson
    enthalten synthetisches genetisches Material des Corona-Virus welches die Zellen des Geimpften dazu veranlasst das Spikeprotein, ein Hüllprotein des Corona-Virus zu produzieren.
    – Der Körper bildet dann Antikörper gegen dieses Spikeprotein – angeblich gegen Corona-Viren
    – Das Spikeprotein zirkuliert im Körper nach der Impfung
    – und wird sehr wahrscheinlich über die Atemluft, Haut und über Körperflüssigkeiten wie Schweiß, Speichel oder Sperma ausgeschieden und weitergegeben (Shedding-Phänomen)
    – Das Spikeprotein kann den Körper schädigen durch:
    – Einbau in die DNA (Erbgut) führt zu erhöhtem Krebsrisiko und die Zellen produzieren dauerhaft dieses Spikeprotein. Dies führt generationsübergreifend zur Schädigung der geimpften Menschen und ihrer Nachkommen
    – Entzündungsprozesse in der Lunge, Herzen oder Gefäßwänden mit Blutgerinsel (Thrombosen)
    – Bildung von Autoantikörpern, die sich gegen den eigenen Körper richten:
    Es entstehen Autoimmunerkrankungen dadurch Muskelschwäche, Blutungen, Schlaganfälle, Unfruchtbarkeit, Zytokinsturm bei Corona-Erkrankung (besonders schwerer Verlauf bis zu Todesfälle, …)
    -Zusätzliche Gefahren bei den mRNA-"Impstoffen" (BionTech/Pfizer, Moderna) durch Lipidnanopartikeln (a) und Graphenoxid (b) (bei Pfizer nachgewiesen von spanischen Wissenschaftlern)
    a) Allergien mit Schockwirkung
    a) Sehr zelltoxisch (zellschädigend)
    b) Magnetisierung des Körpers, Entzündungen der Schleimhäute, Lungenentzündungen, Verlust des Geruchs- und Geschmacksinnes, Blutgerinsel, Behinderung von körpereigener Entgiftung

    • Rulai sagt:

      Schön, daß Sie das bringen. Frau Lessenich wurde hier leider nicht wirklich gewürdigt. Ihre Leistung ist anerkennenswürdig und ihre Protokolle können gewiß sehr viele Menschen retten.

      +++++++++++++++

      Höchst selten, da noch nicht gelöscht:
      Interview mit Dr. Klinghardt: https://gegenstimme.tv/w/09095e20-015c-4074-ba69-039af6847be1

      Bei Minute 11:11 ungefähr sagt er übrigens:

      "Vitamin D, Vitamin A, Vitamin C – (…) denn keiner von diesen Stoffen ist gefährlich, wenn man überdosiert."

    • Zusammenfassung zu AUSLEITUNGSPROTOKOLL TEIL 2

      Maßnahmen gegen Schädigungen durch das Spikeprotein und den toxischen Inhaltsstoffen der "Impfung" durch Abbau und Ausscheidung:
      Allgemeine Maßnahmen:
      a) Ernährung die Entzündungen verhindert und nicht das Immunsystem aktiviert:
      Deshalb wenn möglich vegan ernähren oder zumindest stark reduzieren:
      Kein Zucker, keine tierischen Eiweiße (kein Fleisch, kein Fisch, keine Eier, keine Milchprodukte), keine verarbeiteten Lebensmittel, keine gentechnisch veränderten Lebensmittel, kein Gluten, keine toxischen Fette wie Rapsöl.

      b) Intermeditierendes Fasten, Saunagänge, um die Autophagie, also die natürliche Zellreinigung zu fördern.
      Einnahmeprodukte:
      – Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente supplementieren (ergänzen), allein schon wegen der Umweltgifte und mangelndes Enthaltensein in der Nahrung.
      – Um das Spikeprotein und die anderen toxischen Inhaltstoffe dieser "Spritzen" direkt unschädlich zu machen, ist schnelle Entgiftung nötig durch
      – hochdosiertes Vitamin C (Multi-C Protokoll Dr. Lewy)
      – Magnesium (300-400 mg täglich)
      – Vitamin D (60-100 ng(Nanogramm) pro 100 ml) zusammen mit Vitamin K
      – Glutathion (Antioxidantien): "Meister der Entgiftung", essentiell (wesentlich( gegen das Spikeprotein, Lipidnanopartikel und Graphenoxid
      – Kombination aus Quercetin und Zink
      – Nattokinase (nicht bei Einnahme von Blutverdünnern) und Kiefernadeltee (nicht bei Schwangerschaft), beides gut gegen Blutgerinsel
      – Omega 3 Fettsäuren
      – N-Acetylcystein (NAC) insbesondere gegen Covid-19 und Spikeprotein

      Alles zu "Einnahmeprodukte" genauer hier:

      Covid-19-Prophylaxe-und Therapieprotokoll (Stand 5.12.21)
      https://cdn.website-editor.net/s/53e35bb8ac064622bc6ea7f6198de1f3/files/uploaded/COVID-19-Prophylaxe-%2520und%2520Therapieprotokoll_g.pdf?Expires=1648423853&Signature=h0qm-fKUrAp176GX0yOEt9Ty0h4r692moVjwLmZt8qEo6OYB7iX7RcvB6EEYMy~UcTd-xvCRvWKzmQ4VJoSM9IXE2unLQJ3MtDcr6L9RpsRFzPaZhybCRKFN45nMf0hPTW5hfQyJUQg2y4RvYn29Xt7Re8lR7e8XYFCLpuoSCayg0rc8B6ZGH1DQQohvpAj9vSTZzicjUG~FERiPF82AeQNnmdV6Dz9Yb34YBGy7z58Zn~3f-MxpxzrMQ1uTOlNaRsP3p-Qw0FunrnWbOoSVzPXJKTr3cNBsN8b7PRrAtan1njPFd1UiEzm~PfA~FbOCJNS3p3uvDd4VeGvHYS1bWg__&Key-Pair-Id=K2NXBXLF010TJW

      https://www.drlessenich.com/covid

  5. Das VIRENthema:

    Ich glaube, dass es keine Viren gibt, wohl aber Erkrankungen.
    Das Viren- und Impfthema ist für mich mittlerweile ein rein politisches Konstrukt. Sehr geschickt gemacht.

    "Immunisierte Gesellschaft, impfen in Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert", von Malte Thießen.
    Impfen ist ein politischer Akt und hat mit der Medizin nichts zu tun. Vielen Medizinern hat man das aber eingebläut.

    Stefan Lanka sieht das richtig, nach meiner Meinung.
    https://apolut.net/m-pathie-stefan-lanka/

    • rhabarbeer sagt:

      Lieber Rüdiger

      dies entspricht auch meiner Wahrnehmung und Einschätzung!

      Viele Grüße
      …in die Runde

    • Querdenker sagt:

      Hallo Ruediger Lenz,

      Sie _glauben_, dass es keine Viren gibt, das ist natürlich völlig legetim. Ich gehe aufgrund einer hohen Evidenz davon aus, dass es Viren gibt. Zumindes bei den Pockenviren ist die Evidenz schon erdrückend ;-)

      "Das Viren- und Impfthema ist für mich mittlerweile ein rein politisches Konstrukt."
      Wie auch immer, diesen Satz unterschreibe ich Ihnen gern! So, wie das Thema in unserer westlich Gesellschaft eingebettet ist, ist es nur noch ein politisches Machtkonstrukt und hat mit Wissenschaft rein gar nichts zu tun :-(

    • EmVau sagt:

      Vielleicht sind Viren ja vorhanden, aber nicht die Ursache für Krankheiten. So, wie es nicht die tieffliegenden Schwalben sind, die uns den Regen ankündigen, sondern die Insekten, die wir nicht wahrnehmen. Genauso sehen wird die psychischen Ursachen für unsere Krankheit nicht. Einer, der begonnen hatte, sich damit zu beschäftigen, war Dr. Hamer. Möglicherweise ergeht es ihm wie Alfred Wegener, dessen These von Kontinentalverschiebung auch erst postum anerkannt wurde.

    • Rulai sagt:

      Ein schönes Bild, EmVau.
      Die Schwalben verursachen das nahende Unwetter, bzw. den anstehenden Wetterumschwung, natürlich nicht.
      Wir wissen, daß sie den Mücken folgen, die bei solcher Wetterlage, wie in der Bauernweisheit ausgedrückt, oftmals tiefer fliegen.
      Letztere sind so feinfühlig, offenbar, daß sie wie ein Indikator auf das Kommende reagieren. Aber zu behaupten, sie würden den nächsten Regenguß ERZEUGT haben, ist finsterstes Mittelalter.

      Ich könnte mich mit der Aussage anfreunden, daß "Viren" bzw. die nachgewiesenen Genschnipselchen, immer dann in großer Zahl anwesend sind, wenn eine Krankheit besteht; wenn es körperliche Symptome gibt; wenn ein Mensch sich nicht gut fühlt. Die Krankheit (eine Verstimmung der Lebenskraft nach Samuel Hahnemann) scheint ein Nährboden für die Ansiedelung dieser Schnipselchen u sein. Das ist alles.

      Das Schwalbenmodell (Wenn die Schwalben niedrig fliegen, dann wissen wir, daß wir Regen kriegen) ist also sogar noch feiner als der PCR-Test, was die Zukunftsvorhersage betrifft, denn der Test sagt nichts darüber aus, ob jemand krank werden wird, der noch keine Symptome hat. Überhaupt gar nichts. Null.

      Im Virenmodell wird also die Kausalität so vollständig umgedreht, daß man sich wirklich fragen muß, ob die Propagandisten, Betreiber und Befürworter desselben, nicht mehr als nur eine Schraube locker haben, auch wenn wir damit in ihr eigenes mechanistisches Menschenbild zurückfallen – denn jetzt müssen sie repariert werden ….

  6. Gnil sagt:

    Graphene COVID Tötungs Impfung: Lassen Sie die Beweise für sich sprechen.

    Auszug:

    Graphenhydroxid ist ein neues Material und Toxikologen sind sich dessen noch nicht bewusst. Deshalb sterben Menschen an diesen tödlichen Schüssen, besonders Sportler, erklärt Dr. Noack. Dies sei ein „hochintelligentes Gift“.

    Noch erschreckender ist, dass Sie bei einer Autopsie nichts finden werden. Diese Stealth -Waffe ist sogar nach dem Tod unauffindbar. Die Nano-Rasierklingen aus Graphenhydroxid lassen Menschen innerlich verbluten.

    „Auch wenn die Leute nicht sofort tot umfallen, es zerschneidet die Blutgefäße Stück für Stück… Ich kann als Chemiker sagen, dass wir absolut sicher sind, dass das Graphenhydroxid da drin ist… als Chemiker, wenn man das in die spritzt Blut, du weißt, dass du ein Mörder bist.“

    Mit Video in Deutscher Sprache

    Oben Mitte bei TRANSLATE WEBSITE anklicken und auf Deutsch einstellen !!!!!!

    https://www.globalresearch.ca/graphene-covid-kill-shots-let-evidence-speak-itself/5763418

  7. Out-law sagt:

    Na warum soviel Kritik ? Immer doch her mit den Milliarden ,wer noch unmisbraucht ist kann immer noch seine Seele an die Dealer verkaufen .Die nächsten Zulassungen gibts bestimmt und Viren sterben seit 2019 nie wieder aus ! Denn unser Stiftungs-Bill weiß was gate´s :
    https://youtu.be/EmZt4PCltbw /
    https://rumble.com/vv1w9x-project-ver…
    Wie gut ,dass alle jene eines Tages wahrlich stiften gehen ….müssen !
    Das nennt sich Gerchtigkeit !

  8. Axel_lexA sagt:

    Ich habe nach 22 Minuten abgeschaltet und werde auch nicht zu Ende hören. Ich schalte immer ab, wenn das ansteckende, krank machende Virus-Narrativ (es ist ein Hoax) vertreten wird. Mit den Gen-verändernden Injektionen ist die Katastrophe perfekt. Da gibt es auch nichts mehr 'auszuleiten'. Wir werden die Nachkommen der Geschlumpften sterilisieren müssen, um uns als Menschheit überhaupt erhalten zu können. Die Ungeschlumpften werden sich nicht vermischen dürfen. Ja – so schlimm ist die Lage.

    • Hartensteiner sagt:

      Dazu könnte passen, dass Dr. Sucharit Bhakdi kürzlich über eine neue Studie berichtet hat, die in einer renommierten Fachzeitschrift erschienen ist. Man hat über 60 Tage untersucht, ob die verimpften "Spikes" noch in den Geimpften vorhanden und aktiv sind. Und tatsächlich, nach 60 Tagen rumoren die auch noch in den Lymphknoten herum. Wie lange das NACH 60 Tagen so bleibt, wurde noch nicht untersucht.
      Klingt mir nach einem hervorragenden Szenarium für Spätwirkungen.

    • Rulai sagt:

      Rudolf Steiner:

      GA 352, Arbeitervorträge, S. 141
      Der Regen kommt, wenn die Frösche quaken …
      "Derjenige, der behauptet, daß von den kleinen Lebewesen die Krankheiten kommen, der zum Beispiel sagt: die Grippe kommt von dem Grippebazillus und so weiter, der ist natürlich geradeso gescheit, als wenn einer sagt, der Regen kommt von den Fröschen, die quaken. Natürlich, wenn der Regen kommt, quaken die Frösche, weil sie es spüren, weil sie ja in dem Wasser sind, das angeregt ist durch dasjenige, was den Regen bewirkt. Aber die Frösche bringen nicht den Regen. Ebenso bringen die Bazillen nicht die Grippe; aber sie sind da, wo die Grippe ist, geradeso wie die Frösche auf eine unerklärliche Weise hervorkommen. wenn der Regen kommt.
      Also man darf nicht auf der einen Seite sagen, daß einem die Bazillenuntersuchung nichts nützt. Sie nützt einem so viel, daß man weiß, daß der Mensch der Krankheit ausgesetzt ist, wie man weiß, daß die Frösche quaken, wenn es regnet. Also man darf nicht das Kind mit dem Bad ausschütten und sagen» die Bazillen zu untersuchen sei unnötig. Aber man muß auf der anderen Seite wissen, daß die Bazillen nicht die Krankheit machen. Sonst wird man niemals richtig erklären, wenn man immer nur sagt: Für die Cholera gibt es die Bazillen, für die Grippe gibt es die Bazillen und so weiter. Das ist natürlich nur eine Faulenzerei dafür, daß die Leute die wirklichen Krankheitsursachen nicht untersuchen wollen."

      "Bazillen": den Begriff des Virus gab es damals noch nicht.

  9. Rulai sagt:

    Eine Ergänzung zu dem weiter unten geführten Toxizitätsgespräch:

    Es ist überliefert: Die Dosis macht das Gift.

    +++++++++++++++++++++++++

    Aus einer Wasserstoff-Generator-Beschreibung von Dr. Klinghardt/Biopure:

    "(…)
    Molekulares Hydrogen hat die Fähigkeit, freie Radikale – insbesondere Hydroxylradikale – zu neutralisieren

    Diese freien Radikale sind eine der Hauptursachen für das Altern und die meisten gesundheitlichen Schäden. Ein freies Radikal ist eine toxische Verbindung, die eine negative Ladung verloren hat, indem sie ein Elektron aufgegeben hat. Freie Radikale entstehen im Körper als Nebenprodukt des Stoffwechsels. Freie Radikale tragen demnach ungepaarte Ladungen und sind extrem instabil. Sie sind sogar in der Lage, ein Elektron von einer vitalen zellulären Stelle, wie z.B. der elektronenreichen DNA, abzuziehen. Der menschliche Körper hat heutzutage meist einen Mangel an molekularem Wasserstoff, der die negativen Effekte freier Radikaler ausgleichen könnte. Aus diesem Grund muss der Körper meist erhebliche Mengen an Schäden durch freie Radikale aushalten.

    Eine der wichtigsten Krankheitsursachen unserer modernen Zeit ist der oxidative Stress, der durch freie Radikale hervorgerufen wird. Jede chronische Entzündung (z.B. Zahnstörfeld, Quecksilbereinlagerungen) hält eine chronische Übersäuerung aufrecht. Alle Radikalbildner induzieren Entzündungen, die bei anhaltender Belastung zur chronischen Übersäuerung führen.

    H2 ist ein selektives Antioxidans und reduziert den oxidativen Stress

    Ein Antioxidans ist ein Element, das die Oxidationsprozesse hemmt. Oxidationsprozesse im Körper kann man auch mit "Rosten" vergleichen. Wenn wir dem Alterungsprozess entgegenwirken wollen, so benötigen wir Antioxidantien. Diese sind in frischem Obst und in vielen Gemüsesorten enthalten. Die Vitamine C und E sind solche Antioxidantienträger, manchmal werden sie auch Radikalfänger genannt. Man sollte aber beachten, dass fast alle bekannten Antioxidantien zwar Radikale fangen, dabei aber nicht selektiv sind. Selektive Antioxidantien nehmen nur die schädlichen freien Hydroxylradikale "aufs Korn". Leider wird meistens nur von Radikalen gesprochen, sodass man annehmen muss, alle freien Radikale wären schlecht. Dies ist genauso falsch wie die Meinung, dass alle Bakterien schlecht sind. Wir wissen seit langem, dass wir auch bestimmte nützliche Bakterien in unserem Körper brauchen. Genauso verhält es sich mit den freien Radikalen. H2 ist ein selektives Antioxidans, lässt die nützlichen freien Radikale im Körper in Ruhe und deshalb sehr wertvoll für unsere Körper.

    Wie unterscheidet sich molekularer Wasserstoff von Antioxidantien in Lebensmitteln?

    * Molekularer Wasserstoff greift NUR die schlechten freien Radikale an (Hydroxylradikale), Vitamin C jedoch auch die "guten"
    * Molekularer Wasserstoff hinterlässt keine Rückstände nach der Neutralisation der freien Radikale
    * Molekularer Wasserstoff erhöht das eigene Antioxidantiensystem unseres Körpers, Vitamin C nicht
    * Molekularer Wasserstoff wirkt auch als ein Signalmolekül, sodass viele andere Vorteile erreichbar sind
    * Molekularer Wasserstoff ist das kleinste Molekül und kann leichter in die Zelle eindringen (Anmerkung: H2 wiegt nur 2 g/mol gegen Vitamin C bei 176,2 g/mol)
    * Molekularer Wasserstoff hat keine bekannten toxischen Effekte, auch nicht bei hohen Dosierungen, im Gegensatz zu Vitamin C
    (…)
    "

    • Rulai sagt:

      Bleibt noch die Frage offen, was denn wohl "Vergiftungssymptome" durch Vitamin C sein könnten.
      Aus meiner Selbsterfahrung waren das lediglich:

      Rumoren und Gluckern in den Innereien, Flatulenz bzw Meteorismus, und schließlich Diarrhoe.

      Ich möchte also auf keinen Fall hier GEGEN Vitamin C gesprochen haben.
      Die als Tagesbedarf angegebene Dosis seitens der Schuldmediziner liegt viel zu niedrig. (980 mg). Inzwischen, wegen all der Umweltbelastungen, braucht jeder halbwegs normal Gesunde mmit Sicherheit das Vier bis Fünffache.
      Und wer die Giftspritze erhalten hat und vielleicht so richtig krank ist, sollte sich über die Toxizität von Vitamin C keine Gedanken machen, denn er hat ein ernstes Problem. Auch Linus Pauling war ein bekannter Fürsprecher viel höherer Vitamin-Dosen.
      Bei mir fängt es mit dem Rumoren schon nach wenigen Gramm an, aber unter 10 bleibt die Diarrhoe aus, die man ja, aus ganzheitlicher Sicht, sowieso auch als Mobilisation und Ausscheidungsreaktion ansehen kann.

      Wichtig ist die Art des Vitamin C:
      Das Minderwertigste ist das Pharma-Vitamin C, erhältlich in den Apotheken als Pulver, Ascorbinsäure oder in Brausetabletten, die pure Chemie; da bekommt man bei höheren Dosen sofort Sodbrennen, Reflux und Diarrhoe.

      Das Hochwertigste ist das Vitamin C aus Orangen oder Zitronen, frisch ausgepresst.

      Für höhere Dosen möglichst: Vit C aus Fermentation; möglicherweise durch Lipide ummantelt wie etwa bei "Vitamin C Plus Ultra" von Sunday natural.
      Oder, wie im Gespräch empfohlen, als liposomale Zubereitung, auf welchem Weg man sehr hohe Dosen vertragen kann.

    • Rulai sagt:

      sunday.de/vitamin-c/?msclkid=0762f33c79c317a099bf91318b4937b1&utm_source=bing&utm_medium=cpc&utm_campaign=DE_NEM_SEA_BR_Sunday_Natural&utm_term=%2Bsunday%20%2Bnatural&utm_content=AG_DE_NEM_SEA_BR_Sunday_Natural_2BM_Sunday_Natural#vitamin-c-komplex-ultra

      Mich bewegt weiterhin die Frage, inwieweit der Mann, der eine Lungenentzündung durch Vit.C losgeworden sein soll, tatsächlich eine Heilung der Ursachen erfahren hat. Krankheit ist vor allem eine Fehlhaltung dem Leben und der Welt gegenüber.
      Über 75 Prozent des Krankheitsgeschehens finden auf der feinstofflichen Ebene statt, bevor Krankheit sich im Körper als sichtbares Symptom manifestiert. Weshalb die Antroposophen auch nicht an Viren glauben, sondern an krankmachende Energien; ja, an so etwas wie Krankheitswesen, die durch erhöhte Sinneswahrnehmung erforscht werden können.
      https://www.anthroposophische-meditation.de/corona-krise#c2158

    • Rulai sagt:

      Das Thema hat mich weiter beschäftigt.

      "Vitamin C ist einer der sichersten Wirkstoffe überhaupt. Dr. Cathcart behandelte in seiner
      Praxis über 20.000 Patienten akut mit Dosen bis zu 200.000 mg, ohne nennenswerte
      Nebenwirkungen zu beobachten.
      Auch wissenschaftliche Studien mit Megadosen Vitamin C konnten bisher keine
      wesentlichen Nebenwirkungen beobachten. Beispielsweise erhielten in einer
      placebokontrollierten, doppelblinden Studie 100 Patienten täglich 10.000 mg Vitamin C per
      oraler Gabe über einen durchschnittlichen Zeitraum von 10 Wochen. Es konnten selbst
      in einem hochwertigen Studiendesign wie diesem keine Hinweise auf eine spezifische
      Vitamin-C-Toxizität gefunden werden. In einer Studie am Iowa Medical Center
      erhielten Patienten mit einem Glioblastom, einer bestimmten Art von Hirntumor sowie mit
      Lungenkrebs ganze 125 g Vitamin C pro Tag, ohne dass es hierbei zu Nebenwirkungen kam."

      VITAMIN C, EIN ÜBERBLICK, ANWENDUNG, BIOVERFÜGBARKEIT UND VERTRÄGLICHKEIT
      KATHARINA OTTO
      2022 Dr. Schweikart Verlag, 10785 Berlin, Deutschland, 76 Seiten

  10. Helios sagt:

    Finde ich alles sehr klasse und will im Prinzip auch nicht meckern, sondern loben. Dennoch glaube ich nicht mehr an Viren. Würde mich freuen, wenn mehr Menschen dies tiefer recherchieren würden…..auch wenn es sich noch so verrückt anhört, weil ja alle Welt von Viren redet und auch sein Geld oft damit verdient.

  11. Oh, welch Zirbelei von gefühlter Wissenschaft. Mag sein, dass die eine oder andere ihrer Therapien auch wirken, aber über Ursache-Wirkungs-Beziehungen informiert man sich besser bei Wodarg, Bhakti, … . (Wohl bei den Falschen weiterstudiert.)
    Bei den Chemtrails und dem undifferenzierten Giftgerede bin ich ausgestiegen. Klaus Schwab und Konsorten wirken über ihr Geld im Zusammenwirken Massenpsychologie und weniger durch Glyphosat und Schwermetalle in der Zirbeldrüse. Übrigens, Fluoridmangel macht kariesanfällig. Und was sind eigentlich Schwermetalle? Alles ab Li, wie bei den Astronomen? Wurden Zeolithe (=Nanopartikel) in der Blutbahn überhaupt schon nachgewiesen? Was machen die da sonst noch?
    Mal wieder ein Eigentor und ein Festschmaus für die Zeugen Coronas. Da brauch ich jetzt mein mentales Immunsystem.

    • Rulai sagt:

      Ihr mentales Immunsystem hat hier vollständig versagt. Chemtrails, Geoengineering und Wetterkriege sind doch inzwischen ein alter Hut, oder wo leben Sie?
      Abertausende von Belegen.

      +++++++++++++
      https://www.geoengineeringwatch.org/

      https://www.geoengineeringwatch.org/the-dimming-full-length-climate-engineering-documentary/

      https://www.youtube.com/watch?v=lLUX5Z59ZKU
      "Chemtrails: Was steckt dahinter? | Dr. med. Petra Wiechel & Dr. med. Dietrich Klinghardt | QS24"

      Oder auf Telegram: https://t.me/WetteradlerKanal/1325

      Und in Kanada wurden kürzlich Helicopter gefilmt, die aus dreihundert Meter Höhe die Menschen vollsprühen.

      +++++++++++++++++++++
      Erstaunlich diese selektive Wahrnehmung. Weltweite Coronaverschwörung, ja.
      Aber Chemtrails und Vergiftung der Menschen durch andere Mittel?

      Aber neeeeeeiiiiiiiiin. Sowas würden die doch nieeeeeee tuuuuuuun.

      😂😂😂😂😂

      Vielleicht hilft Ihnen ja Knoblauch?

    • Karin sagt:

      Dr. Wodarg ist ein ehrenwerter Mensch, aber kein streng logisch vorgehender Wissenschaftler. In der 90.Sitzung des Corona-Ausschuss hat er dies leider in unangenehmer Weise in der Diskussion mit Dr. A. Kaufmann und Dr. Lanka deutlich erkennbar gezeigt.

  12. Förderung des Vegetarismus:

    Auch Tiere werden wiedergeboren und werden dabei immer schlauer, bis sie zu intelligenten menschenähnlichen Wesen werden. Tiere haben ein Gehirn und damit ein Bewusstsein und eine Merkfähigkeit und können sich daher merken, wenn Menschen sie schlecht behandeln oder zum Essen schlachten sollten. Pflanzen hingegen haben kein Gehirn und damit auch kein Bewusstsein und keine Merkfähigkeit und können es sich daher auch nicht merken, wenn wir sie töten. Wenn Menschen kein Fleisch mehr essen würden, dann wäre mehr Obst und Gemüse für alle Menschen da.

  13. Helga Beck sagt:

    Sehr geehrte Frau Dr. Lessenich,

    wir von der Arbeitsgruppe Schwermetalle haben uns viele Jahre mit den neurotoxischen Wirkungen dieser Zellgifte befasst. Blei, Arsen und Quecksilber sind die giftigsten Stoffe laut CERLA-Liste der UNO. Diese sind vor allem im Amalgam. Das gehört verboten, weil es laut nordischen Studien 40% aller Krankheitskosten verursacht. Inzwischen sind diese Stoffe jedoch allgegenwärtig.
    Ihr Symptome passen genau hierzu:

    Mehr auf unserer homepage:
    http://arbeitsgruppeschwermetalle.blogspot.com/

    Herzliche Grüße
    Helga Beck
    Arbeitsgruppe Schwermetalle

  14. PeterLau sagt:

    Zum Thema Entgiftung sei immer auf das Buch Candidalismus von dem verstorbenen Heilpraktiker Ekkehard Scheller verwiesen:
    https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/Ekkehard-S-Scheller+Candidalismus/id/A02vU4i501ZZJ

  15. nierentee sagt:

    Vitamin C hat keine toxische Dosis? So ein Quatsch. Jede Substanz hat eine toxische Dosis, sogar Wasser! Diese Frau will Geschäfte machen und nutzt ganz geschickt das Leid der Impfopfer und Hypochonder aus.

    • @nierentee, Wasser hat eine toxische Dosis? Wann beginnt denn die? Gibts Quellen dazu? :-) Oder meinten Sie Waterboarding oder ähnliches mittels Wasser, gar das Ertrinken? Was nicht mit toxischer Dosis gemeint ist.

    • PeterLau sagt:

      Das Thema der toxischen Dosis von Vitamin C ist so alt wie das Gähnen vorm Schlafengehen.
      Oral eingenommen kann Vitamin C nicht überdosiert werden weil der Körper die Überdosis mit Schnellverdauung rausschiebt.

    • _Box sagt:

      Wer hätte das ahnen können:

      Kann man sterben, wenn man zu viel Wasser trinkt?

      Todesursache Wasservergiftung – das klingt erstmal unglaublich. Was könnte schließlich harmloser sein als Wasser? Aber Vorsicht! Die Dosis macht das Gift. Das gilt auch für Wasser. Wer in kurzer Zeit enorme Mengen trinkt, bringt das Verhältnis von Wasser und Salzen gefährlich aus dem Gleichgewicht. Im Extremfall ist das tödlich.
      von Uta Schindler

      https://www.spektrum.de/frage/kann-man-sterben-wenn-man-zu-viel-wasser-trinkt/1523653

    • Helga Beck sagt:

      Wasser und Vitamin C und sogar Salz werden problemlos vom Körper ausgeschieden, wenn sie überdosiert werden.

    • _Box sagt:

      Verdünnungshyponatriämie

      Führt man dem menschlichen Körper vermehrt Wasser zu, welches wenig Salz enthält, dann kann es zu einer Verdünnungsnatriämie kommen. Die Natriummenge im Blut ist eigentlich normal, aber die Flüssigkeitsmenge ist zu hoch. Eine Verdünnungshyponatriämie findet sich beispielsweise bei krankhaft gesteigerter Wassereinnahme (Polydipsie) oder tritt häufig bei Marathonläufern auf, die zu viel Wasser zu sich nehmen (oft tödlich!).

      https://www.bionity.com/de/lexikon/Hyponatri%C3%A4mie.html

    • nierentee sagt:

      @rüdiger-lenz Vielleicht hilft das ja weiter: https://www.mdr.de/wissen/mensch-alltag/zu-viel-wasser-trinken-schadet-100.html

      Zitat: „Man kann sich tatsächlich an Wasser vergiften, wenn man zu viel davon zu sich nimmt.“

      PS: Das gilt für ALLE SUBSTANZEN dieser Erde, auch für Vitamin C, besonders wenn es ORAL EINGENOMMEN wird. Wer etwas anderes behauptet, ist unseriös. Schon Paracelsus wusste: „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift.“ Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift sei. Und hier geht es um extrem hoch dosierte Zitronensäure, denn nichts anderes ist Vitamin C. E330 kann man ganz billig Kiloweise im Internet bestellen und teuer verscherbeln, z. B. an Impfopfer. Hoffnung verkauft sich einfach zu gut. 😉

    • ZUM THEMA, auch zu viel Wasser ist Gift für den Menschen!

      Bei wie viel Litern Wasser innerhalb welcher Zeitspanne dieser Prozess beginnt, ist schwer zu sagen. Genaue Zahlen gibt es laut Ernährungsexpertin Antje Gahl nicht: "Es hängt vom körperlichen Zustand ab, ob viel Flüssigkeit durch Sport oder Hitze ausgeschwitzt wird und so weiter. Man weiß aus Studien, dass ein gesunder Körper über mehrere Tage auch mit extrem viel Wasser gut zurechtkommt. Da hat man festgestellt, dass sich durch Trinkmengen bis zu zehn Liter pro Tag nichts verändert. Das ist eine schon recht große Menge, finde ich."
      Schlagzeile: "Tod durch Wasservergiftung" – was steckt dahinter?

      Zehn Liter. Ein Todesfall durch Wasservergiftung geistert immer mal wieder durch die Medien. In den USA ist eine Frau, die an einem Wettbewerb teilnahm, gestorben. Dabei ging es darum, so schnell wie möglich so viel Wasser wie möglich zu trinken. 6,5 Liter während einer Sendung, ohne auf die Toilette zu gehen, bedeuteten ihren Tod. Absolute Mengen sind offenbar gar nicht das Problem – entscheidend ist, wie viel Zeit ich meinem Körper gebe, diese Mengen zu bewältigen, sagt Nierenspezialist Prof. Girndt: "Wenn Sie in ganz kurzer Zeit große Mengen trinken, dann ist das schwieriger für den Körper zu handhaben, als wenn sich das über die Zeit verteilt."
      Wer sich tatsächlich vor zu viel Wasserzufuhr schützen muss

      Wasservergiftungen spielen im medizinischen Alltag allerdings so gut wie keine Rolle. Herz-, Nieren- oder Leberkranke müssen mit Trinkmengen sehr sorgsam umgehen. Diabetiker, deren Blutzuckerspiegel außer Kontrolle geraten ist, haben stets und ständig unbändigen Durst. Psychisch Kranke, die einen zwanghaften Drang verspüren, immer trinken zu müssen: Sie alle laufen Gefahr, zu viel Flüssigkeit aufzunehmen. Gesunde Menschen können das Phänomen der Wasservergiftung getrost vergessen.

      QUELLE: https://www.mdr.de/wissen/mensch-alltag/zu-viel-wasser-trinken-schadet-100.html

    • nierentee sagt:

      @rüdiger-lenz Wasser ist nicht Zitronensäure, da sind wir uns einig, und sollte daher auch nicht miteinander direkt oder indirekt verglichen werden, aber wir schweifen ab. Es ging nur um die steile Behauptung, dass Vitamin C keine toxische Dosis hat und völlig unbedenklich sei. Das stimmt eben nicht, es gibt sogar Studien, die eine hohe Vitamin C Dosierung mit Krebs in Verbindung bringen. Was auch immer vergessen wird ist, dass künstliches Vitamin C weder mit dem natürlichen Vitamin C einer Zitrone noch eines Apfels mithalten kann. Es ist einfach nicht dieselbe Substanz, weil sie aus dem Kontext der Frucht gerissen wurde. Das ist in meinen Augen „alte“ Wissenschaft. Will sagen, einen Apfel kann man nicht durch die Einnahme einer Vitaminpille ersetzen.

      Wie hoch die tödliche Dosis bei Wasser oder Vitamin C ist, ist daher auch völlig irrelevant und tatsächlich sehr individuell, so wie Blutdruck oder Cholesterin. Es gibt keine allgemeingültige Dosis für alle und dann ist es alles ganz harmlos. Alles was eine Wirkung entfaltet (und sie verspricht ja gleich eine Ausleitung von mRNA) hat logischerweise auch eine Nebenwirkung. Anders geht es nicht. Wo Feuer ist, ist auch immer Rauch. Und dazwischen wird Geld verdient, denn es geht hier überhaupt nicht um die Menschen, sondern nur darum ein Geschäftsmodell zu etablieren bzw. zu füttern.

    • Rulai sagt:

      Will uns hier jemand veräppeln?
      Zitronensäure (E 330) und Ascorbinsäure (Vitamin C) sind zwei völlig verschiedene Dinge. Wieso merkt das eigentlich keiner?

  16. binio sagt:

    Wau, sehr mutig und wahrheitsgetreu. Danke für diesen Mut. Ich teile sehr viele dieser Ansichten seit Jahren, werde aber andauernd diesbezüglich deformiert. Bitte um Fortbestand dieser Wahrheiten. Liebe Grüße an Frau Dr. lessenich und das gesamte Apolute-Team.

  17. Hartensteiner sagt:

    Zunächst – ich bin ein völliger medizinischer Laie. Aber schon vor mehr als 20 Jahren traf ich auf Leute. die an die Wirkung von Homöopathie geglaubt haben. Da erinnerte ich mich daran, gehört zu haben, dass Tierärzte, wenn sie einen sterbenden Hund erlösen wollen, eine hohe Dosis spritzen müssen, weil der halbtote Hund schon so krank und vergiftet ist, dass er auf eine normale Dosis Gift kaum noch reagiert. Aha, dachte ich, das ist der Mensch heute. Mit 1000 Giften angefüllt – wie sollen da homöopathische Mittel noch wirken? Offenbar reicht dieser Zustand nicht aus und „wir“ müssen nun 7 Milliarden Menschen fleißig weiter vergiften, wobei mich vor allem alle die belustigen, die sich weigern würden, genveränderte Lebensmittel zu essen, aber nichts dagegen haben, nun selbst in genveränderte Organismen umgewandelt zu werden.
    Kurz: Ich habe den Eindruck, dass die Welt längst durch und durch vergiftet ist – dto. der Mensch – so dass es eigentlich längst zu spät ist, viel dagegen zu unternehmen. Ein bisschen Reparatur mag noch funktionieren, aber im Großen und Ganzen ist der Planet unterwegs zu einem Zustand, der Leben nicht mehr ermöglicht. Die Masse stört das nicht, Hauptsache geimpft.
    Insofern sind begründete oder auch unbegründete „esoterische“ Vorstellungen ungefähr dort, wo die Homöopathie ist – der „alte Hund“ ist nicht mehr zu retten, denn die Vernichtung von allem, das LEBEN bedeutet, wird mit allem weitergeführt, das die globale Macht zu mobilisieren vermag und – man mache sich da nichts vor – in Übereinstimmung mit dem Zug der Lemminge, die uns alle mit sich reißen.
    Ist ja schön, dass hier schöne und positive Ideen verfolgt werden, aber wie gesagt, der „alte Hund“ wird es so lange nicht mehr machen. Es war einmal, vielleicht vor 100 Jahren, da hätte sich dieser Prozess zumindest theoretisch noch aufhalten lassen, jetzt sind wir längst jenseits dieser Barriere angelangt. Die Erde, ein „Wasserplanet“ und dennoch haben wir es geschafft, sogar die riesigen Meere zu vergiften und arbeiten täglich daran, diesen Prozess zu vervollkommnen. Was geschieht, diesen Prozess umzukehren? NICHTS.
    Und da haben wir schon die Antwort auf alle Fragen.

    • Hartensteiner sagt:

      Wenigstens haben wir einen Trost: Die "Umwelt-Grünen", allen voran Baerbock und Habeck, werden uns retten, indem sie uns vor dem giftigen, russischen Erdgas beschützen und durch gefracktes, amerikanisches Freiheitsgas die Erlösung bringen. Das ist nur EIN kleiner Punkt unter tausenden, der zeigt, wie "wir" (in Übereinstimmung mit dem Wähler), die Welt retten.
      Schon vor ein paar Jahren nahm Cory Morningstar in ihrem Buch "The Manufacturing of Greta Thunberg" bis in die feinsten Details auseinander, wie die Menschen ERFOLGREICH über die wahre Vernichtung der Ökosphäre hinweg getäuscht werden – Green New Deal etc. – ganz im Dienst des großen Profits. Wenn schon mal jemand versucht, konkret etwas zu verändern, dann ist dafür Bertha Caceres (schaut sie nach) das beste Beispiel.
      Dagegen hilft es auch nichts, wenn wie hier Lenz und Lessenich zusammen mit den – letztlich eher wenigen – Demonstrierenden mit den Fingern ein Herz machen und – wie ich meine – Seifenblasen der Hoffnung zu verkaufen versuchen.

    • Hartensteiner sagt:

      Um etwas besser zu verstehen, was heute Realität ist: Mindestens 98% aller Ärzte fahren zu 200% (früher hätte ich gedacht, dass bei 100% Schluss ist) auf Coronaimpfung. Ein Patient, der da versuchen würde nachzufragen, bekommt umgehend eine Lektion erteilt…. Diese Leute müssten es eigentlich besser wissen, haben sich aber zur Speerspitze des Narrativs gemacht. Was soll da der Laie noch ausrichten? Versuche mal einer, einen Arzt zu finden der eigenständig denkt. Keine Chance. Da wird jegliche Hilfe "nachhaltig" verweigert. Kurz: Wie heißt der beste Arzt der Welt? Bill Gates, gefolgt von Lauterbach, Drosten und Konsorten. Die haben die Rettung der Welt im Griff, zusammen mit weiteren mindestens 90% der Nickschafe.
      Und "die Herzebene"? Die können wir historisch beobachten. Davon gab es vielleicht einmal etwas in den Anfängen des Christentums (?). Ergebnis? Das Christentum wurde zur Motivation Nr. 1 in Sachen Unterdrückung bis Vernichtung von Menschen (Segnung der Waffen, Verbrennung von Menschen zur Rettung der Seele), aber mehr noch im Alltag durch Verteufelung und Unterdrückung der Sexualität (Nachzulesen bei Wilhelm Reich).
      Und heute? Heute ist das, was Reich über das alte System schrieb, angehoben auf eine ganz neue Ebene, die die alten Formen der Unterdrückung als Kinkerlitzchen erscheinen lässt. Nunmehr ist es DAS LEBEN ALS GANZES, das der Verteufelung anheim fällt und – "WIR SCHAFFEN DAS" – das zur Vernichtung ansteht.

    • Querdenker sagt:

      @Hartensteiner: Mal doch nicht immer so schwarz ;-(

      Keine Angst, die Erde wird es überleben. Ob es der Mensch überlebt, die nächsten 100 Jahre, ist allerdings eher ungewiss. Aber was soll's, wenn nicht, war er eben nicht überlebensfähig. Es mag einen enormen wiss. und techn. Fortschritt in den letzten 200 oder 300 Jahren gegeben haben. Aber wenn die mentalen und vor allem sozialen Fähigkeiten dabei nicht mithalten, geräht halt etwas aus dem Gleichgewicht …

      Ein kleiner positiver Aspekt zum Schluss sei mir noch gestattet zu erwähnen: Nein, Ärzte allgemein fahren nicht auf die Gentherapie mit einem bedingt zugelassenen Arzneimittel ab. Ich kenne zumindest einige Hausärzte, die gar nicht "Impfen", auch nicht auf Nachfrage ihrer Patienten.

    • Aladdin sagt:

      Hier ist für alles gesorgt: 3Mio. Euro /Jahr mit impfen
      https://www.youtube.com/watch?v=kdybQSDhsuQ
      Die Kuchen ist so aufgeteilt, dass keine den Mund aufmacht, egal wie viele draufgehen.

  18. Auf die Idee, nicht nur durch BIO-Ware unerwünschte Stoffe von seinem Körper fernzuhalten, sondern aktiv dagegen anzukämpfen, hätte man auch selber kommen können.

  19. Die Erfahrung mit Vitamin C ist ein Versuch wert gerade nach der Giftspritze.
    Wenn sie mich mit Gewalt impfen werden, habe ich alles parat. (siehe auch unten zur Entfgiftung)

    Hier auch ein sehr interessantes Video mit Dr. Klinghardt zur Entgiftung nach Impfung
    Dr. Dietrich Klinghardt über Gefahren der Corona Impfstoffe – auf YouTube & Vimeo gesperrt
    https://serv3.wiki-tube.de/videos/watch/09095e20-015c-4074-ba69-039af6847be1
    dort ab 1:09.:55
    Tannennadeltee (enthält auch Vitamin C) hilft Gifte der gefährlichen DNA–"Impf"stoffe(AstraZeneca ) und der gefährlicheren mRNA-"Impf"stoffe(Pfizer, bioNtech: Bill Gates-Goldgruben) insbesondere wieder aus dem Körper zu entfernen.
    Gehäufter Esslöffel gesäuberte, zerhackte Tannenadeln 20 Minuten köcheln lassen in Wasser (Menge große Tasse) und trinken.
    ———————————-
    Allgemein, wie bleibt man einigermaßen gesund trotz aller Umweltgifte (heute wieder viele Chemtrails am milchigen Himmel (Norddeutschland), schaut mal rauf):
    Mehr gesunde Ernährung (Obst, Gemüse, kein Industriegift), wenn möglich vegan, mehr Sport!!, mehr Entgiftung!! (Chlorella-Alge, Bärlauch, Koriander), keine Pharmazie, kein Arztbesuch wenn möglich, keine Impfung, kein Krankenhausaufenthalt wenn möglich, also das Gesundheitssystem – nein Krankmachsystem – meiden.

    Hat mir sehr geholfen bei der Findung gesunder täglicher Ernährung:
    Vortrag VeggieWorld 2015 – Dr. med. Ludwig Manfred Jacob
    https://www.youtube.com/watch?v=8LbwszCXI5U

    Hat mir auch sehr geholfen und mich abgeschreckt vor der Food-Lobby:
    What the Health German Dubbed Dokumentation 2017 HD
    https://www.youtube.com/watch?v=Y685gY6_2vM&list=PLefYHty6SMyM2f-oP_O72WFGfghIFVJ9c&index=52

    Sehr wichtig Fasten
    Fasten + Heilen + Krebsheilung + Psychische Störung (sogar von arte)
    https://www.youtube.com/watch?v=4tpBzkKbFVc
    Ich selbst faste 16:8 also 16 Stunden nichts essen und nur in den verbleibenden 8 Stunden.
    Nichts nach 18:00 mehr essen.
    »Intervallfasten ist in Mode gekommen.« Prof. Michalsen über seinen Online-Fastenkurs
    https://www.youtube.com/watch?v=qo4r0EDBb44

    Ich selbst entgifte seit ca. 1 Jahr bewusst (u.a. nach Dr. Klinghardt ).
    Ich würde jedem dabei empfehlen, ausschließlich natürliche Stoffe, deren gesundheitlich fördernde Wirksamkeit bereits über Jahrhunderte bekannt ist, zu sich zu nehmen.
    Speziell zum Ausleiten von Metallen wie z.B. Quecksilber, Aluminium u.a. folgende Pflanzen:
    Chlorella pyrenoidosa (eine Süßwasseralge):
    Bärlauch
    Koriander (Überwindet Gehirn-Blut-Schranke: Achtung erst nach intensiver (mehrere Wochen) sonstiger Entgiftung mit Bärlauch und Chlorella)
    Schachtelhalm

    Anleitung zur oralen Ausleitung von Schwermetallen (z.B. Quecksilber, Blei und
    andere SM die als 2fach positive Kationen vorliegen)
    https://pfimon.de/wp-content/uploads/2020/03/Anleitung-zur-Ausleitung-von-Schwermetallen-Kopie.pdf
    Meine Playlist Entgiften:
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLefYHty6SMyMkkRW8IAoiuUC4CUVx5Lm9

  20. hulli3 sagt:

    Eine Frau, die auf wirklich alles eine Antwort hat und auch den gesamten Hintergrund erklären kann. Sicher aufgrund ihres Doktortitels, der zwar nur für ihr Ego geschaffen worden war. Ich glaube jedoch lieber meinen Gedanken als an die Verkalkung der Zirbeldrüse. Heißt das nun, dass ich mich baldestmöglich "impfen" lassen sollte?

  21. Ursprung sagt:

    Mit 20 Jahren Ausleitungspraxis (PCP-Vergiftung) kann ich viele Sichtweisen der Frau Dr. Lessenich gut nachvollziehen. Auch die Vorhaltungen hinsichtlich der stofflichen Vergiftung der Natur per Chemieindustrie.
    Die zudem auch die lebensnotwendige Nachproduktion von O2 in der Atmosphaere massiv beeintraechtigen wird (Phytoplanktonschwund), nicht im Interview thematisiert.
    Ich teile auch den Argwohn, dass die globale Nomenklatura um die verheerenden Wirkungen Ihres verbrecherischen Tuns sich wissenschaftlich sehr im Klaren ist.
    Aber deren Antrieb, trotzdem weiterzumachen ist m. E. nicht eine Aluhutverschwoerung zur Weltzerstoerung (habe ein paar dieser Pappenheimer persoenlich studieren koennen).
    Sondern ist schlichter pathogener Egoismus von Extrempsychos. Profitabgreifung, solange es irgend geht.
    Nun aber glauben die mit Schwab & Konsorten, dass es brenzlig werden koennte und die sich deshalb was einfallen lassen muessen.
    Und was ist das?
    7 Milliarden von uns binnen 10 Jahren (Agenda 2030) umzubringen (und sie bleiben mit Rest von rund 500 Mllionen Dienst-Sklaven uebrig). Natuerlich beim Morden auch noch Gewinn einzufahren, Stichwort Pharma.
    Das ist es, was gerade ablaeuft.
    Venceremos.

    • Nevyn sagt:

      Ab einer bestimmten Bewusstseinsstufe kommt niemand um das Thema Ausleitung herum. Die Alchemisten nennen es das weiße oder kleine Werk. Wobei "klein" über Inkarnationen laufen kann und nur das Verhältnis zum sogenannten Großen Werk beschreibt. Mir fällt gerade auf, dass der Rechner das Wort "Ausleitung" gar nicht erkennt. ;)

      Ein häufig gemachter Fehler ist, Intelligenz mit Bewusstsein zu verwechseln. Psychopathen und Soziopathen, es versteht sich, dass sie auch weiblich sein können, sind oft hoch intelligent aber sie haben den Kontakt zu sich und ihrer Umgebung verloren. Daher agieren sie wie Maschinen. Das Ziel ist nicht die Zerstörung des Planeten sondern seine Umgestaltung in ihrem Sinne, wobei sie die Zerstörung allerdings in Kauf nehmen. Wäre ja nicht der erste Planet im Sonnensystem.

    • Worum es der internationalen verbrecherischen Plutokratie wirklich gehen
      könnte
      – und jetzt gilt es wirklich keine Scheuklappen mehr zu haben, alle optionalen Möglichkeiten müssen auf den Tisch und an die Oberfläche gezerrt werden
      ist hier belegt:
      Werner Altnickel – Corona u. Deagel – Militärische Wirtschaftsnachrichten Mai 2020
      https://www.bitchute.com/video/H3vRYrfBuup2/

      p.s. zu Deagel
      Es geht um Bevölkerungsreduktion also um Genozid:
      deagel.com – einer sehr militaristische Seite, die anonym bleiben will- hat nach 2014 nach der Schlusssteinlegung der "Georgia Guidestones" seine Bevölkerungsprognosen angepasst, was nur noch im Webarchiv zu finden ist.
      Man beachte ihre Prognosen für Deutschland für 2025.
      Prognose 2015
      https://web.archive.org/web/20150423120954/http://www.deagel.com/country/forecast.aspx
      Prognose 2016
      https://web.archive.org/web/20160816092900/http://www.deagel.com/country/forecast.aspx
      Prognose 2018
      https://web.archive.org/web/20180424144536/http://www.deagel.com/country/forecast.aspx

  22. Nevyn sagt:

    Das ist ein sehr schönes Interview mit vielen wichtigen Grundwahrheiten, die diese Frau offenbar auch selbst lebt. Natürlich gehen körperliche und geistige Entgiftung Hand in Hand. Oft folgt der Körper dabei dem Geist. Dazu muss man ihn allerdings in die Lage versetzen.
    Danke für dieses Video.

    • Rulai sagt:

      GA 314, Aus einer Fragenbeantwortung:
      Wollen Sie sich bitte äußern, wie denn das Entstehen einer Epidemie, wie der Grippe oder des Scharlachs, zustande gekommen ist, wenn nicht durch Übertragung von Bazillen. Bei vielen Krankheiten ist der Krankheitserreger wissenschaftlich festgestellt worden. Wie stellen Sie sich dazu?

      R. Steiner: "Nun, wenn ich auch gerade diese Frage, für die ich angedeutet habe, daß ich nicht Partei ergreifen will, erörtern sollte, dann müßte ich einen ganzen Vortrag halten. Allein, ich möchte auf folgendes aufmerksam machen.

      Derjenige, welcher genötigt ist durch seine Erkenntnisse, darauf aufmerksam zu machen, daß für Krankheiten, in deren Begleitung Bazillen oder Bakterien auftreten, tiefere Ursachen als primäre Ursachen vorhanden sind, als eben das Auftreten der Bazillen, der behauptet ja noch nicht, daß die Bazillen nicht da seien. Es ist durchaus etwas anderes, zu behaupten, die Bazillen sind da und sie treten im Gefolge der Krankheit auf, als die primäre Ursache bei den Bazillen zu suchen.
      Dasjenige, was nach dieser Richtung zu sagen ist, habe ich gerade bei diesem Kursus, der jetzt gehalten wird, in ausführlicher Weise entwickelt. Aber das nimmt eben durchaus Zeit in Anspruch. Das gilt auch in bezug auf gewisse Elemente, die vorher behandelt werden müssen. Das läßt sich in einer Fragenbeantwortung nicht rasch abmachen. Dennoch will ich auf das Folgende hinweisen.

      Es ist diese menschliche Konstitution nicht eine so einfache Sache, wie man sich oftmals vorstellt. Der Mensch ist einmal ein vielgliedriges Wesen. Das habe ich in meinem Buche «Von Seelenrätseln» im Anfange dargestellt, daß ein Mensch (…)
      Dieses Zusammenwirken, das kann aber in einer gewissen Weise unterbrochen werden. (…)

      (…)
      Die gleiche Logik ist es im Grunde, wenn ich den Typhusbazillus finde und dann finde, man habe den Typhus aus dem Grunde, weil die Typhusbazillen eingezogen sind. Zur Erklärung des Typhus sind noch ganz andere Dinge notwendig als bloß das Sich-auf-die- Typhusbazillen-Berufen. Aber man wird noch auf eine ganz andere Weise irregeführt, wenn man sich einer solchen falschen Logik hingibt. Gewiß, die primären Prozesse, die den Typhusbazillen die Grundlage für ihr Dasein abgeben, die sind dann Grundlage für den Typhusbazillus, bewirken wiederum alles mögliche andere, was nicht primär ist. Und man kann sehr leicht dasjenige, was sekundär ist, mit dem eigentlichen ursprünglichen Krankheitsbilde entweder ganz verwechseln oder damit konfundieren. Das sind diese Dinge, die hier auf diesem Punkte zu dem Richtigen führen, oder die zeigen, wie dasjenige, was in einem gewissen Sinne berechtigt ist, in seine Grenzen zu weisen ist.
      Vielleicht sehen Sie doch aus der Art und Weise, wie ich diese Antwort gegeben habe — obwohl ich ja nur skizzieren kann, daher leicht mißverstanden werden kann —, daß es sich hier wirklich nicht handelt um das allbeliebte Schimpfen auf die Bazillen-Theorie, sondern daß es sich hier wirklich darum handelt, die Dinge ganz ernsthaftig zu untersuchen."

      Zusammengestellt von Thomas Heck, Dornach 11. Februar 2021

  23. Johannes K sagt:

    Wenn man Pharma Schwachsinn auf den Kopf stellt, es anders rum macht, bleibt es trotzdem Pharma Schwachsinn.

  24. lolTT sagt:

    Da meine Tochter Impfnebenwirkung hatte, kam ich durch eine ´Verschwörungstheoretikerin' zum Dr. Lessenichs Telegrammkanal. Ich habe alles von der Liste eingekauft und meine Tochter aufgepeppelt. Sie hat sich rasch erholt. Danach habe ich die Liste in meinem Heimatland in Asien verbreitet. Dafür haben viele Leute bei mir herzlich bedankt. Hiermit leite ich das Danken von den Leuten an Dr. Lessenich weiter.
    Die Herzensliebe zu haben ist schön. Aber es ist für mich als Ungeimpfte ungemein schwirig, weil die Geimpfte mich nicht in Ruhe lassen. Meine Tochter hatte eindeutig typische Impfnebenwirkungen. Sie sah aber es nicht ein. Sie denkt, es sei nur Immunschwäche. Ihr Arzt hätte so gesagt.
    Als ich gehört habe, dass sie sich impfen lassen hat, war ich entsetzt. Aber sie ist erwachsen. Sie kann entscheiden, wie sie will. So habe ich es akzeptiert, dass sie geimpft ist. Das, was ich kann, ist eben um sie kümmern, wenn es ihr schlecht geht.
    Das Problem entstand kurz vor Weihnachten. Sie bestand darauf, dass ich mich impfen lassen sollte! Ich habe eine elend lange Mail geschrieben, warum ich mich nicht impfen lassen will. Dennoch wollte sie mich überzeugen.
    Da war es mit Herzenliebe einfach vorbei. Ich konnte die Idiotie nicht mehr ertragen. Seitdem ist zwischen uns, mir und meiner einzigen Tochter, funkstill.
    So geht es mit unseren Nachbarn auch. Deutschland ist nicht mehr das Land, wohin ich vor mehr als 30 Jahren gekommen bin: Ein freies demokratisches Land. Zurück zu meinem Heimat kann ich auch nicht. Dort ist die Situation noch schlimmer. Ohne Impfpflicht haben mehr als 94% der Bevölkerung 2 Fach geimpft. 100% tragen Masken im Freien.
    Was kann ich in dieser Lage tun? Jeden Tag aberhundert Male 'Vater Unser' beten.
    Vielen Dank für das Interview!

    • Poronija sagt:

      Hat mir sehr gefallen, gleich mal weiter verbreitet.

    • PeterLau sagt:

      Liebe lolTT: ich möchte Ihnen mein Mitgefühl ausdrücken. Es ist schmerzhaft den plötzlichen und unerwarteten Riss in der Eltern-Kinder Bindung erfahren zu müssen. Erstaunt dazustehen und nicht begreifen zu können warum Corona den Anderen in den Widersinn treibt. An Wahnsinn möchte man gar nicht denken.

      Welches Land ist Ihre Heimat?

    • lolTT sagt:

      Danke für ihr Mitgefühl.
      Ich komme aus Südkorea. Viele Deutsche denken, dass die Maßnahmen in Südkorea ähnlich wie in Schweden sei. Es ist nicht so. Das Land ist durchgehend mit 5G ausgerüstet und Koreaner halten 5G für Fortschritt. Und sie sind stolz auf K-Hygyene mit Masken. Da muss die Regierung außer der üblichen Propaganda nicht so viel machen. Die Masse selber machen viel mehr als Nötiges.
      Nun bekomme ich tagtäglich eine nach andere tragische Nachricht aus meinem Heimat. Meine Mutter wurde zu ihrem 86. Geburtstag mit einem komischen Hautproblem an den beiden Füßen ins KH gekommen. Nach dem 2 wöchigen Aufenthalt in einer Station, wo kein Besucher erlaubt ist, wurde sie an Corona infiziert! Das KH hat die alte Frau ohne geplante Hauttransplantation umgehend entlassen!!! Mein Schwester musste 2 Tage zu Hause um sie kümmern. Nun ist sie in einem anderen KH untergekommen. Dafür muss die Familie meiner Schwester in Quarantänen sitzen, weil sie mit einer Kranken in Kontakt kam.
      Übrigens mein 90 Jahre alter Vater hat sich nach meinem Rat nicht impfen lassen. Er ist gesund zu Hause, nun ohne seine Frau.
      Heute starb ein Bekannter von mir an Darmkrebs. Die überwunden geglaubte Krankheit kam vor 2 Monaten urplötzlich zurück. In dem Masse, dass der Arzt ihn gleich zu einer paliativen Station geschickt hat. Zurückgeblieben sind seine Frau und 2 kleinen Schulkinder…
      Ein Bekannter, der zuvor nie irgendwelche Krankheit hatte, muss nun am Herz operiert werden. Dieser glaubt immerhin, — anders als andere — dass das Problem Impfnebenwirkung ist.

      Einfach wahnsinnig… Mir fehlt einfach Worte, diese Lage zu beschreiben.

Hinterlassen Sie eine Antwort