Für Google ist die WHO nun das globale Wahrheitsministerium | Von Norbert Häring

Ein Kommentar von Norbert Häring.

Die Google-Videoplattform Youtube hat ihre Richtlinie gegen Covid-19-Fehlinformation ersetzt durch eine allgemeine „Richtlinie für medizinische Fehlinformation“. Diese bannt alles von der Plattform, was nicht mit der veröffentlichten Einschätzung der WHO zu Krankheiten und Behandlungsmethoden in Einklang steht und kündigt an, dass wenn sich die Wahrheit der WHO ändert, sich automatisch auch das ändert, was man auf Youtube sagen darf.

In der neuen „Medical Misinformation Policy“ von Youtube heißt es u.a. (meine Übersetzung):

„YouTube lässt keine Inhalte zu, die ein ernsthaftes Risiko einer schwerwiegenden Schädigung darstellen, indem sie medizinische Fehlinformationen verbreiten, die im Widerspruch zu den Richtlinien der lokalen Gesundheitsbehörden (LHA) oder der Weltgesundheitsorganisation (WHO) über bestimmte Gesundheitszustände und Substanzen stehen.

 

Stellen Sie keine Inhalte auf YouTube ein, wenn sie einen der folgenden Punkte enthalten:

 

  • Fehlinformationen zur Prävention: Wir lassen keine Inhalte zu, die Informationen verbreiten, die im Widerspruch zu den Leitlinien der Gesundheitsbehörden zur Prävention oder Übertragung bestimmter Gesundheitszustände oder zur Sicherheit, Wirksamkeit oder zu den Inhaltsstoffen von derzeit zugelassenen und verabreichten Impfstoffen stehen.
  • Fehlinformationen zur Behandlung: Wir gestatten keine Inhalte, die Informationen verbreiten, die im Widerspruch zu den Richtlinien der Gesundheitsbehörden über die Behandlung bestimmter Krankheiten stehen, einschließlich der Werbung für bestimmte schädliche Substanzen oder Praktiken, die von den örtlichen Gesundheitsbehörden oder der Weltgesundheitsorganisation nicht als sicher oder wirksam anerkannt wurden oder die nachweislich schwere Schäden verursachen.

 

Hinweis: Die Richtlinien von YouTube zu medizinischen Fehlinformationen können sich ändern, wenn sich die Richtlinien der Gesundheitsbehörden oder der WHO ändern. Es kann eine Verzögerung zwischen neuen LHA/WHO-Leitlinien und Aktualisierungen der Richtlinien geben, und unsere Richtlinien decken möglicherweise nicht alle LHA/WHO-Leitlinien in Bezug auf bestimmte Gesundheitszustände und Substanzen ab.“

Die Richtlinie enthält keine Angaben dazu, ob Videos, die zum Zeitpunkt der Erstellung in Einklang mit der Wahrheit der WHO standen, gelöscht werden, wenn sich die Wahrheit der WHO ändert. Nähme man die Tätigkeit des Wahrheitsministeriums im Roman „1984“ von George Orwell als Blaupause, wäre das anzuraten, auch für nicht mehr wahre Aussagen der WHO. Denn wenn die Geschichte nicht moderiert wird, untergräbt sie das Vertrauen in die aktuelle Wahrheit der Führung.

Wir waren vor knapp drei Jahren bei den Ersten, die über die Zensurpraxis von Youtube berichteten. Auch damals sollten angeblich nur Fehlinformationen in Bezug auf Covid-19-Diagnose und -Therapie unterbunden werden, aber gelöscht wurde alles, was der WHO-Linie und den Geschäftsinteressen seiner Geldgeber widersprach.

Henry Mattheß schrieb damals hier:

„Die jüngst von Google gesperrten Kanäle bewerben allerdings keine Hausmittel als Schutz vor Corona, sondern hinterfragten mit Fachleuten die rechtsstaatliche Lage, die Sinnhaftigkeit eines Lockdowns, die Belastbarkeit von PCR-Tests, den angeblichen Nutzen von Masken in der Öffentlichkeit und die Risikobewertung der Turboentwicklung eines genbasierten Covid-19-Impfstoffes bei Absenkung der Zulassungshürden. All dies soll nach dem Willen Google’s auf seiner Videoplattform Youtube nicht mehr diskutiert werden.“

Obwohl das für jeden, der es sehen wollte ziemlich offensichtlich war, behaupteten die Mainstream-Medien und die Politik es gebe keine ungerechtfertigte Zensur, kein undemokratisches Zensurregime in Bezug auf Covid-19. Nun sind wir soweit, dass dieses mit einer Notlage gerechtfertigte Zensurregime verstetigt, „normalisiert“ und auf so ziemlich alles ausgeweitet wird, was dem widerspricht, was die WHO (und ihre Geldgeber) sagen und wollen.

Ausblick

Zu dem komplexeren Thema, wie die Google Suchmaschine dahingehend optimiert wurde, dass Berichte und Analysen von unabhängigen Medien zu für die Mächtigen wichtigen und heiklen Themen kaum noch auffindbar sind, wird es demnächst auf diesem Blog einen eigenen Beitrag geben.

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst am 16.8.2023 auf norberthaering.de.

+++

Dank an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung dieses Beitrags.

+++

Bildquelle: Emily Masi / Shutterstock.com

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut


1984 COVID-19 george orwell Gesundheitsbehörden google Henry Mattheß Impfstoffe Kanalsperrungen Lockdowns Medizinische Fehlinformationen PCR-Tests Videolöschung Wahrheitsministerium WHO Youtube zensur 

Auch interessant...

Kommentare (40)

40 Kommentare zu: “Für Google ist die WHO nun das globale Wahrheitsministerium | Von Norbert Häring

  1. Maththth sagt:

    Meine Frage an ChatGPT:

    Kann KI überhaupt Emotionen empfinden und müsste es nicht erröten, wenn es ausschliesslich die Ansichten des Mainstreams teilt und alternative Gesichtspunkte innerhalb Wissenschaft pauschal als Irrtum abstempelt und es unter Verschwörungstheorie einreiht

    Und die erwartete Antwort:

    KI, wie sie derzeit entwickelt ist, empfindet keine Emotionen im menschlichen Sinne. KI-Systeme wie GPT-3 oder ähnliche Modelle haben keinen bewussten Verstand oder Gefühle. Sie verarbeiten lediglich Muster und Informationen, die sie aus ihren Trainingsdaten gelernt haben, um auf Anfragen zu reagieren.

    Was die Ansichten des Mainstreams und alternative Gesichtspunkte betrifft, spiegeln KI-Modelle oft die Muster wider, die in den Daten vorhanden sind, aus denen sie trainiert wurden. Wenn ein KI-Modell also häufiger Informationen aus dem Mainstream oder populäre Ansichten sieht, wird es diese Tendenzen in seinen Antworten widerspiegeln. Es ist keine emotionale Reaktion, sondern eine statistische Folge des Trainingsprozesses.

    Die Art und Weise, wie KI-Modelle alternative Gesichtspunkte behandeln, hängt von der Vielfalt der Trainingsdaten ab. Wenn eine breite Palette von Ansichten in den Daten vorhanden ist, kann die KI in der Lage sein, verschiedene Perspektiven zu berücksichtigen. Wenn jedoch die Daten, aus denen sie gelernt hat, einseitig sind, besteht die Gefahr, dass die KI diese Einseitigkeit reproduziert.

    Das Einordnen von alternativen Gesichtspunkten als Irrtum oder als Verschwörungstheorien hängt stark von den verwendeten Daten und der Art des Algorithmus ab. Es ist wichtig, KI-Ergebnisse kritisch zu betrachten und zu bedenken, dass KI-Systeme nicht moralisch oder ethisch handeln. Sie sind Werkzeuge, die aufgrund ihrer Programmierung und Daten Muster erkennen und replizieren.

    Wenn es darum geht, KI für informative und ausgewogene Antworten zu nutzen, ist es wichtig, die Qualität der Daten zu überwachen und sicherzustellen, dass das Modell auf eine Vielzahl von Quellen und Perspektiven zugreifen kann. Kritische menschliche Überwachung und Bewertung bleiben unerlässlich, um sicherzustellen, dass die von KI bereitgestellten Informationen akkurat, zuverlässig und fair sind.

    Fazit:
    KI ist demnach ein reiner Papagei-RoboCop (Selbstanzeige) , dient der einheitliche Meinungsbildung und wurde zur Errichtung der Weltdiktatur in der Wissenschaft und damit über das gesamte gesellschaftliche Zusammenleben auf uns Menschen losgelassen…

  2. Senfei sagt:

    Meine Meinung:
    Die "alternativen" Medien verbreiten bewusst Falschinformationen und wundern sich dann, wenn sie gelöscht werden und fühlen sich dann verfolgt wie 1984. Verzerrte Wahrnehmung. Apolut und co. ist ein Lügenministerium.

    Fakten:
    Youtube kann übrigens machen was es will. Es ist ein privates Unternehmen und kann löschen wie es will. Könnt euch drüber aufregen. Bringt eh nix.

    • Nevyn sagt:

      Nach meiner Wahrnehmung verbreiten Seiten wie apolut nicht mehr Unsinn, als die Medien der kognitiven Kriegsführung, nur mit viel weniger Geld und Intelligenz. Jede Aussage bedarf einer Prüfung im Lichte des eigenen Verstandes und Erfahrung. Für besonders gefährlich halte ich umfassende Wahrheitsansprüche, wie sie z. B. die sogenannten Faktenchecker erheben, eine besonders brutale Form der Gehirnwäsche. Dieser ganze Wahn, der aktuell läuft, kann einem gewaltig das Gehirn verkleistern. Daher sollte man ihn nur in homöopathischen Dosen zu sich nehmen.

      Und ja, es ist leider gelungen, viele private Plätze wie Facebook oder Youtube als öffentliche Plätze erscheinen zu lassen. Ein solches Beispiel wäre auch der Potsdamer Platz in Berlin. Privatgelände.
      Eine ganze Zeit hat man es so aussehen lassen, als sei das egal und die Firmen weitgehend unpolitisch. Nun, wo man die Leute am Haken hat, zeigen diese Firmen ihr wahres Gesicht. Aber die ganze Entwicklung entgleist derzeit, indem alles politisiert wird. Man kennt das aus DDR-Zeiten. Eine sehr ungesunde Entwicklung für ein Land, das demokratisch sein möchte.

    • Andreas I. sagt:

      Hallo,
      Eurostat ist ein !"alternatives" Medium?!
      Nach eigenen Angaben ist es "An official website of the European Union".
      https://ec.europa.eu/eurostat/web/products-eurostat-news/w/DDN-20230616-3

      Unter den Staaten mit deutlicher Übersterblichkeit (>5%) sind einige Staaten mit hohen Injektionsquoten.
      Wenn aber die Injektion angeblich schütze, dann können die zusätzlichen Toten nicht durch das Virus verursacht sein.
      Wenn es 2020 – zur angeblichen Pandemie – keine oder höchstens geringe Übersterblichkeit gab (mal 1% während zwei Monaten, also übers Jahr 0,1%) und ab 2021 die Übersterblichkeit ansteigt bis >5% und zufällig ab 2021 die Injektionen gespritzt wurden …
      Wenn außerdem ab 2021 die Geburtenzahlen deutlich rückläufig sind, obwohl junge Paare während der Notstandsverordnungen doch viel Zeit gehabt haben …

    • Andreas I. sagt:

      @ Nevyn Hallo,
      "Man kennt das aus DDR-Zeiten."

      Erich Mielke: "Ich liebe euch doch alle!" Der Stasi-Chef wollte doch nur GUTES.

      Die DDR hatte Probleme wie Abwanderung und ineffiziente Wirtschaft / Produktion und dass der große Bruder UdSSR zerfiel..
      Die BRD hat Probleme wie Übersterblickeit, Geburtenrückgang und Energiepreise, Inflation und dass der große Bruder USA global Macht verliert und auch nicht gerade den ausgeglichendsten Staatshaushalt hat.

    • Andreas I. sagt:

      @ Senfei Hallo,
      "Youtube kann übrigens machen was es will. Es ist ein privates Unternehmen und kann löschen wie es will. Könnt euch drüber aufregen. Bringt eh nix."

      Die "alternativen" Medien können übrigens machen, was sie wollen. Es sind private Unternehmen und können löschen oder veröffentlichen was sie wollen. Da können sich Senfeier drüber aufregen. Bringt eh nix.

    • Observator sagt:

      @Andreas I.
      YESSS!👍👍👍
      Und ich kenn' auch so paar private Firmen wie BlackRock und Vanguard oder gewisse Stiftungen…
      Es gibt noch interessantere Konstrukte:
      Aktiengesellschaften, die zu 100% im Besitz des Staates sind, wie die Deutsche Bahn beispielsweise.
      Eins haben die aber alle gemeinsam:
      Die tun was sie wollen und aufregen bringt eh nix.🤷‍♀️

    • Observator sagt:

      @Nevyn
      "…nur mit viel weniger Geld und Intelligenz. "
      Meinen Sie – mit viel weniger Geld und mit viel weniger Intelligenz?
      Könnte zu Missverständnissen führen.
      Mit einigen wenigen Ausnahmen, im Laufe der Jahre, konnte ich, zumindest, keine mangelnde Intelligenz auf Apolut oder in den "alternativen" feststellen oder wahrnehmen.

      "Jede Aussage bedarf einer Prüfung im Lichte des eigenen Verstandes und Erfahrung."

      Gilt für jede Art von Information, unabhängig von deren Quelle.
      Und genau da liegt das große Problem: Immer weniger tun es auch.

  3. Andreas I. sagt:

    Hallo,
    bekanntes Vorgehen.
    Sie sollen entscheiden, welcher Strich der längste ist.
    A — oder B —- oder C ——
    Selbstverständlich C, das ist offensichtlich.
    Wenn Sie aber in einer Gruppe von 10 Leuten sind und davon behaupten 9 Leute, B wäre der längste Strich, dann kommt es drauf an, wie gefestigt Ihr Selbstvertrauen ist.
    Im Konformitätsexperiment von Asch ist das Selbstvertrauen von etwa 1/4 der Versuchspersonen gefestigt, 3/4 erliegen dem Konformitätsdruck und sagen, B wäre der längste Strich.
    AAAAber ;-)
    Nur wenn von 10 Leuten 9 behaupten, B wäre der längste Strich, funktioniert der Konformitätsdruck.
    Sobald es 8 sind, funktioniert er nicht mehr.
    D.h. sobald auch nur weitere eine Meinung im Raum steht, die nicht der Mehrheitsmeinung entspricht, funktioniert der Konformitätsdruck nicht mehr – und deswegen müssen die Großaktionäre bzw. die Oligarchen versuchen zu erreichen, dass es nur EINE veröffentlichte Meinung gibt.

  4. Zara Trusta sagt:

    Musste ja so kommen .
    Wie anders kann eine Kakistokratie der Scharlatane sonst gehalten werden.

  5. Toxische (=giftige, u. U. tödliche) Information. Aha! Wie Recht Google doch hat, nur eben genau im umgekehrten Sinn. Nun sollen die toxischen Informationen der WHO als einzige Wahrheiten festgeschrieben werden, selbst wenn sie sich ändern sollten. Werden eigentlich die zum Zeitpunkt X "falschen Filme", die sich zum Zeitpunkt Y als "WHO-wahr" herausstellen, wieder ins Netz gestellt und dafür die falschen Filme der WHO gelöscht? Ich wette mal, dass nicht.

  6. Die WHO und ihre Zuarbeiter sind schon längst weiter:

    "…Eine Bedrohung für die öffentliche Gesundheit weltweit nennt dann auch die Weltgesundheitsorganisation das Misstrauen gegenüber der Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen. Und auch die WHO führt das Phänomen vor allem auf Fehlinformationen im Internet zurück. Als eine Größe, die Impfentscheidungen von Menschen am ehesten beeinflussen kann, hat sie das medizinische Fachpersonal ausgemacht – Health Care Professionals (HCP) werden als vertrauenswürdig betrachtet, so die Grundannahme.

    Das europäisch finanzierte Projekt Jitsuvax zur Verbesserung der Impfstoffaufnahme trägt dieser Einschätzung Rechnung. Dabei ist der Projektname Programm: Wie bei der Kampfsportart Jiujitsu, dessen kennzeichnende Technik darin besteht, die Energie des Angreifers zu nutzen, suchen hier fünf europäische Länder Wege, wie man toxische Fehlinformationen in potenzielle Vorteile verwandelt.

    Impfen gegen Impfablehnung und Fehlinformationen
    Der beste Weg, Fehleinschätzungen zu bekämpfen, ergebe sich durch den Blick auf die Fehlinformationen selbst, erklärt dazu der Psychologe Dr. Philipp Schmid vom Institute for Planetary Health Behaviour der Uni Erfurt, der in dem Projekt mitarbeitet. So könne man diese analysieren oder sie als „Impfstoff“ einsetzen, indem man Menschen abgeschwächten Dosen von Fehlinformationen ausgesetzt, um eine kognitive Immunität zu erreichen. Medizinerinnen und Mediziner seien dabei das Bindeglied zwischen der Impfpolitik und der Aufnahme von Impfstoffen. Deswegen sei das Ziel, Health Care Professionals (HCP) so zu schulen, dass sie effektiver mit Patienten kommunizieren können.

    Um herauszubekommen, wie das am besten geht, hat sich das Projekt zunächst die Aufgabe gegeben, die Einstellung von HCP zu Impfungen in den teilnehmenden Ländern messen und die Argumentation von Impfgegnern zu analysieren. Auf der Grundlage des gewonnenen Materials wurden dann Methoden entwickelt, welche die Widerstandsfähigkeit der Öffentlichkeit gegen Fehlinformationen einerseits und das Wissen und die Einstellung von HCP zu Impfungen andererseits verbessern…. "

    Quelle: medical-tribune.de

    • Hier noch eine Anmerkung, um einen Punkt im og. Zitat besonders hervorzuheben ( hinsichtlich der seitens der WHO zu bekämpfenden "Fehlinformationen/Fehleinschätzungen") wie die Zuarbeiter (hier in Deutschland) der WHO so ticken:

      "So könne man diese analysieren oder sie als „Impfstoff“ einsetzen, indem man Menschen abgeschwächten Dosen von Fehlinformationen ausgesetzt, um eine kognitive Immunität zu erreichen.

      Medizinerinnen und Mediziner seien dabei das Bindeglied zwischen der Impfpolitik und der Aufnahme von Impfstoffen."

    • "Kampfkunst gegen Impfgegner"

      https://www.medical-tribune.de/meinung-und-dialog/artikel/kampfkunst-gegen-impfgegner

    • Andreas I. sagt:

      Hallo,
      "Das europäisch finanzierte Projekt Jitsuvax zur Verbesserung der Impfstoffaufnahme"

      Das bedeutet, dass nicht nur direkt EU-Gelder an Pfizer&Co. fließen, also letztendlich Steuergeld an die Aktionäre, Ursulas SMS …
      Zusätzlich wird die PR-Arbeit für die Aktionäre auch noch aus Steuergeldern finanziert.
      Die dümmsten Kälber bezahlen ihre Schlächter selber.

    • @Andreas I.

      Das ist alles kaum noch zu (er)fassen und der "staatsferne" ÖRR mit seinen Faktenfindern und Wahrheitsbestimmern steht Spalier.

      Kein Wunder, dass die Korrupten unter der EU-Kommission sowie der WHO in einem Schutzraum leben und darüber hinaus vom medizinisch-industriellen Komplex in Führungspostionen "begleitet" werden.

      Für mich gibt es da nur einen Satz: Die Politik der offenen Hand.

    • wasserader sagt:

      Aufklärung wurde als Verschwörungstheorie(negativ konnotiert) festgelegt,
      in dem wissenschaftliche Analysen etwa zu 9.11 in der Öffentlichkeit mit absurden oder stigmatisierten Behauptungen in Verbindung gesetzt wurden .

  7. Nano sagt:

    Wo hat die WHO den Hauptsitz ?
    In Genf, Region, CH = BORDELL (!) Schweiz. ……..
    Sonst noch Fragen '

  8. Ursprung sagt:

    Der Zirkus ist nicht von Dauer.
    So ein Zirkus widerspricht dem Naturgesetz, welches woeglich auch nicht von Dauer ist.
    Keine Panik.
    Es ist bloss Geld Scheffeln. Geld Scheffeln. Geld scheffeln (Sabine Steben).

  9. wasserader sagt:

    Die WHO ist eine skrupellose Mafia
    mit Weltherrschaftsanspruch.

    • Observator sagt:

      Über den Anspruch ist sie schon längst hinaus.
      Die Weltherrschaft hat sie bereits. Ansonsten wäre der Corona-Terror gar nicht möglich gewesen.

  10. "Für Google ist die WHO nun das globale Wahrheitsministerium ", und für Norbert Häring ist es die Virussekte.

  11. Gnil sagt:

    Sorry, aber "Warum gibt es keinen Bericht darüber in den BRD Medien ????"


    THE CURIOUS CASE OF THE LAHAINA WILDFIRE: HOUSES AND BOATS BURNED, WHY NOT THE BEACH RESORT HOTEL?
    https://rumble.com/v37cx64-the-curious-case-of-the-lahaina-wildfire-houses-and-boats-burned-why-not-th.html

    &

    Pentagon Admits DEW – Direct Energy Weapons
    https://rumble.com/v38t4pc-pentagon-admits-dew-direct-energy-weapons.html

    &

    About Maui at the end!
    The Criminal Insanity of Climate Change: Direct Energy Weapons (DEW) Create Forest and Bush Fires, Destroying Entire Cities and Igniting Boats in the Sea.

    https://www.globalresearch.ca/direct-energy-weapons-create-forest-brush-fires/5828967

    &

    Maui and Lahaina fires are DEW and Plasma fires, including social media blackout
    https://rumble.com/v36q989-maui-and-lahaina-fires-are-dew-and-plasma-fire-including-social-media-black.html

    &

    Watch this man
    HAWAII ex marine
    https://rumble.com/v38jzro-hawaii-ex-marine.html

    &

    HAWAII police stop people help
    https://rumble.com/v38h4wb-hawaii-police-stop-people-help.html

    • Observator sagt:

      Weil es eine "Sicherheitsgefahr" für die Bevölkerung wäre. So hat's mal de Maiziere "formuliert".
      Und das wollen "wir" doch nicht. Oder?

    • Was soll das hier? Brennt' s dir unter den Nägeln? Kannst du es kaum erwarten, das an den Mann zu bringen?

      Warum muss du diese Kommentarfunktion mit einem völlig anderen Thema, als das was hier im Raum steht, aufblähen.

      Das nervt ungemein!

  12. Observator sagt:

    "…behaupteten die Mainstream-Medien und die Politik es gebe keine ungerechtfertigte Zensur,…"

    Ergo: Es gibt auch gerechtfertigte Zensur.

    Na dann is' ja alles gut!

    • Eigentlich muss wegen Zensur der Passus im Grundgesetz im Artikel 5 Abs.1 Satz 3 nur um einen Buchstaben erweitert werden, dann ist wirklich alles gut ;-)

      K eine Zensur findet nicht statt.

    • Observator sagt:

      Was eine doppelte Negation so alles mit sich bringen kann…😄
      Wobei, zum Lachen ist es eigentlich gar nicht.😓

    • @Observator

      Trotzdem :-)
      Man darf in diesen gruseligen Zeiten vor allem den Humor nicht verlieren. Lachen entspannt und man kann sich daher auch besser konzentrieren, um Dinge um einen herum zu sichten, also wie die Strippenzieher im Hintergrund einen zum Narren halten wollen.

    • Observator sagt:

      @VolkerDjamani
      Das stimmt auch wieder. Ich zier' mich vielleicht auch etwas aber lustig ist es wirklich nicht.

  13. Publicviewer sagt:

    Wir brauchen ein Recht auf ein "analoges Leben" ansonsten werden die uns alle nehmen.
    Die herrschende Klasse ist mittlerweile so gut aufgestellt, so das sie uns ganz offen anträgt, uns die Behausungen, die Autos, überhaupt, den Individualverkehr, das Bargeld und sogar das Fleisch wegzunehmen.
    Erst wenn alle Verantwortlichen und die Strukturen des Kapitalismus beseitigt sind, kann es überhaupt eine Besserung geben.

    • Yoyohaha sagt:

      Liebes Team und Alle,,,,

      👉🙏😡G5 ist die Kerntechnologie der NWO
      The Great Reset. Liebe Grüße an Euch

      http://apolut.net/die-macht-um-acht-130/
      🙏🙏👉😡Siehe Kommentare Zeitnah

      Zur Zensur und Roboterhund und anderes. LG

      Extrem teilen. Liebe Grüße👉🙏😡G5 Blocker…

      Liebe Grüße an Alle

    • Observator sagt:

      @Publicviewer
      "…und sogar das Fleisch wegzunehmen."

      Sorry, stimmt gar nicht. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt uns höchstens 10 ( in Worten – zehn) Gramm Fleisch pro Tag.
      Also können wir an einem Steak ruhig mal einen Monat lang dran nuckeln.
      Is' doch was.🤦‍♂️
      Nee; iß doch was! So is' richtig.

    • Querdenker sagt:

      @Observator: Das ist ein Bot per Zufallssteuerung. Der postet den Text immer mal wieder unter den einen oder anderen Artikel ;-)

    • Observator sagt:

      @Querdenker
      Klang wirklich irgendwie "bekannt";
      so 'ne Art deja-vu.
      Bin drauf eingefallen…

Hinterlassen Sie eine Antwort