Die Lage wird bedrohlicher | Von Ernst Wolff

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

Die Ereignisse der vergangenen Tage und Wochen sollten uns allen als Warnung dienen. Zum einen verdichten sich die Anzeichen, dass wir noch in diesem Winter eine schwere Energiekrise erleben werden, zum anderen nimmt der Kaufkraftschwund durch die Inflation immer stärker an Fahrt auf. Dazu kommt die hohe Wahrscheinlichkeit weiterer Einschränkungen und Lockdowns, die zu einem Zerbrechen zusätzlicher Lieferketten und zu erneuten Versorgungsengpässen führen werden.

Wie gefährlich diese Mischung ist, wird einem erst richtig bewusst, wenn man bedenkt, dass die Weltwirtschaft bereits schwer angeschlagen und das Finanzsystem mit den bisherigen Mitteln nicht mehr am Leben zu erhalten ist und dass wir es darüber hinaus mit einer Bevölkerung zu tun haben, die in den vergangenen zwanzig Monaten im Rahmen der Gesundheitskrise so sehr in Angst und Schrecken versetzt wurde, dass sie zurzeit mehrheitlich unfähig ist, rational zu denken und zu handeln.

Gehen wir die Punkte einzeln durch: Die Energiekrise, obwohl klar und deutlich zu sehen, wird von den Regierungen zurzeit nicht etwa bekämpft, sondern absichtlich verschärft. Das mit der drohenden Klimakatastrophe begründete Beharren auf der Einschränkung fossiler Brennstoffe, das Abschalten von Kernkraftwerken, ohne für einen Ausgleich durch erneuerbare Energien gesorgt zu haben, das ständige Säbelrasseln gegen Russland und Weißrussland sind nur einige Anzeichen für eine vorsätzliche Verschlimmerung der Lage.

Dass die Inflation zurzeit stärker anzieht als seit Jahrzehnten, ist nicht etwa, wie EZB-Chefin Lagarde behauptet, ein vorübergehendes Phänomen. Es ist die Folge einer seit über zehn Jahren betriebenen ultra-lockeren Geldpolitik, die im März letzten Jahres eine rote Linie überschritten hat: Seit der Senkung des Leitzinses auf null oder nahe null verbleibt den Zentralbanken nur noch das Mittel der bedingungslosen Geldschöpfung aus dem Nichts.

Diese Geldschöpfung muss jedoch, um zu funktionieren, immer stärker ausgeweitet und kann wie bei einem Suchtkranken nicht mehr eingedämmt werden. Die Folge: Wir stehen am Anfang einer weltweiten Geldentwertung, die nicht mehr zu stoppen ist.

Hinzu kommt die wie ein Damoklesschwert über uns allen schwebende Bedrohung durch einen weiteren Lockdown: Der Absturz des Ölpreises um 13 Prozent am vergangenen Freitag deutet darauf hin, dass die meist gut informierte Finanzbranche fest damit rechnet. Nur zur Erinnerung: Der wegen Reiseeinschränkungen und Produktionsausfällen gesunkene Energiebedarf hat beim ersten Lockdown im März/April 2020 dazu geführt, dass der Ölpreis bis auf minus vierzig Dollar gefallen ist.

Vor allem der Mittelstand wird in den vor uns liegenden Wochen zunehmend in Not geraten. Die Planungsunsicherheit wegen der gesundheitlich begründeten Maßnahmen ist riesengroß, die Reserven kleiner und mittlerer Betriebe sind weitgehend aufgebraucht und die Banken wohl kaum noch länger bereit, strauchelnden Unternehmen mit Krediten unter die Arme zu greifen.

Das Bild, das sich uns momentan bietet, ist düster und wird sich so schnell nicht verbessern. Die Welt befindet sich im Würgegriff einer Elite, die weiß, dass das aktuelle System ausgedient hat und die es deshalb nach allen Regeln der Kunst plündert. Gleichzeitig bereitet sie im Hintergrund unter Hochdruck ein neues System vor. In seinem Zentrum steht digitales Zentralbankgeld, mit dem die Elite hofft, die vollständige Kontrolle über die Bevölkerung zu gewinnen, um so die eigene Macht zu erhalten.

Da die Einführung dieses neuen Geldes aber unter normalen Umständen von der Mehrheit der Menschen abgelehnt würde, wird zurzeit alles getan, um größtmögliches wirtschaftliches, finanzielles und soziales Chaos anzurichten. Anschließend will man augenscheinlich mit dem neuen Geld in Form des universellen Grundeinkommens aufwarten, um seine Einführung so nicht als Akt der Versklavung, sondern als menschliches Entgegenkommen gegenüber Hilfsbedürftigen erscheinen zu lassen.

Der Erfolg dieses Plans – von Klaus Schwab in seinem Buch The Great Reset“ als „kreative Zerstörung“ beschrieben – hängt einzig und allein davon ab, wie lange die Bevölkerung im aktuellen Zustand verharrt. Da die Schockstarre schon bald vorüber sein kann, prescht die Elite momentan mit aller Kraft voran: Sie versucht, die aktuelle Situation zu nutzen, um die eigenen Interessen rücksichtslos durchzusetzen.

Diese sich zuspitzende Lage hat auch eine gute Seite: Die wichtigste Machtstütze der Herrschenden besteht nämlich darin, dass die Mehrheit ihr Spiel nicht durchschaut. Da die Lügen aber in Zeiten wie unseren immer offensichtlicher werden, bereitet die Elite selber den Nährboden, auf dem ihre Glaubwürdigkeit zerfällt und die Wahrheit sich durchsetzen kann.

Aus diesem Grund gibt es momentan keine wichtigere Aufgabe als die Widersprüche, in die sich die Herrschenden verwickeln, nach Kräften zu nutzen, um so viele Menschen wie möglich über die wahren Hintergründe der gegenwärtigen Krise aufzuklären und so zumindest zu versuchen, den Übergang in die geplante digital-faschistische Gelddiktatur zu verhindern.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Corona Borealis Studio / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (41)

41 Kommentare zu: “Die Lage wird bedrohlicher | Von Ernst Wolff

  1. Die PCR- Tests sind ungeeignet eine Infektion anzuzeigen!!
    Auf den wissenschaftlich nicht relevanten Testergebnissen werden die politischen Entscheidungen
    getroffen, sprich
    Ausrufung der Pandemie
    Verabschiedung von Pandemie – Terror und Parlamententmachtungsgesetzen
    Impfzwang – direkt und direkt durch Drohungen, Verhetzung der Menschen gegen andere mittels Diskriminierungsgesetzen und -maßnahmen
    Vernichtung von Existenzen im privaten Bereich und im Mittelstand
    dazu: Die Impfstoffe sind gesundheitsschädlich und die Verträge mit den Herstellern schließen deren Verantwortung im vollem Umfang aus.
    Diese Regierung handelt bewusst und zielstrebig gegen das Volk unter Nutzung aller Machtmittel:
    dazu gehören: Polizei, Armee, Bürokratie und die gleichgeschalteten Regierungsmedien
    dazu: der bayerische Haupt- Pandemie – Terrorist Söder hat die Polizei bereits mit Panzerfahrzeugen, schweren Waffen und Handgranaten ausgerüstet
    Diese Regierung hat jegliche Legitimation zur Ausübung von Regierungshandlungen bewusst verspielt und gehört umgehend entmachtet! Nur so kann noch größere Schaden vom Volk abgewendet werden!
    Es gilt unser Grundgesetz, das Widerstand bei den Versuchen die Demokratie zu zerstören zur Pflicht der Bürger wird!
    Auf die Dauer kann eine Demokratie nur bestehen wenn
    die 1% Reichen- Schmarotzer ersatzlos enteignet werden
    das kriminelle aber durch die Gesetze der Schmarotzer-Eliten gedeckte spekulative Finanzsystem abgeschafft wird!
    Da das mit den jetzigen Regierung nicht möglich ist, muss diese entfernt werden und durch eine
    wahre Volksvertretung ersetzt werden!
    Das verlangt ein Volkswahlsystem, das sichert, dass  nur Vertreter der Interessen des Volkes bestimmen!

  2. Ralle002 sagt:

    Webseite agrarheute.com
    Die Preise für Gas und Strom steigen europaweit steil an. Unternehmen werden geschlossen, Verbraucher zahlen rekordhohe Preise.

    Hierzu:
    Es gibt das Nebeneinander von privaten und von öffentlichen Geldern.
    Private Einkommen kann man meistens nur dann erzielen, wenn man arbeitet.
    Öffentliche Gelder hingegen sollen dazu dienen, dass damit die öffentlichen Ausgaben bestritten werden.

    In Zeiten der Finanzkrise werden die öffentlichen Ausgaben immer mehr dazu verwendet, um mit immer mehr Neuverschuldung ein künstliches Wachstum zu generieren.
    Die öffentlichen Haushalte können ihre vielen Schulden aber später nie wieder abbauen.

    Dann gibt es auf der einen Seite die Realwirtschaft, in der es immer weniger zu verdienen gibt.
    Auf der anderen Seite gibt es die Realwirtschaft, entkoppelte Finanzwirtschaft. Die Gewinne und Wachstumsraten werden an den Finanzmärkten erzielt; es werden keine Produkte verkauft, sondern nur Illusionen und Luftblasen.

    Auf der Webseite der EZB gibt es folgenden Beitrag:
    EZB-Blog, 25. März 2021

    Digitales Zentralbankgeld für die Menschen in Europa: für die Zukunft bereit sein
    Blogbeitrag von Fabio Panetta, Mitglied des EZB-Direktoriums, und Ulrich Bindseil, EZB-Generaldirektor für Marktinfrastrukturen und Zahlungsverkehr
    Dort ist zu lesen, dass die EZB etwa das Bargeld nicht abschaffen will. Es sei auch nicht beabsichtigt das Einlagen- und Kreditgeschäft der Banken zurückzudrängen.
    Dem digitalen Euro würde durchaus ein tragfähiges Geschäftsmodell zugrunde liegen.
    Bezüglich der Einführung eines digitalen Euros sei bislang auch noch keine Entscheidung getroffen.
    Mit dem digitalen Euro sei es nicht beabsichtigt Negativzinsen durchzusetzen.

    Hierzu:
    Ob die EZB die Einführung eines Minuszinses beabsichtigt oder nicht. Sie wird ihn aber irgendwann benötigen, damit das System nicht kollabiert.

    Webseite der EZB:
    Ein digitaler Euro
    Wie geht es weiter?
    Wir beginnen jetzt damit, zu untersuchen, wie ein digitaler Euro aussehen könnte. Diese Untersuchungsphase fängt im Oktober 2021 an und wird rund zwei Jahre dauern.

    Ein PDF-Dokument informiert dort über eine mögliche funktionale Gestaltung.

    Es besteht die Möglichkeit, dass man sich auf der Webseite der EZB informiert und dorthin auch eigene Überlegungen und Anregungen per Email sendet:
    DigitalEuro@ecb.europa.eu

    Ich halte es jedenfalls für ausgeschlossen, dass unser heutiges Schuldgeld auf Dauer funktionieren kann, weil dieses ein reines Schneeballsystem ist, das irgendwann so oder so kollabieren muss.
    Wir benötigen stattdessen ein Abrechnungssystem, das sehr viel besser mit der Realwirtschaft interagiert.

  3. Hutmacher sagt:

    Unser Geld, respektive das bestehende Geldsystem sind das Thema von Ernst Wolff und das ist ja auch gut so; Auf der anderen Seite ist es aber nur ein Aspekt, welcher möglicherweise helfen könnte (alles im Konjunktiv) irgendwann ein komplexes und auch stimmiges Gesamtbild erkennen zu können. Ob es dann tatsächlich mal dazu kommen wird, ist noch lange nicht ausgemacht.
    Die Fragen ob ein bestimmtes Virus nun existiert oder Viren im allgemeinen existieren sind bestenfalls interessant, bringen uns alle aber keinen Schritt weiter. "Omikron" erst ein paar Tage alt wurde in einem HIV verseuchten menschlichen Organismus "ausgebrütet" (mutiert) und man kann sicher davon ausgehen, dass man jetzt einen weiteren "Schuldigen" nach den vermeintlichen Impfgegnern ausgemacht hat. Man darf gespannt sein, was sich da noch in nächster Zukunft entwickeln wird.
    Über 800 Millionen Menschen leiden an Hunger und dies jeden Tag und tausende Menschen versterben, auch jeden Tag (angeblich alle 10 Sekunden ein Kind) und dies interessiert kaum jemand; Stattdessen präsentiert man uns Bilder von irgendwelchen Intensivstationen wo Menschen – meist schon am Ende ihres Lebenszyklus angelangt – versterben. Beides ist für die Angehörigen schlimm, aber mehr nicht.
    Mich schrecken nicht die 20 oder 30% impfkritischen Menschen sondern vielmehr die 70 oder 80% welche sich ohne nachzufragen haben Impfen lassen. Insoweit kann man dieses Unterwerfungsritual (und um nichts anderes handelt es sich) als durchaus gelungen bezeichnen; Aber es scheint so, als sei dies nicht genug, man will mehr.
    Wer sich bisher unterworfen hat, hinterfragt auch nicht mehr und genau ist das eigentliche Ziel.
    Bis vor wenigen Wochen hieß es noch "an oder mit Corona Verstorbenen" und jetzt hat man dies verändert und formuliert "durch oder an Corona Verstorbenen". Ein kleiner aber doch feiner Unterschied.

  4. Mutantenstadel sagt:

    Wie oft muss man sich die These vom nahen Zusammenbruch noch anhören?

    Was haben wir 2007 gezittert und gehortet, weil alles zusammenbrechen wird. Dann wieder 2008, dann mit Griechenland 2010 oder 11? Untergangspropheten an allen Ecken und Enden.

    Der Angstporno ist voll fad.

  5. Gnil sagt:

    Die Welle – Ansprache von Mr. Ross über Faschismus – Szene aus dem Original-Film (USA 1981)
    https://www.youtube.com/watch?v=Ju5qoPGLf14

  6. Gnil sagt:

    Buchtipp: GAME OVER

    GAME OVER: Das lang erwartete Enthüllungsbuch zu globalen Seilschaften hinter der Corona Krise.
    Vom Autor Heiko Schöning, der Monate im Voraus die Erreger-Panik öffentlich ankündigte und im Jahr 2020 den Außerparlamentarischen Corona-Untersuchungsausschuss gründete. Seine These: hinter COVID-19 stecken geplante Strategien und es gibt eine frappante Parallele zu beteiligten Personen und Unternehmen wie bereits zwanzig Jahre zuvor beim Auftauchen von ANTHRAX-01. Eine überlebenswichtige Frage in Zeiten von Corona lautet: Wer macht den Stoff, der allen Menschen unter die Haut gespritzt werden soll? Der Arzt Heiko Schöning, nennt Namen und zeigt kriminelle Zusammenhänge auf.

    Hier kann man es bestellen:

    https://wirkraft.org/produkt/game-over/

    oder

    https://www.buchkomplizen.de/buecher/verschwoerungspraxis/game-over-ausgabe-ohne-dvds.html

  7. Gnil sagt:

    Nicht verpassen!!!!
    Thomas Sarnes, ehemaliger Chefarzt der Chirurgie der Oberhavelkliniken
    https://www.youtube.com/watch?v=phhqpeOwdzY

    &

    Pfarrer Ignaz Steinwender über die Freiheit und den Glauben in der Corona-Krise
    https://www.youtube.com/watch?v=GCCbaCNcnfk&t=9s

  8. Hartensteiner sagt:

    Warum macht uns das alles nichts aus? Ich will es erklären…
    Frage: Wann ist eine Gesellschaft normal?
    Antwort: Wenn es ausreichend Möglichkeiten gibt, einen Teil der Gesellschaft zu diskriminieren.
    Frage: Weshalb muss das so sein?
    Antwort: Weil es ein Gratis-Bonus für die Mehrheit ist, sich über die Diskriminierten zu erheben.
    Man darf in der Hierarchie umsonst um eine Stufe aufsteigen.
    Es ist eine Möglichkeit, sich entgegen aller Unbilden seines Lebens gut, besser zu fühlen
    und kann jene Übel, die z.B. auf gesellschaftlichen Misständen beruhen, leichter ertragen.
    Das macht Diskriminierung zur Staatsraison.
    Man kann sich das nicht entgehen lassen, richtig?
    Nun hatte man ja in Deutschland für eine Weile gewisse Hemmungen, bei Diskriminierungen, die es gab, doch ein wenig ein schlechtes Gewissen.
    Das ist vorbei. „Wir“ sind wieder voll in der Gemeinschaft der Menschheit angekommen.
    Diskriminierung ist wieder erlaubt, Diskriminierung ist etwas, das Teil der Normalität ist und die Mehrheit erfreut sich dieser Normalität und diskriminiert, was das Zeug hält.
    Mehr noch: Diskriminierung ist jetzt die erste Bürgerpflicht.
    Dazu u.a. Roland Rottenfußer bei Rubikon, „Der Impfrassismus“:
    https://www.rubikon.news/artikel/der-impfrassismus
    Erst recht, nachdem die „politische Korrektheit“ uns die üblichen Diskriminierungen weggenommen hat. Man darf Schwarze nicht mehr diskriminieren, die ganze LGBT-Gemeinde nicht, Zigeuner müssen nun Sinti und Roma heißen usw. usw. Sogar Frauen sollen wir gleichbehandeln. Und nun noch diese "bedrohliche Lage"…
    Es ist zum Mäusemelken.
    Dank an den Staat, der uns wieder der Normalität zugeführt hat.
    Wir dürfen diskriminieren.
    Danke! Danke! Danke!

    • Hartensteiner sagt:

      Nachtrag: Neben der Diskriminierung nach Innen muss es natürlich auch immer eine Diskriminierung nach Außen geben.
      Der nebenstehende Artikel über die Kriegspropaganda (große Tradition, vorbildlich die USA!) beschreibt das.
      Nein, niemand muss ganz unten sein. Da drunter sind immer noch die zu Diskriminierenden – innen, wie außen, es gilt für den Einzelnen wie für die Nation.

    • Hartensteiner sagt:

      Ein aktuelles Problem: Sollte man doch noch Nordstream 2 (aus Not) in Betrieb nehmen müssen, dann muss gleichzeitig klargestellt werden, dass dieser Umstand der Bösartigkeit der Russen zu verdanken ist. Das klar zu machen tun sich unsere Politiker und Medien noch etwas schwer – aber man arbeitet daran.

    • Hartensteiner sagt:

      Um das nochmal klar zu machen: Warum das alles?
      Ganz einfach…
      wenn man die Menschen unterdrückt, ja versklavt, muss man ihnen immer etwas zum Fraß vorwerfen, auf das sie ihren gerechten Zorn ableiten können. Nicht, dass sie auf die absurde Idee kommen, diesen Zorn auf die Verursacher ihres Elends zu richten.

  9. Ursprung sagt:

    Ursprungs Senf:
    Wolffs Blitzlichter, Schoenings "Verbrecher" fuege ich Fallons Hirnfluktuationen hinzu und damit wird fast alles verstehbar, was gerade ablaeuft.
    Die Frage, warum ausgerechnet jetzt, 2021?
    Antwort: weil ein paar (vemoegende) Psychos angesichts vermeintlicher Globusendlichkeit in Verliererpanik 7 Milliarden von uns holocaustieren wollen, da das nun technisch geht und wir besitztecnisch von denen schon ganz gut ausgepluendert wurden.
    Wege aus Deiner persoenlichen Panik?
    Antwort: stell sie einfach ab. Bei Dir, In Deinem Umfeld. Da bist DU Koenig. Nicht bei anderen, das ist deren Sache.

  10. Omikron-Corona-Variante:

    Einige Politiker und Journalisten fordern Lockdowns wegen der angeblichen Existenz der sog. Omikron-Corona-Variante.
    Woher wissen sie jetzt schon, dass unter den Milliarden Grippevirustypen gerade diese Variante das Rennen macht?!!!
    Abgesehen davon, dass es völlig unwahrscheinlich ist, dass Grippewellen auf nur einem einzigen Erreger beruhen (Argumente hierzu finden sich in meinen früheren Texten) und dass die Existenz von Viren m.E. unwahrscheinlich ist (Argumente hierzu in einem früheren Text).

    • Ursprung sagt:

      Wenn die Panicker mit dem Alphabet durch sind, kommt CO2, Klima, Klabautermaenner……
      Du willst die loswerden? Stell sie ab, mach Gartenarbeit und geh Schwimmen, wenns wieder warm wird.

    • zivilist sagt:

      " Milliarden Grippevirustypen "
      Untertreiben Sie doch nicht so schamlos !

      Wir beschränken uns auf Corina, OK ? Also grippaler Infekt

      Der Wuhan Variante, der ein ursächlicher Zusammenhang mit einem schweren Atemwegs Syndrom nachgesagt wurde, wurden ferner 29.000+ Nukleotide nachgesagt, wovon es 4 gibt. Da können Sie sich doch leicht ausrechnen, wie viele Varianten möglich sind, es ist eine Zahl mit vielen vielen vielen Tausend Nullen, nix Milliarden.

      Und wenn Sie noch weiter rechnen, finden Sie auch raus, wie viele Stellen ein eindeutiger alphanumerischer Name für jede dieser Varianten haben muß, es ist auch eine Zahl mit vielen vielen Tausend Nullen, damit ist die Reputation der Virologen mit ihrer aktuellen Nomenklatur total im Eimer.

      Und daß irgendeine andere Variante des Corona Virus in ursächlichem Zusammenhang mit Covid-19 stünde, müßte erst noch bewiesen werden und davor müßte es überhaupt erst mal behauptet werden.

  11. Poseidon sagt:

    Wenn man den flüchtenden Tieren und Menschen Glauben schenken mag, dann kommt nicht nur die Impfpflicht ,sondern dann besteht zu Weihnachten ein kolossales Erdbeben wegen dem implodierenden Finanzsystem bevor.
    ("Shut up und Shut Down ,das goldene Kalb wird jetzt vielleicht geopfert")

    Atomkraftwerke werden Abgeschaltet und die Gasspeicher in Deutschland
    sind so ziemlich leer.
    Ohne Strom funktioniert so ziemlich nichts.
    Das sieht sehr nach längeren Banken Holiday über die Feiertage aus.
    Nerven behalten und in der Ruhe liegt jetzt die Kraft.
    Weihnachten ist das Lichtfest der Liebe.

  12. Poseidon sagt:

    Ist Mephistos Impflebensuhr einmal im Koerper muss sie mit Auffrischungsimpfungen gezahlt werden.
    Zum "anfixen" ist der Preis fuer den "goldenen Stuss" noch frei.
    Nur wie lange noch ?
    https://youtu.be/ZKAM_Hk4eZ0

  13. Querdenker sagt:

    @Widar: Keiner will Dich hier sachliche Kommentare sperren ;-)

    Ich nehme mal den Punkt Hartz IV auf: Bis jetzt haben die Hartz IV-Empfänger noch einen wesentlichen Vorteil Gegenüber den ganzen staatlichen Repressalien: Sie befinden sich unterhalb der Pfändungsgrenze! Sie haben bereits eine Vermögensoffenlegung machen müssen und haben nur das unbedingt Notwendige zum Leben. Hier kann der Staat Ihnen also gar nichts mehr wegnehmen. Somit könnten Harzt IV-Empfänger wesentlich "aufmüpfiger" sein, nur die meisten trauen sich leider nicht oder sind bereit in die Lethargie getrieben wurden :-(

    Für Hartz IV-Empfänger wird es nur wirklich eng, wenn dort auch noch 2G eingeführt werden würde. Dann Blieben zwar immer noch die Sozialgerichte, aber wie schnell die berechtigten Ansprüche in der Praxis umgesetzt werden könnten steht in den Sternen …

  14. Gerne will ich wieder schreiben, obwohl meine Posts noch nie veröffentlicht wurden:

    Wieder einmal gibt Ernst Wolff keine Lösungen oder zu mindest keine Ansätze einer Lösung. Mit was Herr Wolff wollen wir es verhindern? Das frage ich Sie. Bisher habe ich keine Antwort erhalten.

    In der Hoffnung, dass es diesmal klappt, alles Gute!

    • Hartensteiner sagt:

      Wolfgang – nochmal "Stockholm Syndrom". Da heben wir also die Verbrecher, die Bankräuber. Und wir haben die Geiseln, die sich auf die Seite der Verbrecher geschlagen haben. Deine Frage: "Wie kriegt man die Geiseln da raus und macht die Bankräuber unschädlich?" Antwort: "Da hilft nur eins, die Bank muss durch Polizei oder Militär gestürmt werden, selbst wenn es Collateral Damage, also auch tote Geiseln geben sollte.
      Nächste Frage: "Wie kann dieser Prozess auf die gegenwärtige Situation umgesetzt werden?"
      —–> So schwierig ist also Deine Frage :-)

    • Querdenker sagt:

      @Wolfgang Mayer: Na, da mag ich dann doch vielleicht eine etwas praktikablere Antwort geben ;-)

      – Vernetzen mit Gleichgesinnten am bestim im lokalen Umfeld, auf Demos, in Chats (z.B. movipo.de, nebenan.de)
      – keinen vorauseilenden Gehorsam leisten, z.B. möglichst keine Masken aufsetzen
      – die staatliche Propaganda torpedieren, z.B. unregelmäßige GEZ Zahlungen, auf erste Mahnung warten oder gar nicht zahlen, je nach persönlicher Widerstandskraft
      – Medienkonsum von Propaganda stark einschrenken oder ganz vermeiden, da dies einen nur mental vergiftet
      – sich bei kritischen Medien informieren (aber nicht den ganzen Tag ;-), es gibt mittlerweile so viele dieser Medien
      – mit Menschen, die die Maßnahmen beführworten in Kontakt gehen und einzelne Dinge hinterfragen, aber nicht missionieren wollen
      – geziehlt für sich Rituale etablieren zum Abschalten und Entspannen, z.B. Spazierengehen, Spielabende, Yoga, einem Hobby nachgehen etc.
      – nicht mehr bei den großen Plattformen kaufen, wie Amazon, es gibt auch (noch) viele kleine deutsche Unternehmen, bei den man online einkaufen kann, wenn mqan das will …
      – möglichst oft mit Bargeld bezahlen

      HTH :-)

  15. Widar sagt:

    @Querdenker
    Nun, ich gehe mit sehr vielem mit Dr. Wodarg einher und dacor nur nicht wa Viren angeht… ich glaube hier haben Sie nicht alle informationen. Ich finde die Informationen einer Herrn Dr. Stafan Lanka (http://wissenschafftplus.de/cms/de/wichtige-texte) sehr gut für den "Otto-Normal-Verbraucher" zusammengestellt. Auch die Glaubwürdigkeit, sonst hätte er nicht vor einem obersten Gericht seinen Prozess gewonnen…
    Abgesehen jedoch davon, egal ob man der Virustheorie glauben schenkt oder nicht (dies geht eh nur, wenn man dem reduktionistischen Weltbid verfallen ist und eine holisitsche Betrachtung der Welt ablehnt – und nicht mehrt das man da schon mal auf der Verleirerspur ist) muss eigentlich der letzte Hinterwäldler erkennen, dass derzeit, mehr als sonst, ein Spiel mit gezinkten Karten läuft…. ob wir Weihnachten in 2022 noch erleben werden steht derzeit mehr auf der Kippe als es zu tiefsten Zeiten des sogenannten kalten Krieges stand. Ich denke die Lunte brennt bereits… und der Knall wird schlimmer als Ragnarök sein….

    • Querdenker sagt:

      @Widar, ganz kurz: Dr. Lanka vertritt eine wiss. Außenseiterposition. Selbstverständlich muss es so etwas auch geben und sollte auch sachlich diskutiert werden. Das ist, wie @Hrtensteiner schon anmerkte, aber für die aktuellen Ereignisse völlig irrelevant. Hier geht es nicht um ein Virus, das ist nur ein Vorwand, und die ganzen Diskussionen dazu sind nur Nebelkerzen zur Ablenkung :-(

      Hier noch mal ein paar Links zu den Dingen, die hinter der Corona-Aufführung ablaufen:
      Catherine Austin Fitts bei Ovalmedia
      – https://www.youtube.com/watch?v=Jq-KR7Rw5yA&ab_channel=OVALmediaaufDeutsch
      Heiko Schöning's Buch "Game Over"
      – https://www.buchkomplizen.de/buecher/verschwoerungspraxis/game-over-ausgabe-mit-dvds.html
      Youtube Video von Paul Schreyer "Pandemie-Planspiele"
      – https://www.youtube.com/watch?v=SSnJhHOU_28

  16. Hartensteiner sagt:

    Der Realität und der Wahrheit steht gegenüber, dass die Masse der Menschen diese nicht kennen will, selbst eigene Erfahrung, auch eigenes Leiden werden gern in kauf genommen, wenn die Menschen nur in der offiziellen Matrix verbleiben dürfen. Der Fachbegriff dafür heißt "Kognitive Dissonanz". Etwas einfacher ausgedrückt ist es das "Stockholm Syndrom". Die Menschen schlagen sich auf die Seite derer, die sie als Geisel genommen haben und sie quälen. Aus dieser Falle können und wollen sie dann nicht herauskommen. Und so geht es, wie es geht.

  17. Ungereimtheiten hinsichtlich der Virustheorie:

    All die grundrechtswidrigen Corona-Massnahmen basieren auf der Virustheorie. Fällt die Virustheorie, so fällt auch das Narrativ der Herrschenden. Daher habe ich mich gestern noch einmal mit der Virustheorie beschäftigt und ich fand Folgendes:

    Eine Zelle kann sich nur teilen, d.h. ihr Erbgut verdoppeln, nicht aber ihr Erbgut multiplizieren. Zu letzterem ist der Zellapparat/die Zellmaschine nicht in der Lage. Im Gegensatz hierzu sollen aber in einer Zelle, die angeblich von einem Virus befallen wurde, sich angeblich lauter kleine Viren bilden. Woher aber soll das Erbgut für diese vielen Viren herkommen?! Wo soll es produziert worden sein, wenn doch die Zelle im besten Falle das Erbgut verdoppeln kann.

    Eine Zelle kann sich teilen/verdoppeln. Wie sollen in der Zelle lauter Viren zusammen gebaut werden?!

    Warum und wie sollte die Zelle nur aufgrund einer kleinen Änderung ihres Erbgutes (durch Einbau des Erbgutes des Virus in ihr Erbgut) diese grundlegende Eigenschaft/Funktionsweise der Zellteilung umändern in die Produktion lauter kleiner Viren, wo doch der Zellaparat, d.h. die eigentliche Maschine für derartige Produktionen gleich geblieben ist und dieser Zellapparat nur eine Zellverdopplung bewirken kann?! Für eine solche Produktion von lauter kleinen Viren bräuchte man eine völlig andere Maschine/Produktionsanlage, d.h. einen ganz anderen Zellapparat. Eine kleine Veränderung des Erbgutes der Zelle reicht hierfür nicht aus.

    Wenn eine von einem Virus manipulierte Zelle sich teilen würde, dann würden 2 identische Tochterzellen, aber keine Viren entstehen.

    Es ist schon kaum nachvollziehbar, wie der Virus es schaffen sollte, dass sein Erbgut in das Erbgut der Zelle eingebaut wird. Zudem ist es aber auch nicht nachvollziehbar, wie er es wieder aus dem Erbgut der Zelle herausschaffen sollte und in die Gestalt eines Virus schlüpfen sollte.

    Die meisten Körperzellen teilen sich selten (siehe Dauer der Zellteilung der verschiedenen Zelltypen). Eine extreme Vervielfachung/Produktion der Viren würde daher ewig dauern, d.h. wäre nicht innerhalb weniger Tage möglich. Bei virusbedingten Krankheiten sollen sich aber die Viren im Körper angeblich innerhalb weniger Tage extrem stark vermehren.

    • Querdenker sagt:

      @Carsten Leimert: Nicht für ungut, aber hier schmeißen Sie wirklich viel durcheinander. Die Mitose einer hat nichts mit der Replikation von Viren außerhalb des Zellkerns zu tun. Ihre Einlassungen hier im Einzelnen zu beantworten würde den Rahmen hier massiv sprengen ;-)

      Ich empfehle mal ein Grundlagen Buch zur Funktionsweise von Prokaryotischen Zellen (also solche mit Zellkern) zu lesen. Oder vielleicht gleich das Buch von Dr. Wodarg "Falsche Pandemien", da haben Sie dann auch den Bezug zu SARS-CoV-2 …

    • Hartensteiner sagt:

      Eigentlich ist es gleichgültig, wie das Ganze funktioniert. Viel interessanter ist es, die Matrix, also das Drehbuch zu betrachten, nach dem die Show abläuft. Und die läuft ab völlig unabhängig davon, wie die neueste Tante Mu heißt (Omicron mit der Garantie einer Schweizer Uhr?) oder welche Gifte da verspritzt werden. Das Drehbuch lehrt: FINGER WEG! Ende der Durchsage.

    • Querdenker sagt:

      @Hartensteiner: Ja, das ist natürlich völlig klar ;-) Es ist auch total egal, ob das Virus aus dem Labor stammt oder nicht. So oder so ist es nur ein Vorwand für die Dinge, die jetzt passieren:
      – Zerstörung der Wirtschaft, Spaltung der Gesellschaft
      – Einführung von IDs (zunächst in Form digitaler Impfausweise),
      – Abschaffung von Bargeld und Einführung rein digitalem Geldes,
      – Vermögensoffenlegung der Bürger (war eine Vorlage EU Parlament
      und wird zu einem späteren Zeitpunkt sicher kommen),
      – Erzeugung physischer Abhängigkeit der Bevölkerung zunächst durch regelmäßige Injektionen

      Hab' ich noch was vergessen?

    • Hartensteiner sagt:

      Querdenker – so kommt es hin. Wenn eines Tages der Corona-Vorhang hochgezogen wird, werden die Menschen aus dem Staunen nicht herauskommen, welchen Umbau die Bühne – die Welt – unterdessen erfahren hat. Ich würde meinen, das wird sein wie die Reise auf einen anderen Planeten.
      (Ich sehe immer das Bild des Weltkuhstalls – "Kühe" (wir) ohne Hörner – vor mir: gengefüttert, geimpft, automatisch gemolken.)

    • #Querdenker, ihre Angaben haben den FEHLER, das es KEINEN Virus gibt! In der Wissenschaft sind Theorien (Computerspiele) unbewiesene Spekulationen. Und DAS sind 'Viren'!
      Dr Stefan Lanka ist KEIN Aussenseiter. Er ist einer der Wenigen, die von der Wissenschaft VERLANGEN, das der Beweis vorgelegt wird; wie im Masern'viren' Prozess.
      Die Aussenseiter sind die, welche nichtbewiesenen Behauptungen, wie 'Viren', hinterher laufen. So wie SIE.
      Wer von Krankheiten/ Infektionen überzeugt ist, die den koch´schen Postulaten nicht standhalten ist meines erachtens ein Scharlatan, ein Quacksalber, wie im tiefsten Mittelalter.

  18. Querdenker sagt:

    "Da die Lügen aber in Zeiten wie unseren immer offensichtlicher werden, bereitet die Elite selber den Nährboden, auf dem ihre Glaubwürdigkeit zerfällt"

    Da sitzt der liebe Herr Wolff aber einer gewaltigen Illusion oder Selbsttäuschung auf. Man schaue sich beispielsweise mal nur die gestrige Abstimmung in der Schweiz über das neuste Covid-19-Gesetz an:
    62 % haben mit Ja, also dafür gestimmt!

    • Hartensteiner sagt:

      Wie ich oben schreibe, die eigentliche Pandemie ist eine der Kognitiven Dissonanz. Betrachte ich das historisch, so sehe ich ganze Jahrhunderte, die eine solche Krankheit dauern kann.
      Ein Beispiel: Die Menschen im MA sahen deutlich, wie der Adel in Luxus, Saus und Braus lebte, während sie selbst darbten und noch Abgaben zu leisten hatten. Es genügte ihnen aber, dass derKlerus ihnen für ihr Leiden "Schätze im Himmel" versprach, durch die ihr miserables Leben ausgeglichen würde. Diese Martrix hielt über Jahrhunderte und die Kognitive Dissonanz blieb bestehen.
      Muss man sich da wundern, wenn man sieht, was man sieht?

    • Widar sagt:

      #Hartenstein
      Der Vergleich mit dem MA hinkt gewaltig, denn auch hier waren die Menschen bereit sich gegen die "Obrigkeit" zu wehren, allein diese wurde von Speichelleckern, Blockwarten, Arschkrichern, Möchte-Gern-Genau-So-Sein Individuen jedesmal verraten und verkauft.
      Warum tragen die Menschen Masken? Weil sie keinen Bock auf Diskussionen mit oben genannten haben, weil sie keine Lust haben das hart verdiente Geld denen noch in den Rachen zu werfen. Warum lassen sich die Menschen impfen, weil sie irgend wie Leben wollen, weil so mancher sonst nicht weiß wie er morgen seine scheiß Rechnungen bezahlen soll… ich weiß nicht wie viele Menschen in Deutschland allein von HartzIV abhängig sind – es sind in der Mehrheit keine faulen, dummen Menschen…. soll der nun noch Stragfen zahlen, weil er weiß das Masen nix bringen, weil er weiß, dass dies alles Schwindel ist? Auch ein Herr Wolf lebt unter Garantie nicht von HartzIV, keiner der Leute die hier immer wundervoll, polemische Texte verfasst und ach so klug ist….keiner von denen kam je mit Lösungsvorschlägen um die Ecke. Sorry, jetzt dürft ihr mich wieder für Kommentare sperren.

    • Rulai sagt:

      62 Prozent wurden als Abstimmungsergebnis für JA ausgegeben.
      Es gibt Screenshots die zeigen, daß das Ergebnis kurz vorher noch ganz anders war.
      Innerhalb weniger Minuten kam ein Swift von NEIN, das bis dahin die Mehrheit hatte,
      zu JA.
      Sie glauben immer noch an Wahlen, Abstimmungen und Umfragen?
      Da sitzen Sie aber "einer gewaltigen Illusion oder Selbsttäuschung" auf,
      "Querdenker".

    • Rulai sagt:

      Und das hier kommt noch dazu:

      https://www.legitim.ch/post/massiver-betrug-bei-der-volksabstimmung-zum-covid-gesetz-beobachtet-wer-h%C3%A4tte-das-gedacht

    • Querdenker sagt:

      @Rulai: Ja, ich glaube immer noch an Wahlen und Abstimmungen und insbesondere an das Schweizer Modell ;-) Leider haben auch verschiedene Umfragen im Vofeld dieses Abstimmungsergebnis nahegelegt.

      Und nein, ich glaube nicht an einen Großangelegten Wahlbetrug, weder in der Schweiz noch bei der Bundestagswahl. Ich kenne dafür einfach zu viele Umfragen im Vorfeld. Aber natürlich lasse ich mich gern von entsprechenden Indizien und Beweisen überzeugen. Nur kann diese, außer einigen anekdotischen Vorfällen, keiner erbringen.

      Ach ja, und ganz simpel, ich sehe auch wie die Menschen z.T. in der Öffentlichkeit drauf sind. Was es da für einen Masken- und Impfwahn gibt. Und das sowohl in Ost und West :-(

      Also ja ich glaube noch an Wahlen und Abstimmungen und habe auch etliche Indizien dafür, dass keine großangelegten Fälschungen passieren. Denke, dass ist bei der massiven Propaganda in den Mainstream Medien auch gar nicht notwendig. Denn genau dort findet die eigentliche Manipulation der Menschen bereits und damit implizit der Wahl statt …

    • Querdenker sagt:

      @Rulai: Übrigens bin ich Ihrem Link gefolgt und da steht:

      Auf die Frage des Moderators Sandro Brotz antwortete:
      "Josef Ender (Sprecher Aktionsbündnis Urkantone und Komitee „Gefährliche Covid-Verschärfung Nein“) verneinte und meinte, dass er in diese schweizerische Institution noch Vertrauen habe. (ab. 1:03:33) …"

      Also, was wollen Sie uns mit dem Link sagen?!

    • Hartensteiner sagt:

      Da mag Widar recht haben. Wir sind wohl ein Treff von Privilegierten, mäßig Privilegierten vielleicht, aber dennoch Privilegierten.
      Wenigstens nutzen wir unsere Privilegien für ein wenig Denken aus – aber das wird das Steuer nicht herumreißen.

    • Hartensteiner sagt:

      Zu Wahlen.
      Ich kann seit Jahren nicht nachvollziehen, wozu die gut sein sollen. Ist doch die Bewusstseinindustrie voll im Besitz der Bewusstseine der Menschen und hat sie wie Hypnotisierte an der Angel (oder an dem Pendel des Hypnotiseurs).
      Willst Du wissen, wie eine Wahl ausgehen wird? Frag einfach (vorher) die Bewusstseinindustrie. Die haben das dann schon ausgerechnet.

    • Querdenker sagt:

      "… Bewusstseinindustrie voll im Besitz der Bewusstseine der Menschen und hat sie wie Hypnotisierte an der Angel"

      @ Hartensteiner: Genau das ist der Punkt. Es ist gar kein Wahlbetrug an der Urne nötig. Das passiert alles schon im Vorfeld durch eine massive Propaganda, die wir auch noch selber bezahlen.

      OK, es gibt natürlich Ausnahmen, aber ich beziehe mich hier vorrangig auf Europa. In den USA bei der letzten Präsidentenwahl, war der Wahlmanipultation ja nun wirklich etwas plump …

    • #Querdenker, es ist natürlich die Bewusseinsindustrie, die veranlasst, das Menschen überhaupt an 'Wahlen' teilnehmen. Aber nur auf dem 'richtigen' Weg.
      Und es ist das System, das 'Wahlen' beeinflusst. Michel kann 'wählen' was/wen er will, in DIESEM System wird NUR Macht ausgeübt- auf welchem Wege auch immer. Wenn es keine Mehrheit gibt- wird koaliert. Grins, bei einer Bürgermeister'wahl' wurde kumuliert; öffentlich.grins.
      Wenn es nicht mehr funktoniert, dann wird, meines erachtens, manipuliert.
      Vor den Wahlen wurde die AfD ('Gott' bewahre mich vor Parteien, aber…) immer mit einer höherem Prozentzahl 'gehandelt'. Ihren Aussagen nach hätten DIE auch mehr Prozente/ Stimmen haben MÜSSEN- haben DIE aber, fast, nie. Sachsen ist die berühmte Ausnahme.
      Bürlün, Bremen- schon vergessen? Manipulationen (Fehler.LOL) sind es nicht wert, nachgesehen/ verfolgt zu werden laut oberste Wahlleitung (Das sind ja nur die Stimmen der Wähler- die sind ja eh weg.LOL).

Hinterlassen Sie eine Antwort