Vergleich der BRD mit dem dritten Reich nicht zulässig? | #104 Moment Mal!

Postfaktisches aus Politik und Gesellschaft mit Markus.

Ein Kommentar von Markus Fiedler.

Gerne werden Vergleiche der heutigen Zeit mit dem dritten Reich empört zurückgewiesen. Das verbiete sich! Man insistiert auf das schärfste. Ist das so? Darf man das nicht vergleichen? Ich sage: Doch man muss das vergleichen. Es geht um Diagnostik. Wozu sind wir durch den Geschichtsunterricht zu hervorragenden Diagnostikern ausgebildet worden?

Der Staat als Krebspatient. Hier gilt es, den Totalitarismus-Krebs schon in einem sehr frühen Stadium zu erkennen, damit der Patient “Demokratie” noch zu retten ist. Wenn der Arzt sagt: “Sie haben noch ein Jahr zu leben”, ist es bereits zu spät. […]

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (43)

43 Kommentare zu: “Vergleich der BRD mit dem dritten Reich nicht zulässig? | #104 Moment Mal!

  1. Paranoia sagt:

    Habe nicht vor hier so viel Raum und Zeit zu beanspruchen ,wie Frank diskant, also komme vermutlich nach diesem Beitrag auch nicht zurück, um endlos mein besseres Wissen zu demonstrieren, aber dieses penetrante Beharren kommt mir doch seltsam vor und deshalb hier meine Meinung dazu.
    HAAALOOOO, Haalllooooohhh. Ich höre die Glocken nicht, aber das wissen wir ja bereits. Die Sirenen funktionieren gar nicht. Wir hatten da letztes Jahr einen unglaublich lächerlich entlarvenden Test, da ging überhaupt nichts, absolute Stille und vor kurzem erst wieder die Flutkatastrophe. Wir sind offenbar völlig ignorant und total immun gegen jede Art von Vorwarnung.
    Dieser Beitrag will doch gar nicht bewerten, ob die Nazis oder die Kommunisten oder sonst wer die Gefährlichsten sind oder waren, sondern nur, mit vollem Recht , darauf hinweisen, dass all das, was man gerade in Deutschland als die Methoden eines weltweit als ultimativ böse eingestuften Regimes identifiziert hatte, heute wieder Anwendung findet. Gerade BEI UNS und eben nicht nur bei den anderen alten und neuen Bösen. Es ist eine völlig korrekte Analyse. Natürlich bedien(t)en sich auch andere Regime dieser Methoden und natürlich haben auch andere Regime Millionen von Opfern gefordert. Aber hier bei uns sollten die Alarmglocken klingen, wenn die Parallelen so eindeutig sind , Wenn die Regierung sich nicht nur psychologischer Kriegsführung gegen ihr eigenes Volk bedient (Panikpapier etc) , sondern sich sogar wie die Schutzgeldmafia aufführt (Impfzwang), wenn sich einige Selbst und Querdenker von diesen verharmlosend Nudging genannten psychologischen Massenmanipulationsmethoden nicht zu jedem Bückling ver leiten lassen. Hier gehts ums nackte Überleben, das ist Krieg hier die Front. Wer Unterminiert, Kollaboriert oder dessertiert, wird erschossen. Wieso? Weshalb, wer sagt das? Ist das die reine Wahrheit?? Das darf man nicht in Frage stellen. NICHTS darf man in Frage stellen.
    Statt dessen will man sich das Vergleichen verbieten, unter dem fadenscheinigen Vorwand, dass man damit die Opfer von damals verharmlosen würde. Gerade nicht, verharmlosen will offensichtlich der Mainstream, was hier stattfindet, nämlich die Demontage der Grundrechte und schamlose Zensur jeglicher Kritik an Motiven, Erzählungen und Handlungen der Machthaber, die dies tun und auch der Medien und Wissenschaftler, die sie dabei unterstützen. Nun, wie wir gelernt haben hatten die Nazis auch ein ganzes Arsenal an Erfüllungsgehilfen. Traurige Parallele auch hier, die Ärzte, Wissenschaftler aller Art, Beamte und sogar Richter. Wurde das nicht abgefragt GLEICHSCHALTUNG der Medien etc. Doch doch. Und haben wir nicht schon wieder auch die Künstler sortiert in Getreue und Verachtenswerte?

    All das hatten wir ganz genau so und über kein Volk wurde je so gründlich und so grundsätzlich gerichtet und zu Recht.
    Haben wir die Argumente der Nürnberger Prozesse trotz all der geschichtlichen Aufbereitung vergessen oder gar nicht begriffen?. Kein Mensch hat das Recht zu gehorchen. Die Banalität des Bösen ist so banal, wie Kinder zu impfen, die selbst keinerlei Nutzen von einer Impfung haben, nur Risiken, weil wer es gesagt (aber nie bewiesen) hat, dass das sein muss??!! Für die Volksgesundheit… schon wieder….
    Wollen wir das wirklich? Sind wir dazu verdammt auf ewig die Täter zu sein. Wieviele Opfer wird es im weiteren Verlauf geben? Hätte irgendwer 1933 auch nur ahnen können, was die mit ihrer Ermächtigung machen werden.
    Kann irgendwer garantieren, dass es dieses mal tatsächlich zu unser aller Wohl gewollt ist und sogar zu unser aller Wohl gereichen wird und nicht… ich will es mit gar nicht ausdenken….

  2. Warte immer noch auf geistreiche Antworten !

  3. zivilist sagt:

    Lese gerade Sebastian Haffner: Anmerkungen zu Hitler, 1978

    sehr erhellend

  4. Mein Filmtip zur aktuellen Diktatur Hysterie "1941,wo bitte gehts nach Hollywood ?" das beschreibt euer aktuelles handeln und Denke sehr genial! Und müsst euch wenig anstrengen zu denken oder richtige Bücher zu lesen und bekommt einen ziemlich guten Spiegel, humorvoll, was Kriegsangst bzw. Diktaturängste so bewirken kann und welche Auswirkungen Massenhysterie diesbezüglich hat. Der Film hat den Amys selbst nie so gefallen, aber so ist das wenn man mit sich selbst konfrontiert wird und seinen Schwachsinn nicht einsehen will.
    PS. Bin auch nur ein Mensch und weiß von was ich rede

  5. wolle sagt:

    Bei Min.29 serviert Fiedler eine unterhaltsame Geschichte um einen polnischen NeuNazi, den er danach wieder zurücknahm und als weissrussischen Braunhemder richtigstellte.
    Osteuropa hat überraschend viele Neonazis (mehr als hierzulande rumlaufen ) wobei die Zahl der beDIENSTeten Nazi-Schauspieler hoch ist. "Russen-Hitler" Schirinowski ist so ein Fall, der heisst in Wahrheit Eidelstein und wurde von Zionisten dazu ausgebildet, seinen allzu arrivierten Glaubensbrüdern beim Kofferpacken zu helfen. Diese Rolle hatten einige Alt-Zionisten schon den Ur-Nazis zugedacht. Britische Geopolitiker rüsteten sie derweil zur erste Ur-Nato-Speerspitze gegen Rußland aus, das ist heute auch wieder irgendwie aktuell. Während Leute wie die Rockefeller einfach ein bisschen Forschung, Eugenik, Menschenversuche voranbringen wollten: heute mit Schwabs Transhumanismus und Gates´ Impfmanie wieder en vogue.
    Von daher ein dickes JA – man kann den Vergleich Nazis-Heute nicht oft genug bringen!

    • Nein! Das ist einfach schlecht durchdacht und Käse! Bitte meine Kommentare lesen!

    • Diese Nazi vergleiche sind einfach zu kurz gegriffen! Nochmal ! Im zweiten Weltkrieg starben 60 Millionen Menschen. Aber im selben Jahrhundert gab es Stalin(stalinische Säuberung allein 3 Millionen ), pol pot(2 Millionen) und mau zedong ( bis 80 Millionen), etc.
      Und waren das Nazis? Das Problem ist soviel grösser und das auf Nazi vergleiche zu reduzieren, zu flach, die aktuell grösste Diktatur der Welt China mit 1,4 Milliarden Menschen! Sind das Nazis? Nein! Ist das nationalsozialismus? Nein ! Also wer hier die Antwort auf die dunklen Mächte und Triebe des Menschen sucht , wird mit so einseitigen Vergleiche zum nationalsozialismus keinen nennenswerten Erfolg haben. Die Liste ist lang, hutu tutsi (eine Millionen Opfer )…….Waren das Nazis? Nein! Also müsste doch den dümmsten auffallen das nicht jedes totalitäre System ein Nazi System ist und auch von der unterschiedlichen politischen Ausrichtung, teils die Gegner der Nazis waren , meine lieben linken Ideologen.

    • Die im Verhältnis kleine Gruppe Menschen die ihre niederen Triebe bzw. Sadismus damit ausleben ,sich mit dem Nationalsozialismus zu schmücken ,ist nicht die Gefahr, aber der in jedem Menschen vorhande Trieb zum Bösen und die Freude daran ,was im Endeffekt alle dieser Despoten gemeinsam haben, das ist der Kern. Mein persönlicher Film tip dazu " die 120 Tage von Sodom". Und genau so Menschentypen gibt es nachweislich in jeder Gesellschaft, egal ob Kommunismus oder Nationalsozialismus oder Stammesdenke …, eine Unzahl und das ist der Ausgangspunkt um zu verstehen …..und dieser trieb den ihr alle habt und wöchentlich in Krimi Sendungen und Horrorfilme auslebt. Aber es sind immer die anderen , ohne zu verstehen das die ganze Menschheit schon eh und je davon Betroffen sind, jeder einzelne von euch ist potentieller, Mörder, Sadist und Despot ,egal in welcher Gruppe, Partei oder Glaubensrichtung. Aber dann von den bösen Nazis sprechen und sich davon abheben ,tut dem Gemüt ja so gut und lässt einem im guten Licht erstrahlen.

    • wolle sagt:

      wer sagt denn, daß der vergleich von politik und/oder systemen irgend etwas mit opferzahlen zu tun haben muss? ausserdem sind moral und leid – unabhängig von den zahlen – durchaus relative begriffe. diese meinung vertraten jedenfalls unsere "befreier". die amerikaner eröffneten die von ihnen durchgesetzten "kriegsverbrecherprozesse", als in hiroshima und nagasaki noch geräumt wurde.

    • Könnte euch noch tausende Beispiele nennen um euch klarzumachen, das dieser Nazi Vergleich keinen Erfolg bringt, viel zu kurz greift. Was ist zb. Wenn euch islamisten abschlachten? Sind das Nazis? Nein! Aber gibt immerhin neben der chinesischen Diktatur mit fast 1,5 Milliarden, 1,5 Milliarden Islam Anhänger. In ihrer Kultur, wissenschaftlich bewiesen eine Gewaltkultur, ein Potenzial und Motivation, die keine Nazibewegung,erreichen kann. Aber dann bist dir Nazi, wenn du da um Aufklärung bemüht bist und wirst als faschist beschimpft. Hab selbst ne Gruppenvergewaltigung mit fünf Afghanen verhindert, die ne junge Frau wie ne Ziege durch die Gassen gezogen haben und bin Dank Einsatz jetzt der Nazi der Gasse. Danke! Und hasse Nazis! Dieser flachgeistige Nazi Vergleich, zerstört so viel und lässt zu oft wahren Handeln keine Chance und bremst nur aus. Ob intellektuell oder..,,..
      PS. Warte Sehnsüchtig auf Antwort und bin immer für Diskussionen bereit, aber da ich nur wie von dem Kommentator "Querdenker " flachgeistig angemacht werde , bin ich so entäuscht, ,das der wirkliche Kampf gegen das , wirklich existierende Böse, keinen Gewissenhaft zu intressesieren vermag, aber wie so ne Schallplatte mit Hänger, immer die selben Stereotypen auf einen Prasseln. Wo seit ihr Freiheitskämpfer? Wollt ihr wirklich was verändern ? Ich Warte!

    • Hallo Wolle! Danke das du Antwortest, aber muss dir wiedersprechen , weil du genau die denke hast ,die nicht zum Erfolg kommen kann . Die Amerikaner ? Die meisten Amys, sind Menschen wie du und ich,,das die Macht ansich immer zu unerträglichen Ereignissen führt und auch hier verschobener Nationalstolz und flachgeist, zu viel Übel führen und in einem Land mit 300 Millionen Einwohner, eine Elite ,mit relativ wenig Menschen,die Welt nach ihrem Wohlgefallen zusammenbastelt, kannst du nicht von "den Amerikanern" sprechen. Meiner Meinung war die grösste Waffe der Amys für Frieden, rock n roll und Jazz. Das pauschalisieren, schafft nur neue Feindbilder und trifft zu 99% unschuldige und führt kausal ,die Maschinerie des Bösen in die nächste Runde.

    • Bitte! Erzählt mir mal was , was Hand und Fuß hat und lasst mich mit euren nicht durchdachten Gedanken nicht in einer Geistigen Dauerschleife verharren. Das Thema ist viel zu ernst um einfach affektiv auf meine Stellungnahme zu agieren ,statt mit wirklichen Argumenten und wenigstens den Versuch , kultiviert und gebildet zu Antworten und nicht aus dem Kontext, mir Sätze herauszureissen und meine Bemühungen um Aufklärung, vernichten zu wollen. Aber das zeugt Psychologisch von Penisneid und meiner ist halt mal riesig ! Kommt mit klar!Ich warte

    • Ps. Hatte ich jetzt schon erwähnt wie gross meiner ist? Also Riesengroß!
      Warte immer noch, meine kleinen Kuschelhasen!

    • Pss. Wolle! Du scheinst ja noch dazu eindeutig Antisemit zu sein was man deinem Kommentar entziehen kann! was hast dann gegen Nazis? Sind doch scheinbar deine Seelenverwanden! Aber wenn einem sein Geschichtsbild nicht ausreicht , sind es dann immer die Juden. Danke für diesen geistigen Müll , du Möchtegern Geschichtsprofessor Und lerne erstmal die Basics von Geschichte, bevor du so einen Käse verbreitest und setz dich mal mit jüdischer Geschichte auseinander und was wir der jüdischen kultur zu verdanken haben ,,die schon 3000 Jahre vor den"Germanen" lesen und schreiben konnten und zb. Körperhygiene nie ein Fremdwort war.

  6. Pss. Mag dich trotzdem Herr Fiedler und verstehe deine Ängste und sorgen und dein Angament

    • Lieber Querdenker! Sie schaffen es doch in einem Satz schon jemanden zu dieskretidieren! Das ist schon meisterlich! Aber zeigt halt auch in einem Satz welch geistig Kind sie sind. Das Pauschal gesehen Menschen wie sie so eindeutig zeigen, was eigentlich Faschismus bedeutet. Denk ich nicht wie der Herr es mag, werden ich aus seinem imaginären Rudel ausgeschlossen. Was mir natürlich scheiss egal ist. Aber sie sind der Prototyp Mensch den ich halt nicht mag. Ein zündler! Und Mami hat gesagt ,ich soll bei solchen Onkels nicht ins Auto steigen und keine Süßigkeiten annehmen, da wir ja wissen wohin die Reise führt. Ins Verderben und ins geistige Niemandsland! Aber bedanke Mich trotzdem das sie mich an ihren Gedanken teilhaben lassen , die in ihrer Art so destruktiv und gleichzeitig so öde sind, das mir jetzt so die Füsse eingeschlafen sind . Aber lustig ,wie in der heutigen Zeit jeder jeden gleich dumm anmachen kann. Kenn ihre Art von Kommentare aus YouTube und da sollten Sie auch bleiben. Aber zur Sache haben sie sich nicht geäußert! Merkst was? Bekämpfen sie mal ihren Hochmut anderen gegenüber, dann lebt es sich gleich besser.

    • Das Kommentar zu dem "Querdenker " ist in die falsche Spalte gerutscht, hat aber seine Berechtigung.

  7. Ps. Der Nazi Vergleich ist einfach irreleitent und spielt den dunklen Mächten nur zu. Es sind keine Typen mit Totenkopf Mütze etc. Mit Klischees zu arbeiten und durch den Nazivergleich immer die selben Popkulturellen Bilder zu erzeugen, nimmt einen wirklich die Macht den dunklen Mächten entgegen zu treten. Wenn man zb, Herrn Plopper Zustimmt und auch durch andere Quellen erfährt wer die Nazis unterstütze (intressant zb. Die eugenik doku von Arte) ist es doch kausal, das es Mächte dahinter gibt , für die die nazis nur ausführendes Werkzeug waren. Der Nazi Vergleich kann nicht funktionieren, da er uns zu oft in seinen starken Bildern in eine falsche Richtung lenkt .Auch der Begriff Faschismus, der ja von einem bäuerlichen Typen musolini in die Welt gebracht wurde , täuscht zu sehr und bringt einen auf den falschen Weg. Das Böse hat eine Kausalität, die in der Bibel schon seit Jahrtausenden eindeutig erkannt und beschrieben sind . Oder Machiavelli, über die Mechanismen der Macht etc. Keine wirkliche Macht würde sich mit Symbolen des Nationalsozialismus schmücken etc. Und deshalb hinkt der Vergleich. Die größte Erfahrung mit den dunklen Weltmächten dieser Welt hat wohl das Judentum und wird teuflisch gern selbst in ecke gedrängt. Das Böse nachhaltig zu verstehen und zu bekämpfen ist nur in der spirituellen Welt wirklich möglich. Und wie ich es mit viel Leid selbst erfahren durfte , schlägst du der Hydra den Kopf ab ………

  8. Nein die Vergleiche sind einfach zu 99% bescheuert. Hab soviel Zeitzeugen bis zum letzten Atemzug begleitet, von Opfer bis Täter , tausende stunden an Sterbebetten verbracht und zum Thema dritten Reich, da Einblicke bekommen, die du von keiner doku oder Buch erfahren kannst. Eine verwöhnte Generation die in ihrem Narzissmus und Hybris sich als Opfer präsentiert und mit einer Gewaltherrschaft die ihre Gegner ohne Gewissenskonflikte um die Ecke gebracht wurden etc, vergleicht?Das es diese Mächte und intressen gibt ,das ist Fakt , aber den Einfluss mit dem des dritten Reich zu vergleichen, ist einfach schwachsinnig. Hatte mit Menschen alltäglich zu tun , die mit 17 als junge Frau zum Leichen schleppen an die Ostfront geschickt wurden etc. da gehen mir die Vergleiche so auf den Senkel. Eine Generation die so dekadent ihr Leben vor einer Maschine verbringt ,sich körperlich in ihrem leben nicht mehr bewegen muss und an Hybris leidet. Hab selbst gegen viele dunkle Mächte gekämpft und erfahren wie unsere Staat von bösen Mächten durchdrungen ist. Nach Adorno die Definition "Die Nazis waren eine Gangsterherrschaft" finde ich sehr passend. Auch die biblische Erkenntnis, der Fürst dieser Welt ist der "deifel". Aber wir sind zb.. soweit weg von einer militanten Gesellschaft. Wenn man das Psychogram von der Naziriege, wirklich versteht in ihren esoterischen und wissenschaftlichen Vermischung und Rassenlehre, mit dem Einfluss einer Geldelite aus zb den USA , ist dies mit heute nicht zu vergleichen. Das böse heute braucht keine Menschenmassen zu mobilisieren, was ja ein Bestandteil des Faschismus ist , wie die Verbindung aus Staat und Wirtschaft. Die Mächtigen heute sind viel subtiler ,haben keinen grossen Nutzen an der Bevölkerung, was auch gegen den 3. Reich Vergleich spricht. Es wird keine Symbole oder ähnliches geben ausser "www"dem ihr doch schon alle verfallen seit. Hab mich selbst 15 Jahre mit viel Energie gegen Internet und smartphones gestellt und eine Entwicklung von aussen erlebt, die seit mitlerweile Jahrzehnten stattfindet und mal ehrlich, eine Generation der es scheisegal war wieviel Menschen in zb. In Afrika draufgehen (coltan) das sie ihre Pornographie anschauen kann, ist so tief in dem System verwoben ,das sich keiner über Faschismus beklagen kann, der seinen Lebensmittelpunkt vor dem Rechner verbringt. Nationalsozialismus ist in einer Welt , ausser vielleicht China, nicht mehr möglich. Da brauch es einen neuen Begriff, da das Böse international agiert und zu 98% aus studierten besteht, die an sich mit ihrer Hybris die Erde systematisch zerstört haben. Wirkliches Machtwisssen ist die Erkenntnis, dass unsere Welt im grossteil ein selbstläufer ist. Man würde sich wünschen es hätte jemand in der Hand ,aber das ist im Einfluss so minimal , ausser in China vielleicht. Es gibt diese Elite mit Einfluss in der Welt , aber die werden systematisch unterstützt solange ihr eure lebensenergie in den Rechner steckt. Der Begriff nazi ist einfach bei den heutigen internationalen Mächten so unpassend, da es internationale Kräfte sind ,wo die deutsche Geschichte und Begrifflichkeiten keine Rechtfertigung haben.

    • zivilist sagt:

      33 war das 'dritte Reich' noch recht gemütlich. sogar noch 36.

    • So ein Käse! BITTE MAL INFORMIEREN was nach Machtübernahme 33 schon alles passiert ist

    • Eure Übertreibungen bringen keinen Lösungsansatz und wer so übertrieben Angst hat,hat schon verloren . Ihr denkt zu 99% zu kurz und versteht die Entwicklung von Macht nicht und die ganzen Kämpfe die schon vor 33 stattfanden und nehmt da so vielen,meist stillen Helden, viel ansehen . Würdet ihr wirklich in einer diktatur oder Faschismus leben, könntet ihr vor Angst um euer Leben ,weder auf die strasse, noch hier schreiben. Bleibt mal auf den Teppich. Diese hysterische Art von Geschichtsdeutung ,bringt niemanden etwas und verfälscht den wahren aktuellen Zustand auf unseren Planeten. Wer national denkt ,hat sowiso schon verloren. Das interessiert den Weltmächten überhaupt nicht.

    • Und glaubt nicht ihr würdet gegen eine aktuelle Diktatur bestehen, wenn ihr vor die Wahl gestellt werdet und der satan gibt euch die Möglichkeit euer Leben entspannt vor dem Rechner zu verbringen und mit Brot und Spiele euch unterhalten zu lassen oder den wirklich wahren weg zu gehen, ,auf Internet zu verzichten ,auf smartphones zu verzichten etc. Wer von euch würde wirklich diesen Weg beschreiten? Glaubt ihr nicht das ihr grossteil schon lange eure Seele an den Teufel verkauft habt und 99%,wie im 3. Reich auch ,auf die Vorzüge der modernen welt zu vernichten? Ich bin den Weg gegangen, hab erst 4 Jahre Internet, da ich sonst mit dieser kranken Gesellschaft nicht in Kontakt stehen kann. Bin überzeugt den Weg der Wahrheit gegangen und hatte wirklich die Welt gegen mich. Wurde als Spinner und verrückter ausselektiert etc. Genau von so Typen die jetzt von Diktatur sprechen ,aber schon lange Handlanger in diesem digitalen Zeitalter sind. Bei dieser Debatte ist soviel heuchlerei und falschheit. Kaum zu ertragen! Und Merkel mit Hitler zu vergleichen etc, ist meiner Meinung sowieso geisteskrank. Ihr versucht eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation, aber die wirklichen Veränderungen und Probleme seht ihr nicht. Man müsste dann ja einsehen das man auf den falschen Weg ist. Eine Generation die komplett den Kontakt zur Natur und Umwelt verloren hat, aus eigenen Stücken und dann von Diktatur spricht…."Meine lieben sonntagsnachmittags Revolutionäre" Danke vielmals

    • Querdenker sagt:

      @Frank diskant: Hier ist mal wieder jemand aktiv, der nicht zwischen "Vergleich" und "Gleichsetzen" unterscheiden kann! Mehr gibt es zu diesem Foristen eigentlich nicht anzumerken …

    • Noch ein Argument gegen die 3. Reich Vergleich Theorie. Das dritte Reich hatte einen großen Vorteil! Man konnte den Nazis als personifiziert gegenüber treten und hatte wenigstens eine minimal chance einem die Rübe zu …..Der Ausgangspunkt heute ist viel übler, es gibt keine Person mehr die man als verantwortlich identifizieren kann. Die Digitale Welt wird keinen Despoten mehr haben . Der Kampf spielt sich viel subtiler ab. Wenn wollt ihr für ein globales überwachungssystem verantwortlich machen? Rockefeller? MERKEL? Alles so ein Käse! Ihr macht mit euren oberflächlichen Rundumschlägen nur Sündenböcke und richtet euren Focus auf leute die in dem System gefangen sind aber gar kein Einfluss auf das Geschehen haben. Es gibt nur eine Antwort, die aber keiner hören mag ,weil Glaube kein kriterium unserer Digitalen zeit ist, und wenn dann Esoterik und dann ist man kein Stück weiter wie die Nazis.

    • Querdenker sagt:

      "Das dritte Reich hatte einen großen Vorteil! Man konnte den Nazis als personifiziert gegenüber treten und hatte wenigstens eine minimal chance einem die Rübe zu ….."

      @Frank diskant: Ha, junger Mann, was machen Sie denn da gerade?! Sie Vergleichen das dritte Reich mit heute ;-)

    • Lieber "Querdenker ",weiß nicht wen du ansprichst. Falls du meine Person ansprichst,,wäre es nett ,wenn du mit Argumenten und etwas mehr Wörter dich ausdrückst , kann deine relativieretes Kommentar nicht nachvollziehen bzw, verstehen und einordnen.Hatte mich wirklich bemüht ohne ein Buch zu verfassen, warum ich diese Vergleiche mit dem 3, Reich nicht mag, und sie bei den dunklen Mächten die solange vorher schon ihr Unwesen getrieben haben und in der ganzen Weltgeschichte mit ihren Möglichkeiten ihrer Epoche, immer schon mit Gewalt etc, der freien Menschheit schaden zufügten .Das diese Popkulturelle denke über das 3. REICH einfach schädlich sind, gerade für Menschen die sich dem gegenüber stellen, weit bevor es corona gab und diese denke, "bist nicht für mich bist du gegen mich", also binäre denke ,nicht akzeptiere ,das sie einfach destruktiv ist und keine Hilfe.

    • Querdenker? Also mich als jungen Mann zu betiteln ,nähme ich mal als Kompliment, auch wenn es nicht der Wahrheit entspricht. Da sie lieber persönlich werden , statt mit Argumenten zu kommen ,würde ihre Denkweise eher einer naiven jungen denke entsprechen. Eine Art von Kommunikation die inhaltlich schwach und flachgeistig scheint und mit so Menschen in Diskurs zu treten ist eine Unmöglichkeit, da sie eindeutig mehr auf Konflikt aus sind als sich argumentativ zu beteiligen. Nur weil sich jemand als Querdenker bezeichnet, in einer imaginäre Gruppe ,sich jetzt gross und stark fühlt (was an sich schon faschistische Züge hat! da ich mich unabhängig an keine Art von Gruppe beteilige, weiß ich von was ich spreche) zeigt einen Geist der mit seiner Überheblichkeit, auch nur spaltet und destruktiv ist . Heisse Luft! Wer so auf hohem Ross sitzt und mit seinem hohen Alter argumentiert, der wird es schwer haben noch dazu zulernen. Aber Menschen können sich noch in hohem alter weiter entwickeln und geb die Hoffnung nicht auf das sie auch noch lernen, wie man sich an komplexe Themen in einer Diskussion zu beteiligen hat, ohne dem gegenüber sofort zu demütigen und erniedrigen und jeder Massenhysterie hinterher zu rennen. Danke Querdenker
      PS. Vielleicht mal selbst denken, statt einer Gruppe Querdenker hinterher zulaufen und sich auch nur an eine kollektiv Meinungshoheit anzuschließen. Also ich bin allein und unabhängig. Brauch mich nicht rechtfertigen ,aber meine Menschenliebe zwingt mich dazu ,Leuten wie sie, die wohl auch nur chaos verursachen, eine Chance auf Entwicklung zu geben. Ich bin unabhängiger Geist und trotz all quer denken, kein Querdenker!

    • Jemand der so kindisch ist ,lieber Querdenker, mich als jungen Mann zu betiteln?
      Selig sind geistig schwachen!

  9. kriticitizen sagt:

    Danke Ken Jebsen für die Transformation von KenFM in apolut. Bin heute zum ersten Mal auf der Seite und habe bereits 2 weitere interessante Persönlichkeiten kennen lernen dürfen, wie eben Markus Fiedler, den ich bisher nicht kannte.
    Bitte weiter so.

  10. Aldis We sagt:

    Der Vergleich wird von Rabbis gezogen die sagen, das muß man tun damit man erkennt was läuft, wohin die Reise geht. Wenn diese Leute das nicht dürfen, wer dann?
    Soviel dazu.
    Zum GG
    Siehe Artikel 1 Absatz 3
    Die folgenden Grundrechte BINDEN Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als UNMITTELBAR GELTENDES RECHT
    Damit sind alle Ermächtigungen nichtig!
    Siehe Artikel 19 Absatz 2
    In KEINEM FALL darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden!
    Hinzu kommen die Protokolle zum GG.
    Daraus geht ganz eindeutig hervor, daß man darüber diskutiert hat ob die Möglichkeit einer Ausnahme, für Fälle wie diese, ins GG aufgenommen werden sollte. Das wurde bewußt nicht gemacht um genau diese, heutige Vorgehensweise, auszuschließen. Alleine damit ist das IfsG für den Rundordner, Mülltonne.
    Damals wie heute sind es die Menschen die auf ihre angeboren, im GG festgeschriebenen, Rechte verzichten. Sie sind es die das IfsG über das GG stellen weil sie ihrer Pflicht nicht nachkommen. Das GG, wohlgemerkt das Original, ist der Hebel der uns gegeben wurde um die Regierung in ihre Schranken zu weisen. Deshalb wurde damals die meiste Zeit in die Artikel 1 bis 19 investiert. Es sollte nie wieder jemand sagen können, er habe nur Befehle befolgt. So konnte man es bis vor kurzem noch auf der Seite des Bundestages lesen.
    Deshalb, das Original!!
    Lesen, VERSTEHEN und anwenden!

    • Wenn du hier mit Rabbis argumtierst,sag mal bitte was das für Rabbiner sind ? Und haltet mit eurer dreckigen Art von Politik ,die Juden da raus, das ist an Unverschämtheit und in Flachgeistigkeit nicht zu übertreffen. Bekomm so ein Zorn bei solch dreckig manipulativen Kommentare, wo gleich im ersten Satz juden mir reingezogen werden ,du voll…,. Grundgesetz? Kennst auch nur deine Rechte und nicht deine Pflichten. Schwachsinn auf höchsten Niveau !

  11. zivilist sagt:

    Hitler war eine Katastrophe. Aber Hitler war kein Rückfall. "Hitler was born in Versailles" (das ist ein Buchtitel).

    Merkel ist schlimmer, Merkel ist ein Rückfall.

    Ja, und über Robert Koch selbst berichtet Meike BÜTTNER

    https://youtu.be/r5rXC5et_DY

  12. MomentMal sagt:

    Viele, die den Vergleich affektgetrieben diskreditieren, sehen das Nazi-Regime immer vom Ende her.
    Ich sage dann immer: 1933 gab es auch noch kein Auschwitz. Du kannst nicht wissen, was 2027 sein wird. Und ich will es auch gar nicht herausfinden.

    • Käse! Es gab die Denker, nicht wenige die die Entwicklung und gefahren schon vor 33 sahen und sich aus Verzweiflung teilweise umbrachten. Die Ängste von dieser Entwicklung spiegeln sich im 1925 verfassten Roman und späteren Film Metropolis zb. Sehr gut. Etc. Es gab eine Menge Menschen die sich der gefahren bewusst waren ,besonders auch in der katholischen Kirche. Es waren hauptsächlich Protestanten die Hitler weit vorher unkritisch hinterher liefen,.,……

  13. Natürlich gibt es deutliche Parallelen zu den Protagonisten von damals: Die Rockefeller- Stiftung und die Finanzierung der Rassenforschung (Eugenik) im dritten Reich. Das RKI mit ihrer Selektion jüdischer Ärzten, der Verfolgung einer "Volkshygiene" und den vielen tödlichen Menschenversuchen an Gefangenen in Konzentrationslagern, wie z.B. Buchenwald. Der Verquickung von IBM und der deutschen Regierung zur rechnergestützten Kennzeichnung der aus unserer Gemeinschaft ausgestoßenen: damals mit Lochkarten die Juden genauso wie heute mit digitalen Impfpässen die Corona- Impfverweigerer. Erstaunlich auch die völlig fehlende Kritik aus den Reihen der Lehrer* – damals wie heute. Und die der Ärzteschaft** – damals wie heute. Vom Bollwerk der Herrschenden gegen das Volk, dem öffentlicher Dienst und dem Beamtentum ganz zu schweigen – damals wie heute. (*Die Ausnahmen bei den Lehrern werden erst gemobbt und dann suspendiert und die wenigsten **Ärzte verweigern sich dem gegenwärtigen Plandemieverbrechen).
    Viele Grüße.

  14. Parallelen zum Faschismus?: …das ist sogar alles noch viel zu kurz gegriffen: Neben der Reduktion des Diskussionsraums auf Null, der massiven Zensur der Medien, dem gezielten Aufhetzen gegen Andersdenkende und – auch wieder – gegen Russland, dem illegalen Ermächtigungsgesetz, der massiven "Polizei"- Gewalt gegen Demokraten, der Diffamierung der Wissenschaft, dem Hochfahren der Rüstungsindustrie – wieder – auf Basis von Fake- Feindbildern / Millitarisierung, dem Provozieren von nationalen und internationalen Konflikten, dem schamlosen Lügen der Politikdarsteller und ihrer Lakaien, der vom RKI wieder verfolgten "Volksimmunität" u.s.w. möchte ich noch die Rolle von IBM hervorheben: Damals von der deutschen Naziregierung beauftragt mit dem rechnergestützten Selektieren der Juden (IBM und der Holocaust / FBI ermittelt gegen IBM / viele Klagen jüdischer Hinterbliebener anhängig) und heute – wieder von der deutschen Regierung beauftragt mit der Entwicklung des Deutschen Impfpasses – zur Selektion der "Anständigen" von den "Nichtgeimpften". Soll ich weitermachen? … Vielleicht etwas bizarr: Baerbock bewirbt sich öffentlich und stolz mit ihrem Naziopa. Nun, mein Großvater saß damals als Kommunist im Zuchthaus und in Buchenwald, sein Bruder wurde von der Gestapo ermordet. Was soll ich heute über so eine – offensichtliche – ultra rechte, menschenverachtende und gefährliche Entwicklung denken? Viele Grüße Dietmar Hoffmann/Leipzig

    • Das ist doch käse. Wären wir wirklich so weit wie ihr denkt, hätten sie euch schon lange aus der Wohnung gezogen. ….

    • Kaja sagt:

      Sehr geehrter Herr Hoffmann,
      Sie schreiben:
      "… Baerbock bewirbt sich öffentlich und stolz mit ihrem Naziopa. …"

      Hätten Sie hierzu einen Link zu der entsprechenden Aussage der Bärböckin?
      Danke.

    • Hallo Kaja
      Auch wenn du von Hoffmann keine Antwort bekommst, schreibe ich dir.
      Es ist einfach diese flachgeistige Ideologie alle Wehrmachtssoldaten als Nazis zu beschimpfen. Den grossteil der jungen Leute damals, gab es keine andere Chance , als ihr Leben in dem Wahnsinn des Krieges zu Opfern, sonst hätten die die Jungs sofort erschossen. Bin selbst Kriegsdienstverweigerer, aber hatte mit unzähligen Männern und Frauen zu tun die ihr Leben an der Front verbrachten. Die anfängliche Begeisterung, durch geschickte Hirnwäsche , ist den meisten ganz schnell vergangen und die wenigsten kämpften wirklich für Hitler ,sondern ums nackte überleben in ständiger Todesangst. Dieses schwachsinnige Geschichtswissen ,das so Leute wie Herr Hoffmann verbreiten um sich als Pseudo intellektueller ins Licht zu rücken ,ist mitlerweile weit verbreitet und dieses stereotype Halbwissen,zerstört so viel und ist im wahren Kern selbst der Nazi Ideologie sehr nahe. Stehe gern zum Gespräch bereit. Aber bitte so Möchtegern Geschichtsprofessoren,keinen Glauben schenken. Die mischen alles mögliche nach ihrem Gusto zusammen und danach bist du noch verwirrter und dümmer wie vorher, wenn du so Leuten glaube schenkst. Geschichte ist so komplex und wenn jemand in so wenig Worten versucht ,soviel unterschiedliche Themen anzusprechen, ist immer Vorsicht geboten.
      Herr Hoffmann ist ein hetzer und hat Geschichte nicht verstanden und so leid es mir um seinen Opa ist und ich da Familien Trauma verstehe, wo waren die Kommunisten besser und haben im Endeffekt wesentlich mehr Opfer zu Verantworten ,als im ganzen 2. Weltkrieg alle Parteien zusammen inklusive Holocaust verursacht .
      "Früher gegen Elche heute selber welche "passt bei Hoffmann sehr gut,da er ja selbst in seinem kurzen destruktiven Kommentar Feindbilder schürt und hetzt. Frieden und liebe wirst mit so Menschen nie bekommen und ist so leicht sich moralisch abzuheben wenn man "nazis raus "schreit ,aber dann selbst nur aufhetzen. Lasst euch von so Leuten nicht um den Finger wickeln, der Typ hat keine Ahnung. Das relativieren der Geschichte mit begriffen wie selektion und das verhöhnen aller Holocaustopfer dadurch ,ist so idioten leider nicht bewusst.

    • Ps. Nach dem schwarzbuch des Kommunismus 100 Millionen Opfer, manch einer spricht sogar vom doppelten. Intressant auch die jüdische Verfolgung nach 45 in der Sowjetunion.
      Kommunisten waren nicht besser wie die Nazis und deshalb ,von so Leuten keinen scheiss erzählen lassen. An sich Progrome in Russland ein interessantes Thema oder wie oft juden als Sündenböcke in der ganzen Weltgeschichte immer hinhalten mussten. Nur weil jemand sich als Kommunist schmückt ist er kein besserer Mensch und "am Anfang war das wort", und worte sind mächtig Leute aufzuhetzen, wie meiner Meinung Herr Hoffmann auch nur ein gefährlicher volksverhetzter ist. Vorsicht mit so Typen!

Hinterlassen Sie eine Antwort