KenFM-Spotlight: Uwe Soukup über Manipulationen am Leichnam von Benno Ohnesorg

Heute vor 50 Jahren wurde der Student Benno Ohnesorg vom Polizeibeamten und Stasi-Spitzel Karl-Heinz Kurras auf einer Demonstration gegen den Schah von Persien erschossen. Sein Tod veränderte die Republik wie kein zweiter, er war Auslöser massiver Studentenproteste gegen den Staat und Startschuss für die 68er-Bewegung sowie die Terrororganisation „Rote Armee Fraktion“, die West-Deutschland Jahrzehnte außer Atem hielt.

50 Jahre nach dem Mord am 2. Juni 1967 sind erschreckende weitere Details zu dem Fall, die auch über den Schuss hinausgehen, ans Licht gekommen. Uwe Soukup fasste im Gespräch mit KenFM die umfangreichen Manipulationen am Leichnam des Erschossenen zusammen. Das gesamte Gespräch ist hier zu sehen: https://kenfm.de/uwe-soukup/

Soukup hält am heutigen Jahrestag einen Vortrag in der Berliner Urania, in dem er mit umfangreichen Fotos das Geschehen vor der Oper und in der Krummen Straße rekonstruiert. http://www.urania.de/der-mord-benno-ohnesorg-am-2-juni-1967

Den Link zum Buch “Ein Schuss, der die Republik veränderte” findet ihr hier.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

Auch interessant...

Kommentare (4)

Hinterlassen Sie eine Antwort