Spotlight: Kaiser & Lenz über die Kraft der Resignation

Ausschnitt aus Kaiser & Lenz #3 – Dystopie oder Utopie: Gibt es noch Hoffnung? Hier in voller Länge hier zu sehen: https://apolut.net/kaiser-lenz-3-dystopie-oder-utopie-gibt-es-noch-hoffnung/

In Zeiten von Corona mutiert die Bundesrepublik Deutschland immer mehr zum Orwell-Staat. Von Covid-19 zu Covid-1984 ist es nur noch ein kleiner Schritt.

Gibt es da überhaupt noch Hoffnung für die Idee der Demokratie? Gibt es noch eine lebenswerte Zukunft für die Menschheit oder ist die Zukunft eine düstere, mit der sich unsere Spezies abfinden muss?

Ist die neue Weltregierung, das aktuelle Gesundheits-Regime, so übermächtig, dass es keinen Sinn macht, sich noch dagegen aufzulehnen? Oder bedeutet die aktuelle Krise eher eine gigantische Chance auf eine nachhaltige Umwälzung, um die Macht und Selbstbestimmung der Bürger völlig neu zu organisieren? Ist echter Wandel, tatsächliche Mitsprache, bei der Welt von morgen möglich?

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (10)

10 Kommentare zu: “Spotlight: Kaiser & Lenz über die Kraft der Resignation

  1. Rulai sagt:

    https://www.nichtimpfgegner.in/report

    Denunziationsportal, wo Nichtgeimpfte verleumdet werden können.
    Man achte auf die Gefahrenstufen!!!

    (Querdenker: Sehr hoch. Noch über der weitschlimmsten Stufe "Gewaltbereit".)

    • Rulai sagt:

      Und die Wortverstümmelung zeigt auch deutlich, aus welcher Ecke das kommt:

      "Jetzt Impfverweiger*in melden"

      🤮🤮🤮🤮

      ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

      Never comply!!!!

      "
      So Freunde, ein neues Kapitel ist auf der Bühne, quasi ein neuer Akt. Wer gedacht hat, mit Corona ist der Spass vorbei, hat da die Rechnung ohne den Wirt gemacht.
      Wir werden hier noch ne Weile zu tun haben, bis die Firmen und NGOs EU, USA, WHO, WEF, Clinton Found, Rockefeller Found, Vanguard, Black Rock etc. von diesem unserem Globus verschwunden sind und Friede auf Erden einkehren kann.

      Es gibt viel zu tun.
      👉neue Strukturen aufbauen
      👉das System absolut boykottieren
      👉Geld von der Bank holen
      👉wo es geht "den Staat" verarschen
      👉kauft nur bei Patrioten
      👉euer Geld ist die Macht gegen das System
      👉auf die Strasse mit uns

      Wir hören erst auf wenn sie alle weg sind‼️
      "
      Netzfund

    • Rulai sagt:

      Korrektur: Noch über der zweitschlimmsten Stufe

  2. Kaja sagt:

    Warum denken Sie, an den gegenwärtigen Verhältnissen zu verzweifeln, Herr Kaiser?
    Niemand, der noch bei Verstand ist, wird sich das gefallen lassen, in der Folge jeden dritten Monat sich abspritzen zu lassen, siehe https://reitschuster.de/post/impfabo-ante-portas-booster-kuenftig-alle-drei-monate/
    Auch die am meisten treuen des "Impf"narrativs werden sich schließlich doch bestimmt fragen, weshalb sie jeden dritten Monat zum Abgespritzt-Werden anzutanzen haben. ES muss auch dem letzten Bundestagsabgeordneten auffallen, dass das Abgespritzt-Werden jeden dritten Monat nichts mehr mit einer "Impfung" gemein hat.

    Ich bin sehr gespannt darauf, wann der Zeitpunkt gekommen ist, dass den Vorständen der Behindertenverbände und den Behindertenbeauftragten das auffällt, dass es sich _nicht_ um "Impfungen" handelt, die zwangsweise wohl jedem verabreicht werden "sollen", sondern um das ()zynisch geschrieben) Verwerten von Sondermüll ("Impf"stoffen), die besser in die Müllverbrennungsanlage gehörten, denn in Lebewesen jeglicher Art.

    Ich nehme an, die "Impf"-Fans unter den Politikern bekommen für ihre "Impf"-Werbung und für ihre "Impf"-Erpressungen Geld des Mister Gates. Beweisen kann ich das nicht, dass das so ist, aber ich habe das Gefühl, dass das so sein _könnte_.

    • Hartensteiner sagt:

      Liebe Kaja, früher ging man regelmäßig in die Kirche zur Messe und zum Abendmahl. Das hat sich überholt.
      Jetzt geht man regelmäßig zur Impfung und wenn man dann noch Maske trägt, stehen die Tore des Himmels offen.
      Das mag nicht auf alle zutreffen, aber auf Viele durchaus.
      Aber egal… jetzt ziehen wir erst mal gegen Russland in den Krieg. Geimpft und mit Maske. Das wird ein Spaß.

    • Andreas I. sagt:

      Hallo Kaja,
      "Ich bin sehr gespannt darauf, wann der Zeitpunkt gekommen ist, dass den Vorständen der Behindertenverbände und den Behindertenbeauftragten das auffällt,"

      Was, wenn diese Vorstände genauso krank sind wie Parteivorstände, DGB-Vorstände, Zulassungsbehörden-Vorstände, Leopoldina-Vorstände, vorsitzende und sonstige Richter, Konzern-Vorstände, Ärztekammer-Vorstände … ?
      Was, wenn diese Gesellschaft wirklich normopathisch ist?

  3. Hartensteiner sagt:

    Wer sich über die Aussagen von Gunnar Kaiser wundert, muss sich schon lang, sehr lange, Jahre vielleicht, etwas vorgemacht haben. Hättet ihr mich gefragt :-) hätte ich euch das vor 20, 10, 5 Jahren, 2 Jahren auch schon sagen können.
    Das ist doch so offensichtlich, dass man seine Scheuklappen schon sehr weit zuziehen muss, um das nicht zu sehen.
    Und nicht nur um die angesprochenen Themen geht es, es geht auch darum, dass der Planet als Ganzes mit Fleiß an die Wand gefahren wird. Oder glaubt jemand ernsthaft, dass die Vergiftung der Böden, des Wassers und der Luft in Zukunft weniger wird? Die Weltlandwirtschaft auf Demeter geht? Weniger Beton, Stahl und Glas verbaut werden? Nicht der letzte Fisch aus dem Meer geholt wird und mehr als symbolische 5 Bäume von den Regenwäldern übrig bleiben werden? Das ganze schon gleichmäßig verteilte Gift wieder eingesammelt wird? Nichts davon. Und die Lemminge? Wie angedeutet – werden weiter auf den Abgrund zueilen und sich über die empören, die sich ihnen nicht anschließen.
    Und erwähnen wir noch Corona. Die Mächte, die in der Lage waren, den ganzen Planeten in einem Zirkusakt über Maske und Impfung springen zu lassen, die werden aufgeben, wenn Du nochmal spazieren gehst?
    Nichts davon.
    Weil wir aber nicht anders können und weil es uns eben graust, unsere Kinder und Enkel in diese Dystopie laufen zu sehen, werden wir weiter Widerstand leisten. Klar.
    Aber ausrichten werden wir nichts.
    Was war eigentlich der letzte Versuch z.B. in Deutschland – und man müsste eigentlich nach der Welt fragen – den Karren umzulenken? Das dürfte der von Vornherein vergebliche Spartakusaufstand gewesen sein, in dessen Folge Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg ermordet wurden. War danach noch was? Fällt mir gerade nicht ein.
    Und damals hatte man wenigstens eine handlungsfähige Organisation, von welcher Art heute nichts mehr existiert.
    Also, Leute, schaut endlich mal auf die Realität und nicht auf die schönen Bilder, die ihr euch ausmalt.
    Glaubt jemand wirklich, dass die Verbrecher, die uns seit 2 Jahren mit Coronalügen beackern, irgendwann hinter Gitter kommen? Niemals. Die werden, wenn es soweit ist, vergnüglich ihre Pensionen "verzehren" zusammen mit den Geldern, die "irgendwie" auf ihren Konten gelandet sind. Wahrscheinlich den Konten des digitalen Zentralbankgeldes.
    Angenommen, dass "vergnüglich" dann überhaupt noch geht. Vielleicht für das 0,00eine Prozent?

    • Herr Hartensteiner schreibt wieder beinhard ;-) Ich möchte trotzdem zu Bedenken geben, dass keine Seite 100% ihrer Ziele erreichen wird. So glaube ich, dass die Elite bei dieser "Pandemie" den Zeitplan, den sie sich selbst gesteckt hat, nicht eingehalten hat. Und das hysterische Reagieren auf die Montagsspaziergänge zeigt mir, dass sie sich nicht so sicher fühlen, wie es manches Mal scheint. Auch wenn ich weiß, dass (unbegründete) Hoffnung, neben der Furcht, der ärgste Feind des Menschen ist, will ich nicht alle Hoffnung fahren lassen. Ich glaube, DANN hätten die dunklen Mächte ihr Ziel erreicht.

  4. _Box sagt:

    Der von Herrn Kaiser verkörperten reaktionären Kunstfigur, die ihre Ergebenheit gegenüber den Herrschaftsverhältnissen stets als schicksalhaft verbrämt, ist es sicherlich schmeichelhaft genug, wenn man ihr mit einem der Gottväter des Kapitalismus erwidert:

    Der Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ist oftmals, nicht aufzugeben.
    -Walt Disney

  5. Ursprung sagt:

    Aufgesetzt, unecht, Arte fuer sich angehoben waehnende Konsumenten. Jens Lehrich als nostalgischer Volksempfaenger, was fuer ein toller Gag!
    Die drei, jeder fuer sich durchaus intellektuell interessant, in regelmaessiger freier Diskussionsrunde ohne einstudierte Texte und zu Tagesthemata, das waere ein Einschalten vermutlich wert.
    Das jetzige Format ist es nicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort